1zu160 - Forum



Anzeige:


THEMA: Gewicht von Minitrix Personenwagen verringern ?

Startbeitrag
530001 - 06.04.21 03:48
L.S.

In letzter Zeit faellt mir auf dass die 6 schwere Minitrix (u.a.Schuerzen )Wagen von unter anderem meiner GFN E19 ( mit extra Knetblei )muehsamer gezogen werden als die im allgemeinen viel leichteren GFN Wagen .

Dasselbe fuer die Mtx. Orientexpress .
Nun kam daher bei mir die (logische?) Idee um die Gewichte im Bodem zu verringern ,aber wegen die hasenartige Springfreude der Rueckstellfedern der KKK ins Weltall wage ich mich nicht so schnell hier an .

Frage : wer kennt sich hier aus ?

Im voraus vielen Dank
Rae

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Mtx. Orientexpress



Hallo Rae,

sind das die alten Modelle?
Ich habe bei denen kürzlich festgestellt, daß die Achsen nicht frei drehen, sondern in den Drehgestellblenden klemmen.

Grüße Michael Peters
Hi Rae,

auskennen ist bei mir etwas hoch gegriffen - ich hab bislang erst einen einzigen Minitrix-Wagen geöffnet, um das Gewicht rauszunehmen. Ging erstaunlich einfach und die KKK war davon nicht betroffen. Zur Sicherheit habe ich aber bei solchen Arbeiten immer einen Magneten in unmittelbarer Nähe und wenn es sich herausstellt, dass sich die KKK zu sehr öffnet, sodass die Gefahr bestünde, dass die Feder durch eine unbeabsichtige Berührung der Kupplung oder dessen Schafts die Fliege macht, hole ich sie lieber vorher mit dem Magneten raus. Die Kupplung hinterher wieder zusammen zu bauen, ist eine pfriemelige Arbeit, aber auch das bekommt man dann doch irgendwie hin - jedenfalls bei einigen Wagen von Fleischmann hab ich das immer noch hinbekommen. Wenn man weiß, welche Teile man eher nicht berühren sollte, dann geht das schon. Wie gesagt, wichtig(er) ist, dass die Feder nicht abhaut.

Herby
Hallo Rae,
bist Du sicher, dass es am Gewicht der Minitrix-Wagen liegt?
Betrifft die mangelnde Zugkraft nur Fahrten am Berg oder auch auf der Ebene?
Hast Du schon mal die Wagen auf den Rücken gelegt und beoabachtet, wie lange die Räder nach einem kurzen Anschubsen nachlaufen?
Ich frage deshalb, weil ich oft erlebt habe, dass die Achsen bei Minitrix zu fest eingespannt sind. Dann helfen die 0,3 mm kürzen Radsätze von Fleischmann besser, die ich über Thomschke bezogen habe. Oder die Lager ein bißchen aufbohren, z.B. mit dem Peho-Bohrer.
Gruß
Gerd


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;