1zu160 - Forum



Anzeige:
Arnolds Modell Web

THEMA: Neue Schürzeneilzugwagen von Piko (2)

THEMA: Neue Schürzeneilzugwagen von Piko (2)
Startbeitrag
N-bahner1 - 22.10.21 14:16
Hallo zusammen,
jetzt mach ich mal weiter:
Hier der Link zum Vorgänger:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1145169&start=1
#########
Soeben bei mir eingetroffen:
Die neuen Schürzeneilzugwagen in Epoche III:
Hier Bilder der beiden Wagen.
Noch etwas ist mir aufgefallen:
Die Fensterrahmen der Neuheit sind dezenter gehalten als bei den Ep IV -Wagen. Hier ein Beweis-Foto. Es geht doch. Besser wäre es gewesen, Piko hätte ganz auf die Einfärbung verzichtet.

Beste Grüße
Klaus

Die von N-bahner1 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Die neuen Schürzenwagen sind heute bei mir eingetroffen, Bilder wurden soeben online gestellt, der Text dazu folgt demnächst:

http://modellbahninfo.org/modelle-20200128-01/
Hallo zusammen,

im Beitrag @1 ist auch der ÖBB Wagen 2. Klasse in Bildern zu bewundern.
Vielen Dank Grußloser

Beste Grüße
Klaus
Hallo miteinander,
Ja, das sieht etwas besser aus. Das DM-Toys Foto war aber dann doch photo-geshoppt.
Beste Grüße,
Hansjörg
Hallo,

was ist denn mit dem beigen Zierstreifen an den Wagenenden der ÖBB Wagen passiert? Sieht ja komisch aus.....

fragt sich
Uwe
Hi in die Runde,

ich hätte ja nach den Erfahrungen der letzten Jahre nicht gedacht, daß ich das mal schreibe, aber... - ich warte inzwischen ent-/gespannt auf das Erscheinen der Minitrix Versionen für die Epoche 3! Egal, welche Epoche man preferiert, die Fensterrahmen bei Piko sind einfach sowas von daneben!

Auch wenn der Rest durchaus ansehnlich ist; der Preisunterschied beträgt voraussichtlich ~ 5 Euro, zumindest beim Einzelwagen. Und ich bin mir fast sicher, auch die Garnitur wird "Schlachter" finden, die die Wagen einzeln anbieten. Ansonsten kann man einen BPw4yg sicher auch anderweitig gut brauchen, falls er vernünftig gemacht ist...

Bei einem Preis um die 50 Euro sollte man einfach nicht noch durch "Ausbügeln" mittels Rahmenabkratzen oder Fenstertausch "honorieren", daß da Bastelware geliefert wurde. Und die Wagen trotzdem neu kaufen...

meint grüßend
Roland
Hallo,

ich muss Roland uneingeschränkt zustimmen. Bei Piko ist man ganz offensichtlich komplett Erkenntnisresistent. Na dann eben nicht.

Gruß Engelbert
5 und 6 sehr ich geneu so wie ihr. Die Bilder bei DM Toys taugen auch nichts mehr siehe BR 221 Piko angeboten wird die 221 115 laut Bild und Katalognummer geliefert wird 221 113 mit der Katalognummer -02.

LG Stephan
@1: Danke für die Bilder.

Es ist wirklich schade, denn abgesehen von den Fensterrahmen wären die Wagen schon gut gemacht. Leider scheint da Piko genau so zu agieren wie manche Konkurrenz: einmal durchkalkuliert wird da nach abgeschlossenem Werkzeugbau nie wieder was geändert, eher geht die Welt unter.
Ich bin ebenfalls gespannt, wie die minitrix Wagen werden. Ob minitrix aber jemals auch eine ÖBB Variante machen wird?


vg
Gerhard
Hallo zusammen,

habe herausgefunden, dass die Wagen zum E 585/ E 586 passen.
Lt. Homepage DB 58
https://db58.de/2018/08/07/e-585-e-586-freiburg-hbf-stuttgart-hbf/
bestand der Zug Werktags aus MPw4i- B4-AB4- B4
Also ein Roco MPw und 3 der neuen Piko Wagen.
Zugloks waren
Freiburg- Neustadt E 244 (N ?; aushilfsweise BR 85 (Minitrix))
Neustadt- Villingen BR 75.4,.10 (Arnold)
Villingen- Stuttgart BR 38.10, evtl. Lokwechsel in Rottweil (Fleischmann, evtl Minitrix)
Endlich mal ein Zug, den man in N bestens nachstellen kann.

Beste Grüße
Klaus
Hallo,

das Ausbauen und Abschleifen der lackierten Fensterrahmen ist doch kein Hexenwerk. Danach hat man einen absolut stimmigen Wagen.
Bei meinem DB Epoche IV habe ich zusätzlich das Dach noch anders lackiert und betriebsverschmutz.

Grüße
Markus
@10: Hallo Markus,

wer kann, der kann: (wirklich gut gemeinter) Respekt.

Ich selbst traue mir auch manches zu, doch nicht das akkurate Abschleifen von Fensterrahmen.

Und damit stehe ich gewiss nicht allein.

Hinzu kommt die Preis-Leistungs-Relation, die hier daher eben überhaupt nicht stimmt.

Da müsste es sich schon um die Nachbildung eines Wagens der sagenumwobenen "Isländischen Ring-Eisenbahn-Gesellschaft" (IREG) handeln, damit ich mir das antun oder jemanden damit beauftragen würde.

@8: Hallo Gerhard,

auch Minitrix wird gewiss daran interessiert sein, seine Fixkosten über mehrere Varianten abzuschreiben - vor allrm, wenn es der Wettbewerber einem so leicht macht.

Beste Grüße, Nordpilen
Moin,

Ich habe bei den Trixschen Schürzenwagen die Fensterrahmen mit einem in Allkohl getränkten Wattestäbchen abgerubbelt.

Das dauert ca eine viertel Stunde pro Fensterband.

Der Industriealkohol greift den Kunstoff nicht an, so dass das Fensterband klar bleibt.


Gestern habe ich mir drei Schürzeneilzugwagen von Piko bestellt, 46,12€ pro Stück inkl. Versand.

2 zweite Klasse und einen 1,/2, Klasse in Epoche 3.
Auch bei denen werden ich die gleiche Technik anwenden.

Gruß Andy
@12: Hallo Andy,

bisher wurde bzgl. PIKO immer von "Abschleifen" gesprochen, woraufhin ich auf plastisch erhabene Fensterrahmen schloss, bei denen das Risiko besteht, dass weiße Ränder (vom geschliffenen Kunststoff) verbleiben würden.

Soweit Fensterrahmen lediglich auflackiert sind (sozusagen Atrappen), verhält es sich natürlich anders - sprich: ist ihre Entfernung mit ausschließlich der richtigen Tinktur wesentlich leichter zu bewerkstelligen.

Beste Grüße, Nordpilen
Hallo Nordpilen,

die Erhöhung der Fensterrahmen ist plastisch auch vorhanden und erleichtert bzw. ermöglich daher auch das Abschleifen. Hier mal zwei Bilder. Lackiert habe ich mit einer Spraydose, verschmutzt mit einer Wasserfarbe mit ein wenig Schwarzanteil.


Hallo Andy,

die Idee mit dem Entfernen der Farbe mit Industriealkohol klingt auch interessant. Beim Abschleifen wurden bei mir die Fenster stellenweise etwas matt und schmutzig. Für einen kurz vor der Ausmusterung stehenden Wagen finde ich diesen Effekt sogar passender wie nagelneue und gut durchsehbare Fenster.

Grüße
Markus

Die von MarkusR zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

ist halt ne Rubbelei und es dauert bis der Alkohol beginnt die ausgehärtete Farbe anzulösen.

Ich habe auch mit Spiritus gearbeitet, geht auch gut...dauert halt alles seine Zeit.

Nicht zu doll drücken.....wischen wischen wischen....nach ein paar Sekunden fängt die Farbe an sich an einer Stelle zu lösen....dann von der Stelle weiter rum arbeiten.
Immer wieder neu Alk oder Spiritus mit den Wattestäbchen aufnehmen.

Kann man sehr gut nebenbei machen wenn das Fernsehprogramm wieder mal extremst öde ist....am Ende der Arbeit ist man gut bedröhnt und schläft wunderbar....mit Kirmis im Kopf.

Gruß Andy
Hallo zusammen,

zum Entfernen der eingefärbten Fensterrahmen:
Schaut mal bei Eurer besseren Hälfte nach, ob sie acetonfreien Nagellackentferner besitzt. Wenn ja, mopst diesen für die Entfernung der Farbe bei den Fensterrahmen. Nicht vergessen, den Nagellackentferner später wieder unauffällig in den Schmink- Kasten zurück zu bringen.
Wenn nicht, geht mal in die Drogerie und kauft einen- meinetwegen mit der Bemerkung "Ist für meine Frau". 😊
Mit dieser Methode bleiben die Scheiben glasklar.

Beste Grüße
Klaus
Hallo,

solche wirklich unnötigen Fehler unterstütze ich nicht,  erst  recht nicht bei weiten Auflagen mit dem gleichen Fehler,  ist es wirklich so schwer, einen Lackiervorgang weniger zu realisieren und dabei noch zu sparen?
Ich verstehe Piko da nicht, obwohl ich deren Produkte sonst sehr schätze und mir Freude bereiten.

Gruß Gabriel
Hallo in die Runde,

Zitat

...einen Lackiervorgang weniger zu realisieren und dabei noch zu sparen...



ganz so einfach ist es eben leider nicht; einfach die Fabe wegzulassen, wäre zwar eine Option. Aber eben eine, die den Wagen dadurch auch nicht vorbildgetreuer werden läßt! Wie diverse Vorbildfotos belegen, ist der Metallrahmen ja durchaus angebracht und richtig... - nur eben nicht in der Stärke, bei weitem nicht! Auf N bezogen dürfte die vorbildgerechte Stärke des Rahmens etwa bei einem Drittel bis Viertel der jetzigen Stärke liegen!
Eine (vorbildgerechte...) Änderung hätte also sicher die Formänderung, Überarbeitung, der Fenstereinsätze bedingt.

Das Entfernen des Silberlacks ist also quasi nur "ein Übel durch ein anderes zu ersetzen"; sieht sicher definitiv besser aus, als diese "Silberbretter" als Rahmen, klar. Aber vorbildgetreuer werden die Wagen dadurch eben auch nicht.

Und würden die Wagen sich so im Rahmen zwischen 25 und vielleicht 35 Euro bewegen, könnte man das vielleicht hinnehmen und selbst "Hand anlegen". Aber beim ausgerufenen Preis hätte ich zumindest erwartet, daß für weitere Serien nachgebessert wird und vielleicht sogar neue Einsätze gegen Vorlage des Kaufbeleges zum Tausch kostenlos abgegeben würden. Das wäre in meinen Augen der richtige Weg, auf Kunden einzugehen, wenn es, wie hier, berechtigte(!) Kritik gibt! Aber die Missachtung der berechtigten Kritik und die unveränderten Folgeauflagen sprechen für mich auch eine Sprache...

meint grüßend
Roland
Hallo miteinander,
Ich habe jetzt die ÖBB-Exemplare bekommen und finde sie eigentlich recht akzeptabel. Kann jemand sagen, mit welchen Triebzügen diese im Einsatz waren? Kommen auch die Wasserköpfe in Frage?
Beste Grüße,
Hansjörg
Hallo Hansjörg,

meine Wagen werden von einer ÖBB 1141 gezogen und sollten auf der Nordbahn laufen !

Gruß
Gernot

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Gernot,
Okay, die 1141 habe ich leider nicht... Also Triebwagen eher nicht?
Beste Grüße,
Hansjörg


Hallo Hansjörg,

eine grüne ÖBB 1010 geht natürlich auch !!

Gernot
Okay, die habe ich, und die 4061?
Hansjörg
Hallo zusammen,

Hansjörgs Frage ist ja nicht ganz unberechtigt, inwieweit die "elfenbein-blauen" Schürzenwagen auch als Verstärkung hinter einem Blauen Blitz oder ähnlichen Triebwagen als Verstärkung mitliefen. Fotos vom Blauen Blitz mit einem Spantenwagen in dieser Farbgebung sind mir in der Vergangenheit durchaus schon mal untergekommen.

Vielleicht kann uns hierzu ja einer der ÖBB-Kollegen und Zeitzeugen der Vorbilder Auskunft geben? Vielen Dank im Voraus dafür.

Viele Grüße
Jörg
Ganz genau, vielleicht hätte ich mich da klarer ausdrücken sollen... Diese sächsischen 4-Achs-Mitteleinstiegswagen (7059) wurden ja auch z.B. im 4041 benutzt.
Unten auf dieser Seite ist auch die Rede von den 7058ern als "Trieb-Beiwagen":
https://wunder-modelle.jimdo.com/unsere-produkt...%BCrzen-eilzugwagen/

Hier noch unten Fotos, bei denen der Wagen an etwas hängt, das eine gerundete Front hat.
http://www.bahntechnisches-bildarchiv.at/br7058.htm

Mal abgesehen davon, ist die Lackierung ja jene für Triebwagen :), sonst wäre sie grün.
Hansjörg


Hallo,
vielleicht findet sich hier noch ein Anhängsel ?
-
https://www.google.com/search?q=Blauer+Blitz+Ba...1C1QJDB_enAT641AT683
-
Gernot
Danke Gernot,

aber leider kommt auch bei verfeinerter Suche nichts Gescheites zutage; es werden trotzdem nur die Triebwagenbilder des Blauen Blitzes angezeigt

Viele Grüße
Jörg
Hallo Gernot,
Habe schon geschaut, aber kein Foto gefunden, auf dem der 7058 in einem 5045 eingestellt war. Hier auf dem vorletzten Bild könnte es vielleicht etwas sein:
http://www.bahntechnisches-bildarchiv.at/br7058.htm

Beste Grüße,
Hansjörg
Servus,
hier vielleicht ?
-
http://www.bahntechnisches-bildarchiv.at/br51460.htm
-
Ein 4achser als Verstärker am Triebwagen kann schon mal sein ?
-
https://bahnbilder.warumdenn.net/20832.htm
-
https://www.youtube.com/watch?v=9PVrFw92O_c
-

LG
Gernot

Das sieht ja mehr nach Spantenwagen aus. Vielleicht hat jemand tatsächlich noch ein konkretes Beispiel?
Hansjörg
Hallo
Bei Reinthaler/Heless ist auf Seite 231 folgendes über deren Einsatz vermerkt:
Der Einsatz der Wagen erfolgte zuerst mit Baureihe ET 4042 als „Städteschnellzug“ Wien—Linz. Sie wanderten aber bald auf die Franz-Josefs-Bahn ab, wo sie im Kamp- und Pulkautal (NO) verkehrten.

Auf dem Foto im obigen Link dürfte es sich um 2 Zwischenwagen der 5046er handeln (= 7046)
Am ehesten liefen sie hinter 2045, 2143 bzw 2050
4061 bzw ab 1977 1046 ist eher unwahrscheinlich, da die Nordbahn von Gänserndorf bis Bernhardsthal Haltestelle erst am 25.9.1977 elektrisch betrieben wurde und die Franz-Josefs-Bahn auch erst ab 1.10,1978 von Wien bis Tulln elektrisch betrieben wurde. 1979 folgte Stockerau—Absdorf-Hippersdorf—Tulln, 1982: Absdorf-Hippersdorf—Krems und 1984 gings dann elektrisch bis Sigmundsherberg.
Dementsprechend sind elektrisch traktionierte 7058 ziemlich unwahrscheinlich.
Mir ist ein Foto aus Pulkau bekannt, bei der eine rote 2045 einen 7058 (mit Übersetzfenster) und einem grünen Diho zieht
Auch auf der Strecke Krems - St. Pölten sind mir Einsätze mit einer 2045er bekannt.
LG Robert
Danke Robert,
Das hilft doch schon weiter! Ich habe den 4042 hier noch herumfliegen, aus einem Shapeways-Gehäuse gebaut. Der wartet seit Jahren auf eine Frontbeleuchtung.
Du meinst aber nicht, dass die Wagen auch mit einem 5046 oder 5045 unterwegs waren?
Beste Grüße,
Hansjörg
Hallo Hansjörg
Glaube ich auch eher nicht, die hatten eher 2ax Triebwagenanhänger dran (BD, BDT)
Aber auf einer Modellbahn ist doch eh das erlaubt, was gefällt.
LG Robert
Klar, gut aussehen tut es schon.
Beste Grüße,
Hansjörg

Hallo Hansjörg,

auch eine nette Zug Komposition  wenn man den blau weißen Schürzenwagen einsetzen will !
-
https://bahnbilder.warumdenn.net/4605.htm
-

Gruß
Gernot
Hallo Gernot,
Dann muss ich mir wohl noch eine 2045 anschaffen ;)... Als erstes werde ich aber mal meinen 4020 mit vernünftigen Fenstern ausstatten, die sind bisher nur von hinten angeklebte Zellophanstreifen...
Hansjörg

Die von mixdorff zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Hansjörg
Was hängt denn da noch am 4042 dran?
LG Robert
Hallo Robert,
Ich vermute mal, der 6042... Habe das Shapeways-Gehäuse damals etwas stümperhaft verwurstet.
Beste Grüße,
Hansjörg
So, die 2045 ist bestellt. Jetzt habe ich endlich Verwendung für meine abgewrackte o/b Roco 290, die ich mal für ein ganz anderes  Projekt besorgt hatte.
Hansjörg
Hallo Hansjörg,

mal ne Frage. Bei wem hast Du denn eine 2045er gesehen und bestellt?

Gruß aus Berlin

Ralf
Hallo Ralf,
Bei wiesi. Es gibt da eine ganze Reihe Varianten, habe die originale bestellt:

https://www.shapeways.com/product/V82T6JR9T/obb...15202&li=ostatus

Beste Grüße zurück aus Berlin,
Hansjörg
Hallo Jungs,

ÖBB 2045, + 2050 im Einsatz mit Leichtlaufwagen. !

Gernot

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Gernot
Soeben das mit dem 6042er geklärt, sehe ich hier schon wieder was interessantes - Mühlkreisbahnwagen und 7140er
Wo sind denn diese Raritäten in der Modellbahnlandschaft her? Gibts die auch bei shapeways?
LG Robert
Hallo,

ein Wahnsinn was ihr da so an Fahrzeugen zaubert!

Grüße, Peter W
Bei der 2045 tipp ich mal auf Besenhart ...

Liebe Grüsse

Dirk

Hallo Robert,

die Leichtlaufwagen sind aus einer privaten Kleinstserie !
i
2045 Gehäuse ist aus Resin von Karl . H.

Gruß
Gernot

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

#35

Gernot, danke für deine Vorbildquelle für mein Foto.

LG romano

Die von romano zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Romano,

jo, macht sich auch im Modell gut !!

LG
Gernot


Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;