1zu160 - Forum



Anzeige:
Arnolds Modell Web

THEMA: Super Gleitschutz beim bremsen vor dem Signal !

THEMA: Super Gleitschutz beim bremsen vor dem Signal !
Startbeitrag
twingo - 10.09.22 17:26
Hi !

Hier mal eine optische Täuschung, die ich klasse finde, hat irgendwie was magisches. ( Radsätze )

Aber seht selber https://www.youtube.com/watch?v=Og4aD08r0xE&t=551s dieses Video ist von einem YT Kollegen.

Gruß Thomas


Hallo Thomas,

Deine Überschrift solltest Du dann vielleicht ändern in "Versagender Gleitschutz....", denn genau solche "Bilder" soll der ja verhindern  

Grüssle aus dem Schwabenländle

Bernhard
Gleitschutz verhindert eben nicht die Videokamera-eigene optische Täusschungen
Diesem Video kann man auch nicht entnehmen ob der Gleitschutz wirksam war oder nicht.
Solange die Lokräder sichtbar waren hat der Zug auch gar nicht gebremst.

Gruß, Victor
Bei mir ist nur das sichtbar:

"Externe Inhalte blockiert!

An dieser Stelle wurde das Laden einer Ressource von :domain unterbunden. Ob und welche Cookies möglicherweise durch den Aufruf gesetzt würden, können wir Ihnen nicht sagen. Zudem werden beim Laden auch persönliche Daten an :domain"

What the heck...!

Felix
Hi Felix !

Bei mir funktioniert der Link einwandfrei.

Hier der YT Link ohne Zeitangabe https://www.youtube.com/watch?v=Og4aD08r0xE

Ab 9:13 min sind die nicht drehenden Radreifen zusehen.

Gruß Thomas
Die scheinbar nicht drehenden Radreifen. Natürlich drehen die.
Hi Victor !

Klar drehen die sich, aber auf Grund der optischen Täuschung sieht es so aus, als wenn sie sich nicht drehen.

Gruß Thomas
Guten Morgen,

um was für einem Effekt handelt es sich hier, wie nennt er sich und durch was wird er erzeugt?

Mit freundlichen Grüßen

Tf150150
Hallo Namenloser,

der Effekt hängt von der Radumdrehung und der Bildfrequenz ab. Stichwort Stroboskopeffekt.

Gruß, Roland
Das Thema ist ja so alt wie der Filmkamera überhaupt... anfangs mussten Filmmacher sich vor Gericht verantworten, wütende Zuschauer... rückwärts drehende Kutschenräder, das gibt es nicht! Unfug! Betrug!

Gruß, Victor
Das gibt es auch bei Hubschraubervideos. Die Hubschrauber fliegen mit scheinbar stehenden Rotoren.

Gruß
Jürgen
Guten Abend,

wie oder durch was kommt dieser Effekt zustande? Genauere Erklärung Bitte. Die 185 158 dürfte zum Zeitpunkt der Aufnahme eine Geschwindigkeit von 25Km/h bis 35Km /h gefahren sein. Was mir noch aufgefallen ist, das daß Video bei mir nicht flüssig läuft.

Mit freundlichen Grüßen

Tf150150
Hallo Tf150150,

die Videokamera macht keinen konstanten Film sondern x-Bilder pro Sekunde. Wenn die Geschwindigkeit der Lok nun zufällig genau so ist, das bei jedem dieser Bilder eine der Bremsscheibenschrauben an der Stelle ist, wo beim Bild vorher auch eine Bremsscheibenschraube war, dann bekommt man den Eindruck, dass sich die Bremscheibenschraube nicht bewegt, also das Rad rutsch. Wenn die Lok nun leicht die Geschwindigkeit ändert passt das nicht mehr ganz, dann kann der Eindruck entstehen, dass sich die Räder nicht passend zur Zuggeschwindigkeit oder gar langsam rückwärts drehen.

Das es hier exakt so wirkt, als würde das Rad über lange Zeit stehen ist ein ziemlich großer Zufall, weil da die Umdrehungsgeschwindigkeit des Rades genau zur Kammerbildfrequenz passt und die Lok tatsächlich in exakt konstanter Geschwindigkeit fährt

Viele Grüße
Dirk
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

wütende Zuschauer... rückwärts drehende Kutschenräder, das gibt es nicht! Unfug! Betrug!


Betrug! Das ist alles erfunden von den Maskenträgern! Alugut tragen und die Wahrheit erkennen.
Hexerei!


LG ChristiaN

PS. Die Räder der Lok drehen sich tatsächlich nicht, es handelt sich um ein Standmodell, der Antrieb ist im ersten Wagen versteckt!

Moin!

Da es schon genannt wurde:
Hier ein Beispiel für ein Video eines Hubschraubers mit scheinbar stehendem Hauptrotor.
https://www.youtube.com/watch?v=0OEih1otRX4

Grund dafür wurde bereits beschrieben.

Gruß
Jörg D
Zitat - Antwort-Nr.: 8 | Name: Roland Herzog

Stichwort Stroboskopeffekt


Link dazu: https://autorevue.at/ratgeber/wagon-wheel-illusion

Gruß, Victor
Hallo,

erstmal Danke für die Erklärungen. Stroboskop kannte ich bisher nur in Verbindung einer Lichtquelle, aber irgendwie bin ich von diesem Video nicht wirklich überzeugt von der natürlichen Art.
Der Geitschutz spricht nur bei der indirekten Bremse an, ein Stillstand Gleiten der Räder kann man auch mit einer Überbremsung der E-Bremse bei diversen Umständen hinbekommen.

MIt freundlichen Grüßen

Tf150150
Verstehe ich es richtig, dass du nicht überzeugt bist dass in diesem Video die Lokräder nicht gleiten?
Die Lok bremst doch gar nicht in dem Moment dass die Lok mit scheinbar stillstehenden Rädern vorbeirollt... erst später bremst der Zug, dann sind die Lokräder nicht mehr sichtbar.

Gruß, Victor
Hallo zusammen,

Stroboskop-Effekte, Schwebungen, Nyquist-Effekte, Abtasttheorem – mehr oder weniger ähnliche Effekte. Findet man ja auch bei Aufnahmen von mit Wechselstrom oder mit Pulsweitenmodulation betriebenen Lampen (bei Fahrzeugen, aber auch bei Signalen),  bei per Multiplex angesteuerten Fahrzielanzeigern oder bei alten Bildschirmröhren. Moderne Kameras haben m.W. teilweise Bildverarbeitung drin, die Flimmereffekte erkennen und korrigieren können.

Klaus
Hallo VictorPM,

Richtig, der Zug kann ja mit der E-Bremse der Lok gebremst werden, was wird der Zug an Wagenzuggewicht gehabt haben irgendwas Pi mal Daumen leer 190T beladen zw, 600t und 700t. Das kann man mit der E-Bremse noch gut herunterbremsen. Jeder Tf wird es tunlichst vermeiden mit gleitenden Achsen auf ein Halt zeigendes Hauptsignal zuzufahren, oder er hat die Anzeigen auf seinem Führerstand nicht erkannt oder konnte sie nicht deuten, halte ich aber fast für nicht möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Tf150150
Zitat - Antwort-Nr.: 19 | Name: Tf150150

Richtig,


Gut, dann ist es jedenfalls klar dass wir entgegengesetzte Überzeugungen haben

Es ist nun mal so, dass eine Kamera nicht ununterbrochen "sieht" wie der Mensch. Sie macht einzelne Bilder.
Wenn es um (schnell) drehende Räder geht, kann man einen Fernseh- oder Videofilm nicht 100% vertrauen.
Scheinbar stillstehende Räder können in Wirklichkeit durchaus drehen.

Gruß, Victor
Hallo VictorPM,

was verstehst Du, Drehzahlmässig in diesem Fall, unter schnell drehende Räder?

Mit freundlichen Grüßen

Tf150150
Speziell in diesem Fall gibt es drehzahlmässig viele Möglichkeiten
Wegen den Ringen mit 16(?) Bolzen.
Um den Eindruck zu wecken, dass das Rad sicht nicht dreht, reicht es schon wenn das Rad sich zwischen zwei einzelne Bilder der Kamera (oder des Bildfrequenzes) genau um einen Bolzen weiter gedreht hat.
Können auch mehrere Bolzen auf einmal sein.
Hallo Viktor PM,

bei ca. 30Km/h sind es ca 2 Umdrehungen pro Sekunde, eventuell Geschwindigkeit abnehmend wg. Halt zeigendem Signal und DB Cargo Anweißung. Das sind nicht wirklich viele Umdrehungen.

Mit freundlichen Grüßen

Tf150150
Hallo Tf150150,

ich schätze auf 16 Schrauben je Rad. Falls die Kamera 24 Bilder pro Sekunde macht, dann wäre eine Drehzahl von
24 / 16 = 1,5 Umdrehungen / sec notwendig, um den Effekt des scheinbar stehenden Rades zu erzeugen. Oder ein Vielfaches davon, davon: 3 - 4,5 - 6 - ... Umdrehungen / sec.

Im Bild habe ich versucht den Effekt darzustellen. Der Einfachheit wegen habe ich nur 4 Schrauben je Rad genommen. Die Kamera nimmt nicht kontinuierlich auf, sondern macht einzelne Bilder. Wenn nun, wie in der oberen Reihe, das Rad gerade sich um 1/4 Umdrehung dreht von Bild zu Bild, dann scheint das Rad still zu stehen (wenn alle Schrauben die gleiche Farbe haben) - die Schrauben befinden sich immer an der gleichen Stelle. Wenn ich nun eine Schraube leicht anders färbe, dann sieht man, dass sich das Rad sehr wohl dreht.

In der unteren Reihe scheint sich das Rad langsam gegen den Uhrzeigersinn zu drehen (hätten alle Schrauben die gleiche Farbe), obwohl es tatsächlich im Uhrzeigersinn dreht.

Viele Grüße, Joni

Die von Joni zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login





Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;