1zu160 - Forum



Anzeige:
etchIT - edle Modelle

THEMA: mögliche Fakeshops ("Warnliste")

THEMA: mögliche Fakeshops ("Warnliste")
Startbeitrag
WestfaleMS - 26.03.21 08:57
Da ja immer wieder die Frage nach der Seriosität diverser Shops auftaucht, eröffne ich hier mal einen Thread, in dem verdächtige Shops aufgelistet werden können.

Eine Bitte: keine Shops zufügen, wo ihr mal ein Problem mit hattet, der aber geliefert hat. Es sollten nur Einträge sein, wo die Wahrscheinlichkeit für einen Fake sehr hoch ist.

Ich eröffne mal mit mit dem aktuellsten: https://www.trendhatche.com

Und dazu einige Tips, wie man eventuell einen Fake-Shop erkennen kann:
- Überprüfe das Impressum (keine Adresse oder fehlende Kontaktmöglichkeiten sind schon sehr verdächtig)
- mittels einer Abfrage einiger Daten per www.who.is (in Englisch, gibt aber mehr Informationen als andere Abfragen)
- Preise, die fast alle weit von der UVP abweichen (mehr als 25% gibt es selten, weit über 50% ist schon sehr verdächtig)
- Aussehen der Seiten (Bilder und Texte von Herstellern, identisches Design schon öfters gesehen)
- Zahlweise (Vorkasse, Paypal Friends sind sehr auffällig, bei Kreditkarte könnte man sich das Geld eventuell zurückholen, gibt aber seine Daten in dubiose Hände)


Hallo,

ein weiteres verdächtiges Merkmal sind schlechte Übersetzungen ins Deutsche (durch Übersetzungssoftware).

Gute Idee, wenn die Regeln eingehalten werden. Ansonsten hat Ismael viel zu tun....

Viele Grüße

Yves
Hallo,

siehe hier: https://www.watchlist-internet.at/liste-online-shops/

LG Didi

PS:
Falls dieser Thread speziell für Modellbahnshops geführt werden soll, dann wäre es eine gute Idee nur eindeutig als Fake identifizierte Seiten einzutragen. Postings wie (im Forum öfters zu lesen) "ich habe vor 1 Woche bei XY bestellt, seither habe ich noch kein Paket bekommen und mein Mail wurde nicht beantwortet - XY ist unseriös" könnten Ismael tatsächlich viel Arbeit bescheren und auch ein Risiko darstellen.
- ein zu umfangreiches Sortiment. Wer quasi aus dem Nichts entsteht und neben Modelleisenbahn auch Gartenmöbel, Kleidung und tausend andere Sachen hat, sollte mit großer Vorsicht betrachtet werden. Das dient den Betrügern dazu, möglichst viele potentielle Kunden mit verschiedenen Interessen anzulocken. Wenn man von den großen, etablierten und bekannten Händlern absieht, beschränken sich kleinere Händler auf ein einzelnes Fachgebiet oder wenige, von dem/denen sie (hoffentlich) auch etwas verstehen.
Hallo,

das ganze ist eine gute Idee aber nicht risikolos. Ein falscher Eintrag kann über Schadensersatz teuer werden. Der Preis sagt überhaupt nichts. Ein Beispiel

Die Leuchte von BeliBeco 150891 bei Händler A  18,90 EUR, beim Händler B 29,99 EUR. Beides angesehene Händler, die hier auch mitlesen. Der Preisunterschied beträgt fast 40 %!!!

Damit will ich zum Ausdruck bringen wie schwer es ist, Kriterien zu finden. Aber unabhängig vom Preis sind die Hinweise bisher schon gut. Nur ob man es eine "black list" nennt ....

Viele Grüße
Christian

Hallo Frank,

mit solchen öffentlichen Listen und ggf. Vorverurteilungen wäre ich vorsichtig.
Einerseits wird man damit juristisch greifbar, z.B. Verleumdung, üble Nachrede, Geschäftsschädigung,etc. ..., aber andererseits was bringt es? Die Betreiber dieser ganz speziellen Onlineshops sind meist eh nicht greifbar und hocken irgendwo z.B. auf den Bahamas o.ä. und lachen sich doch ins Fäustchen, weil diese nicht von der Justiz greifbar sind. Zudem sind viele dieser vermeintlichen Shops nur wenige Tage oder Wochen online und schon wieder drauf später unter einem anderen Namen neu aufzuscheinen. Daher hast du recht schnell nur viel alten Datenmüll wo keiner mehr durchblickt. Das Phänomen ist ja nicht neu.

Als nächtstes animiert es auch das unzufriede Kunden echte Shops mit zweifelhaften Geschäftsgebaren an den Pranger zu stellen und es ist kein Geheimnis dass der eine oder andere bekannte Händler hin und wieder Online bzw. über seine ggf. diversen Ebay-Accounte hin und wieder nicht sehr offen und fachmännisch agiert, mit entsprechenden Rückmeldungen hier um Forum. Andererseits bleibt bei mancher One- oder Twomanshow durch persönliche Gründe wie z.B. Krankheit / familiere Belastungen etc. auch mal was liegen und wird so schnell auch nicht beantwortet, das ist zwar ärgerlich und nicht kundenfördernd aber nicht verwerfeliches. Aber durch die Möglichkeit des öffentlichen Prangers würden diese Händler dort auch landen, so wie manchem wegen Kleinigkeiten gleich der Hut hoch geht.

Betrogene, oder vermeintlich Betrogene sollte andere nicht vorverurteilen, schon garnicht öffentlich, oder dadurch gar eine gezielte Hexenjagd anzetteln, sondern gleich die Behörden einschalten und denen sogut zuarbeiten wie es nur geht.  Wenn jemand wegen Betruges dann öffentlich bei Gericht verurteilt ist, kann man ja den offiziellen Presseartikel dazu hier immer noch "rein informativ" posten. Auch kann man sich per PN sich gegenseitig helfen im Zuge einer Ermittlungsrecherche, aber öffentliches Posten von Vorverurteilungen von nicht rechtskräftig bewiesener bzw. verurteilter Personen ist und bleibt üble Nachrede und für einen Händler geschäftsschädigend.


Gruß, Matthias
Hallo Zusammen,

noch ein wichtiger Hinweis:

der Fakeshop bietet keine Bezahlmöglichkeit z. B. per paypal an sondern wirbt mit einem zusätzlichen Rabatt, wenn online überwiesen wird! Und das wird dann ein ausländisches Kto sein!

Gruß Bernd
Oder sie werben durchaus mit Bezahlmöglichkeit per PayPal, wenn man jedoch dann tatsächlich damit bezahlen möchte ist es plötzlich wegen irgendwelcher Software-, Verbindungs- oder sonstiger Probleme dann doch nicht möglich.

Ebenfalls ein ziemlich sicheres Indiz für einen Fakeshop.

"Ausländisches Konto" allein ist jedoch noch kein Grund - sonst dürfte ich an so gut wie keine der hier oft genannten und gängigen Mobahändler überweisen...
(Aber stimmt, manche Länder als Heimat des Empfängerkontos sind durchaus verdächtig.)

LG Didi
Hi in die Runde,

eine Blacklist für Fakeshops, auch speziell im Bereich Modellbahnen, wäre an sich eine gute Idee... - alleine wird es daran scheitern, daß man stets dem Schaden "hinterherrennt". Selbst so gut organisierte und bestens vernetzte Seiten, wie die oben angegebene "watchlist internet" haben damit zu kämpfen. Obwohl sie neben den zahlreichen Meldungen durchaus auch auf Aktivsuche sind.
Zudem ist ja das Angebotsgebiet "Modellbahn/Modellbau" vielfach nur ein "Nebenerwerb" dieser Fakeshopbetreiber, große Summen werden in ganz anderen Bereichen "abgeschöpft".
Wie meine Vorposter aber schon schrieben, gibt es durchaus einige sich stets wiederholende Merkmale, bei deren Auftreten man von vorne herein sicher sein kann, Lehrgeld zu bezahlen.

Zuweilen hilft es auch schon, den Namen des Shops im Internet zu hinterfragen; bedauerlicherweise gibt es fast immer schon Zeitgenossen, die "noch schneller" waren und schon hereingefallen sind... - Tante Google ist nicht immer "böse", zuweilen kann sie auch recht hilfreich sein...

meint grüßend
Roland
Das könnte auch ein Kandidat sein: www .vahlekuehnel. de
immer nach dem Link Impressum suchen und wenn da null Infos sind hat sie der Laden erledigt.
Hi in die Runde,

Zitat

...Das könnte auch ein Kandidat sein: www .vahlekuehnel. de...



Ist es definitiv! kein Impressum, gehostet trotz "de" bei einem "bekannten" kalifornischen Fake- und Spamhoster, und von dort aus wird die IP-Anfrage geblockt! Alleine die Preisangaben sind schon irrwitzig...

Grüße
Roland
Hi Folks !

Ich weis garnicht was ihr habt ! alles kostet keine 40 €. Egal ob ein Wagen oder drei Wagen und Lokmotiven, da macht das einkaufen doch richtig Spaß.

Man könnte auch sagen, das ist der 38 bis 40 Euro Shop.  

Habe alle Links gelöscht.

https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show...=1235466#x1235466#15


Ok bin ja schon weg


Gruß Thomas

Hast du auch registriert dass Rainer in seinem Beitrag #9 in die Adresse Leerzeichen eingefügt hat, sodass der "Shop" nicht auch noch über den Link direkt anklickbar ist...? ;)

LG Didi
Moin Thomas,

wenn das bei DSO stimmt solltest du deinen Virenscanner mal anschmeissen.

Gruß Kai☕
Hi Kai !

Erstmal danke für Deine Info, habe mal einen Schnellscan gemacht, Norton hat nichts gefunden, auch beim Dauerschutz kein Hinweis.

Werde mal die Links löschen, vorsichtshalber.

Schönes We.

Gruß Thomas

Der hoffentlich mal bald wieder in der Nähe vom Hamburg, ein schönes langes Märklin Wochenende machen kann bei meinem H0 Mobafreund Björn.
Moin,

nochmal ein allgemeiner Hinweis über den Umgang mit vermutlichen Fakeshoplinks:
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?010,9669590,9669739#msg-9669739

Gruß Kai🍺
Hi in die Runde,

Zitat

...wenn das bei DSO stimmt solltest du deinen Virenscanner mal anschmeissen...



mein Bit-Defender war auch stille beim Betreten der Seite ... - daß es beim DSO-Poster "geklingelt" hat, liegt entweder am Virenscanner selbst. Wenn man einen hat, sollte man nicht wirklich einen der schlechtesten einsetzen *lol*. Es kann zum anderen auch daran liegen, daß mancher einfach in der Richtung beratungsresistent ist, keine Drittanbieter-Cookies oder Weiterleitungen zuzulassen! Sind nur  kleine Einstellungen im Browser, aber mancher "schnallt's" einfach nicht! Häufig kommen nämlich Alarme von genau den Drittanbieter-Cookies oder Weiterleitungen, auf die der Webseitenbetreiber nur bedingt Einfluß hat. Sie dienen einfach nur dazu, für den Betreiber der Seite zusätzliche Einnahmen zu generieren, indem er sie zuläßt. Und mit die einfachste Möglichkeit, "bösen" Content über an sich harmlose Seiten einzuschleusen...

meint grüßend
Roland
Hallo zusammen,

Fake-Shops findet man auch unter www.trustedshops.de unter "shops -> Aktuelle Warnungen"

Einfach nach unten scrollen.

Viele Grüße

Udo
Hallo,
auch ich kann da nur den Vorrednern zustimmen: Der Schuss kann ganz böse nach hinten los gehen. Deshalb kann ich nur davon abraten. Trotzdem ist die Idee sehr gut, aber um sich auf rechtlich sicherem Terrain zu bewegen, belasse man es besser mit Postings hier in diesem oder anderen Foren.
Noch ein paar Tipps (und das gilt auch für "Gewerbliche in eBay", denn auch da gibt es Fakeshop: Ohne Umsatzsteuer-Identifikationsnummer etc.: Finger weg. Und gesunde Vorsicht walten lassen. Gerade hier schadet googlen oder bingen keineswegs.
Nur 'mal als Moba-fremdes Beispiel, da ich gerade ein neues Notebook aufgesetzt habe: Wenn man da nach Windows 10 Keys sucht, bekommt man schon welche ab € 2,99. Aber sonderbarerweise alle von gewerblichen Anbietern mit 0 Punkten. Nein, Danke!
Viele Grüße,
Georg
Hallo Georg, hi in die Runde,

das mit den Keys ist, zumindest bei Ebay, nicht ganz so einfach. Die Seriennummern, gilt übrigens auch für etliche andere Produkte aus dem Hause "Winzigweich", stammen meist aus Volumenlizenzen. Deshalb kickt sie Ebay in der Regel auch nicht sofort, was ja mit entsprechenden Filtern schon beim Erstellen der Angebote ein Leichtes wäre. Die Anbieter werden meist erst "rausgeworfen", wenn ein Anruf oder eine Mail über die "kurze Leitung" seitens Microsoft eintrudelt. Denn "übrige" Lizenzen weiterzuverkaufen (ähnlich war die OEM-Geschichte), verstößt meines Wissens nicht unbedingt gegen die gültige deutsche Gesetzgebung. Wenn ich ein Kontingent an Seriennummern z.B. für Firmenrechner oder auch für den Rechnerbau erworben habe und nicht mehr benötigte, weil überzählige Seriennummern, weiterverkaufe, ist daran erst mal nichts Anstößiges. Nur Microsoft sieht das eben anders und möchte das nicht. Du kannst nicht belegte, aber bereits bezahlte Seriennummern gerne für alle Ewigkeiten im Panzerschrank verwahren *lol*, nur die Weitergabe/den Weiterverkauf möchte Microsoft gerne unterbinden! Könnte ja die eigene Geschäftspolitik unterwandern...
Die Herren dort setzen sich bei Auftauchen solcher Angebote umgehend mit Ebay in Verbindung und die Angebote werden rausgekickt. Dabei handeln sie (bei Microsoft..) auch noch doppelzünglig! Ich habe eine meiner Office 2019-Lizenzen aus eben so einem Volumen heraus für kleines Geld erworben, der VK , bzw. das Angebot "natürlich" wenig später gekickt. Aber eben erst nach Benachrichtigung und Zustellung der Seriennummer *g*: Ich konnte aber durchaus unter Angabe meines MS-Kontos und Eingabe der Seriennummer für das Office selbiges ohne Probleme (bei MS!) runterlanden, installieren und freischalten lassen! Hätten sie wirklich eine gesetzliche Handhabe gegen die Käufer solcher Reste von Volumenlizenzen, wäre es ein leichtes anhand der Seriennummer ein Runterladen und die anschließende Installation mit Freischaltung zu sperren.,, Ob dabei der VK gegen irgendein "Kleingedrucktes" im Vertrag bei Erwerb der Lizenzen verstoßen hat, interessiert mich dabei eher wenig...

Es gibt dabei sogar Softwareanbieter, die mehr oder weniger offiziell Lizenzen über Vertriebswege abgeben, die diese wesentlich günstiger abgeben können, als der Hersteller selbst! Ich habe seit einigen Jahren stets eine Mehrfachlizenz für mehrere Rechner vom Bit-Defender im Einsatz. Immer für ein Jahr, danach wird verlängert. Die "Occasion", die mit der Hersteller dabei selbst "anbietet" ist geradezu lächerlich hoch im Vergleich zu dem, was _autorisierte_ Händler im Netz verlangen! Erst die jüngste Verlängerung jetzt Anfang März als Beispiel: Bit-Defender selbst bot mir bei Verlängerung, Lizenz für 5 Geräte, "Total Security", also die Suite, "multi device", also auch für Android und Co., irgendwas knapp an die 80 Euro als "Angebot". Über Ebay bei einem seriösen Händler, gemeldet seit 2018 mit vielen Bewertungen und 100erten von Angeboten diverser Anbieter, zahlte ich 16,90 €! Erhielt den Code zur Verlängerung, gab ihn auf der Webseite ein und alles war geregelt, ein weiteres Jahr verlängert! Und nein, der Account ist nicht "geknackt", dort kaufte ich schon vergangenes Jahr und er existiert auch weiterhin, mithin also offiziell abgesegnet durch die Hersteller...

meint grüßend
Roland
Moin,

zufällig gerade einen eindeutig auffälligen Kanditaten gefunden, der sogar dreist Bilddaten von realen Anbietern verwendet, wie z.B. dem Harburger Lokschuppen.
https://www.kiranolir.com/n-arnold-hn4305-reko-...st-epiv-p-209955.htm


Gruß, Matthias
Ja das ist wieder der SUUY2020@MSN.COM

Fragen zur Auftragserteilung:
1. F: Muss ich die Umsatzsteuer bezahlen?
    A:  Nein, es gibt keine Umsatzsteuer auf unserer Website

Noch Fragen?

Grüße, Peter W.
Zitat - Antwort-Nr.: 22 | Name: Mitropa

https://www.kiranolir.com/n-arnold-hn4305-reko-reisezugwagen-flicken-design-drost-epiv-p-209955.htm


Bei mir schlägt sogar der Virenscanner an "Malware gefunden"

Gruß Andreas
Moin,
und dann heute dieser:
https://www.floyparisf.com/contact_us.htm

und klar:  SUUY2020@MSN.COM
Salü Jörg
Hallo,
Auch so ein Shop, den man besser links liegen lässt....

https://www.stepsclubg.com/modelleisenbahnen-c-7102_7294.htm

Gruess Beat
@ Beat,

Impressum sagt doch schon alles. Wer da bestellt ist selber Schuld.......

Gruß
Uwe
Domain stepsclubg.com wie immer mit falscher Adresse in USA,
Domain trade7686.com:
Registrar: Alibaba Cloud Computing (Beijing) Co., Ltd.
Registrant State/Province: guang dong
Registrant Country: CN


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;