1zu160 - Forum



Anzeige:
aat-net - amerikanische und kanadische modellbahnen

THEMA: Fleischmann V60 DCC

THEMA: Fleischmann V60 DCC
Startbeitrag
KK - 05.07.21 12:04
Hallo,
habe die V60 in hellrot DCC bei Lippe vorbestellt, soll meine Arnold DDR V60 ersetzen.

Ohne Sound, damit kann ich leben.

Zu wenig Zugkraft wäre ein Problem, vielleicht erfahre ich mehr, möchte mit der Lok und ein paar Waggons eine 4%  Steigung bewältigen können.

Gruß
Klaus

Moin Klaus,

4% ist ja eine Hausnummer ...

was aber viel wichtiger zu erfahren wäre, meinst du eine V60 der DB oder eine V60 D der DR? Fleischmann hat ja beides, Daher ist die Angabe der Artikelnummer immer eine feine Sache.


Gruß, Matthias
Hallo,

Fleischmann hat nur die V60 West und der OP schreibt ja, dass er die Arnold V60 Ost ersetzen möchte - warum auch immer.

Grüße, Peter W
Hallo Peter W.

knapp daneben  ist auch vorbei. Fleischmann 7220xx übersehen? Habe selber einige davon und bin mit der Zugkraft ganz zufrieden. Aber 4% ist nicht ohne und dann kommt das immer noch auf die Gleislage an, denn wenn zuviel dran ist gerät die irgendwann auch in schleudern. Von daher ist die Frage wie schwer "ein paar Wagen" sind und welche Laufeigenschaften diese haben.
Arnold hat nur die sogenannte "Länderbahn"-Ausführung der V60 D mit schmalem Führerhaus Nummerngruppe 001-170, während Fleischmann das breite Führerhaus hat (Loknummer ab 201)


Gruß, Matthias
Hallo Klaus,

Eichhorn hat ein Ballastgewicht für die DB V60 (wenn die gemeint ist) https://www.eichhorn-modellbau.de/produkt/payl...ines-class-v60-13162 , ob das aber in die digitale passt, weiß ich nicht.

Viele Grüße
Georg
Hallo Klaus,
Fleischmanns V60 Ost hat zum einen Haftreifen auf der vorletzten Achse und zum anderen ist die letzte Achse gefedert, was für eine sehr sichere Stromabnahme sorgt. Anders als üblich war mein Exemplar aber so trocken, dass die gefederte Achse regelmäßig im Lager hochgeklettert war. Nachdem sie dann wenig und gutes Öl in die Achslager bekommen hatte lief sie tip-top und hat ordentlich Zugkraft.

Viele Grüße,
Torsten
Hallo,

ok ich habe mich unpräzise ausgedrückt:
Fleischmann hat *derzeit* nur die V60 West als Neuheit, die man auch vorbestellen kann.

Die 7220xx waren anscheinend nur sehr kurz am Markt.

Grüße, Peter W
Hallo zusammen,

bei DM Toys kann man die Lok schon bestellen:
https://www.dm-toys.de/de/produktdetails/Fleischmann_722401.html (analog)
und
https://www.dm-toys.de/de/produktdetails/Fleischmann_722481.html (digital)
Habe die analoge Lok gestern bestellt.
Mich würde interessieren, welche technischen Verbesserungen die Lok gegenüber der V 60 415 von 2007 (#7225) aufweist. Hier ein Bild des Vorgängers.

Beste Grüße
Klaus

Die von N-bahner1 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,
warum ich die Arnold V60 ersetzen möchte, hatte auch die gelbe Fleischmann V60, war sehr zufrieden, auch mit der Zugkraft.
Nach ein paar Jahren klapperte die Kuppelstange immer stärker, auch die Verschleißspuren störten mich, kaufte daher die Arnold V60, die hat jetzt auch deutliche Gebrauchsspuren und weniger Zugkraft, als am Anfang.
Meine Rangierloks werden jedoch stark beansprucht, daher brauche ich was neues.

Ich nehme an, dass die Gewichte von Eichhorn nicht passen, vielleicht kommen Nachfolger hinzu.

Gruß

Klaus

Die von KK zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hi Klaus

also ich finde bei Lippe nur die 3achs DB Lok ,aber du willst doch eher die 4achs DR da du ja nur von gelber Fleischmann und roter Arnold schreibst ,und das sind Beide DR V60. Fleischmann bringt aber die DB neu raus.
Sag mal Klaus,
Wirfst Du mit Deinen Loks?
Wie sieht denn die aus.?
MfG Torsten
Moin Klaus,

also wenn du es schaffst die V60 D -Modelle so zu schrotten, wirst du mir der V60 der DB noch weniger lang Spaß haben.
Du bräuchtest eher was wie die gute alte Märklin 3031, aber halt nur für N.


Gruß, Matthias
@Matthias ich glaub der hängt da echte Züge dran

Hallo Klaus,

deine Lok muß dringend ins Ausbesserungswerk. Mit solchen krummen Puffern ist kein Betrieb mehr möglich. Auch der Rangierer wird sich schon beim Rangierleiter beschwert haben da er sichere und gerade Aufstiege benötigt.

πŸ˜‰

Grüße
Markus

Moin,

Wenn man so mit N Loks hantiert und so verhunzt, wäre Märklin echt die bessere Wahl.
Schade um die Ressourcen.

Gruß Andy
Hallo Matthias#1

Es geht doch um die Zugkraft der Lok - da spielt es bestimmt keine Rolle ob sie das DR- oder DB- Gehäuse hat.

Gruß  Udo
Hallo

unser Hobby ist doch sehr vielseitig. Freuen wir uns an allen, die ebenfalls viel Freude am schönsten und vielseitigsten Hobby in der besten Nenngrösse haben, und lassen eben krumme Puffer krumm sein, solange sie den Betrieb nicht Betrieb behindern.

Heinzpeter
Hallo zusammen,

wie angekündigt, heute ist das gute Stück bei mir eingetroffen.
Es ist die 260 319-9- analog.
Als erste Amtshandlung habe ich die Lok von allen 6 Seiten fotografiert.
Getestet wird die Lok am Samstag.
Hier die Bilder:

Beste Grüße
Klaus

Die von N-bahner1 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Moin,
analog Lok ohne Schnittstelle ist schwache Leistung in 2021.
Das ist Märklin Denkweise "Unsere Version von digital oder keine!"

cheers
Norman.
Hi Udo

Naja DR oder DB Gehäuse spielt keine Rolle!.Wenn es die Gleiche Lok wäre vielleicht aber die Beiden sind 2 vollkommen verschiedenw Schuhe. Wenn ihm das wurscht ist sollte er vielleicht zur V100 greifen,DR 111 oder 108.
Hallo,

in der Ersatzteilliste findet sich folgende Position:
68722581 Sounddecoder MX616 BR260 N € 111,00

Ein MX 616 als ET um 111,- Euro? Da hat wohl irgendjemand eine falsche Preisgruppe gewürfelt. Die Salzburger sollten lieber nicht so viel Anleihen in Göppingen nehmen

Grüße, Peter W
Moin,

#18 beachte mal die Historie des Modells. Es ging nie darum eigene Decoder zu verkaufen, sondern einfach dem Kunden beide Möglichkeiten anzubieten. Klar könnte man dies ändern mit entsprechenden Entwicklungskosten und ggf. Formänderungen heute ändern und wird sich entsprechend auf den UVP auswirken. Aber dann ist es ja auch wieder die böse Firma die einfach nur über vermeintlich teure Preise Geld schneiden will. Wenn du unbedingt einen Sündenbock dafür suchst, dann suche an der rechten Stelle und diese ist realistischer eher unter den alten Fleischmannkonstrukteuren nebst Ihren damaligen Firmeneigentümer. Aber Namen wie Horst Fleischmann sind ja stets heilig und seine Honoratioren wie Wittmann, Winkler, & Co. die 2007/08 als die Firma schon ordentlich taumelte nochganz bewusst solche Böcke bei Neuentwicklungen geschossen haben, werden eher wie heilige verehrt, anstatt festzustellen dass, die noch in einem ganze anderen Jahrtausend verhaftet waren und wirklich arrogant selbstherlich zu entscheiden, was vermeintlich nicht ginge und was erst recht nicht, anstatt es einfach zu machen, oder wenigstens zu versuchen.


Gruß, Matthias
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:


analog Lok ohne Schnittstelle ist schwache Leistung in 2021.
Das ist Märklin Denkweise "Unsere Version von digital oder keine!"



Hallo,

du hast aber schon gesehen, wie groß oder bzw. wie klein die Lok ist? Die Länge mag ja noch kein Problem sein aber ein Großteil der Lok sind die schmalen Vorbauten.
Da auf Teufel komm raus eine Schnittstelle reinhauen zu wollen - und dies noch bei einer "nur Neuauflage" ist schon recht realitätsfern.

Manchmal hab ich das Gefühl, dass sich einige besser fühlen, wenn sie irgendwas zum Kritisieren gefunden haben.

VG Nico
Zitat

68722581 Sounddecoder MX616 BR260 N € 111,00



Verwirrend!

Der MX616 ist mW kein Sounddecoder. Und warum sollte Fleischmann den als ET für die 260er anbieten, wenn die Lok ausschliesslich mit Decoder ohne Sound (oder analog) vertrieben wird?

Grüsse
Rainer
Hallo,

es handelt sich um einen Fehler in der Dokumentation. Im ET Blatt ist die digitale Version irrtümlich als Soundlok gekennzeichnet worden. Der MX616 hat natürlich keinen Sound, das ist der normale "Nano" DCC Decoder von Zimo. Der ET Preis scheint aber für einen Sounddecoder berechnet zu sein.

Allerdings weiß man nun, dass in die digitale Version ab Werk ein MX616 eingebaut werden wird. Wenn sich hoffentlich noch ein Plätzchen für einen Puffer Kondensator findet, könnte das Modell eine gute Rangierlok werden.

Grüße, Peter W.
Kann mir das mal jemand erklären? Habe die 260 bei meinem örtlichen Fachhändler vorbestellt. DM-Toys erklärt, die Lok liefern zu können. Härtle, Lippe und andere große Web-Händler nehmen z.Zt. immer noch nur Vorbestellungen an. Fleischmann selbst bezeichnete die Lok bis heute nachmittag als „noch nicht lieferbar“ und seit heute abend als „zur Zeit nicht lieferbar“. Und ein Kollege im Blog weiter oben gibt bekannt, dass die Lok bei ihm eingetroffen sei. Und auf der Fleischmann-Startseite heißt es: „Jetzt bei Ihrem Fachhändler…“
Hallo,

Was soll man da erklären? Es ist doch ganz einfach:

Händler A bestellt als erster, Händler B als zweiter und Händler C als dritter. Na wie wird wohl Fleischmann die Bestellungen bearbeiten?  Nach der Reihenfolge. Hast du nun bei Händler B als fünfter bestellt und dieser bekommt aber nur vier Loks geliefert dann wartest du weiter.

Geduld ist bei einigen Usern ein Fremdwort. Und ein Hallo und Gruß scheint hier auch nicht nötig zu sein.

Kopfschüttelnde Grüße Danny
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:


Händler A bestellt als erster, Händler B als zweiter und Händler C als dritter. Na wie wird wohl Fleischmann die Bestellungen bearbeiten?  Nach der Reihenfolge.



Hallo,

Du scheinst ja Insiderwissen zu haben....
Da wäre ich mir nicht so sicher. Kann auch sein, da DM ja auf N spezialisiert ist, dass dort einfach die größte Menge bestellt wurde und die eben zuerst beliefert werden  (=möglichst schnell liquide Mittel).

VG Nico
Hallo,

mir ist ziemlich egal, warum Händler A die Lok schon hat und Händler B, C noch nicht.
Selber bestelle grundsätzlich erst dann, wenn der Artikel beim Händler lieferbar ist.
Kann ja sein, dass DM Toys als "Großkunde" bevorzugt beliefert wird, aber nicht immer. Habe schon mehrfach erlebt, dass der Händler B seine Ware als lieferbar gelistet hat- bei DM Toys dagegen noch nicht gelistet.  Nach ein paar Tagen war die Neuheit auch bei DM Toys lieferbar.
Wegen ein paar Tagen Lieferunterschied lass ich mit keine grauen Haare wachsen.
Merke: Man ist mit seinem Lieblingshändler nicht verheiratet! Man kann auch wechseln..
Beste Grüße
Klaus
Hallo,

ich dachte, Lippe gehört zu Fleischmann. Die Ersatzeile kommen jedenfalls daher......
Zum Thema Fleischmann Homepage. Die Leute die die Seite pflegen, wissen oft garnicht was schon längst lieferbar ist.....leider der Normalfall

Gruß
Uwe
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

        Zum Thema Fleischmann Homepage. Die Leute die die Seite pflegen, wissen oft garnicht was schon längst lieferbar ist.....leider der Normalfall



Ich würde mal vermuten, dass der Status auf der Fleischmann Homepage dem tatsächlichen Lagerbestand bei Fleischmann entspricht. Ich glaube nicht, dass sie global alle Händler tracken und auf ihrer HP dann bekannt geben, ob es irgendwo noch lieferbar ist  
Hallo,

hat schon mal einer versucht die Gehäuse von DB V60 analog mit der neuen 261 digital zu tauschen?
Ich bevorzuge die Ep.IV analog. Ein Freund will lieber die Ep.III digital. Gibt es da konstruktive Unterschiede?

Ralf

Gruß aus Berlin
Hallo Ralf,

ich finde Deine Bezeichnungen zwischen analog und digital nicht eindeutig.

So wie ich die Ankündigung des jüngst erschienen Modells verstanden habe, handelt es sich um eine Überarbeitung des Vorgängermodells. Wie umfangreich, wissen wir noch nicht. Vielleicht wird einer der üblichen Verdächtigen und Verlässlichen hier im Forum vergleichen können. Ansonsten würde ich das im nächsten NBM erwarten.

Das bisherige Modell gab es sowohl analog als auch mit eingebautem Werksdecoder.; z.B. 7225 und 87225. Bei der jüngst erschienen Modernisierung lauten die Bestellnummern bspw. 722401 (analog) und 722481 (Werksdecoder).

Insofern würde ich die Frage präzisieren in: passt das aktuelle Gehäuse auf das alte Fahrgestell und umgekehrt? Eine Frage, die mich als passionierten Häuschentauscher auch interessiert.

LG

Michael
Hallo zusammen,

die o.g. Diskussion alte- neue BR 260 hat mich nicht ruhen lassen. Habe daher meine Fleischmann V60 von 2008 herausgekramt und beide Loks fotografiert.
Hier die Bilder:
Die V 60 415 ist die "alte" V 60; die 260 319 die "Neue".
Im Februar 2008 habe ich für die #7225 noch 108 € gelöhnt, jetzt kostet sie analog knapp 140 €.
Dafür ist die Lokschachtel jetzt doppelt so groß...

Beste Grüße
Klaus  

Die von N-bahner1 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Klaus,

Danke für die Bilder. Von außen habe ich bei der Größe der Abbildung auf die Schnelle keine Unterschiede erkennen können. Was unter dem Häuschen geändert, verbessert, modernisiert wurde wissen wir noch nicht.

Die unterschwellige Preis"diskussion" finde ich hier deplaziert. Die Preissteigerung von den 108 auf 140 sind 2% p.a. Der Verbraucherpreisindex ist zwar "nur" 1,3% gestiegen. Aber selbst bei Ansatz dieses Wertes sind wir heute bereits bei 130 €. So exorbitant sehe ich die Steigerung bei unserem hier besprochenen Modell nicht und würde die vollends mit den erwarteten, aber im Detail noch zu eruierenden Verbesserungen rechtfertigen. Ich denke, wir können vor dioesem Hintergrund das Rumgenörgel über die Preissteigerung damit beenden.

LG

Michael
Hallo zusammen,

ich bin ehrlich gesagt etwas verwundert, mit welcher Leichtgläubigkeit hier den Werbeparolen von Fleischmann Glauben geschenkt wird. Die meisten technischen "Updates" der BR 261 wie
- Wartungsfreier Motor
- LED-Spitzenbeleuchtung beidseitig
- Mittlere Achse angefedert
- Gestänge aus Metall
- Vorbauten exakt maßstäblich
- Freier Führerhausdurchblick
sind nämlich zunächst erst einmal alles Eigenschaften, die schon das ursprüngliche Modell aus 2007 ausgezeichnet haben. Der gesunde Menschenverstand sagt einem, dass sich viel daher wohl auch nichts Wesentliches getan haben wird.

Ja gut, unter der Motorhaube wird digital jetzt ein ZIMO-Decoder seinen Dienst verrichten, das allein ist schon ein Fortschritt. Und die Bedruckungstechnik ist ja auch noch etwas vorangeschritten. Wie man den Fotos der Lok aus #33 - leider in Briefmarkengröße - entnehmen kann, wurde das Gehäuse mit einer zweiten Dachantenne und dem Schild für die interne Loknummer auf den vorderen Geländern geändert - ok, ist ja auch schon mal was . Und eine weitere Änderung betrifft die separat angesetzten Griffstangen - wer's mag (weil unmaßstäblich). Immer noch schief sind übrigens die Treppenstufen, da sie nicht passgenau ausgelegt wurden.

Und gleich nach Hütchenwechselspielen zu fragen, geht dann doch etwas am Ziel vorbei. Warum soll das neue / alte Gehäuse nicht passen?

Viele Grüße,
Sebastian
Moin moin zusammen.

Ich habe heute meine V60 (Artikelnummer 722481) bekommen und mal mit meiner “alten“ V60 (Artikelnummer 722503) verglichen. Die “alte“ V60 habe ich vor ca. 2 Jahren, gebraucht erworben und damals gleich mit einem Zimo MX616 Decoder ausgerüstet.

Auf den Bildern ist jeweils Links die neue und rechts die alte Lok zu sehen.
Äußerlich ist zu erkennen das bei der neuen Lok die Grifstangen am Gehäuse freistehend angesetzt sind wo hingegen Diese bei der alten Lok nur angedeutet sind.

Unter der Haube hat sich das Gehäuse im Bereich des langen Vorbaus ein wenig verändert. Der Lichtleiter für das obere Spitzenlicht ist verkürzt worden und man hat ein wenig mehr Metall im langen Vorbau gelassen. Dadurch wurde das Gesamtgewicht der Lok aber nur um ca. 1 bis 2 Gramm, laut meiner nicht geeichten Küchenwage, erhöht. Sicher ist aber das in die neue V60 das Zusatzgewicht, welches man bei Eichhorn Modellbau für dieses V60 Modell erwerben kann. nicht mehr passt.
Die Platinen haben sich ein wenig verändert, haben aber die gleichen Funktionen.
Ab Werk ist ein Zimo MX616 verbaut.

Alles in allem kann man sagen das es nur 2 wirkliche Veränderungen/Verbesserungen gibt.
1. Es ist nun ab Werk ein Zimo Decoder verbaut.
2. Die Griffstangen am Gehäuse sind freistehend anbgebracht.
Gruß Wolfi




Die von 218Fan zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo,

leider hat man es versäumt, die falsche Lackierung des Umlaufs (der muss schwarz statt rot sein) zu korrigieren.

Gruß Engelbert
Hallo,
aus gegebenen Anlass bin ich jetzt vorsichtig beim Kauf.

Warum?
Meine Bügelfalte von Hobbytrain sieht gut aus, aber fährt im untersten Geschwindigkeitsbereich rucklig.

Habe außer der V60 DCC noch die Köf von Lilliput im Versandhandel vorbestellt.
Freue mich auf die Köf, da kenne ich den Entwicklungsstand und bin zuversichtlich.

Jetzt warte ich aufgrund der hier durchgeführten Diskussion wieder etwas länger und werde wahrscheinlich bei meinem Händler kaufen, auch wenn der etwas teurer ist, hier sehe und fühle ich was ich bekomme und kann mit dem Verkäufer ein Fachgespräch führen😊.

Gruß

Klaus

Moin Gemeinde

Da hier im Faden schon nach zugkraft und Fahrverhalten gefragt wurde, möchte ich euch mal nen Link zu einem Rangiervideo mit meiner von ein paar Tagen bei meinem Stammdealer erworbenen 260 zeigen.
Vorweg:
Die Lok erfüllt alle von mir an sie erwarteten Ansprüche, sowohl fahrtechnisch, als auch optisch, und ist somit jeden Euro wert!
Zugegebenerweise bin ich jetzt kein Hardcorenietenzähler, sodas das einzige Manko (Farbe der Rangiererbühne) für mich nicht ins Gewicht fällt

Viel Spaß beim anschauen:

https://youtu.be/siXxC9b_Ujw

Die Steigung der Wendel unter dem Hügel hat übrigens 4,2% im Radius 205 mm!

Gruß

Carsten
Moin.

Die wieder aufgelegte V60 DB Ausführung ex Fleischmann Entwicklung von Roco hat aber ggü. der MTX V60 DB nur 1 Achse statt 2 Achsen real per Zahnräder angetrieben.

Daher kommt diese optische Lok leider nicht für hohe Lasten wie beim Vorbild für mich in Frage.

Grüße.

Frank
Schön Carsten. Viel besser als das Video vom Fleischmann. Macht Habenwollen. Bevor ich die jetzt bestelle, muss ich mir aber überlegen wie ich das mache mit dem plastikroten Geländer, weil das ist dann so ein kleiner Muckenfurz der mich dann die ganze Zeit stören würde. Ich hab ja auch bei der ÖBB 2048 von Fleischmann die Kante zwischen orange und grau korrigiert. Bei den Geländern gibts ja mehrere Möglichkeiten...

1. Versuchen Rotton zu treffen.
2. Schwarz
3. Dreckig

und dann auch noch die weißen Warnflächen. Gleich wieder mal was zu tun, direkt aus der Schachtel

Grüße,
Harald.
Hallo Carsten,

danke, deine Aussage hilft weiter, habe die Ausführung mit dem weißen Geländer vorbestellt.

Entschied mich für das weiße Geländer, da es mehr auffällt, aber ich weiß noch nicht, ob das ein Vorteil istπŸ˜‰,
Bin überrascht, dass die Zugkraft so hoch ist, freue mich auf die Lok.

Falls mir die weißen Geländer nicht gefallen, werde ich nachlackieren.
Kann man die Geländer einfach abnehmen?


Gruß

Klaus
Hallo,
welche Erfahrungen habt ihr mit der Lautstärke und der Beleuchtung der "neuen" 260 DCC?
Ab ca. 40 km/h surrt die Lok relativ laut, wobei ich nicht sicher bin, ob der Motor oder das Getriebe die Ursache ist.
Das Loklicht/der Lichtleiter scheint bei Rückwärtsfahrt zwischen Aufbau und Plattform, bei Vorwärtsfahrt in Dachnähe durch; sowie stets seitlich am Geländer.
Ist das wieder ein Feature?
BG
Marco
Hallo Marco,

zu den Lichteffekten: sitzt das Gehäuse korrekt?

LG

Michael
Hallo in die Runde,

das mit dem Geräusch ist ja immer so eine Sache. Meine 260 läuft mit einem für mich angenehmen leicht surrenden Fahrgeräusch bis in die von Werk programmierte Höchstgeschwindigkeit (digital ab Werk).

Auch bei meiner scheint das Licht durch. Das Führerhaus sitzt schief. Zur genauen Begutachtung des Problems bin ich noch nicht gekommen.

Lauf und Stromabnahme sind m.E. wirklich gut. In der Ebene hat sie 11 Schnellzugwagen von Minitrix grade so geschafft ohne zu schleudern.

So viel zum jetzigen Zeitpunkt dazu.

Grüße

Dominik

Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: 45 | Name:  Dominik

Das Führerhaus sitzt schief.


Bei mir auch. Das nährt meine Vermutung, dass die Lichtleiter nicht passend sind.

BG
Hallo,

zum Vergleich die V60 von Piko in H0:
https://www.piko-shop.de/media/oart_0/oart_d/oart_30165/31629_52830.jpg

Grüße, Peter W.
Moin,

Zitat - Antwort-Nr.: 40 | Name: ELNA5

Die wieder aufgelegte V60 DB Ausführung ex Fleischmann Entwicklung von Roco hat aber ggü. der MTX V60 DB nur 1 Achse statt 2 Achsen real per Zahnräder angetrieben.

Daher kommt diese optische Lok leider nicht für hohe Lasten wie beim Vorbild für mich in Frage.

πŸ˜‚πŸ€£πŸ˜‚πŸ€£πŸ˜‚πŸ€£πŸ˜…

Woher beziehst du diese Information bzgl. der Entwicklung?
Die Lok wurde noch zur Ära Horst entwickelt und auf den Markt geworfen (Neuheit2007). Anfänglich (bis 2011) wurden die Teile für das Fahrgestell in Heilsbronn gespritzt und das Gehäuse aus China aus der Auftragsfertigung bezogen (Wobei die Rechnung anfänglich dummerweise vom Auftragsfertiger an einen Mitbewerber geschickt wurde) und dann wurde das ganze bis 2009 noch in Heilsbronn zusammengesetzt und danach in Arad. Mitlerweile dürfte wohl das ganze Modell aus Vietnam sein.

Mal ne ganz doofe Frage, wie funktioniert die Kraftübertragung beim Vorbild? Etwar über einzelne separate Achsgetriebe, oder doch von vom Motor über das Getriebe auf "eine" Blindwelle und von der über die Stange auf die einzelnen Achsen?
Zudem auch das Vorbild hat Grenzen, ja man kann damit noch in der Ebene bequem einen kompletten IC abziehen, aber spätestens mit größeren Steigungen und höheren Lasten hat das ganze Grenzen. Von rutschigen Schienen bei schlechter Witterung besser nicht erst reden. Für die V60D gilt das gleiche, wobei diese deutlich besser anzieht und dies auch noch in Steigungen. 650PS haben auch generell ihre Grenzen und die mechanische Umschaltung von Rangier- auf Streckengang hatten die Maschinchen auch nicht zum Spaß. Umsonst hat man anderswo nicht mit BR 191, BR 220 (DR), BR 232, BR 290-296 und BR293/298 rangiert, statt mit V60.


Gruß, Matthias

Edit: Text ergänzt

#48

Beim Vorbild wurde die Kraft des Motors über ein hydraulisches Getriebe mit nachgeschaltetem mechanischem Getriebe (Strecken/Rangiergang) auf die Blindwelle und von dort über die Stangen auf die Räder übertragen.
Somit funktioniert das Modell sogar nahezu vorbildgerecht

Wie schonmal geschrieben, bin ich mit Zugleistung und Fahreigenschaften hoch zufrieden! Es macht wahnsinnig Laune, mit dem kleinen Hobel zu rangieren.
Sollten dennoch mal höhere Zugleistungen erforderlich sein ( warum auch immer ) muss man halt wie beim Vorbild auf größere Kaliber ( 290/291 ) ausweichen. Letztere wurden genau dafür entwickelt, um im schweren Verschub eine 260 Do-Tra, zu ersetzten!

Gruß

Carsten
Moin,

danke Carsten. Endlich dass mir dies mal jemand erklärt.πŸ˜‰
War die Ironie in der Frage in 48 zu dezent versteckt? Muss ich beim nächsten mal wohl besser kennzeichnen.🧐

So wie das Modell anzieht vom Tempo, bildet es ja den Streckengang nach und da zieht die Lok im Vorbild schlechter an als das Modell. Im Rangiergang ist bei 30km/h Schluss beim Vorbild und man müsste dass DCC-Modell bzgl. der Fahreigenschaften mal so programmieren und dann würde ich gern mal die langen Gesichter sehen, wenn das Modell so lahmarschig wie das Vorbild anziehen würde. Das Modell muss sich von Fahreigenschaften und Zugkraft im Vergleich zum Vorbild nicht verstecken und auch das Vorbild mag unter Leistung beim schweren Anziehen keine Anhäufung von Herzstücken und neigt bei zu viel Leistung selbst noch in der Beschleunigung gern zum schleudern, so dass weniger Leistung manchmal mehr ist.


Gruß, Matthias
@ Matthias:

Ich hatte die Ironie sehr wohl verstanden, aber wohl den falschen Smily gesetzt , konnte mir aber dennoch den Bezug zum Modell bezüglich des Antriebes nicht verkneifen.
In der Beschreibung seitens GFN steht ja " 3 Achsen angetrieben ", woraus der gemeine Modellbahner schließt, das auf jeder Achse ein Ritzel sitzt, welches über die Kaskade angetrieben wird

Gruß

Carsten
Hallo zusammen,

Ich habe mir den neuen Fleischmann 722481 gekauft und kann alles, was vorher darüber gesagt wurde, bestätigen, z.B. über Licht von Marco in Beitrag #43. Trotzdem ist es das bisher beste V60-Modell auf dem Markt und gefällt mir.

Ich habe auch eine ältere V60 Ep4 von Fleischmann (BR 260 150-8, Fleischmann 722584 von 2011) und ich habe ein Video aufgenommen, auf dem Sie beide sehen können. Ich habe es geschafft, Traktionseinstellungen in der Z21 App zu sammeln und einzurichten, sodass beide Lokomotiven in Doppeltraktion fahren können und das Ergebnis ist ziemlich gut, trotz beide Lokomotiven unterschiedliche Decoder und unterschiedliche Fahreigenschaften haben (Zimo MX616 vs. einige ältere werkseitig eingebaute Fleischmann-Decoder - wahrscheinlich hergestellt von Uhlenbrock).
Optisch ist zu erkennen, dass der vordere und hintere Vorbau komplett neu sind, da die Kanten oben am vorderen Vorbau weniger scharf sind und die Unterstützung des hinteren top licht im Vergleich zum älteren Modell besser modelliert ist.

Außerdem inspiriert von diesem Foto:
https://farm4.static.flickr.com/3703//19398047558_468f91d80d_b.jpg
Ich habe meine Minitrix V100 Ep4 mit Sound (BR 212 096-2, Trix 16121) vorbereitet, um zusammen mit V60-Loks zu fahren. Minitrix hat auch andere Decodereigenschaften, aber es war möglich mit Z21-Traktionseinstellungen und durch Deaktivieren der Motorstartverzögerung in der Minitrix - CV 63 auf 1 gesetzt (Standard war 0).
Der neue V60 hat eine rote Farbe, die besser zu Minitrix V100 passt, da der alte BR 260 150-8 eine dunklere rote Farbe hat.

Link zum VIDEO:
https://www.youtube.com/watch?v=ajCB7fNJJlU

Freundliche Grüße
Greg

Die von Greg zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo und danke für die Rückmeldungen. Dann weiß ich nun, dass eine Reklamation keinen Sinn macht.
Gruß
Marco
Hallo in die Runde,

Ich habe heute eine FLM 722481 von Menzels erhalten und muss sie leider zurückschicken.
Die Lok lässt sich digital ansprechen (Licht wechselt mit Fahrtrichtung), sie fährt nur nicht.
Der Motor dreht, es wird aber keine volle Umdrehung, sondern irgendetwas scheint zu blockieren.
Telefonische Rücksprache bei Menzels (sehr nett!) ergab, dass ich die zurückschicke.
Ich überlege jetzt, eine 722482 (Nachfolger in Verkehrsrot) zu bestellen, um überhaupt eine Rangierlok zu haben.

Viele Grüße
Markus


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;