1zu160 - Forum



Anzeige:
Neues von Lemke Collection - Hobbytrain / KATO

THEMA: MTX Display Schürzenwagen Ep. IIIa

THEMA: MTX Display Schürzenwagen Ep. IIIa
Startbeitrag
c-martens.de - 24.05.05 18:17
Hallo,

nun ist es endlich da: Das Display "Schürzenwagen Ep. IIIa"
Kann jemand mal die Wagen mit denen aus dem Set "Loreley" vergleichen? Was für Unterschiede gibt es da? Wie umfangreich ist die Bedruckung bei den neuen Wagen im Vergleich zu den alten?
Die neuen Wagen sind ansonsten toll - da kann man nicht meckern!
Der Packwagen entspricht dem von GFN, nur der Schriftzug DEUTSCHE BUNDESBAHN ist etwas kleiner - die Wagennummer ist die gleich wie bei GFN!  

Bin mal gespannt, was ihr meint.

Gruß

Christian

Hallo Christian!

Hab sie heute auch gesehen, schauen ganz gut aus. Hab sie aber nur in der Verpackung gesehen, sie scheinen aber wieder die Krüppelübergänge zu haben. Das Loreley-Set stand als Sonderangebot (70 Euro) daneben, der augenfälligste Unterschied dürfte die Klassenbezeichnung sein, das Loreley-Set stammt aus der Zeit nach der Klassenreform.

Das Trix sich genötigt fühlt, die gleiche Wagennummer wie GFN zu nehmen ist allerdings mal wieder riesengroßer Mist (oder ein ganz, ganz blöder Zufall).

Gruß,
Stephan
@0

Noch 'ne Frage zu dem Packwagen: Da müssten doch 2 (verschiedene?) drin sein, oder? Haben beide die gleiche Nummer?

Gruss
Lavamat
Hallo Roland,

wahrscheinlich ja - ich habe, Asche auf mein Haupt, im Laden nicht darauf geachtet.

@ Stephan

Ja, es sind wieder die schrägen Teile!  

Gruß

Christian
Moin Rheingoldfans!

Habe mir heute (zusätzlich zu einem bereits vorhandenen alten Set) eine komplette neue Garnitur zur Ansicht geholt.

Meinen Frage nun:
_____________________
Wie war die typische Wagenreihung damals?
Es gibt in dem Set ja Wagen mit unterschiedlichsten Klasseneinteilungen, so z.B. 1./2./3,/ Klasse in >einem einzigen< Wagen. "Blockzugbildung" (die ja auch erst später aufkam) fält somit weg,

Wie wurde also ein solcher Zug zusammengestellt?
-Wieviel Wagen welcher Klassen (Verhältnis)?
-War damals die Wagenreihung wirklich egal, lief z.B. ein 3.Klasse Wagen zwischen zwei 2.Klasse, oder auch angrenzend an ein 1.Klasse Abschnitt?
-War alles tatsächlich bunt durcheinandergewürfelt?

Wie gesagt, ich habe eine komplette Garnitur, aber konnte sie bis dato nicht zu einem "logischen" (hallo Mr. Spock!) Zugverband zusammensetzen.

Schon mal danke für die Hilfe
Cheers!
Diesel

-

P.S.: Ihr seid selbst an solchen Fragen schuld!!! Bevor ich das Forum kennen lernte, habe ich einfach alles was gut aussah hinter eine schöne Lok gehängt. Diese "Korinthenkackerei" betreibe ich auch erst, seitdem ich weiß worauf es zu achten gilt :o)
-D-
@ 4 hallo Diesel,
und wie lautet denn die Betriesnummer deines Packwagens?
danke.
Gruss hepi
Betriebsnummer 105 659
Relation Hoek van Holland -> Basel Bad Bf.

Genug für heute, ab geht's auf Koje
Nacht!
Diesel
@Diesel

Vielleicht hilft Dir das weiter?

http://www.heinrich-hanke.de/eisenbahn/zugbildung/e3a_rheingold.htm

Hier noch ein paar Infos über die frühen F-Züge wie den Rheingold:

http://www.heinrich-hanke.de/eisenbahn/reisezuege/rheingold_1951-1962.htm

Gruß, Claus
Bei so klassischen Zügen wie dem Rheingold achte ich zwar auch auf die zu verwendenden Wagentypen und vielleicht auch noch auf die Reihung,Wagen nummern sind mir aber -Forum hin oder her- in N völlig schnurz .

Gruss Willi
@Willi

Zumal es in N auch Wagen gibt, wo man die Wagennummer buchstäblich nur mit der Lupe lesen kann! Zum Beispiel bei solchen Wagen, wo die Wagennummern auf der Schürze in der Ecke stehen (Arnold-TEE-Wagen neuerer Produktion zum Bleistift). Es ist schön, dass es mittlerweile viele gleiche Wagen mit unterschiedlichen Betriebsnummern gibt, aber je nach Länge eines Zuges (z.B. bei den Erzwagen) hat man aufgrund der Stückzahl doch wieder doppelte und dreifache dabei. Und? Jahrzehntelang gab es Wagen nur mit einer einzigen Nummer und davon ist die (N-)Welt auch nicht untergegangen

Gruß, Claus
Ebens,Claus, und die N-Welt wird deswegen auch in Zukunft nicht untergehen.

Gruss Willi
Danke für die Links, ich denke damit kann ich schon was anfangen. Und wie man ja sieht, kamen später auch noch andere Wagen dazu, sodaß hier wohl nicht so streng auf eine bestimmte Wagenreihung geachtet werden muß.

Cheers
Diesel
Hat mal jemand einen Link zu den Display (Händler) ?

Bin mal wieder zu blöd zum selberfinden..

-chris-
@c-martens

Tja, das hätte Trix (ohne Mehrkosten) mal wieder besser hinkriegen können.
3 mögliche Wagennummern und die machen die (eine) gleiche wie GFN...

@all
In der angebotenen Zusammenstellung lief der Zug nur zwischen Juni '55 und '56.
Wer den Zug zwischen '51 und '55 darstellen will, kann auf den CIWL-Speisewagen von Arnold (Rivarossi) zurückgreifen. Der AR # 3844 (mit Rev. Datum 1942) passt von der Bauhöhe gut zu den Trixwagen.

Gruss
Lavamat
Hallo,

gibt es schon neue Erkenntnisse zu den Betriebsnummern der Packwagen? Die anderen Wagen haben alle unterschiedliche Betriebsnummern, insofern müßte es doch auch zwei unterschiedliche Nummern bei den Packwagen geben.

Bei Ebay sind die Dinger schon ein Renner...

Viele Grüße
Bernd
Hallo,

ich habe mir heute den Packwagen 15739-20 geholt. Dieser hat die Betriebsnummer 105 680 Kar und die Relation Hoek van Holland > Basel Bad Bf. Somit gibt es zumindest auch bei den Packwagen zwei unterschiedliche Betriebsnummern. Aber sollte nicht einer in die Gegenrichtung fahren?

Viele Grüße
Bernd
Hi,

auch wenn dieser Thread inzwischen ein Monolog ist, hier einige abschließende Bemerkungen:

Generell ist dieses Set sehr schön geworden, ich habe heute noch einen 1./2. Klasse und einen 3. Klasse gekauft. Die Dächer der Wagen sind dunkler als bei den Wagen aus dem Rheingold-Set 11441 und den Loreley-Wagen. Das finde ich aber unproblematisch.

Schade ist der kleine "Deutsche Bundesbahn"-Schriftzug auf dem Packwagen. Dieser ist deutlich kleiner als auf den Sitzwagen. Hier ist der Merkur-Packwagen von Fleischmann besser gelungen und paßt auch von der Dachfarbe besser zu den bisherigen Wagen (Loreley/Rheingold 11441).

Leider haben aber alle Wagen nur die Nord-Süd-Richtung als Zuglauf. Die Gegenrichtung gibt es nicht : (

Viele Grüße
Bernd
Hallo Bernd,

nein - das mit dem Monolog ist in Ordnung. Nur so bekomme ich die gesuchten Infos!  

Dises 10er-Set ist ja Ep. IIIa mit der dritten Klasse. Welcher Zeit ist denn das Loreley/Rheingold 11441-Set zuzuordnen?

Gruß

Christian
Hallo Christian,

das Rheingold-Set 11441 stellt auch den Zug um 1952 dar, das Loreley-Set ist ist ca. 1956 und hat keine 3. Klasase mehr.

Viele Grüße
Bernd
ja, der Pw mit der 2. Nummer (105 680 Kar) soll eigentlich von Basel Bad Bf -> Hoek van Holland fahren!

Tut er das bei allen Modellen nicht?

Gruß

Christian
Hi Christian,

ich habe heute die Wagen mit den Endnummern 11 - 20 gesehen. Diese hatten alle den Lauf Hoek van Holland > Basel. Ich befürchte, dass hat Minitrix mal wieder verrissen.

Viele Grüße
Bernd



......dumm gelaufen,  dann fahren ja beide Züge nach Basel ....  

Gruß

Christian
Laut Neuheiten 2005 sollten diese Wagen beide Zugläufe beinhalten. Im ebay laufen grad nicht viele, nur von einem Anbieter und auch nur die Nummern 15139-01 bis 09. Die 3 Packwagen 15139-10 sind natürlich gleich weg gewesen. Sollten alle Wagen den gleichen Zuglauf (also nur -> Basel) haben, ist bei Trix irgendwas schiefgelaufen.

Hier sieht man übrigens schon den zu kleinen Schriftzug "Deutsche Bundesbahn":

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&am...&item=7325818977

Bin ich froh, dass ich den FL-Packwagen 8853K mit großem Schriftzug dreimal habe. Ich werde mir aber trotzdem mal einen von Minitrix besorgen, aber nur den mit der anderen Betriebsummer. 4 x die gleiche wäre etwas zu viel des Guten

Gruß, Claus
Auf der HP von Arts sind die Wagen einzeln aufgeführt mit Bild, vielleicht hilft Euch das.
Hallo,
ich habe mir von Mintrix 6 Wagen des RHEINGOLD Sets EP. III 1952 zugelegt.
Beim Speisewagen sind 4 Zurüstteile dabei, jedoch keinerlei Beschreibung wohin damit.
Kann mir jemand weiterhelfen?
Außerdem würde mich die Betriebsnummer  interessieren.
Ich kann nur 1180 erkennen.

Der Zug soll u.a. von der E19 von Fleischmann gezogen werden, ich hoffe ich liege damit nicht total daneben.

Gruß Harald
Hallo Harald,

bei den Zurüstteilen müsste es sich um schwarze, längliche Plastikteile handeln. Die dienen zur Komplettierung der Schürzen über den Drehgestellen. Nach Anbau sind jedoch kleine Radien nicht mehr zu durchfahren (Mindestradius ist mir nicht genau bekannt, liegt aber oberhalb 300mm).

Zur Betriebsnummer: "1180" ist die Betriebsnummer des Wagens bei der DSG. DB-Wagennummern gab es erst später, m.W. mit Einführung der Computernummren, d.h. ab 1968.

Grüße,

Udo.


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;