1zu160 - Forum



Anzeige:
Traincontroller - Software für perfekt gesteuerte Modelleisenbahnen

THEMA: Software für Zugsteuerung

THEMA: Software für Zugsteuerung
Startbeitrag
Michl - 03.08.22 09:38
Hallo Modellbahner.

Irgendwie hab ich in letzter Zeit wieder über die PC Steuerung nachgedacht. Erste Erfahrungen hatte ich vor ein paar Jahren mit Roc Rail gemacht. Irgendwie lacht mich da der Traincontroller an, guter Einstiegspreis und Upgrades möglich.
Mich würde eure Meinung dazu interessieren, was ihr davon haltet, bzw. Was ihr so für Programme habt. Gerne auch Empfehlungen und Tipps.

LG Michi

Hi Michi,

am Besten, man macht sich selber ein Bild - von allen bekannten Herstellern kannst Du Dir zumindest eine Testversion herunter laden und dann eine bestimmte Zeit so viel testen, wie Du möchtest. Es ist im Wesentlichen nicht die Frage, welche Software hat welche Funktionalitäten, sondern eher, wie gut komme ich mit welchem Programm persönlich zurecht.

Wichtig ist auch, welche Version man sich besorgt, denn so gut wie alle kommerziellen Hersteller bieten verschiedene Versionen an, die sich im Funktionsumfang unterscheiden. Daher ist es wichtig, herauszufinden, welche Funktionalität man selber braucht und danach wählt man dann letztendlich die Software aus.

RocRail ist genauso ein gutes Programm, es ist nur von der Bedienung mitunter etwas schwerfällig und es braucht mitunter etwas mehr Einarbeitungszeit. Dafür ist es kostenlos zu bekommen, im vollen Funktionsumfang.

Herby
Hi,

es hängt auch mit davon ab, welche Zentrale Du einsetzt - nicht jede wird von jedem Programm unterstützt. Das BiDiB-System bspw. wird von TrainController nicht unterstützt, von RocRail dagegen schon. Umgekehrt gibt es sicherlich auch Systeme.

D.h. ich würde hier mal einen Abgleich machen und schauen, was überhaupt in Frage kommen kann - und dann wie Herby sagt, mal eine Testversion herunterladen und mal probieren.

Grüße Micha
Hallo Michi,
ich unterstelle mal, du willst digital unterwegs sein, mit fahren und steuern (?). Nächste Frage, welche Hardware hast du im Auge? Hardware meint in diesem Zusammenhang, welche Digitalzentrale, welche Bausteine zum Schalten und Belegtmeldern UND welches Bussystem zur Übertragung dieser Signale an Zentrale und PC. Zum Bsp. beim Bus BiDiB bleibt fast nur noch RocRail übrig.
TC ist wohl das umfassenste Steuerungssystem mit extrem vielen Einstellungsmöglichkeiten, die aber auch einiges an Zeit zur Einarbeitung erwartet (intiutiv ist das mitunter nicht). Also, wie schon gesagt, Testversion herunterladen und ausprobieren.
Grüße
Felix
Hallo Michi,

vermutlich ist die Einschätzung recht subjektiv. Ich habe Traincontroller und bin begeistert davon.

Für den Start sind recht wenig Einstellungen notwendig. Sehr hilfreich ist es, die 5 Kapitel Schnellstart zu Beginn durchzuarbeiten. Sie nehmen den Neueinsteiger an die Hand und leiten die ersten Schritte durch das Programm. Ich würde diesen Schnelleinstieg zu Beginn dringend empfehlen !! - Auch wenn es nur ein Antesten des Programmes ist.

Ich habe das Programm inzwischen etwa 7 Jahre im Einsatz und es gibt immer noch neues zu entdecken. Es ist sehr umfangreich. Aber es ist nicht notwendig „alles“ zu kennen. Es lässt sich auch schon nach dem Durcharbeiten des Schnellstartes einsetzen. Und später können, bei Wunsch, nach und nach Verfeinerungen eingearbeitet werden – oder man belässt es in einer einfachen Ausführung.

Traincontroller ist nicht preiswert – aber nach meiner Meinung seinen Preis wert. Ich persönlich hatte im Vorfeld entschieden: Wenn ich auf ein oder zwei Loks / Züge verzichte, dann ist das Programm bezahlt. Und wenn ich bedenke wie viel ich mit dem Steuerprogramm schon gemacht habe, wie viel Zeit ich eingesetzt habe, dann komme ich auf „Stundenkosten“ im Cent-Bereich.

Es gibt Bronze, Silber und Gold. Wer mit wenig Funktionsumfang zufrieden ist, für den kann Bronze reichen. Da Bronze gegenüber den anderen beiden Ausführungen aber deutlich abgespeckt ist, würde ich jedem empfehlen, der etwas mehr mit dem Programm machen möchte, gleich zumindest mit Silber einzusteigen. Bei Bronze ist z.B. auch sehr zu empfehlen jeden Block (z.B. jedes Bahnhofsgleis) mit zwei oder drei Rückmeldern auszustatten – während bei Silber und Gold ein Rückmelder je Block reichen (zumindest solange nicht die letzten Zentimeter Gleislänge ausgenutzt werden müssen). Manch andere (preiswertere) Programme benötigen ebenfalls mindestens zwei oder drei Rückmelder je Block – das wäre bei einem Kostenvergleich auch zu berücksichtigen (so weit ich weiß, ist dies z.B. bei RocRail auch empfohlen – lasse mich aber auch korrigieren).

Bei Traincontroller wird mit Updates / Upgrades sparsam umgegangen (im Sinne von „ändere kein funktionierendes System“). In größeren Abständen gibt es kostenlose Updates (Fehlerkorrektur), alle paar Jahre kostenpflichtige Upgrades (Funktionserweiterung). Ich habe bisher keine Updates gebraucht und nur 1x upgegradet.

Hier in diesem Forum gibt es Unterstützung, ebenso im Traincontroller-Forum und im dortigen Wiki. Der Hauptteil der Programmbeschreibung finde ich etwas knapp – aber sonst wären auch nicht 400 Seiten, sondern eher 4.000 Seiten nötig um die vielen Möglichkeiten zu beschreiben.

Aber, vor allem für den Anfang, reichen die wenigen Grundfunktionen des Schellstartes.

Viel Freude und eine gute Entscheidung.

Viele Grüße, Joni

Hallo ihr...

Also ich bin mit der weißen Z21 mit Multimaus unterwegs und Router für den PC. Module, Rückmelder usw...verwende ich von Esu und Viessmann.

LG Michi
Hallo,
unterstützte Zentralen von Traincontroller:   https://www.freiwald.com/seiten/hardware.htm
Das Programm läuft nur unter Windows.
Programmbeschreibung Gold, Silber:   https://www.freiwald.com/software/Programmbeschreibung.pdf  
Bronze:   https://www.freiwald.com/software/ProgrammbeschreibungBronze.pdf  
Viele Grüße, Joni

Ich habe sehr viele Steuerungsprogramme (TrainController, WinDigipet, RocRail ) untersucht. Letztendlich bin ich bei iTrain der Firma Berros hängengeblieben. Diese Software gibt es ebenfalls in verschiedenen Ausprägungen. Der Preis-Leistungsverhalten ist ausgezeichnet und für mich unschlagbar. Es gibt aus meiner Sicht keine am Markt verfügbare Zentrale, die nicht unterstützt wird. Sogar die Arduino orientierten DCC++EX wird unterstützt.

Forum und Beschreibung sind ausgezeichnet und frei von Pöbelei (im krassen Gegensatz zu TC). Alle Fragen werden sehr schnell und sauber beantwortet.

Ich kann aber ebenfalls nur empfehlen Testsoftware herunterzuladen und sich selbst auszuprobieren.

Man darf bei diesen Betrachtungen aber nicht den Fehler machen, die Softwarepakete miteinander vergleichen zu wollen. Man muss für sich selbst einen Anforderungskatalog erstellen und dann prüfen, welche Variante passt. Das erfordert Zeit und viel Geduld.

Viel Glück
Christian
Hallo Christian

i Train werde ich mir auch näher anschauen, scheint auch sehr interessant für mich zu sein aber wie ihr sagt man muss vermutlich einiges erst testen.

LG Michi
Moin Christian,
bin mit WinDigipet sehr zufrieden. Neben der Testversion, die zur Verfügung steht, gibt es hervorragende Tutorials, die Schritt für Schritt den Aufbau einer WinDigipet-geführten Anlage beschreiben und darüber hinaus gibt es ein Forum, in dem vom Hersteller, vom Entwicklungsteam, Betatestern und anderen guten Leuten jede Menge Hilfe geboten wird,
Ich wüsste nicht, was mit dem Programm nicht funktioniert...
Liebe Grüße
Lothar
Hallo Michi,

noch ein anderes Entscheidungskriterium:

Hast Du (persönlichen) Kontakt zu anderen Modellbahnern ? Was setzen diese ein ? Wer könnte Dir (auch außerhalb eines Forums) bei welchem Steuerprogramm Hilfe leisten ?

Für mich spielte es z.B. eine Rolle, dass Bekannte in der näheren Umgebung ebenfalls den Traincontroller haben.

Viele Grüße, Joni
Hallo Lothar,

ich habe nie geschrieben, dass irgendetwas in WinDigipet nicht funktioniert, ganz im Gegenteil.
Ich entschied mich vor mehr als 8 Jahren für iTrain auf Grund des Weg-Zeit-Modells, was es damals bei WinDigipet in der heutigen Form noch nicht gab. Zu TC äußerte ich mich bereits direkter.

Viele Grüße
Christian
Hallo
möchte meine Erfahrungen auch noch beitragen,
Ich hatte mich damals für TC entschieden, nach div. Test von div. Anbieter. Heute muss ich sagen die Entscheidung war nicht falsch. denn ich konnte heute zum erstmal die Software so richtig ausnutzen.
Auf meiner Anlage mit 3 Rund-Strecken à je ca. 25-30 strecken Meter. konnte ich 6 Züge a 180cm länge vollautomatisch fahren lassen, und das über 2 Stunden lang, ohne Kollisionen etc. Die Software hatte alles übernommen und überwacht.
ich konnte nur noch zu schauen und es geniessen.
Wen jemand nicht selber Handanlegen will, und viel Rangier-Fahrten machen möchte, ist eine Software sicher das richtige Instrument. Welche auch immer, Sie muss einem in Hand und Kopf passen!
in diesem sinne allen ein schönes MOBA-WE
Henri


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;