1zu160 - Forum



Anzeige:
FKS-Modellbau Gerd Gehrmann

THEMA: Artilleriebatterie mit PzH M 109G verladen

THEMA: Artilleriebatterie mit PzH M 109G verladen
Startbeitrag
Ebse00 - 28.05.21 21:50
Fortsetzung von:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show...&sb1=Turmnummern

Hallo zusammen,
hatte vor Jahren nach Turmnummern gefragt und reichlich gute Antworten bekommen. Jetzt geht es mir darum, diese Nummern als Decals zu beschaffen. FKS-Gehrmann hat entsprechende Zahlen im Angebot, mir fehlen die Buchstaben dazu (ca. 2,5 mm schwarz auf weißem Grund). Hat jemand dafür einen Hersteller?

Hintergrund ist die Verladung einer kompletten Panzerartilleriebatterie, wie sie etwa ab 1966 aufgestellt war. In der leider eingestellten Zeitschrift "grüngelb" hat Peter Hoß u.a. die Gliederung eingestellt, die ich hier veröffentlichen darf. Alle Fahrzeuge dieser Batterie sind bei Kevin, Panzer-shop.nl, erhältlich. Lediglich die beiden Motorräder (bzw. Kräder) muss man anderweitig beschaffen. Das DB-Wagen-material besteht aus 7 Schwerlastwagen (wenn man einen Bergepanzer M88 dazu verlädt), der Rest kann aus Rungenwagen bestehen plus Pers-Wagen für die Mannschaften.

Habe angefangen, die M109G etwas zu detaillieren. Die Farbe braucht man wegen des Kontrastes bei der Bearbeitung.
Schade, dass der Spalt zwischen Wanne und Turm nicht dargestellt ist. Sollte schon sein, sieht wie aus einem Guss aus. Ansonsten habe ich nichts zu meckern.

Frohes Schaffen
Gruß
Eberhard



Die von Ebse00 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Eberhard,

1998 habe ich bei der Verladung einen Truppentransport auf die Schiene dazu geholfen. Wir haben alle Kräder, Seesäcke und Fallschirme in gedeckte Güterwagen verladen. Wiesel, Wolf und LKW auf angemietete Flachwagen von Transwaggon. Das fehlen der Kräder kannst du also mit einem gedeckten Güterwagen einfach kaschieren.

Der M109 hatte damals noch ein kürzeres Rohr? Roco hatte früher mal ein M109 mit längerem Rohr (und drehbarem Turm). Du könntest versuchen bei deinen M109 mit einem dünnen Sägeblatt einen Trennkante zu schaffen. Vielleicht kann auch Kevin den M109 so überarbeiten das er zweiteilig wird und eine drehbaren Turm bekommt.

Grüße
Markus
Hallo Markus,
danke für Deine Antwort.

Ja, das Rohr war kurz und wurde erst später zur Leistungssteigerung und wegen Ersatzteilproblemen durch eine Kanone mit langem Rohr ersetzt.
Diese lange Version habe ich von Roco/Rosskopf. Wollte das Rohr kürzen, um in die 70ger Jahre zu kommen. Kevin hat mir das mit seinem Angebot erspart. Er bietet 2 Versionen des M109G an: Turm drehbar mit erhöhtem starrem Rohr und die Verladeversion mit festgelegtem Rohr und Turm unbeweglich.
Hast Du zu den Decals eine Idee?

Grüße
Eberhard
Hallo Eberhard,

frag wegen der Decals mal bei Andreas Nothaft nach:

https://www.modellbahndecals.de/


Du kannst dort auch Decals nach Wunsch anfertigen lassen.

Grüße
Markus
Hallo Eberhard,

Andreas kann ich auch empfehlen. Sind die Turmbuchstaben nicht DIN? Dann liegt garantiert was im Regal. Gedruckt wird i.d.R. alle 3 Wochen.

Bei https://tl-modellbau.de/Bundeswehr-Beschriftungen-1-160 gibt es Art. 1922; allerdings nur in schwarz. Die weißen Dinge ganz unten, sind vollflächige Rechtecke, etwa in der Größe der Takt. Zeichen.

LG

Michael
Hallo Markus,

daran habe ich auch schon gedacht. Es sind eben sehr wenige Buchstaben, die ich benötige. Werde mich mal mit Andreas Nothaft in Verbindung setzen.

Grüße und schönes Wochenende
Eberhard
Hallo Michael,

da waren wir wohl zeitgleich unterwegs. Danke für Deine Info. Habe schon bei Andreas Nothaft bestellt. Allerdings Waren aus dem Shop.

Danke und Grüße
Eberhard
Hallo,

Ich bin sehr gespannt auf die Ergebnisse! Ich habe hohe Erwartungen! ;)

@Markus. Ich habe eine Version mit separatem Turm, aber dies ist die Ladegut-Version, mit dem Lauf in der Krücke.

Kevin
Panzer-Shop.nl
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Hi zusammen,

mit den 6 PzH M109G bin ich etwas weiter gekommen. Haben inzwischen olivgelbe Farbe angenommen. Die Original-Farbe von Revell habe ich mit einem viertel weiss aufgehellt, sonst werden kleine Modelle zu dunkel, RAL hin oder her.
Die Rückspiegel werden entfernt (leichte Übung) und werden zum Bahntransport durch beigeklappte von FKS ersetzt.

Das für die Verladung gedachte Modell von Kevin sieht wie aus einem Guss aus. Habe zwischen Wanne und Turm einen Schlitz gesägt und mit der Messerspitze erweitert. Jetzt sieht es zumindest so aus, als ob der Turm drehen könnte.

Frage an die Spezialisten: Im Eingangsthread ist ein Gliederungsbild einer Batterie. Waren das nun 2 Züge M109G mit je 3 Haubitzen oder 3 Züge mit je 2 Haubitzen? Wäre für mich wichtig wegen der Turmnummern 1A, 1B usw.

Jetzt muss ich mich um die anderen Ketten- und Radfahrzeuge sowie die Bahn-Transportmittel kümmern (kaufen),
Beim Hotchkiss Beobachtungspanzer sehe ich etwas Probleme mit den Luken, da beim Kauf der Modelle eine 20mm-Kanone montiert ist. Die restlichen Fahrzeuge sind 1:1 nutzbar.
Bilder folgen

Grüße
Eberhard



Rechtschreibkorrektur

Die von Ebse00 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Moin!

Ich habe mal einen Zug mit M109 und Bergepanzer zusammengestellt. Die Panzer sind von Shapeways. Es ist schon ein Jahre her, aber ich finde , dass es ein schicker Zug ist.

lg  Christian

Die von c-martens.de zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Christian,
das sieht sehr gut aus. Besonders, wenn ein Zug in der Landschaft aufgenommen wird. Habe ich leider nicht.
Die gesamte Batterie hat allerdings 25 Rad- und Kettenfahrzeuge (+ Bergepanzer). Da kommen noch viele Rungenwagen zu den Schwerlastwagen und die Mannschaft will auch noch mit. Hab wohl noch einiges zu tun.

Frohes Schaffen
Eberhard
Hallo Eberhard,

der nachgearbeitete M109 sieht jetzt deutlich besser aus. Die Nacharbeit lohnt sich.


Hallo Christian,

dem Verladeoffizier und dem Lademeister der Bundesbahn muß man mal auf die Finger klopfen, der erste M109 (nach dem Bergepanzer) ist nicht korrekt auf dem Wagen platziert. Durch die ungleiche Gewichtsverteilung des Panzers auf dem Flachwagen ist die Laufsicherheit nicht mehr gegeben. So hätte der Zug nie auf die Reise gehen dürfen 😉

Grüße
Markus
Hi zusammen,
habe mich mal an die MTW M113 gewagt, die auf dem Dach angespritzte Schutzbügel haben. Da musste 0,3mm Ms-Draht herhalten. Mal sehen, ob mir das auch bei dem unförmigen Kasten um die Frontscheinwerfer gelingt.
Gerade ist ein Faden über Motorräder offen, den ich aufmerksam verfolge. Benötige BW-Geländemaschinen. Habe versucht, fernöstliche Ware umzubauen, sind aber fürs Gelände deutlich zu "fett". Bin gespannt, ob es besseres Ausgangsmaterial gibt.

Grüße
Eberhard

Die von Ebse00 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;