Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
aat-net - amerikanische und kanadische modellbahnen

Thema: Roco 02167A VT 11.5 digitalisieren
Speedman - 27.01.21 14:03


Hallo ihr Alle,

ich bin neu hier und habe mit dem Hobby N-Bahn (wieder) angefangen.

Konkret habe ich mir einen VT 11.5 als Set 23005 zugelegt. Bin gerade dabei,
diesen zu digitalisieren. Soweit auch keine Probleme.

Meine Frage ist: Kann ich für den hinteren Triebkopf (ohne Motor, aber mit Zuglicht)
an Stelle eines Funktionsdecoder auch einen Lokdecoder für die Steuerung der
Zugbeleuchtung verwenden ? Habe nämlich hier keine Funktionsdecoder, aber noch 4 Kühn N 45 Lokdecoder liegen. Mein Gedanke war, einfach die Motorlitzen Orange und grau inaktiv zu belassen (keine Anschlüsse - ist ja auch kein Motor vorhanden). Die Litzen Gelb und weiß würde ich dann  normal am Licht anschließen. Fahrt vorwärts-Rot leuchtet, Fahrt rückwärts-weiß leuchtet.

Geht das, oder "merkt" der Decoder dann, daß gar kein Motor angeschlossen ist und sieht das als "Fehler" ?

Wäre schön, wenn mir da der eine oder andere weiter helfen könnte.


Hallo,

es ist zwar eine gewisse "Verschwendung" was die Nutzung der vorhandenen Möglichkeiten angeht, aber technisch spricht nichts dagegen.
Das habe ich schon mal in einer Limburger Zigarre erlebt. Der Motorwagen hatte einen Sounddecoder und der Beiwagen war mit einem "normalen" Lokdecoder bestückt.

Gruß aus Nordertown

PS: solltest Du irgendwann auf den Gedanken kommen, den Kopf nachträglich zu motorisieren, dann hast Du schon "vorgesorgt"

Hallo Speedman,

zum programmieren des Decoders muß ein Motor oder ein Widerstand (>50<100Ohm) angeschlossen sein, oder im Decoderprüfstand programmieren.

Grüße Michael Peters


Hallo,
das geht problemlos. Selbst der Widerstand muss nicht sein, den braucht man nur, wenn man den Decoder lesen will. Wenn man ihn einbaut, wollte man aber die "Höchstgeschwindigkeit" des Decoders auf 0 setzen (bzw. 1, falls der Decoder 0 als "volle Kanne" interpretiert), damit er im Normalbetrieb nicht sinnlos heizt.

Viele Grüße
Carsten

Hallo,

soviel ich weiß darf bei manchen Funktionsdecodern keine gemeinsame Masse für die Birnchen verwendet werden (Funktionsausgänge). Jeder Ausgang hat eigene Masseleitung. Das würde ja hier ebenfalls entfallen, da beim Lokdecoder N045 das Chassis als Massepotential für die 2 Birnchen dient.

Einen entsprechenden Widerstand habe ich und kann den als "Motor-Dummy" anlöten.

Hinterher wieder entfernen, oder dranlassen ?

Danke für eine Info.

Gruß

Karl - Heinz

Hallo,

was die "Verschwendung" anbetrifft gebe ich dir Recht. Ist aber mehr eine Funktions-Verschwendung. Preislich sind beide Decoder ja in etwa gleich.

Ich geb´ mich morgen mal dran und berichte vom Resultat.

Danke für die Hinweise und

viele Grüße

Karl - Heinz

Karl-Heinz,

auf jeden Fall handelst Du ökonomisch.
Wozu kaufen, wenn man hat.

Gruß aus Nordertown


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;