1zu160 - Forum



Anzeige:
DM TOYS

THEMA: hätte gerne Hilfe beim BW mit Schiebebühne

THEMA: hätte gerne Hilfe beim BW mit Schiebebühne
Startbeitrag
Lothar6 - 12.05.22 21:02
Guten Abend zusammen,

Ich bin etwas unentschlossen wie ich mein BW bauen soll. Ist das mit der Weiche direkt an der Schiebebühne realistisch?
Macht das Sinn, oder der Optik halber einfach direkt den Bogen an das Gleis der Schiebebühne anschließen?
Ich wäre auch für ganz andere Vorschläge offen.. .

Vielen Dank für eure Hilfe  

Die von Lothar6 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Lothar,

ich habe ein Gleis zur An bzw. Abfahrt der Schiebebühne genommen und die anderen Gleisanschlüsse der Sch.b. zum Abstellen der Loks genommen. Was bei Dir möglich wäre, kann ich mangelnder Gleisplan-Kenntnis nicht beurteilen.

Beste Grüße

Frank

Sorry, hatte Deine Fotos zu spät gesehen. Also der Bogen davor sieht aus meiner Sicht gewöhnungsbedürftig aus, aber wenn es so sein soll, okay.

Die von Womo zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo, Lothar,

kannst den Bogen nicht mehr nach rechts lagen, so daß ein gerades Gleis, mindestens eine Loklänge, zwischen Bogen und Sch.b. paßt? Wenn Du direkt aus dem Bogen auf die Bühne fährst, könnte ein Drehgestell auf dem Gleisschlitz der Bühne entgleisen.

Beste Grüße

Frank
Hallo Frank,
Danke für deine Antworten..... ich muss am Wochenende nochmal ein wenig experimentieren, mir gefällt das mit dem Bogen irgendwie nicht so recht..... ich wollte platztechnisch nicht auf ein weiteres Modul mit dem BW gehen..... alle Module sind 100x60cm.....deine Schiebebühne sieht auch nicht schlecht aus.......ist das auch die Minitrix 66540? Wie läuft die so? Ist sie laut? Betreibst du sie mit dem mitgelieferten Bedienteil?

Hallo Lothar,

müssen die Abstellgleise unbedingt parallel zur Wand sein? Wenn nicht, könntest Du diese und die Schiebebühne ein wenig im Uhrzeigersinn drehen, dann wird auch die Kurve etwas entschärft und sieht nicht mehr so eigenwillig aus.
Vielleicht hilft Dir das weiter?

Viele Grüße
Michael
Hallo Michael,

Nein die Gleislage ist noch nicht final.Deine Idee hört sich nicht schlecht an. Werde ich mal ausprobieren.

Vielen Dank.

Gruß
Schräg legen ist schon mal gut.
wieso die Weiche nicht links der Bühne, den würde der enge Radius auch noch entschärft

helko
Hallo zusammen,

mein unqualifizierter Kommentar: immer mal ans Vorbild denken! Mir fehlt da zwar auch das Wissen, aber ich finde Womos Lösung schon nicht schlecht: Mehr als ein Anschlußgleis gönnen und auch ein paar reguläre Abstellgleise. Warum? Wenn ich als Laie versuche, mir einen Praxisbetrieb vorzustellen, denke ich, die Schiebebühne ist mehr etwas für das Langzeitabstellen. Wenn eine Lok vielleicht in einer oder zwei Stunden wieder gebraucht wird, kann man sich das Hin- und Herrangieren sparen.  Oder man stellt in einem Gleis eine Rangierlok ab, die man bei Bedarf dann schnell einsetzen kann. Für mehr als ein Gleis kann man argumentieren, daß man zurückkommende und wegfahrende Loks besser koordinieren kann.

Just my two cents…
Klaus

PS: Zu dem Vorschlag mit dem Drehen: Überlege doch mal, ob Du den Lokschuppen auf die andere Seite stellst.
PS 2: sehe gerade, daß Womo doch nur ein Anschlußgleis an die Bühne hat, da hatte ich falsch geschaut

@3 Lothar,

die Sch.b. läuft sehr leise, aber manchmal bleibt sie nicht ganz exakt vor den Anschlußgleisen stehen, so daß Entgleisungsgefahr der Loks besteht und ich kurz nachregeln muß.

Ich habe zwecks Steuerung (analog) das Gehäuse des Steuergeräts abgenommen, dieses dann im "Untergrund" befestigt und an die Schleifplättchen Leitungen angelötet, die zum Stellpult zu Kipptaster bzw. -Schalter führen, da mir das Steuergerät zu unpraktisch erschien.

@ 7 Klaus,

da die Zu-bzw.Abfahrt zu meiner Bühne nur aus/in eine Richtung erfolgt, halte ich ein Gleis für ausreichend. Wie Du ja richtigerweise schreibst, sind es ja eher Langzeitabstellgleise.

Beste Grüße

Frank
Ich würde die Schiebebühne so versetzen, dass links eine Lok PLatz hat, dann die Bühne, dann wieder Platz für eine Lok, und dann ganz Rechts der Lokschuppen/Wartungshalle.
Auf diese Art, hat auch auf dem Zufahrtsgleis eine Lok auf einem geraden Stück Platz.

- Die Loks fahren von der geraden Strecke auf die Bühne
- Für den Tag der offenen Türen könne viele Loks im Sonnenschein präsentiert werden
So  nach einigen Stellproben, gefällt mir diese Variante am besten. Vielleicht kürze ich die Gleise links von der Bühne noch etwas und mach dafür die Gleise vor dem Lokschuppen etwas länger. Aber.das sind Feinheiten. Die Frage ist nur, gehen die Abstellgleise (Gleis 3 +4 vom unteren Bildrand gesehen) zu nah an der Hauptstrecke (Gleis 1+2)  vorbei? Hab einige Bilder im Internet von Anlagen gesehen, die auch recht nah an der Schiebebühne vorbei fahren...... vielen Dank nochmals, für all eure Kommentare und Vorschläge.

Die von Lothar6 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Lothar,

etwas ganz anderes: Du schreibst von Modulen. Wenn ich aber Deine Übergänge ansehe, sind das aber Segmente, die immer gleichzusammengesetzt werden müssen (Module könnten freizügig aneinander gereiht werden, weil immer gleiche Übergänge). Aber abgesehen davon: wenn die Einzelteile trennbar sein sollen, dann sind Deine Übergänge problematisch. Rechtwinklige Übergänge wären zu bevorzugen. Es ist da die gleiche Überlegung zu machen, die Frank zu seiner Bemerkung veranlasste, vor der Schiebebühne ein Stück gerades Gleis einzufügen.

Heinzpeter
Hallo Lothar,

wenn Du die Sch.b.ein paar Zentimeter nach links verschiebst, etwa in die Mitte der freien Gleise, sieht das für mich besser aus, und Du könntest den Bogen zur Sch.b.etwas entschärfen sprich den Radius vergrößern.

Das Abstellgleise nah an Durchgangsgleisen liegen finde ich nicht außergewöhnlich.

Was ich bei meiner Sch.b. noch machen werde ist eine Lackierung in Betonfarbe, was sicherlich realistischer wirkt.


Beste Grüße

Frank
Hallo Lothar,

nur mal meine Sichtweise, muss das alles eck quadratisch sein, von der Optik her ein wenig mehr schräg setzen.... Lok Schuppen muss ja auch nicht unbedingt parallel an der Wand verlaufen....

Manchmal ist weniger auch mehr.... man muss nicht soviel Schienenmaterial verbauen auf der Platte..... mehr Spielraum geben im Bereich der Schiebebühne.....

Grüße

Henning

  

Die von Henky zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Henning,

wo ist denn die Bühne?

Ich sehe nur eine Grube mit 2*7 nicht  überbrückten Gleisanschlüssen.

Gruß aus Nordertown
Hi Exitus,

ich habe heute alles ausgebaut… weil morgen die Platte um 70 Grad angehoben wird und ich dann die Unterseite weitere Anschlüsse vornehmen kann….

Das Bild habe ich vorhin nur mal schnell geschossen….

Damit du schon mal sehen kannst, wie die Grube aussieht, habe ich extra für dich Bilder aus dem tiefen Archiv im Smartphone gesucht hier reingestellt…. und bitte nicht meckern… weil es noch nicht fertig ist… alles braucht seine Zeit und Muse…..

Schönen Wochenende

Henning  


Die von Henky zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo zusammen,

Natürlich hast du recht Heinzpeter es sind Segmente. Entschuldige bitte......

Ja Frank, die Bühne werde ich auf jeden Fall noch etwas nach links verschieben...... sieht eindeutig besser aus....

Henning mehr Spielraum seh ich leider bei deinem Bild auch nicht 🤣 aber das ist ja das gute an unserem Hobby, das jeder bauen kann, wie es ihm gefällt......

Hallo Lothar,

Du brauchst Dich nicht zu entschuldigen! Es ging mir nicht um Wortklauberei, sondern nur darum, auf verschiedene Denkarten und vor allem auf Gefahrenquellen hinzuweisen. Und recht hast Du: Jeder kann bauen, wie es ihm gefällt!

Ein schönes Wochenende
Heinzpeter
Hallo Heinzpeter

Ich bin zumindest über jeden Tipp und Ideen dankbar, welche sich schlussendlich umsetzen lässt ist Geschmackssache.

Hat jemand von euch eine Idee, oder Tipp wo man die Spannung zur Beleuchtung des Häusschens auf der Schiebebühne her nehmen könnte?

Vielen Dank

Gruß
Hallo Lothar,

spontan denke ich, kriegst Du Spannung nur, wenn sich die Bühne bewegt.
Müßtest dann die Spannung an den Schleifern bzw.am Motor  abgreifen.
Andere Alternative wäre von der Bühne die Fahrspannung abgreifen. Aber das wären beides keine zufriedenstellende Lösungen, da die Beleuchtung entweder bei Bühnenbewegung oder mit Dauerfahrspannung funktioniert. Vielleicht wäre das noch mit Trix EMS-Trafo möglich, aber das ist jetzt nur Spekulation.

Beste Grüße

Frank
Hallo zusammen,

Ich bräuchte nochmal Hilfe von Euch. Ich wollte auf die schnelle mal die neu gekaufte Schiebebühne auf Funktion testen. Ich  versteh das das rote und blaue Kabel an den Digitalstrom angeschlossen wird. Was ich nicht ganz versteh, ist wird weiß und schwarz an Wechsel- oder Gleichstrom angeschlossen? Ich habe kein minitrix Trafo da um das zu testen. Wenn ich im Netz suche, stößt man auf unterschiedliche Aussagen. Bevor ich durch Unwissenheit was kaputt mache frag ich lieber nochmal nach, auch, wenn das jetzt vielleicht gefundenes Fressen zum meckern ist 😁

Vielen Dank  für Eure Hilfe.

Gruß Lothar
Moin Lothar,

die schwarz / weiß Leitungen kommen an Wechselspannung.

Beste Grüße

Frank
Danke Frank für dein Support. Gibts hier jemanden der die Steuerung von Boll und die Komponenten von Digikeijs benutzt? Braucht man unbedingt den Dr4088 Opto? Oder kann man auch den Dr4088CS nehmen?

Vieleb Dank

Gruß


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;