Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
aat-net - amerikanische und kanadische modellbahnen

Thema: Neuer Postwagen Post mr-a/26 von Minitrix
N-bahner1 - 20.11.20 17:59

Hallo zusammen,

habe bei DM Toys gesehen, dass die 2019 angekündigten Postwagen lieferbar sind.
Hie die Links zu den Wagen:
Post -c/26,1 00 540 DP der DDR
https://www.dm-toys.de/de/produktdetails/Minitrix_15311.html
Post mr-a/26 der DBP
https://www.dm-toys.de/de/produktdetails/Minitrix_15540.html
Beide Postwagen gehören zur 55er Bauserie der DBP., waren ab Mitte der 50er Jahre im Einsatz und passen daher gut zu den Neubauschnellzugwagen von Minitrix.  
Mitte der 80er Jahre hat die Bundespost 8 Wagen in die DDR verkauft; die DP hat sie umgebaut und in Dienst gestellt.
1997 sind die letzten Wagen ausgemustert worden.
Hat schon jemand die Postwagen?
Meine Sets sind bestellt.

Beste Grüße
Klaus


Hallo!
bei DM-Toys sind nun offensichtlich echte Modellfotos drin, alles andere was ich bis jetzt gesehen habe waren die Abbildungen von Minitrix. 2 verschiedene Dachfarben, neu konstruierte Dächer die nicht abgeflacht aussehen wie bei den anderen m-Wagen von Minitrix. Allerdings müssen die Postler im Dunklen arbeiten, an den Drehgestellen kann ich keine Lichtmaschine erkennen. Hier ein schönes Vorbildfoto:
https://www.bahnbilder.de/bild/deutschland~gale...gen-am-28042018.html

Edith 23.11.: Die Modelle haben korrekt einseitig bei einem Drehgestell einen Generator (siehe #29), die Fotos bei DM-Toys zeigen (Stand heute) jeweils 2x die generatorlose Seite.

Grüße Reinhard


Hallo
Hab mein DR Set heute geholt für mich TOP. Ob nun paar Nieten vom Original fehlen ist mir schnuppe, bin kein Nietenzähler . Rolleigenschaften Super.
Freu mich und Schönen Abend Wolle

Hallo,
einen (kleinen) Nachteil haben die Fotos von DM Toys aus meiner Sicht:
Alle Fotos zeigen den Wagen von der gleichen Seite. M.W: gibt es Unterschiede bei den Fenstern.
Vielleicht kann Wolle mal beide Seiten fotografieren und hier zeigen.
Sonst müssen wir warten, bis meine Wagen da sind.
Beste Grüße
Klaus
,

Hallo zusammen,

die sehen ja wirklich schön aus. Aber die Lichtmaschinen fehlen am Drehgestell? Das ist aber ungewöhnlich. Das ist ja normalerweise nichts Besonderes, denn andere Wagen von Minitrix haben die ja vorbildgerecht. Ob es die als Nachrüstteil gibt oder braucht es eher einen Spenderwagen?

Gruß
Firefox

Zitat - Antwort-Nr.: 1 | Name: Reinhard R.,Landshut

Allerdings müssen die Postler im Dunklen arbeiten, an den Drehgestellen kann ich keine Lichtmaschine erkennen.




Hallo Reinhard,

dafür bietet Minitrix ja eine passende Innenbeleuchtung an

Bin mir mit der fehlenden Lichtmaschine bei den Epoche IV Wagen nicht ganz sicher, das könnte auch korrekt sein da die Lichtmaschinen später entfielen als die Wagen über die Zugsammelschiene mit Strom versorgt werden konnten. Damit zusammen hängt eventuell auch der Umbau der Bremse und die Erhöhung der Geschwindigkeit von 120 km/ auf 140 km/h.
Das von dir verlinkte Bild zeigt ja einen Museumbahnwagen welcher hinter einer Dampflok natürlich nicht über die Zugsammelschiene mit Strom versorgt werden kann.
Für die wahrscheinlich noch kommenden Epoche III Modelle ist die Lichtmaschine dagegen ein muss.


Hallo Klaus,

als die Deutsche Bundespost die Wagen ausmusterte gingen die Wagen nicht nur in die DDR zur Deutschen Post sondern auch zur Deutschen Bundesbahn. Die Bundesbahn baute die Wagen dann zum Dm 903 um:

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?10,7091841,7091841#msg-7091841

Vielleicht auch noch eine Idee für Minitrix...

Grüße
Markus


Hallo,

Minitrix hatte die Idee mit dem Dm 903 ja schon... Allerdings als Epoche V/VI-Fahrzeug Dd 498.2:

https://www.dm-toys.de/de/produktdetails/Minitrix_15981.html

Ein Dm 903 in grün oder in o/b als Epoche IV-Fahrzeug wäre noch eine mögliche Variante.

Grüße
Markus

Hallo Markus,

Danke. Das klingt plausibel.
Der DM 903 wird in Produktfarben in einem weiteren Set 15424 enthalten sein.

Gruß
Firefox

Hallo,

... und für die City Bahn Köln Gummersbach:

https://www.trix.de/produkte/details/article/15985

Gruß Engelbert

Hallo,

wie sind die Wagen der Zweiersets verpackt? Ist das eine Schachtel mit zwei Wagen oder ist jeder Wagen einzeln verpackt?

Grüße
Markus


Hallo Markus
Wagen sind komplett als 2 er Pack in Umverpackung von Trix jedoch einzeln verpackt .
Tschaui Wolle

Hallo,

stimmten die Fotos von DMT mit dem Original überein? Ich habe den Verdacht dass es HO Fotos sind, denn die Beschreibung passt eher zu HO; LÜP lt. HP 330 mm = 33 cm !!!!

VG
Christian

Sind doch zwei Wagen! In H0 wären es 303 mm ;)

Warum eigentlich ein 2er-Set? Gab's beim Vorbild Züge mit Postwagen im Doppelpack?

MfG
Rainer

Morgen Rainer,

gab es sicherlich. Aber einmal mit silbernem Dach und einmal mit grauem Dach - das sieht nicht gut aus ...

Gruss

RS

@14
Hallo RS,

die Wagen aus dem Set gehörten ja nicht der Bundesbahn sondern der Bundespost. Welche Dachfarbe da offiziell galt weiß ich nicht. Silber waren die Dächern im Neuzustand, grau dann später. Unterhalten wurden die Wagen von der Bundesbahn aber die Post bezahlt die Unterhaltung. Vielleicht war im AW die Farben Silber aus man nahm dann umbragrau.


@13
Hallo Rainer,

es gab bei der Bundesbahn auch Züge die nur aus 5-6 Postwagen vom Typ mr-z (Post-IC) oder aus mehreren Postwagen und diversen Expressgutwagen bestanden (z. B. die GEP). Die Dm 903 liefen aber im Regelfall in festen Umläufen und nur einzeln in Personenzügen mit.


@10
Hallo Wolle,

danke für die Info das die Wagen einzeln verpackt sind und so die Sets problemlos geteilt werden können.

Grüße
Markus

Grüße
Markus

Hallo zusammen,

wir hatten bei uns im Verein früher zwei ehemalige Postmra. Nachdem ich da lange Zeit die technische Verantwortung für die beiden Wagen hatte einige kleine Ergänzungen zu den Vorbildern.

@ 1 und 5:

Die Postmra hatte definitiv bis zum Schluss einen Achsgenerator. Die Energieversorgung über Zugsammelschiene gab es nur bei den neuesten Bauarten (mit den Doppelschiebetüren). Erkennbar am "z" in der Gattungsbezeichnung.

@ 15:
Der Fuhrpark der Post war so groß, dass diese eigene Werkstätten für den Unterhalt der Bahnpostwagen hatten. Unter anderem in München (neben der großen Posthalle an der Friedenheimerbrücke) und meines Wissens auch in Regensburg (von dort hatten wir unsere beiden Wagen bekommen). Die grauen Dächer gab es meines Erachtens erst bei den blau-beigen Wagen bzw. bei den in den 90er Jahren (wieder) grün lackierten Wagen. Ausnahmen bestätigen aber wohl wie immer die Regel.

Grüße von der KBS974

Michael

Hallo zusammen,

@ #3 / Klaus: Die Modellfotos auf der DM-Toys-Seite zeigen nur eine Längsseite der Wagen; die Rückseiten weisen eine andere Fenster-Aufteilung auf.

@ #11 / Christian: Die Länge jedes einzelnen Wagens beträgt 165 mm LüP; die Länge beider Wagen (ohne Berücksichtigung des gekuppelten Abstands dazwischen) also 330 mm.

Viele Grüße
Jörg

Hallo,

Danke für den Hinweis wegen der Länge!

Wegen des Verkaufs im Set hatte ich ja schon an anderer Stelle geschrieben, dass ich dann künftig nicht mehr kaufe. Wie viele von uns haben eine Anlage, um einen reinen Postzug bilden zu können.

Ich konnte da das Set teilen mit anderen Kollegen. Das ist aber mit ziemlich Arbeit verbunden.

https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show...0&sb1=christianL

Ich habe Trix deshalb angeschrieben. Die Antwort steht noch aus.

Viele Grüße
Christian

Hallo zusammen, sind das die Wagen die auch nach Österreich verkauft wurden?

Wenn ja, wurde da in Ö was umgebaut?

Danke, lg Andi

Hallo Andi,

mir nicht bekannt, nur Verkäufe an DB und DP in der DDR.
Ferner Verkäufe an Museumsbahnen bzw. Eisenbahnmuseen, sowie Postmuseumsbahn in Losheim /Saarland.
Vielleicht eine österreichische Museumsbahn?
Beste Grüße
Klaus

Hallo zusammen,

Zitat - Antwort-Nr.: 3 | Name:

einen (kleinen) Nachteil haben die Fotos von DM Toys aus meiner Sicht:
Alle Fotos zeigen den Wagen von der gleichen Seite. M.W: gibt es Unterschiede bei den Fenstern.



Zitat - Antwort-Nr.: 17 | Name:

@ #3 / Klaus: Die Modellfotos auf der DM-Toys-Seite zeigen nur eine Längsseite der Wagen; die Rückseiten weisen eine andere Fenster-Aufteilung auf.



unter dem Hauptbild kann eine Bilderreihe angeklickt werden mit beiden Seiten jedes Wagens.

Schöne Grüße, Carsten

@19

Hallo Andi,

wenn man diesem Thread hier glaubt dann wurden 15 Postwagen der Deutschen Bundespost 1991 nach Österreich verkauft:

https://www.h0-modellbahnforum.de/t338872f54850-oeBB-Anlage-4.html

Wenn man eine Seite zurück blättert dann sieht man ein ÖBB-Postwagen der so aussieht wie der Postwagen in diesem Thread. Könnte also gut sein das es Post mr-a/26 waren.


@16

Hallo Michael,

das mit den Posteigenen Ausbesserungswerken war mir bislang neu. Bis wann gab es denn die?

Dann fehlen also jetzt doch die Achsgeneratoren? Auf den Bildern des Dm903 (also nach dem Verkauf an die DB) fehlen die Achsgeneratoren.

Grüße
Markus



Hallo Carsten,

der Klaus hat schon Recht, auch wenn DM-Toys vier Bilder eingestellt hat, zeigen sie beide Wagen doch jeweils zweimal von der gleichen Seite. Guter Vorsatz, leider schlecht ausgeführt. Findet man leider immer wieder, dass jemand ein Modell tausendmal aus verschiedenen Winkeln fotografiert, dabei aber ganz vergisst, es auch mal umzudrehen.

Die Hoffnung bleibt daher, dass auf der bislang unbekannten Rückseite links auch ein Generator am Drehgestell sitzt, wie ihn die Vorbildfotos zeigen. Lassen wir uns überraschen...

Viele Grüße,
Sebastian


Hallo zusammen,

zumindest die Werkstatt in München gab es bis zum Ende der Bahnpostbeförderung.
Welche Arbeiten dort durchgeführt wurden kann ich heute nicht mehr nachvollziehen, ich denke aber dass dort nur der laufende Unterhalt und Reparaturen durchgeführt wurden. Hauptuntersuchungen sind wohl eher in Ausbesserungswerken durchgeführt worden. Die gabs aber sowohl bei der DB als auch privat betrieben.
Achsgeneratoren gab es nur an jeweils einem Drehgestell pro Wagen. Das Bild des vk-roten Dm 903 bei dm-toys zeigt zumindest am Handbremsende passend ein Drehgestell mit Generator (sofern das schon ein Originalfoto ist). Die grünen Wagen sind leider alle nur von der anderen Seite abgelichtet.

https://www.dm-toys.de/de/produktdetails/Minitrix_15981.html

@19/22: Wenn mich meine Erinnerungen nicht täuschen gab es das Vorbild des Roco-Wagens durchaus, würde aber fast behaupten, dass die ÖBB 1991 die neuere Variante der Postwagen mit einer Doppeltür gekauft hat  und nicht das Vorbild des MT-Modells. Die Fahrzeuge ohne Doppeltüren wurden m. W. schon früher ausgemustert bzw. in die Dm 903 umgebaut. Wir haben unsere baugleichen Wagen Anfang bzw. Ende der 80er Jahre von der Post übernommen. Zumindest unser zweiter Wagen stand da schon einige Jahre rum.


Grüße von der KBS974

Michael

@18 :

" ... Wie viele von uns haben eine Anlage, um einen reinen Postzug bilden zu können. ... "

Hallo Christian,


es gab ja eine N_Bahn-Magazin Ausgabe ( oder war es doch im Eisenbahn-Magazin ? ) mit Zugbildung Bahnpostwagen. Kann gerade nicht reinschauen - aber dort sind glaube ich auch 2 oder 3 Postwagen gleichzeitig in Eilzüge, D-Züge mit eingestellt zu finden . Man muss also keinen eigenen Postzug bilden.

Auch wenn ich auch oft nicht begeistert bin gleich zwei oder drei Wagen gleichen Typs bei Neukonstruktionen auf einmal kaufen zu müssen :
Wenn es besonders vorbildgetreu detaillierte Wagen sind die den ganzen Zug aufwerten , verteile ich sie dann auf mehrere Züge.

verschiedene Dachfarbe gefällt mir auch besonders gut, gerade wenn ich die beiden Wagen doch in einem Eilzug- oder D-Zug zusanmmen einsetze  - denke bei Ausbesserungen war man beim Farbton des Daches oft am wenigsten streng.


Auch waren silberne Dächer oft nach sehr kurzer Zeit bereits matt-hellgrau angelaufen - man sieht oft seitlich noch ganz frisch lackiert wirkende und noch glänzende Wagen beim Vorbild - das Dach aber schon matt angelaufen.
Gerade bei Silberlingen fällt oft ebenfalls auf wie unterschiedlich die Dachfarben oft schnell wirken ( ein Bild in Laim 1977) :
https://www.bundesbahnzeit.de/galerien/Altbau-E...er/b08-117%20122.jpg

( das ist jetzt Off-Topic : wußte gar nicht dass es von mr-a/26 ähnlichen Postwagen auch mal Steuerwagen gab , bin gerade bei der Recherche zum Thema drauf gestoßen http://www.bahnen-im-norden.de/jalbum/deutschl...des/00424_db8003.jpg
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?31,3189521 )


Alles Liebe und Gute für Euch und Eure Familien

Dirk


Hallo,

vor der Einführung der 200 km/h schnellen Post-IC gab es auch solche Kombinationen:

https://www.bundesbahnzeit.de/galerien/103%20-%...0196.jpg?=1388226710

Man sieht das auch normale Packwagen in Postzügen zum Einsatz kamen.


@24

Hallo Michael,

interessant, der verkehrsrote Dd 498.2 mit Achsgenerator. Bei dem modernisiertem Wagen hätte ich jetzt am Modell kein Achsgenerator erwartet. Auf dem Bild hier von 1999 in Jüterbog ist zumindest keiner mehr zu erkennen:

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,6947752,6948844

Grüße
Markus

Hallo Markus,

das Foto aus Jüterbog zeigt wieder die generatorlose Seite des Wagens. Der Generator ist am Handbremsende des Wagens, auf der dem WC gegenüberliegenden Wagenseite. Die Postwagen hatten auf jeder Seite drei Ladetüren und eine schmale Einstiegstür. Die Handbremse befand sich dort wo die schmale Türe war. Auf den Fotos von Daniel ist die WC-Seite abgebildet (wie auf dem Foto aus Jüterbog).
Es gab ja eigentlich auch keine Veranlassung bei einem Umbau oder einer Modernisierung der Wagen die bisherige Energieversorgung für das Bordnetz umzubauen. Das ist relativ aufwendig, da hier zusätzlich ein Trafo benötigt wird um aus 1000 Volt in der Zugsammelschiene die notwendigen 24(?) bzw. 220 Volt für das Bordnetz zu bekommen. Meines Wissens wurde beispielsweise auch bei den Silberlingen bei jeglichen Umbauten nichts an der bestehenden Energieversorgung geändert. Die Fahrzeuge mit zentraler Energieversorgung über die Zugsammelschiene hatten schon bei der Ablieferung keinen Generator.

Grüße von der KBS974

Michael

Hallo Michael,

danke für die Infos mit der Handbremsseite und der Lage des Generators. Das Vorbild hatte also immer ein Drehgestell mit und eines ohne Generator. Und es gibt bei Minitrix also die richtigen Drehgestelle mit Generator. Jetzt müssen wir nur noch abwarten wo Minitrix die Drehgestelle mit Generator montiert da die Bilder bei DM-Toys alle die gleiche Wagenseite zeigen.


Hallo DR-Wolle,

haben denn deine beiden Wagen der Deutschen Post ein Drehgestell mit Generator? Du bist ja offensichtlich der einzige hier der seine Wagen schon hat 😉

Grüße
Markus

Hallo,

der Generator ist vorhanden, wie Michael geschrieben hat an der dem WC gegenüberliegenden Seite.

Gruß
Ralf

Die von rru zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

auch bei der DR behielten die Wagen Ihre Generatoren brav bei, denn außer der BR132 und BR119 konnte ja keine andere V-Lok der DR diese Wagen per Zusammelschiene versorgen.
Vorbild: http://www.mikes-bahnpostseite.de/Bpw/Dt.Bundespost(Gruen)/13563-0.jpg


Gruß, Matthias

Hallo,

ich habe noch mal hinsichtlich der Post m-c/26,1 (DT54) (ex. Post mr-a/26; 11 Stck.) und Post m-c/26,1 (DT 55) (ex. Post m-p/26; 8 Stck.) nachgeschaut. In der Bremer Waggonbau GmbH erhielten diese eine Aufarbeitung nach Schadgruppe P2 (Jahresuntersuchung incl. kpl. Außenanstrich und Beschriftung) und eine Untersuchung nach Bremse 3 und Drehgestell 3.

Nach Übergabe an die DP wurden sie in der BWKw Leipzig entspr. eines Projektes des IPF für den RBehV umgebaut. Dazu gehörten der Ausbau des Briefraumes, Einbau eines für den RBehV tragfähigen Fußbodens (m. Riffelblechauflage i. d. Ladetürräumen), Rammleisten, Sperrketten und Trennwänden. Die Trennwandtür zum Handbremsraum und nicht für den RBehV nutzbare Laderaumtüren wurden verschlossen.

Als Generatortyp wird D 150 K angegeben. Tw. hatten sie auch noch Dampfleitungen.

Der Preis eines Wagens wird mit 635.000,00 Mark angegeben. Zum Vergleich, bspw. wird der Preis eines Post me-bII/24,2 (DT 77), Baujahr1978/79 von Rába Györ mit 340.000,00 Mark angegeben.

Gruß
Rainer

Moin,
der Bahnpostwagen Artikel war in NBM 4/2020, ausführlich von H. Radalescu mit vielen vorbild Zugbildung Grafiken.
Zitat - Antwort-Nr.: 18 | Name:

Wie viele von uns haben eine Anlage, um einen reinen Postzug bilden zu können.


Hier ist  der Vorschlag für die passende Anlage: NBM 1/2018 -  "Hamburg, Tor zur Welt" mit Bahnpostamt 17 Hamburg 1

cheers
Norman

Hallo,
mir gefallen die Postwagen der Bundespost sehr gut! Weiß jemand, ob sie auch für die Epoche III vorgesehen sind?

Liebe Grüße, Markus

Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Wie viele von uns haben eine Anlage, um einen reinen Postzug bilden zu können.



jeder, der einen Eilzug oder IC oder Gueterzug oder (moderner) einen ICE fahren lassen kann, könnte auch einen reinen Postzug fahren lassen. Der muss ja nicht halten.

Die Frage ist wohl eher, ob man das will.

In Schweden ginge das sogar noch heute - allerdings nur im Hochsommer "am Tag".

/Martin

Hallo Markus, Nr. 33,


den Epoche III habe ich auch auf der Liste und ist bereits angekündigt.


Viele Grüße
Christian Strecker

Hallo Christian,

dass der Wagen auch in Epoche III erscheinen wird, ist aber sehr wahrscheinlich. Aber eine Ankündigung von Minitrix habe ich noch nirgends gesehen.
Oder weißt Du mehr als der Rest der Gemeinde?
Beste Grüße
Klaus

Hallo zusammen,

weil vermehrt die Frage aufkam,ob man reine Postzüge auf der Anlage fahren lassen kann,so ist die Frage ganz klar mit Ja zu beantworten.

Hier mal ein paar Beispiele aus dem Jahr 85/86

Expr IC 14033 Köln - Hagen

Postmr ( Post mr-a)
Postmr ( Post mr-a)

Expr D 14128 Frankfurt(M) - Köln
Dm
Postmr
Postmr

Beispiel aus 1991

ExprIC 39011 Mainz - Mannheim

Postmr - z
Postmr
Postmr

Mfg Drakaisyl

Hallo zusammen,

In Epoche III kommt der Wagen als Minitrix 18400 - 1963, flaschengrün.

Viele Grüße
Steffen

Hallo Klaus,

wie Stefan in Beitrag 38 schon schrieb:

https://www.trix.de/de/produkte/details/article...pi1%5Bsearchres%5D=1

Grüße
Markus

Hallo Steffen, Christian und Klaus,
danke für Eure Infos! Freu mich auf die epochengerechte Post...noch mit richtigen Beamten

beste Grüße aus Dresden,
Markus

Hallo zusammen,

jetzt habe ich beide Sets.
Folgendes noch zur Ergänzung, da noch nirgends erwähnt:
Jedem Wagen liegt ein Tütchen bei, mit zwei Kuppelstangen (und Hinweis auf Minimalradius) und silberfarbenen Zurüstteilen, Trittstufen und Lautsprecher)
Hier Fotos der Kandidaten:
Auf dem letzten Foto sind die Wagen in verschiedener Richtung übereinander gestellt.
In der Tat ist die Fenstereinteilung auf den Seiten verschieden. Und ein Drehgestell hat einen Generator.
Und die Übergänge bei den Postwagen DBP und DP sind verschieden; bei DBP sind Rolljalusien bei DP sind sie geschlossen.

Beste Grüße
Klaus

Die von N-bahner1 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

noch eine kleine Ergänzung zu Klaus:

R1 ohne Gegenbogen kann mit den Postwagen aus der Schachtel nicht befahren werden. Die neuen Wagen haben ja (endlich) feste Trittstufen am Wagenende und dann kann die Normkupplung nicht darunter durch schwenken (nicht umsonst waren die bisherigen Wagen bei Minitrix mit schwenkbaren Tritten ausgestattet). Als Lösung bietet Trix hier die Verwendung einer festen Kuppelstange an oder das man mit einem Seitenschneider die festen Tritte entfernt...

Als Zurüstteile liegen übrigens keine Lautsprecher sondern zwei Fahnen mit bei. Die hingen raus wenn der Wagen nicht bewegt werden durfte.

Grüße
Markus

Ahoi!

So mein lokaler Dealer hat das Set heute bekommen und ich hab es gerade abgeholt. Ich pack jetzt einfach ein paar Bilder hierzu.

Die Wagen sind meiner Meinung nach ganz feine Dinger und den Preis wirklich wert.

Cheers
Jens

Die von Obersielrichter zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Anbei ein paar schöne Detailbilder der neukonstruierten Postwagen:

http://modellbahninfo.org/modelle-20201127-03/

Hallo,

ein sehr schönes Wagenset. Optisch bis jetzt keine Mängel entdeckt, jedoch war bei einem Wagen ein Radsatz defekt, der so eierte, das er getauscht werden musste. Qualitätskontrolle?

Nur gut, das sie die Bremsanlage in den Drehgestellen nicht noch nachgebildet haben, bei soviel "Feinheit" bleibt der Modellbahnbetrieb auf der Strecke.

LG

Berni

Hallo Berni,

eine Achse lief bei mir auch etwas schwergängig. Ich habe, wie bei allen meinen Wagen, Tauschachsen mit kleinerem Raddurchmesser eingebaut. Hier habe ich aber Tauschachsen für Fleischmann genommen. Die haben ein um 0,2 mm kleineres Spitzenmaß. Jetzt rollt der Postwagen perfekt.

Grüße
Markus

Hallo zusammen,

sehr schöne Wagen und für eine Neukonstriktion dann im Preis auch angemessen, wenn man bedenkt, dass man bei Mtx für Uraltkonstruktionen auch bis 50€/Wagen zahlen soll.
Die Zurüstteile kann man wohl nur montieren, wenn der Wagen in der Vitrine steht (oder abgestellt auf der Anlage). Damit ist kein Radius mehr möglich.
Die kleinen Fähnchen zum Ankleben eines besetzten (aber nicht zu bewegenden) Wagens müssen noch gelb koloriert werden und ich fürchte, dass man durch den Klebetropfen den Wagen versaut (es gibt kein Einsteckloch). Aber die Zurüstteile sind eine nette Idee!
Also mein Fazit: Kaufempfehlung

Viele Grüße
Klaus


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;