1zu160 - Forum



Anzeige:
AP Modellbahn - Die Modellbahnverwaltung

THEMA: Signale korrekt platzieren

THEMA: Signale korrekt platzieren
Startbeitrag
MobafaN160 - 16.08.21 11:21
Hi

ich möchte jetzt meine Signale einbauen, mir ist aber nicht ganz klar wo genau ich diese platzieren soll, also ich denke so nah wie möglich an der Weiche um die volle Gleislänge zu nutzen, aber bis wo genau? Kommen dann auch noch Grenzzeichen dazu oder werden die evtl. durch das Signal ersetzt?

Im Plan sind es die Kästchen mit dem Pfeil, in rot und rosa. Auf den Strecken fahren G sowie auch P Züge.

LG ChristiaN

Die von MobafaN160 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hi Christian !

Eigentlich ganz einfach, nehme Deinen längsten Wagen und schiebe diesen an Signalen entlang wenn der Wagen nirgends anstößt auch bei Flankenfahrt an den Weichen, hast Du alles richtig gemacht. Und somit denn Patz bestens ausgenützt,
Ob es natürlich Vorbildgerecht ist weis ich nicht aber es soll Dir gefallen, und einen störungsfreien Betrieb ermöglichen.

Gruß Thomas
Hallo Christian,

also zu erst einmal: Signale ersetzten keine Grenzzeichen. Grenzzeichen stehen so, das "normale" Züge sich nicht berühren, bei Signalen muss hingegen noch der Signalmast selber mit seiner Dicke hinzugerechnet werden und noch Zuschläge um Lademaßüberschreitungen nicht auszuschließen. Daraus ergeben sich zumindest beim Vorbild zwei Werte:
- Grenzzeichen bei einem Gleisabstand von 3,5m (ca.22mm in N) und
- Signale mit Mast ab einem Gleisabstand von 4,5m (eigentlich 28,125mm, da die Masten im Modell auch etwas dicker als 0,6mm sind, passt da 29mm ganz gut).
- niedrige Sperrsignale ab 3,5m, aber in der Regel 6m vom Grenzzeichen entfernt.

Wenn sich natürlich das Grenzzeichen auf ein Gleis links der Fahrtrichtung bezieht, kann ein rechts des vom Gleis stehendes Signal auch näher an das Grenzzeichen rücken, da spielen ja die 4,5m keine Rolle. Ein bisschen Platz sollte aber bleiben.

Auf der anderen Seite sieht man es auch häufig, dass Signale von den Weichen 50m oder 100m weggerückt werden, damit der Durchrutschweg nicht in die Weichen ragt, aber das ist sicher für die Modellbahn zu viel des Guten.

Was bedeutet das für die Modellbahn: Den Punkt wo es nicht knallt nach Twingos Methode ermitteln und markieren. Das wäre das Grenzzeichen. Die Signale dann etwas davor, die Sperrsignale wenig, de Hauptsignale etwas mehr. Für Hauptsignale sieht eigentlich am Beginn des Gegenbogen ganz gut aus, wie bei der Weiche 30 unten mit den zwei Signalen, wenn da natürlich noch eine Zwischengerade dazwischen ist, wie bei Dir oben, kann es auch etwas weniger sein.

Viele Grüße

Dirk
Hi

Danke euch!

LG ChristiaN


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;