1zu160 - Forum



Anzeige:
N-tram FineScale-Kupplungen

THEMA: Fleischmann 716974/716074 - Dampflok BR012

THEMA: Fleischmann 716974/716074 - Dampflok BR012
Startbeitrag
Gelöscht [Gast] - 28.09.20 09:09
Dieser Thread stammt von einem ehemaligen User, der darauf bestanden hat, dass sein Beitrag gelöscht wird.

Hallo,

EDITH: Sorry, wollte keinen Anbieter durch mein Mißtrauen diskreditieren.

Ich bin auch schon gespannt auf die 012, vor allem auf der Sound.

Grüße, Peter W

Moin,

dem Kommentator Peter W. würde ich mißtrauen, habe erst einen Kommentar gelesen, aber entweder er meint mit EK wirklich Einkaufspreis was falsch wäre oder Eisenbahn Kurier. Das ergäbe noch weniger Sinn.

10% Rabatt sind eher normal als die Ausnahme.

Gruß Moritz
Hallo Jonas,

die Überschrift verwirrt etwas. Schreib idealerweise bitte wenigstens die Baureihe dazu, es kennt sich die Mehrheit der Leute im Fundus der Herstellernummern nämlich nicht aus.

Eine Lok mit fünfter Ziffer 7 im sechsstellingen Artikelnummer des ab 2008 gültigen Fleischmannnummerschema ist immer eine Soundlok. Die wird es nie ohne Sound unter gleicher Artikelnummer geben.
Ohne Sound nennt die Lok sich 716904 und mit  Sound 716974.
Die technische Ausstattung entnimmst du am einfachsten der Produktbeschreibung der Fleischmann-Homepage. Der vermeintlich niedrige Preis kommt einfach dadurch zu Stande, dass die Lok einfach schon ein älteres Modell ist, bei dem die Formkosten beim Hersteller auch schon lang abgeschrieben sind und die Herstellung/Montage etwas preisgünstiger als bei anderen modernen Schlepptenderdampfloks aus gleichem Hause. Hier ist auch der Sound nur einfach nachgerüstet und sonst keine große Überarbeitung erfolgt.

Übrigens als Dampflok für die Epoche V gibt es vorbildgerecht die 01.10 ohne Sound, aber mit kompletten UEF-Museumsschnellzug unter Fleischmann 781008. Lässt sich auch gut mit den Wagenset "Classic Courrier" Fleischmann 811401 ergänzen. Falls du eine der vielen (Eisenbahnromantik/IGE/usw...)Sonderfahrten der Epoche V nachstellen möchtest.

Alternativ gabs z.B. für Epoche V z.B. auch die 01.5 der UEF, Trix 12421.


Gruß, Matthias


Hallo,

letzte Woche habe ich die 012 mit Sound Art. -Nr. 716974 erhalten. Zum Preis von ca. 314 Euro. Das ist zwar eine Menge Geld mehr als oben angegeben, aber ich vertraue lieber meinen bekannten Stammhändlern. Am nächsten Wochenende werde ich sie mal ausgiebig testen und berichten.
Äußerlich in der Schachtel betrachtet, finde ich sie schon mal gar nicht schlecht. Angesichts der Tatsache, dass es sich um ein über 40 Jahre altes Modell in der Fleischmann-Kollektion handelt, hatte ich erst Bedenken, aber offenbar hat man da doch etwas Modellpflege betrieben.

Viele Grüße
Sven

Hallo Sven,

das hört sich ja interessant an!
Hat Fleischmann vielleicht endlich mal den Lok-Tender-Abstand verkürzt?

Viele Grüße,
Berndt
Hallo,

der Händler "Besserpreise. com" ist zuverlässig. Er hat übrigens auch ein Ladengeschäft wo man die Bestellung vor Ort holen kann.
Die Lieferung kann aber etwas dauern, bei mir hatte es zwei Wochen gedauert bis geliefert wurde. Dafür sind die Preise manchmal sehr günstig.

Grüße
Markus
Moinsens

Wie ein Händler seine Preise kalkuliert sollte dem Kunden eigentlich egal sein. Wenn alles stimmt.

Aber ein Verkauf unter EK ist nicht zulässig. Wenn der aufgerufene Preis bei diesem Händler tatsächlich unter EK liegt kann er sich Ärger einhandeln.

Andererseits, was heißt hier EK.? Man weiß ja nicht wo er zu welchem Preis eingekauft hat. Geschaftsauflosung, Konkursmasse etc.

Brummi

Das Video kommt - aber erst mal muss ich meinen Frust über die GFN 194 und die PIKO 116 weiter pflegen
Übrigens Berndt (#7): Nö, das kann ich jetzt schon sagen, der Lok-Tender-Abstand der 012 hat sich leider nicht geändert, da kannst Du immer noch mit 'nem Vw-Käfer durchfahren
Aber dieses Manko war mir vor dem Kauf bewusst.

Viele Grüße
Sven
Hallo zusammen,

Ich habe nicht die neue 012, aber ich habe die ältere 717201 und ich habe die detaillierten Fotos der neuen auf Fleischmanns Website gesehen:
https://www.fleischmann.de/en/product/244629-0-0-0-0-0-0-002001-0/products.html
Was ich an der neuen Ausgabe nicht mag:
1. In der Kabine befindet sich ein großer schwarzer Kasten, der die Sicht durch die Fenster behindert.
2. Es wird immer noch ein sehr alter Fleischmann 3-poliger Motor verwendet, der bei hohen Geschwindigkeiten laut ist, gewartet werden muss und manchmal sogar in einer neuen Lokomotive nicht richtig funktioniert.
3. Der Abstand zwischen Lokomotive und Tender ist immer noch groß (andernfalls könnte das Modell wahrscheinlich nicht auf Fleischmann R1-Gleisen fahren).
4. Keine Ausrüstung oder Kabinenbeleuchtung wie bei neuen Modellkonstruktionen.

Im Vergleich zu meinem 717201 sieht das Modell gleich aus. Für den Preis würde ich eher empfehlen, ein gebrauchtes älteres Modell 717201 (Ep4) https://www.fleischmann.de/en/product/234948-0...2001-0/products.html  oder 716901 (Ep3) zu kaufen und selbst zu digitalisieren, z. mit ESU Loksound 5 micro oder Zimo MX649 / MS490 oder DH SD10. Ich empfehle auch, den Motor auf GAM umzustellen.

Ich habe einen Umrüstungsbericht von meinem 717201, in dem ich ESU Loksound 5 micro mit zwei Zimo 8x12x6-Lautsprechern installiert habe (und die Kabine ist immer noch leer, da sie in Feuerbüchse und Tender installiert sind), Glockenankermotor GAM 0816 von https://tramfabriek.nl/  installiert und Triebwerksbeleuchtung mit installiert habe drei SMD 0402 Lampen je Seite und Kabinenbeleuchtung.
Das Video, wie es jetzt fährt:
https://www.youtube.com/watch?v=_BMrJix9WYc

Der Link zum Conversion-Bericht befindet sich unten, wo Sie viele Fotos von der Conversion sehen können. Es ist in polnischer Sprache, aber Sie können es mit dem Google Chrome-Browser übersetzen. Ich habe nicht die letzten Teile des Berichts geschrieben, in denen ich beschreibe, wie ich Triebwerksbeleuchtung installiert habe, aber ich werde es bald hinzufügen.
http://forum.modelarstwo.info/threads/przer%C3%...niowy-relacja.50674/

Freundliche Grüße,
Greg

PS. Als Museumslokomotive Ep5 ist es wahrscheinlich am besten, die Ep3-Version zu nehmen.

Hallo,

ich habe mir die Bedienungsanleitung der analogen Lok angesehen.

Es offenbar so, dass sich im Bereich Führerhaus/Stehkessel die Schnittstellenplatine befindet, mit einem Next18S Einbauraum. Es scheint, dass auch der Lautsprecher vorne sitzt, wo genau, lässt die Dokumentation nicht erkennen.

Weiters ist vermerkt, dass der Motor wartungsfrei sei und empfohlen wird, diesen nur durch Fachpersonal tauschen zu lassen, abgebildet ist allerdings das bekannte alte Motorbild. Diese Information stimmt nicht mit dem Ersatzteilblatt überein, wo ein klassischer FL Dreipoler mit Federn+Kohlebürsten dargestellt ist.

Das ist irgendwie inkonsistent. Ich vermute, der Motor ist wie bei der 01.10 Stromlinie wieder auf einer Seite angelötet bzw. der Text stammt von der älteren Version mit 6pol. DSS.

Bei dm toys ist unter der angegeben ET Nr. der klassische FL Motor zu sehen.

Da soll man sich als Kunde auskennen - die Roco Leute anscheinend nicht so richtig...

Grüße, Peter W.

Hallo,

Gemäß der neuen Ersatzteilliste (wenn die Ersatzteilliste korrekt ist)
https://www.fleischmann.de/doc/et/2/de/80716904930.pdf
hat der Motor eine Nummer 50716082

Ich habe die Nummer gegoogelt und festgestellt, dass sie wie folgt aussieht:
https://www.dm-toys.de/en/product-details/Fleischmann_50716082.html

Auch auf den Website-Spezifikationen steht "3-poliger Motor".

Ja, wahrscheinlich ist der Motor nur einseitig verlötet.

Freundliche Grüße,
Greg
Hallo zusammen,

ich habe die Sound-Version erstanden.

Der Lok-Tender-Abstand ist leider immer noch gewaltig...da hat sich glaube ich nichts verändert.

Den Sound finde ich aber ganz gelungen und fahren tut sie auf meinem Testkreis auch problemlos.

Die Beleuchtung scheint jetzt mit LEDs realisiert zu sein (mit Dimm-Effekt beim Ein- bzw. Ausschalten).

Der Motor ist bei eingeschaltetem Sound eigentlich nicht zu hören.

Viele Grüße
Tobi

Hallo zusammen,

Nur ein Hinweis: Das ältere Modell 717201 (Ep4) hatte bereits LED-Vorder- und Rücklichter. LED-Beleuchtung wurde mit SMD-Leiterplatten hergestellt. Ich konnte das Ein- und Ausblenden von Licht in meinem 717201 mit ESU-Decoder programmieren.

Übrigens habe ich gesehen, dass es auf youtube bereits ein Video gibt, das Sounds des neuen 716974 zeigt:
https://www.youtube.com/watch?v=UNWJI3d6VF0

aber es zeigt leider nicht, wie es sich anhört (Lautsprecher + 3-poliges Motorgeräusch), wenn man mit 140 km / h fährt (BR 012 hat diese Geschwindigkeit leicht erreicht). Bei früheren Modellen wurde der 3-polige FLM-Motor bei so hoher Geschwindigkeit sehr laut, und das Ersetzen des Motors durch einen GAM-Motor half sehr.

Tobi, können Sie bestätigen, dass der Motor beim neuen 716974 bei höchsten Drehzahlen immer noch nicht hörbar ist?

Sven, vielleicht könnten Sie in Ihr geplantes Video einen Teil aufnehmen, in dem es mit maximaler Geschwindigkeit fährt? Oder etwas, das im Maßstab N wie 140 km / h aussehen würde?

Freundliche Grüße,
Greg

Moin Zusammen,

Ich habe ebenfalls die Soundversion dieser Lok vor 3 Wochen erstanden.

Ohne etwas an den CV's zu verändern ist diese Lok eine Fleischmann-typische Rennsemmel (V-Max ca. 180 km/h). Aber auch bei Höchstgeschwindigkeit ist ohne Sound nur ein leises Surren zu vernehmen.
Der Sound ist für mein empfinden viel zu leise. Wenn ich z. B. die BR 044 auf dem Paralelgleis mit eingeschaltetem Sound fahren lasse, ist die BR 012 mit eingeschaltetem Sound, fast gar nicht mehr zu hören.
Insgesamt muß man bei Geschwindigkeit und Sound noch einiges über entsprechende CVs nachjustieren.
Jetzt suche ich noch eine Möglichkeit den Lok-Tenderabstand, unkompliziert aber wirkungsvoll zu Verringern.

Viele Grüße
Wolfi
Hallo Wolfi,

hier gibt's einen Vorschlag dazu, für das alte Modell.

https://www.1zu160.net/umbau/gfn-br01-lok-tender-abstand.php

Grüße vom Niederrhein
Hartmut
Hallo zusammen,

ich habe mir die Sound-Dampflok BR012 von Fleischmann auch gegönnt.

Nachfolgend habe ich einiges zur Technik aufgeschrieben:

Im Tender ist der altbekannte 3-Poler-eingebaut. Der Motor ist nicht einseitig verlötet, sondern der Anschluss erfolgt über eine Platine, die lediglich aufgesteckt ist. Die Beleuchtung (vorne und hinten) ist mit LED-Platinen realisiert.

Im Führerhaus sind der Next18-Decoder (Zimo MX659) und der Lautsprecher untergebracht. Der Lautsprecher hat die Abmessungen 12 x 8 mm.

Einige Sounddateien sind relativ leise. Sie können auch nicht lauter gestellt werden. Die BR 044 ist da wesentlich lauter (Fahrsound, langer Pfiff usw.).
Insbesondere die Lautsprecherdurchsage ist für mich nicht eindeutig zu verstehen. Das könnte wahrscheinlich an dem Lautsprecher liegen, der vielleicht nicht zu 100% mit der Schallkapsel verklebt ist. Das muss ich noch überprüfen.

Ich werde mal sehen, ob im Führerhaus nicht auch ein Lautsprecher 16 x 9 mm passt. Ansonsten würde dieser auch im Tender oben passen, wenn die Schallkapsel mit dem Lautsprecher max. ca 5mm hoch ist.

Ansonsten hat sich die Konstruktion nicht verändert.

Viele Grüße

Gebhard

Edit: Decodertyp eingetragen

Hallo Gebhard,

16x9mm Lautsprecher passen wahrscheinlich nicht in den Tender ohne Fräsen - ich habe es im älteren Modell versucht. Sie können dem Tender jedoch einen 12x8x6 mm großen Lautsprecher (z. B. Zimo LS8x12) als zusätzlichen Lautsprecher mit an den Originallautsprecher gelöteten Kabeln hinzufügen. Auf diese Weise sollte es deutlich lauter sein - nur Sie sollten sicherstellen, dass die Polarität der Lautsprecher gleich ist, damit sie sich nicht gegenseitig zum Schweigen bringen.
Anhängen einiger Fotos von meinem älteren 717201 mit Zimo LS8x12 im Tender - aber ich habe in den Anweisungen des neuesten gesehen, dass die Gewichte im Inneren genauso aussehen wie im älteren Modell, sodass Sie im Tender den gleichen Platz zur Verfügung haben sollten.

Freundliche Grüße,
Greg

Die von Greg zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Greg,

danke für die Info. Ich werde berichten, wenn ich den 16 x 9 mm Lautsprecher vor mir liegen habe. Mit einem Dummy habe ich es probiert. Der Lautsprecher mit Schallkapsel sollte nicht höher als 5 mm sein.

Die Idee mit dem 2. Lautsprecher im Tender, der parallel zum vorhandenen Lautsprecher anzuschließen ist, finde ich nicht schlecht. Wie stelle ich eigentlich fest, dass die Polarität gleich ist?

Viele Grüße

Gebhard
Hallo Gebhard,

Für die gleiche Polarität habe ich zwei Lautsprecher des gleichen Herstellers verwendet und mir den Text auf der Membran angesehen. Der Kontaktpunkt über dem Text sollte zum Kontaktpunkt über dem Text des anderen Sprechers gehen, und der Kontaktpunkt unter dem Text sollte zum Kontaktpunkt unter dem Text des anderen Sprechers gehen. Fleischmann verwendet wahrscheinlich Zimo-Lautsprecher, so dass Zimo-Lautsprecher hier gut sein könnten, aber ich denke, andere Zuckerwürfel-Lautsprecher wären auch gut, da ich vermute, dass die Polarität in allen Zuckerwürfel-Lautsprechern gleich ist.

Auch die Richtung, in die die Lautsprechermembran gedreht wird, kann eine Rolle spielen. Daher ist es wahrscheinlich am besten, wenn beide Lautsprecher in die gleiche Richtung zeigen.

Es ist auch zu beachten, dass die Kontaktpunkte des Lautsprechers das Metallgewicht im Tender nicht berühren konnten, da das Gewicht wahrscheinlich mit dem Stromanschluss der linken Schiene verbunden ist (wenn ich es richtig weiß) und der Strom den Lautsprecher beschädigen kann .

Viel Glück mit dem 16x9 Lautsprecher! Bitte teilen Sie das Foto, wenn es Ihnen gelingt, es hinein zu passen.

Mit freundlichen Grüßen,
Greg
Hallo zusammen,

ich habe die BR 012 vor Kurzem gekauft. Sie fährt einwandfrei und hat auch einen guten Sound.

Die Zugkraft ist auf Steigungstrecken, wie auch bei den älteren Modellen, etwas schwach. Das ist aber ein Manko der Modelle mit Tenderantrieb.

Gruß
Jürgen
Hallo Jürgen,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Das ist aber ein Manko der Modelle mit Tenderantrieb.



Halte ich aber für ein Gerücht.
Wenn der Tender ordentlich konstruiert ist, siehe Minitrix BR01 bis 41 alte Konstruktion.

Grüße
Der Tender hat einfach zu wenig Gewicht. Das war schon beim Vorgängermodell so. Das habe ich auch.

Vermutlich hatten die Minitrix Loks Metallgehäuse. Ich habe gerade einmal bei meiner 023er von Fleischman geschaut, der Tender hat ein Metallgehäuse. Die zieht auch mehr weg.

Also Fazit: in der Ebene kann man schon einige Personenwagen mit der 012 ziehen. Für Steigungen ist sie nur sehr bedingt geeignet.

Gruß
Jürgen
Hallo,

hier noch mein Video über die 012. Es ist weniger technisch und wie bei mir üblich geht es auch um viele andere Dinge:
https://youtu.be/9KZe3HpgT64

Viele Grüße
Sven
Hallo Sven,

sehr gute Vorstellung. Aber auch bei Dir kam sie auf der Rampe ins Straucheln.

Ich kann nur zustimmen, den Kauf bereue ich nicht.

Gruß
Jürgen
Hallo,

manchmal war früher doch einiges besser....habe zwei 012er aus den 80ern, die haben noch 8 Haftreifen auf den Tenderantriebsachsen! Da gibt es keinerlei Zugkraftprobleme.
Habe beide vor vielen Jahren umfangreich umgebaut, u.a. auch neue FH Motoren, dadurch wurde noch Platz für Zusatzgewichte im Tender, wodurch sie noch zugkräftiger wurden.
Allerdings analog und ohne Geräusche.... Sound kostet eben mehr und meistens auch Zugkraftverlust..... zumindest in kleinen Maßstäben.

Gruß
Gabriel

Die von GSH zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Greg,
hallo zusammen,

ich habe gerade einen 2. Lautsprecher in den Tender eingebaut und parallel mit dem Lautsprecher im Führerhaus geschaltet. Der neue Lautsprecher (16 x 9mm) mit Schallkapsel liegt, genau so wie bei Dir Greg, auf dem Gewicht. Am Gewicht habe ich den Steg, der nach oben zeigt, abgeschnitten. Der Lautsprecher mit Schallkapsel passt genau in das Tendergehäuse. Im Tendergehäuse oberhalb des Motors können noch Gewichte untergebracht werden, wenn die Zugkraft nicht ausreicht.

Der Sound ist jetzt wesentlich lauter als vorher. Ich bin zufrieden. Aus meiner Sicht hat sich der Umbau gelohnt. In den nächsten vier Wochen werde ich noch ein Video einstellen.

Den Tenderabstand werde ich auch noch um ca. 2mm verkürzen. Mir schwebt vor, beide Verbindungslaschen zu schneiden, 2mm verkürzen und anschließend kleben. Die beiden Schnitte müssen natürlich versetzt durchgeführt werden.

Viele Grüße

Gebhard

Hallo Gebhard,

Schön, dass der 16x9 Lautsprecher mit nur geringfügigen Änderungen im neuen Modell passt! Ich bin froh, dass sich die Lösung mit dem Sprecher gelohnt hat.

Damals habe ich wahrscheinlich aufgehört, größere Lautsprecher auszuprobieren, weil ich auch den 20-cm-Decoder in den Tender einbauen musste.

Wenn jemand die ursprüngliche Lautstärke für ihn ausreichend findet, kann dieser Platz im oberen Tender verwendet werden, um zusätzliches Metallgewicht zu installieren, was die Zugkraft auf einer Steigung für dieses Modell verbessern könnte.

Viele Grüße,
Greg
Zitat :
Mir ist dann gestern wieder bewusst geworden, was Spur N doch bedeutet. Für mich überhaupt nicht überzeugend, aber das traf dann auch auf die BR23 von Fleischmann zu.

Hallo Jonas,

dann Wechsel doch zu HO🙄

Aber dort ist auch nicht alles Gold was glänzt.

Gruß
Holger
Hallo zusammen,

ich habe jetzt, nachdem ich einen 2. Lautsprecher 16 x 9 mm in den Tender eingebaut habe, ein Video der neuen BR 012 gedreht. Kostenpunkt: 6,50 € für den Lautsprecher.

https://www.youtube.com/watch?v=UZrRRBvy1K4

Der Sound ist meiner Meinung nach jetzt wesentlich besser als vorher. Aber hört selbst.

Gruß Gebhard
Moin moin Jonas,

also ich kann deine Meinung zur FLM 23 nicht nachvollziehen. Ich selbst bin in Besitz einer älteren digitalisierten 23er, sowie einer etwas neueren 01.10 (was deiner 012 in Epoche 3 entspricht).

Von der 23er bin ich begeistert. Sie ist sehr fein gearbeitet und ist von der Optik her unschlagbar.
Die 012er ist meiner Meinung nach nicht ganz so sauber gearbeitet, wenn man aber ein bisschen nachhilft, lässt sich daraus ein wunderbares Modell machen.

Das generelle Problem bei Fleischmann Loks ist das Öl, dass sie zum Schmieren verwenden. Dieses verharzt und lässt die Kuppelachsen nicht mehr richtig drehen.
Durch ein bisschen Aufwand und eine Reinigung der Achsen lässt sich auch das beheben.

Generell bin ich nicht so der Fan von Soundloks, aber das ist bekanntlich Geschmacksache.

Zu deinem Wechsel zu H0 kann ich sagen, dass jede Spurgröße ihre Vorzüge hat. Bei N ist es unter Anderem die Möglichkeit, lange Züge auf kleinem Raum zu fahren.

Gruß Simon
Hallo Jonas,
Ich würde den Fehler jetzt nicht unbedingt bei der "Spur N" suchen. Auch HO hat so seine Macken. So kleine Fehler wie du Beschrieben hast gehen meistens auch auf den Erbauer zurück. Also erst einmal tief Luft.
Manchmal reicht es schon einen Schienenverbinder mit einer Zange auf die Sprünge zu helfen.

Gruß
Holger
Hallo,
ich habe die BR012 (716974) gekauft.
Da ich jedoch in Sachen digital Anfänger bin, bitte ich Euch mir sinnvolle CV Werte zu geben welche ich bei dieser Lok programmieren sollte!
Danke schonmal  und Grüße Sven
Hallo,

warum möchtest Du bei einer neu gekauften Lok die CVs ändern, was möchtest Du bewirken?

Grüße, Peter W
Hallo Peter,
ich lese und höre immer wieder, daß die CVs angepasst werden müssen.
Passen denn die CV Werte bei der BR 012 ab Werk?
Grüße Sven
Gibt es eine Möglichkeit die Steigfähigkeit/Zugfähigkeit der BR012 zu erhöhen?
Meine Lok hat schon mit 3 Kurzwagen zu kämpfen und die Steigung ist fast gerade 🤦🏼‍♂️
#41: die CVs sind selten passend, zumal die Dampfschlsggeschwindigkeit. Bei meiner 23 müsste ich da schier den Takt verdoppeln.
Hallo zusammen,

#43: Mir hat zu der gleichen Frage, die sicherlich irgendwo im Forum bereits diskutiert wurde (gerne können Links hier ergänzt werden), der Flm Kundenservice geschrieben, dass Flm eine gute Stromabnahme sichern wollte und daher bei der neuen 01, also auch der 012, auf eine zweite Achse mit Haftreifen verzichtet hat. Man könne aber umrüsten mit den Rädern Nr. 11 und 12 (s. Ersatzteilblatt zur 01) und entsprechenden Hafreifen. Aber so heißt es: "Erfahrungen oder Test's dazu gibt es aber nicht bei uns." Ein zusätzliches Gewicht im Tender sei nicht möglich.

Hat jemand im Forum Erfahrungen mit der Stromabnahme bei Umrüsten auf eine zweite Achse mit Haftreifen bei der Soundversion(!) der BR01/012? Bei den 44er Lok ist ja serienmäßig eine zweite Achse mit Haftreifen versehen.

BG
Marco

Nachtrag: https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_sho...12%20haftreifen#aw21

Hat hier bei der 012 jemand die cv's für den Dampfschlag geändert, ähnlich wie es jetzt bei der neuen 01 Thema ist?
Hallo
Hier mal ein Beispiel wie man eine BR 01.10 umrüsten kann.
Eine zweite Achse mit Haftreifen auf die Vierte Achse montiert.
So bleibt die Stromabnahme des Tenders von Achse 2 und 5 erhalten.
https://youtu.be/9eGTz5AD6jg
Der Sounddecoder ist im Tender, ein Lautsprecher Zimo 8x12 mit 8 mm hoher Schallkapsel in der Feuerbüchse.
So bleibt der Durchblick im Führerstand unverbaut..
Feuerbüchsenflackern , Führerstandbeleuchtung können so optimal wirken.
Viele Grüße
Dieter
Ps. Bezüglich Motor .... ich habe keinen Unterschied zwischen Fleischmann 3-Poler und 8x16 GAM feststellen können. Beide haben eine ausgezeichnete Schleichgeschwindigkeit und in der Zugkraft sind beide äußerst kräftig.

Hi Dieter
Hast du an den cv's auch etwas verändert?
Gruß Sven
Hallo Sven
Das Soundprojekt und der Sounddecoder sind von Doehler&Haass.
Da habe ich einiges abgewandelt am Sound und nach meinem Gusto parametriert.
Ich finde das ist eine tolle Lok, schade das Fleischmann da nicht mehr investiert,
Wie z.B. Kurzkupplung mit Kulisse, oder freies Führerhaus, oder ordentliche Zugkraft.
Gruß Dieter
Hallo,

wenn man beim Tender der FL-piccolo BR 011/ 012 bzw. 01.10 den vierten Radsatz mit Haftreifen versieht sorgen die
Haftreifen dadurch, daß sie, zwar nur minimal, über die metallene Auflagefläche herausragen dafür daß die Räder der Achsen drei und fünf sich oberhalb des Gleises bewegen und eventuell noch in Kurven über die Spurkränze Strom aufnehmen können.
Fleischmann hat da nicht ohne Grund nur den zweiten Radsatz mit Haftreifen versehen. Selbst bei dieser Anordnung bekommt in der Regel nur der letzte, also fünfte Radsatz sicher Strom ab.
Entscheidend ist doch wieviel an Gewicht auf auf den zweiten Radsatz drückt damit der Tender ordentlich Zugkraft bekommt.

Herzliche Grüße

Karl Heinz


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;