Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
1001 Digital

Thema: Mein erster Brückenversuch - Feedback nach Stellprobe
micha222 - 02.08.20 21:45

Hi,

ich hab gerade mal eine Stellprobe für meinen ersten Brückenversuch vorgenommen.
Die Gelegenheit möchte ich nutzen, dies Euch zu zeigen und auch Feedback einzuholen, da ich sicherlich
auch noch den einen oder anderen Aspekt übersehen habe.

Über die Einzelbrücke wird die Nebenbahn fahren, die Doppelgleisige Brücke ist für die Fernbahn.
Unter der Brücke wird noch ein kleiner Bach/Flußlauf reinkommen mit etwas Grünzeug etc.

Ich hab mich grob an dem tollen Tutorial von Elvis Müller auf
https://modellweltmueller.wordpress.com/2015/06/11/brueckendiorama-kap1/ orientiert.

Die Mauern wurden als Urmodell handgeritzt und dann daraus eine Silikonform erstellt und dann gegossen.
Dem Gipswasser habe ich hierbei direkt etwas schwarze Acrylfarbe beigemischt um eine Grundtönung zu erhalten (in wechselnden Verhältnissen wie man sieht). Die Mauern sind nun noch weitgehend unbearbeitet. D.h. die farbliche Behandlung kommt noch.

Die Brücken haben analog dem Tutorial noch einen Unterzug und Brückenlager erhalten, es wurde bisher aber nur der Unterzug einmalig via Airbrush lackiert. Eine gemeinesame Lackierung steht noch aus (oder sollte ich das so lassen?).

Hinter der Einzelbrücke wird praktisch sofort die Wand sein (da kommt noch ein Hintergrund dann hin).
Der Bach wird dann vorne in einen größeren Bach münden, der dann um das Hauptsegment außenrumfließt.

Beim Einbau werden die teilweise sichtbaren Spalten zwischen den einzelnen Mauerstücken natürlich noch geschlossen.

Kritisches Feedback ist willkommen, insb. wenn ich noch was vor dem Zusammenbau korrigieren kann.

Hier ein paar Bilder:


Grüße Micha


Die von micha222 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo,

sieht es nur so aus, nur ein Versehen oder ist es Absicht, daß die beiden Brücken nicht in der Flucht sind, sondern leicht versetzt? Ich weiß allerdings nicht, ob das ein Vorbildproblem wäre.

Klaus

Mir erscheint nicht ersichtlich, warum erst eine senkrechte Wand kommt und später erst die seitliche schräg verlaufende Mauer, die den Bahndamm begrenzt. Ich wüßte jetzt nicht, wo ich so was real schon mal gesehen hätte, wenn nicht irgendwas vor der Brücke stehen würde, wo man mit der Mauer drumherum bauen müßte.

Zudem wirken für mich die Steingrößen sehr unterschiedlich. Das die Wände, welche die Brücke selbst tragen ggf. aus anderem Stein gemauert sind als die Stützwände, glaub ich, aber die parallel zum Gleis laufende Wand und die schräg nach unten laufende Wand finde ich unharmonisch. Könnte mir auch nicht erklären, warum man das beim Vorbild so baut.

Gruß
Klaus

Hi,

danke für das Feedback.

@1:
Die Brücken sind in der Tat nicht ganz in der Flucht, da das unterschiedliche Streckenverläufe sind. Die Toleranz würde aber auch erlauben, die parallel zu führen und erst danach leicht auseinanderzuziehen.
Ich habe da mal ein (älteres) Bild der Streckenführung links neben der Brücke angefügt ("Problemzone 2"), welche in etwa den Streckenverlauf zeigt.


@#2:
Meinst Du die im ersten Blick ganz links sichtbare Mauer? Da wird nebendran vermutlich noch ein weiterer Brückenpfeiler kommen, da hier noch eine weitere Strecke in einer Steigung dazukommen wird.
Ich habe hierzu noch ein (älteres) Umgebungsbild angehängt (Problemzone 1). Die Brücken sind da knapp links neben der rechten Zwinge.

Sollte die Brücke nach oben (die mit den Zwingen) nicht kommen, ist in der Tat hier kein Grund vorhanden. In dem Fall würde ich hier dann eine Flügelmauer dranpacken.

Die Flügelmauer sieht in der Tat nach größeren Steinen aus - das ist mir bisher gar nicht so aufgefallen. Danke!

Die Flügelmauer könnte ich ersetzen (bzw. nochmal neu aus kleineren Steinen machen). Ich hatte auch schon gedacht, hier unten was wegzunehmen, so dass die niedriger ist.
Was würdest Du anstatt der parallelen Wand machen? Direkt eine Flügelmauer?, eine bewachsene Böschung? ...?

Danke und Gruß

Micha



Die von micha222 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Zitat

Was würdest Du anstatt der parallelen Wand machen? Direkt eine Flügelmauer?,



Ja genau. Eine Böschung geht ja nicht, denn davor muß ja dann die Flügelmauer ... oder ichhab was falsch verstanden.

Ach ja, auch wenn die Steinfarbe noch nicht final ist:

Man sollte sich immer Gedanken machen, welches Material es denn "in Wirklichkeit" sein soll. Kalk scheidet für Mauern eigentlich aus, da der meist eher instabil ist. (Bunt-)Sandstein ( gelb,rot, dunkel-braun in allen Varianten und Mischungen ), Basalt ( fast schwarz ), Granit ( viel buntere Mischung, von blau über gelb bis dunkel-grau )

Wenn ich z.B. blau schreibe, dann sicher nicht leuchtend blau, sondern ein sehr heller Stein mit deutlich bläulichem Einschlag halt.

Wie auch immer, sollte man einigermaßen die Steinart erkennen. Mauern mit so gleichmäßiger aber grober Mauerung ist ja sicher kein Kunststein wie z.B. Klinker. Daher würde ich die Wand schon "bunter" gestalten.

Gruß
Klaus


Hallo Micha,

so ganz rund finde ich das Ensemble noch nicht.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Unter der Brücke wird noch ein kleiner Bach/Flußlauf reinkommen mit etwas Grünzeug etc.


Die Brücke macht für mich nicht dein Eindruck einer Flussbrücke. Denn normalerweise hat ein Fluss/Bach eine schräge Böschung und bildet einen Einschnitt. So sieht für mich eine Brücke aus, die eine andere Bahn oder Straße quert.
Hier setzte Du ja einen Bahndamm auf eine Ebene. ein Bach ist aber selber meistens zumindest ein bisschen unter der Ebene, also geht der Damm nicht über die ganze höhe. Ist schwer zu beschreiben, ist zu verstehen, was ich meine? Selbst kleine Bachbrücken wären dann eher etwas weiter, so wirkt es zu kanalisiert. Anders wäre es bei einem einfachen Bachdurchlass, aber da ist dann der Damm nicht so hoch.

Darüber hinaus scheint mit der Damm zu steil: Eine Böschung hat normalerweise eine Steigung von 1,5:1, also anderhalb mal so breit wie hoch. Deine Flügelmauer scheint aber 1:1, also 45° geneigt zu sein. Da sie noch schräg steht, hat der Damm auch nicht die volle Breite der Basis und die Böschung ist damit höher als sie breit ist. Da würde in echt der Damm abrutschen und es sieht auch im Modell nicht gut aus.

Muss denn die Brücke so hoch sein? Der Fluss ist ja zu schmal um schiffbar zu sein. Auf Deinem Bild wirkt es im Bereich der rechten Zwinge noch flacher

Viele Grüße

Dirk

Hallo,

vielen Dank für die weiteren Anmerkungen und die wertvollen Impulse!

zur Steinfarbe:
vorgesehen ist hier Basalt - daher habe ich auch die Farbe in den Gips mit eingemischt, damit nicht bei der kleinsten Beschädigung das gleich hellweiß rausleuchtet.
Danke Klaus für Deine Hinweise bzgl. farblichen Varianzen

zur Brücke selbst: (@Dirk):
Ich glaube, ich habe hier mich mißverständlich ausgedrückt. Die Brücke wirkt aktuell wesentlich höher als sie im Endeffekt sein wird, da der Bachlauf *auf* das untere Brett unter der Brücke kommt. D.h. das Brett liegt höhentechnisch unter dem Bachgrund. Ich hatte das auch nicht so gedacht, dass da das Wasser direkt an den Mauern fließt, sondern rechts und links noch Gras o.ä. ist und dann dazwischen ein Einschnitt mit dem Bach.

Ich hab mal versucht, das mit Alufolie etwas zu illustrieren, hoffe man kann die Idee erkennen.
Aktuel ist die Gesamthöhe so ca. 6,5cm. Ich würde jetzt mal so 2-3cm für den Bach und Grünzeug daneben einrechnen. Damit wären wir noch bei ca. 4cm Höhe, was in etwa 6m entsprechen würde.

Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

D.h. von allen Mauern etc. würden die unteren ca. 3 cm im Erdboden versinken.

Ich meine eher einen Bachdurchlass als einen schiffbaren Fluß. Bachbreite hätte ich so bei 2-3cm gesehen, dann sind noch beidseitig so 3cm für Weg, Gras, Büsche etc. frei.
Orientiert habe ich mich da an https://modellweltmueller.files.wordpress.com/2015/06/img11452.jpg
wobei bei mir da einfach eine zweite Brücke davor kommt und ich den Bach schmaler machen will.


Die Flügelmauer ist aktuell tatsächlich 45°, da hatte ich bei einer Plastikbrücke Maß genommen als Basis. Das werde ich nochmal umgestalten. Ob die dann schräg oder gerade oder wie auch immer ist, muss ich noch sehen (wie es rechts daneben genau weitergehen soll, habe ich noch nicht entschieden) aber ja, da würde ein Bahndamm sein.

Vor der Brücke und höhentechnisch weiter oben wird später noch eine weitere Brücke kommen, für welche ein Pfeiler auf der linken Seite noch untergebracht werden muss (daher die Mauer nach vorne).

Ich hab das mal in das alte Bild reingemalt, damit man sich das besser vorstellen kann (definitiv nicht maßstäblich . Ich hoffe das wird so klarer:

Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Rot ist die aktuelle Brücke und deren Position. Blau ist der Bach und dessen Ufer darunter.
Lila ist der Pfeiler der künftigen Brücke.

Ich hoffe, das ist jetzt klarer


Grüße Micha

Die von micha222 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Micha,

Auch für mich sieht das Ensemble irgendwie nicht stimmig aus. Vielleicht wären einfache Blechträgerbrücke optisch besser geeignet.  Die Kastenbrücken wirken mir aufgrund der geringen Spannweite der Brücken überdimensioniert. Zeichne auf einfacher Pappe mal so einen Brückentyp und vergleiche selbst.
Aber natürlich soll es Dir gefallen und nicht mir.

Gruß aus Berlin
Ralf

Was mich stören würde ist die Bauform als Fachwerkbrücke mit rechten hohem Fachwerk. Bei solchen kurzen Brücken nimmt man doch eigentlich immer geschlossene Träger, so dass es auf mich  recht modellbahnhaft wirkt..

Carsten

Hi Ralf und Carsten,

ich hab mal testweise was Blechträgerbrückenartiges (Faller-Plastik) draufgelegt und mal ein paar Fotos gemacht.

Für die ersten beiden Bilder musste ich die vordere Brücke weiter vorziehen, da sonst der Unterzug da nicht hingepasst hätte (da würde ich real dann den Auflagepfeiler absenken)

Ich hab auch testweise mal den Flügel senkrecht dazugestellt (wenn der auch in der falschen Höhe und noch im falschen Winkel ist)

Meinungen?

Grüße Micha

Die von micha222 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Jo, sieht wesentlich besser aus.

Gruß Ralf

Zitat

Orientiert habe ich mich da an...



Ich finde, auch dieses Modell paßt irgendwie gar nicht.

Der Bach sieht erst mal so aus, als hätte er einen normalen Wasserstand, zumindest deutet der Bewuchs drauf hin. Nehmen wir nun aber mal ein ordentliches Hochwasser an, dann würde die Brücke sofort ein massives Hindernis darstellen und zum Stau vor der Brücke führen. Unwahrscheinlich diese Bauweise! Der Durchlaß sollte deutlich weiter sein als der Bach bei Normalwasserstand oder aber der Bach hat deutlich steilere und höhere Ufer. Hat er aber dort eben nicht.

Die Öffnung sieht irgendwie aus, als wäre sie früher breiter gewesen und man hätte die alte Brücke quasi verkürzt und durch einen massiv gemauerten Teil verkleinert. Das hab ich aber so noch nie irgendwo gesehen. Realistischer erscheint mir den Damm bis an die Flügelmauern zu führen und dort die Brücke beginnen zu lassen.

Wenn der Bach so flach durchs Gelände läuft, würde ich jedenfalls die Brückenspannweite erhöhen. Beim Vorbild sind da meistens sogar mehrere Brückenteile zu finden ( Vorflutbrücken ). Wenn er tief eingeschnitten asl "Kanal" läuft, kann die Spannweite sicherlich so bleiben.

Insgesamt wirkt das Bauwerk bei Dir aber wirklich sehr mächtig.  Die flacheren Brücken im letzten Beitrag tragen nicht so auf

Gruß
Klaus

Hallo Micha,

ich habe damals die Faller Steinbogenbrücken 2588 verbaut. Hier auf dem Bild aus dem Jahr 2007 kann man die vier Steinbogenbrücken zwar nicht so gut erkennen aber dafür das restliche Umfeld. Es hätte mal dahinter ein Stausee geben sollen, unter den Steinbogenbrücken wäre der Ablauf gewesen. Die Anlage existiert leider nicht mehr. Die Brücke gibt es aktuell bei Faller auch nicht mehr, sie sah so aus:

https://de.todocoleccion.net/zuge-spur-n/faller-puente-ref-n-2588~x182961466

Grüße
Markus



Die von MarkusR zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Micha

ich schließe mich da da Klaus an. Das wirkt nicht stimmig als Bachbrücke. Zu eng, zu brachial. Für ne Straße oder Bahn, sofort, aber ein Bach irgendwie nicht

Hier dann eher eine längere Brücke wähle, mit einer Böschung nicht nur zu den Seiten sondern auch Richtung Fluss. Denk dran, der Bach war mutmaßlich zuerst da, vermutlich mit einem Pfad daneben usw.

Und so sehr ich Elvis modellbauerisch (und menschlich) schätze, Dein Vorbild passt da auch schon nicht, nur das es durch die eingleisige Strecke nicht so dominant wirkt. Aber ich hätte auch bei der Brücke von Elvis die Widerlager nicht so weit vor gezogen und dafür die Brücke länger gebaut.

Viele Grüße

Dirk

Hi,

OK - ich habe auch kein Problem damit, noch mal neu anzufangen (ist ja schließlich der erste Versuch).
Vielen, vielen Dank für die kritischen Stimmen!

Den Vorschlag einer breiteren Brücke werde ich auch noch verfolgen, das geht nur nicht ganz so fix.

Ich habe mal versucht mit dem bestehenden Setup die obigen Punkte einzuarbeiten:

- die Wände habe ich vorgezogen, so dass die vorgelagerte Mauer verschwindet
- ich habe mal für die Nebenbahn die "alte" Brücke genommen. Die Strecke war gedanklich zuerst, was dadurch etwas unterstrichen wird. Gleichzeitig ist die ganz hinten und wirkt damit nicht mehr so wuchtig
- die Quermauern sind nun weg, sondern die Flügel gehen direkt über (links muss ich hier vermutlich auch weiterhin abstützen)
- ich habe die Landschaft unter der Brücke angehoben, so dass diese nicht mehr so hoch wirkt. (der Bach wird natürlich nicht so kerzengerade sein. Ein Fußweg kommt auch noch daneben

Meinungen?

Grüße Micha

Die von micha222 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hi,

ich bin heute per Zufall auf eine Vorbildbrücke mit einer solchen Vormauerung wie in Elvis Diorama gestoßen. Das Bild will ich Euch nichtr vorenthalten:

Das ist die Bahnbrücke von Marbach /Neckar nach Benningen

Grüße Micha

Die von micha222 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Micha,

das in Beitrag 14 sieht schon deutlich besser aus. Was für eine längere Brücke schwebt dir vor?

Die Brücke in Marbach ist ein guter Vergleich obwohl diese deutlich länger ist als die von Elvis.

Grüße
Markus

Bei der Brücke in @15 sieht man aber auch ein paar Details, die man beim Nachbau berücksichtigen sollte:

Alle Wände sind nicht senkrecht. Auch der eigentliche "Klotz" der die Widerlager trägt, ist zu allen Seiten schräg um die Seitenkräfte zu halten.

Gruß
Klaus


Hallo,

so ich hab mal noch ein paar Bilder gemacht.

1. mit dem alten Setup mehr oder weniger eingebaut. Die schräge Brücke vorne ist ein Platzhalter.
Da wäre mir die Brücke in 50cm am liebsten:
https://www.hack-bruecken.de/contents/media/t_kn35.jpg oder
notfalls https://www.hack-bruecken.de/contents/media/t_bn50-a.jpg

2. mit längeren Brücken

Hier ist aktuell eine mit 15cm und eine mit 20cm drin. Welche Brücke das dann werden sollte, weiß ich noch nicht genau. In den Maßen ist das Angebot (das mir gefällt) etwas mau. Denkbar wären aber

https://www.hack-bruecken.de/index1.html

https://www.hack-bruecken.de/contents/media/t_tn21.jpg
https://www.hack-bruecken.de/contents/media/t_tn21-2.jpg

oder eventuell sogar eine Fischbauchbrücke mit 24cm

https://www.hack-bruecken.de/contents/media/t_bn24.jpg

Grüße Micha

PS: müssen nicht zwingend Hack-Brücken sein

Die von micha222 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hi,

so ich hab jetzt mal ein bisschen weitergebastelt.

Als hintere Brücke würde ich die 20cm Faller-Brücke ohne weiteren Schnickschnack nehmen.
Die Brücke davor die 15cm Hack. Da die dahinter breiter ist, wird dann auch unten drunter das etwas weiter und sieht dann nicht mehr so eingekastelt aus.

Bzgl. der Brücke vorne quer gilt weiterhin das oben geschriebene: Da muss ich die Brücke noch aussuchen, hätte aber gerne eine Kastenbrücke (oder zumindest irgendwas, was nach oben aufträgt und nicht nach unten).

Hier ein paar Bilder. Das Küchenpapier soll mögliche grobe Landschaftsform anzeigen.

An der linken Seite ist auch ein Platzhalter für den Pfeiler der langen Querbrücke zu sehen. Da würde ich so halbrund mauern oder so (angedeutet über Reststücke oben drauf.

Meinungen?

Grüße Micha

Die von micha222 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

hier der aktueller Stand.

Die linke Seite wurde wegen dem anderen Brückenpfeiler aufgefüllt und mit Stüzmauern versehen. Die rechte Seite ist relativ naturbelassen und wird hier dann ensprechend eine Böschung erhalten.

Der Bach wird von rechts hinten etwas schräg nach links vorne fließen und dann etwa entlang des linken Damms weiterfließen (das ist gleichzeitig eine Segmenttrennung, da der ganze vordere Bereich als Schubkasten ausgeführt ist um hinten gut arbeiten zu können.

Ich finde das (dank der vielen Rückmeldungen hier) nun relativ realistisch - was meint ihr?

Grüße Micha

Die von micha222 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;