Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
AP Modellbahn - Die Modellbahnverwaltung

Thema: Jägerndorfer JC63010 ÖBB 1041.024-9 orange
MobafaN160 - 23.12.20 11:05

Hi

was hält ihr von der Lok, fährt die sauber? Sind Detaillierung bzw Beschriftung gut gemacht?
Mit welchen (auch verfügbaren) Wagen könnte ich diese Aufstellen?

Danke.

LG ChristiaN


Hallo Christian,

aufstellen? Bist du jetzt etwa zu den Vitrinenbahnern gewechselt? 😉

Die Lok lief im Personenverkehr oft vor den Schlierenwagen (Arnold) oder vor leichten Güterzügen. Von der Leistung und vom Einsatzgebiet her kann man die 1041 mit der deutschen E41/141 vergleichen (von der Baureihenbezeichnung ebenfalls). Die Lok kam planmäßig allerdings nicht nach Deutschland. Was uns Modellbahner eigentlich egal sein darf 😉

Von der Detailierung und von den Fahreigenschaften her ist die Lok klasse. Für den Preis wo man die Lok gerade im Abverkauf, z. B. bei DM-TOYS, bekommt machst du nichts falsch.

Grüße
Markus

Hi Markus

ja, Vitrinenmodelle.. ne Mannschaftskapitän im Tennis, war gerade damit beschäftigt

Ich suche die orange JC63010 ÖBB 1041.024-9, die gibt es leider nicht für 99€..
Welche Schlierenwagen genau (Artikelnr.?) waren es und wie viele in welcher Ordnung?

Danke.

LG ChristiaN


Moin zusammen,

auch ich kann mich der Begeisterung nur anschließen. Fährt toll und sieht super aus. Einziger (kaum sichtbarer) Fehler, der im Betrieb nicht auffällt: Der Punkt bei der Bezeichnung 1041.024-9 gehört nicht in die Computernummer.

Wagen von Arnold HN4248 und HN4249 in K2 Lackierung wären hier passend. Auch die Arnold Schlieren vor der K2 Lackierung, allerdings müssten hier die elfenbeifarbenen Dächer umbragrau nachlackiert werden. Die elfenbeinfarbenen Dächer gab es so ab 1983 nach und nach nicht mehr.

Die Loks waren in Attnang-Puchheim beheimatet. Einige auch in Bischofshofen. Die Domäne der 1041 war das Salzkammergut (Attnang-Puchheim - Stainach-Irdning) und das Ennstal.

Die Züge waren meist aus ca. 4 Wagen gebildet, mit BDp und 3 Bp, manchmal ein ABp, aber in der späten Epoche IV und frühen Epoche V (wo die Lok einzuordnen ist) eher nur 2.klassig.

Hier eine ganz typische Komposition:

https://bahnbilder.warumdenn.net/6111.htm

Beste Grüße
Sven

Hi Sven

Ist die Lok auch vor den neueren Fleischmann 814463 814464 814465 814466 gefahren?

LG ChristiaN

Hallo Christian,

eher nicht. Das sind Wagen für IC/EC. Die 1041 lief nur im Regionalverkehr. Für diese Wagen passt z. B. die 1044 gut oder in Deutschland die 103 oder 181.2.

Grüße
Markus

Hi Markus

Danke dir, es geht eher um Wagen für die 1041.

LG ChristiaN

Hallo Christian,
die von Dir genannten Fleischmann Wagen kann man (fast) ausschließen. Es gab eine Verbindung mit diesen Wagen, den Ex "Salzkammergut", der von Wien West nach Stainach-Irdning durch das "Revier" der 1041 lief, aber nicht von einer 1041 geführt wurde, sondern meist von einer Wiener 1044.

Die Höchstgeschwindigkeit von 90 Km/h machte die 1041 auch untauglich für den hochwertigen Fernverkehr.

Die 1041 beschränkte sich (wie Markus richtig schreibt) auf den Regionalverkehr meist im Salzkammergut und dem Ennstal, gebildet aus Schlierenwagen. Vielleicht "verirrte" sich mal eine lange Schliere, wie die von Jägerndorfer angebotenen in einen Zug, aber selbst das möchte ich ausschließen.

Somit wird Dir nur die Mamutaufgabe der Suche nach den mittlerweile nur gebraucht und völlig überteuerten K2 Schlieren bleiben, wenn es vorbildlich sein soll.

Aber ich glaube Arnold hat da was Neues angekündigt.

Beste Grüße
Sven


Hi Sven und Markus

Ich könnte auch die grauen Dächer der HN4248/HN4249 als ET bestellen und auf den beigen Wagen HN4302/4304 anbringen, diese gibt es ja schließlich noch als Neuware für ca. €35/Stück.
Ich glaube ein Dach kostet um die 2-3€.
Wisst ihr ob diese passen?

LG ChristiaN

Hallo Christian,
Ich selber habe die Sets HN4193/4194. Da lassen sich die Dächer nicht demontieren. Das ist ein kompletter Wagenkasten. Ich glaube nicht, dass Arnold das bei den von Dir genannten Sets geändert hat.

Beste Grüße
Sven

Hallo zusammen,

ich habe mal ein Bild mit 1041 und Schnellzug im Ennstal gesehen, aber das finde ich auf die Schnelle nicht - es war ein Turnuszug, der auch deutsche Wagen hatte.

Ansonsten habe ich noch das hier gefunden:

https://www.bahnbilder.de/bild/oesterreich~e-lo...m-salzkammergut.html

Leider steht nicht mehr drunter, als "1041 im Salzkammergut!". Auf beiden Strecken werden 1041 aufgrund der geringen Strecken-Vmax sicher auch mal Schnellzüge gezogen haben, aber vermutlich nur in Vertretung. Ich habe auch mal eine 150 vor einem EC gesehen ...

Gruß

Frank  

Moin Frank,

Das von Dir gezeigte Bild muß der von mir erwähnte Ex "Salzkammergut” sein. Das war meines Wissens der einzige Schnellzug neben dem "Erzherzog Johann” im Salzkammergut.

Beste Grüße
Sven

Hi

Gut zu wissen, ich muss dann die Dächer abkleben zum airbrushen. Ich dachte einfach abnehmen.

LG ChristiaN

Das ist genau meine Thematik gerade. Da ich mir das allerdings nicht selber zutraue, sind meine Wagen gerade beim "Lackierer”. Ich kann ja mal Bilder zeigen, wenn ich sie wieder habe. Kann aber noch dauern.

Beste Grüße
Sven

Hi

Ja, das wären gerade 2 Minuten wenn die abgingen. So muss man schon sehr genau arbeiten.
Ich bestelle jetzt die beige Wagen, ob ich diese dann lackiere kann ich mir ja immernoch überlegen.
Kannst ja die Bilder schicken wenns so weit ist. Obwohl, für den Preis inkl. Lackierung hättest du dir auch schon die überteuerte in grau kaufen können oder?

LG ChristiaN


Nein, die sind ja im K2 Sparlack. Ich möchte ja die Jaffa-Lackierung mit grauem Dach.


Ja ok.

Ich finde es interessant das die drei Wagen in HN4304 ganz unten einen schmalen orangen Streifen und Elfenbein haben während 4302 und 4303 - ich würde wegen der Nummerierung annehmen das es sich um die gleiche "Serie" handelt -  ganz unten nur einen breiteren orangen Streifen haben, kein Elfenbein.

LG ChristiaN


Die HN4304 stellen die allererste Version der Jaffa-Lackierung dar. Die hat sich nicht durchgesetzt, da Elfenbein am Rahmen zu schmutzanfällig war. Also hat man den Rahmen später ebenfalls Blutorange lackiert.

Hi

ich erlebe gerade eine Artikelnr., zwei Modelle der ÖBB Schlierenwagen..

https://www.modellbahnshop-lippe.com/Set%27s/Pe...e/modell_324622.html

https://www.dm-toys.de/de/produktdetails/Arnold_HN4304.html

Gleiche Artikelnr., gleicher Preis, unterschiedliche Rahmenfarben: einmal Jaffa 1, mit filligranorangen Linien, einmal Jaffa 2, nur breite orange Streifen. Liegt der Fehler beim Händler oder beim Hersteller? Gibt es tatsächlich beide unter dieser Artikelnr.? Wenns so sein sollte, welche ist schöner..? Ich würde bei beiden das Dach grau lackieren

ChristiaN


Hallo,

der Händler mit den realen Fotos zeigt -  überaschenderweise - die unter der Artikelnummer erhältliche Ausführung der Modelle.

Zitat - Antwort-Nr.: 18 | Name: Christian

Ich würde bei beiden das Dach grau lackieren


Ich persönlich würde da lieber näher am Vorbild bleiben und das mit den Wagen aus HN4304 nicht tun.

Wenn es dieses Set sein soll, dann würde ich eine passende Lok davor hängen.

Wenn die 1041 024 gesetzt ist, dann würde ich dazu passende Wagen besorgen.

Wenn es Jaffa-Schlieren sein sollen, dann würde ich die Ausführung der Wagen besorgen, zu deren Lackierung ein graues Dach passt.

Oder eben ganz andere Wagen, ich würde auch Altbauwagen oder Güterwagen ins Kalkül ziehen.

Viele Grüße,

Udo.

Moin Christian,

die Bilder bei Lippe sind korrekt. Die von DM Toys sind noch die Arnold Fotomontagen.

Ich würde eher auf Wagen mit Rahmen in Blutorange gehen, da ich noch nie einen Wagen mit grauem Dach und Rahmen in Elfenbein gesehen habe. Als die Dächer ab 1983 grau lackiert wurden, hat man die Rahmen gleich mitgemacht.

Ergo würde ich sagen, Set 4304 passt nicht.

Allerdings habe ich auch bestimmt noch nicht alle 800 Wagen gesehen. 😉 Ansonsten lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.

@ Udo: Meines Wissens gab es nie Modelle der Jaffa-Schlieren mit grauem Dach in Spur N. Nur die K2 Lackierung.

Beste Grüße
Sven



Hallo Sven,

Zitat - Antwort-Nr.: 20 | Name: Sven

@ Udo: Meines Wissens gab es nie Modelle der Jaffa-Schlieren mit grauem Dach in Spur N.


... da liegst Du richtig, gab es (noch?) nicht, hab ich ja auch nicht behauptet:
Zitat - Antwort-Nr.: 19 | Name: Udo

Wenn es Jaffa-Schlieren sein sollen, dann würde ich die Ausführung der Wagen besorgen, zu deren Lackierung ein graues Dach passt


Sollte heißen, dass ich nur Wagen mit einem grauen Dach versehen würde, bei denen die restliche Lackierung dazu passt.


Viele Grüße,

Udo.

Moin Udo,

Oh sorry, wer richtig liest, ist klar im Vorteil. 😉
Danke für den Anschubser. Wir sind uns einig.

Beste Grüße
Sven

Hi

Ich habe bei Lippe schon bestellt, wenn ich es richtig verstand sind die Dm Toys trotz Foto aber auch dieselben.
Welche wären dann die passende Loks für diese?

Und was ist mit diesen für die 1041 und graues Dach? Auch Montage oder die richtige Fotos?

https://www.modellbahnshop-lippe.com/Produktsuche/de/liste.html?s=Hn4302

https://www.modellbahnshop-lippe.com/Produktsuche/de/liste.html?s=Hn4303

LG ChristiaN

PS. Die 1041 bleibt trotzdem, ich schaue nach passenden Wagen. Ich denke diese würden dann passen oder: HN4193/4194 oder 4248/4249


Moin Christian,

so, wie die Wagen HN4304 aussehen, wären genau die anderen drei 1041er (63020-63040) die passenderen. Die haben noch keine Computernummern. Die Computernummern kamen ab 1985/1986. Sicherlich führen noch eine ganze Weile später etliche 1041er ohne Computernummer. Da die 1041 024 sicherlich eine der letzten revidierten war, zog sich die Umnummerierung bei dieser wohl noch länger. Ich glaube daher, dass es dann gar keine Elfenbeinfarbenen Rahmen gab.

Die Dächer wurden nach und nach ab 1983 grau lackiert. Du hast jetzt ein Set bestellt, bei dem ein graues Dach eher unwahrscheinlich ist.

Letztendlich ist natürlich erlaubt, was gefällt. Aber wenn Du nach dem Vorbild gehst, passen die nicht zu Deiner Lok, sondern am ehesten sogar nur zur 63030 und 63040. Selbst die 63020 ist schon grenzwertig, aber passender als die 63010.

Die von Dir genannten HN4193/4194 (nachlackiert mit grauem Dach - mache ich gerade) oder 4248/4249 sind die Richtigen.

Bei den Neuen, vergleiche doch mal andere Anbieter, speziell eBay. Da werden oft "echte Fotos" eingestellt.

Beste Grüße
Sven


Hallo,

Sven hat schon das wesentliche geschrieben.

Nur noch ein paar Ergänzungen:

HN4193 enthält den Halbpackwagen, der mit beigem Dach aufgrund der Ladetürlackierung falsch ist; hier ist ein graues Dach obligatorisch (wenn es nach dem Vorbild gehen soll).

HN4303 ist der korrekt lackierte Halbpackwagen mit beigem Dach. Bei dem ist auch der Langträger orange.

HN4302 hat auch den Rahmen orange, könnte daher als Grundlage für eine Dachlackierung in Grau herhalten.

Grundsätzlich: So kurz vor der Messe würde ich mich mit solchen Umlackierungen zurückhalten und erstmal abwarten, was Arnold/Hornby ankündigt. Nicht, dass man sich da unnötig Arbeit aufhalst.


Zu den Loks, die zum Set HN4303 passen: Grundsätzlich, wie Sven schon richtig schreibt, Loks ohne Computernummer. Neben den von Sven genannten "anderen drei 1041" würde ich auch vor allen anderen ÖBB-Loks nicht zurückschrecken (so man sie noch bekommt ...), grün, orange, Flügelrad, Pflatsch wäre da fast egal: 1020, 1042 (mit Eckfenstern), 1044 (niedrige Lüfter), 1046, 2043, 2143.

Zudem meine ich, dass aktuell eine Schlieren-Nostalgie-Garnitur auch wieder die Jaffa-Lackierung mit dem schmalen Streifen am Rahmen trägt. Das erweitert die Möglichkeiten natürlich, denn im Nostalgie-Verkehr wird auch nicht immer 100% historisch korrektes Material verwendet. Ein gutes Vorbild für die Modellbahn, wie ich finde.

Viele Grüße,

Udo.

Hallo Udo und Sven

Wäre dann eine Kombination mit:

- 3x 4302
- 1x 4303

vorbildgerecht zur 1041-024 wenn ich alle Dächer grau brushe?

Was die Messe betrifft, klar, wenn dann aber nichts kommt dann sind auch diese Wagen wieder weg..

LG ChristiaN


Moin Udo,

Du hast völlig Recht, über die rote Gepäckraumtür habe ich noch gar nicht nachgedacht, die gab es mit hellem Dach natürlich nicht. Auch das neue Nichtraucherpiktogramm am 4193-2 (Bp) gab es nicht an Wagen mit Dächern in Elfenbein.

Zu den Loks muss ich Dir auch ausnahmslos Recht geben, habe aber meine Gedanken nicht so breit gefächert, da ich zunächst nach Lösungen zur 1041 nachdachte.

In der Tat, mit den von Dir genannten Baureihen wurden die Schlieren bundesweit eingesetzt. Die 1041 hingegen gab es ja nicht im ganzen Land, sondern auf den beschriebenen Strecken.

@ Christian: Ja, die Wagen gebrushed wären richtig. Ich weiß aber nicht, ob bei den BDp nicht auch gleich die Tür mitlackiert wurden, wenn die Dächer grau gestrichen wurden.

@ Udo, weißt Du, ob es das gab? Den BDp mit zweifarbiger Tür, aber das Dach grau?

Ansonsten gab es lange auch Züge mit "Mischlackierungen". Warum nicht einen Wagen (BDp) mit beigem Dach und der Rest grau.

Beste Grüße
Sven



Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ansonsten gab es lange auch Züge mit "Mischlackierungen". Warum nicht einen Wagen (BDp) mit beigem Dach und der Rest grau.


Hi Sven,

also einen 4302 (BDp?) mit hellem Dach aber ansonsten alles gleich?
Schriebst du nicht das das Dach zusammen lackiert wurde, also gab es da nicht gleichzeitig irgendwelche Änderungen an den Streifen?


Hier noch ein Turizug in 2016?
https://bahnbilder.warumdenn.net/19197.htm


LG ChristiaN


Moin Christian,

die Bilder zeigen einen Museumszug mit Rahmen in Elfenbein, also in den Ursprungszustand der Jaffa-Lackierung zurückversetzt.

Ich gehe davon aus, dass Du einen Epoche IV-V Zug nachbilden willst.

Beim BDp waren die Türen nur komplett rot, wenn das Dach grau war. Ich weiß nicht, ob es BDp gab, die eine Tür noch rot/beige (so wie der 4303) hatten, obwohl das Dach grau lackiert war.

Daher meine Frage an Udo, der hier vielleicht mehr Licht am Fahrrad hat als ich

Fassen wir zusammen (ausgehend von einem Epoche IV Zug, nicht Museum):
- Der Rahmen gehört in jedem Fall Blutorange
- Nur noch Reste hatten ein beiges Dach, aber ehr alle umragrau
- Wenn BDp aus Set 4193, dann MUSS das Dach grau sein
- BDp 4302 entzieht sich meiner Kenntnis, ob es diesen mit der Tür UND grauem Dach gab. Er kann aber so mit Dach in Elfenbein noch etliche Jahre nach 1983 so herumgefahren sein.

Ergo: Deine Idee mit 3x 4302 (Dächer in Umbragrau) und 1x 4303 ist stimmig für einen typischen Regionalzug im Salzkammergut.


Beste Grüße.
Sven

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

BDp 4302 entzieht sich meiner Kenntnis, ob es diesen mit der Tür UND grauem Dach gab. Er kann aber so mit Dach in Elfenbein noch etliche Jahre nach 1983 so herumgefahren sein.


Hi Sven

das mit dem Museumszug war nur so, das Datum ist ja 2016, da gilt alles : )

Angenommen der BDp ist noch mit Dach in Elfenbein etliche Jahre gefahren, war der Rahmen aber dann schon in orange, also nicht mehr wie die 4304, sondern eher wie 4302/4303, oder?

Ich könnte die Bestellung bei Lippe ja noch auf 4302/4303 ändern, ich habe die jetzt erstmal gerade auf Eis gelegt bis morgen.

LG ChristiaN

Man hat bereits bei Wagen mit Dach in Elfenbein gemerkt, dass ein heller Rahmen keinen Sinn macht. So sind nur die ersten Jaffa-Schlieren mit hellem Rahmen ausgeliefert. Die nachfolgenden Serien hatten Rahmen in Blutorange und Dächer in Elfenbein.

Ab 1983 wurden die Dächer nachträglich peu á peu Umbragrau lackiert. Also stimmig, wie Du oben schon geschrieben hast: 3x 4302 und 1x 4303.

Bei den 4302 das Dach auf jeden Fall grau, beim 4303 am besten mal googeln, ob es die Kombination mit der Tür so gab. Ansonsten als "Nachzügler" so lassen.

Das Set 4304 passt nicht zu Deiner 1041 024

Beste Grüße
Sven

Hi Sven

ich mache das jetzt mit 3x4302 Dächer grau, und 1x4303 als "Nachzügler" so wie er ist inkl. hellem Dach.
Das sieht dann doch interessant aus, oder?

Was zahlst du übrigens für die Dachlackierung?

Danke.

LG ChristiaN

Kann ich Dir noch nicht sagen. Ich habe erst mal gesagt "machen". 😉
Werden wohl EUR 18-20 pro Wagen. Da es 6 Wagen sind, bekomme ich vielleicht einen "Paketpreis".

Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: 27 | Name: Sven


@ Udo, weißt Du, ob es das gab? Den BDp mit zweifarbiger Tür, aber das Dach grau?



Ja, das war Standard, die einfarbig orangene Tür bei Jaffa-Schlieren war die absolute Ausnahme.

Viele Grüße,

Udo.

Hi
also die Tür passt so wie hier?

https://www.modellbahnshop-lippe.com/Produktsuche/de/liste.html?s=Hn4302

Laut Google entspricht umbragrau - RAL7022.
Das wiederum ist bei Model Color Vallejo 70.897 busserz grün/ bronze green (RAL 7022):

https://agtom.eu/en/model-color/341409-vallejo-...7-8429551708975.html

Also grün bronze? Kann das stimmen?

LG ChristiaN

Moin zusammen,

sorry, ich meinte eigentlich nur die Tür vom Gepäckraum des BDp. Die kenne ich nur in rot. Die normalen Einstiege waren natürlich zweifarbig. Entschuldigt, wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe.

Ja, Umbragrau ist RAL 7022. Von Bronze oder grün weiß ich nichts. Google mal ÖBB Schlieren. Alle Bilder mit grauem Dach zeigen Dir wie die Farbe aussieht.

Beste Grüße
Sven

Hi

also laut Udo waren alle Türen, auch Gepäckwagen, also eher zweifarbig?
Dann hast du die Ausnahmen in orange gesehen

Laut Wiki stimmt RAL 7022 für die Schlierenwagen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schlierenwagen#:~...%20silbernem%20Dach.

Ich bestelle dann mal die RAL 7022 für die Dächer, Wagen 4302/4303 müssten Anfang nächster Woche ankommen. Oder ich nehme ine anderes grau, wenn ich mir die Wagen unter Witterung ansehe sind die Dächer viel dunkler, siehe Bild im Link hier ganz unten..

Türen bleiben erstmal so wie die sind, zu schwierig den richtigen orange Ton zu finden und umzulackieren erst recht wenn es nicht standard war. Obwohl hier auf dem Bild einer der "Ausnahmen" die orangene Tür auch nicht ganz zu dem restlichem orange passt, oder sehe ich das falsch?

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:BDp_82-35_015-9_Breitenlee.JPG

LG ChristiaN
PS. redest du und Udo nicht einender vorbei? Der eine meint die doppelte Eingangstür, der andere die große Gepäckstür?


Guten Morgen,

deswegen habe ich ja auch geschrieben:

[quote nr 36= name= ]
sorry, ich meinte eigentlich nur die Tür vom Gepäckraum des BDp. Die kenne ich nur in rot. Die normalen Einstiege waren natürlich zweifarbig. Entschuldigt, wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe.
[/quote]

Das Bild von Dir ganz unten ist eher frisch lackiert als verwittert. Verwittert wurden die Dächer heller.

Beste Grüße
Sven


Hallo,

nein, ich meinte nur die Gepäcktüren. Anbei ein paar Bilder von vielen. Von Jaffa BDp mit einfarbiger Tür hab ich dagegen nur zwei Bilder, die auch noch denselben zeigen könnten.

Viele Grüße,

Udo.

Die von Udo K zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Danke Udo.

@Christian,  dann kannst Du auch unbesorgt Deinem 4303 ein graues Dach verpassen.

Ich habe noch Fotos (zusätzlich zu denen bei Wikipedia) von Jaffa-Schlieren (nicht K2) mit roter Gepäckraum Tür gefunden. Ich traue mich aber nicht, sie hier zu verlinken (Urheberrecht).

Dennoch Christian, ich denke, Du hast jetzt soviel Input, dass Du loslegen und uns das Ergebnis Deiner Arbeit zeigen kannst.

Viel Erfolg!

Beste Grüße
Sven

Halo Sven,

Zitat - Antwort-Nr.: 40 | Name: Sven

Ich habe noch Fotos (zusätzlich zu denen bei Wikipedia) von Jaffa-Schlieren (nicht K2) mit roter Gepäckraum Tür gefunden. Ich traue mich aber nicht, sie hier zu verlinken (Urheberrecht).


Wenn sie im WWW sind, ist das Einstellen eines Links darauf sicher kein Problem. Runterladen und über die Forumssoftware einbinden dagegen sicher schon.

Ich kann mir gut vorstellen, dass bei den ÖBB die Gepäcktüren ab einem bestimmten Zeitpunkt ganz in orange gehalten wurde. Meine jüngsten Fotos von Jaffa-Schlieren sind von 1990. Möglich, dass später mehr Wagen mit einfarbiger Gepäcktür unterwegs waren.

Viele Grüße,

Udo.

Alles klar. Dann wären es z.B diese Beiden:

https://bahnbilder.warumdenn.net/6581.htm

http://www.nwrail.org.uk/home/altfelden/schlieren.html

Beste Grüße
Sven

Hallo,

die Türen des Gepäckraums sind möglicherweise später, als es rote Türen gab, bei Werkstattaufenthalten auch untereinander ausgetauscht worden. Nur die erste Arnold Version mit roter Türe und dem unteren Streifen in elfenbein ist bisher noch nicht bildlich belegbar.
Mir persönlich gefallen die beiden Sets HN4193/4194 aber sehr gut und die vermeintlich rote Türe stört mich nicht. So erkennt man wenigstens von weitem den Halbgepäckwagen.

Grüße
Markus

Gelöscht


Hallo Christian
Warum nimmst Du nicht die alten Eilzugwagen von Roco, die gehen auch!
Lg Peter

Edit: ZB. https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-verkau...-3-stueck-425684027/

Zitat - Antwort-Nr.: 37 | Name: MobafaN160

Obwohl hier auf dem Bild einer der "Ausnahmen" die orangene Tür auch nicht ganz zu dem restlichem orange passt, oder sehe ich das falsch?


Nein, das siehst du nicht falsch - allerdings sind die unterschiedlichen Farbtöne der Wagen im in #37 verlinkten Bild auf unterschiedlichen Verwitterungszustand des Lacks zurückzuführen.

Jedoch:
Ich meine mich dunkel erinnern zu können dass ich schon mal Gepäckraumtüren gesehen hätte welche tatsächlich in einem anderen Rotton (verkehrsrot?) lackiert waren. Weiß hier jemand genaueres?

LG Didi

Hi Sven, Udo

dann fasse ich mal zusammen
Ich habe jetzt bei Lippe die Wagen HN4302 und HN4303 bestellt.

Die Gepäckwagentür werde ich nicht orange lackieren. Grund ist, das es ja so oder so vorbildgerecht ist, also eher Geschmackssache. Und unnötig möchte ich auch nicht lackieren, nicht nur aufwendig sondern man weiss nie wie es wird. Also besser keine Änderung.

Was die Dächer betrifft, werde ich diese nicht in RAL7022 brushen, sondern mit unterschiedlichen grau Tönen. Wie auch auf den Bildern zu sehen, hat jeder Wagen seine eigene Patina entwickelt.

Und einer der 2. Klasse Wagen behält das helle Dach, Nachzügler. Müsste dann trotzdem auch noch eine eigene Patina aufs Dach bekommen.

Was meint Ihr, ist da jetzt stimmig? Auch zur 1041.024? Die ist übrigens heute angekommen!

LG ChristiaN

PS @Peter, ich habe die Wagen schon bestellt


Hallo Christian
Frag mal bei Friedrich Kupzog nach, der hat mal geätzte Fenstereinsätze besorgt, vielleicht macht er es ja noch mal wenn genug zusammen kommen.
Lg Peter

Hi Peter

Ich glaube du stehst hier ein wenig auf dem Schlauch. Was für Fenster!?

Es geht hier um #47, eine Tür und Dächer!

LG ChristiaN


Hi Sven, Udo

dann fasse ich nochmal zusammen.
Ich habe jetzt bei Lippe die Wagen HN4302 und HN4303 bestellt.

Die Gepäckwagentür werde ich nicht orange lackieren. Grund ist, das es ja so oder so vorbildgerecht ist, also eher Geschmackssache. Und unnötig möchte ich auch nicht lackieren, nicht nur aufwendig sondern man weiss nie wie es wird. Also besser keine Änderung.

Was die Dächer betrifft, werde ich diese nicht in RAL7022 brushen, sondern mit unterschiedlichen grau Tönen. Wie auch auf den Bildern zu sehen, hat jeder Wagen seine eigene Patina entwickelt.

Und einer der 2. Klasse Wagen behält das helle Dach, Nachzügler. Müsste dann trotzdem auch noch eine eigene Patina aufs Dach bekommen.

Was meint Ihr, ist da jetzt stimmig? Auch zur 1041.024? Die ist übrigens heute angekommen, tolle Lok!

LG ChristiaN

Hallo ChristiaN
Nein, In dem Fall stehst Du auf dem Schlauch .
Ich rede von den Fenstereinsätzen für die alten Roco Eilzuwagen, nicht von den Schlieren!
Du hast unter PS. #47  geschrieben das Du dir die Wagen bestellt hast! Oder hast Du gemeint das Du dir die Schlieren schon bestellt hast?
Lg Peter

Hi Peter

Die alten interessieren mich nicht, finde diese nicht schön. Ich meine die Schlieren.

Ich würde mich jetzt aber gerne über eine Antwort auf #47 von Sven und Uli nochmal freuen.

LG ChristiaN


Moin Christian,

wenn Du verschiedene Grautöne verwendest und das als Patina darstellen möchtest, solltest Du den gesamten Waggon entsprechend anpassen (altern). Ansonsten würde es komisch aussehen, einen Waggon zu haben, der einen farbfrischen Lack hat, aber das Dach mit Patina.

Also alles (verschieden) altern, oder alles in frischem Umbragrau.

Ferner passt möglicherweise ein frisch lackiert aussehendes Elfenbein auf dem Dach des fiktiven Nachzüglers nicht, da die Dächer ab 1983 nach und nach Umbragrau lackiert wurden. Willst Du wirklich einen "Nachzügler" in den Zug mit Deiner 1041 einreihen, muß der Rest dieses Waggons schon extrem verwittert sein.

Deine 1041 024-9 (lass den Punkt weg, den gab es bei Computer Nummern nicht - siehe meinen ersten Beitrag #3) ist eher in der Epoche V anzusiedeln, da sie bereits den Rahmen in Umbragrau und nicht mehr in Tiefschwarz hat.

Also alle Dächer grau. Dann ist es stimmig und ist ein Zug, der noch nicht in "K2" umlackiert wurde, wie bei den Schlieren ab 1987 begonnen.

So fuhren dann viele Schlieren bis ins aktuelle Jahrtausend: Jaffa, aber Dach in Umbragrau.

Google einfach mal "ÖBB 1041" und "ÖBB Schlieren". Da findest Du jede Menge Inspiration.

Und abschließend: Besorge Dir mal von Bohmann das ÖBB Handbuch 1989. da findest Du eine Tabelle mit den Farben der ÖBB-Schlieren.

Beste Grüße und einen guten Rutsch!!
Sven


Hi Sven

ja, hatte jetzt auch überlegt das ich dann alles altern muss, inkl Lok.. ich mache dann alle Dächer grau ohne Patina.
Noch einen guten Rutsch!

LG ChristiaN  


Die von MobafaN160 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Moin Christian,

meine Wagen (Arnold Sets HN4193 und HN 4194) sind heute vom Lackierer zurückgekommen. Wie ich finde, phantastische Arbeit (siehe Foto).

Also, wenn Du es doch nicht selber machen möchtest, sondern es lieber machen lassen möchtest, kann ich Dir diesen Herren hier

http://www.lokmaler-hamburg.de/

wärmstens empfehlen.

Beste Grüße
Sven



Die von 103 132-7 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

Ich möchte mal kurz was zu dem Punkt bei der Computernummer sagen. Ich weiss zwar nicht genau ob es das bei der Reihe 1041 gab, aber bei einigen Loks anderer Reihen hat man in jedem Fall einfach den Bindestrich mit der Kontrollziffer an die Nummer angehängt, sodass es einige gab die eine Computernummer mit Punkt hatten. Habe schon etliche Bilder davon gesehen.

Gruss
Volker

Moin Volker,

danke für den Hinweis. Habe ich noch nie gesehen bei den ÖBB. Entweder Punkt oder Computernummer ohne Punkt. Allerdings muss ich zugeben, dass ich bei Weitem noch nicht alle ÖBB Tfz gesehen habe.

Bei der 1041 024-9 zeigen aber alle Fotos die ich mit Computernummer finden konnte, dass diese Lok das nicht hatte. Aber wie ich oben schon sagte: Das ist ein sehr kleiner Fehler, der der phantastischen Umsetzung der Lok sicherlich keinen Abbruch tut.

Beste Grüße
Sven

Hallo Sven,

du hast natürlich Recht, es ist eine tolle Lok. Ich habe aber trotzdem noch einmal nachgeforscht. Auf Seite 81 des Buches "Die Altbau-Elloks der ÖBB" von Markus Inderst ist 1041.007-4 am 3. Juli 1987 mit Punkt abgebildet. Könnte mir somit gut vorstellen, dass Jägerndorfer tatsächlich so ein Vorbild für die "24" gefunden hat? Auf dem Bild steht daneben übrigens 1161.017-7, auch mit Punkt. Die könnte ich mir auch sehr gut als N-Modell vorstellen!

Beste Grüße

Volker

Moin Volker,

das Buch habe ich leider nicht, bezweifele auch nicht, dass es das in Einzelfällen gegeben hat. Auch vorstellbar, dass Jägerndorfer hier einen (zu vernachlässigenden) Fehler gemacht hat.

Ich habe hier nur genau hingeschaut, weil bei meinem 4010 014-9 aus selben Hause diverse Fehler aufzuzählen sind.

Dennoch bin ich ob des Alleinstellungsmerkmales der von Jägerndorfer produzierten Modelle Fan geworden.

Und ich bin sehr gespannt, welche Modelle über die Jahre noch erscheinen werden. Wünsche wären derer zu viel. ich lasse mich überraschen...

Beste Grüße
Sven




Hallo,

es tauchen immer wieder mal Bilder von ÖBB-Loks mit Computernummer und Punkt auf.

Vor kurzem habe ich auch ein Bild von der 1020.02 mit zwei Pflatsche an der Stirnseite gesehen (je einmal links und rechts der Loknummer). Hätte es so eigentlich auch nicht geben dürfen aber sie war so ein paar Jahre unterwegs. Vermutlich mit der Umnunmmerierung auf die Computernummer musste sie dann einen Pflatsch abgeben.

Grüße
Markus


Hi Sven

Bild ist ein wenig klein sieht aber sehr schön aus.
Darf ich fragen was die Lackierung gekostet hat?

LG ChristiaN

Moin Christian,

anbei noch mal ein etwas größerer Ausschnitt.

Über den Preis möchte ich Stillschweigen wahren, da sich dieser immer nach dem Aufwand richtet. Da gibt es keine Preisliste. Frag‘ am Besten Herrn Schäfer direkt. Wie Du auf seiner Website sehen kannst, betreibt er das nicht gewerblich. Ich hoffe auf Dein Verständnis.

Beste Grüße
Sven

Die von 103 132-7 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hi Sven,

Der linke Wagen sieht super aus, beim rechten habe ich den Eindruck das es an einigen Stellen ein wenig zackig wurde..?
Das hatte ich mir aber auch nicht besser vorgestellt wenn ich selbst lackiere, und wenn ich diese Qualität erreiche werde ich sehr zufrieden.
Zur Farbe muss ich feststellen das diese nicht grünlich ausfiel wie ich auf Ebay sah, also stimmt was nicht mit der angegeben RAL Farbe oder mit den von mir gesehenen Angebote auf Ebay. Das grau passt gut zu den Wagen und entspricht ja auch den vielen Fotos auf den Links. Den richtigen Ton mische ich dann selbst, und lasse evtl. absichtlich kleine Abweichungen zu bei jedem meiner 4 Wagen.

LG ChristiaN

Moin Christian,

das Foto habe ich bei mittelprächtiger Beleuchtung mit dem Handy gemacht und (da Du es größer sehen wolltest) 2x vergrößert. Ich nehme daher an, dass es sich etwas verpixelt hat. Auf den Wagen ist alles schier.

Der Farbton entspricht dem Original und ist RAL 7022 Umbragrau.

Du solltest bei den Bildern von Farben, die Du bei eBay gesehen hast nicht immer vom Erscheinen ausgehen. Der Monitor täuscht oft. Schaue von vorne und dann von der Seite. Schon wirkt die Farbe der Farbtafel unterschiedlich. Deswegen gehe ich nach RAL Nummern.

Hier ist es wie gesagt der originale Farbton RAL 7022.

Dir erst einmal viel Erfolg bei Deinem Projekt. Meines ist abgeschlossen.

Beste Grüße
Sven




Hi Sven

Ich habe meine Wagen zum Umlackieren auch an Herrn Schäfer geschickt, diese müssten bald fertig sein.
Freue mich schon!

LG ChristiaN

Moin Christian,

ich denke, damit hast Du alles richtig gemacht. Ich finde seine Arbeiten super. Aber woher dieser Sinneswandel? Wolltest Du es nicht selber machen?

Ich denke mittlerweile schon über "Projekt 4010" nach, wo diverse Dinge zu korrigieren sind. Da bin ich mit ihm im Gespräch gewesen. Mal schauen...

Beste Grüße
Sven


Guten Tag,

bei allem Respekt vor dem selbst Hand anlegen. Glaubt Ihr nicht, dass die Wagen nicht auch von Arnold direkt so lackiert werden?

Viele Grüße

Andras

Moin Andreas,

leider nicht. Entweder K2 mit grauem Dach, oder Jaffa mit elfenbein-farbigen Dach. Aber Jaffa mit grauem Dach sind mir nicht bekannt. Es sind ein Set mit 2x Bp (HN4374) und ein BDp (HN4375) angekündigt, aber als Epoche V Variante, ich möchte aber Epoche IV mit alten Piktogrammen. Und es fehlen Ap und ABp bei den Ankündigungen.

Und die beiden Dreiersets HN4193 + HN4194 hatte ich bereits. Warum also warten und neu kaufen?

Und da ich ähnlichen Respekt vor dem selbst Handanlegen habe, habe ich mir Hilfe geholt, mit dem für mich äußerst zufriedenstellenden Ergebnis.

Beste Grüße
Sven


Guten Morgen,

ich habe es selbst noch nicht gemacht. Ich würde allerdings elfenbeinfarbige Decalstreifen machen und die dann über dem obersten roten Streifen auftragen und als Trennlinie zwischen dem Dachgrau und der roten Zierlinie verwenden. Das geht einfach und damit ist das Ausfransen bei der Lackierung kein Problem mehr.

Andras

Moin Andreas,

so etwas habe ich mal als 1.Klasse Streifen auf einem VT 612 angebracht. Ging ganz gut, da das Modell selbst eine kleine Riefe hat, an der man das Decal gerade anlegen und führen konnte, war aber trotzdem fummelig, es exakt gerade hinzubekommen. Dabei ging es nur um eine Länge von 3 Fenstern und die Decals waren als 1.Klasse Streifen gedruckt.

Hier sprechen wir über die gesamte Wagenlänge plus Wagenenden. Ich habe jetzt nicht nachgemessen, aber der Streifen müsste dann unter einem Millimeter breit sein. Das auf der gesamten Länge exakt zuzuschneiden und auch noch exakt gerade als Decal aufzubringen...

Dann noch genau RAL 1014 zu treffen, damit sich der Streifen nicht mit dem Rest des Wagens "beißt". Wenn der Streifen dann RAL 1014 hat, hat der Wagen tatsächlich ein "echtes RAL 1014", oder hat Arnold nur in einer Annäherung lackiert? Dann habe ich zwei Elfenbein-Töne am Wagen.

Meine Wagen wurden präzise und sauber abgeklebt (ich glaube mit Scotch Gold), daher war hier das Ausfransen auch kein Problem. Anbei nochmals ein Foto von besserer Qualität.

Da ChristiaN mit dem selben Herrn arbeitet, wird es auch bei ihm klappen.


Beste Grüße
Sven


Die von 103 132-7 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hi,

Die Länge des Streifens ist kein Problem, das habe ich schon gemacht. Das funktioniert gut. Man kann den Streifen auch teilen. Das sieht man nach der Schutzlackierung auch nicht mehr. Was richtig ist, ist dass die Grundfarbe durch das Decal scheint. Also egal, wie gut man den Streifen einfärbt, am Ende sieht er nicht mehr aus wie der Rest der Lackierung. Das sind aber Dinge, die man nur sieht, wenn man sie sehen will. Wir sprechen hier von einem Streifen von rd 1mm zwischen einer roten Zierleiste und einem grauen Dach. Also eigentlich sieht man da nur noch den Kontrast. Die Frage ist halt am Ende immer, wieviel Geld man für seine Spielsachen wirklich ausgeben möchte.

Übrigens, die Farben von Arnold treffen den Eindruck, den so ein Jaffa Wagen machte, nach meinem Eindruck gut. Das RAL 1014 zB von JC oder Mtx ist für mein Gefühl zu gelb.

Viele grüße

Andras

Moin Andras,

Zitat - Antwort-Nr.: 71 | Name: Andras

Das sind aber Dinge, die man nur sieht, wenn man sie sehen will



Genau, Und da ich (außer vielleicht und wenn überhaupt mit einer stark vergrößernden Lupe) hier kein Ausfransen feststellen kann, kann ich mir diesen zusätzlichen Arbeitsschritt sparen.

Zitat - Antwort-Nr.: 71 | Name: Andras

Die Frage ist halt am Ende immer, wieviel Geld man für seine Spielsachen wirklich ausgeben möchte.



Dein Vorschlag mit den Decals setzt ja ein vorheriges Lackieren ebenfalls voraus. Wo ist hier die Ersparnis? Für ein Spielzeug würde ich diesen Aufwand sicherlich nicht betreiben. Für meine Modelle, die ich sammele sicherlich schon, die sehe ich nicht als Spielzeug. Aber das ist Ansichtssache.

Zitat - Antwort-Nr.: 71 | Name: Andras

Das RAL 1014 zB von JC oder Mtx ist für mein Gefühl zu gelb



Das RAL 1014 auf meinem 4010 014-9 ist meiner Meinung nach exakt getroffen.

Beste Grüße
Sven

Hallo Sven,

stell einmal den Arnold Jaffa Wagen zu dem 4010. Dann sieht Du, um wieviel der 4010 zu dunkel ist.

Andras




Moin Andras,

habe ich gemacht. Foto anbei.

Ich habe als "unabhängigen Dritten" noch einen Apmz (ebenfalls von Arnold, ebenfalls RAL1014) dazwischen gelegt. Der wiederum entspricht dem 4010

Es drängt sich mir da der Verdacht auf, dass der Schlierenwagen eher zu hell ist und nicht der 4010 zu dunkel.

Möglicherweise hat Arnold bei dem Schlierenwagen RAL1015 "Hellelfenbein" verwendet. Oder gar keine RAL Farbe...?

Hier noch ein wahllos ausgesuchtes Originalfoto, das wie ich finde, meinen Eindruck der zu hellen Arnold-Schliere unterstützt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schlierenwagen#/m...015-9_Breitenlee.JPG

Aber wie hat einmal ein kluger Mann gesagt: "Scully, die Wahrheit liegt irgendwo da draußen..."

In diesem Sinne.

Beste Grüße
Sven



Die von 103 132-7 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Sven,

die Wagen wirkten, wenn man in natura vor ihnen gestanden ist, fast weiss. Ich nehme an, dass das daran lag, dass in freier Widlbahn die Gelbtöne des Elfenbein durch die Blautöne der Umgebung "neutralisiert" werden. Ich hatte einmal eine Umrechnungstabelle - ich glaube von Tamiya - die die Veränderung der Farbeindrücke durch die kleineren Maßsstäbe berücksichtigt hat. Also zB bei 1/24 x% Weissanteile mehr als bei 1/12. Aber leider finde ich die nicht mehr.

Ich habe einen Kleinserien 4010 aus Wien aus den 90ern, also der Zeit, wo die noch in blau elfenbein gefahren sind, und die Leute, die den gemacht haben, die auch noch tatsächlich gesehen haben. Auch der liegt farbenweise weit eher im Bereich des Jaffa Wagens als im Bereich des 4010 von JC. Vielleicht mache ich einmal ein Photo.

Zusammenfassend: nach meiner Einschätzung liegen die Elfenbeintöne der ÖBB Modelle in den meisten Fällen zu sehr im Gelbbereich, und geben den Eindruck des Originals nicht wirklich gut wieder. Umgekehrt, wenn jetzt alle das gleiche Elfenbein für ihre 1:160 Modelle verwenden, weiss ohnehin bald niemand mehr, wie die wirklich ausgesehen haben.

Andras


Hi

Ich finde das alles nur halb so schlimm.
Schlussendlich ist auch jeder Wagen der Witterrung ausgesetzt und somit altern diese auch mit Dreck und Sonne. Und selbst Wagen, die im gleichen Zug unterschiedliche Farben haben, sind auch erwünscht.
Patina erlebt ja jeder Wagen individuell.

LG ChristiaN

Hallo Christian,

es geht ja nicht um "schlimm". Eher darum, was man besser machen könnte, bzw. anders, wenn man seine eignen Wagen macht. Ich habe jetzt zwei oder drei Jaffa Wagen selbst gebaut und stehe dabei immer vor der Wahl, lackiere ich sie so, wie ich mich an sie erinnere, oder so, dass zu den JC, Arnold oder MTX oder zu anderen Kleinserienwagen passen.

Bis dann

Andras

Naja, die Erinnerung spielt einem ja auch gerne mal einen Streich... Schaue ich mir einige Vorbildfotos an, sind die Arnold Wagen zu hell. Vergleiche ich den angesprochenen 4010, passt der. Auch ich habe beide (Jaffa Schliere und 4010 im Originalzustand) jahrelang "in natura" begleiten dürfen.

Meine Erinnerung sagt. Es passt. und auch hier gibt es viele Vorbildfotos im Netz, die beides belegen können: Ein sehr helles RAL1014 und ein eher gelblich wirkendes. Nur danach kann ich eigentlich gehen, denn meine Erinnerung reicht nicht, mir im Geiste den GENAUEN Farbton von Fahrzeugen von vor 30 Jahren vorzustellen. Nur ungefähr.

Ich habe gerade für den noch erscheinenden 4010.29 Kuckuckslüfter gekauft und bereits mit RAL1014 (nach Farbpalette) lackiert. Wenn ich die auf meinen bereits vorhandenen 4010 014-9 lege, passt es.

Wie dem auch sei, wir kommen von "Arnold lackiert die Dächer selber grau" über "die Kante ist ausgefranst" zu der Frage "passt der Elfenbein-Ton".

ChristiaN hat ursprünglich mal nach passenden Wagen zu seiner 1041 gefragt. Ich glaube, da hat er mir seiner Wahl erst einmal alles richtig gemacht. Ich bin jetzt erst mal gespannt, wie zufrieden (oder auch nicht) er mit dem Ergebnis sein wird.

Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass ich das für mich optimale Ergebnis habe in dem ich die Dächer nachlackieren lassen habe.

Dennoch ist es schön, wie angeregt man hier diskutieren kann und jeder doch ganz andere (seine eigenen) Gewichtungen / Sichtweisen hat, zeigt es doch, ein "richtig" gibt es nicht.

Beste Grüße
Sven




Sven,

so ist das. Jader reitet sein Steckenpferd und bei mir sind´s halt die Farben und - auch nicht zu unterschätzen - der Glanzgrad. Das macht für mich einen wesentlichen Teil davon aus, ob ein Modell stimmig wirkt oder nicht. Dafür sind mir die falschen Revisionsdaten in der Aufschrift wurscht.

Andras

Hi

erstens freue ich mich sehr auf verschiedene Sichtweisen, ein proaktiver Austausch ist ja gerade was das ganze bereichert. Und ich bin auch froh, das wir nach 80 Beiträgen alles sachlich besprechen konnten, hier im Forum leider nicht immer so.

Zweitens habt Ihr Recht, jedem so wie es ihm gefällt. Ich selbst habe die Wagen nie persönlich erlebt, und lege auch nicht soo viel Wert auf den Ton der Farbe solange es im ganzen stimmig ist. Bin auch in anderen Aspekten kein Nietenzähler, wenn man vor der Anlage steht und die Züge fahren, nimmt man doch viele Details gar nicht war. Da stört es nur denjenigen, der den Defekt schon kennt.. also am besten wegschauen und gleich vergessen!, dann lebt man glücklicher )

Und das beste zum Schluss, Herr Schäfer schrieb mir vor einen halben Stunde das die Wagen fertig sind, inkl. Bild das ich hier auch veröffentlichen darf!

Ich freue mich, er schickt sie morgen raus.

LG ChristiaN

PS. ich weiß nicht genau warum man den Preis nicht veröffentlichen soll, ob überhaupt, jedenfalls war es aus meiner Sicht angemessen für die Wagen. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Ich weiß ja was sowas an Zeit nehmen kann, obwohl Herr Schäfer es sicherlich einschätzen kann da er ja die gleichen vor kurzem für Sven machte.
Wenn ich aber selbst zB einen Decoder und LEDs einbaue, dann dauert das bei einigen schwierigen Loks vielleicht mal 50 St. zwischen Planung, Fräsen, versuchen, Leuchtkraft und Farbe einstellen, verkabeln, Testen, Fehlersuche, usw. Das wäre unbezahlbar wenn ich dafür was verlangen würde, und ich mache es deshalb auch nur für mich. Ist mein Hobby und dann ist es egal wie lange ich dran arbeite bis ich selbst mit dem Ergebnis zufrieden bin. Jede Stunde mit der Moba macht mir Freude, und wenn ich mal keinen Bock habe dann mache ich lieber auch nicht. Ich habe gelernt das ich ohne Lust immer mehr kaputt mache als sonst, da fehlt einfach oft die Konzentration.

Die von MobafaN160 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login





Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;