1zu160 - Forum



Anzeige:
Exklusive Modelle von MTR Mende

THEMA: Peco Bogenweichen

THEMA: Peco Bogenweichen
Startbeitrag
brummi - 20.09.21 10:56
Moinsens

Ich möchte in der Ein- und Ausfahrt meines Schattenbahnhofs jeweils eine Peco Bogen Weiche setzen.

Wie sind eure Erfahrungen?

Es ist kein muß, würde aber den Gleis Verlauf etwas vereinfachen.

Und ja, ich habe die Sufu genutzt, würde aber nicht so richtig schlau aus den Beiträgen.

Ich sag schon mal danke für eure Tips.

Vg und bleibt gesund
Richard

Hallo Richard,

also ich habe bei mir vier Bogenweichen verbaut und sie machen absolut gar kein Problem. Kein Unterschied zu einer geraden Weiche feststellbar. Bedenke: Der Radius des Innenbogens ist ungefähr so groß, wie der Radius einer "normalen" Weiche anderer Hersteller.

Sauber anliegende Zungen sind natürlich wichtig, aber das gilt für jeden Weiche.

Viele Grüße

Dirk
Hallo Richard.

Ich persönlich habe bis jetzt 22 verbaut und es kam mit keinem Fahrzeug, egal von welchem Hersteller, zu Problemen.

MfG,

Dominique.
Hallo Richard

Was sollte in deinen Augen nicht klappen?
Bei mir klappen die so gut wie die anderen.

LG ChristiaN
Hallo Christian

Mit meinen Augen klappt alles bestens.

Meine Frage bezog sich auf evtl. Probleme anderer Hersteller wie sie schon oft hier besprochen wurden.

Und wenn dir meine Augen Probleme machen, warum schreibst du hier?

Drei Antworten sind gekommen und zwei davon waren hilfreich. Nur die dritte...... Na ja, so kennt man dich.

Vg
Richard
Hallo Richard,

in meinem Testoval sind auch zwei verbaut. Absolut problemlos!

Grüssle aus dem Schwabenländle

Bernhard
Hallo Richard,

auch bei mir sind Peco-Bogenweichen (Elektrofrog) verbaut und kann durchweg nur über gute Erfahrungen berichten.
Bestärkt in der Betriebssicherheit dieser Weichen fühle ich mich auch durch die Tatsache, dass bei mir die Federn für die Endlage ausgebaut sind, weil ich mit Roco-Unterflurantrieben und (verstärktem) Federdraht arbeite. Trotzdem gab es nie Probleme an den Bogenweichen.
Wegen der sehr guten Erfahrungen liegen hier bereits weitere Peco-Bogenweichen für den noch umzubauenden Schattenbahnhofsbereich.

Viele Grüße
Barbara
Hallo zusammen

Das ist das was ich hören wollte. Die beiden sollen ja in den sbf. Und da unten ist es eng.

Danke euch für eure Antworten und bleibt gesund.

Richard
Moinsens,

grundsätzlich betrachtet, also nicht nur auf Bogenweichen bezogen, gefallen mir die Peco Weichen am besten. Die Weichenzunge macht einen sehr stabilen, und daher fahrtechnisch sicheren, Eindruck. So kannte ich es bisher nur von den alten Arnold Weichen.
So mag es auch kein Wunder sein, dass die Bogenweichen ebenfalls eine gute Figur machen.

Gruß aus Nordertown
Grüß dich Richard,
Auf meinen Segmenten habe ich zwei verbaut (hinter der Autowerkstatt), sie werden per Drahtzug vom vorderen Anlagenrand von Hand bedient. Seit 1990 sind die auf vielen Ausstellungen ohne Probleme im Betrieb. Ohne Herzstück Polarisierung muß ich lediglich ab und zu die Weichenspitzen mit dem Glasfaserstift sauber machen . Das mach mir aber keinen Stress.
Gruß elber

Die von berndt* zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Richard,
ich habe in meinem Bahnhofsvorfeld 2 Stck verbaut.
Als Streßtest habe ich meinen ICE 4, 12 teilig , geschoben und gezogen
sowie meinen längsten Güterzug 30 4 achser gezogen von 2 E194er darüber laufen lassen.
Keinerlei Probleme.
Feder habe ich ausgebaut. Angesteuert mittels Servo und Stelldraht
Kann ich ohne Bedenken weiterempfehlen
Gruß Kalle


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;