1zu160 - Forum



Anzeige:
1001 Digital

THEMA: Bastelarbeiten, egal ob fertig oder im Bau Teil 11

THEMA: Bastelarbeiten, egal ob fertig oder im Bau Teil 11
Startbeitrag
Recyclefreund - 09.06.22 19:05
Hallo N-Bahner,
ich hoffe ich habe bei der Suchfunktion keinen Fehler gemacht.

Der Teil 10 war voll, also hier Teil 11.

Die Feiertage und der Regen brachten eine Schiebebühne zustande.

Der Motor läuft mit Decoder, angehalten wird mit Lichtschranke.

Die Bilder sollten den Rest erzählen.

Mit freundlichem Gruß
   Stefan


Die von Recyclefreund zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Stefan.

Klasse Arbeit. Müsste man mal einen Kurzfilm davon im Betrieb anfertigen. Sieht gut aus.

Und das Ganze bitte jetzt als Drehscheibe. *gggggg*

Viel Freude damit!

Grüße.

Frank

Hai stefan!

Wie eine schoene Arbeit !!!
Bin gespannt wie Sie puntgenaues Anhalten der Buehne realisieren ( oder nicht ...)
Automatisch ???

Viel Spielfreude erwuenscht von
Rae
Hallo Rae,
Punktgenau funktioniert.
Ein wenig gemogelt habe ich schon.
Es funktioniert nur in einer Richtung .
Das stört jedoch nicht , da ich ja nur von der Einfahrt zum Abstellplatz und zurück fahre.

Hinter den schwarzen Quadraten sind IR - LeDs, der Empfänger sitzt an der Brücke.
In den Quadraten ist ein kleines Loch.
Die Quadrate habe ich solange verschoben, bis  die Brücke richtig anhält.
Das Relais schließt mir beim Abschalten den Motor kurz, so das er sofort stehen bleibt.

Für die Wahl des Gleises brauche ich nur die entsprechende LeD einzuschalten.

Die Fahrtrichtung gebe ich mit der Maus vor.

Den Decoder habe ich dabei auf allen Fahrstufen mit der gleichen Geschwindigkeit programmiert.
Dadurch ist die Fahrspannung der Brücke und die des Zuges die Gleiche.
Ich komme also mit zwei Drähten aus.

Video geht leider nicht, da ich keinen Zugang zu einer Plattform habe , bei der ich einstellen kann.

Mit freundlichem Gruß     Stefan
Guten Abend Stefan ,

Vielen Dank fuer Ihre ausfuehrliche Antwort .

MfG.,
Rae
Bin seit ein paar Wochen dabei einen BR612 zu designen, und zu drucken. Hier mal der erste lackierte Prototyp ( die rote Farbe war vermutlich noch nicht ganz trocken als ich das Abdeckband für grau drauf gemacht habe). Fast fertig ist die Ausführung als Ersatzgehäuse für den Pendolino. Da aber bei meinem schon wieder der Unterboden zerbröselt, werd ich auch welche mit eigenen Unterbodn bauen.

Die von andy-h zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo zusammen,

habe mich zum ersten Mal an der Alterung eines Gebäudes versucht. Der Wasserturm "Haltingen" wurde mit Pigmenten des "Revell Weathering Kits" bearbeitet. Der Turm wurde erst leicht mit Mattlack grundiert. Die Pigmente wurden dann im Nassverfahren aufgetragen. Nach der Trocknung wurde, mittels eines trockenen Pinsels, die Farbe modeliert (verwischt, abgeschwächt etc.). Nach dem zufriedenstellenden Ergebnis wurde alles mit Mattlack fixiert.
Habe mich für dieses Verfahren entschieden, da bis zur endgültigen Fixierung mit Mattlack viele Korrekturen -bis hin zum kompletten Abwaschen- möglich sind.

Gruß Wolfgang

Die von inselbahn zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

bei meinem Fleischmann Ayse 604 (867502) habe ich das hellgraue Dach komplett in umbragrau neu lackiert und mit etwas schwarzer Farbe stellenweise nachlackiert. Ab Werk sah der Wagen so aus:  

https://gearontologist.de/wp-content/uploads/DSC08959-1-scaled.jpg

Jetzt sieht er so aus:

Grüße
Markus

Die von MarkusR zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

am Fleischmann Meßwagen 867406 habe ich die Faltenbälge gegen Gummiwulste ausgetauscht.

Grüße
Markus



Die von MarkusR zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

zu # 7 Hallo Markus,

Ich erlaube mir mal eine Frage und einen Hinweis - wenn ich darf.
Warum hast Du das Dach umlackiert und was war der Grund dafür? Manchmal sind die Gründe ja ganz einfach......

Vielleicht verfälscht Deine Fotolampe auch nur die Farben und präsentiert uns eher ein lupenreines Rehbraun der DR - typisch für Epoche IVb ab 1982 mit schwarzen Punkten - und DR wolltest Du doch ganz bestimmt nicht. Ja, solche LED-Lampen haben sogar ganze Präsidenten schon orange gemacht

Sollte das Dach aber eigentlich "rostig" sein, dann gelten natürlich die Regeln für Patinierung: Oben wäre das Dach eher hellgrau und ausgeblichen. Um die nachgedunkelten Lüfter wären schon Rostfahnen und Aufblühungen, am Dachrand gäbe es ebenso eher helle Rostspuren.... und dazu wäre der Wagenkasten vom scharfen Reinigungsmittel schon mit einem hellgrauen Film (macht man mittels "tönen") überzogen und je nach Einsatzzeit ohne Reinigung eben auch rostig vom Bremsabrieb (Pulverfarben). Überhaupt sollte oder kann man auch die ersten automatischen Waschstraßen berücksichtigen, was eine Schmutzkante am Dach nach sich ziehen kann.

Gruß Sven
Hallo Sven,

ab 1967 lackiert die DB die Dächer der Reisezugwagen in umbragrau. Umbragrau steht eigentlich auch auf meiner Spraydose. Die Farbe wirkt auf den Bildern aber eher wie braun.
Damit das Dach nicht wie neu aussieht habe ich versucht es mit Spritzern ein wenig auf alt zu trimmen.

Grüße
Markus
Hallo Markus,

mh, steht auf der Dose nur "umbra" oder auch "umbragrau" und ein RAL-Ton (7022 müsste es sein). Denn Umbra ist ein Braunton, der Deinem Dach recht nahe kommt, während Umbrgrau ein dunkelgrau mit braunem Einschlag ist. Für mich sieht es ein bisschen so aus, als hättest Du eher reines Umbra gespritzt. Oder die Farbe war nicht richtig geschüttelt. Falls das 7022 sein soll, würde ich die Farbe reklamieren

Hier mal ein Beispiel:
Umbra gegoogelt:
https://www.google.com/search?q=umbra&tbm=i...1C1GGRV_enDE757DE757

Und Umbragrau Ral 7022 gegoogelt:

https://www.google.com/search?q=umbra+ral+7022&...1C1GGRV_enDE757DE757

Da kommen eben ganz andere Sachen raus. Daher der Vorschlag: Schau, ob Du wirklich Umbragrau (Ral 7022) gekauft hast, oder irgendein Umbra.

Viele Grüße

Dirk

PS.:
@Andy: Der 612 sieht aber auch sehr vielversprechend aus. Halte uns da auf dem Laufenden. Was hast Du für die Fenster geplant?
@Dirk:
Bei den Scheiben bin ich gerade am Testen...
Ich versuche diese mit transparenten Ressin zu drucken und dann mit + Klarlack + Scheibentönung transparent zu bekommen
Wenn es gar nicht klappt dann wird es leider ohne Durchblick...
Hallo Gemeinde 1zu160,

Schienenputzen ist immer angesagt. Meine Problemlösung als kleine Bastelarbeit:
Schleppgewicht mit Mikrofaserauflage.
Einige Messing und Aluprofile, Säge und Feilarbeit und die Fahrgestelle von zwei
uralten Personenwagen (Bj 70).
Eine Kupplung als Haken, sicher gegen Entkuppeln,
und die andere als Kupplungsaufnahme für Schiebelock ausgeführt.
In die Bohrungen des Gewichtes wird Reinigungsflüssigkeit eingefüllt,
Alle halbe Runde nachfüllen reicht aus.
Gruß Otto

Die von ottopa zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;