Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Menzels Lokschuppen: Ihr N-Spezialist am Rhein

Wahl zur Neukonstruktion des Jahres

Thema: Modernen Auhagen-Bahnübergang mit Antrieb nachgerüstet
Dirk - 29.11.20 12:47

Hallo zusammen,

lange fehlte in N ein moderner Bahnübergang wie Ebüt80, Bues2000 oder was auch immer (für den Laien, die typischen, meist mit Halbschranken ausgerüsteten Bahnübergänge, mittlerweile meist mit Lichtzeichenanlagen, die ab den 80ern im Einsatz sind).

Insofern war die 2019er Neuheit von Auhagen 44649 da eine Sensation: https://www.auhagen-shop.de/product_info.php?i...--halbschranke.html.

Und obwohl im Forum auch der Ruf nach modernen Bahnhübergängen durchaus öfter mal zu hören war, habe ich außer den Ankündigung nichts im Forum dazu gefunden, obwohl er ja wirklich preiswert ist.

Das mag daran liegen, dass er nicht angetrieben ist. Aber das wollte ich mir mal genauer anschauen und habe ihn einfach mal bestellt.

Mein erster Eindruck: Schrankenbock und Schrankenbaum sind sehr fein detailliert und insbesonder toll bedruckt (zum Beispiel Punkte statt Streifen auf der Rückseite)
Und ganz wichtig: Die Schranken sind zwar nicht angetrieben, aber beweglich ausgeführt. Das ist ja schon einmal eine gute Grundlage.

Mit einem feinen Federstahldraht als Stelldraht habe ich nun eine Verbindung zu einem Servo hergestellt. Daüf habe ich ein Loch in das Gegengewicht gebohrt und da einfach den Draht eingehangen.
Der Clou dabei: Der Draht sollte diagonal zum Servo laufen. Das verhindert eine Blockade am Totpunkt bei senkrechtem Baum, der Draht wird weniger gebogen, da der Fixpunkt im Gegengewicht sich nicht so weit aus der Längsachse des Stelldrahtes bewegt und aus der Sicht der Straße ist der Draht recht gut durch den Schrankenbock verborgen.

Schaut es Euch am Besten selber an:
https://youtu.be/mSR5sJu_F0w

Die etwas ruckhaften Bewegungen und die nicht ganz präzisen Endlagen haben nichts mit der Konstruktion zu tun sondern sind dem Servotester geschuldet, den ich zur Bedienung genommen habe. Der hat ein nicht wirklich feinfühliges Drehrad.
Das zweite ungenutze Loch im Gegengewicht stammt aus der Testphase und ist natürlich nicht nötig

Als nächstes möchte ich noch versuchen, die Lichtzeichenanlage mit LED auszustatten. Aber wer sich da nicht ran traut, kann auch die bekannten Blinklichter anderer Hersteller dazu kombinieren. Die Lichtzeichenanlagen kamen erst etwas später neu dazu, so dass es auch die Kombination blinken mit diesen Schranken gibt.

Viele Grüße und viel Spaß beim Nachbauen.

Dirk

Edit: Rechtschreibung

Die von Dirk zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login





Moin Dirk!

Du überrascht mich immer wieder. Top!

lg  Christian

Hallo Dirk,

tolle Umsetzung. Jetzt noch mit Lichtzeichen ausrüsten und alles ist perfekt. Schade das man so was nicht im Laden fertig so zum kaufen gibt.

Grüße
Markus

Markus,

grundsätzlich ist es ja so, dass  "(richtige)" Modellbahner fertige Lösungen grundweg ablehnen und auf individuelle Fertigung wert legen.
Aber Du hast schon Recht, auch eine zufriedenstellende und trotzdem noch bezahlbare Variante sollte zusätzlich angeboten werden. Es sind ja nicht nur begnadete Bastler unter uns.

Gruß aus Nordertown

Hallo.
Die heutigen Licht Anlagen blinken nicht mehr sondern haben gelb und rot Licht..Also keine blinkelektrik.
Gruss olli

Hallo Olli,

neu aufgestellt ist das richtig, es gibt aber heute noch Anlagen die diesen Typ von Schrankenbaum nutzen und noch mit Blinklichtern ausgestattet sind. Ich meinte auch nicht, die beiliegenden Lichtzeichenanlagen mit Blinklicht auszustatten, sondern Alternativ auf die Blinklichter von Viessmann oder Busch oder wen auch immer zu gehen, falls man sich den Umbau auf gelb/rote LED nicht zutraut oder man doch eher einen Eindruck eines späten Epoche IV-Bahnübergangs vermitteln möchte (die es auch sehr wohl heute noch gibt).

Viele Grüße
Dirk

Moin Dirk!

Die diagonale Führung des Stelldrahts ist eine Super-Idee!
Das habe ich so noch nirgends gesehen, das werde ich wohl mal gerne bei der nächsten Gelegenheit umsetzen.

Gruß
Jörg D

Hallo Ihr,

da sehe ich noch ein ganz anderes Problem: die geringe Straßenbreite. 32mm macht eine Straße mit 5,12m Breite. Fahrzeuge mit 2,55m Breite haben es da nicht leicht beimkreuzen. Fahrspuren sollten 3,00m haben. Bei Betrieb mit Car System braucht es hier schon eine Blocksteuerung, ansonsten treffen sich die Fahrzeuge. Die Spurtoleranz ist nicht zu unterschätzen.
Alternativ wird man nicht umherkommen, den BÜ bei Carbertreib zerteilen zu müssen.

Gruß Frank U

Hallo Dirk,

sieht klasse aus <Daumen hoch>!

Wäre eventuell Eberhardt, der hier auch im Forum aktiv ist, ein Kandidat, um dafür eine Unterflurmechanik zu entwickeln, die den Baum in präzise Endlagen bringt?

Schöne Grüße, Carsten

Moin,

@Frank
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

da sehe ich noch ein ganz anderes Problem: die geringe Straßenbreite. 32mm macht eine Straße mit 5,12m Breite. Fahrzeuge mit 2,55m Breite haben es da nicht leicht beimkreuzen. Fahrspuren sollten 3,00m haben. Bei Betrieb mit Car System braucht es hier schon eine Blocksteuerung, ansonsten treffen sich die Fahrzeuge. Die Spurtoleranz ist nicht zu unterschätzen.
Alternativ wird man nicht umherkommen, den BÜ bei Carbertreib zerteilen zu müssen.



Das hätte ich jetzt überhaupt nicht als Problem gesehen, da ich die Straßenteile eher als "Serviervorschlag" betrachten würde. Ich hab die jetzt nur genutzt, weil es sich für einen Testaufbau nicht gelohnt hatte, die Fundamente abzutrennen.  
Interessant wäre da höchstens die Gleiseinlagen. Aber da der auch für eine zweigleisige Strecke ausgelegt ist, wäre bei einer eingleisigen Strecke sogar die doppelte Breite möglich.

Das Kopfsteinpflaster ist jetzt auch eher untypisch für einen modernen BÜ.

@Karsten
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Wäre eventuell Eberhardt, der hier auch im Forum aktiv ist, ein Kandidat, um dafür eine Unterflurmechanik zu entwickeln, die den Baum in präzise Endlagen bringt?


Ich denke Du meinst Erhard von 3dprint4moba, oder?

Viele Grüße

Dirk

Hallo Dirk,

bei Dir habe ich es durchaus als Testaufbau interpretiert. Es gibt auch bei mir in der Nachbarschaft einen so schmalen BÜ, aber der füht als Anlieger BÜ in ein Sackdorf. Lediglich Radler kommen dort weiter zum Illerradweg. Mir ging es eben mehr um die Engstelle für ein Car System.

Gruß Frank U

Hallo Dirk,

eine super Arbeit!!!

LG
Bernd

Hallo Dirk,

Zitat - Antwort-Nr.: 9 | Name: Dirk

Ich denke Du meinst Erhard von 3dprint4moba, oder?


äh, ja genau ☺️. Ich schrub noch vor dem ersten Kaffee.

Schöne Grüße, Carsten


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;