1zu160 - Forum



Anzeige:
WAWIKO

THEMA: ? Zimo MS 500 Alleinfahrt BR 221

THEMA: ? Zimo MS 500 Alleinfahrt BR 221
Startbeitrag
spurneun - 29.09.21 20:21
Hallo zusammen,

mittlerweile bin ich mit meiner BR 221 mit dem Umbau fertig.
Derzeit probiere ich die CV-Einstellungen an das FLM-Modell anzupassen.
Nach einigem hin und her bin ich soweit durch, nur die Einstellung Alleinfahrt der Lok über F13 ausgelöst will partout nicht klappen und zwar wie folgt:
der Motorsound bleibt immer im Leerlauf, lediglich der Turbolader geht hoch bei Beschleunigung.
CV 348 steht auf Wert 13 für Taste F13
CV 348 steht auf Wert 4 im Zimo-Soundprojekt, müsste aber auch das Bit 1 aktiviert sein also dann Wert 5
damit die Motordrehzahl hochgeht

vielleicht kann man mir der Profi Markus hier einen Tipp geben

Vielen Dank vorab

Grüße
Martin



Hallo Martin,

wenn in CV348 der Wert 4 steht, ändert sich nicht das Beschleunigungs- und Bremsverhalten der Lok beim Set-Wechsel. Wenn in CV348 der Wert 5 und in CV390 ein Wert zwischen 1 und 254 steht, ändert sich das Beschleunigungs- und Bremsverhalten der Lok beim Set-Wechsel. CV 347 sollte auf Wert 13 sein (für Taste F13).

Was du noch ändern kannst wäre die CV389 zu erhöhen, damit der Dieselmotor schneller hoch geht und in die CV391 einen viel niedrigeren Wert schreiben, damit der Dieselmotor kürzer im Standgeräusch verbleibt. In CV387 kannst du auch einen höheren Wert schreiben, damit die Beschleunigungsabhängigkeit der Dieselstufen höher ist.

LG
Markus
Moin Martin,

Bit 1 beschreibt bei Zimo das 2. Bit. Als Dezimalwert also 2.

Gruß Moritz
Guten Morgen zusammen,

erstmal vielen Dank für die Hinweise

@ Markus
im Anhang ein screenshot vom aktuellen CV Set in der lok
darin waren die von Dir gemachten Vorschläge bezüglich der Motordrehzahl usw. bereits umgesetzt
@ Moritz:
in der CV 348 hab ich alle bits "durchprobiert",
das veränderte Beschleunigungsverhalten kann aktiviert werden, jedoch der Motor bleibt immer im Leerlauf, wie vorher

ich vermute einen anderen Fehler
da die Lok ansonsten einen sehr guten Eindruck macht  lasse ich das jetzt einfach mal so stehen. (und kümmere mich erstmal um den Dekodereinbau in andere Loks hier)

wichtiger wäre mir zur BR 221 mit dem Mekydro-Getriebe eher die Umsetzung für das Getriebe schalten unter CV364 / 365....
was man übrigens auch in der BR 218 implementieren könnte, die hat ja auch einen Kupplungsgang für höherer Geschwindigkeiten

Grüße
Martin



Die von spurneun zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Martin!

Bei den 16-Bit-Decodern von Zimo ist immer die erste Frage: welche Firmware ist auf dem Decoder. Dazu bitte CV 7 und CV 65 auslesen. Aktuell wäre FW 4.107. Grund: 16-Bit ist noch Baustelle, nicht alle Eigenschaften / Funktionen der 8-Bit-Decoder sind bereits in der 16-Bit-Welt angekommen. (OT: das gilt besonders im Bereich Sound: ich durfte erst neulich feststellen, dass z.B. Bit 7 bei den Loop-Infos von Sounds noch nicht funktioniert.).

Zweite Frage: gibt das Soundprojekt diese Funktion überhaupt her bzw. ist diese Funktion in diesem Soundprojekt überhaupt so vorgesehen, gibt es entsprechende Sound-Dateien im Projekt? Wenn ich mir Deinen Screenshot ansehe, würde ich diese Frage verneinen. Wäre eine Alleinfahrt im Projekt vorgesehen, wäre auch im Projekt eine Taste dafür (und die gleiche Taste auch für "Setwechsel" samt Bedingungen für diesen Setwechsel) vorgesehen / definiert. Lt. Deinem Screenshot sind sie nicht.

Du willst, dass
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

CV 348 steht auf Wert 4 im Zimo-Soundprojekt, müsste aber auch das Bit 1 aktiviert sein also dann Wert 5
damit die Motordrehzahl hochgeht

ist grundsätzlich richtig, aber in der Anleitung der MS-Decoder steht auch:bei CV 348:
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Bit 2 bereits in Version 4.10
Bits 0, 3, 4 (nur Diesel):
ab SW-Version 5.00



Das erklärt auch, warum in Soundprojekt der Wert 4 (für Bit 2) steht: die anderen Bits sind noch nicht implementiert, kommt erst in Version 5, die es noch nicht gibt.

Hoffe alle Klarheiten restlos beseitigt zu haben.

Beste Grüße

Boris


Die von B160 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo zusammen,

im Soundprojekt ist diese Funktion explizit genannt und bereits auf F13 gelegt - diesen Wert hatte ich in meiner Tabelle nicht eingetragen, war aber programmiert
Sonst hätte ich das auch nicht ausprobiert.
Softwarestand ist Release 4.107 wie aktuell ausgeliefert.

mir scheint auch hier fehlt noch was an der Programmierung zu fehlen bzw. nachdem die anderen Funktionen ja klappen sind wohl die benötigten Soundslots leer. Das könnte man beheben, hab aber grad die Muße nicht dazu
Prinzipiell muss das ja bereits mit jetzigem Firmwarestand klappen, Markus hatte ja ein Beispiel mit seiner 2043 bereits gezeigt.
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show...aredesigner#x1259277

Grüße
Martin

Hallo Martin!

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

m Soundprojekt ist diese Funktion explizit genannt und bereits auf F13 gelegt - diesen Wert hatte ich in meiner Tabelle nicht eingetragen, war aber programmiert
Sonst hätte ich das auch nicht ausprobiert.
Softwarestand ist Release 4.107 wie aktuell ausgeliefert.

mir scheint auch hier fehlt noch was an der Programmierung zu fehlen bzw. nachdem die anderen Funktionen ja klappen sind wohl die benötigten Soundslots leer. Das könnte man beheben, hab aber grad die Muße nicht dazu
Prinzipiell muss das ja bereits mit jetzigem Firmwarestand klappen, Markus hatte ja ein Beispiel mit seiner 2043 bereits gezeigt.
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show...aredesigner#x1259277



Das mag ja alles stimmen. Trotzdem kann ich nur aufgrund der Unterlagen antworten, die 1.) Du vorlegst und 2. Zimo vorlegt. Auf ein Projekt von Markus würde ich mich jetzt nicht so berufen. Markus arbeitet bei Zimo und hat womöglich Zugang zu Beta-Versionen der Firmware zum Test. Was ja auch Sinn macht, dass Software / Firmware vor dem roll-out ausgiebig getestet wird. Und ich habe ja auch geschrieben: die in den Ring geworfenen CVs und Werte stimmen ja, die Implementierung scheint zumindest in 4.107 noch zu fehlen.

Beste Grüße

Boris

P.S.:
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

... sind wohl die benötigten Soundslots leer. Das könnte man beheben, hab aber grad die Muße nicht dazu...



Wie Du das bei einem Ready-to-use-Soundprojekt bewerkstilligst, würde mich interessieren. Meines Wissens kann man bei fertig kompillierten Soundprojekten von Zimo (*.zpp) keine zusätzlichen Sounds in den Decoder einspielen. Daher wäre nochmal mein Tipp, offenbar zuvor nicht klar formuliert: warte auf Firmware 5.0, mache damit ein Update, danach teste und dann können wir weiter diskutieren.



Hallo Boris,

wir warten einfach aufs Update und dann sehen wir weiter
wie gesagt die Lok läuft ja soweit sehr gut

Grüße
Martin
Hallo.

@ Boris
Mit der Software wird es nichts zu tun haben. Das 2043er Soundprojekt ist schon ein paar Monate alt. Also älter als die 4.107 und damals hat es auch schon so funktioniert.

@ Martin
Ich vermute eher, dass daran das Soundprojekt schuld ist, welches sich anscheinend nicht bei Lokfahrt so einstellen lässt wie du es gerne hättest.

LG
Markus
Hallo Markus,

auch ich habe eine Frage an Dich:

Zufälligerweise betrifft es ebenfalls eine Fleischmann 221. Hier habe ich einen MS490 verbaut und eigentlich klappt auch alles prima. Leider versagt der Sound nach wenigen Minuten Fahrt, aber die Lok fährt unbekümmert weiter. Kurz die Stromzufuhr unterbrochen - schon ist der Sound wieder da. Nach einigen Minuten das gleiche Spiel usw...

Was hat das zu bedeuten?

Viele Grüße
Barbara
Zitat - Antwort-Nr.: 8 | Name: Hardwaredesigner

@ Boris
Mit der Software wird es nichts zu tun haben. Das 2043er Soundprojekt ist schon ein paar Monate alt. Also älter als die 4.107 und damals hat es auch schon so funktioniert.



Hallo!

Also gut, ich bin jetzt raus! Offenbar sind Infos von Zimo alle Makulatur:

Zitat aus Anleitung zum Soundprojekt der 2043 ( http://www.zimo.at/soundprojekte/zimo/DI_R_AT_2043/OeBB2043%5FZimo%5FS01%2Epdf ):

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Der Decoder muss mindestens Software Version 4.107 aufweisen.



Zitat aus Anleitung zu MS-Decodern ( http://www.zimo.at/web2010/documents/MS-Sound-Decoder.pdf ):
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

#348  
Wenn die  
Alleinfahrt-Taste
(CV #347, siehe oben)
betätigt ist, sollen  
die hier definierten
Maßnahmen  
getroffen werden
0 - 31  
Bei Alleinfahrt (Funktion laut CV #347 ein) soll …
Bit 0 = 1: … der Diesel-Sound (die Sound-Stufen)  
beim Beschleunigen unbeschränkt weit hochlau-
fen (sonst: beschränkt durch Fahrstufe, CV #389).
Bit 1 = 1: … Beschleunigungs- und Verzögerungszeiten
gemäß CVs #3, #4 reduziert werden, wobei:  
Ausmaß der Reduktion laut CV #390.            MS-SOUND-Decoder MS440 bis MS990                                                                              Seite 27  

CV  Bezeichnung  Bereich  Default  Beschreibung
Bit 2 bereits in Version 4.10
Bits 0, 3, 4 (nur Diesel):
ab SW-Version 5.00
Bit 2 = 1: … im langsamen Geschwindigkeitsbereich mit
Standgeräusch gefahren werden, wobei: oberste
Fahrstufe mit Standgeräusch laut CV #391.
Bit 3 = 1: … zweiter Rauch-Ventilator und -Heizung de-
aktiviert werden (Diesellok fährt mit einem Motor).
Bit 4 = 1: Bremsenquietschen unterdrückt werden



Ich hätte mir halt gedacht, dass die Sound-Provider durchaus vorab wissen, was zukünftige Versionen der Firmware bieten, sonst würden sie ja nicht bestimmte Versionen (auch künftige?) als Voraussetzung für ihr Projekt nennen und ich hätte mir gedacht, dass Zimo nicht ohne Grund in eine Anleitung schreibt, dass bestimmte Funktionen erst in späteren Versionen verfügbar sind.

Der Tipp von Markus in #1 bezieht sich auf Bits / CVs, die lt. Zimo erst in 5.0 verfügbar sind.

Für mich bleiben da Fragen offen. OK, meine Schlußfolgerungen / Vermutungen können falsch sein. Drum halt ich mich bei Zimo in Zukunft besser raus.

Vergesst also alles, was ich bisher zu Zimo schrieb, ist offenbar nur Quatsch.

Gruß

Boris

P.S.: die Texte von Zimo sind aus den PDFs rauskopiert, für die Darstellung im Forum kann ich nichts.
Hallo,

@ Barbara
Es ist zwar eine Fleischmann Lok, trotzdem frage ich mal ob am Motor vielleicht ein „großer“ Keramikentstörkondensator hängt? Dieser könnte das Problem verursachen.

Hast du vielleicht auf deinen Fahrpult/Handregler ständig F22 (Lautstärke leiser Taste) aktiv?

Welche SW-Version hat dein MS490?


@Boris
Martin hat geschrieben, dass die Funktion beim 2043er Soundprojekt so funktioniert. Worauf du geschrieben hast, dass das daran liegen wird, dass ich womöglich eine Beta Version habe. Ich habe darauf nur geantwortet, dass das 2043er Soundprojekt schon älter als die 4.107 ist (und es deshalb auch schon mit der 4.107 bei der 2043er funktioniert).

Ich habe auch nicht geschrieben, dass in der CV348 Bit 0, 3, und 4 jetzt schon gehen würde. OK, in #1 ist mir ein kleiner Tippfehler unterlaufen. Es sollte heißen „Wenn in CV348 der Wert 6“ (nicht 5) steht heißen. Das möge mir verziehen werden.

Die neuen Soundprojekte werden bei ZIMO vor der Veröffentlichung auf der Sound Database immer mit der aktuellsten SW auf der Website getestet. Die 4.107 ist seit dem 03.09. online verfügbar und das 2043er Soundprojekt seit 10.09. Das Soundprojekt war also nicht online verfügbar bevor die passende SW verfügbar war. Ich weiß daher nicht wie du darauf kommst, dass ZIMO nicht vorhandene (künftige) SW-Versionen als Voraussetzung für neue Soundprojekte nennt?

LG
Markus
Hallo Markus,

ersteinmal Danke für Deine Anwort.

Kondensator
Nein, es gibt weder einen Kondensator, noch eine Spule. Die Platine wurde von mir völlig bereinigt, die Schnittstelle aus Platzgründen entfernt und der Dekoder mit Kabeln verlötet.
Der Motor wurde vor dem Einbau gereinigt, Lamellen gesäubert und die Kohlebürsten sind ausgeglüht.

laut/leise
Derzeit steuere ich mit dem Smartphone und z21. Die Taste laut/leise habe ich nicht belegt.

Softwareversion
Hier habe ich die 4 ausgelesen

Viele Grüße
Barbara

Hallo Markus!

Sorry, ich verstehe es noch immer nicht! Für mich ist es ein Widerspruch:

Du in #8:
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Das 2043er Soundprojekt ist schon ein paar Monate alt. Also älter als die 4.107 und damals hat es auch schon so funktioniert.



wiederholt in #11
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ich habe darauf nur geantwortet, dass das 2043er Soundprojekt schon älter als die 4.107 ist (und es deshalb auch schon mit der 4.107 bei der 2043er funktioniert).



Später dann in #11:
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Die 4.107 ist seit dem 03.09. online verfügbar und das 2043er Soundprojekt seit 10.09. Das Soundprojekt war also nicht online verfügbar bevor die passende SW verfügbar war. Ich weiß daher nicht wie du darauf kommst, dass ZIMO nicht vorhandene (künftige) SW-Versionen als Voraussetzung für neue Soundprojekte nennt?



Was nun: ist das Soundprojekt der 2043 älter oder nicht. Veröffentlicht wurde es nach der vorausgesetzten Version, aber erstellt?

Ich habe mir beide Soundprojekte (2043 und 221) genau angesehen:

Im Projekt der 221 ist bei CV 348 nur Bit 2 (Wert 4) gesetzt, im Projekt der 2043 nur Bit 1 (Wert 2).

Martin möchte, dass der Dieselsound hochgeht, das wäre Bit 0, welches erst in FW 5.0 funktioniert lt. Anleitung.für Decoder.

Dass und ob die Soundprovider wissen, welche Adaptierungen wann kommen und diese schon einplanen, mit der Veröffentlichung von Projekten warten, bis die jeweilige FW-Version veröffentlicht ist und sonstige interne Abläufe von Zimo kenne ich nicht. Daher schrieb ich von "Vermutung". Was genau Martin meint, wenn er schreibt, dass es bei der 2043 funktioniert, weiß ich auch nicht. Dito weiß ich nicht, ob hinter jeder CV bzw. jedem Bit auch ein eigenes Sound-Sample stehen muss oder bestehende Samples (durch Timer?) verändert werden(?), weiß ich nicht.

Darum schrieb ich ja in #4, dass es entweder am Soundprojekt oder an der FW-Version liegen könnte. Wissen werden wir es, wenn 5.0 auf dem Tisch liegt.

Übrigens: die Vermutung, dass Dir Beta-Versionen vorliegen und daher etwas funktioniert, was bei anderen nicht funktioniert, ist weder ehrenrührig noch abwegig. Ich müsste mich schon sehr wundern, wenn Du als Mitarbeiter von Zimo künftige FW-Versionen nicht vorab (vor dem rollout) auch mal im Echt-Betrieb testest. Nehmt Ihr dafür nur externe Beta-Tester oder sind Eure Kunden die Beta-Tester und rollt Ihr neue Firmware immer ungetestet aus?

Gruß

Boris

Hallo.

@Barbara
Die Subversionsnummer deines Decoders (CV65) bräuchte ich auch noch. CV7 war klar das da der Wert 4 sein wird.
Schaltet der Sound nur nach einigen Minuten fahren aus oder passiert es auch wenn die Lok mehre Minuten steht?

@Boris
OK, ich muss dir das mit den 2043er Soundprojekt genauer erklären. Das 2043er Soundprojekt war schon im Juli fertig und damit weit bevor es schon die 4.107 gab. Damit hätte es schon damals veröffentlicht werden können. Es hat aber das Veröffentlichen des Soundprojekts noch bis in den September gedauert, da der Lokführer der uns die Aufnahmen ermöglicht hat, vorher das Soundprojekt in seinem H0 Modell anhören wollte, falls es irgend eine Kleinigkeit geben hätte die er kritisieren hätte können (wozu es eh auch nicht kam). Das der Decoder mindestens die SW-Version 4.107 aufweisen sollte, steht nur deshalb drinnen, weil der Sounddesigner das Soundprojekt zuletzt mit der 4.107 getestet hat.

Natürlich bekomme ich auch die Zwischenversionen (Betaversionen) und teste sie hin und wieder und verwende sie auch manchmal in frisch umgebauten Loks. Daran kam ja auch keine Kritik von mir, dass du da was falsches geschrieben hättest.

Bei ZIMO ist es so, dass fast alle Mitarbeiter in der Entwicklung, Reparatur, Sounddesign und Tests immer die neueste SW-Version (auch Beta) per E-Mail bekommen, wodurch auch die Software von mehreren Mitarbeitern getestet wird. Wir haben sogar einen Mitarbeiter der jede SW-Version immer durchtestet mit unterschiedlichen Zentrallen, Analog-Trafos, MXULF-Versionen und das mit vielen Decoder-Typen von klein bis groß.

LG
Markus
Hallo Markus!

Danke für die Erklärung, jetzt ist es verständlich: Zurück zu Martins Problem: er möchte, dass der Dieselsound bei Alleinfahrt mit Taste 13 lt. CV 347 und Set-Wechsel (ebenfalls Taste 13 CV 345) schneller hochfährt, scheitert derzeit an der Lösung dieses Problems. Soweit richtig?

Lt. jetzt lesbarer zitierten Infos der Betriebsanleitung zu MS-Decodern

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

CV 348:

Wenn die Alleinfahrt-Taste (CV #347, siehe oben) betätigt ist, sollen die hier definierten Maßnahmen getroffen werden:

Bei Alleinfahrt (Funktion laut CV #347 ein) soll …
Bit 0 = 1: … der Diesel-Sound (die Sound-Stufen) beim Beschleunigen unbeschränkt weit hochlaufen (sonst: beschränkt durch Fahrstufe, CV #389).
Bit 1 = 1: … Beschleunigungs- und Verzögerungszeiten gemäß CVs #3, #4 reduziert werden, wobei: Ausmaß der Reduktion laut CV #390.
Bit 2 = 1: … im langsamen Geschwindigkeitsbereich mit Standgeräusch gefahren werden, wobei: oberste Fahrstufe mit Standgeräusch laut CV #391.
Bit 3 = 1: … zweiter Rauch-Ventilator und -Heizung deaktiviert werden (Diesellok fährt mit einem Motor).
Bit 4 = 1: … Bremsenquietschen unterdrückt werden

Bit 2 bereits in Version 4.10
Bits 0, 3, 4 (nur Diesel): ab SW-Version 5.00



ist dafür Bit 0 (Wert 1) dafür zuständig, Bit 1 (Wert 2) ändert nur die Verzögerungen lt. CV 3 und 4, Bit 2 (Wert 4) bewirkt Fahren mit Standgas bei geringer Geschwindigkeit, wobei Details zu den drei Einstellungen in anderen CVs geregelt werden.

Bit 2 ist bereits seit Version 4.10 in Firmware implementiert, über Bit 1 fehlt die Angabe, daher vermute ich, dass von Anfang an oder schon länger implementiert, Bit 0, 3, 4 sind noch nicht implementiert erst ab 5.00, die es noch nicht gibt). Soweit richtig?

Ob Martin schnellere Beschleunigung / Verzögerung als in CV 3 / 4 möchte, was mit Sound mal garnichts zu tun hat, sondern ausschließlich mit der Fahrweise der Lok, wissen wir nicht, hat er nicht geschrieben, könnte er machen mit CV 348 = 2, das geht schon.

Geringe Geschwindigkeiten mit Standgas (Bit 2) ginge auch, ist für Martin aber kontraproduktiv. Er möchte ja, dass Motor schneller hochfährt. Also hilft Bit 2 ihm auch nicht, ausser er reduziert den Wert in CV 391. Weil Standgeräusch und Motor hochdrehen kann nicht gleichzeitig funktionieren, oder???

Was helfen würde, wäre wie gesagt Bit 0 (Wert 1), das kommt aber erst in 5.00. Ob dann auch entsprechende Samples im Projekt notwendig sind und ob diese eventuell schon vorhanden sind im Projekt quasi "auf Vorrat", wissen die Macher des Soundprojektes, ich nicht. Aber bevor FW 5.0 veröffentlicht und installiert ist, werden wir es auch nicht wissen. Also bleibt als Option nur, auf FW 5.0 zu warten. Was daran ist falsch? Nichts anderes, nur nicht so ausführlich, habe ich schon oben geschrieben und weiß noch immer nicht, was daran falsch sein soll. Eine kurze Erklärung wäre schön, weil ich will es verstehen!

Beste Grüße

Boris
Hallo zusammen,

ich hab kein Problem auf die Software 5.0 zu warten
dann sehen wir weiter

viel spannender als die Leerfahrt mit geringer Motorleistung wäre das Hochschalten (Runterschalten) des mekydro Getriebes
beachte 0:33 und 0:50
V200 116 (BR221) leaving (waking up) Bochum HBF - Bing video

die optimale Konfiguration der Lok würde für mich so aussehen:

normale Fahrt mit Schnellzug und voller Geschwindigkeit
wie derzeit realisiert

Fahrt mit einem schweren Güterzug, reduzierte Geschwindigkeit über die F6 "Rangiertaste"
das geht prinzipiell jetzt schon, allerdings geht da die Motordrehzahl auch wieder runter nach der Beschleunigung, da ja nur die hälfte der Fahrstufen abgerufen werden

und dann noch dazu die Leerfahrt der Lok mit voller geschwindigkeit aber geringer Motorleistung

langsame Rangierfahrt mit Leerlaufdrehzahl geht jetzt auch schon

Grüße
MArtin



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;