1zu160 - Forum



Anzeige:
WAWIKO

THEMA: Airbrush-Farben für Signale inkl. Alterung

THEMA: Airbrush-Farben für Signale inkl. Alterung
Startbeitrag
micha222 - 05.09.21 09:49
Hallo,

ich will mich demnächst an meine ersten Kastenbahner-Signale machen. (Epoche 4/5 DB)

Die Anleitung
https://www.kastenbahner.com/app/download/14391...+69.pdf?t=1603354680
enthält Farbempfehlungen für ein H/V-Signal.

Die genannten Farben sind allerdings nicht für die Airbrush-Verwendung, sondern für Pinsel-lackieren vorgesehen. Wenn ich mir die Farben so anschaue, sieht mir das auch eher nach "fabrikneuen Signalen" aus.
Für Gleissperrsignale stehen gar keine Farben dabei.

Daher nun meine Frage:
Welche Farben nehme ich am Besten für Airbrush, so dass hier eine Optik rauskommt, welche Signalen entspricht, welche bereits eine durchschnittlichen Betriebsdauer hinter sich haben (d.h. inkl. Ausbleichung etc.)?

Konkret brauche ich Farben für:
* Mast
* Betonsockel
* Signaltafel
* Stromkasten
* Gleissperrsignal (identisch mit Signaltafel H/V?)

Bisher nehme ich als Farben pro-color (Harder&Steenbeck) und Aerocolor (Schmincke). Mit meinem aktuellen Farbvorrat müsste ich vermutlich mischen - d.h. Farben anderer Hersteller wären auch ok (wenn auch ich die bestehenden bevorzugen würde damit hier nicht zuviel Wildwuchs entsteht)

Ich freue mich über Erfahrungswerte in der Hoffnung, dass auch das erste Stück schon halbwegs natürlich aussieht

Grüße und Danke
Micha

PS: Über eine Farbempfehlung für die Schienen würde ich mich auch freuen, da ich hier auch noch nicht den heiligen Grahl gefunden habe




Hallo,

ich möchte das Thema nochmal nach oben holen.
Hat hier jemand eine Empfehlung? Oder haltet ihr den Ansatz Airbrush an der Stelle evtl. nicht sinnvoll?

Grüße Micha
Hallo Micha,
ich habe 2 Vorsignale und 2 Gleissperrsignale vom Kastenbahner gebaut. Ich habe sie gestrichen, also mit Pinsel, das Sperrsignal Schwarz. Die vorgeschlagenen Farben sind ja von Vallejo und die gibt es auch als "VA" (Vallejo Air). Leider ist meine erste Vermutung nicht zutreffend, die Nummern der Pinselfarben beginnen immer mit 70xxx, die AV mit 71xxx. Aber die xxx beziehen sich nicht auf den selben Farbton. Ärgerlich. Und es gibt auch 77xxx um die Nutzer zu verwirren. Also suchen. Ich kenne auch keine Vergleichstabellen.
Und ja, die Signale sehen dann neu aus, sind sie ja auch. Aber ebenfalls von Vallejo gibt es "Wash" in verschiedenen Tönungen zum Altern.
Viele Spaß beim Bauen, die Vorsignale sind mir gut gelungen, mit den Sperrsignalen bin ich nicht so zufrieden, war aber mein Fehler.
Viele Grüße
Friedhelm
Hallo Micha,

Airbrush ist sehr sinnvoll, ich habe nur keine Empfehlung für bereits gealtert abgemischt Farben. Ich würde es erst neu lackiere und dann mit Washes oder Puder nachgehen. Der Mast ist ja auch unten dreckiger als oben. Kann Dir am Abend mal meine Farbe raussuchen.

Viele Grüße
Dirk
Hallo Friedhelm,
hallo Dirk,

erstmal danke für die Einschätzung. Und auch Danke für die Warnung mit den unterschiedlichen Farbnummern - wäre auch zu kundenfreundlich, die einheitlich oder mit Vergleichstabelle bereitzustellen

Ich hatte mit der nicht-neu-Farbton versprochen, dass eine gewisse Grundalterung undabhängig von irgendwelchen Flecken o.ä. schon da ist. Bspw. werden die Signalkästen vermutlich nicht mehr schwarz, sondern eher anthrazit sein aufgrund der Ausbleichung. Ob das nun das relevante Detail ist, lässt sich natürlich diskutieren. Wenn ich aber eh lackieren muss, dachte ich mir, kann ich auch einfach eine entsprechend andere Farbe nehmen. Die "Verschmutzung" muss ich eh mit Wash u.ä. machen.

Dirk, Deine Farben wären auf jeden Fall für mich interessant und auch vielleicht ein Detailbild des Signals.

Grüße Micha
Hallo Micha,

bei den Signalschirmen (ich denke, das meinst Du mit Signaltafel) habe ich tatsächlich ein etwas helleres mattschwarz genommen, ich weiß nicht ob es Teer oder Antrazit war von Revell war (Enamel), Auf jeden fall nicht Tiefschwarz und auf jeden Fall Matt.

Für den Mast und die Rückseite des Signalschirms habe ich Signalmastfarbe von Weinert genommen: https://www.weinert-bauteile.de/weinert-modell...inert-2661,art-30426

Für die Schaltkästen habe ich Lichtgrau (Revell 371) genommen, mit dem Wissen, dass ich sie eh danach noch mit Puderfarben verschmutzt werden. Vereinzelt gibt es beim Vorbild auch mal Schaltkästen in der Signalmastfarbe.

https://abload.de/img/img_0109_dxojes5d.jpg

https://abload.de/img/img_0116_dxolas47.jpg

Zwei Details übrigens, die optisch mehr ausmachen, al der richtige Farbton:
1. Die Signalschirme sind auf der Rückseite auch in Mastfarbe und nicht schwarz, wie z.B. bei Viessmann
2. Das Gleiche gilt für den kleinen Bügel unter dem Signalschirm, der das Ersatzsignal umschließt

Viele Grüße

Dirk
Hi Dirk,

danke für die Info mit dem Signalschirm-Rückseite. Das war mir bisher nie aufgefallen.

Grüße Micha
Hallo Micha,

noch zwei Ergänzungen:
Ich habe gut Erfahrung damit gemacht, der Schrim erst einmal von beiden Seiten schwarz zu lackieren, dann die LED enkleben und dann nochmal recht satt in schwarz von hinten drüber. Erst danach die Mastfarbe von hinten drauf.

Sonst leuchtet Dir der Schirm eventuell aus allen Ecken, weil das Licht in da Material eindringt uns streut. Und wenn da mal an einer Ecke beim Bau vielleicht etwas Farbe abgerieben wurde, kommt es da wieder raus. Und die glimmen ja etwas nach hinten, daher auch auf die LED noch schwarz.

Und da Du noch nach Schienenfarbe gefragt hast: Auf den Bildern ist es XF 64 von Tamija.

Viele Grüße
Dirk


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;