1zu160 - Forum



Anzeige:
AP Modellbahn - Die Modellbahnverwaltung

THEMA: Vorwärts / Rückwärts Fahrt

Startbeitrag
Nick* - 11.04.21 15:54
Hallo Spur-N-Gemeide
Ich habe nach längerer Pause eine BR628 von Fleischmann mal wieder in einen Fahrplan integrieren wollen. Nun habe ich fest gestellt, dass die Vorwärtsfahrt ungleich schneller ist als die Rückwärtsfahrt. Da schneckt der Triebwagen nur so rum. In der Lok ist ein Kühn Decoder verbaut. Mit welchen CV's kann ich da hantieren damit ich ähnliche Geschwindigkeiten in beide Richtungen erreiche?
Hier im Forum habe ich von CV66 und CV95 gelesen. Welche Werte sollte ich mal testweise eingeben?
Hat da jemand Erfahrung mit?
Grüße aus dem Hobbykeller in Aachen.
Kalle

Hallo Kalle,

hier hatten wir das Thema mal bei Dampfloks (mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten für vorwärts/rückwärts):

https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show...FCckw%E4rts#x1222832

Grüße
Markus

Hallo Kalle,

schau doch in Handbuch des Decoders nach.
Es gibt nur CV95, 0 bedeutet CV nicht aktiv.

Grüße
Stephan
Hallo Kalle,

ich weiß nicht, was Du für einen Decoder benutzt. Ich hatte das Problem mit DH 10 (siehe den Link bei @1). Mein Vorgehen mit IB von Uhlenbrock und TC Gold (einmessen):

1. Die richtige Höchstgeschwindigkeit einmessen bei CV 66 = 0. Also aus
2. Rückwärst bei CV 95 so lange probieren, bis Du die zutreffende Geschwindigkeit hast

Ein Wert kleiner als 128 bedeutet langsamer, höher als 128 Schneller.

Wenn Du nicht einmessen kannst, entsprechend nach der Optik vortasten.

Grüße
Christian
Halo Leute
Den Beitrag mit der "zu schnellen Dampflok im Rückwärtsgang" hatte ich auch gefunden.
Das entspricht aber nicht meinem Problem.
Ich möchte die Rückwärtsfahrt ja erhöhen.
Im Handbuch zum Kühn-Decoder N025 steht leider nichts zu den CV's 66 und 95
Dann also CV66 nicht ändern und CV95 >128 testen.
Danke Christian.
Hallo Christian,
Im Handbuch vom Kuehn N025 Seite.12 steht alles zum Parameter CV#95 (Trimmwert Rückwärts)
Den CV#66 gibt es beim N025 nicht.

Grüsse
Klaus
Hallo Kalle,

Ich glaube das ist ein Problem mit dem Motor. Mein Flm 628er ist zwar nicht digitalisiert aber das Problem mit den unterschiedlichen Geschwindigkeiten hat er auch. Nach längerem Einfahren verschwindet es das meist wieder.
Eine Reinigung von Motor und Getriebe sollte helfen. Ganz ohne ein CV zu ändern.

Meint dazu der Tom
Hallo Tom

Ja. Danke für die Info. Ich denke auch, dass es an der Lastverteilung und/oder an der Zahnradumsetzung zwischen den Achsen liegt. Ja nachdem in welche Richtung man fährt hat das eine Zahnrad zwischen Antriebswelle und den Achsen mehr oder weniger Reibung. Und das macht sich dann in der Geschwindigkeit bemerkbar. Motor ausgebaut (was nach dem Digitalisieren ziehmlich Aufwand ist) reinigen, neue Kohlen und Druckfedern rein einige Runden gedreht jetzt kann man mit der Geschwindikeit leben. Unterschiedlich schnell ist der Triebwagen trotzdem.
Danke also Tom.


Viel Spaß weiterhin mit dem 628er

Tom
BHi
Bei der weiteren Renovierung des Triebwagens habe ich fest gestellt, dass am Steuwerwagen beim äußeren Drehgestell der Boden ausgebrochen ist. Das Kunststoffteil, genau da wo das Drehgestell seinen Halt her bekommt, ist in mehrere Einzelteile zerbröselt. Das Ersatzteil hat die Fleischmannnummer 21 7428. Das müsste ich erneuern. Im Netz habe ich zwar im offiziellen Fleischmann Ersatzteil-Katalog den Boden gefunden. Der ist aber zur Zeit leider nicht liegerbar. Hat jemand einen Tip wo man für das Teil noch anfragen könnte?
Gleichzeitig wollte ich noch die beiden Teile 41 7428 und 45 7428 ersetzen. Die kann Fleischmann liefern. Aber ohne den Boden bringt das nichts.
mfg
Kalle  
Hallo Kalle

versuche einmal hier:

https://spur-n-teile.de/

Viele Grüße
Danke Christian
War leider erfolglos.
mfg
Kalle


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;