1zu160 - Forum



Anzeige:
Menzels Lokschuppen: Ihr N-Spezialist am Rhein

Wahl zur Neukonstruktion des Jahres

THEMA: Nachbau Zahnradlok CSD T426 Spur N

THEMA: Nachbau Zahnradlok CSD T426 Spur N
Startbeitrag
bonsong* - 19.08.20 10:40
Hallo,
ich habe vor ein Stückchen Isergebirge in Tschechien mit Zahnstangenabschnitten nachzubauen. Dort fahren als Museumsloks u.a. die Dieselstangenlok T426 gebaut von Lokfabrik Wien Floridsdorf. In Spur H0 und TT gibt es schon 3D oder Messingätzsätze. Als Unterbau würde sich eventuell die BR 106 (FLM) oder V65 (Arnold) eignen - natürlich mit Achsenumbauten. Meine Frage ist, ob sich schon einmal jemand mit der Gestaltung des Gehäuses und Umlaufes befasst hat. Nach meinem Empfinden gibt es da ja viele Möglichkeiten (3D Druck, Messingätzteile, usw.) Ich habe mir erst einmal einen Kartonbastelbogen eines tschechischen Herstellers durch Verkleinern auf Spur N Größe beholfen, um das Gehäuse darzustellen. Ist nicht das Gelbe vom Ei da sehr bruchempfindlich, aber optisch geht's schon 'mal.
Die Lok soll OHNE wirklichen Zahnradeingriff funktionieren!
Ehe ich hier zum Selbstbau schreite, wollte ich hier im Forum einmal um Erkenntnisse anderer gefragt haben. Vielen Dank im Voraus für die eventuelle Hilfe.
Viele Grüße
Matthias Bonsong
N-Bahner seit 1971

Hallo Matthias,
von Jan Cekul aus Tschechien gibt es einen Messingbausatz der CSD T426.0 in TT.
Vielleicht kann er diesen in 1:160 umskalieren? ( Er bietet andere Lok-Bausätze auch in N an!)

http://ttmodelar.eu/index.php?route=product/pro...amp;product_id=15577

Als Fahrwerk könnte man -ohne wesentliche Modifikationen- eine V60 DR von Fleischmann oder Arnold verwenden.

LG
Dieter

Hallo Matthias,

vielleicht ist es hilfreich wenn du auch die ÖBB Bezeichnung Reihe 2085 bei der Suche mit einbeziehst, da eine Maschine auch dort gelaufen ist. Vielleicht ist ja unter uns jemand, der zufällig noch wen kennt, der einen kennt, der noch entsprechende Konstruktionsunterlagen der SGB noch in der Schublade hat und dir in irgendeiner Form zur Verfügung stellen könnte?
Wegen der Suche nach dem passenden Fahrwerk, wie wäre es mit einer entsprechenden Zeichnung zur Hilfe? https://www.bundesbahnzeit.de/dso/Erzberg/b03-LDH110.jpg?=1297183985
Vom Achstand des Vorbilds passt die V60D besser als die V65. Differenz lediglich 10cm mehr zwischen den mittleren Achsen.
Es gibt in Tschechien auch einen Anbieter der schon Gehäusebausätze für H0 und TT realisiert hat. Vielleicht bringt es was, diesen mal anzufragen ob er diesen nicht auch in N auflegen möchte?
https://www.lepty.cz/petr/e-search?q=t426&x=0&y=0&qm=2
Ich wünsche dir schonmal viel Erfolg bei deinem Vorhaben.


Gruß, Matthias

PS: Wenn ein V60D-Spender bräuchtest, kurze PN. Eine 722003 für 'ne orange Fliese hät ich noch über
Hallo!

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

... von Jan Cekul aus Tschechien gibt es einen Messingbausatz der CSD T426.0 in TT.
Vielleicht kann er diesen in 1:160 umskalieren? ( Er bietet andere Lok-Bausätze auch in N an!)



Das halte ich für die am ehesten umsetzbare Möglichkeit. Habe schon den einen oder anderen seiner Bausätze zusammengebaut...
Wenn wir genug Vorbestellungen zusammenbringen, vielleicht würde er es dann auf N umskalieren?
Ich wär auf jeden Fall mit einem Bausatz mit dabei. Die 2085 würde mich schon sehr reizen.

vg
Gerhard
Hallo Fans der T426 oder ÖBB 2985,

habe am 24.11.2022 ! (so lange musste ich das Projekt ruhen lassen) die Antwort von Jan Cekul erhalten, dass er eventuell ab Januar 2023 Ätzmodelle in Spur N fertigen könnte. Die Mindestanzahl soll wohl 5 Stück zum ähnlichen Preise wie das TT-Modell sein.
Darum sende ich hier einmal die Umfrage:" Wer möchte sich zum Erwerb anschließen?"
Bitte gebt mir doch Bescheid, falls Interesse besteht.
Bis dahin
Viele Grüße
Matthias Bonsong
N-Bahner seit 1971
Da wäre ich gern mit 2 Stück mit dabei.

vg
Gerhard
Moin moin, da hänge ich mich mal mit ran würde 2Stück nehmen grüße wulf
Hallo Matthias (@ 4),

was ist mit "Atzmodellen" gemeint: eine Platine oder ein fertig gelötetes Modell?

LG
Dieter
Hallo Matthias,
da wär ich mit 1 dabei.(PN gesendet)
Da Du ja schon mal Kontakt hattest:
Würde Jan Cekul auch eine DAMPFLOKOMOTIVE, z.B.  die  BR 434.1  ČSD/ österr. 270 von TT
auf N "herunterschiessen"? (gern auch ohne ohne Giessteile)

Wer hat  eigentlich die kleine 211 schon mal gefertigt? Ich meine, sie mal in einem alten Faden gesehen zu haben, vermutlich eine Kleinsserie.

Grüße
Klaus

@Dieter: ich meine, Jan Cekul bietet für N nur Ätzplatinen zum Selberlöten an... Ich habe aber gerade gesehen, dass es ein Angebot auf seiner Homepage gibt, HO Modelle fertig bauen zu lassen. https://obchod.cekul.cz/de/fertige-modelle/151...motive-t4560-h0.html  Das kann aber einen Grund heben, dass nur HO genannt wird, z.B. dass sein guter Geist kein N kann, Fahrgestelle nicht verfügbar sind etc...

Hallo Matthias,

da wäre ich gerne mit 1 Stück dabei.

LG
Markus
Hallo Fans der T426 oder ÖBB 2985,

Danke für Eure Rückmeldungen. Wir sind sind jetzt bei 7 Stück.
Ich bleibe mit Herr Cekul in Kontakt wegen unser aller Fragen.
Hier noch ein Hinweis zum Lieferumfang:
(https://www.lepty.cz/fotky4093/fotos/_vyr_282411409-12.jpg)
Es handelt sich um ein fertig gelötetes, farblich gestaltetes Messinggehäuse.
Geliefert werden auch Ersatzpleule wegen des asymmetrischen Blindwellenantriebs.
Die Kosten betragen für das TT-Modell laut der Webseite 1100KC.
Es passt hinreichend gut auf den Fleischmann Antrieb der BR106/V60 der DR.
Falls jemand nur die geätzten Bleche haben möchte, muss man das mit Hrn. Cekul vereinbaren.

Viele Grüße
Matthias Bonsong
N-Bahner seit 1971
Hallo zusammen,

ich habe -da ich ungerne Bausätze löte- auf der Webseite von Herrn Petr Kubíček (lepty@seznam.cz) nachgesehen und festgestellt, dass er die CSD T426 in H0 und in TT als Fertigmodell anbietet.
Da ich von ihm bereits ca. 30 Diesellok-Modelle in N erworben habe, habe ich ihn heute angefragt, ob er die T426 (bzw. ÖBB 2085.01) in N fertigen könnte.
Seine fertig lackierten N-Modelle kosteten bisher umgerechnet ca. €38,00 und waren durchwegs von guter Qualität.

https://www.lepty.cz/petr/eshop/6-1-N/39-2-Motorove-lokomotivy/0/9/0

Vielleicht wäre es eine Alternative zu den Platinen von Jan Cekul?!

LG
Dieter

PS.: Mein Beitrag hat sich mit dem von Matthias überschnitten. Das würde bedeuten, dass J. Cekul ebenso wie P. Kubíček lackierte Ferigmodelle zum gleichen Preis (1100 KC = ca. €38,00) anbietet ?? Ich bin verwirrt!!

@8 Klaus,

du hast nach der "kleinen 211", ich nehme an nach der T211 (=CSD 701) gefragt:
ich habe ein motorisiertes Fertigmodell (Resin-Gehäuse) von TH-Models (Fa. gibt es meines Wissens nicht mehr).

LG
Dieter
Danke Dieter!
Genau die T211/701 meine ich.  Letzter EIntrag auf der TH-Homepage von März 2020, das stützt deine Vermutung. Dann werd ich die doch irgendwann mal selber feilen dürfen...

An die niedrigen Preisen für fertige Gehäuse glaube ich dann, wenn ihr die Modele dann habt. Das würde mich interessieren, was Hr. Kubíček macht, wenn wir jetzt 8 Loks bei Ihm bestellen für 1000 oder 1100 Kronen. Und jeder noch eine Taucherbrille dazu, die es bei DK-Model gerade nicht gibt...   Auch H3MK bzw. Hr Kamcik schreibt sicher nur deshalb 0 €, weil er den Preis erst festlegen wird und nicht weil er gratis arbeitet:   https://www.h3mk.eu/model/2085_01.html

Grüße, Klaus
Hallo Klaus,

an die "niedrigen Preise" von Herrn Kubicek kannst du- zumindest bisher! - wirklich glauben, wie gesagt ich habe bisher mehr als 30 CSD fertig lackierte Lok-Gehäuse von ihm bezogen!!
Auch mehrere verschiedene "Taucherbrillen", die ich mittlerweile "motorisiert"  habe, sind dabei!!

Siehe Thread:
"Wer hat Erfahrung mit der Fa. KuBer (Petr Kubicek)"!

LG
Dieter


Oh! Danke Dieter!
Das heisst aber auch: das kann dauern und wir sollten nicht alle bei ihm auflaufen. oder?
Gruß, Klaus
Hallo Klaus,

wenn Herr Kubicek mit einer Umskalierung von TT zu N und mit einer Produktion von ca. 10 Modellen zu ca. € 40,00 einverstanden wäre, ist meiner Erfahrung nach mit einer Wartezeit von 3 bis 6 Monaten zu rechnen.
Ich möchte mal  abwarten, was er auf meine heutige Mail antwortet.
Ansonsten bleibt immer noch die Option mit Jan Cekul - sofern es sich nicht um die gleichen Platinen bzw. Gehäuse handelt !!??

LG
Dieter
Hallo,

Ich wäre auch mit ein oder 2 Gehäusen dabei,

lg Andi
Hallo Fans der T426 oder ÖBB 2985,

ich habe hier einmal kurz meine bisherige Konversation mit Herrn Cekul angehängt.
Die neueste Meldung von heute ist, dass er bis zum 23.1.2023 die Anzahl der Bestellungen wissen muss. UND NOCH EINS! Es ist richtig, Herr Cekul bietet doch nur selbst zusammenzulötende Bausätze an - Entschuldigung für meine Falschaussage. Ich habe gleich (nach Dieters Hinweis) Herrn Petr Kubíček angeschrieben. Bei ihm gibt es laut seiner Webseite fertig gelötete und farblich lackierte Gehäuse. Mal sehen, was er antwortet.
Viele Grüße
Matthias

"29.11.2022 19:33:14
Von:
jan cekul

Dobrý den
času dost možná leden 23 -> Zeitpunkt: möglicherweise 23. Januar
Jan Cekul

---------- Původní e-mail ----------
Od: matthias_bonsong@freenet.de
Komu: jan cekul <cekul@seznam.cz>
Datum: 27. 11. 2022 21:16:17
Předmět: RE: Re: FW: Poptávka T426 -> v měřítku 1:160?

Guten Abend,
Ich freue mich, dass Sie Interesse am Modell der T426 in N zeigen.
Die Anzahl ist kein Problem. Ich habe schon 7 Stück zur Bestellung gesammelt. Meine Umfrage läuft erst seit 3 Tagen. Ich denke, ich lasse die Umfrage noch 3 Wochen laufen und wir sehen dann den Bedarf an Gehäusen der Lok T426, oder? Bis wann müssen Sie die Gesamtanzahl wissen?
Freundliche Grüße
Matthias Bonsong

-----ursprüngliche Nachricht-----
Von: cekul@seznam.cz
Gesendet: 27.11.2022 20:17 Uhr
An: matthias_bonsong@freenet.de
Betreff: Re: FW: Poptávka T426 -> v měřítku 1:160?
l
Schönen Tag
T426 Ich denke darüber nach, es in Spur N zu machen, aber irgendwie habe ich keine Zeit mehr. Wir haben auch eine gewisse Nachfrage, also wären das Minimum 5 Stk.Mit freundlichen Grüßen, Jan Cekul"
Hallo Matthias,

danke für die Info.
Ich bleibe bei meinem 2 Stück ÖBB 2085.
Selber löten ist für mich kein Problem, wäre mir sogar lieber. Dann bin ich wenigstens selber schuld, wenn es dann vermurkst ist, haha.

Hab von Cekul schon ein paar Sachen gemacht, und ich denke, ich werde auch mit der 2085 (nicht 2985) zurecht kommen.

vg
Gerhard
Hallo Matthias,
Petr Kubíček hat mir bisher noch nicht geantwortet.
Das Problem bei ihm ist, dass er seine wochenlange!!  "Schreibfaulheit" stets mit seiner Berufstätigkeit erklärt, was vielleicht  auch begründet sein mag, uns aber nicht weiterhilft.
Seine Modelle und die Lackierungen (mit Decals) sind wirklich sehr gut, allerdings befürchte ich, dass
er die T426 nur in CSD-Lackierung liefern würde.
Da ich persönlich mehr an einer ÖBB 2085 interessiert bin, würde ich deshalb zu einem gelötetem Modell dieser Lok von Jan Cekul tendieren, welches ich dann selbst in "blutorange"  lackieren würde - wenn J. Cekul dies nicht anbieten kann.

LG
Dieter



Hallo,

Ich wäre auch eher auf ein zumindest fertig gelötetes Gehäuse aus, fertig lackiert als ÖBB 2085 wäre natürlich besser.....

Nur an der Platine hab Ich kein Interesse.

lg Andi
Hallo,
ich wäre auch mit einer dabei, am besten fertig gelötet und lackiert in CSD Ausführung.

Grüße
Karl
Hallo zusammen.
Herr Petr Kubíček hat auf meine Anfrage geantwortet:

"Dobrý den
Zatím to nelze, ale cca v lednu nebo únoru 2023 by to mělo být řešitelné.
S pozdravem
Kubíček"

"Schönen Tag
Es ist noch nicht möglich, aber es sollte ungefähr im Januar oder Februar 2023 lösbar sein.
Grüße
Kubíček"

Wir müssen uns also entscheiden zwischen J. Cekul und P. Kubíček.. Ich jedenfalls wäre mit einem fertig gelötetem Exemplar dabei!

LG
Dieter


Hallo Matthias,
Hallo Heinz-Dieter,
danke für Eure investierte Zeit fürs Organisieren!
Ich würde gerne direkt bei Jan Cekul noch andere Sachen bestellen wollen und bastle gern.
Ich denke, ich sollte dann direkt bei  Hr Cekul, aber nicht über die Homepage bestellen, sondern schreiben.
Ist der Kontakt über "info" auf der Homepage richtig der hast Du eine bessere Adresse?
Wie soll ich mich dort melden, damit Hr Cekul weiss, dass ich mit "zum Rudel" gehöre, damit er nicht zuviel ätzen läßt?
Gruß und Dank
Klaus

Ach ja: ich wollte diesen Text eigentlich über PN schicken, aber der Nachrichtendienst  schmeisst mich über einen "Bad-Word-Filter" raus. Am Besten finde ich: verwenden Sie keine englischen Ausdrücke    Zitat:
"Sorry
Die Anfrage wurde aufgrund eines Badwordfilters als unzulässig eingestuft und konnte daher nicht abgesandt werden - bitte prüfen Sie den Inhalt Ihrer Anfrage und verwenden Sie keine Wörter, die z.B. "sex" oder ähnliches enthalten und auch keine englischen Ausdrücke."


Hallo Fans der T426 oder ÖBB 2985,

inzwischen sind ja einige Infos ausgetauscht worden. Hier von mir der neueste Stand:
1. zu Jan Cekul
Habe ihm meine FLM BR106 DR, Spur N ausgeliehen, auf dass er alle wichtigen Maße direkt abnehmen kann. Er ist sehr erfreut darüber. Die Teile aus geätztem Messing könnten danach im 1 .Quartal 2023 zur Auslieferung kommen. Jeder muss diese dann selbst zusammenbauen und farblich gestalten.
2. zu Petr Kubiček
Wie Dieter schrieb, hat ihm Petr kürzlich geantwortet. Ich habe leider noch keine Antwort von Petr, trotz dass ich Ende Nov.22 ein anderes Fertiggehäuse bei ihm bestellte.
3. zur Interessenslage
Ich liste hier einmal die Fans, getrennt nach J. Cekul und P. Kubiček auf, so wie ich es verstanden habe:
J. Cekul-> 2x Gerhard, 2x Wulf, 1x Klaus, 1x Markus, 1x Andi und 1x ich selbst sind 8 Stück
Die Bestellungen müssten bis einschließlich 22.Jan.2023 von jedem selbst an ihn raus gehen
P. Kubiček-> 1x Dieter, 1x Andi, 1x Karl und 1x ich selbst sind 4 Stück
Vielleicht kann Dieter nochmal Kontakt zu ihm aufnehmen, wie es mit den Bestellungen funktionieren könnte. Wahrscheinlich muss auch hier jeder selbst eine Bestellung senden.
Vielen Dank an alle die bisher mitmachten, auf das es gelinge.
Tschüss Matthias


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;