1zu160 - Forum



Anzeige:
1001 Digital

THEMA: Vorbild-vmax der Fleischmann-94

THEMA: Vorbild-vmax der Fleischmann-94
Startbeitrag
Lio - 12.09.21 19:19
Hallo,

ich bin bei https://de.wikipedia.org/wiki/Preu%C3%9Fische_T_16.1 auf folgende Aussage zur Höchstgeschwindigkeit gestoßen: "40 km/h, bei Lok mit nachträglich genormtem Laufwerk 60 km/h".

Woran würde man das äußerlich erkennen und wann wurde das gemacht? Vor oder nach dem Krieg? Wäre meine 94 733 der Reichsbahn Epoche II 40 oder 60 km/h schnell?

Viele Grüße
Frank

Moin Frank,

alternativ würde ich 50km/h bieten. Der Umbau auf 60km/h war wohl 1933-1936
https://www.stummiforum.de/t104084f35-Baureihe-T-KPEV-Geschwindigkeit.html

Gruß Moritz
Hallo Frank,


die T 16.1 gings ganz schön hin und her. Lt. EK-Baureihenbuch:

Höchstgeschwindigkeit von 50 auf 45 km/h - 1921
Höchstgeschwindigkeit von 45 auf 40 km/h - 1924
Höchstgeschwindigkeit von 40 auf 60 km/h, dafür Laufwerk geändert - 1931 - 1936

Konnte aber auch nicht mehr finden als die Normung. Gut, Notbremseinrichung und Geschwindigkeitsmesser sind beim N-Modell nicht wirklich relevant.


Viele Grüße
Christian Strecker
Hallo Frank,

auch bei der Loknummer war man sich zu Beginn der Reichsbahnzeit offenbar nicht einig:

Hersteller: Berliner Maschinenbau-Actien-Gesellschaft BMAG vormals L. Schwartzkopff
Baujahr: 1916
Fabriknummer: 5953
Bauart: E h2t
Spurweite: 1435 mm
Lebenslauf:
KSL 8164 T161
→'23 DRBv 94 734 (!!!)
→'25 DRB 94 733
→'45 DRo/DR
+02.01.68

Die Umnummerierung 1925 um eine Ziffer nach unten betraf aber mehrere Loks der Baureihe 94.

Quelle: http://www.beitraege.lokomotive.de/datenbank/d_datenbank.html

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit stand stets auf einem Schild im Führerhaus (und war von außen nicht erkennbar). Erst bei der DB AG wurde auf den Triebfahrzeugen außen die zulässige Schleppgeschwindigkeit angeschrieben.

Grüße
Markus
Hallo Moritz und Christian,

vielen Dank für Link und Antwort. Wenn ich bei den Stummis so lese, werde ich wohl auf 50km/h gehen. Mit einem geplanten Glockenankerumbau und einer digital angepassten Vmax über den gesamten (!) Regelbereich wird sich dann sicher ein schönes Fahrgefühl einstellen (ich mag eher langsam verkehrende Loks/Züge als Raser ...)

Viele Grüße
Frank

PS. Hier habe ich noch etwas zur Lok gefunden: http://www.albert-gieseler.de/dampf_de/lokdaten13/lokdet132948.shtml (wäre natürlich schön, wenn dort die Sonderarbeit 333 vermerkt wäre) und auch gleich ein Bild, wenngleich aus der Nachkriegszeit: http://www.albert-gieseler.de/dampf_de/imageHtml/imagedet4354.shtml


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;