1zu160 - Forum



Anzeige:
Spur Neun - Feines Modellbahnzubehr

THEMA: Arnold Köf II mit Sound

THEMA: Arnold Köf II mit Sound
Startbeitrag
Jemand Andres - 21.07.21 22:17
Moin,

meine Köf mit Sound braucht noch Licht, daher stelle ich sie erst später vor, aber Hannes möchte jetzt schon mit seiner angeben, aber irgendwie schafft er es nicht einen Beitrag zu erstellen -> Es ist offensichtlich leichter eine Köf mit Sound auszustatten, als einen Beitrag zu erstellen 😜

Gruß Moritz

Moin,
danke Moritz. Das grüne Kreuz möchte nicht so richtig auf dem iPhone 11 funktionieren.

Dank der neuen Zimo Decoder, kann man jetzt problemlos Sound in eine Köf einbauen. Es ist nun schon das 2 Chassic, daher sehen die Teile alle ein bisschen lädiert aus. Hätte ich gewusst, dass Lohnarbeit so wenig Zeit überlässt, hätte ich noch auf den MS500 gewartet.

Verbaut sind:
-MS590
-0615 Glockenanker mit Schnecke
-Lautsprecher

Als nächstes kommen noch ein paar Kerkos mit Ladeschaltung rein und die Beleuchtung muss noch angeschlossen werden.

Alles in allem bin ich ganz zufrieden. (Die Motorsteuerung des MS ist leider noch Katastrophe)

https://youtu.be/BFXBpbZeJF8


Viele Grüße
Hannes


Die von N-Bahner96 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

https://www.youtube.com/watch?v=BFXBpbZeJF8

Also Rennen fahren kann Sie ja....  

Im Ernst, das ist GEIL !


Mfg
Christian W.

Ja schnell kann sie immer noch 😅 langsam zum Glück aber auch.
Moin,

bei den winzigen LED die es heutzutage gibt, ist Licht kein wirkliches Problem. Aber ich denke daran, dass jede Lok auch Wartung braucht. Deshalb müssen die Leitungen zum Geäuse lösbar sein - vorzugsweise ohne Lötkolben.

Das schiebe ich bei einer T3 vor mir her....

Jens
Hallo,

mit dem Soundeinbau in meiner Köf II bin ich letzte Woche fertig geworden. Eigentlich wollte ich noch mit dem Präsentieren warten bis ich ein Umbau Video zusammen gestellt habe, da es aber jetzt schon einen Thread dazu gibt zeige ich euch jetzt schon mal die Bilder meines Umbaus

Eingebaut habe ich einen 0615 Glockenankermotor, einen ZIMO MS500, einen 12x8mm LS, 2 LEDs fürs Spitzenlicht und 2 Tantals (1x 220µF und 1x 150µF) die direkt an Masse und am Elko Plus vom MS500 angeschlossen sind. Mit den beiden Tantals läuft die Köf recht gut, sodass sie selten stecken bleibt. Natürlich habe ich auch einiges am Rahmen und Gehäuse wegfräßen müssen.

@Hannes
Wie ich dir schon schrieb, wird’s in ein paar Monaten eine bessere Motorregelung geben. Ich bin bei meiner Köf auch nicht ganz mit der Motorregelung bei niedriger Geschwindigkeit zufrieden.
Echt mutig, dass du einen MS590 mit ausgelöteten Next18 Stecker verbaut hast :-O. Daran hätte ich nicht gedacht, dass sich das jemand traut.

LG
Markus

PS: Im Titel vom Thread sollte man am Schluss in Klammer noch dazu schreiben „ohne Geisterwagen“. Ich glaub die Mehrheit wird sich denken, dass es hier um Sound in einen Geisterwagen geht.

Die von Hardwaredesigner zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Moin Markus,
ich habe bei meiner jetzt 12 Kerkos mit je 90uF + Ladeschaltung reingesteckt. Das läuft ganz gut.
Das Schönes an next18 ohne Stecker ist natürlich, dass es flach ist und alle Kabel an einem Punkt ankommen (keine Rückseite etc.)

Bei deiner Köf fehlen aber noch paar LEDs :P und wenn es eine Schweizer ist, muss du die jeweils untere rechte alleine schalten können ;) Ich hab das sncf Modell, da ist der Lichtwechsel nur 2-2. Dazu kommt aber noch Führerstandsbeleuchtung. Hast du garkeine Schallkapsel verbaut?

Viele Grüße
Hannes

Hallo Hannes

Ich habe nur ein dünnes dunkelgraues Plättchen direkt auf den LS geklebt, damit ich links und rechts drunter noch Platz für die Tantals habe.

Ich habe in der Köf nur vorne Licht verbaut, da ich mir einen all zu großen Kabelsalat in einer so kleine Lok ersparen wollte. Da es eine ÖBB Lok ist brauche ich auch keinen Schweizer Lichtwechsel.

Wie man sieht passen ja beide Sounddecoder hinein. Ich habe den MS500 gewählt, da der einen Energiespeicheranschluss hat und da das Löten auf den Pads einfacher ist. Außerdem hat er auch noch die 5V auf ein Pad raus geführt, womit die LEDs auch bei kurzen Spannungsunterbrechungen konstant hell leuchten.

LG
Markus

Moin Markus,
na gut ;) aber hinten Beleuchtung könntest du ihr ja nochmal gönnen!

Die Schallkapsel (bei mir um den Motor geformt) kollidiert nicht mit dem Platz für Kondensatoren. Ich habe meine an der gleichen Stelle wie du! Hoffe, ich kriege sie heute fertig :)


Viele Grüße
Hannes
Hallo,
Könntet Ihr vielleicht noch einen link für die verwendeten Kondensatoren einstellen?
Danke
MfG Torsten
Moin Torsten,
ich nutze diese: https://de.aliexpress.com/item/32376068793.htm...1.0.0.27424c4dl5aS1N

Die haben in Real 90 uf. Weniger Kapazität bei 16V als die Tantal, dafür auch nicht so explosiv :D
Hai Koefbauer !

Wirklich das Extreme was ihr beide hier in "neidischem" Konkurrenzstreit bastelt !!!!!
Wer kommt  jetzt noch mit funzender Beleuchtung vorne UND hinten ?
Bitte Videos vom  Bau und Fahrt wenn moeglich !

Frage : wann kommt der Breuer-Traktor und VW-Bully in baugleicher Ausfuehrung ?🙄

Es macht mir unheimlich viel Spass zu sehen dass ihr das mit uns hier im Forum teilt .

Viel Bastelspass erwuenscht von
Rae
Der es auch in den Fingern jukt ,aber erstmal den Glaskasten mit Sound ( und Licht ) nachahmen ,wie so schoen in YT-Videos gezeigt wird ...
Hallo,

@Torsten
ich verwende diese Tantals:
https://www.digikey.at/product-detail/de/avx-co...-13283-1-ND/10062952
https://www.digikey.at/product-detail/de/avx-co...78-9587-1-ND/5323831
Diese Tantals gibt es bei vielen Distributoren für elektronische Bauteile.

@Hannes
Wenn man die Tantals richtig vor über 16V schützt und sie auch nicht verpolt anschließt explodieren die Tantals auch nicht. Ich verbaue Tantals schon seit vielen Jahren in meinen Modellen und noch nie ist mir einer explodiert

@Rae
Im "neidischem" Konkurrenzstreit bastelen wir nicht. Es ist immer wieder interessant zu sehen wie andere ihren Umbau lösen. So holt man sich manchmal auch die eine oder andere Idee für zukünftige Umbauprojekte.

LG
Markus
Moin Rae,
danke für deinen Zuspruch.

Einen KLV20 (Bulli) hab ich schon mal probiert umzubauen, da scheitert es momentan am Antriebskonzept. Eine Achse reicht nicht, um das Ding von der Stelle zu bewegen. Nach der Erkenntnis ruht das Projekt jetzt erstmal :D

Du darfst deinen Glaskasten dann auch gerne zeigen :)

Viele Grüße
Hannes
Alle Achtung Jungs, ich hatte auch bereits damit angefangen die Köf umzubauen, aber so weit bin ich bisher nicht gekommen. Klasse. Werde mich also nunmehr doch wieder an dieses Projekt machen.

Das mit den Tatalkondensatoren habe ich auch festgestellt. Verwende diese auch als Puffer in den Beleuchtungen. Wenn man diese mittels rel. niedriger Spannung betreibt, gibt es keine Probleme.

Herzliche Grüße und weiter viel Erfolgt,

Thomas
Hallo Markus,

jetzt meldet sich ein weiterer Interessent! Und wie genau schützt man 16V Tantals vor Zerstörung. Wäre schön wenn Du einen kleinen Schaltplan einstellen würdest. Oder kann ich dabei den Schaltplan zur Verwendung von Keramikkondensatoren von Carsten Berger (1001-digital) verwenden. Danke im Voraus!

Viele Grüsse von Sepp

Hallo,

es gibt verschiedene Möglichkeiten 16V Tantals vor Überspannung geschützt am Decoder anzuschließen.

Am einfachsten ist es am MS480, MS490 und MS500. Die haben einen Elko Plus Anschluss, welcher die Spannung auf maximal 15,3V begrenzt. Man braucht daher keine zusätzlichen Bauteile. Man darf aber nur maximal 1.000µF anschließen.

Der Klassiker unter den  spannungsbegrenzten Lade- / Entladeschaltung ist die mit einem Ladewiderstand, einer Entladediode und einer ca. 15V Z-Diode (wie auch von Carsten). Diese baue ich aber schon länger nicht mehr ein da man den Ladestrom ziemlich stark begrenzen muss, damit die Z-Diode nicht heiß wird bei mehr als 15V auf der Schiene. Der Ladewiderstand muss da mindestens 100 Ohm haben. Bei einen kurzen Test mit einen 47 Ohm Ladewiderstand bei über 16V am Gleis ist mir schon mal ein Fenstereinsatz geschmolzen. Zum Glück habe ich ein Ersatzteil dafür bekommen.

Um einen höheren Ladestrom zu haben, baue ich mir deshalb bei Decodern die keinen spannungsbegrenzten Elko Plus Anschluss haben, eine Lade- / Entladeschaltung aus einen BC547, einen 33 Ohm Widerstand, einen 470 Ohm Widerstand, einer kleinen 15V Z-Diode und einer 1N4148 Diode (siehe Schaltplan im Anhang). Hier kann man als Ladewiderstand einen 33 Ohm Widerstand nehmen, da der Strom der zur Z-Diode fließt über den einen hochohmigeren 470 Ohm Widerstand begrenzt wird, wodurch sie nicht heiß wird.

Ich verwende 16V Tantals gerne, weil sie ihre Kapazität auch bei 14V halten. 16V Keramik Kondensatoren haben bei 14V leider eine sehr viel geringere Kapazität. Deren angegebene Kapazität gilt nur bei wenigen Volt.

LG
Markus

Die von Hardwaredesigner zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hi Markus, Hi Hannes,

Ich hatte mir mal zum Testen diesen Kondensator bei Mouser bestellt.
Dieser ist zwar von breiter und länger aber nur 2mm dick und hat bei 16 V 470 uF.
Nicht günstig aber den bekommt man auch fast überall rein.
470µF Vergossen Tantal-Polymer-Kondensator 16V 2924 (7361 metrisch) 100mOhm bei 100kHz

Hier mal ein Link dazu.
https://www.digikey.at/product-detail/de/avx-co...78-9826-6-ND/5957644

Beim Test mit dem MS500 (Anschluss an dem Elkoausgang am MS500) funktionieren die echt klasse. In meine Arnold BR 75 kommen davon 2 Stück rein.
Einer davon(470uF) hält beim Ausschalten der Schienenspannung den Sound länger am Leben wie 8 Keramikkondensatoren a 100uF. (Märklin Mobilestation 2 mit 17 Volt am Gleis.)

In andere Umbauten in die diese Kondensatoren nicht reinpassen nehme Ich weiterhin die Kondensatoren von Carsten.

Ihr könnt es Euch ja mal anschauen.

Viele Grüße Claus

Hallo,

ja das ist das Problem bei den MLCC Keramikkondensatoren. Je näher die Betriebsspannung an der Nennspannung ist, desto stärker degradiert die elektr. Kapazität. So 2-3 MLCCs mit 100 uF bringen eigentlich fast gar nichts.

Auf den 470 uF Tantal wollte ich auch schon hinweisen, der ist zwar in der Fläche recht groß aber unter 2 mm dick. Den gibt es aktuell sogar z.B. bei dm Toys und bei vielen Elektronik Distributoren, nur die "Hausapotheke" Conrad schläft noch...

Der Tantal ist wirklich toll und passt z.b. der bei einem HT Taurus/Vectron zwischen Motor und Platine, beim Taurus sogar noch zwischen Platine und Dach hinein. Not tut er auf jeden Fall beim Piko VT98 / ÖBB 5081. Sicherheitshalber sollte man eine 15 V Zener-Diode parallel schalten, wenn der eingesetzte Decoder keinen expliziten 16 V Anschluss hat - und bislang hat das glaube ich nur Zimo.

Grüße, Peter W.

Hallo Markus,

Dein Beitrag zum Schutz bzw. zur richtigen Anwendung von Tantals ist prima. Du hast es sehr gut erklärt. Damit kann auch ein Nichtelektroniker, so wie ich einer bin, etwas damit anfangen. Und ich glaube, da bin ich nicht der Einzige. Ich danke Dir. Und bitte weiterhin Beiträge hier im Forum einstellen.

Viele Grüße von Sepp


Moin Zusammen,
Das Licht ist nun auch fertig. Mein  Handy wollte leider nicht so mit der pwm Frequenz wirken, aber naja: https://youtu.be/hy3YMIF8yq0

Gerade die Innenbeleuchtung, welche den bisschen Freiraum beleuchtet, ist sehr cool. :)

Viele Grüße
Hannes
Moin Hannes ,

KLAAAAASSSSSEEE !
Wirklich das optimal Erreichbare im Moment .
Nur Lokfuehrer mit drehendem Kopf in Fahrrichtung  und rauchender Zigarette fehlen noch .
( Duck weg)
Vielen Dank fuers Video .

Rae
Hallo,

von meinen Soundeinbau habe ich jetzt auch ein kurzes Video erstellt:
https://www.youtube.com/watch?v=86Wq4yZJVQM

Das Video ist dieses Mal ausnahmsweise kürzer als die anderen, da ich erst ein ausführlicheres Video vom Umbau erstelle, sobald das neue 16 Bit Soundprojekt von der Köf II fertig ist. Dieses soll laut Kollegen im September fertig sein.

@Hannes
Klasse, wie du das mit der Beleuchtung gelöst hast. Ich glaub ich werde meiner Köf II auch noch ein hinteres Spitzenlicht spendieren. Die Führerstandsbeleuchtung setze ich nicht um. Ich finde es ist sinnvoller den Platz ist für einen möglichst großen Energiespeicher zu nutzen. Meine Köf II hat Türen, da kämme sie sowieso weniger zur Geltung.

LG
Markus
Na istgesammt ist das ja ein echt sinnvolles Projekt geworden. Nochmals herzlichen Glückwunsch an Hannes und Markus. Egal wie, ihr habt gezeigt, was nunmehr aus einer alten Köf von Arnold mit etwas Bastelgeschick noch rauszuholen geht. Also ich weiß zwar nicht wie die derzeitige Beschaffung der entsprechenden Decoder aussieht, aber ich freue mich schon auf das verbesserte Soundprojekt und werde euch beiden auf alle Fälle nacheifern. Vielen Dank für Eure Berichte,

Beste Grüße, Thomas
Hallo,
Der MS500 ist ein interessanter Sounddecoder durch seine kompakten Abmessungen.
Weiß jemand, ob der auch das Bremsen bei einer Selectrix Diode unterstützt.
In der Beschreibung steht nur Bremsen mit einfachen Dioden.
Das ist leider missverständlich, ist gemeint mit nur einer Diode, oder ist gemeint mit mehreren Wald und Wiesen Dioden wie z.B. 1N400x  mit Lenz ABC ?
Viele Grüße, Dieter
Hallo Dieter,

damit ist die ABC Bremsstrecke gemeint. Wo genau ist das missverständlich ausgedrückt?

LG
Markus
Hallo zusammen,
Ist zwar nicht digital, aber vielleicht könnt ihr mir da auch weiterhelfen.
Ist es möglich diese kleinen Tantalkondensatoren auch in analoge Loks mit GAM und entsprechenden Dioden einzubauen?
Meine T3 mit GAM hätte da  noch etwas Platz neben dem Motor ebenso die Trix Köf.
Schönen Nachmittag
Toni
Hallo Toni,

Tantalkondensatoren solltest du wegen der Umpolung beim Richtungswechsel NICHT in analoge Loks verbauen. Wenn dann nur Keramikkondensatoren und dass auch nur wenn du DC-Trafos bei denen die Ausgangsspannung geglättet ist verwendest. Dieses Thema wurde hier schon mal aúsgiebig besprochen:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1225337

LG
Markus
Hallo Markus,
Danke für den Link. Da steht alles drin was ich wissen wollte. Ich fahre mit festeingestellten 8 Volt aus normalen Trafos. Die Geschwindigkeit regele ich über Getriebeänderungen.
An die pulsierende Gleichspannung hatte ich nicht gedacht. Da bleibe ich mal lieber bei den Schwungmassen.
Vielen Dank und viele Grüße
Toni
Hallo,

mein Umbau-Video von meiner Arnold Köf II mit dem neuen Soundprojekt ist jetzt online:
https://www.youtube.com/watch?v=919uPvaRZKM

Projektinfo ÖBB X130 / X150:
http://www.zimo.at/soundprojekte/zimo/DI_R_AT_X150/X150_ZIMO_16-Bit_mfx.pdf

Projektinfo DB 322:
http://www.zimo.at/soundprojekte/zimo/DI_R_DE_KOEF/BR322_ZIMO_16-Bit_mfx.pdf

LG
Markus

PS: In Minute 3:24 bewegt sich die Köf II etwas aufgrund vom Horn (dabei stell ich nicht mal die Lautstärke bei meinen Loks sehr laut ein). Dass das die Köf II macht ist mir erst beim Anschauen der Aufnahme am Computer aufgefallen. Da sieht man wie leicht die Köf II ist trotz des Gehäuses aus Metall.


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;