Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Neues von Lemke Collection - Hobbytrain / KATO

Thema: Fleischmann E132
Michael Peters - 01.08.20 17:29

Hallo zusammen,

hat schon mal jemand bei der E132 versucht, die Laufachsen zur Stromabnahme heran zu ziehen und ein Rad der Kuppelachsen mit einem Haftreifen (Bull Frog Snot) auszustatten, oder ein Rad durch ein solches mit Haftreifen zu ersetzen?

Grüße Michael Peters


Nabend MP .,
An eine Achse habe ich sie an beiden Raedern SEHR duenn mit BFS versehen : eine sehr ordentliche Zugkraftverbesserung !>>>schlechtere Stromabnahme🤔
Nur an Stromabnahme der beiden Laufachsen habe ichmich noch nicht gewagt .
Wird z.Z. Mit herangezogen ,aber dann mit allen 4 Laufraedern .
ImhO. waere die eleganteste Loesung wegen der sehr starre Radsatzaufhaengung um Nuten fuer Haftreifen an zu bringen : geht mir dennoch zu weit um die Nutraeder wieder ganz genau wieder zurueck zu montieren ohne Verdrehungen mit Poltern als Folge.

Tipp: die Radkranzen mit sehr wenig ATF benaetzen um die feucht-/corrosionsempfindlichen Stromabnehmer besser zu schuetzen.Funz nach Einfahren gut .

MfG.,
Rae

Hallo Rae,

das ist ja ansonsten eine schöne Lok, und da will ich nicht viel dran herumbasteln.
Was ich jetzt noch gefunden habe, sind Schieneschleifer von "imotec", hatte ich mir mal vor über 20J gekauft.
Probiert hatte ich so etwas mal bei einer kleinen Lok, bin aber nicht damit glücklich geworden, wahrscheinlich falsch montiert.
Vllt. versuche ich es jetzt nochmal.

Grüße Michael Peters

Hallo Michael,

meine E32 hab ich vor Jahren mit Radschleifern ausgerüstet, 0,03-m-Fühlerlehrenband zugeschnitten, Brawa-Litze angelöstet, seitlich an die Laufachsgestelle geklebt, so dass vom Spurkranz innen der Strom abgenommen wird. Wie ich die Leitungen nach innen gebracht habe, weiß ich nicht mehr genau - die Lok liegt umzugsbedingt in einem Karton tief unten, ansonsten könnte ich Fotos machen & einstellen.

Die Laufachsen der E32 sind ja recht gut gefedert, da macht ein wenig Rollwiderstand durch die Schleifer nicht viel aus. Zudem müssen die Laufachsen auch nicht so furchtbar weit ausschwenken, so dass es da mit den Leitungen keine Probleme gibt. Mein Mindestradius ist allerdings auch 380 mm, bei R1 sieht das vielleicht anders aus.

Ich würde aber sagen: Einen Versuch ist es wert.

Viele Grüße,

Udo.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

0,03-m-Fühlerlehrenband



Hallo Udo,

das müßte man doch eigentlich auch mit Achsschleifern von gfn machen lassen, oder mit den Spurkranzschleifern ein schrottigen gfn-Lok?

Grüße Michael Peters

Hallo Michael,

mit Kondensatoren puffern wäre auch noch ein Idee.

Grüße
Markus

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

mit Kondensatoren puffern wäre auch noch ein Idee.



Hallo Markus,

das ändert aber nichts an der kurzen Stromabnahmebasis, wenn dann noch ein Kuppelrad mit BFS isoliert wird.

Außerdem ist in der Lok nicht viel Platz und Gewicht sollte man nicht ausbauen.

Grüße Michael Peters

Hallo Michael,
Zitat - Antwort-Nr.: 3 | Name: Udo

0,03-m-Fühlerlehrenband


Zitat - Antwort-Nr.: 4 | Name: Michael

das müßte man doch eigentlich auch mit Achsschleifern von gfn machen lassen, oder mit den Spurkranzschleifern ein schrottigen gfn-Lok?



Natürlich, das geht mit jedem weichen Schleifermaterial Deiner Wahl, Spurkranzschleifer einer GFN-Lok auf jeden Fall, die Achsschleifer könnten zu steif sein.

Wie auch immer, irgendwann (weit vor der E32) war mein Vorrat an GFN-Schrottloks aufgebraucht und da habe ich hier im Forum vom Fühlerlehrenband gelesen und es mir besort - 5 m hatten mich seinerzeit weniger als 10 € gekostet. Seitdem hab ich mit Schleifermaterial keine Sorgen mehr ...

Viele Grüße,

Udo.

Hallo,

eure Antworten ermutigen - da werde ich mich in einer ruhigen Stunde mal hinsetzen und basteln.

Grüße Michael Peters

Hallo Michael,

wenn du den original Motor durch ein Glockenankermotor und Motorhalterung von Carsten ersetzt, dann hast du seitlich Platz für die Pufferspeicher und die Ladeschaltung. Dann kannst du ja trotzdem noch die Vorlaufachsen zur Stromabnahme hinzu nehmen.

Grüße
Markus


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;