1zu160 - Forum



Anzeige:
Menzels Lokschuppen: Ihr N-Spezialist am Rhein

THEMA: Verzicht auf Flankenschutz für Tunnelrettungszug im Bahnhof?

THEMA: Verzicht auf Flankenschutz für Tunnelrettungszug im Bahnhof?
Startbeitrag
micha222 - 14.01.22 20:27
Hallo,

ich habe in meinem Bahnhof ein Mittelgleis als Parkplatz für einen Tunnelrettungszug vorgesehen.
An sich ist habe ich hier Flankenschutzweichen vorgesehen, so dass der TRZ nicht in die Bahnhofsgleise einfahren kann.
Auf der linken Seite ist dies auch schon vorhanden und kein Problem. Hier zweigt das Abstellgleis in ein Durchfahrgleis des Bahnhofs.

Auf der rechten Seite habe ich allerdings ein gewisses Platzproblem, da die Gleise hier raumbedingt eine Kurve "nach unten" machen müssen. Ein Flankenschutzgleis würde hierbei zwar ggf. knapp reinpassen (auf Kosten von Kurvenradien), würde aber durch die Kurve zwingend auf die anderen Gleise zeigen. D.h. real könnte bei einem massiven Durchrutschen der Zug dennoch auf das zu schützende Gleis geraten.

Ich habe mir daher überlegt, ob ich eine passende Begründung finde, auf den Flankenschutz rechts vorbildgerecht verzichten zu können. Stattdessen würde ich eine Gleissperre vorsehen.

Aus meiner Sicht könnte die folgende Begründung hier rausreichend sein:
* das Mittelgleis ist kein regulär betrieblich genutztes Gleis - d.h. hier steht zwar der TRZ, es wird im Regelfall aber nicht rangiert o.ä.
* das Mittelgleis führt nach rechts nicht in ein Durchfahrgleis sondern in ein Haltegleis, in welchem im Regelfall (ggf. kann ich das auch durch ein Schild generell begrenzen) nicht mit hoher Geschwindigkeit gefahren wird (ich habe da als Grenzwert  km/h im Kopf)
* das Durchfahrgleis dagegen kann mit hoher Geschwindigkeit befahren werden, daher ist hier auch ein Flankenschutz vorhanden
* die einzige reale Gefahr geht von einem TRZ aus, bei dem sich die Bremsen lösen. Da hier der Weg aber relativ kurz ist, ist hier auch die Geschwindigkeit gering und damit die Gleissperre ausreichend

Jetzt aber die Frage an die Profis:
Kann ich das so machen oder nicht (wenn ich vorbildgerecht bleiben will)?

Kontext: DB, ca. 1990

Grüße und Danke

Micha

PS: Das Bild zeigt nur einen Ausschnitt des Bahnhofs. Reguläre Verkehrsrichtung ist hier von rechts nach links

Die von micha222 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Micha,

die spannende Frage dafür ist:
Ist das Gleis für den Tunnelrettungszug ein Nebengleis oder ein Hauptgleis? Nebengleis erreicht man nur über Rangierfahrten, aus Hauptgleisen kann man auf Hauptsignale direkt ein und/oder ausfahren.

Warum die Frage:
Nebengleise die der Abstellung dienen müssen mit direkten Flankenschutz abgesichert sein. Das geht mit Weichen oder Gleissperren
Da in Hauptgleisen keine Gleissperren erlaubt sind, aber man nicht überall Flankenschutzweichen einbauen kann/will, wird dazu ein Risikofaktor berechnet. Da fließt seht stark ein, wie oft auf die Gefahrenstelle hin rangiert wird. Davon ausgehen, dass der Zug nicht ständig rangiert, sondern da eher vor sich hin oxidiert, könnte man hier mal annehmen, dass man im Fall eine Hauptgleises ohne Flankenschutzweiche auskommt. In dem Fall würde das Ausfahrsignal reichen.

Viele Grüße

Dirk
Zitat - Antwort-Nr.: 1 | Name: Dirk

... sondern da eher vor sich hin oxidiert ...

...du bist halt einfach vom Fach, Dirk

Schmunzelnde MobaGrüße
Gerhard

(dem es im Prinzip auch am liebsten ist, wenn Rettungszüge hauptsächlich oxidieren und max. zu irgendwelchen Übungen benötigt werden, statt für dramatische Ernstfälle eingesetzt werden zu müssen)
Hallo micha222,

meinst Du einen Deutschen RTZ? Ist Stromanschluß für den RTZ vorhanden, wie macht das Personal seinen Kontrollgang, jedesmal das Nachbargleis sperren lassen, und wenn die Feuerwehr zur Übung kommt, oder Werkstattpersonal zum Zug muß?

Mit freundlichen Grüßen
Die deutschen Züge stehen zumindest in Hauptgleisen, so dass man im Einsatzfall direkt losdüsen kann (wenn denn alle nüchtern sind).

Carsten
Hallo Micha,

wenn Du vorbildlich sein willst, stellt sich für mich die Frage ob der Ort des Gleises passend ist: Wie kommt die Feuerwehr zum TRZ ? Sind diese Gleise nicht direkt von der Straße erreichbar ?

Fragende Grüße, Joni
Hi,

erstmal kurz weil ich auf dem Sprung bin:

Danke für die Antworten und auch Deine Einschätzung Dirk - die ich immer wieder zu schätzen weiß.

Wegen dem Straßenzugang hatte ich mir das auch angeschaut. In Kornwestheim ist daneben tatsächlich eine Straße. In Mannheim dagegen ist das ein "Abstellgleis" zwischen vielen. Da sind lediglich ein paar Kabelkanäle über die man laufen könnte.

Das Gleis zwischen den Bahnhofsgleisen habe ich - ausser aus optischen Gründen - gewählt, weil der Zug eben direkt losfahren kann in beide Richtungen.

In meinem Fall muss die Besatzung entweder über das eine Bahnhofsgleis laufen oder sie wird nach dem Ausfahren aus dem Gleis an Bord genommen. Ich könnte auch noch am Prellbock auch einen Unterführungsausgang anfügen. Kontrollgang ist hier allerdings ein guter Punkt - da muss ich mir mal was überlegen (evtl. reicht der Platz oder ansonsten gibt es hier auch mal eine Lücke im Fahrplan)

Stromanschluß ist ein guter Punkt - der kommt dann bei der Landschaft dazu.

Ich war mal bei einer Übung dabei und da ist soweit ich mitbekommen habe (war hier Funkbetriebsstelle) der Zug selbst nur mit einer Rumpfmannschaft gefahren und der Großteil der Einsatzbesatzung ist erst direkt vor dem Tunnel eingestiegen. Das waren afaik lokale Kräfte - ob das übungsbedingt war oder nicht, weiß ich allerdings nicht)

Grüße Micha

Hallo micha222,

wo steht den auf dem Bild bei Dir der Mannheimer RTZ. Auf dem Platz wo er normal steht, sieht man auch Treppengestelle zum Einsteigen in die Zwischenwagen. Der Normale Standort des RTZ in Mannheim ist von Heidelberg kommend ganz rechts knapp vor dem Fdl Mannheim Hbf.
Bei einem RTZ -Einsatz kommt die RTZ  Mannschaft zum Zug, die restlichen Rettungskräfte werden vor Ort oder an den festgelegten Rettungspunkten angetroffen.

Mit freundlichen Grüßen

Tf150150

Hi

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

wo steht den auf dem Bild bei Dir der Mannheimer RTZ



auf Google-Maps steht der mitten drin

https://www.google.de/maps/place/Mannheim/@49.4....4874592!4d8.4660395

mag sein, dass das nicht die Regel ist

Grüße Micha
Hallo,

in der Zeit von Mai 1998 bis März 1999 bin ich zwei Mal pro Woche durch Mannheim gefahren. Da stand der RTZ immer am Gleis neben/ hinter dem Stellwerk und da stehen auch heute noch die Treppen für den RTZ:

https://goo.gl/maps/YtEFqyXcDTws3eqD6

Grüße
Markus
Hallo,

bei uns in Hildesheim steht der Tunnelrettungszug ganz am heutigen nördlichen Rand des westlichen Vorfeldes. Das Gleis war einmal eine Zufahrt zum längst aufgelassenen Betriebswerk mit den legendären Akkutriebwagen. Nach Westen kommt man schnell auf die Hauptstrecke Richtung Tunnel z.B. unter dem Hildesheimer Wald. Der Zug wird von Hildesheim aus eigentlich nur in dieser Richtung benötigt. Für Feuerwehr u.ä. gibt es eine komfortable Zufahrt direkt von der Senkingstraße, neben dem Gleis ist viel Platz für Fahrzeuge u.ä.. Ich war einmal dort, weil ich die alten Drehscheiben fotografieren wollte. Wurde erst wegen Betretungsverbot ermahnt, dann kam es doch zu einem sehr freundlichen Gespräch. Zu der Zeit waren die noch einmal umgebauten 714 gekommen, bei denen die ursprünglichen 212er-"Ponys" kaum noch zu erkennen sind. Von oxidieren (s.#1,2) kann keine Rede sein, es gibt regelmäßige Übungen und Bewegungsfahrten. Zum näheren Thema Flankenschutz usw. kann ich leider nichts sagen, soweit reicht mein Fachwissen nicht. Google-Maps gibt einen guten Überblick über die hiesige Gleisführung und könnte damit auch als Anregung für den Modellbau dienen.

Bleibt bitte alle gesund. Freundliche Grüße aus Hildesheim
von Ulrich

          
Hallo,

ihr habt mich beim Standort überzeugt - ich werde den woanders platzieren. Mal schauen, welchen Zweck ich dem Mittelgleis gebe - evtl. als Überholgleis o.ä.

Hat jemand vielleicht ein paar Fotos von den Heimstellplätzen eines TRZ, die kann ich dann an der neuen Stelle (wo auch immer die sein wird) berücksichtigen.

Grüße und Danke

Micha
Hallo Micha,

von Kornwestheim habe ich ein paar Bilder (von der frei zugänglichen Seite der Kleingärten). Da stand er so wie auf den aktuellen Google-Maps Bildern:

https://goo.gl/maps/Z5VJBmq13wgpX7Er5

Grüße
Markus


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;