1zu160 - Forum



Anzeige:
aat-net - amerikanische und kanadische modellbahnen

THEMA: Problem bei der Herzstückplarisierung (gelöst)

THEMA: Problem bei der Herzstückplarisierung (gelöst)
Startbeitrag
gerkle - 16.05.21 18:14
Hallo,

nachdem der grobe Aufbau meiner kleinen Rangieranlage geklappt hat, möchte ich gerne die Weichen richtig anschließen. Dabei habe ich Probleme mit der Polarisation der Weichen. Ich fahre zwar digital mit der LENZ-Zentrale und der Mulimaus - also ganz ohne Computer und Steuerungssoftware -, schalte aber alles analog. Das klappt auch richtig so.

Jetzt habe ich aber das Problem mit den Weichen. Ich habe noch KEINE Trennstellen eingefügt, z.B. in dem Oval zwischen den Weichen. Und bevor ich da etwas auftrenne, bitte ich um euren Rat.

Die Weichen werden mit dem WA5 und dem zugehörigen Relaisbausten betrieben und mit einem Taster umgestellt. Die vorbereiteten Trennstellen auf der Relaisplatine zwischen Pin 4 und Pin 6 habe ich nicht gebrückt. Ansonsten zeigt der Schaltplan meine Anordnung. Nur die Herzstücke werden nicht richtig umgeschaltet und es entstehen Kurzschlüsse.

Wo liegt mein Fehler und was mache ich falsch?

Freundliche Grüße,
Gerd



Die von gerkle zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Zitat

Ansonsten zeigt der Schaltplan meine Anordnung.



Welcher Schaltplan? Ich seh nix

Gruß
Klaus
Hallo Klaus,

das ging aber schnell mit deiner Antwort.
Beim hochladen stellte ich fest, dass das nicht mit pdf geht. Deshalb musste ich zuerst ein jpeg machen.
Der Plan ist jetzt da.

Freundliche Grüße,
Gerd
Ich hab das Problem noch nicht erfaßt. Erlaube mir bitte folgende Fragen:

Du hast bisher ohne Herzstückpolarisation die Weichen stellen können, alle Züge fuhren auf allen Fahrwegmöglichkeiten und es gab bisher keinen Kurzschluß?

oder

Du benutzt z.B. Peco Code 55 Elektrofrog, hattest bisher gar keinen Betrieb und mußt noch die Isolierverbinder einbauen?

Ergänze mal Deine Ausgangsfrage

Danke
Klaus
Hi Gerd

Da du ohne Computer und Steuerungssoftware fährst, einfach ALLE 6 Gleisanschlüsse der Weiche isolieren und die Aussengleise der Weiche an dein "blau" und "rot" anschließen. Die Polarisierung des Herzstückes erfolgt dann über den WA5.
Die Peco code 55 elektrofrog Weichen habe ich wie im Bild verkabelt. Falls du andere Weichen benutzt, einfach sicher stellen das das Herzstück komplett isoliert ist, und dann ans neutrale Kabel anschließen.

LG ChristiaN

Die von MobafaN160 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Klaus,

da diese Frage Spurunabhängig ist, habe ich das Problem hier eingestellt, da ich bis vor Kurzem N-Bahner war. Da meine Augen nicht mehr so funktionieren wie sie sollten, bin ich auf H0 umgestiegen.
Das Gleismaterial ist Roco Line mit leitenden Herzstücken bei den Weichen, alle neuester Fertigung.
Unter N bin ich digital gefahren mit iTrain als Steuerprogramm. Jetzt ist die Anlage aber so klein, dass ich nur noch analog die Weichen schalte. Und ohne Herzstückpolarisierung fährt die einzige Lok, fährt allerdings nicht weiter über das stromlose Herzstück. Die Weichendekoder stammen noch von der abgebauten N-Anlage, die ich weiter verwenden wollte.
Im Digitalbetrieb mit den Blöcken hatte ich Trennstellen ( im Oval) eingebaut. Bei H0 bis jetzt noch nicht.
Ist das vielleicht mein Fehler?

Grüße,
Gerd
Hallo Gerd,
die Kurzschlüsse entstehen, weil du nur ein Relais pro Herzstück benutzt und letzteres dazu an den Mittelkontakt legst und einen Pol an NO und den anderen an NC. Dabei schaltet ein Relais beim Beginn und das zweite Relais am Ende des Umstellvorgangs. Zwangsläufig entsteht so aber ein Kurzschluss, weil die Zungen entweder NOCH oder SCHON falsch anliegen. Du müsstest den WA5 so beschalten, wie in seiner Anleitung beschrieben, dann wird beim Schaltvorgang zuerst POL1 vom Herzstück getrennt, dann die Zungen bewegt und danach erst POL2 ans Herzstück gelegt. Du findest die Schaltung auf Seite 18 (in meiner Version) der Anleitung.

VG, Steffen

Die von StofF zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Steffen,

danke für deine Hilfe! Nachdem ich die Weichenherzstücke so verkabelt habe, wie du beschrieben hast, funktioniert es, bis auf eine Weiche. Dort gibt noch einen Kurzschluss. Wie kann ich den beheben? Was passiert, wenn ich die Lötbrücke zwischen 4 und 6 löse und das entsprechende Herzstück dann an 4 oder 6 anklämme?

Grüße,
Gerd
Hallo

Problem gelöst! Meine selbstgelöteten Brücken von Pol1 und Pol2 über Kreuz angeschlossen. Dann klappt’s.

Grüße,
Gerd


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;