1zu160 - Forum



Anzeige:
DM TOYS

THEMA: LEMISO Nm Neuheiten 2022

THEMA: LEMISO Nm Neuheiten 2022
Startbeitrag
Lorenz - 01.01.22 12:19
Liebe Freunde der kleinen Eisenbahnen,

die Nm Neuheiten 2022 der LEMISO - WERKE sind online. Es gibt für den Harz eine Neubaulok der Baureihe 99.23-24 und einige Reko Wagen. Für die Modellbahner der Epoche 1 bieten wir einen Zug der Nordhausen Wernigeroder Eisenbahn an. Für unser Gleissytem gibt es jetzt auch Beton- und Y-Stahlschwellen. Dies alles und noch ein wenig mehr ist in unserem neuen Nm-Katalog zu finden. Alle Artikel sind ab sofort im Shop erhältlich.

Katalog:
https://www.lemiso.de/media/products/Lemiso_Nm_2022_WEB.pdf

Viele Grüße und ein gesundes neues Jahr
Lorenz


Die von Lorenz zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Lorenz!


Die Überraschung ist wieder geglückt! Gratulation für diese schönen neuen Fahrzeuge.
Da wird wohl eine Bestellung an Euch raus gehen.

Vielen Dank und ein gesundes neues Jahr wünscht Eckhard
Hallo Lorenz,

erstmal ein gutes neues Jahr.

Da habt ihr wieder schöne Modelle nachgelegt. Das macht Lust auf mehr. Auch wenn ich nicht der Rekowagenfreund bin, habt Ihr den Geschmack vieler getroffen. Für mich sind es die historischen Wagen.

Immerhin habt Ihr ein wichtiges Element für die Halberstädter Straßenbahn geschaffen. Das Original ist zwar nicht 90°, aber man darf Kompromisse eingehen.

Die sächsischen Wagen lasse ich Euch und tobe mich weiter in der Schweiz aus.

Gruß Frank U

Hallo Lorenz,

Frohes neues Jahr. Ich werde gleich für die Neuheiten Gleise freimachen .
Sehr schöne Fahrzeuge.

Beste Grüße Holger  
Hallo,

sehr schöne Sachen dabei. Da wird eine Bestellung wohl nicht lange auf sich warten lassen

Gruß Engelbert
Hallo,

tolle Sachen! Respekt.
Einen Schmalspurzug werd ich mir wohl gönnen.

VG Nico
Hallo Lorenz,

Glückwunsch zum bestaunenswert umfangreichen Programm. Du bist übrigens "Schuld", dass ich letztes Jahr mit dem Gedanken Schmalspurbahn schwanger ging und bei H0m gelandet bin ). Nein, im Ernst: wieder einmal kann ich nur konstantieren, dass allein die Komplettheit des Programmes fasziniert. Was wären wohl für Lobhudel auf einen etablierten Hersteller angestimmt worden, hätte ein solcher auch nur ansatzweise ein solches Programm aufgelegt! Ich kann mich gar nicht erinnern, dass die Moba-Presse euer Programm ausreichend gewürdigt hat (ich rede nicht von einer normalen Neuheitenvorstellung).
Wie auch immer: es macht allein Vergnügen, durch euren Katalog zu blättern und zu träumen (noch dazu, wenn man einige der Bahnen kennt). Gelungen ist euch eigentlich alles, aber die Mollisituation mit der Betriebsführung in der Stadt ist besonders hervorhebenswert und lohnte das eine oder andere eigene Motiv.

Auf einigen Fotos sind mir die Brawapilzleuchten negativ aufgefallen (es gibt ja parallel einen Thread dazu). Vielleicht wäre das für euch eine kleine Anregung, hier mal im Zubehörbereich den DR-Bahnern eine Freude zu machen. Wenn ich mir den aufgesteckten Lampenkopf ansehe, würde allein ein filigranerer (kleinerer) aufsteckbarer Pilzkopf für Brawa-Bestandslampen schon reichen (er muss ja gar nicht dünnwandig sein, die Innenrundung sieht man nicht).

Viele Grüße
Frank
Hallo Lorenz,

ich bin begeistert von Euren Neuheiten 2022!!! Muß den neuen Katalog in Ruhe auswerten. Da sind so viele interessante Modelle dabei.

Habe sofort Lok 42 und zunächst 2 Wagen der NWE geordert. Das ist aber mit Sicherheit noch nicht "das Ende der Fahnenstange"!

Beste Grüße

Michael
Hallo Lorenz

Ich glaube, ich muss mich wirklich bei euch  bedanken, dass es keine digitalen Harzbahn-Dampfloks gibt. Die Versuchung wäre sonst einfach zu groß, gleich eine schöne Erinnerung an meine letzte Harzreise bei euch zu bestellen.

Dietrich

Die von Dietrich M. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Guten Morgen,

danke für die vielen positiven Rückmeldungen, und besonders auch für die ersten Bestellungen. :)

Ein paar Worte zur Digitalisierung der Modelle. Digitale Modellbahn ist ein Thema, mit welchem ich mich in meinem bisherigen Modellbahnerleben noch überhaupt nicht beschäftigt habe. Und diese Baustelle werde ich für mich wohl auch nicht mehr eröffnen. Dehalb meine weitestgehende Ignoranz diesbezüglich.

Allerdings erreichen mich naturgemäß trotzdem Anfragen. Einige Modellbahner haben haben unsere Modelle auch schon selbst erfolgreich digitalisiert. Hier kann ich für die Zukunft folgende Optionen vorschlagen:

Option 1
Das Problem besteht vorwiegend in der Verkabelung der LED's. Diese sind im Gehäuse verklebt und mittels Vorwiderständen und Dioden auf die Gewichte in den Wasserkästen verkabelt. Die Gewichte sind wiederum mit dem Gehäuse verklebt. Es muß dann also im Gehäuse gelötet werden, was diffizil werden kann. Hier können wir die Modelle auch mit freien Kabelenden der LED's ausliefern, was die folgende Digitalisierung vereinfachen mag. Die Gewichte würden wir lose beilegen. Diese können dann ggf. modifiziert werden um Bauraum für den Decoder zu schaffen unter Beibehaltung des Durchblickes im Führerhaus. Die Lieferzeit verzögert sich dann allerdings. Hier bitte ich um vorherige Kontaktaufnahme.

Option 2
Wir haben das Angebot eines Modellbahners, Modelle für uns zu digitalisieren. In dem Falle würde das Fahrzeug dann mit Decoder ausgeliefert. Gegen einen Aufpreis und natürlich auch mit einer gewissen Lieferzeit. Auch in dem Falle bitte vor Kauf eine Anfrage schicken. Einen Kauf möchten wir immer erst dann abwickeln, wenn das Modell fertig ist. Um nicht irgendwann einem Lieferverzug hinterher zu laufen.

Also bei diesbezüglichen Anfragen, sonstigen Produktänderungen oder Modellvorschlägen kontaktiert mich gerne unter: lorenz@lemiso.de oder PN.

Grüße
Lorenz
Hallo Lorenz,
im Gegensatz zu manch anderem konnte ich wieder einmal nicht widerstehen und habe direkt einen kleinen Reko-Wagenzug bestellt.
Ja, auch in Erinnerung an viele schöne, meist abendliche, Fahrten durchs Selketal. Mit guten Kumpels auf der vorderen Plattform direkt hinter der 99 6001 oder auf der hinteren Plattform des kurzen Zuges mit Blick auf die Strecke, in der Hand ein kühles regionales Getränk...
Ich hoffe, dass ich meine Modul-Träume nach Motiven der Selketalbahn bald mal umsetzen kann.
Euer umfangreiches Angebot ist jedenfalls beeindruckend, ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg damit!
Grüße, Björn


Die von Isebahnsbähner zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Modellbahnfreunde der schmalen Spur,

wir haben die Frühjahrsneuheiten fertiggestellt. Es gibt die Rekowagen zusammen mit einer Neubaulok der Baureihe 99.23-24 jetzt auch in der Beschriftung der Harzer Schmalspurbahn für die Epochen 5/6. Weiterhin erhältlich sind die ehemals sächsischen Schmalspur-Einheitswagen für den Einsatz im Harzer Schmalspurnetz in den Epochen 3 und 4. Eine neue Variante des Wismarer Schienenbusses und Schlacke- sowie Untersuchungsgruben runden das Angebot ab.
Alle Artikel wie immer ab sofort im Shop erhältlich.

Hier noch der Link zum Neuheitenprospekt:

https://www.lemiso.de/media/products/Lemiso_Nm_2022_Fr%C3%BChjahr.pdf

Grüße
Lorenz

Die von Lorenz zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Lorenz,

die sächsischen sind ja wieder ganz großes Kino! Bestellung ist raus. Vielen vielen Dank, dass ihr dieses Programm so fantastisch ausbaut und vor allem auch an alle Epochen denkt!

Besten Gruß

Stefan
Hallo Lorenz,

schöne, sinnvolle Ergänzungen eures Sortiments!

Darf ich fragen, welchen Fabrikats die Laubbäume sind? Für Industriemodelle sehen sie recht gut aus (bis auf die glänzenden Stämme, da könnte man nachhelfen ...)

Viele Grüße
Frank
Hallo Frank,

die Bäume sind nix spezielles, ich glaub die waren von Heki.

Grüße
Lorenz
Hallo,

heute mal, anstatt meiner sonstigen Gewohnheit, lediglich eine Produktankündigung.

Bei der Beschäftigung mit den ehemals sächsischen Einheits-Schmalspurwagen für den Harz in Nm kam mir der Gedanke, diese Fahrzeuge doch mal auf 4,5 mm Gleise zu stellen. Neue Drehgestelle und ein Stück Gleis waren schnell fertig. Sah gut aus. Also wurde noch eine relativ simple Diesellok gebaut. Fuhr super. Auch eine Weiche funktionierte. Jetzt macht aber ein Schmalspurprogramm ohne Dampfer wenig Spaß. Als Radebeuler hab ich mein Leben lang die VIIK vor der Haustür fahren sehen. Die musste es also werden. Hier nun die Resultate.

Wenn alles nach Plan läuft, sollte ein Ne-Programm zum Jahresende verfügbar sein.

Grüße
Lorenz

Die von Lorenz zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Absolut Klasse.

Gruß Andy
Hallo Lorenz


Fantastisch.... !!!!


Jetzt weiß ich für ich den Moba Etat aufsparen muss ...

Grüße Jens
Moin Lorenz

Da überlege ich noch, wie ich die tollen Harzmodelle sinnvoll auf die Anlage oder Module einplane, kommst du mit dem nächsten Hammer ... ! Gleich mal meine wichtigste Frage zuerst: Wie ist dort der Mindestradius?

Gruß Ralph
Hallo Lorenz,

na dann hab ich doch mit meiner N-Ne Kreuzung am Weißen Roß einen Hauptgewinn geschossen?

Dazu einen Satz mit "X": Zum Glück bietet Trix wieder nix!

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Ajo,

Ne, da war doch noch was, hm, Österreich lässt grüßen  !!

LG
Gernot
Hallo Ralph,

die Fahrzeuge sind für einen Mindestradius von 150 mm konzipiert. Feste Radien sind für 150/200/250 mm geplant. Oder eben eine Art Flexgleis zum selbst zusammenstecken.

Grüße
Lorenz
Moin Lorenz

Danke für die schnelle Antwort. Dann steht dem Einsatz auf einem 40cm breiten Modul ja nichts mehr im Wege. Persönlich wären mir zwar die Harzquerbahnmodelle lieber, aber deren Mindestradius paßt einfach nicht...

Gruß Ralph
Hallo Lorenz,

da hat mein Fragen zu Ne-Varianten der Gleise/Weichen doch ein Ergebnis gebracht und es gibt dann natürlich neben den Einheitswagen noch hoffentlich weitere Lok- und Wagenmodelle. Da bin ich ganz interessiert daran, um mein Radebeul-Projekt damit weiter planen und evtl. auch mal bauen zu können, natürlich alles im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten.

Das Fahrwerk sieht schon mal interessant aus, die Einheits "VII K"-Lok-Gehäuse mit Molli-Nummern gehen aber gar nicht.

Ich bin für Radebeul auch an der im Fahrwerk prinzipiell gleichen "Neubau VII K" interessiert, die Einheitsloks laufen hier ja erst seit dem Hochwasser im Weißeritztal mit ihrer Druckluftbremsausrüstung wie jetzt modelliert. Vorher war alles nur mit Saugluftbremse bis in die 90er Jahre, dort waren die Bremsen (fast) immer beidseitig angebaut, der Heizungsschlauch dafür mehr in der Mitte angeordnet.

Aber das kann man eben nur auf älteren Fotos sehen und nicht mehr vor Ort, wenn du dazu noch Unterlagen benötigst kannst du ja gern mal bei mir vorbeikommen, ich habe ja auch die Pläne der sächsischen Schmalspurweichen hier und auch erste Vorserienmodelle der sächsischen Va-Weiche und der Stahlschwellenweiche von Modellbau König sind zum Test hier. Auch eine Diesellok ist bei mir schon fahrfähig zur Vorführung und eben zum Testen der Weichen vorhanden. Ich denke da sollten wir uns mal treffen.

Viele Grüße,
Danilo
Hallo Lorenz,
ganz große Klasse.
In letzter Zeit ist es selten geworden, dass mich Modelle begeistern, aber Deine Ne-Entwürfe sind der Knaller!
Viele Grüße, Michael
Hallo Lorenz,

es ist nicht mein Sammelgebiet, muss aber kundtun, dass das echt toll ist, was Du konstruierst.

Gruß
Firefox
Hallo Lorenz!


Das ist nun schon das 2. Mal binnen 4 Wochen, das Lemiso mich so überrascht!

Erst die schönen neuen Nm Personenwagen und jetzt die Ankündigung Ne! 1E1 Maschinen liefen auch auf der Trusebahn gleich bei mir um die Ecke, jedenfals die Neubaumaschinen.

Den schönen Endbahnhof gibt es bereits von MBZ. Oh oh, das wird wohl etwas in mir wecken?

Auf alle Fälle ist das was Ihr macht richtig Klasse! Weiter so.

VG Eckhard
Hallo.

Zitat - Antwort-Nr.: 20 | Name: ST.G.

Ne, da war doch noch was, hm, Österreich lässt grüßen  !!


Ein weiterer Gruß aus Österreich, wo es viele Schmalspurbahnen mit 760mm Spurweite gibt! Die ÖBB Reihen 298, 399, 2095 oder 5090 wären schon was feines, wenn es die mal in Ne geben würde.

LG
Markus
Hallo Lorenz,

ich habe zwar bereits Nm Gleise von Dir gekauft, aber bei Ne könnte ich echt schwach werden und meine Planungen nochmal komplett umkrempeln. Eine ÖBB 2095 und ein 5090 Triebwagen wären ein Traum!

Dann möchte ich noch anregen: eine tschechische Diesselok Tu47, der vierachsige Personenwagen Balm/u und der Bremswagen D/u mit Rollböcken würden übrigens für einen interessanten Schmalspurvollbetrieb reichen.
Ehemalige sächs. Traglastenwagen waren dort übrigens auch einige Zeit lang unterwegs.

Bin immer wieder begeistert von Deinen Sachen!

vg
Gerhard

Hallo Lorenz,

wir brauchen uns nicht verstecken mit unseren Schmalspur Bahnen, es wäre
genug Potential vorhanden !!
Vielleicht könntest du mal einen Gedanken an diesen Bahnen verschwenden ?
-
https://www.google.com/search?q=%C3%96sterreich...;bih=481&dpr=1.5
-
LG
Gernot
Hallo zusammen,

also zu erst einmal vorweg: Das ist hier nicht mein Interessenbereich und ich werde sicher nichts davon kaufen - Einfach weil es mir nicht in mein Thema passt. Trotzdem freue ich mich für alle, die sich für Schmalspur interessieren und man kann glaube ich das Werk von Lorenz nur loben. Wirklich klasse, was Du da auf die beine stellst.

Nun aber mein Punkt:
Wäre ich Zielgruppe komme ich hier zu einem Punkt, wo die Profilhöhe für mich der Hinderungsgrund für einen Kauf werden könnte. Ich denke das ist immernoch Code 60? Bei diesem schmalen Gleisen fällt die Profilhöhe eben deutlich stärker ins Auge, weil das Gleis jetzt eher wie eine enge Rille wirkt. Wäre na nicht doch irgendwas mit Code 40 möglich? Oder doch mit Versenken des Profils in den Schwellen. Da ein Profil mit Doppel-Schienenfuß wie Peco kaum in Eigenregie herstellbar wäre vielleicht in der Art, dass man den echten Schienenfuß versenkt und dafür einen neuen druckt. Oder eher eher am unteren Ende der Schiene ein Auge zudrückt als bei der Höhe?.

Wenn das allen anderen, die wirklich Kunden des Gleise, mit der jetzigen Situation leben können, soll meine Meinung nicht maßgebend sein, zumal das sicher nicht trivial ist. Aber mit klassischen Code 40 (ohne Versenken) ist es vielleicht gar nicht so viel Arbeit und bei den ja eh nicht ganz preiswerten Fahrzeugmodellen ist vielleicht ein abdrehen der Spurkränze ab Werk noch darstellbar.

Nur mal so als Anregung

Viele Grüße

Dirk
Hallo noch mal,

das Thema Schmalspur in Österreich hab ich mit schon angeschaut. Und wie es scheint, gibt es ja durchaus Interesse. Es hat sich bisher da auch noch keiner ran getraut. Also wenn mal irgendwann wieder etwas Luft ist, geh ich das vielleicht an. Aber vorläufig hab ich mehr als genug zu tun.

Zu den Gleisen, ja es ist Code 60. Und Code 40 sähe besser aus. Jedoch müssen die Gleise dann entweder gelötet werden. Was sich für mich nicht wirtschaftlich darstellen läßt. Oder versenkt. Da sehe ich Probleme mit dem 3D Druck. Ich vermute bei Peco werden die Gleise mit dem Schwellenband irgendwie vergossen. Ich glaub nicht, daß sie eingefädelt werden. Das ist also nix für Kleinserie. Wenn sich jemand findet, der das besser macht, bin ich der letzte der sich darüber ärgert.

Spurkränze abdrehen kommt für mich ein Ermangelung der technischen Ausrüstung auch nicht in Frage.

Als zumindest einen Vorteil des aktuellen Konzeptes sehe ich die Realisierbarkeit von 3-Schienen Gleisen und deren problemlose Befahrung mit N-Fahrzeugen und NEM Spurkränzen.

Hier mal noch ein kleines Video, mit dem Prototypen in Bewegung.

https://www.youtube.com/watch?v=ErllL9fg6x0

Grüße
Lorenz

Hallo Lorenz,

beeindruckend, die "VIIk" in Ne. Wieder eine Modellserie, bei der ich fast schwach werde, doch noch mit Schmalspurbahn anzufangen.

Falls Du noch Österreich machst, werde ich sicher schwach: 399, 2091 und 2095 könnte ich kaum widerstehen, fürchte ich.

Viele Grüße,

Udo.
Hallo Lorenz,

zunächst einmal herzlichen Dank für das große Engagement im Bereich der Spur-N-Schmalspurbahnen. Das Programm, welches innerhalb eines guten Jahres entstanden ist, ist bewundernswert! Das jetzt eine Erweiterung auf Ne in Vorbereitung ist, setzt dem Ganzen die Krone auf!
Da ich bisher meine ganzen Aktivitäten auf Nm konzentriert habe und noch nicht weiss, wie man 1000mm - und 750mm Spur kombinieren kann, werde ich im Ne-Bereich zunächst das Erscheinen der Modelle abwarten.
Auf eines möchte ich aber schon hinweisen. Außer den auf 1000mm umgespurten Personenwagen, gibt es auch Lokomotiven, die sowohl für 750 wie auch für 1000 mm gebaut wurden. und zwar: Sä VIk und wü Ts5. Mit der Wahl dieser Lok deckt man sowohl den sächsischen wie auch den württemberg/badischen Bereich ab. Lokomotiven dieser Gattungen liefen z. B. als 99 191-194 (Nagold-Altensteig "Altensteigerle") Spurweite 1000 mm, als 99 650-651 (Bottwartalbahn) und 99 671-716 (Zabergäubahn) usw. auf Spurweite 750 mm. Darüberhinaus auf fast allen sächsischen Strecken.
Hier sehe ich viele Gemeinsamkeiten der Spurweiten Nm und Ne, die dem Hersteller große Möglichkeiten bieten.
Ich hoffe, dass all Deine Aktivitäten von Erfolg gekrönt sind, kommt es doch dem "Verbraucher" und dem Hersteller zu Gute!

Bitte macht auf dem eingeschlagenen Weg weiter!

Beste Grüße
Michael
Hallo Lorenz,

Du hast bei mir wirklich Begeisterung mit den Prototypen ausgelöst.
Was ich mir längerfristig wünschen würde, wäre ein Güterwagen wie der GGw.
Auch wenn es bei mir nur für ein kurzes Stück Strecke reichen wird - ich glaube das wird trotzdem eine tolle Ergänzung.  Ich wünsche Euch viele Kunden.

VG Michael


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;