1zu160 - Forum



Anzeige:
Arnolds Modell Web

THEMA: Doehler und Haas neue Soundprojekte

THEMA: Doehler und Haas neue Soundprojekte
Startbeitrag
Dampfwilli - 18.06.22 15:10
Hallo zusammen,

D&H hat heute endlich mal wieder neue Soundprojekte zur Verfügung gestellt.

https://doehler-haass.de/cms/pages/news/soundnews.php

Gruß Roland

Hallo,
ich kann es nicht verstehen warum man nicht endlich mal die V200.0 und oder V200. 1 in Angriff nimmt.
Vor längerer Zeit sagte Herr Rehak am Telefon, es sei geplant...

Grüße
Hallo Dirk,

kommt vielleicht daher,  dass Herr Rehak in Rente ist. Ich warte auch noch auf diesen Sound.

Gruß Roland
Moin Zusammen

Schreibt doch mal eine Nette e-Mail an die Neue Geschäftsführung vielleicht ist ja auch in dem ganzen
Umbauprozess etwas verloren gegangen

Die Frau und Herr Kohtz sind bestimmt bemüht Kundenwünsche auch weiterhin zu erfüllen.

LG Heinz
Hallo Zusammen,

@Dirk, auch ich warte auf einen halbwegs vorbildgerechten Sound für die V200.0 - gefühlt Jahrzehnte.

Grüße - Werner P
Zitat - Antwort-Nr.: 4 | Name: Werner P

@Dirk, auch ich warte auf einen halbwegs vorbildgerechten Sound für die V200.0 - gefühlt Jahrzehnte.



Hallo!

Warum? Zimo hat ihn und er soll auch sehr gut sein, wurde hier sogar von Barbara gelobt und sie ist sehr kritisch.

Gruß

Boris
Hallo Boris,

weil ich D&H zu ganz anderen Konditionen einkaufe als Zimo und die Soundprojekte kostenlos sind.

Viele Grüße
Hallo Dirk,

das ist dann aber selbstgewähltes Elend

Zumal die Qualität der D&Hs im Vergleich zu Zimo... naja, D&H ist halt billiger.

Grüße,
Rico
Hallo Boris,

ich habe von einem H0-Bahner ein von ihm verfeinerte ZIMO-Sound in einer V200.1.

Ich habe jedoch zwei Mtx V300-Loks, die, so meine Recerchen, maschinentechnisch der V200.0 ähnelt. Bei diesen Modellen habe ich Decoder und Soundmodule von D&H an zwei verschiedenen Stellen in der Lok verbaut.
Folglich warte ich sehnsüchtig auf einen vorbildähnlichen Sound für eine V200.0 von D&H.

Dieser war vor Jahren schon einmal angekündigt.

Grüße - Werner P
@Rico,
wenn du das so siehst...

Beste Grüße
Hallo.

Zitat - Antwort-Nr.: 6 | Name: N-Dirk

weil ich D&H zu ganz anderen Konditionen einkaufe als Zimo und die Soundprojekte kostenlos sind.


Die ZIMO Soundprojekte von der V 200 sind kostenlos! Zur Auswahl gibt es drei verschiedene 16 Bit Soundprojekte.
DB Baureihe 220 Mercedes Motore:
http://www.zimo.at/soundprojekte/zimo/DI_R_DE_V...F16%2DBit%5FF8%2Epdf
DB Baureihe 220 Maybach Motore:
http://www.zimo.at/soundprojekte/zimo/DI_R_DE_V...F16%2DBit%5FF8%2Epdf
DB Baureihe 221:
http://www.zimo.at/soundprojekte/zimo/DI_R_DE_B...F16%2DBit%5FF8%2Epdf

LG
Markus
@9 Ja, das sehe ich so. Und nicht nur ich
Folks!

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

das ist dann aber selbstgewähltes Elend

Zumal die Qualität der D&Hs im Vergleich zu Zimo... naja, D&H ist halt billiger.



Bitte haltet doch den Ball flach! Decoder von D&H sind zwar anders und billiger als die von Zimo, aber sicher nicht schlechter. Für viele Sound-Projekte sind sie durchaus genauso geeignet wie Decoder von Zimo bzw. aus meiner Sicht Decoder von Zimo für mich fast "überqualifiziert". Decoder von D&H als Elend abzutun ist aus meiner Erfahrung ganz bestimmt nicht zutreffend. Ich nutze beide gerne, die Entscheidung zwischen beiden fällt bei mir ausschließlich abhängig vom zu bestückenden Modell und den angebotenen Soundprojekten.

Für eine V200 würde ich auch einen Decoder von D&H nehmen, gäbe es ein vergleichbar gutes Projekt von D&H für die Lok.

Beste Grüße

Boris
Hallo Miteinander,

was mir gerade so durch den Kopf schießt:
Ich finde es gar nicht selbstverständlich, dass Sound-Dateien kostenlos angeboten werden. Da steckt doch sicher ne Menge Arbeit dahinter diese aufzunehmen und zu erstellen. - Ok, dann müssen es die Hersteller vielleicht auf die Sound-Decoder umlegen, damit sie ihre Arbeit entlohnt bekommen ... - Naja, im Internet-Copy-Zeitalter ist es wohl leichter Geld für Hardware als für Software zu bekommen.

Meint Joni
Hallo Joni,

grundsätzlich gebe ich dir Recht, dass das Erstellen einer Sounddatei Zeit beansprucht und Kosten verursacht, die der Ersteller vergütet bekommen sollte.
Jetzt gibt es unterschiedliche Geschäftsmodelle. Bei D&H zahlt der Sounddecoderkäufer einen gewissen Anteil für die Sounddatei mit. Bei ZIMO gibt es ein Mischsystem. Andere Hersteller habe ich jetzt nicht so auf dem Schirm.

Ich sehe jedoch vielfältige Verbesserungsmöglichkeiten. Einmal, dass die Rohsounddateien von jedem Sounddecoderhersteller genutzt werden. Das verringert Mehrfachentwicklungen.

Weiterhin wäre es aus meiner Sicht wünschenswert, wenn abgesehen von den lokspezifischen Sounds, weitere Sounds, wie z.B. Zugführerpfiff, Bahnhofsansagen usw., epochenabhängig, länderspezifisch und traktionsspezifisch, evtl. sogar dem Modellbahner, zur Verfügung gestellt werden. Damit der Modellbahner sein Soundprojekt individuell ergänzen kann.
Alternativ könnten diese Soundschnippsel separat von einem entsprechenden Modul unter der Anlage erzeugt werden. Was ich bei längerem Nachdenken für die bessere Lösung erachte.

Grüße  - Werner P
Hallo Werner

Zitat - Antwort-Nr.: 8 | Name: Werner

Ich habe jedoch zwei Mtx V300-Loks, die, so meine Recerchen, maschinentechnisch der V200.0 ähnelt. Bei diesen Modellen habe ich Decoder und Soundmodule von D&H an zwei verschiedenen Stellen in der Lok verbaut.
Folglich warte ich sehnsüchtig auf einen vorbildähnlichen Sound für eine V200.0 von D&H.

Es gibt auch Sounds für D&H bei G- Wiecirz. Kennst du diese Sounds?:

V200.0/220: https://www.digit-electronic.de/wiencirz/soundeinbauten/017_sound.php (Nicht stören lassen, dass die Lok eine 221 ist!)
V300/ML2200: https://www.digit-electronic.de/wiencirz/soundeinbauten/022_sound.php

Sind meines Erachtens durchaus passend.

Dietrich
Hallo Dietrich,

von diesen beiden Soundprojekt weiß ich. Ich werde sie mir noch einmal anhören.

Bei den meisten Soundprojekten stört mich, dass entweder der Start der beidenMotoren nicht deutlich zu differenzieren ist und dass man ggf. einen Motor abstellen kann.
Wobei ich nicht weiß, ob auch bei Rangierfahrt oder Fahrt ohne Wagen beide Motore in Betrieb waren.

Grüße - Werner P
Zum Ursprungsthema:

Ich habe mir mal ein paar der neuen Projekte auf einen Decoder gespielt und kurz reingezogen:
-420: Stimmig und trifft das Original gut. Gerade der markante Fahrsound. Ich habe aber schon etwas bessere im Modell gehört. Keine eigenartigen Bahnhofsansagen. Dafür zwei verschiedene Türsounds. Beim Starten des Fahrounds hat mich eine eigenartige Pause zwischen Aufbügeln und den nachfolgenden Sounds irritiert.
-403: Der Fahrsound scheint offensichtlich vom 420 zu stammen (die Originale sind eng verwandt und vom 403 ist seit knapp 30 Jahren keiner Fahrbereit). Die eigenartige Pause gibt es auch hier. Der Fahrsound ist recht stimmig und hat nichts mit dem Projekt von Wiencirz zu tun. Hier ebenso keine eigenartigen Durchsagen. Meine Lima-403 mit Sound werde ich darauf umrüsten. Ich vermute, dass das DM-Toys Modell hiermit kommen wird.
- Br02: Wie das Original klang, weiß wohl niemand mehr. Der Modellsound ist füllig. Auch Pfeife, Schaffner und co. kommen aus dem Repertoire, klingen aber gut. Der 4-Zylindersound ist in meinen Ohren aber nicht von einem typischen Zweizylinder zu unterscheiden. Die S 3/6, besonders der Übergang bei mittlerer Geschwindigkeit ist ja auch im Modell schon sehr markant. Andere ECHTE 4-zylinder Projekte zum Vergleich sind mir nicht bekannt.
- Br06: Auch dieses Vorbild gibt es schon lange nicht mehr. Füllig und ansich stimmig. Man erkennt klar einen 3-Zylinder. Die Dampfschläge stammen offensichtlich irgendwo her. Pfeife und co. habe ich auch schon mal gehört. Naheliegend: die gleichzeitig erschienenen Br 01.10. Mir fehlt ein automatischer Leerlauf. Beim Beschleunigen und konstanter Geschwindigkeit gibt es durchgehend Schläge. Zwangsleerlauf gibt's auf F22. Dazwischen gibt's nix.
- Br 01.10 (Kohle): Hört sich minimal anders als die Br06 an, kann mich auch täuschen und es ist der Gleiche. Einen echten Leerlauf gibts jetzt auf F17. Ansonsten ist es beim Beschleunigen halt lauter als bei konstanter Geschwindigkeit. Pfeife und co. sind wieder akustisch gut.

Insgesamt finde ich die Projekte gut, gut in akustischer Qualität und stimmig. Vielleicht nicht ganz das Niveau, wie es bisher bei D&H üblich war. Markant ist auch, dass es nun "Phantasieprojekte" gibt. Also Sound für Modelle, von denen keine Aufnahmen vom Original verwendet werden. Darauf wurde früher bei D&H viel Wert gelegt. Mir persönlich ist wichtig, dass er stimmig ist, wie beim 403. Es muss nicht direkt von dem jeweiligen Original stammen. Den D&H-Datenbank tut etwas Abwechslung und Fülle auch gut.

Gruß
Andi
Informativ zu den Soundprojekten:

ÖBB Rh 4020 -> DB BR 420 -> DB BR 403 (Aiport Express, wegen dem Modellbahn Union Spur N-Modell)

BR 01.10 -> BR 06 (wegen dem BRAWA Spur H0-Modell)

BR 02 (wegen dem BRAWA Spur H0-Modell, da kam auch schon zuvor die BR 01 her)

ÖBB Rh 4024 (E-Talent, wegen dem BRAWA Spur H0-Modell)

DB BR 202 (DR V 100 Reko, wegen dem BRAWA Spur H0-Modell)

Alle Projekte sind daher wegen OEM entstanden bzw. waren als Grundlage für die betreffenden OEM-Projekte erforderlich.

"Phantasie"-Projekte sind auch bei D&H nichts Neues, im Rahmen der OEM gab es auch schon den Rheingold, VT 62.9, die BR 98.10 und einige weitere.

Qualitativ sollten die Projekte aber dem gewohnten D&H-Standard entsprechen.

Anmerkungen Grüße
hajo


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;