1zu160 - Forum



Anzeige:
Harburger Lokschuppen

THEMA: SX + Autoverladezug-Steuerwagen BDt der BLS

THEMA: SX + Autoverladezug-Steuerwagen BDt der BLS
Startbeitrag
c-martens.de - 05.12.20 22:15
Moin zusammen,

ich habe hier eine BLS Ae 4/4 und den Autoverladezug-Steuerwagen BDt der BLS. Die Lok hat einen Selectrix-Decoder und in dem BDt steckt ein FH18 von D&H.

Nun das Problem: Da die Lok nur SX kann möchte ich Steuerwagen ebenfalls mit SX steuern. Beide Fahrzeuge haben die gleich Adresse. F0 ist eingeschaltet. Geschoben leuchtet die Stirnbeleuchtung in Fahrtrichtung bei beiden Fahrzeugen weiß. Beim Richtungswechsel leuchtet die Stirnbeleuchtung bei der Lok ganz richtig weiß, beim Steuerwagen geht das Stirnlicht komplett aus.

Mit SX kann man außer dem Stirnlicht (F0) nur noch eine Zusatzfunktion (F1) schalten.

Wenn F1 betätigt wird leuchtet geschoben zusätzlich zum weißen Stirnlicht auch das rote Rücklicht beim Steuerwagen. Beim Richtungswechsel geht die Innenbeleuchtung an und das rote und das weiße Licht am Steuerwagenkopf geht komplett aus.

Was kann ich tun, damit mit F0 das Stirnlicht richtig von weiß nach rot umschaltet und das ich mit F1 die Innenbeleuchtung so schalte, dass sie in beide Fahrtrichtungen entweder an oder aus ist?

Über ein paar Tipps würde ich mich freuen. Vielleicht reicht es ja, wenn ich die Funktionen unter DCC richtig einstelle?

Danke und lg  Christian

Hallo Christian!

Ich würde Dir vorschlagen, zuerst unter DCC herauszufinden, welche Lampe auf welchem Ausgang liegt. Und danach solltest Du per Function Mapping alles so zuordnen, wie Du es haben möchtest, und wenn es möglich ist, unter DCC testen. Wenn Du dann die Selectrix-Adresse speicherst, funktioniert das unter Selectrix weiterhin.

Herzliche Grüße
Elmar
Nach deiner Beschreibung hängt Stirnlicht an LV, Innenbeleuchtung an LR (*) und Rücklicht an AUX 1 oder 2.

Also in der Anleitung Funktionsmapping und den Anhang 1 durchlesen.

Wenn man CV programiert heissen die CV 33, 36 und 35 und bei SX die Par 061 062 und 063.

Da F0(f) stimmt lässt man CV33 so wie er ist, also CV33=1.
Da F0(r) AUX1 oder AUX2 schalten soll, sollte CV36=4 oder 8 sein.
Da F1(f+r) die Innnenbeleuchtung auf LR schalten soll, sollte CV35=2 sein.

(*) Alternativ sitzt die Innenbeleuchtung auf dem AUX wo das Schlusslicht nicht sitzt, also wen CV26=4 dann CV35=8 oder umgekehrt.

Da ich den Steuerwagen nicht habe ist das etwas Glaskugel, aber ungefähr so sollte es gehen.
Zur Not Reset und wieder neu anfangen.

Grüße,
Harald.


Moin Harald,

das werde ich ausprobieren. Danke!

lg  Christian
Man kann auch mit der erweiterten Parameterprogrammierung die Fahrtrichtungssteuerung des Steuerwagens unter SX umdrehen.
Das erfordert jedoch gemlantes Vorgehen, da die Standardparameter und Adresse dabei geändert und am Schluss neu gesetzt werden müssen.

Steht im Dekoder-Manual von D+H

Jens
Moin,

@Harald: Ich habe deine Vorschläge und alle Kombinationen durchprobiert. Leider ohne Erfolg. Entweder alles war unter SX aus (ja, ich weiß, nach jeder DCC-Programmierung erst wieder die SX-Adresse programmieren) oder es war wie vorher. In Fahrtrichtung geschoben leuchtet das Spitzensignal entweder weiß (das ist ja OK) oder, wenn F1 betätigt wird, zusätzlich die Innenbeleuchtung und das rote Schlusslicht.

Ich werdewohl weiter nach einer Antwort suchen müssen.

lg  Christian
Moin Christian,

War dar nicht etwas mit das Aktivieren der Funktionsmapping über die erweiterte Einstellungen?
Zitat - Antwort-Nr.: | Name: https://doehler-haass.de/cms/media/pdf/DH05C_DH10C_DH16A.pdf

Erweiterte Einstellungen
Vertauschen von Anschlüssen....................... (V) 0 7 (4)
Wirksamkeit der AFB und Zusatzkanal.......... (A) 1 7 (1)
Variante der Motorregelung........................... (I) 1 4 (3)

Wirksamkeit der AFB (Automatische Fahr- Bremssteuerung) und Zusatzkanal
Funktion                                        Mit AFB                    Ohne AFB
Ohne Zusatzkanal                                 1                                  2
Mit ZK*) ohne Function Mapping           3                                  4
Mit ZK*) mit Function Mapping              5                                  6
Ohne ZK*) mit Function Mapping          7                                  -


Versuche mal die Wert (A) auf 7 zu setzen.

Anleitung Seite 29 & 30:
https://doehler-haass.de/cms/media/pdf/DH05C_DH10C_DH16A.pdf

Grüße aus Assen (NL)
Jan
Moin Jan,

das habe ich bereits geschrieben. Aber er muß nicht den Wert A sondern den Wert V programmieren.

Jens
Hallo Jens!

Doch! Er muß den Wert A programmieren. Ich zitiere aus einem E-mail-Wechsel, den ich vor Jahren mit Doehler & Haass hatte:

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Guten Tag Herr Werner,

unser System-Experte hat zu Ihrer Anfrage folgenden Kommentar geschrieben:

"> Was muß ich unter SX1 einstellen, damit der Ausgang Aux1 fahrtrichtungsunabhängig funktioniert?

Erweiterten AFB-Kennwert auf "7" einstellen."


Mit freundlichen Grüßen

Doehler & Haass GmbH & Co. KG



Ich habe dies bereits mehrfach erfolgreich praktiziert.

Herzliche Grüße
Elmar
Hallo Jens,

Elmar hat es richtig dargestellt, es muss "A" = Wert 7 programmiert werden.
Wie das mit dem Handregler geht --> siehe Bild
Besser ist das Handling mit dem D&H - Tool.

gruß
hajo

Die von hajo zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo!

Dazu noch ein Hinweis: Bei manchen Geräten läßt sich für A nur der Wert 1 oder 2 programmieren. Das ist z. B. mit meinem RMX 944 so. Aber mit dem D&H-Tool klappt es, wie Hajo schreibt, auf jeden Fall.

Herzliche Grüße
Elmar
Hallo zusammen,

ich habe gestern noch rechtzeitig per Post meinen BDt bekommen.

Was mich bei der Anleitung bzw. den Beilageblättern wundert ist, dass auf beiden Seiten immer das Gleiche steht.

Wie sehen denn eure Beilageblätter dazu aus?

Schönen 1. Weihnachtsfeiertag
Markus
Moin!

Ich habe ja diesen Thread begonnen.

Inzwischen habe ich allerlei CV´s verändert, aber so richtig funktionieren tut es bei meinem Wagen mit dem Licht nicht.

Ich bleibe aber am Ball!

lg  Christian
Hallo Christian,

ich habe akutell nur den Lokdecoder DH18 vor mir, leider keinen FH18.
Aber ich habe etwas rumgespielt und folgendes feststellen können:

Programmierung unter SX2:
Par3 = SX-Adresse 1 bis 99 (oder eben wie deine Lok)
Par61 = 9
Par62 = 12

Damit lässt sich zumindestens das Spitzenlicht incl. Innenbeleuchtung beidemal schalten.

Wenn die Lok vorwärts fährt, fährt dann logischerweise der BDt rückwärts und umgekehrt.
Dann müsstest due die beiden par61 und par62 tauschen, dass das Spitzenlicht klappt (Lok weiß, Steuerwagen rot, bzw. umgekehrt)

Zum sepraten Schalten der Innenbeleuchtung bin ich noch am tüfteln.

Grüße
Markus
Hallo,

einen schönen 1. Weihnachtsfeiertag, liebe Moba-Kollegen. Ich habe gerade die D+H Decoderanleitung konsultiert. Trotz des Profis, der sich hier sicher besser auskennt, währe meine Vorgehensweise in der erweiterten SX1-Programmierung den Wert V auf 2 zu setzen (Vertauschen der Lichtanschlüsse). Es erschliesst sich mir nicht, warum der Wert A (Anfahr und Bremsverzögerung sowie Zusatzkanal)  Geändert werden soll, da dieser Wert NICHTS mit dem Licht zu tun hat.

LG Jens
Hallo Jens,
hier wurden 2 verschiedene Funktionalitäten vom Eröffner angesprochen. Die Antworten entsprechen dann  teilweise den Einzelposts.
Richtig ist unter SX1 - mit V Lichtvertauschung.
Da aber auch die F-tasten angesprochen erfolgt das Function mapping unter SX1 mit  A in den erweiterten Einstellungen.

Frohe Weihnacht
Hajo

P.S. - einfacher geht es mit der SX2 Programmierung und dann in Par.03 eine SX1 Adresse eintragen.

Moin!

Ich melde mich mal wieder wegen der Beleuchtung und des Spitzensignals beim Hobbytrain BDt.

Die Einstellmöglichkeiten bei dem FH18A  sind so vielfältig, dass es nicht reicht zu sagen "Stelle die CV X auf den Wert Y und das machst Du noch bei 5 weiteren CVs. Da ich die Bedeutung der CVs nicht einschätzen kann komme ich nicht zu einem Ergebnis.

Jetzt habe ich mir, nachdem ich lange gesucht und diskutiert habe, für die z21 Start einen Router mit Freischaltcode gekauft. Das ist ein kindersicheres (?) Spielzeug und das werde ich ja nun auch noch bedienen können.

Die Software funktioniert, aber da die Zusammenhänge zwischen Susi, den Funktionsausgängen und den CVs mir noch immer nicht klar waren habe ich nach einer Software gesucht, die ich bedienen kann. Ich möchte drag&drop und wisiwig. Ihr seht, ich ahne wovon ich spreche!

Die Lösung ist JMRI mit dem Decoder Pro. Da kann ich die F-Taste anklicken und in einer Matrix den gewünschten Funktionsausgang dazu wählen - an den Decoder senden - testen und wenn es mir gefällt so lassen.

Das ist etwas wie ich mir es vorgestellt habe.

Bei DCC funktioniert es schon, für SX bekomme ich das auch hin. Bestimmt!

Übrigens: Geschoben habe ich ein weißes Dreilicht-Spitzensignal, gezogen ein Zweilicht-Schlusssignal und die Innenbeleuchtung kann ich mit F1 an- und ausschalten.

Danke an alle, die mir auf die Sprünge geholfen haben!

lg  Christian


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;