1zu160 - Forum



Anzeige:
MDVR - Modellbahn Digital Versand Radtke

THEMA: Bistabile Reed Schalter

THEMA: Bistabile Reed Schalter
Startbeitrag
Talibahn - 27.10.20 18:38
Guten Abend zusammen,
habe lange gesucht um Innenbeleuchtungen magnetisch zu schalten und dann das gefunden:

https://standexelectronics.com/de/produkte/bistabile-reed-schalter/

Kaufen kann man die hier:

https://www.mouser.de/ProductDetail/MEDER-elect...qEAAYASAAEgJh0_D_BwE

Kann anscheinend 0,5A bei 200V schalten. Wäre ja Prima. Mit dem Magnet über die Waggons fahren und Innenbeleuchtung anschalten.

https://standexelectronics.com/de/services/inte...-schaltern-magneten/

Was meint ihr? Kann das funktionieren?

Grüssle aus dem Ländle,

Oliver

Naja, knapp 9 Euronen das Stück.

Nix für mich.

Gruß aus Nordertown
Hallo,
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Naja, knapp 9 Euronen das Stück.


naja, ein Decoder kostet fast das dreifache.
Mir sind die bistabilen Reedschalter noch nicht untergekommen, ich finde das interessant, auch für andere Anwendungen
LG
Günter
Ja , aber welche Anwendungen und vor allem : wie ?

MfG.,
Rae
Hallo,

das ist cool, ich denke dass es funktioniert - ein Vereinskollege hat einmal einen US-Wagen gezeigt, da war so eine Lösung drin. Allerdings weiß ich nicht, ob da ein normaler Reed plus Steuerelektronik (Microcontroller) drin war oder eben ein solcher bistabiler Reed.

Die Variante mit Prozessor ist vermutlich in Großserie beim Chinamann billiger.

Grüße, Peter W
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

naja, ein Decoder kostet fast das dreifache.


Was hat jetzt ein Reedschalter mit einem Decoder gemeinsam?
Kläre mich bitte auf.

Gruß aus Nordertown
Gibt es schon so eine Lösung vom "Chinamann"?

Auf jeden Fall hätte die Lösung mit dem Reed Schalter einen sehr geringen Schaltungsaufwand. Platztechnisch schon mal gut.

Hallo,
@Exitus:
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Was hat jetzt ein Reedschalter mit einem Decoder gemeinsam?
Kläre mich bitte auf.


gerne: z.B. das Licht in einem Wagon ein- bzw. auszuschalten
reicht das?
LG
Günter
Zitat - Antwort-Nr.: 8 | Name: Holger321

https://de.aliexpress.com/item/4000773848015.html?spm=a2g0o.productlist.0.0.27d9a6a6cSFGwN&algo_pvid=49574871-21dc-4507-8977-37f68518e485&algo_expid=49574871-21dc-4507-8977-37f68518e485-4&btsid=2100bdd516038259213604679eaf63&ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_,searchweb201603_


Aber mit laaaaaaangen Lieferzeiten rechnen. Meine Erfahrungen mit Aliexpress: Ware und Preis-/Leistung sind gut aber mehrere Wochen oder auch Monate Lieferzeit.

Gruß Andreas
Hallo,
#8, #9:
seid ihr sicher, dass das ein bistabiler Reedschalter ist?
fragt sich
Günter
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

das Licht in einem Wagon ein- bzw. auszuschalten

... dann "fährt" der Reedschalter im Wagen mit und wird von einem stationären Magneten geschaltet - richtig?
Bisher sind die Reedkontakte ja in der Schiene eingelassen, um vom vorbeifahrenden Zug den "Anstoß" zum Schliessen (=Kontakt) zu erhalten.
Also ein anderes Prinzip. Soso... interessant

Gruß aus Nordertown
Hallo,
@Exitus:
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

.. dann "fährt" der Reedschalter im Wagen mit und wird von einem stationären Magneten geschaltet - richtig?


genau so! ist doch eine interessante Anwendung, oder?
LG
Günter
Guten Morgen,
ich schließe mich Günther an und denke auch daß die Teile von Aliexpress normale Reedkontakte sind, welche nur geschlossen bleiben solange sie magnetisch beeinflusst sind. Da gibt es auch ein Definitionsproblem was ein Schalter ist. Für mich ist ein Schalter ein Element welches nach einer Betätigung den Zustand wechselt und bis zur nachsten Betätigung auch hält.
Das Zauberwort ist die bistabilität. Im dritten Link unter Kontaktformen von meinem ersten Posting ist das schön definiert:

"Bistabile Schalter (Form E)
Bistabile Schalter können sowohl normal geöffnet als auch normal geschlossen sein. Im normal geöffneten Zustand schließen die Kontakte, wenn ein Magnet angelegt wird. Wenn der Magnet entfernt wird, bleiben die Kontakte geschlossen. Nur wenn der Magnet - mit geänderter Polarität - erneut angelegt wird, öffnen die Kontakte, und bleiben auch geöffnet, wenn der Magnet entfernt wird. Nur eine Umkehrung der magnetischen Polarität bewirken ein erneutes Schließen usw. Diese Funktion bewirkt den bistabilen Schalter."

Stationär angebrachte Magneten werden problematisch sein, da man zum Aus- und Einschalten die Polarität des Magneten wechseln muss. Also mit magnetisch Nord einschalten und mit magnetisch Süd ausschalten.
Einfach nen schönen Magneten in die Hand nehmen und über die Wagen fahren. Voila!
Mega für Einzelwagenverkehr, keine Decoder.
Hoffe ich zumindest :)

Werd mir mal zwei KSK-1E66 REED SCHALTER bestellen (13 Wochen Lieferzeit!) und dann ab damit ins Muppet-Labor :)
Halte euch da natürlich auf dem laufenden.

Wünsche euch einen schönen Tag und regt euch nicht schon wieder uff :)

https://www.youtube.com/watch?v=w9eubD4urps

Oliver
moin allerseits,
ja der ali reed oben ist n/o normally open > meldekontakt.
es ist kein Umschalter / Wechsler SPDT:

https://de.aliexpress.com/item/32891908567.html...02_,searchweb201603_

gruß
Jürgen
Servus,

es gibt auch eine Elektronische Variante ( Hallsensor TLE 4905 L 3.5 - 24 V/DC ),
für < 1€ zu haben.

Zu bemerken wäre noch, das beim Einschalten/Wiederkehr  der Spannung der Ausgang eingeschalten ist.

Gruß
Lutz

Nachtrag:
zum stationären schalten kann man auch 2 Magnete auf einen Servoarm kleben, die Position des Servos bestimmt dann, ob aus oder ein geschaltet wird...

Die von FriLu zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hi Lutz,
gibt aber ein Hall-Sensor nicht auch nur einen Impuls ab. Was dann auch noch weiteren Schaltungsaufwand bedeutet. Der hält doch nicht seinen Zustand?
Oder sehe ich das falsch?

Gruß, Oliver
Oliver,

es gibt verschiedene Hallsensoren:

- beim "überqueren" des Sensorfeldes wird - ähnlich Reedkontakt - nur für die Dauer des Kontaktes ein Impuls weitergegeben
- die andere Bauart ist tatsächlich wie ein Schalter -> der Kontakt wird gehalten bis der gegenteilige Impuls erfolgt.

Ich hatte auch mal damit experimentiert und zuerst die falsche Bauart erwischt und mich gewundert, warum es nicht klappt...

Gruß aus Nordertown
Hi,

Zitat - Antwort-Nr.: 16 | Name:  Oliver

Der hält doch nicht seinen Zustand?



Doch
Südpol schaltet ein, Nordpol schaltet aus.
Allerdings, nach dem Einschalten bzw. nach Spannungswiederkehr ist der Ausgang aktiv (also ein).
Man kann aber mit einem "Transistorinverter" den Zustand "aus" als normal herstellen.

Gruß
Lutz
Hallo Oliver,

bei Hallsensoren gibt es diverse "Spielarten" (von diversen Datenblättern aus dem Gedächtnis):
1. nur "Durchschalten", solange das passende Magnetfeld detektiert wird
2. "Durchschalten", solange, bis das gegenpolige Magnetfeld detektiert wird
3. kurzer Impuls, wenn das passende Magnetfeld erkannt wird (egal wie lange, das Feld da ist)
4. "Durchschalten", solange, bis das gleichpolige Magnetfeld erneut detektiert wird

Bei 4. bin ich mir nicht sicher, ob ich die etwas "skurile Beschreibung" richtig verstanden habe...
Ein "Bistabiler Hallsensor" wie 2. wäre als für den oben aufgeführten Zweck der Interessanteste.

Übrigens gibt es auch die Möglichkeit, einen normalen Reedkontakt (=Taster) in einen bistabilen (=Schalter) zu verwandeln:
Indem man mit einem schwachen Magneten ein Feld aufbaut, das alleine noch nicht ausreicht, um die Schaltzunge zu bewegwn, das aber die Zunge nach dem Schalten in der "Verbindung" halten kann. Durch ein gegenpoliges stärkeres Magnetfeld wird diese Haltekraft aufgehoben. Diese Vorgehensweise wurde in einer alten Herkat-Broschüre "Schalten mit SRKs"  (ab Seite 37 in der 3. Auflage von 1979) beschrieben.

Viele Grüße
Michael


als Ergänzung zu #19 (Michael):

Nach diesem Prinzip arbeiten die in #1 vorgestellten Reeds.
Die "Anschlussdrähte" sind vormagnetisiert und erzeugen das in #19 beschriebene Verhalten.

Gruß
Lutz
Hallo zusammen,

mal nen kurzen Zwischenstand:

Also die Reedschalter sind gekommen und funktionieren prinzipiell so wie eingangs beschrieben. Nur ist der Auschalteffekt mit meinen zu großen Goldcaps eher bescheiden.

An dem Reedschalter ist ein kleiner Magnet angebracht die ihn quasi vorspannen.
Hat hier im Forum schon mal jemand in der Art beschrieben, glaub ich.

Komm jetzt leider in den nächsten Monaten nicht zum Thema Innenbeleuchtungen, stell aber demnächst ein Foto von den Reed-Schaltern ein.

Bis dahin schönes Wochenende,

Oliver
Hallo Oliver,
ich dachte du wirst den bipolaren Hallsensor nutzen.
hier ein kurzes Erklärvideo:
https://www.youtube.com/watch?v=VD70FgsoOtU
LG
Günter
Ich weiß nicht, ob es noch nützlich ist. Ich habe es gefunden und möchte es selbst bauen. Grüße Lucio

I do not know if it is still useful I found this and I would like to build it myself. Greetings Lucio

https://rapidotrains.com/products/n-scale/easy-...battery-lighting-kit
Hallo Lucio und alle anderen,

nachdem ich grade meine Minitrix Eilzugwagen mit "Zwangsinnenbeleuchtung" ausprobiert habe, vermisse ich auch dringend einen Ein/Aus-Schalter.   Genau an die Lösung von Rapido-Trains ( #23 ) habe ich auch gedacht, ich habe sogar einige Wagen von denen, die diesen Schalter drin haben.  Nur habe ich den bisher nie benutzt und keine Batterien eingesetzt.

Ich werde wohl mal einen aufmachen und die Schaltung studieren.  Außerdem meine ich, diese Methode mit dem Magneten am Stiel (Rapido nennt das "magnetic wand") auch schon anderswo gesehen zu haben.   Hat jemand eine solche Schaltung schon verwendet oder irgendwo noch eine Referenz gesehen?

Optimal wäre natürlich, wenn die Firma Minitrix einen solchen Schalter von vorneherein einbauen würde, das würde einem Premium-Modell sicher gut anstehen.  
Alternativ wäre es sicherlich ein nützlicher Zubehör-Artikel.

Schöne Grüße
Christoph


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;