Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Menzels Lokschuppen: Ihr N-Spezialist am Rhein

Thema: Intellibox am "Ende"...welchen Booster anschließen ?
Daheim - 31.07.20 16:05

Hallo ins Forum !
Alte Intellibox 65000 und nun nach 10 Jahren reaktiviert...alles gut, bis die Geräuschwaggons und 6 Loks gleichzeitig fahren wollen/sollen...dann spinnen manche Decoder...
Ok, es braucht einen Booster...aber welchen ?
Uhlenbrock Power 3 oder eher (Anschluss) Märklin 6015/6017 ?
Ich fahre DCC und Selectrix...
Danke für eure Hilfe !


Hallo Daheim,
abgesehen davon, dass 6 Loks mit Sound sicher die IB I noch nicht an ihre Grenze bringt (6 Loks * ca. 150mA = 900mA <3A Strom der IB I), ist es dennoch sinnvoll, Booster einzusetzen. So kann man z.B. bei Kurzschluß am Gleis (nur der Booster spricht an) die Weichen weiter bedienen (die hängen weiter direkt an der IB). Denn oft führen falsch gestellte Weichen zum Kurzschluß.
Ich habe da den  Power4. Der Power 3 ist wohl nicht mehr aktuell.

Viele Grüße
Klaus

Hallo, Klaus !
Passt der Power 4 an die IB 1 ? Adapterkabel...
Was wäre der Unterschied zu den Märklin-Boostern (außer dem niedrigeren Preis) ?


Moin,
ja, das passt.
Preisgünstiger ist der Digikeijs DR5300. Ein Netzteil ist dabei.
Gruß, Thomas S.

Zitat - Antwort-Nr.: 3 | Name: Thomas

Preisgünstiger ist der Digikeijs DR5300.


Hallo,

ich verstehe die Empfehlung nicht. Dieser Booster ist lt. Hersteller ausdrücklich NICHT für Selectrix geeignet. Laut Handbuch sind zudem im Zusammenspiel mit Intelliboxen zusätzliche elektrische Maßnahmen nötig. Laut Hersteller reicht es NICHT aus, die Anlagenbereiche zweipolig zu trennen. (Was zu tun ist, darüber schweigt sich das Handbuch aus. Vermutlich ist ein manuell umzuschaltender Übergabeabschnitt nötig.)

Das ist also die schlechtestmögliche Empfehlung für das vorgegebene Szenario.

Ich kann leider keine Empfehlung für ein Produkt abgeben, weil bei mir DCC-Monokultur ohne IB herrscht. Da passt der DR5300.

Grüße
Zwengelmann

Hallo,

grundsätzlich geht ein Mischbetrieb Sx/DCC an der Intellibox nur mit den Boostern Power 3 und Power 4.
Alle anderen Hinweise kannst du vergessen, da sonst nur DCC funktioniert.

An meinem System IB /Power 4 geht das mit dem mitgelieferten Loconet-B-Kabel einwandfrei.
Beachte aber beim Power 4, dass die Masse-Verbindungen (braune Kabel) des Boosters und der IB verbunden werden müssen.

Mit allen anderen Boostern ist kein Mischbetrieb möglich!

Hallo
Ich kann, die Aussagen von Klaus#1 und Peppino#5 nur bestätigen.
Den ich fahre 100% DCC mit LocoNnet und  der Intellibox l,  wie schon erwähnt getrennte Stromkreise für Fahren und Weichen Schaltungen. und das seit einigen Jahren schon ohne Störungen bei Täglichem Fahrbetrieb von ca. 4-5 Stunden je Tag.
Es heisst doch so schön "Schuster bleib bei deinen Leisten" deswegen empfehle eine Einheitliche Linie von Komponenten oder Module vom gleichen Hersteller zu verwenden.
Die sind doch alle auf einander abgestimmt, und so gibt es keinen Fruchtsalat unter der Anlage.
Das meint
Henri
Gruss

Hallo,

bei Intellibox bitte nur asymmetrisch geschaltete Booster "System Märklin" verwenden, diese haben eine durchgehende Masseleitung.

Symmetrische Booster mit H-Brücke sind nur geeinget wenn man den internen Gleisausgang der IB nicht mit der Gleisanlage verbindet, sondern nur z.B. zum Schalten von Weichen benutzt.

Grüße, Peter W

Moin,

Weil wir nun doch beim Intellibox und/oder TwinCenter sind; welchen Booster kan ein stabiles symmetrischen Gleissignal erzeugen und ist deshalb geeignet zum Asymmetrischen Diode-Bremsen (ABC)?

Grüße aus Assen (NL)
Jan


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;