Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Spur Neun - Feines Modellbahnzubehör

Wahl zur Neukonstruktion des Jahres

Thema: Neuanfang PC-Betrieb - welche Zentrle
Goerch - 29.11.20 06:18

Hallo und Danke für die Aufnahme,

ich heiße Jörg, bin 53 Jahre jung und habe vor 5 Jahren - bedingt durch Umzug und zu wenig Platz für H0 - meine H0-Anlage verkauft und bin nun dabei, mit Spur N wieder einen Anfang zu wagen. Habe bisher nur ein bisschen Material (Loks und die alten Roco-Gleise und Weichen).

Die Anlage (ca. 3,5 qm) soll rein digital und über PC (Traincontroller) betrieben werden und da ist gleich meine Frage. Aus meiner H0Zeit habe ich noch einige digtiale Bausteine von Uhlenbrock im LocoNet-Protokoll. Diese würde ich gerne behalten, da ich sehr gute Erfahrungen damit gemacht habe, was Zuverlässigkeit angeht. Nun suche ich eine passende Zentrale. Damals hatte ich eine IB-Com, welche es fast nirgendwo mehr gibt - oder die Quellen die ich gefunden habe sind, äh, zweifelhaft . Intellibox Basic gibt es ja auch so gut wie nicht mehr und eine Intellibox II ist mir zu teuer, für das, wofür ich es brauche. Und da kommt jetzt die Intellibox 65000 ins Spiel. Hat dort jemand Erfahrungen, wie der Betrieb dieser doch recht alten Zentrale in Verbindung mit dem Computer ist? Ich meine hier speziell mit Seriell nach USB-Adapter.

Vielen Dank und liebe Grüße
Jörg


Hallo Jörg!
Ich fahre auf meiner Anlage sowie im Klub mit der IB I
Mit serieller Schnittstelleund TC Gold.
Funktioniert tadellos ohne Probleme.
Klubanlage ca 60 Weichen, 30 signale, 100m Längr und bis zu 10 Züge gleichzeitig.

Schöne Grüße Herbert

Hallo Jörg,

da kannst du die Digikeijs DR5000 nehmen, sie bietet dir Loconet und kann in TC als Loconet oder IB2 betrieben werden.

Und an die ABER Schreiber, es gibt keine Probleme mit DR5000 und TC.

gruss Hartmut

Mein Tip: Achte auf eine funktionierende Kurzschlußabschaltung!  Die sollte nicht beim Maximalstrom ansprechen, sondern bei einem sprunghaften Anstieg des Stroms. Leider gibt es auch heute noch Zentralen & Booster, die liefern bis zum Nennstrom gnadenlos und grillen ggf. entgleiste Fahrzeuge. Das Thema haben wir hier alle paar Wochen.

Welche Zentralen/Booster welche Kurzschlußabschaltung haben, sollte man indes mal als Liste aufstellen.

Gruß
Klaus

Vielen Dank für die Kommentare bis hier her. Ja, die Digikejs habe ich auch auf dem Schirm. Es stehen ja eh immer nur die negativen Erfahrungen im INet, darf man nicht überbewerten. Ich bin nur bei eierlegenden Wollmilchsäuen - noch dazu zu so einem super Kurs - immer etwas "skeptisch". Ist aber nicht negativ auf das Produkt gemünzt, ich mache da lieber meine eigenen Erfahrungen

@Herbert: Habt ihr die IB I über einen seriellen Port angeschlossen oder über einen USB-Adapter?

@Klaus: Da hoffe ich, dass die IB I da genau so zuverlässig arbeitet, wie die IB Com und ich habe verdammich viele Kurzschlüsse hinbekommen. Hat immer zuverlässig geschaltet.

Ich kann Hartmut (#2) nur zustimmen.
Die DR5000 ist universell einsetzbar, verbindung zum PC wahlweise über USB, Lan oder Wlan.
Ohne PC auch mit Multimaus nutzbar.
Wenn man jetzt Preis/Leistung mit anderen Zentralen vergleicht dann ist meiner Ansicht nach die DR5000 eindeutig das Beste was es gibt.

VG aus Sachsen
Andreas

Hallo Jörg!
Die Intellibox ist über einen USB Adapter angeschlossen
LGHerbert

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Welche Zentralen/Booster welche Kurzschlußabschaltung haben, sollte man indes mal als Liste aufstellen.

Oh ja, ich bin kürzlich von ESU Navigator (mit dI/dt-Abschaltung) auf SPROG mit Tam-Valley-Booster gewechselt. Letzterer schaltet leider mit Imax ab, weshalb ich ein bisschen wehmütig bin. Aber der Navigator war recht endlich im Funktionsumfang...


VG, Steffen

Mahlzeit.

Wenn man schon neu einsteigt, dann auch richtig an die Moderne angepasst.

Derzeit bietet Roco/Fleischmann Zentrale z21 (weißes Gehäuse - OHNE "Start" Aufdruck(!!!) - die wahlweise mit Router Freischaltcode, oder dem kompletten WLAN-Router Paket für kleine stationäre und kleine mobile Anlage) und die Zentrale Z21 (schwarzes Gehäuse mit Komfortaussattung) mit Router mit die beste Performance. denn es kommt auch schnell notwendiges Zubehör dazu.

Die Bedienung der Zentrale kann per Kabel gebundenen Handreglern, oder Funkhandregler, oder mobile Smartendgeräte per kostenloser "App", oder am PC mit div. Programmen betrieben werden. Es stehen bei der großen Z21 die 3 Bussysteme (LocoNet, Roco-/XpressNet, CAN Bus) zur Verfügung.

Für die Wartungsarbeiten wird ein passender sog. Programmer zur Konfiguration der Fahrzeugoperformance -wichtiges Kriterium dabei er sollte auch die Firmware der Lok- und Funktionsdecoder der Fahrzeuge aufladen können, empfohlen! Kleiner Nachteil: du bist bezüglich mobiler Decoder dann Hersteller gebunden!

Ich habe mich für das Lok- und Triebwagenantriebs- und Wartungssystem von Doehler & Haass entschieden, auch wenn ich kein Selectrix nutze. Fahre und schalte mit DCC. Als Zentrale habe ich eine DR5000 von Digikeijs im Einsatz. Dazu einen Roco WLAN Handregler.

Die Digikeijs DR5000-ADJ wird von mir derzeit aus bedauerlichen Gründen der Fairness halber von privat an privat nicht beworben.

Ansonsten bliebe noch das DIGITRAX, ESU oder LENZ System als 'all in one' Mischlösung für Computing, volle Wartung und Handregelung im DCC Bereich zu erwähnen!

Grüße.

Frank


@Frank,

wo findet man dein angesagtes Angebot in Bezug auf die z21 "ohne Start"?

Sorry, dass ich mich hier reinhänge, interessiert mich im Moment ebenfalls brennend da ebenfalls vor Neueinstieg und Wahl der Zentrale.

Mike

Hallo Jörg,

ich habe noch die allererste Serie der IB, dazu einen Booster P4 und schalte und Fahre mit TC Gold Version 9.

Alles ohne Probleme - wenn Probleme, dann eher von mir wissentlich oder unwissentlich produziert.

Wenn ich hier im Forum über Probleme lese, dann eigentlich nur bei Benutzung anderer Zentralen. Woran das liegt vermag ich nicht zu beurteilen. Mit anderen Zentralen habe ich keine eignen praktischen Erfahrungen und kann deshalb auch nicht vergleichen.

Um die einzelnen Blöcke der Anlage zu "bedienen" habe ich noch HSi 88 von Littfinski angeschlossen.

Beides: HSI und die Intelibox mit serieller Schnittstelle

Viele Grüße
Christian

@Mike.

Generell im gut sortierten Fachhandel, Online Verkaufsportalen und in der "Bucht". Wird meist als Bundle, weiße z21 Zentrale ohne Aufdruck "START", einen WLAN-Router zusammen mit einer kabelgebundenen roten Roco Multimaus angeboten.

Ob das Bundle auch in großen teuren Startersets angeboten wird hab ich nicht auf dem Schirm. Roco selbst bewirbt nur die z21 "Start" auf der Produktseite www.z21.eu

lg

Guten Morgen,

erst einmal Danke an die Tipps und Anregungen. Ja, die digitale Welt hat sich weitergedreht - ich bin da in den letzten Jahren etwas stehen geblieben. Was ich definitiv nicht vorhabe, ist mich in eine Art Anhängigkeit zu einem Hersteller zu begeben. Hatte damals auch ein buntes Gemisch aus Uhlenbrock zum Fahren und Steuern der Blöcke und Littfinski und Lenz zum Steuern. Ich denke für die ersten Jahre werde ich wohl auch in dieser Richtung bleiben. Wechseln kann man immer noch.

Ich werde es dann mal mit der IB I probieren und wenn es nicht klappt, habe ich ein schönes antikes Schmuckstück

Danke und VG
Jörg

Hallo Mike,
ich betreibe die weisse z21 ohne Start seit zwei Wochen.
Momentan ist es bisschen schwierig ein ohne Start zu finden.
Aber bei den Bundles ist es egal, wenn die mit Start freigeschaltet ist und ein Router mitgeliefert wird.

Grüße
Dieter

Hallo Jörg,

wenn Du Dich nicht in die Abhängigkeit eines Herstellers begeben willst (wer will das schon), solltest Du auf die Schnittstellen achten.

Loconet ist vielleicht etwas angestaubt, aber auch sehr verbreitet. Ich selbst habe mich wegen Loconet für die DR5000 entschieden, und als Steuer- und Regelpult hat sich anfangs bei mir eine IB-Control bewährt. Wird einfach an den Loconet-Bus angeschlossen und läuft ohne Konfiguration.

An den PC wird diese Zentrale über USB angeschlossen.

Es gibt natürlich auch noch andere Bussysteme, aber die sind alle nicht so verbreitet wie Loconet. BiDiB erscheint mir z.B. als ziemlich guter und auch schneller Bus, aber nach meinem Kenntnisstand wird der nicht von Traincontroller unterstützt. Wenn für Dich eine automatische Steuerung nicht in Betracht kommt oder Du zu einer kompatiblen Steuerung greifen kannst, kann Dir das egal sein.

Jedes System hat seine Vor- und Nachteile, außerdem sind die Anforderungen unterschiedlich. Der eine hat ein Schienenoval und fährt manuell, der andere hat eine Großanlage und fährt hauptsächlich vollautomatisch. Man kann kaum alle relevanten Aspekte berücksichtigen. Man kann nur hoffen, dass sich die einmal getroffene Entscheidung nicht hinterher als Fehlentscheidung entpuppt.

Ich wünsche Dir ein gutes Händchen bei der Auswahl.

Grüße
Zwengelmann


Hallo zusammen!
habe da male eine Frage an die, die noch mit der alten IB fahren.
Ich besitze eine IB, vermutlich auch eine der ersten Generation, sie hat noch einen Rote Schrift auf als Bezeichnung  IB
Nun mein Problem:
Beim Programmieren der Weichen Schalter , Lenz LS-150  passiert nichts
obwohl alles richtig angeschlossen ist, und die Programmierung im Kybourd  akzeptiert wird, leuchtet die LED am Decoder weiter, und die weiche wird selbstverständlich nicht geschaltet.
Wo, ist da der Hund drin?
kann mir da vielleicht jemand helfen? den Fehler ausfindig zu machen?
Dazu jetzt schon recht herzlichen Dank
und Gruss
Henri


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;