Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
1001 Digital

Thema: Richtige Seite IC
Mobafan160 - 16.09.20 12:41

Hi

Kann mir ein Elektroniker bitte helfen?
Welche Seite des IC (hat Markierung Punkt und halbrunde, siehe Foto) kommt an die halbrunde Kennzeichnung der Platine?

Danke.

LG Christian

Die von Mobafan160 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Christian,

die halbrunde Markierung, der Punkt ist eine fertigungstechnische Hinterlassenschaft und ist keine Markierung.

Viele Grüße aus Landsberg am Lech

Ralph


Hallo Christian,
vielleicht fragst du das besser denjenigen, der die Platine entwickelt hat.

Viele Grüße
Carsten

Hi Carsten

Eigentlich den Hersteller des IC..
auf der Platine ist es eindeutig markiert.

LG Christian

Hallo Christian,
ok, wenns auf der Platine markiert ist. Am besten ists aber, du schaust ins Datenblatt des IC und vergleichst, welche Pins welches Signal führen. Die Markierung auf der Platine kann ja durchaus auch mal falsch sein. Die Chipgehäuse dagegen sollten recht sicher sein.

Viele Grüße
Carsten

Hmmm,

Also  ich meine mal gelernt zu haben, das bei TTL ICs und vermutlich auch allen anderen ICs auf die Kerbe geschaut rechts Pin 1 ist..... aber ohne Gewähr...
Zusätzlich gibt es manchmal noch einen Punkt..... und googeln scheint mein Wissen zu bestätigen...
Grüße Holger

Hallo,

CD4014 ist ein CMOS, die haben, wie eigentlich alle IC, die ich kenne den Pin 1 vorn links auf deinem Bild.

oder so:

https://www.circuitspecialists.com/content/5478/CD4014

Die Pins werden dann um den IC herum gezählt, also rechts unten dann Pin 8 (minus bei Logikreihen wie TTL und CMOS) und links oben ist dann Pin 16 (plus bei Logikreihen wie TTL und CMOS)

Grüße Torsten

Also die halbrunde Kerbe ist die Markierung für das Ende wo 1 und 16 sind.

Grüße,
Harald.


Bei all den Bemerkungen hier:

Hat wirklich schon irgendwer ein DIL16 IC gesehen, bei dem der Pin 1 nicht direkt links der Markierung liegt? Was also hat das mit TTL/CMOS/Ägypten zu tun?

Und warum soll ich den Hersteller der Platine fragen?

Irgendwie... schon wieder der Beweis, daß auf 1zu160 alles nur mit Quantenmechanik funktioniert

Verwunderte Grüße
Klaus

So, wie das IC "steht" der Pin unten links (unterhalb der Kerbe) ist Pin 1, rechts nebendran ist Pin 2, etc....... der rechte Pin ist demzufolge Pin 8

Gruß, Michael

Hallo,

es doch ganz einfach: Die halbrunde Markierung am Bestückungsdruck und/oder am Sockel stimmt mit der halbrunden Prägung am Gehäuse überein. Alternativ kann Pin 1 im Eck mit einem geprägten, gelaserten oder aufgedruckten Kreis markiert sein, das wäre aber immer auf der Seite des Pins, nie in der Mitte.

Grüße, Peter W

Das ist doch genau das was ich schreibe, schau auf die Kerbe oder in die Kerbe hinein, dann ist rechts PIN 1....

Grüße Holger

Von oben gesehen ja.

Grüße, Peter W

Da kriegen wir die 100 aber voll Leute!

Weiter!!!!!



Gruß
Klaus

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Die Markierung auf der Platine kann ja durchaus auch mal falsch sein.

... Was bin ich doch für ein Glückspilz. Ich hatte noch nie einen Bausatz, wo die Kerbe auf der vorgezeichneten Bestückungsfläche falsch bezeichnet/aufgedruckt war.

Gruß aus Nordertown

Zitat

... Was bin ich doch für ein Glückspilz. Ich hatte noch nie einen Bausatz, wo die Kerbe auf der vorgezeichneten Bestückungsfläche falsch bezeichnet/aufgedruckt war.



Das kannst Du aber nur herausgefunden haben, indem Du den Schaltplan, das Layout, den Bestückungsdruck und die Beschreibung gegeneinander quer geprüft hast. Dann mußt Du aber sicherlich auch die Datenblätter aller Einzelbauteile mit den jeweiligen Gehäusebauformen abgeglichen haben und diese dann wiederum mit der Schaltung.

Ja, es könnte irgendwo ein Fehler sein...

Das die Schaltung funktioniert, ist ja kein Beweis für deren Richtigkeit! Das kann reiner Zufall sein. Und wie wir von den Widerständen wissen: Quantenphysik. Wenn also die Katze vor der Schaltung plötzlich tot umfällt, könnte es an der Kerbe im IC liegen. Man weiß es einfach nicht!


Gruß
Klaus

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:


Ich hatte noch nie einen Bausatz, wo die Kerbe auf der vorgezeichneten Bestückungsfläche falsch bezeichnet/aufgedruckt war


Ja, du bist eben ein Glückspilz. Ich hab hier einen Arduino Mega da steht neben den Pins aufgedruckt:

TX->14
RX->15
RX->16
TX->17
TX->18
RX->19

Ratet mal wie es sein sollte.

Zum Glück geht nix kaputt, wenn man falschrum einsteckt, aber ich hab mich doof und dämlich gesucht, bis ich rausgefunden
hab, warum gerade der Serial, den ich anwenden wollte nicht funktioniert hat.

Grüße,
Harald.

Japp, ich hab auch schon Pferde kotzen sehen. Ich hab hier sogar nen Stapel SMD-LEDs, bei denen ich mich gewundert hab, warum die ersten 5, die ich probiert hab, alle nicht leuchteten. Bis ich dann auf Verdacht mal eine rumgedreht hab... Da ist tatsächlich die Markierung auf der Unterseite falschrum aufgedruckt!

Von daher hat es nichts mit Quantenmechanik zu tun, wenn man sich auf irgendwelche Aufdrucke besser nicht verlässt.

Viele Grüße
Carsten

Moinsens,

mit dem Glück ist das so eine Sache. Als Nichtelektroniker bin ich da voll drauf angewiesen. Also in der Beziehung voll digital, 0 oder 1, geht oder geht nicht. Dazwischen ist nix.
Da bisher noch keine tote Katze gefunden wurde, gehe ich hier mal von einer Glückssträhne des Zufalls aus 😁

Gruß aus Nordertown

Zitat

Von daher hat es nichts mit Quantenmechanik zu tun, wenn man sich auf irgendwelche Aufdrucke besser nicht verlässt.



Kenn ich auch. Da war es ein Gleichrichter, der hatte den Druck auch 90 Grad versetzt. War sehr teuer der Fehler. Die abgeflachte Stelle war aber an der richtigen Seite.

Aber das betrifft ja das Bauteil und nicht den Bestückungsaufdruck.

Bei aber mehreren hunderttausend Bauteilen, die ich in den Händen hatte, dürfte die Fehlerhäufigkeit aber dennoch ausreichend nahe Null liegen. Jeden potentiellen Fehler vorher zu prüfen erscheint mir nach toten Katzen zu suchen.

Gruß
Klaus

Hallo Klaus,
ICs sind in der Regel die teuersten Bauteile auf soner Platine und nun nicht sonderlich zahlreich. Ich denke, da kann man, wenn man sich unsicher ist, ruhig mal ins Datenblatt schauen. Dümmer machts einen auch nicht.

Viele Grüße
Carsten

Was hilft Dir das Datenblatt? Bei falschem Aufdruck gar nichts!

Das die Kerbe am DIL IC immer am Pin 1 ist, braucht man aber nicht diskutieren. Wer da die erste Ausnahme findet, bekommt 'ne Kiste Bier!

Gruß
Klaus

Hallo,

ich hatte einen Schaltdecoder von Lenz, da war eine Freilaufdiode (Schottky, namhafter Hersteller) drin, die war verkehrt gepolt, der Ausgang hatte einen Kurzschluss. Dem Ring nach war die Diode absolut richtig herum eingelötet, der Bestücker hatte die Rolle also vermeintlich richtig eingespannt, aber leider war der Aufdruck verkehrt...

Grüße, Peter W

Hallo Klaus,
natürlich hilft das. So kann man kontrollieren, ob man den IC richtigrum einsetzt. Wenn (mal angenommen) am IC Pin 1 GND ist, auf der Platine dort aber was anderes anliegt, fällt das schon auf.

Viele Grüße
Carsten

Na ja, also dann gehöre ich auch zu den Glückspilzen. Einen Bausatz mit verdrehtem Bestückungsplan für ein einzelnes IC hab ich noch nie gesehen. Das mal der ganze Bestückungsaufdruck gedraht war oder auch spiegelverkehrt, daß hab ich auch selber schon hinbekommen, weil meine Platinenfirma "selbstständig" die Gerber-Daten gedreht hat, zum Glück aber nicht dir Bohrungen und die Kupferlagen

Aber ein einzelnes IC? Ich wüßte nicht, wie man das hinbekommen soll.

Eine gespiegelte Lage hatten wir in der Firma auch schon mal. 12 Layer Platine und 2 Lagen gespiegelt. Für den Musterbau war noch kein Test vorgesehen, also viel es erst nach dem Bestücken auf. Schade! Immerhin 800 Stück

Na ja, ich werde jedenfalls nicht schauen, ob im Bestückungsdruck einzelne ICs verdreht sein können.

Gruß
Klaus


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;