1zu160 - Forum



Anzeige:
Menzels Lokschuppen: Ihr N-Spezialist am Rhein

THEMA: Modelleisenbahn als Arbeitsgemeinschaft an Schulen (4)

THEMA: Modelleisenbahn als Arbeitsgemeinschaft an Schulen (4)
Startbeitrag
Schiri1987 - 02.10.20 16:16
Hallo GemeiNde,
hier geht es weiter mit Teil 4 (Vorgänger: https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_sho...chiri1987#x1194402).
Ich drücke allen Schülern, die die Möglichkeit haben, Ihr Anlagen zu zeigen, ganz fest die Daumen, das es möglich wird! Wir hier in FT freuen uns darauf, am 3. Adventwochenende in Mörsch dabei sein zu dürfen! Wir werden nach den Herbstferien einen Probeaufbau organisieren und schauen, ob nach über 6 Monaten Stillstand und Pause alles funktioniert und die Loks fahren! Melde mich vom Probetag wieder! Bis dahin, bleibt schön gesund!
Gruß
Frank

Hallo GemeiNde,
hallo Kai, ich weiß jetzt gar nicht, wo ich weiterschreiben soll
Ich versuche es hier:
Also, seit März kann ich nun wegen der Coronapandemie keine AG mehr anbieten, worüber nicht nur ich traurig bin, sondern auch die Schüler.
Viele haben mich in den letzten Wochen immer wieder darauf angesprochen, wann es den nun endlich weitergeht. Ich weiß es nicht! Fakt ist: Die Coronhygienebestimmungen lassen zur Zeit an der Schule keine AGs zu, die aus großen Mischgruppen bestehen!
Ein Problem sehe ich darin, wenn nun die wenigen älteren Schüler, die noch in der AG sind, im Sommer oder im übernächsten Jahr die Schule verlassen, habe ich keine "erfahrenen" Assistenten mehr, die mir helfen, den Neulingen Einweisungen zu geben!
Hoffe daher, dass dieses Szenario nicht eintrifft!
Da nun leider auch die Ausstellungen der Modelleisenbahnfreunde Mörsch am 3. Advent abgesagt wurde, gibt es nun leider in diesem Jahr keine Möglichkeit mehr, unsere Anlage aufzubauen!
Ein neuer Termin ist im Frühjahr geplant, an dem wir gerne teilnehmen würden, wenn es die Situation zulassen sollte.
Als Trost für unsere AG-Teilnehmer und um uns bei den neuen und alten Schülerinnen und Schülern der Schule in Erinnerung zu behalten, haben wir heute unser Weihnachtsmodul neben dem Tannebaum aufgestellt.
Das sollte schon in der letzten Woche stehen, aber leider gab es einen Unfall: Der Acrylglasdeckel ist umgefallen und zersplittert!!! Super-Gau!!!!!
Da ich noch den Spezialkleber hatte, haben wir die Einzelteile sofort verklebt und über das letzte WE trocknen gelassen. Auf den beigefügten Bildern des Moduls kann man genau die Risse im Deckel erkennen! Ein Kollege brachte mich auf die Idee, diese Risse als Eis oder Frost darzustellen! Wäre eine Idee
Naja, wenigstens läuft die Bahn wieder! Unser Miniaturspezialist hat die Verkabelung überprüft und nun leuchten die Verkaufsbuden, der Schuppen und das Haus und natürlich der Tannenbaum im See. Heute haben wir dann noch einige vorhandene Weihnachts- und Schneefiguren gesetzt und nun herrscht wieder etwas mehr Leben im Modul! Auch der Weihnachtsmann ist angekommen - ein Mal im Original beim Austragen der Geschenke über den Kamin und ein Mal auf dem Weihnachtsmarkt!! Und uns lässt natürlich nicht die Frage los, wer den den Tannenbaum im See geschmückt oder gar gestellt hat??? Und natürlich ein wagemutiger Schlittenfahrer ist zu sehen, der die Felsen mit der Schneepiste verwechselt hat - ui, da muss fast der Rettungsdienst kommen!
Schneemäner, ein Geschenkschlitten, Männer, Frauen und Kinder machen den Weihnachtsmarkt etwas lebendiger!
Das soll uns und Euch ein Trost dafür sein, dass wir zur Zeit leider, leider in der AG nicht weiterbauen können/dürfen!
In diesem Sinne wünsche ich allen Leserinnen und Lesern, unseren Unterstützern und Sponsoren eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021.
Bleibt alle schön gesund!
Liebe Grüße aus der Pfalz
Frank

Die von Schiri1987 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Frank

Das ist natürlich alles bedauerlich, um nicht zu sagen schöne Sche...

Auch wir hier in Brück, Brandenburg, haben das gleiche Problem wie ihr.
Seit März keine AG an der Schule. Und wir hatten noch so viel vor.
Neben dem Bau an der Anlage war ein grosses modultreffen des FKTT geplant und wir wollten auch unsere neuen Räume beziehen.

Jetzt bleibt nur warten und hoffen auf bessere Zeiten.

Brummi
HAllo GemeiNde,
heute mit einer Frage an die Technikprofis:
Als wir auf unserem analogen Weihnachtsmodul die Lok mit 4 Güterwaggons fahren lassen wollten, rührte sich die Lok keinen Milimeter! Die Schienen wurden zuvor gereinigt! Als die Waggons abgehängt wurden, fuhr die Lok problemlos!
???? Sehr große Fragezeichen bei uns allen!
Am Freitag lief die Lok mit den Waggons 15 Minuten, ehe sie stehen blieb!
Woran kann das liegen?
Was übersehen wir hier?
Danke für Eure Tipps!
Gruß
Frank
Macht ein Wagen vielleicht einen Kurzschluss?
Gruß
Andi
Zitat

Am Freitag lief die Lok mit den Waggons 15 Minuten,



Das kann auch mal wieder die eingelötete "Sicherung" sein, gerne als Polyfuse bezeichnet. Die sind echt für jede Störung gut.


In dem Faden waren es jeweils 2 Sekunden, aber vielleicht hilfts ja:

https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show...b1=polyfuse#x1202655

Übliche Lösung: Auslöten und durch Drahtbrücke ersetzen. Dann schützt die Sicherung zwar nichts mehr, aber einen "Motorbrand" wird man vorher auch anders bemerken

Gruß
Klaus
Hallo GemeiNde,
noch haben wir den Lockdown auch an der Schule und es ist nicht abzusehen, wann wir oder ob wir überhaupt noch einmal eine AG in diesem Schuljahr anbieten können.
Daher eine Frage an die Bastler unter Euch:
Hat einer von Euch schon einmal eine Bahnschranke mit Antrieb gebaut oder weiß jemand, wo man eine geeignete Anleitung dazu bekommen könnte???
Vielleicht habt Ihr aber auch Erfahrung und könnt uns einen Tipp geben, welche Motoren man dazu verwenden sollte und wo man diese günstig bekommen kann?
Ihr wisst ja: Wir leben an der Schule ohne Etat und vom "Selbstbau" was ja auch Spaß macht!
Daher sollten alle Materialien für kleines Geld zu besorgen sein
Falls also einer eine Idee oder Tipps diesbezüglich hat, gerne hier posten!
Ansonsten hoffe ich, dass Ihr alle gut ins neue Jahr gekomen seid und wünsche Euch allen viel Glück und Gesundheit.
Liebe Grüße aus Der Pfalz senden
Frank
Hallo Günther,
das ist super, vielen Dank!
Woher hast Du den Antrieb/Servo?
Gruß

Frank
Liebe FreuNde,
nach 1 1/2 Jahren Zwangspause wegen Corona konnten wir heute endlich wieder ganz coronkonform mit Maske an den Modulen arbeiten!
Wahnsinn, ich als AG-Leiter und meine "alten Hasen", die Schüler der Klassenstufe 9 und 10, die schon seit Anfang an dabei sind, haben echt gedacht, es wäre nie Pause gewesen!
Was ich sagen will: Wir haben die Module runtergestellt und schon ging es los mit Ideen der "alten Hassen" und der Neulinge, wie wir Veyingen und den See weiter gestalten können!
Wenn nächste Woche mein "elektroniker" dabei ist, werden wir alle Module Stück für Stück überprüfen, ob Strom fließt, Lichter leuchten und Weichen Schalten!
So werden wir dann letzte Restarbeiten tätigen, ehe wir dann an die neuen, kleinen Module gehen werden!
Es hat in jedem Fall wieder rießigen Spaß gemacht, interessierten Schülern (leider keine Mädchen) über die SChulter zu schauen und Tipps zu geben!
Wie vor Corona!
Da ich heute nicht so lange gemacht habe (nur bis 15:15 Uhr), konnte natürlich nicht so viel gemacht werden, aber dafür habe ich ein paar Eindrücke mit Bildern eingefügt!
Liebe Grüße, bis nächste Woche

Frank

P.S.: Am See stehen Camper mit Anhänger weil es da wohl so schön ist! Und auf dem Schrottplatz gabe es einen Steinschlag!


Die von Schiri1987 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,
schön, dass eure AG wieder loslegen darf. Jetzt, wo so langsam die Tage kürzer werden und die Hobbys wieder angegangen werden, passt dies genau zu Eurem Start.
Schön Sachen habt ihr geschaffen und auch heute gezeigt. Mir gefällt besonders der tolle Schrottplatz.
Weiter so und lasst uns die schönen Fotos genießen.
Viele Grüße
H-W
Hallo FreuNde,
hier kommt mit etwas Verspätung der Baubericht vom Freitag!
13 (!) Schüler und ich bauten bis gegen 15:30 Uhr an den Modulen, wobei Veyingen weiter begrünt wurde.
An einzelnen Stellen wurden Steine am Bahndamm verlegt und davor ein Grünstreifen.
Am "Roßsprung", der Auffahrt zum Schrottplatz, ist ein großer Zaun entstanden, damit dort keiner auf die Bahnschinen läuft!
Auf dem Mittelbahnsteig von Veyingen stehen Gepäckwagen und eine Zugmaschine!
Wenn man genau hinsieht, kann man erkennen, dass ein Gepäckwagen mit den Koffern umgefallen ist!
Jetrzt fehlt hier nur ein Zugang zum Bahnhof (angedacht ist ein Treppenabgang oder vielleicht ein Fahrstuhl)?
Eine Bank und die Fahrpläne stehen auch schon am Bahnsteig!
Ein Denkmal für den Innenbreich zwischen den Häusern von Veyingen wurde auch gefunden!
Hier muss aber einen ordentliche Altstadtsanierung her.... der Innenbereich sieht doch sehr gruselig aus!
Im großen Gutshof haben sich "Edelkarossen! - ganz standesgemäß - eingefunden!
Und auf der Stazelburg befindet sich nun ein Holzsteg mit Zugang zum "Freien"!
Wozu wohl?
Da dürft Ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen......
Wer hat sich den da im Wald verirrt?
Ein alter VW-Käfer mit Blaulicht vom roten Kreuz hat sich im Wald bei der Stanzelburg verirrt!
Ob der Jäger...........? Uiiii Kopfkino........!
Ich wusste aber auch schon immer, dass ein Käfer unverwüstlich ist und in diesem Fall sogar einen Berg hinauf fährt..
Das war es dann aber auch schon wieder!
Wir freuen uns auf Freitag.
Bis dahin
Frank

Die von Schiri1987 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo GemeiNde,

hier kommt der Baubericht von unserem gestrigen BAstelnachmittag an der Schule.
Das Seemodul wurde überprüft und einzelne Kabelverbindungen neu verlegt!
Dazu ist das Abstellgleis jetzt auch unter Strom, so dass dort jetzt auch eine Lok oder Waggons parken können .
Bilder folgen dann demnächst!
Ein Lagerfeuer muss allerding mit einer neuen "Flacker-LED" bestückt werden, da die alte LED defekt ist!
In Veyingen wollten wir auf dem Bahnsteig einen Aufzug bauen!
Dazu war ursprünglich geplant, einzelne Tür- und Fensterrahmen, die aus alten Gebäudepackungen übrig geblieben waren, zu einem "Aufzugshäuschen zu verbauen! Das wäre aber sehr groß für den Bahmsteig geworden! Beim "durchforsten" unseres Bastelschranks wurden wir fündig und haben etwas tolles gefunden: Ein rotes Telefonhäuschen mit Beleuchtung! Das passt viel besser von der Größe her auf den Bahnsteig! Nun werden wir neben dem Bahnhofsgebäude eine Unterführung bauen und somit den Zugang zum Gleis simulieren! Als BAstelmaterial könnte Balsaholz dienen, dass wir anmalen und begrünen können!
Und das Geheimnis der "Startrampe" anb der Stanzelburg wird auch gelüftet: Hier ist eine "Seilrutsche entstanden! Diese wird auch schon ausprobiert ...
Und jetzt wissen wir auch, warum der alte Krankenwagen durch den Wald zur Burg fährt: Auf der anderen Seite auf dem Weg zur Burg hat sich ein Unfall ereignet: Dem Fahrer ist glücklicherweise nichts passiert. Er sitz vor seinem Wohnwagen, der abzustürzen droht...
Wie kann man mit seinem Gefährt nur diesen Weg hochfahren?????
Naja, in der kleinen Miniaturwelt unserer Schule ist manches möglich...... Fortsetzung folgt!
Nächsten Freitag fällt die AG leider aus.
Da ist der letzte Schultag und wir verabschieden usn in die Ferien!
Weiter geht es dann am 29. Oktober!
Bis dahin eine gute Zeit, bleibt schön gesund und bis bald
Euer Frank

Die von Schiri1987 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

HAllo GemeiNde,
zum Ende der ersten Schulwoche nach den Herbstferien wurde heute am Nachmittag wieder gebastelt.
Die Neuverdrahtung des Seemoduls ist weitestgehend abgeschlossen!
Eine Flacker-LED ging nicht mehr und es hat lange gedauert, bis der kleine Fehler mit großer Wirkung gefunden wurde: Die LED, sowie die erste Ersatz-LED waren beide kaputt!
Also musste Ersatz-LED Nr. 3 ran und die leuchtet jetzt im Lagerfeuer!
Fehlt nur noch das Abstellgleis - hier fehlt neben dem Prellbock die Verkabelung des Weichenantriebs!
Auf dem Bauernhof am Umgehungsmodul hat sich ein Wandersmann vor der Pferdewiese beim Baum niedergelassen !
Aber woher kommt das Pferd, das da frei herumläuft?
Blick von oben auf die Gleise, die am Rand begrünt wurden, damit man den Absatz am Korkbett nicht mehr so sieht!
Begrünt wurde auch das Feld am Hof - auch hier wurde das höher liegende Feld durch das Anbringen von kleinen Hecken kaschiert!
Am Sägewerk wurde noch eine brach liegende Fläche mit Schotter/grobem Sanduntergrund versehen und darauf Bretter, eine Kabelrolle und ein Anhänger platziert!
Im Hintergrund kann man die "Seilrutsche" erkennen!
Eine andere Gruppe hat am neuen Fußballstadion gebaut - Bilder folgen demnächst!
Und eine weitere Gruppe plant einen kleinen Flugplatz - hier würde ich mich über Tipps zu preigünstigen Flugzeugen sehr freuen!
Oder hat jemand eine Ahnung, ob es in 1:160 auch schon einen Flugplatz gibt, bzw. Einzelteile zu erwerben sind?
Sonst ist Selbstbau angesagt und da kann man bestimmt diverse Türme oder Lagerhallen als Hangar und Tower umfunktionieren!
Das war es für heute, wünsche allen Lesern und Unterstützern eine schönes, langes Wochenende!
Wir haben hier in der Pfalz am Montag Feiertag!
Liebe Grüße

Frank

Die von Schiri1987 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Oder hat jemand eine Ahnung, ob es in 1:160 auch schon einen Flugplatz gibt, bzw. Einzelteile zu erwerben sind?
Sonst ist Selbstbau angesagt und da kann man bestimmt diverse Türme oder Lagerhallen als Hangar und Tower umfunktionieren!

Gab es mal von Arnold. Hanger+Turm+Halle+3blaue Flugzeuge. Recht einfach gehalten, aber sicher eine Basis. Zivile Hubschrauber in passender Größe gab es bei Revell als "MiniKit". Manches Kleinflugzeug aus Ü-Eiern passt ganz gut (Früher, als noch manchmal Flugzeuge und Autos drin waren). Von Herpa gibt's ne TanteJu. Die dürfte aber zu groß und teuer sein.

Gruß
Andi
Genau,
Der Arnold Flugplatz fiel mir auch gerade ein:
https://www.spurweite-n.de/ncontent/ndb/ndb-art...is&MaxCount=1752
Als Basis für einen Umbau durchaus geeignet.
Bei mir fliegt, dank der guten Thermik, seit langem ein Segelflieger aus einem Ü-Ei.
( oder sind es doch die Nylonfäden die ihn halten?)

Gruß aus Berlin

Ralf

Die von Ralf aus Berlin zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Andy und Ralf,
vielen Dank für die Infos!
Der Segler sieht toll aus.
Gruß
Frank
Moin Frank,

Tom hat euch ja schon die Links zu den in meinem Shop gelisteten Gebäuden für einen Sportflugplatz genannt.

Sofern das zu eurem Projekt passt, stelle ich euch gerne die gewünschten Teile als Spende zur Verfügung.

Grüße aus Hamburg,
Eberhard
NordModell
Hallo Eberhard,
vielen Dank für Dein Angebot!
Ich werde kommende Woche mit de Jungs sprechen und den genauen Plan anschauen!
Da wir ja etwas kleiner bauen müssen, als es das Original hergibt, wäre der Bausatz natürlich sehr schön.
Der Hangar sieht interessant aus!
Gruß
Frank
Hallo GemeiNde,
hier kommt der Bericht des gestrigen Bastelanchmittags!
Langsam füllen sich die letzten offenen Lücken auf dem Modul Veyingen mit dem kleinen Bahnhof und dem Schrottplatz!
Auf der Anfahrt nach Veyingen gab es einen Unfall: Ein LKW hat wohl eine offene Kohleladung verloren und die hat einen schnellen Flitzer ganz schön getroffen!
Die Feuerwehr ist da und hat schon abgesperrt! Hier fehlen dann nur noch entsprechende Figuren und die Polizei. Wäre natürlich klasse, wenn wir hier Blaulicht hätte und die Szene animieren könnten! Das ist dann was für die hoffentlich im kommenden Jahr stattfindende Projektwoche! Wer hier Ideen und Bezugsquellen, bzw. Infos hat, kann die mir sehr gerne zukommen lassen!
Szenenwechsel: Ein Dank an die vielen Infos für den Flughafenbau! Hier kam schon ein kleines Päckchen von Johannes an, der u.a. einen Tankkesselwagen gespenden hat, der auf dem geplanten Modul als Treibstofftank eingesetzt wird! Das Fahrgestell wurde schon entfernt und die Jungs sind dabei, eine Betonwanne zur Ummantelung für den Tank aus Balsaholz zu bauen! Bilder dazu folgen demnächst! Vielen Dank an Johannes!
Beim Sägewerk ist nun eine Planierraupe im Einsatz und ebnet das Gelände. Schuttreste, bzw. alte Palettenreste liegen da rum und werden auf einen Pritschenwagen gestapelt!
Ansonsten wurde die Landschaft auf dem Umgehungsmodul gestaltet: Begrünung am Bahndamm, sowie ein kleines Nadelwäldchen an der Landstraße! Zusätzlich wurden hier neben dem Rad/Fußweg der Grünstreifen gestaltet!
Ein paar Impressionen vom Skaterpark und der Baustelle in Veyingen findet ihr auch!
Gestern habe ich über den Förderverein der Schule einen Antrag gestellt, damit ich das Holz für das Flughafenmodul und die Technik bekomme! Da werden schließlich eine Menge LEDs benötigt
Das wars vom Bastelnachmittag, weiter geht es am nächsten Freitag!
Bis dahin ein schönes WE und einen guten Start in die neue Woche!
Liebe Grüße

Frank


Die von Schiri1987 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Moin Frank,

tolle Sache, was ihr da nicht der AG produziert.

Bei den Fotos viel mir unter anderem auf, dass alles etwas "steril" aussieht. Das kann man nahezu kostenlos ändern, ist sehr einfach zu lernen und bringt verblüffende Erfolge: Altern, supern oder weathering. Such mal bei Youtube nach "Kunstmichi", der hat klasse Erklärvideos in seinem Kanal.

Viele Grüße

Yves
Hi Yves,
vielen Dank.
Das werde ich mal an die AG-Teilnehmer so weitergeben!
GRuß

Frank
Hallo GemeiNde,
hier kommt der Baubericht vom gestrigen Bastelnachmittag an der Schule!
Das Weihnachtsmodul wird auf Vordermann gebracht, alle Kabel sind überprüft und endlich gekürzt!
Die LEDs, bis auf eine, leuchten und der Tannenbaum in der Seemitte muss wieder leuchten lernen
Dann kann es wieder im Advent fahren und aufgestellt werden!
Dazu kommen dann nächste Woche Bilder!
Von Andreas ist eine Flugplatzspende mit Flugzeugen und Gebäuden eingetroffen- vielen herzlichen Dank!
Der Arnold-Tower wurde mit Farbe aufgefrischt - jetzt fehlt nur noch die Unterstützung vom Förderverein und der Bau kann losgehen! Das wird aber mit Sicherheit schneller gehen, als manches Planfeststellungsverfahren in Wirklichkeit
Die Jungs haben neben Auffrischarbeiten den Tankwagen von Johannes "abgeschliffen" und bauen eine Betonwanne für außenrum - Bilder folgen nächste Woche!
In Veyingen und an dem Umgehungsmodul wurde weiter begrünt - Bäume und Wege wurden fertig gestaltet und gepflanzt!
Und die Feuerwehr hat endlich den Unfall beidseitig abgesperrt - im Foto sieht man jetzt sogar eklige Klebereste, die noch entfernt werden müssen!
Die "Weichenschalter" an der Gleisüberquerung am Bahnhof Veyingen sind jetzt auch hinter grün versteckt!
Anbei auch eine kleine Impression vom Schrottplatz!
Nächste Woche gehts weiter!
Bis dahin eine schönes Bastel-WE (es wird wohl regnen) und einen guten Start in die neue Woche

Frank

Die von Schiri1987 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo GemeiNde,
nachdem ich vergangene Woche die AG wegen eines Termines am Nachmittag absagen musste, werde ich nun ab dieser Woche wegen Corona ausgebremst: Bis Weihnachten keine AGs"
Das ist sehr bedauerlich, da wir unser Weihnachtsmodul gerade generalüberholt hatten und unter den Weihnachtsbaum stellen wollten !
Wenigsten haben wir den Zuschuss vom Förderverein erhaltenb und die Technik ist bereits bestellt! Fehlt noch das Modulholz und dann können wir im neuen Jahr an der Flughafenbau h´gehen, der hoffentlich nichjt so lange wie der BER dauert !
In diesem Sinne, bleibt gesund!
Die Ag-Teilnehmer und ich wünschen ALLEN Unterstützern und Förderern einen schönen Advent, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2022, in dem wir uns ALLE hoffentlich gesund und munter wieder hier über den Weg laufen.
Liebe Grüße

Frank
P.S.: Zu Weinachten eine Wiederauflage einzelner Weihnachtsmodulbilder"

Die von Schiri1987 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Frank

Du bist ja noch gut dran.
Wir gehen nun schon ins zweite Jahr ohne AG.

Durch Corona war schulfremden Personen der Zutritt verwehrt. Und auch die Betreuer der AGs gehören leider zu der Gruppe. Dann kam eine Schließung und seit den Sommerferien liegt alles auf Eis.
Besonders bitter, von der Stadtverwaltung wurden uns in einer alten Schule zwei ehemalige Klassenräume zur Verfügung gestellt. Dies hätte uns ermöglicht, an einem Tag in der Schule die AG anzubieten und parallel in diesen Räumen unsere Anlage dauerhaft aufzustellen. Wir wollten dann noch einen weiteren Nachmittag einschieben an denen die Jungs, ganz gleich welche Klassenstufe hätten basteln können.
Also sind wir zur Zeit total ausgebremst.
Hoffen wir auf bessere Zeiten!

Richard


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;