1zu160 - Forum



Anzeige:
WAWIKO

THEMA: Anlagenbilder, egal ob im Bau oder fertig (Teil 59)

THEMA: Anlagenbilder, egal ob im Bau oder fertig (Teil 59)
Startbeitrag
Mika1968 - 06.03.22 21:24
Hallo Leute,

da  bei Teil 58 bei 100 angekommen ist geht es hier weiter!

Link zu Teil 58:

https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1281369&start=1

Ich selber habe bei meinem Projekt Bahnhof Blexen etwas gebastelt:

Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Die von Mika1968 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Leute,

da ich am 27.03 ein wenig Fahrbetrieb mache (Familiensonntag) habe ich meine Anlage Blexen wieder an den Anlagenteil Nordenham angedockt:

Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Die von Mika1968 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Ralf,

sehr schön, aber ich verstehe die Aufstellung der beiden Hauptsignale nicht. Ich hätte eher rechts das dreibegriffige Signal erwartet und dafür links das zweibegriffige. Denn nur dort kann ein Zug direkt auf die Strecke, ohne Weichenabzweige zu befahren.

Klaus
Hallo Klaus,

die Signale stehen genau nach Vorbild (Bilder/Gleisplan).

Mit freundlichen Grüßen

Ralf

PS: Miba Spezial 57 auf Seite 87 kann man es auch sehen!

Hallo Ralf,

ich kenne das Vorbild nicht, aber wenn Du es sagst, habe ich keinen Zweifel, daß das stimmt… Dennoch finde ich das aufgrund der Gleisgeometrie verwunderlich. Vielleicht ist das ja einem Umbau/Rückbau geschuldet. Weiß man ja manchmal nicht, wie soetwas zustande kommt.

Klaus
Hallo Klaus,

kein Problem   

Ich würde ja gerne alte Vorbildfotos hier zeigen, aber wenn man keine Rechte dran hat, geht das leider
nicht so einfach.

Die Signale waren wohl für die beiden Bahnsteiggleise vorgesehen (meine persönlich Vermutung) alles
andere waren ja Abstellgleise/Anschlussgleise!

Zur meiner Zeit stand dort wo das zweiflügelige Signal war ein Lichtsignal und sonst kein anderes Signal
mehr vorhanden.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Hallo Ralf,

laut der Miba war da hinter dem Hp2-Signal (links vom Bahnhof) im Fahrweg eine asymmetische Dreiwegweiche mit Bogenfahrt, das dürfte der Grund für diese Signalisierung sein.
Auf dem anderen Gleis ist nur ein Sperrsignal eingezeichnet, kein Hauptsignal.
Deinen Weg mit den beiden Hauptsignalen kann man aber gelten lassen, wenn Du Deinem Gleisplan entsprechend die beiden Signale tauscht -- dann ist alles wieder passend.

Viele Grüße
Michael
Hallo zusammen.
Hab in letzter zeit mal wieder die Gipskelle geschwungen,sowie Farbpinsel dirigiert
und anderes verarbeitet.
Dies ist dabei entstanden.


Grüsse vom Bodensee
Andy

Die von Seehas zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Grüss euch wieder mal, ich hatte zuletzt wenig Zeit für das Forum, da ich beschäftigt war.
In einigen Bildern möchte ich euch zeigen womit ich beschäftigt war, g

Grüsse aus der Wachau
Christian

Die von Fizz zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

danke für eure berechtigte Kritik ?
ich bin jetzt wieder beschäftigt...gg

lg
Christian
Hallo Christian

Also, als erstes ist mir die 'unsaubere' Straße aufgefallen. Die sollte vor dem Fotografieren von Blätter und sonstigen gereinigt werden.

Dann die Leitpfosten.
Diese stehen im Regelfall nicht auf der Straße, sondern daneben.

Das verfallende Haus sieht ganz nett aus.

Gruß Rudi
Danke Rudi, werds reinigen und versetzen...
aber auf der anderen Seite sind die Strassen in natur auch nicht immer gereinigt ?!
oder grad neu asphaltiert ...g

lg
Christian
und ich möchte noch ergänzen daß alles im Eigenbau entsteht, auch die Leitpfosten....
oder das Viadukt, die Strasse, die Mittelstreifen, etc....

lg
Christian
Hallo Christian

Zum Hinweis von Rudi hier noch die Quelle seiner Ansage: https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenquerschnitt
Straßenbau ähnelt in gewisser Weise dem des Trassenbaus bei der Bahn. Man darf "niemals" das "Bankett" (oder den Seitenweg) vergessen auch wenn er bisweilen "zugewuchert" ist. Genau dort werden ja die Leiteinrichtungen, Schilder und Signale, Kabel, aber auch Maste für alles Mögliche "serviert" .....oder eben aufgestellt. Auch die Überhöhung in Kurven oder die Wölbung der Straße werden oft vergessen, tja und dann wäre noch der Straßengraben und die Stelle, wo sich das Wasser sammelt.....
Wenn Du Lust hast,  ruhig weiter Bilder einstellen, die Leser hier gucken gerne drüber und sind dabei ja auch nicht perfekt 😁.... aber manchmal hilfts.πŸ˜‰

Gruß Sven
Hallo,

mal wieder einige Bilder aus Rheine Nord, zur Ep. 3-4.....

Gruß
Gabriel

Die von GSH zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Gabriel

Wieder schöne Bilder aus Rheine Nord.
Vor allem das vorletzte Bild finde ich klasse.

Gruß Rudi
Hallo Gabriel,

beeindruckend realistisch wirkende Motive!
Besser geht's nicht...
(eventuell die silberglänzenden Großraumgüterwagen noch ein wenig mit Flugrost überziehen, ist aber Geschmacksache)

Ich freu mich schon auf die nächsten Bilder von dir.

Gruß
Reinhard
Leider kann ich das nicht mehr korrigieren, hab es auf ebay verkauft, es war ein Diorama 80 x 30 cm
lg
Chrisitan
Hallo zusammen,
so, nun habe ich mich endlich mal die Zeit genommen, den Bau meiner Anlage zu beschreiben:
Die Gesamtgröße der Anlage beträgt 335 x 120 cm. Alle Gleise liegen auf einer Ebene, Gleiswendel oder sonstige Steigungen gibt es nicht.  Der Bau hat schon vor Jahren begonnen, die Anlage ist sogar 2017 vom 1 ½ Stockwerk über eine Leiter in ein neues Haus umgezogen. Es gab zwar noch keine Ausgestaltung, es war dennoch eine große Herausforderung, das Teil an einem Stück über eine Leiter aus dem Zimmer zu hieven – es hat aber geklappt! Dann Hochkant ins neue, etwa 12 qm große Eisenbahnzimmer im neuen Haus.
Als Thema musste es wie bei meiner früheren N-Anlage (in den 90ern) eine Großstadt werden, das reizt mich als Kontrast zu meinen Spur 1 Aktivitäten sehr. Zudem sind auch die meisten Gebäude dafür vorhanden gewesen.
So sollten auch die alten Fahrzeuge nahezu vollständig wieder zum Einsatz kommen. Ich versuche, mich recht streng an die Ep. 4 halten, angesiedelt ist die Anlage in den Jahren 1992 bis Ende 1993, also in den letzten Jahren der „Behördenbahn“. Zu der Zeit war die (Bundes-) Bahn schön bunt. Neben ICE gab es auch noch grüne, blaue, alt- und neurote Loks.
Dargestellt wird ein Großstadtbahnhof mit 8 Bahnsteiggleisen. Von dort gehen 2 elektrifizierte Hauptstrecken aus, welche am rechten Anlagenrand unter einer Stadtautobahn in Richtung Schattenbahnhof verschwinden. Die Strecken laufen leicht auseinander, um dem Betrachter unterschiedliche Richtungen vorzutäuschen. Ein Wechsel von jedem Gleis zum anderen sind auf der rechten Seite nicht möglich, erst in der fiktiven anderen Bahnhofsausfahrt. Eine ähnliche Situation gibt es z.B. im Hbf Hamburg.
Der Bahnhof ist praktisch nur zu einer Hälfte dargestellt, die anderen Hälfte liegt hinter der linken Hintergrundwand. Dort sind dann auch die Bahnsteige länger, hier kann ich ebenfalls auf Hamburg verweisen. Im Bf Dammtor liegt die Halle auch nicht in der Mitte der Bahnsteige.
Die Idee stammt aus der uralten Knipper Anlage „Projekt Elberfeld“. Dort verschwinden die Schattenbahnhofsgleise auch schon unter den Hallendächern im Bogen.
Rangierspaß gibt es durch die beiden Anschlussgleise der „MMW - Meinburger Metallwerke“ (entstanden aus mehreren Kibri Bausätzen, um einen halbwegs großen Komplex zu erhalten), sowie einigen Gleisen am vorderen Teil der Anlage, wo später diverse Bahndienstfahrzeuge abgestellt und auf die Strecke geschickt werden können.
Ansonsten liebe ich es, einfach nur den Zügen bei der Ein- und Ausfahrt in und aus dem Bahnhof zuzuschauen.
Vorne rechts ist noch ein Schrottplatz geplant, ein ausrangierter roter Brummer ist bereits für die Verschrottung „vorbereitet“.
Auf dem höhergelegenen Stadtteil wird es eine Straßenbahn geben, die rechts und links hinter der Hintergrundkulisse verschwindet und nach eingestellter Zeit wieder die Fahrt in die Gegenrichtung auf dem Gegengleis aufnimmt.
Ebenfalls hinter den seitlichen Hintergrundkulissen werden zwei Car-System Stercken verschwinden. Die vordere führt zu den beiden Werksgeländen der MMW, wo es jeweils einen Halt geben wird.
Die höhergelegene Car-System Strecke enthält zusätzlich Abbiegemöglichkeiten zu einer Seitenstraße und zur Tankstelle (mit Stopp natürlich). Dorst ist der Einsatz von zwei Fahrzeugen geplant, welche auch die Abbiegemöglichkeiten steuern, damit nicht jede Fahrt dieselbe ist.
Bis zur Umsetzung wird sicherlich noch ordentlich Zeit ins Land gehen, man muss aber ja auch noch Ziele und Arbeit für später haben πŸ˜‰.
Die große Herausforderung, es müssen lange Züge sein, sowohl Personen- als auch Güterverkehr, das ist tatsächlich gelungen. Der Schattenbahnhof unter dem klappbaren hinteren Anlagenteil nutzt jeden Zentimeter und bietet tatsächlich Platz für z.B. einen 13teiligen ICE, einen über 3,5 m langen gemischten Güterzug, einen 35teiligen Kohle-Gesamtzug und natürlich auch für meine Lok, die 103 mit stattlichen 12 Intercitywagen. Bei diesen Zuglängen hat natürlich jeder Zug sein Stammgleis, ansonsten ist das nicht unterzukommen. Aus diesem Grund sind im sichtbaren Bereich auch nicht alle Weichen mit Antrieben ausgestattet. Zwei Gleise im Schattenbahnhof sind noch frei, diese dienen für die Durchfahrt der oben erwähnten Dienstfahrzeuge.
Gefahren wird digital, gesteuert halbautomatisch. Die Zugwahl erfolgt manuell am Stellpult, siehe Foto), auf dem die Züge direkt abgebildet sind. Innerhalb des Schattenbahnhofs schalten die Loks über einen unten angebrachten Magneten über einen Reed-Kontakt ihre Fahrstraßen selbst, im sichtbaren Bahnhofsbereich muss (und möchte) ich die Weichen selber stellen.
Die Personenzüge halten alle automatisch im Bahnhof an, die Weiterfahrt gebe ich durch einen Taster am Stellpult. Geregelt wird das mit Bogobit Bremsmodulen. Die Decoder sind so programmiert, dass ich sehr lange Brems- und Anfahrtswege habe.
Im Schattenbahnhof sind Radien bis runter zum kleinsten Minitrix-Radius verlegt, bei einer Anlagentiefe von 120 cm geht das nicht anders. Der Betrieb läuft auf allen Gleisen dennoch absolut problemfrei.
Wie erwähnt innerhalb den Schattenbahnhofs habe ich die damals bereits vorhanden Gleise von Minitrix verlegt, im sichtbaren Bereich erstmal das feinere Peco Code 55 Gleismaterial.
Diese und weitere Fotos werden in Kürze auch auf meiner Homepage zu finden sein.
Dort gibt’s es auch Infos und schöne Fotos zu meinen Spur 1 Aktivitäten, schaut doch mal vorbei.

https://patricks-bahn.jimdofree.com/

Viele Grüße
Patrick




Die von Paddy_R. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Patrick,

das ist ein Thema genau nach meinem Geschmack, dazu gefällt mir die Umsetzung ausgesprochen gut! πŸ‘ŒπŸ˜‰ Bin schon auf weitere Fortschritte gespannt. 😊

Genau solche Themen sind mir seit dem Besenhart'schen Anlagenvorschlag Hamburg Hbf im NBM quasi in Fleisch und Blut übergegangen. Seitdem hab ich nur noch Pläne nach solchen Kriterien erstellt: ein kurzer, unverkürzter Ausschnitt des Originals im Modell

Das von dir erwähnte Elberfeld-Projekt von Rolf Knipper habe ich im letzten Jahr gestartet. Elberfeld reizt mich seit jeher und da ich im letzten Jahr meinen neuen Moba-Raum beziehen konnte inkl. Anlagenneubau habe ich mich kurzerhand für Elberfeld entschieden. Seit ein paar Wochen kann ich Fahrbetrieb machen, mehr noch nicht, noch läuft alles auf nacktem Holz bzw. Kork.

Gruß
Marco
Hallo zusammeN

Ich bin gerade dabei das Oberleitungsmodul Nr.2 zu bauen. Dieses mal wurden geätzt Seitenhalter verwendet. Danach geht es daran. Die Übergänge zu den jeweilig folgenden Modulen zu erstellen. Fahrleitung und Hänger bestehen aus 0,2mm Federbronze. Das Tragseil aus 0,1mm lötbarem Edelstahldraht.


Gruß aus der Löwenstadt

Ingo

Die von Jim K zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Patrick,

eine wunderschöne Anlage bist Du da in N am Bauen. Gefällt mir sehr.

Ich habe mir auch mal die Bilder Deiner 1-Anlage angeschaut. Wenn Du in N den gleichen Detaillierungsgrad realisierst wird das phantastisch.

Viele Grüße
Peter
Moin Patrick #18

Tolles Konzept und schon jetzt einer super Ausstrahlung! Die Weichenstraßen, die Farbe des Schotters, die Größe der Fabrik und besonders die Unterführung - all das gefällt mir schon ziemlich gut!

Gruß Ralph
Hallo Patrick #18
Das sieht sehr vielversprechend aus. Das Gleis, der Schotter, Farbe. Auch der Gleisverlauf ist ansprechend.
Die Unterführung lockert das alles auf. Echt schön.
Halte uns dann mal schön auf dem laufenden.

Hallo Ingo #20
Sehr schöne Oberleitung. Wirkt filigran und trotzdem stabil. Mir gefällt es.

Gruß Rudi
Hallo Patrick #18,

die "Straßenschlucht" unter der Bahn durch fasziniert mich! Das strahlt für mich Eisenbahnflair pur aus. Genauso gefällt mir auch die Verbindungsbrücke über die Straße. Das wird bestimmt eine interessante Anlage!
Aber auch 2 Fragen: Wozu dient das Holzgestell im Bahnhofsviertel? Was hast Du in dem rechten Innenhof noch vor, da sind zwei Durchfahrten im Hintergrund?

Hallo Ingo #20,

Deine Oberleitung sieht sehr gut aus!

Viele Grüße
Michael
Hallo Ingo,

wollte dir nur mitteilen, dass dies ein N-Bahnerforum ist, und nicht Spur 1
Echt tolle Leistung, Hut ab sag ich nur.

Beste Grüsse aus Berlin
Halil
Hallo Patrick,

toll umgesetzt. Gerne mehr.

@Marco, Elberfeld fasziniert mich auch schon lange und besonders seit ich die Anlage noch auf Fehmarn sehen konnte. Würde mich über Bilder von dir freuen.

Gruß Tjorben
Hallo miteinander,

es gibt eine Fortsetzung von der Familie Krause. Sie wartet auf ihren Nahverkehrszug nach Sonneburg Hbf. Wir schauen uns in der Zwischenzeit auf dem Güterbahnhof von Sonneburg um.

Grüße
Rolf

Die von RSH46 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Nabend,

@ 20, Ingo

klasse Oberleitung, toll gestaltete Gleisanlage!πŸ‘ŒπŸ˜Š


@ 26, Tjorben

Gerne, wenn es etwas mehr als nur Gleise auf Kork sind, kann ich ein paar Fotos einstellen. πŸ˜‰

Hast du zufällig noch Fotos von Knippers Elberfeld?
Gibt's die Anlage eigentlich noch?

Gruß
Marco
Hallo zusammen,

meine Bilder hat es mehrfach hochgeladen. Bitte um Entschuldigung. Weiß jemand wie man sie wieder löscht?

Gruß Rolf


Min Rolf,

"meinen Eintrag editieren" sollte dein Problem lösen.

Gruß
Kai
Hi Rolf,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

meine Bilder hat es mehrfach hochgeladen. Bitte um Entschuldigung. Weiß jemand wie man sie wieder löscht?



das sieht so klasse aus, das schaue ich mir gerne mehrfach an.

Viele Grüße
Andreas
Tolle Anlage, tolle Bilder – danke fürs Zeigen, Rolf!
Gute Grüße
Rainer
@Patrick,

Sehr schönes Konzept und sehr schön umgesetzt. Was ist das für ein modernes Gebäude rechts neben der Tankstelle an der Ecke?

@Rolf,

Sehr schön, endlich die nächste "Folge" zu sehen. Du hast ja wirklich viele Anlagenideen auf wenig Platz vereint. Dass da noch ein kompletter Güterbahnhof mit Containerterminal dabei ist, hatte ich nicht erwartet. Es wäre nett, wenn du am Ende der Geschichte mit den Krauses einen Gleisplan und einen Überblick einstellen könntest.

Misha
Hallo zusammen

Dann lehne ich mich auch mal aus dem Fenster und zeige ein paar Bilder meiner Anlage im Aufbau.

Es ist eine U Anlage mit den Abmessungen 4 x 2,2 x 3 Meter und einer tiefe von 60 cm. Lediglich am Ende der langen Schenkel beträgt das Maß 90 x 96 cm.

Blickfang auf dem langen Schenkel ist der kleine Durchgangsbahnhof mit angegliedertem Museumsbahnverein im Lokschuppen.
Rechts vom Bahnhof wird eine Altstadt mit überwiegend Fachwerk Bebauung entstehen.
Die Gebäude auf dem Bahnhofs Areal sind Eigenbauten.
Noch ist nix fix, einige Gleise liegen auch nur als Platzhalter, um die Wirkung zu beurteilen.

Vg
Richard

Die von brummi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Moin Richard,

Deine Selbstbaugebäude gefallen mir, besonders die Brauerei.

Am Gleisplan möchte ich vorsichtig Kritik üben :

An die Weiche,welche neben der Brauerei von der Strecke den Abzweig zu den Bahnhofsgleisen einleitet, würde ich zwei Linksweichen statt der beiden hingelegten Rechtsweichen verwenden. Das ergibt längere Nutzlängen, erhöhte Betriebssicherheit und sieht bedeutend gefälliger aus. Für die Streckenbude findet sich bestimmt ein anderer Platz.

Beste Grüße

Frank    
Moin Frank

Danke für den Hinweis. Die Gleise liegen ja auch noch provisorisch. Und ich bin ja für alles offen. Werde ich nachher mal ausprobieren.

Vg und bleib gesund
Richard
Hallo zusammen,

ich möchte ein paar Bilder meines eben gepflanzten Rotbuchenhains teilen. Es sind 20 Rotbuchen, welche aus Blumenbindedraht und Hekiflor gebastelt wurden.

Gruß

Erik

Die von sheep0607 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo zusammen!
Zunächst einmal danke für Eure netten Kommentare !!
Weitere Fotos und Beschreibungen sind jetzt auch auf meiner Homepage zu finden.
Hier werden hoffentlich auch die Fragen von Misha und Michael beantwortet.
Schaut gerne mal vorbei:
https://patricks-bahn.jimdofree.com/neu-spur-n/bilder/

@ Ingo: Die Oberleitung - WAHNSINN!!!

Viele Grüße & schönes WE
Patrick
Hallo Erik#37

Mir gefällt vor allem das erste Bild. Sehr gut fotografiert.

Gruß Rudi
@ 37

Nabend,

ganz große Klasse, gefallen mir richtig, richtig gut deine Rotbuchen!πŸ‘

Gruß
Marco
Hallo Erik (#37),
Das Rot buchen Waeldchen und die Fotos davon hast Du sehr gut gemacht - gefaellt mir sehr gutβœŒοΈπŸ‘
FreddieW
Moin und Hallo Zusammen,
auch ich möchte mal eine kurz meine im Bau befindliche Spur N-Anlage vorstellen. Ich bin inzwischen auch Mitte 50 und habe vor ca. 25 Jahren einmal einen Rohbau fertiggestellt und dann alles abgebaut und verkauft. Nun hat mich der Virus im Januar letzten Jahres wieder erwischt und die Bilder zeigen was inzwischen daraus geworden ist. Zur Info, die Anlage ist 250 x 60 cm und es sind Arnold (und ein paar Minitrix-) Gleise verbaut die ich größtenteils gebraucht gekauft habe. Ich fahre analog und entweder im Handbetrieb oder mit Blockstellen (das weiß ich noch nicht so genau). Beim Streckenplan handelt es sich gewissermaßen um einen Hundeknochen. Thema ist ein kleiner Durchgangsbahnhof an 2-gleisiger Strecke. Der Bahnsteig misst 143 cm. Im rechten Bereich der Bahnhofsausfahrt sieht es so aus als zweige eine Nebenstrecke ab, aber das ist nur ein Tarnungstunnel für den Schienenreiniger! Ich hoffe es gefällt euch, und bedenkt bei euren Kommentaren bitte dass ich blutiger Anfänger bin und ein absoluter elektrischer Analphabet.
Viele Grüße Udo


Die von Spur-N-Hotelier zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Schönen Nachmittag aus Österreich!
Ich bewundere eure Anlagen, Respekt, so viel Detailverliebheit, und auch die Größen!
Meine kleine Digital-Anlage ist knapp 10 Jahre alt, war als "Fahrbahn" mit Nebenbahncharakter geplant, dh es wird gedieselt und gedampft.
Viel Platz hatte ich wegen meiner drei Kinder schon damals schon nicht zur Verfügung, dh es ist alles dicht gedrängt und von Schienen dominiert.
Allerdings sind kleine Stories eingebunden, so hatten meine Kleinen immer was zu entdecken (Hochzeit, Feuerwehrfest, Reiter, Natur-Schwimmer, Arbeiter, Liebespaar, usw).
Nach dem Bau verschwand sie für 9 Jahre hochkant im Kasten, aber letztes Jahr hab ich sie aus der Versenkung geholt und an einer passenden Stelle als klappbare und platzsparende "Wand-bahn" mit einer kleinen Erweiterung für einen Kopfbahnhof wieder aufgebaut (drittes Bild - hier im Bau).
Es fehlen noch einige viele Details (Straßenschilder, Einwohner, Straßenbeleuchtung) aber im Grunde bin ich fertig und kann fahren.
Liebe Grüße und gesund bleiben!


Die von TomMark zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo zusammen,

nachdem ich die Weihnachtszeit für die Verkabelung und den Anschluss von Decodern genutzt habe, ist es an der Zeit endlich mal was sichtbares zu erschaffen.

Letztes Wochenende habe ich damit begonnen, nach erfolgreichen Probefahrten, die ersten Gleise auf einem Segment zu schottern und das Umfeld zu gestalten.
Auch die ersten Viessmann-Signale wurden aufgestellt, gefolgt von Kabelkanälen, Anschlusskästen und Verteilerschächten von Erbert (SMF-Modelle).

So langsam verwandelt sich die Fläche, Demnächst werden die ersten spärlichen Halme in den Ranstreifen wachsen...

Viele Grüße
Andreas


Die von schwarzwaldbahNer zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Andreas

Wieder zeigt es sich, wie toll man mit Peco Material arbeiten kann. Sieht alles sehr großzügig aus. Farblich top und die ersten Details wie Kabelkanäle usw. machen Lust auf mehr.

Grüß Rudi
Hallo Andreas,

tolles Ergebnis, Kompliment!
Bin auch gerade damit beschäftigt, Frage, welchen Schotter hast Du den verwendet??

Wünsche weiterhin gutes Gelingen und beste MoBa Grüße

Manfred

Hallo Ralf hallo liebe Modellbahner.
Ich habe mir endlich den Wunsch erfüllt und auf der Moba mal die eigene Spedition gegründet, wozu natürlich auch ein LKW gehört. Ist ein Wiking Lkw der umlackiert wurde. Dann hatte ich die Idee ein kleines Hafenkontor zu basteln. Dazu habe ich eine alte 4 Stöckige Maschienenfabrik in ein 2 stöckiges Gebäude mit Aussenbeleuchtung umgebastelt. Habe im TV einen Bericht über die Bergung eines alten Fliegers aus dem Wasser gesehen und habe mich daran auch mal versucht.
Gruß
Stephan

Die von saphir zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Stephan,

bin immer wieder überrascht welche ausgefallenen Ideen hier umgesetzt werden-- Eine Flugzeugbergung im Hafenbecken mit Tauchern....sehr gut dargestellt.
Auch das Speditionsgebäude und die Lkw gefallen mir !

Beste Grüße

Frank
Hallo Stephan #47

Die Szene mit der Bergung mag ja vielleicht ganz nett sein, aber die Wassergestaltung haut mich leider überhaupt nicht um. Da müsstest du vielleicht noch mal ran.

Gruß Rudi
Hallo Manfred #46

ich verwende den Schotter von koemo. Hier die Typen R15 (mittlere Rostpatina) und DD (Diabas dunkel). Dazu der Original koemo-Flexkleber.

Habe mir jetzt aber noch die Farbtöne R10 und R20 bestellt, um etwas zu differenzieren.

Die Zwischenräume der Gleise habe ich mit Schaufelsplitt von Minitec, Drainagematerial von ASOA (Nr. 1301) und teilweise mit fein geliebter Buchenasche gemischt mit Quarzsand hergestellt.

Viele Grüße
Andreas
Hallo Andreas,
sehr schöne und authentische Gestaltung Deiner Gleisanlage.
Da freue ich mich auf die weitere Gestaltung.
Gruß
H-W
Hallo Andreas #46

Danke fürs Feedback.
Von den Produkten hatte ich jetzt schon mehrfach gelesen; aber die Bilder sind sehr überzeugend.
Werde mit den Produkten auch mal starten und mal sehen ob mir die Umsetzung so gut gelingt wie
bei Dir.

Gruß

Manfred
Marienthal  
Rangierer Peter Immerschnell will seinen Feierabend und gestikuliert wild mit seinen Armen wo die Nachtschicht bleibt.
Alles nochmal gut gegangen, denn die Ablösung vom Tf. Rudi kommt ja schon.
Der Mann auf der Bank ist nur ein Statist für Fotoaufnahmen.  πŸ˜ƒ

Die von Daniel zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Rudi.
Mit dem Wasser hast du Recht. Das gefällt mir auch noch nicht. Hast du einen Tipp für mich wie es besser aussehen könnte.
Gruß
Stephan
Hallo Stephan,

nachdem du die schön umlackierten Lkw`s und auch das ansprechend umgebaute und gut beleuchtete Gebäude in dem Segment hast, ist die Gestaltung des Hafenbeckens, das Wassers und des Fliegers doch eher enttäuschend.

Die Ziegelwand auf der rechten Seite würde in echt nicht dem Geländedruck standhalten. Wie wäre es mit einer Spundwand?
Den Flieger finde ich einfach nur lieblos hin drapiert und in einer nicht optimalen Qualität.
Das Wasser ist einfach nur … sehr, sehr einfach gehalten.  

(Sorry, ist aber so)

Andererseits hat die Idee wirklich etwas was nicht oft nachgestellt wird. Evtl. ein anderes etwas kleineres Flugzeug verwenden und die Anbindung an den „Kran“ verändern. Was das Wasser angeht, so bin ich ein bekennender Fan von der Kombination von Toilettenpapier, Wasserfarben und Klarlack. Ich stell mal einige Links ein:

https://www.youtube.com/watch?v=2TwpB7sVMn8
https://www.youtube.com/watch?v=12Yu22aHKjI
https://www.youtube.com/watch?v=u_yF3ys4RBU


Viel Spaß beim Ansehen.

LG und nichts für ungut

SCH
(Schorsch)

Hallo, allen frohe Ostern.

Um Folgenden ein paar neue Fotos meiner Zimmeranlage

LG
Marcel

PS: zahlreiche Ausstattungsdetails (hier auf den Fotos: Niederspannungsmasten, Leitpfosten, Baken, Notrufsäulen, Feuerwache, Tankstelle, Hochhäuser) habe ich zusammen mit Stefan Kotthaus (3D-Druck, moderne Epochen) entwickelt.
Wer Interesse hat
www.stk24.de
Die Leuchtschilder mit Schilderbrücke
stammt von Mobax.

Die von MarcelsMoba zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Marcel,

das finde ich sehr schön, würde mich interessieren wo und wie das an deiner bekannten Anlage angebracht ist...?

Gruß Gabriel
Hallo Gabriel,
was genau meinst du?
LG
Marcel,  ich meine wo du an deiner für mich bekannten Anlage deine neuen Erweiterungen angebaut hast....

LG
Achso. Puh, schwer zu erklären. Ich muss mal ein Plan der Gesamtanlage zeichnen. Jedenfalls gibt es ein Gleisdreieck unterhalb der linken Bahnhofeinfahrt, von wo aus es zu einer herausnehmbaren Verbindungsbrücke geht. Dann kommt die Einfahrt zum Schattenbahnhof unterhalb des Autobahntunnels...

LG
Marcel
Ok....Das hört sich interessant an...

Gruß Gabriel
Hallo Stephan

Schorsch #55 hat da schon sehr gute Beispiele gezeigt.
Die einfachste Methode ist z.b. auch die Wellen Folie von Heki und Co. Hat zwar durchgängig die selbe Strukturierung, aber zumindest eine ziemlich günstige Alternative.
Bootslack oder Klarlack sind auch nicht zu verachten.

In deinem Fall, braucht man im Hafenbecken keine allzu große Tiefe nachbilden. Da sieht man nicht zum Grund. Eher eine einheitliche Farbe.

Versuche auch mal mit original Bilder aus dem Netz dir Inspirationen zu holen. Da wirst du sicher sehen, dass dort eher kein blau zu finden gibt.

Viel Erfolg.

Gruß Rudi
Hallo Marcel,

sehr schöne Verkehrsgestaltung. Besonders die Schilderbrücke kommt sehr realistisch rüber ! Und meine Begeisterung zu Deinem landschaftlichen Bewuchs hab ich ja schon häufiger kundgetan.

Beste Grüße

Frank

Hallo, ich hab da ein paar schöne Bilder gesehen und glaube hier mal einen kleinen Einblick in meine werdende Anlage geben zu können.
Grüße aus der Pfalz

Die von roadman zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Moinsens,

in einem anderen Thread habe ich zum dortigen Thema ein Bild vorgestellt, welches im Anschluss eine rege Diskussion auslöste und und dabei (unabsichtlich) den letzten Teil des Fadens quasi gekapert hat.  

Über meine ersten Gehversuche in Sachen  Landschaftsgestaltung möchte ich nun die Vorgeschichte zu diesem Bild in der Entstehung und der Entwicklung bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt bebildert nachliefern.

Grundthema sind zwei einzelne Strecken aus Wendelausfahrten (einer links - einer rechts), die sich an dieser Stelle treffen und gemeinsam zum Schattenbahnhof führen.

Gruß aus Nordertown

Die von Exitus zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Frank,

vielen lieben Dank πŸ‘πŸ˜Ž

Die Schilderbrücke habe ich ursprünglich geplant, Stefan Kotthaus hat sie im 3d-Druck umgesetzt und Mobax vertreibt sie elektronisch:

www.mobax.de
www.stk24.de

LG
MarcelsMoba
Hallo zusammen,

die letzten Monate habe ich hauptsächlich mit der Verkabelung verbracht. Deshalb ein paar Bilder von einem älteren Teil der Anlage.

Die Strecke auf der Anlage ist ein Hundeknochen,  unter dem Reiterhof ist ein Ende der Strecke versteckt.
Der  Lokschuppen für die Feldbahn ist der älteste Teil der Anlage und ist ein Selbstbau aus Streichhölzern, Furnier und Schleifpapier als Dachpappe.

Der Zirkuszug ist eine Wagenmischung von Arnold, Roco, und Fleischmann.

Viele Grüße,
Thomas

Die von Td zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

endlich Lückenschluss des ersten Gleises, Wahnsinn wie lange ich gebraucht habe um ganze 1,6m sichtbare Strecke zu gewinnen… die ebenfalls verlängerten Schattenbahnhöfe sind dafür schon betriebsbereit.
Meine FLM 44 muss mit den 17 Wagen noch etwas trainieren :)

Viele Grüße
Andreas

Die von andi_01 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Andreas

Aber es hat sich gelohnt. Sieht klasse aus.
Lieber etwas länger daran arbeiten, dafür kommt was vernünftig raus.
Top.

Gruß Rudi
Hallo Andreas,

sehr schöne Anlage bzw. sehr schönes Konzept, genau nach meinem Geschmack!!!πŸ‘ŒπŸ˜‰

Gruß
Marco
Hallo zusammen

Ich habe das schöne Wetter mal genutzt und ein paar Segmente zum fotografieren in die Sonne gestellt.
Somit konnte ich meine neusten Errungenschaften von Fleischmann wunderbar fotografieren. Leider nur zeitlich sehr begrenzt, da die Sonne eine ziemliche Kraft entwickelte (nicht das mir die Kesselwagen explodieren ).
Nein, im Ernst. Man muss wirklich aufpassen, dass die Sonne keine Schäden verursacht.

Hier möchte ich eine kleine Auswahl zeigen, die ich mich dem Handy gemacht hatte.

Gruß Rudi  

Die von BGL-Rudi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Tolle Bilder! Man könnte fast meinen, es wäre real! Meine Hochachtung für deine Leistung!

Viele Grüße,
Albert
Hallo Rudi,

tolle Bilder, vor allem das erste. Eigentlich verrät nur die Kupplung der Lok dass es ein Modellfoto ist! Die Farben sind einfach perfekt getroffen.

Viele Grüße
Andreas
Hallo Albert und Andreas

Danke für eure Antworten.
Ja, Kleinigkeiten verraten manchmal das Modell. Siehe Kupplung.
Und nichts geht über natürliches Licht.
Mir gefällt persönlich auch das erste Bild am besten. Dabei war es mehr ein 'Schnappschuss'.
Schön, dass ihr es auch so gesehen habt.

Gruß Rudi
Hallo Rudi,

welchen Abstand hast Du für die Masten für die Oberleitung genommen? Nach den Bildern (vor allem Nr. 1) schätze ich ca. 30 cm?

Viele Grüße
Christian
Hallo Christian

Das kann man so genau nicht sagen. Es variieren von 20 cm bis 30cm. Je nach Bogen. Enger Bogen = engerer Mastabstand
Größerer Bogen = größerer Mastabstand

Gruß Rudi
Hallo Rudi,

danke, das hilft schon. Es sieht auf dem ersten Bild nämlich sehr stimmig aus.

Viele Grüße
Christian
Hallo zusammen,

bei mir geht es momentan, bedingt durch Lieferengpässe wenig voran. Zudem inspiriert mich das aktuelle Wetter momentan zu anderen Aktivitäten.

Deshalb hier nur einen kurzen Blick ind Depot.
Sergej und seine Freunde - oder tschechischer und slowakischer Dieselpower im Depot Zlín

Viele Grüße aus Südmähren
Heidi

Die von Heidi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Heidi,
Eine sehr schoene UND interessante Diesel Lok Parade vor deinem Ringschuppen - interessant, weil nicht alltaegliche Lok Typen und Farbgebungen, obwohl Ich mich mit tschechischen und slowakischen Loks und Eisenbahnen im Allgemeinen so gut wie garnicht auskenne....
Allein schon Dein BW (im Entstehen) laesst viel versprechen fuer die da entstehende Moba. Wir bleiben gespanntπŸ‘βœŒοΈπŸ‘Œ
Gruesse
FreddieW
Moin moin da bist du ja gut ausgestattet 😊da hat der Lokleiter ja reichlich Auswahl was er so ins Rennen schicken kann hier mal Bildchen vom letzten Sa in 1:1πŸ‘πŸ»πŸ–οΈ

Die von DR-N-Bahner zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo zusammen,

noch im Rohbau aber es wird so langsam.

Grüße
Christian



Die von Christian69 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Wow! Hammer! Aller größten Respekt!

Grüße,
Albert
@81

Hallo Christian,

da ist ja mal was ganz Großes im Aufbau mit sehr interessanten Streckenverlauf, gefällt mir!πŸ‘

Gruß
Marco
Hallo Christian

Wow, das nenne ich mal eine Gleiswendel. Willst wohl hoch hinaus.

Die Paradestrecken gefallen mir sehr gut. Ein schöner Verlauf und wunderbar geschwungen. Da kann ich mir im Kopf schon vorstellen, wie das später aussehen kann.
Auch die Brücken machen was her.
Bin echt positiv beeindruckt.

Gruß Rudi
Hallo Christian,
das ist sehr beeindruckend, auch in finanzieller Hinsicht!

Gleichzeitig kommen mir da gleich mehrere Themen der letzten Wochen in den Sinn:

Die 3000€/m² sind da wohl längst gesprengt!?
Ist das da unten Gummikork?
Wie und womit bekommst Du die Gleise in einigen Jahren sauber ? Hast Du schon Pläne?
und.....die Brückenpfeiler sind zwar Kühn im Stile der 1930iger Jahre errichtet, aber statisch durchaus bedenklich

Ich bin auf den weiteren Verlauf gespannt! Respekt!

Gruß Sven
Hallo Albert, Marco, Rudi,

für eure positiven Rückmeldungen.

Ich werde auch gern die Fragen von Sven beantwortet, obwohl ich jetzt schon weiß, das sich es lieber hätte sein lassen sollen.

Bei dem Fuhrpark, welchen ich habe, bin ich eh schon im ersten Drittel des 5-stelligen Bereiches und was die Aufwände im Hobby angeht (nebenbei noch RC Hubschrauber), habe ich mir noch nie darüber Gedanken gemacht und mache sie mir auch weiterhin nicht.

Ich verwende Antirutschmatten mit 5 mm in den Schattenbahnhöfen und 3mm unter den Strecken zur Schalldämmung.
Kork war mir zu fest und zu laut, Gummikork kannte ich zum Start des Anlagenprojektes nicht - vielleicht gab es den auch noch nicht. Heute würde ich zu diesem greifen, da er beide positiven Aspekte vereint.

Ich komme von allen Seiten an die Gleise heran und mittlerweile gibt es neben den fahrbaren Reinigungseinheiten auch noch mechanische Helferlein, die man per Hand auf die Gleise setzen kann. Bis heute hatte ich aber noch keine Kontaktprobleme seit Baubeginn mit den Peco 55 Gleisen/Weichen. Ich teste auch immer fleißig jeden Abschnitt.
Hier ein Video vom letzten Jahr/Abschnittstest: https://youtu.be/S5PDuIaS5oA

Da die Brückenpfeiler teilweise noch in der Landschaft (Fels) eingebettet werden, habe ich auf trapezförmige Konstruktionen der längeren Brückenpfeiler verzichtet. Sieht man später eh nicht mehr und mein Anspruch ist es auch nicht eine Ausstellungsanlage oder in Diarahmentechnik zu errichten

Grüße
Christian

Guten Abend,
Mal wieder was von mir und meiner Anlage SudhauseN:

LG
Marcel

Die von MarcelsMoba zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Moin Marcel

Es ist immer wieder eine große Freude, Bilder von deiner Anlage zu sehen! Sowohl bei Tag als auch bei Nacht.
Eine Frage hätte ich aber: Warum badet der im Pool mit Klamotten?

Gruß Ralph
Hi Ralph, oben sollte es Hautfarbe sein, gebe aber zu, dass das Foto das nicht hergibt.

LG
Marcel
Hallo Marcel

Es sind wieder diese Details, die du super umgesetzt hast. Siehe z.b.  den klappbare Wäschetrockner. Wenn man dann vielleicht noch dünne Spulendrähte als Leinen nehmen würde und ... . Aber lassen wir das. Das kann man ja noch machen, wenn man gaaaanz viel Zeit hat.  
Ansonsten ist deine Anlage, wie Ralph schon schrieb, bei jeder Tageszeit sehenswert.

Gruß Rudi
Moin Marcel,

auch ich bin immer wieder begeistert über Deine detailreiche Anlage ! Eine von Dir dargestellte Situation kenne ich persönlich:
Auch ich hatte auf Terrasse gegrillt, wo auch der bestückte Wäscheständer stand. Und dann drehte sich der Wind....
Einen Tipp noch : Der 1. Wagen der Rola ist meines Wissens auch immer  beladen.
Und noch ne Frage: Gibt es auch ein Video Deiner Moba ?

Beste Grüße

Frank
Moin

danke für die anerkennenden Worte.
Videos gibt es massenweise - aber hier auf dieser Plattform kann ich sie ja nicht unterbringen, oder?

Wer Lust hat, kann mich ja bei instagram unter marcelsmoba
besuchen. Dort gibt es so ziemlich alle Infos zur Anlage inklusive Videos und Gleisplan.

LG
Marcel
#86 Hallo Christian,

da hast Du vielleicht meine Fragen falsch interpretiert, denn das hat mich wirklich interessiert und war keinesfalls mit irgendwelchen HIntergedanken bestückt.

Das Video zeigt ja noch viel eindrucksvoller, welche außerordentlich großartige Detailarbeit in der Anlage steckt. Hier liegt  scheinbar auch eine große Gelassenheit vor, denn eine Anlage so lange im technischen Rohbau zu belassen und dennoch schon einen Plan von der Gestaltung zu haben ist schon beeindruckend. Das meine ich wirklich so!

Ich verliere vergleichsweise dann die Geduld und muss zwischendurch etwas Gelände bauen um mich selbst zu motivieren. Nebenher wird ja bei mir die alte Anlage Schritt für Schritt zurückgebaut und da halten mich bisweilen die Erinnerungen vom Fortschritt ab.....

Also weiterhin viel Erfolg und halte uns auf dem Laufenden
Gruß Sven
#86

Hallo Chris, sage mal die schwarzen verbindungsplättchen, woher hast du die, ich hatte mal den Michael V8lk angeschrieben er hat mir netterweise den link aus china geschickt der geht aber nicht mehr, der hatte die ja auch bevor er seine Anlage abgebaut hatte, ich hatte damals von ihm welche bekommen, wo hast du die her?

LG thomas
Hallo zusammen,

zuerst einmal @Marcel

immer schön, Bilder von Deiner tollen Anlage zu sehen . Eine kleine Anregung (zugegebenerweise in der Umsetzung nicht ganz klein): Es sähe viel authentischer aus, wenn Du den doppelten Gleiswechsel im Abzweig der Paradestrecke nicht mit einem Hosenträger umsetzt sondern mit zwei einfachen Weichenverbindungen. Lang genug ist die Strecke ja. Beim Vorbild würde man das so machen und bei Dir sehe ich keinen Zwangspunkt, der dieses Sonderfall begründen würde.

@all

Nach schöner Ausgestaltung kommen wir nun mal zur Kategorie "Holzwüste" Ich hatte im Rahmen eines Fremotreffens das erste mal die Gelegenheit, mein neues Bahnhofsprojekt "Kapellen" in Gänze zu sehen und ich erlaube mir einfach mal es hier zu zeigen. Zu sehen ist ein Abzweigbahnhof, der sich grob an Kirchen an der Sieg früherer Jahre orientiert, zum großen Teil mit Selbstbauweichen vom MaGo Finescale gebaut.

Viele Grüße

Dirk

Die von Dirk zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Moin Dirk,

auch wenn es nur Holzwüste ist, aber Gleisverlauf ist schön authentisch und löst Spannung aus bzgl. der weiteren Gestaltung. πŸ‘ŒπŸ˜Ž

Gruß
Marco
Hallo Dirk,

soso, Du erlaubst Dir....?πŸ˜‚
Muß man Dich sonst zwingen solch elegante und optisch sehr gut wirkende Weichenkombination in Verbindung mit sanft geschwungenen Bahnhofsgleisen zu zeigen? πŸ˜€ Wenn auch noch im Rohbau - sehr gut !

Beste Grüße

Frank
Hallo Dirk

Wie immer. Schöne Gleis- und Holzwüste.
Aber pass auf, dass dich unter den Segmenten nicht der Schlag trifft. Ist ein wenig Überlandkabel.

Gruß Rudi
Hallo Dirk,

danke für das Lob und deine Anregung.

Vorher war das auch mal so wie von dir beschrieben bis diese Weichenverbindung defekt war. Da ich den Hosenträger noch übrig hatte und er zudem auch weniger scharfe Weichen beinhaltet, habe ich ihn verbaut, dabei allerdings eine Richtung stillgelegt.

LG
Marcel
Hallo,

@ Marcel

Erst einmal,  eine klasse Anlage.

Eine Frage zu den Bahnsteig. Sind diese nicht von Kato ? Wenn ja hast du Sie sehr gut eingebunden und sehen sehr stimmig aus.

Gruß
Andreas


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;