1zu160 - Forum



Anzeige:
Traincontroller - Software für perfekt gesteuerte Modelleisenbahnen

THEMA: Hauptgleisprogrammierung / andere Verbraucher auf dem Gleis?

Startbeitrag
Daheim - 17.05.21 11:49
Habe mir für die kleine Zweit-Anlage eine z21 Start zugelegt...
Schadet bzw. stört es dem/den Programmiervorgang auf dem Hauptgleis, wenn dort noch andere Verbraucher (zB beleuchtete Waggons) stehen ?
Gruß
Gert

Hi,

reine Beleuchtungen sind normalerweise kein Problem. Es sollte aber kein anderer Decoder mit drauf sein, sonst programmierst Du den mit.

Grüße Micha
Hallo Micha,

das ist nicht ganz richtig: Bei der Programmierung auf dem Hauptgleis ("POM") wird nur der Decoder programmiert, den du vorher angewählt hast - und nur der.
Nur beim Programmieren auf dem Programmiergleis werden alle auf dem Gleis befindlichen Decoder angesprochen.

Gruß
Dirk
Hi Dirk,

danke für die Klarstellung - ich hab selbst keine z21 und mir mal versehentlich alle Loks auf dieselbe Adresse programmiert. Daher der Hinweis.
Wenn die z21 da ne Unterscheidung zwischen POM und Programmiergleis hat umso besser

Grüße Micha
Hallo,

bei der z21 gibt es zwar keinen Programmiergleis-Anschluß, aber man kann dennoch Programmiergleis-Programmierung (CV-Modus) oder Hauptgleis-Programmierung (PoM+Auslesen über Railcom) durchführen.

Grüße, Peter W
Danke !
Gruß
Gert
Bei der Programmiergeisprogrammierung ("service mode" im Standard) dürfen Verbraucher bis 100mA mit auf dem Gleis sein. Bei mehr _sollte_ die Zentrale das Programmiergleis abschalten. Auf dem Hauptgleis gibt es diese Beschränkung nicht. So wenn man den Decoder falsch verkabelt har raucht er gleich und nicht erst später.

Grüße,
Harald.
Hallo Dirk#2

Bei der Programmierung mit POM auf dem Hauptgleis zB. mit z21 und Multimaus kann man aber nur die Adresse ändern!

Gruß  Udo
Moin Udo,

man kann alles außer der Adresse ändern

Gruß Moritz
Hallo,

mit der WLAN Maus kann man auch die Adresse POMmen, jedenfalls CV1. Bei der kabelgebundenen Multimaus ist das nicht möglich, warum auch immer.

Grüße, Peter W
Also sorry, aber mir ist es gestern mit Kabel-Multimaus gleich "gelungen", bei meiner uralten 80 mit FM-Decoder (die hatte sich bei der MS2 geweigert) die 80 einzustellen...und wenn ich die Beschreibung lese, kann ich das auch mit allen anderen CVs...?
Oder habe ich eure Diskussion falsch verstanden ?
Gruß
Gert

Ok, ich habe falsch verstanden...was ich gemacht habe, ist die einzelne (alleinige) Lok auf dem Hauptgleis programmiert...
Jetzt nachgelesen und verstanden...tatsächlich geht bei POM nicht die CV 1...wobei das (im Nachhinein ) logisch klingt !

Hallo,
irre was hier alles an Halbwahrheiten über POM existiert

Beim POM Schreiben wird immer die Lokadresse mit gesendet, somit kann man nicht ALLE mal eben umprogrammieren
Gleichzeitig ist das der Grund warum die Lokadresse bzw CV1 nicht geändert werden kann oder sollte.
Es kann auf der Anlage stehen was will, es gibt keine Stromthemen wie beim Programmniergleis
POM wird Blind gesendet, es gibt keine Quittung oder Fehlermeldung.

POM Lesen geht nur bei einem Railcomdetektor (Rückmelder) auf der Anlage und es muss Railcom in der Zentrale aktiviert sein und die Lokdecoder müssen in CV28 und CV29 auf Railcom Kanal 1+2 eingerichtet sein. Bei mir geht das mit D&H, ESU und Zimo Decoder ohne Probleme.
Bei Minitrixwerksdecoder und Kühn N45 geht das nicht.

gruss Hartmut
Hi,

auch wenn die z21 vielleicht immer nur sich auf eine Lok beziehen mag, ist eine Änderung der Adresse via POM grundsätzlich sehr wohl möglich (was ich aus eigener lediger Erfahrung weiß) - ich vermute mal, dass hier die Adressänderung über die Broadcast-Adresse (0) gesendet wird.

Ich weiß nicht mehr genau über welchen Weg ich die Adresse programmiert habe (Kandidaten wären Multimaus oder BiDiB-Monitor an GBM-Master, ProfiBoss). Das ist an sich ja auch praktisch, wenn man die alte Adresse der Lok nicht kennt aber wie gesagt etwas gefährlich.

Mein Fehler, weil ich nicht nachgedacht habe, ich wollte nur einer neuen Lok eine Adresse verpassen.

Leider wurde das auf alle Loks auf der Anlage angewendet - d.h. es gibt definitiv einen Weg, das versehentlich zu machen. Waren zum Glück nur ca. 10 Loks auf der Anlage.

Ist auch nur als Warnung gemeint, insb. bei größeren Anlagen um hier eine entsprechende Fehlbedienung ggf. zu verhindern.

Grüße Micha
Hallo Micha,

Zitat - Antwort-Nr.: 12 | Name: micha222

auch wenn die z21 vielleicht immer nur sich auf eine Lok beziehen mag, ist eine Änderung der Adresse via POM grundsätzlich sehr wohl möglich (was ich aus eigener lediger Erfahrung weiß) - ich vermute mal, dass hier die Adressänderung über die Broadcast-Adresse (0) gesendet wird.


Ich denke du verwechselt "direkter" CV-programmierung auf dem "Hauptgleis" (ohne Lok-Adresse) an deiner z21 (weil deiner z21 kein Proggleis hat) mit "gezielter" POM-programmierung auf dem Hauptgleis (mit Lok-Adresse).

Mittels POM-programmierung ist es, wie Hartmut@11 auch schon schrieb, nicht möglich eine (oder wie du sagst alle auf einmal) Lok-Adresse(n) zu ändern, das geht nur mittels "direkter" CV-Programmierung ans Proggleis...

Mit deiner z21 gehen "direkter" CV-Programmierung und "gezielter" POM-programmierung beide ans "Hauptgleis" weil es an deiner z21 kein Proggleis gibt...

Wenn du an deiner z21 mit deiner MultiMaus eine Lok-Adresse oder mittels "direkter" CV-programmierung CV's ändern möchte, darf auf deiner Anlage nur die zu ändern Decoder anwesend sein...

Und, damit das versehentlich programmieren an alle Loks/Decoder nicht passiert, vorher immer kontrollieren wie die MODE-Einstellung (CV oder POM) deiner MultiMaus ist...

Grüße aus NL,
Bert

Hallo,
Bert ergänzend möchte ich noch einen Tipp loswerden, da meine Zentrale zwar auch beide Programmiermodi unterstützt, aber keinen separaten Programmiergleis-Anschluss hat. Ich habe ein Gleis "Programmiergleis" genannt und dieses ist permanent mit der Zentrale verbunden. Der Rest der Anlage wird vorher über einen zweipoligen Schalter geführt, sodass ich jederzeit POM machen kann, aber auch die direkte CV-Programmierung im "Service"-Mode. Bei letzterem muss die Lok eben auf das Programmiergleis fahren und den Rest der Anlage schalte ich dann eben ab und kann damit alles drauf stehen lassen. Natürlich hängt's jetzt vom Bediener ab den richtigen Programmiermodus gedanklich mit dem manuellen Schalter zu verknüpfen

LG, Steffen
Hallo, Steffen, sowas hätte ich sofort gemacht, nur meine paar Loks auf der Zweit-Anlage rechtfertigen nicht den (zugegeben geringen) Aufwand !
LG
Gert


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;