1zu160 - Forum



Anzeige:
Traincontroller - Software für perfekt gesteuerte Modelleisenbahnen

THEMA: Wer hat Erfahrung mit der Fa. KuBer (Petr Kubicek)

THEMA: Wer hat Erfahrung mit der Fa. KuBer (Petr Kubicek)
Startbeitrag
hade - 18.01.21 15:08
Hallo,
Ende August 2020 habe ich bei Herrn Petr Kubicek in Tschechien
https://www.lepty.cz/petr/3-Obchodni-podminky
nach mehrfachem Email-Kontakt verschiedene Lok-Modelle der CSC/CD bestellt und -auf Wunsch von Herrn Kubicek- zur Hälfte per Überweisung angezahlt.
Die Lieferung sollte Mitte November erfolgen. Auf meine Nachfrage Ende November meinte er, dass sich die Lieferung wegen der Covid 19-Pandemie etwas verzögere, die Modelle aber schon bei seinem Lackierer seien.
Auf weitere Anfragen per Mail am 17. und 28.12.2020 erhielt ich keine Antwort.
Hatte jemand im Forum Erfahrungen mit dem Geschäftsgebaren von Herrn Kubicek?

LG
Dieter
.

Hi Dieter,

das Erste, was ich normalerweise mache, ist zu gucken, ob es ein Impressum gibt. Tut es offensichtlich nicht auf der Website. Das wäre für mich schon mal ein Grund, vorsichtig zu sein.

Dann schaue ich immer, inwieweit die Seite überhaupt funktioniert. Tut sie auch nicht. Wenn man unten auf das zweite und vierte Symbol in der blauen Leiste klickt, bekommt man die selbe Anzeige (nur als Beispiel, habe aber nicht alle Links überprüft).

Nächster Punkt: die angegeben Adresse bří. Křičků 23, 621 00 BRNO scheint es auch nicht zu geben, jedenfalls wenn ich Google Maps vertrauen darf (und das funktioniert in der Regel bestens).

Ich hätte dort kein Geld hingeschickt ... hoffe aber für Dich, dass Du hier keinem Betrüger aufgesessen bist.

Herby
Hallo,

jemand der betrugsmäßig N Kleinserienmodelle anbietet? Wie wahrscheinlich ist das?

VG
Nico

Hallo,

@Herby : https://www.czechtrade.de/petr-kubicek

Telefonieren?

Ciao
U
hihi, Google zeigt mir eine Trafostation. Ok, sind wohl auch Parkplätze zum Wohnblock.
Aber so ganz koscher ist mir die Sache nicht. Sorry.
Salü Jörg
Hallo U,
Herr K. spricht/schreibt nicht deutsch oder englisch, der Mail-Kontakt war nur über "Google-Übersetzer" möglich. Da ich des Tschechischen nicht mächtig bin, macht Telefonieren wohl wenig Sinn?!

LG
Dieter
Hallo zusammen,

Zitat - Antwort-Nr.: 1 | Name:  S.Bahn

das Erste, was ich normalerweise mache, ist zu gucken, ob es ein Impressum gibt. Tut es offensichtlich nicht auf der Website. Das wäre für mich schon mal ein Grund, vorsichtig zu sein.



Ist halt auch ne tschechische Website. Die unterliegt nicht der deutschen Impressumspflicht.

Zitat - Antwort-Nr.: 1 | Name: S.Bahn

Dann schaue ich immer, inwieweit die Seite überhaupt funktioniert. Tut sie auch nicht. Wenn man unten auf das zweite und vierte Symbol in der blauen Leiste klickt, bekommt man die selbe Anzeige (nur als Beispiel, habe aber nicht alle Links überprüft).



Die funktionieren beide. Das zweite Icon zeigt die Sitemap, das vierte ist ein Sprungmarker an den Seitenanfang. Wenn dein Monitor aber groß genug ist, dass der komplette Seiteninhalt drauf passt, tut sich da halt genau gar nichts.

Zitat - Antwort-Nr.: 1 | Name: S.Bahn

Nächster Punkt: die angegeben Adresse bří. Křičků 23, 621 00 BRNO scheint es auch nicht zu geben, jedenfalls wenn ich Google Maps vertrauen darf (und das funktioniert in der Regel bestens).



Also bei mir kommt da ein Wohnblock. Bei Bing übrigens auch.

Zitat - Antwort-Nr.: 2 | Name: fragensteller

jemand der betrugsmäßig N Kleinserienmodelle anbietet? Wir wahrscheinlich ist das?



Unwahrscheinlicher dürfte aber sein, dass man sich so eine Nische für einen Vorkassebetrug aussucht.

Ich kenne den Anbieter nicht, aber aus meiner Sicht sieht das soweit ok aus. Das man nicht auf E-Mails reagiert kann vielfältige Gründe haben - und sei es nur, dass sie im Spamordner landen.

Gruß

Matt
Die Hälfte per Überweisung anzahlen, würde mir sofort sagen: Finger weg!! Impressum Fehlanzeige. Kein PayPal.

Für mich unseriös und ein NoGo.

Gruß Andreas
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:



Zitat - Antwort-Nr.: 2 | Name: fragensteller

jemand der betrugsmäßig N Kleinserienmodelle anbietet? Wir wahrscheinlich ist das?

Unwahrscheinlicher dürfte aber sein, dass man sich so eine Nische für einen Vorkassebetrug aussucht



Ähm, genau das meinte ich damit...

VG Nico
Hallo Dieter,

hilft dir zwar nicht, aber ich habe vor vielen Jahren mal ein ähnliches Problem mit einem fr. KSH gehabt. Ich hatte dann aber nach längerer Zeit das Modell dann doch in der Hand (andere hatte ich vorher schon bekommen, dann gab es Probleme). Da kamen Mails als nicht zustellbar zurück, Fax ging auch nicht mehr. Über jemanden aus dem Forum habe ich eine andere Mailadresse bekommen, dann lief der Kontakt wieder normal.

Vielleicht findet sich hier ja jemand der des tsechischen mächtig ist und dort mal nachfragen kann. Wenn du die Memberliste nach Ländern sortierst, kommen einige. Ich wüsste auch noch einen User, der in Prag tätig ist.

Viele Grüße
Georg
Moin,

wenn ich das richtig mitbekommen habe, ist in Tschechien Lockdown und nicht nur Friseur und DOB zu wie bei uns.

Andreas, Du würdest nichts anzahlen, wenn Du den Hersteller nicht kennst. Ich würde als Manufaktur keinen, nach den Eingangsworten zu urteilen, größeren Auftrag annehmen ohne halbwegs Gewissheit, dass ich nicht komplett verlustig gehe. Kann es sein, dass da jemand neben dem echten Leben auf Bestellung arbeitet? Kann es sein, dass für so einen Geschäftsumfang, in Tschechien vielleicht nicht überall die finanziellen Ressourcen so üppig sind, mit dem kompletten Betrag in Vorleistung gehen zu können.

Vielleicht mal nicht wie so oft einfach neunmal-klug, sondern mal reindenken und vielleicht auch mal etwas unkommentiert stehen lassen. Zur Ergründung des Problems oder gar Lösung hast Du mit Deinem Posting jedenfalls nicht beigetragen. Ich würde es daher als entbehrlich erachten.

meint

Michael
Hallo Georg,

hinsichtlich des Users in Prag habe ich dir eine PN geschickt.
LG
Dieter
Hallo,

ich habe eben auch mal meinen Kontakt in Tschechien angemailt. Zu MTB hatten wir ja auch die Frage nach Aktivität.

LG

Michael
Hallo Michael,

vielen Dank für deine Hilfe!

LG
Dieter
Hallo,

bei den Infektionszahlen in Tschechien ist durchaus nicht unwahrscheinlich, dass der Hersteller aktuell selbst gesundheitliche Probleme hat. Und die können durchaus langwierig sein.

VG Nico
Zitat - Antwort-Nr.: 7 | Name: msslovi0

Ist halt auch ne tschechische Website. Die unterliegt nicht der deutschen Impressumspflicht.


Die Impressumspflicht trifft alle Mitglieder der EU - und dazu gehört auch Tschechien.

Herby
Unter Kontakty steht doch alles was man braucht?

Die Firma gibts seit mindestens 15 Jahren!

siehe z.B. hier: https://www.tt-board.de/forum/threads/sammelbestellungen-in-cz.36132/

Ich denke nicht das da was faul ist, aber man sollte da wohl mal Jemanden anrufen lassen der halbwegs flüssig tschechisch spricht...
Hallo Dieter,
für die seltenen Modelle, die Herr Kubicek zeigt, würde ich auch in Vorkasse gehen. Mit dem Original- vě˛ák bin ich vor einem Jahr mitgefahren.  Er schreibt zusammengebautes, lackiertes Modell ohne Motor. Ob da auch die Beschriftung dabei ist? Auf den Fotos sehen mir die Kupplungen sehr nach H0 aus.
Wenn Du die Modelle bekommen solltest, würden mich Fotos und Kommentare sehr interessieren.  Ich hoffe, dass sich der Herr Kubicek mit dem Angebot nicht etwas übernommen hat.
Viele Grüße
Christian
Hallo,
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

man sollte da wohl mal Jemanden anrufen lassen der halbwegs flüssig tschechisch spricht...


das denke ich auch.
und nicht vergessen das Ergebnis der Unterredung hier einzustellen. Ansonsten bleibt ein "Geschmäckle" zurück. Finde ich fair dem Verkäufer gegenüber. Wobei ich voraussetze, dass die Gespräche positiv verlaufen werden.
LG
Günter
Hallo!

In Tschechien besteht noch bis 22.01.2021 der Ausnahmezustand mit sehr massiven Einschränkungen.

Vor einigen Jahren habe ich ein Ersatzteil gesucht und in Tschechien gab es einen Anbieter. Nachdem die Kommunikation in englischer Sprache nicht sonderlich geklappt hat, habe ich einen Bekannten gebeten, mit dem Anbieter auf tschechisch zu sprechen. Innerhalb kürzester Zeit war die Sache geklärt und das Ersatzteil bei mir.


Viele Grüße
BWB


Zitat - Antwort-Nr.: 11 | Name: Michael Gr.

Andreas, Du würdest nichts anzahlen, wenn Du den Hersteller nicht kennst


Wenn, dann sollte in der heutigen wenigstens eine Zahlung per PayPal möglich sein. Aber blind überweisen an eine Firma außerhalb Deutschlands, die ich nicht kenne, würde ich nicht so ohne weiteres machen. Es werden ständig in meinen Augen teils unnötige Threads zu Seriösitäten/Erfahrungen von Internetshops eröffnet, aber wo es angebracht ist, wird erst gefragt, wenn es zu spät ist.

Gruß Andreas

Moin Heinz Dieter

Es gibt noch eine, wenn auch etwas umständliche Methode Kontakt aufzunehmen: Die gute alte Post

Schick doch mal eine kurze Anfrage mit Hilfe des Google Übersetzer per Einschreiben mit Rückschein.

Mit Bestell Daten, geleistete Zahlung und der einfachen Frage, wie der Status deiner Bestellung ist.

Ob es was bringt ist eine andere Frage, aber durch den Rückschein kannst du sehen, wer den Brief in Empfang genommen hat. Denke, ein Versuch ist es wert.

Brummi

Das ist doch von 2010. Ich habe gestern auch schon gesucht. Beiträge zu KuBer in tschechischen Foren habe ich auch nur von 2009 gefunden.

Ich habe schon bei einigen tschechischen Firmen (Moba, Modellbau) bestellt und das hat immer einwandfrei geklappt. Aber bei KuBer ist alles sehr komisch. Bei dem würde ich auch die Finger von lassen. An Betrug glaube ich zwar nicht, aber an sehr unzuverlässiges Gebaren. Wenn der nicht mal seine Adresse auf seiner Seite richtig angeben kann, na ja.

Gruß
Rainer
@22 Brummi,

gute Idee, werde ich machen! Für die Rückantwort werde ich wohl 2 Wochen einplanen müssen?!

LG
Dieter
Hallo Dieter,

hab Geduld, ich verschicke beruflich öfter mal mit Rückschein um einwandfrei sicherzustellen und nachweisen zu können, dass der jeweilige Empfänger das Schreiben erhalten hat und ich dies so im Vorgang nachweislich ablegen kann. Allein der Rückschein dauert i.d.R. national schon eher 7-10 Tage mit unserer guten alten Schneckenpost im Rücklauf, nachdem es meinen Postausgang verlassen hat. Und wenn das Einschreiben wieder mal ein ganz schlauer Postbote ausgeliefert hat und die Unterschrift sich auf das Gerät und nicht auf den Rückschein hat geben lassen, darf man nochmal im Servicecenter anrufen und nochmal 3-4 Werktage warten, bis einem dieser Nachweis nachgeschickt wird.

Lass den Leuten Zeit. 3 Wochen ist eine angemessene Frist zum antworten und da es Auslandspost ist, kalkulier nochmal eine Woche ein und den Faktor Choronachoas sollte man auch nicht außen vor lassen. Gut vier Wochen solltest du deinem Gegenüber derzeit schon einräumen vom Absenden deines Briefes bis zum Empfangen des Antwortschreibens.


Gruß, Matthias
Moin,

noch gestern abend kam Antwort von meiner Vertrauensperson in Tschechien:

- wie vermutet, kleines Unternehmen
- langsam, aber  nicht auf Betrug ausgelegt

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Auf den Fotos sehen mir die Kupplungen sehr nach H0 aus.
Wenn Du die Modelle bekommen solltest, würden mich Fotos und Kommentare sehr interessieren.  Ich hoffe, dass sich der Herr Kubicek mit dem Angebot nicht etwas übernommen hat.



ja, die N-Bausätze sind runterskaliert. Vermutlich sind auch H0-Fotos bei N eingestellt, um zu zeigen, welche Varianten möglich sind. Passform ist da wohl nicht unproblematisch.

Für geätzte Bausätze wurden mir andere Anbieter genannt. Die Jungs um meinen Kontakt herum, bauen - notgedrungen - schon seit einigen Jahren den einen oder anderen Bausatz. Und da sind sehr versierte Modellbauer in allen Disziplinen am Start.

LG

Michael


Hallo Michael,

deine Info beruhigt mich; ich werde also noch 4-6 Wochen abwarten und Herrn Kubicek nochmals per Brief und per E-mail kontaktieren.
Vielen Dank für deine Hilfe.

Hast du Kontakte zu anderen Modellbauern oder Kleinserienanbietern?

LG
Dieter
Hallo Dieter,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Hast du Kontakte zu anderen Modellbauern oder Kleinserienanbietern?



Einen treffe ich i.d.R. 2-3 mal jährlich bei Fremo-Treffen. Bei dem Sommertermin habe ich jeweils den Fahrplan gemacht, für die von ihm organisierten in Prag mache ich oft den Fahrplan für den deutschen Ast und ggf. "etwas" mehr. Wir kennen uns mind. 15 Jahre persönlich (Alsfeld 2006 für die Insider). Einige andere kenne ich auch von Treffen/dortigem Sehen, insbesondere aber deren Module

In Alsfeld bin ich viel im tschechischen Teil des gemeinsamen Arrangements gefahren. Die Antwort auf die Frage, woher diese Lok, dieser Wagen.... war sinngemäß immer "Kleinserie" selbst zusammengebaut. Da gibt es einige, die mal mehr, mal weniger....

LG

Michael
Hallo zusammen,

ich habe gestern die bestellten Modelle von Herrn Kubicek erhalten.

@19, Günter,
Herr Kubicek ist also ein seriöser (nebenberuflich tätiger?) Kleinserien-Hersteller, der allerdings -wie meine nicht beantworteten Anfragen zeigen- nicht allzu viel von einer Kommunikation mit seinen Kunden hält?!

Die Messingmodelle selbst finde ich sehr gelungen, v.a. hinsichtlich der Mehrfarben-Lackierung mit Decals und unter dem Preis-Leistungs-Aspekt (ca. 38,00 € pro Lok-Kasten).

MfG
Dieter
An hade:

Hallo Dieter,

kannst Du mal ein paar Bilder von den Loks einstellen?

Gruß

Kersten
Hallo Kersten,

die Modelle entsprechen exakt -auch in Lackierung und Decals- den Abbildungen auf Herrn Kubiceks Homepage:

https://www.lepty.cz/petr/eshop/6-1-N/39-2-Motorove-lokomotivy/0/9/0

Einfach Bilder anklicken und durch erneuten Klick vergrößern

Deshalb erspare ich mir, weitere Bilder zu machen und hier einzustellen, denn bessere Bilder kann ich nicht machen.

LG
Dieter



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;