Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
WAWIKO

Wahl zur Neukonstruktion des Jahres

Thema: Kleinteile für BayWa, Baumarkt, Gartencenter
MHAG - 05.07.20 22:12

Hallo Leute!

Schon lange wünsche ich mir einen Stapel mit gepressten Torfballen, so, wie er in der Gärtnerei in der Siedlung meiner Großeltern unter einem Schuppendach aufgestapelt war. Das waren große, in gelblicher Folie verpackte Ballen mit grüner Aufschrift, die haben sich irgendwie im Gedächtnis festgebrannt.
Lange wußte ich nicht, wie ich sowas herstellen könnte. Bis ich vor kurzem bei einem Gedankenaustausch die zündende Idee hatte...
Eigentlich ganz einfach zu machen: Ich habe mir für den Ballen die vier Seiten gezeichnet und in passender Größe als Abwicklung in InkScape "montiert". Nach dem Ausdruck hatte ich schon mal die farbigen Teile, aber woraus könnte das "Innenleben" bestehen? Die Lösung war eine Styrodurplatte, geschnitten aus einer schwarzen Obstschale. Mit Graupappe entsprechender Stärke könnte es auch klappen, aber durch die Weichheit des Materials kann man so einen Ballen gut in Form bringen.

Aber was soll der lange Text, die Bilder sagen eigentlich alles
Der eine große war nur ein Versuch, so große gibt es meines Wissens nicht.

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login





Starke Sache Michael. Was für eine fitzlige Bastelei.
Gruß Björn

Hallo Björn,

ganz so schlimm ist das nicht; klar, der erste Ballen hat etwas länger gedauert, bis ich wusste, wie es geht (etwa 1/2 Stunde).
Danach war es eine kleine Serie mit unter 5 Minuten je Teil.
Wahrscheinlich geht das noch schneller, aber nebenbei "ratschen" bremst doch etwas  

Wie nach dem ersten Bild zu vermuten, kommt da noch weiteres Kleinzeug, meine BayWa braucht noch einiges.

Viele Grüße
Michael

Genial, Michael! Eigenbau finde ich immer klasse… Ich kann mich auch gut an diese Torfballen erinnern, die mein Vater für unseren Garten hat kommen lassen (Auto hatten wir nicht). Hast du das auf normales Papier ausgedruckt?

Gruß von der Burg, Hans-Georg.

Hallo Hans-Georg,

die sind auf ganz normalem 80g-Druckerpapier gedruckt.
Meine Großeltern hatten auch immer einen Ballen im Keller -- der ließ sich wunderbar als Zielscheibenhintergrund verwenden Schonte die Darts

So, die Bilder sind umformatiert, dann folgt das zweite "Verkaufsprodukt Balkonerde":
Wieder auf normalem Papier gedruckt, diesmal ist als Kern ein 3mm x 4mm großes Graupappestück (ungefähr 0,5mm dick) drin. Dann die Hülle drumrumwickeln und kleben, dabei die (viel zu langen) Enden fest zusammendrücken. Nach dem Trocknen werden die passend abgeschnitten.

Momentan habe ich da noch einige Ideen, Säcke mit Putz/Zement/Gips, kleinere Säcke, und noch vieles mehr, was in solchen Geschäften angeboten wird. Dauert halt etwas, bis ich das realisieren kann.

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Michael,
Genial die Torfsäcke,Blumenerde usw....
Würdest du uns die Vorlage als PDF zur Verfügung stellen????

LG Bodo

Hallo Bodo,

momentan habe ich die im .SVG-Format, derzeit ist die Datei über 72MB. Evtl. kann ich die vernünftig zippen. Und es sollen ja noch welche dazukommen -- zwei haben auf der DinA4-Seite noch Platz.
Vielleicht hat Ismael Interesse, das auf der Goodies-Seite zum Download einzustellen? Meine Telefonzelle habe ich ihm mal geschickt, wollte er anscheinend dann doch nicht...

Viele Grüße
Michael

Hallo MHAG,
das sind ja mal richtige Kracher. Wäre total fein, wenn du die Vorlage zur Verfügung stellst.

@Ismael:
du kannst doch da bestimmt was machen...

liebe Grüße
Jörg

Moin Michael,

ich weiss nicht mit welchen Programm Du arbeitest, aber Bei CorelDraw z.B. kann man .svg-Dateien auch im PDF-Format speichern.

Gruß Kai

Hallo Kai,

PDF kann InkScape (wie schon oben geschrieben) auch, aber lass mich doch erst mal fertig machen
Eine Anleitung dazu kann bestimmt auch nicht schaden -- aber sowas dauert halt.

Viele Grüße
Michael

Ich wollte nicht hetzen....😎😎😎😎

Kai

...ist mir noch eingefallen:
Dachpappe etc. kann es da ja auch geben; die Herstellung habe ich da mal beschrieben:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1038609

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


...und nochwas passt ins Sortiment:
Gartenpumpen, die Selbstbauanleitung ist hier:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=866803

Viele Grüße
Michael

EDIT:
Es gibt zwar schon neue Teile , aber die Fotos sind noch nicht fertig...

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo,

die Dünger-Säcke sind jetzt auch fertig, hergestellt analog zur "Blumenerde". Zum Vergleich habe ich auch nochmal alle nebeneinander mit Vorder- und Rückseite fotografiert; aber in der Winzigkeit werden die Texte nicht mehr aufgelöst. Bei normalem Abstand sieht man das "Gepixel" aber nicht.

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Michael

Ganz großes Kino, was du da zeigst.
Für solche Basteleien bin ich immer zu haben.

Gruß Rudi

Gude
Super Genial......
Werde ich bei meiner Bayawa auch verwenden

LG Backi

Hallo Kleinteile-Fans!

Freut mich, wenn Euch das gefällt und Ihr sowas nachbaut
Schwierig ist es nicht, eine Pinzette und ein scharfes Messer oder Skalpell und ein Drahtstück zum Leimverstreichen -- mehr braucht´s nicht an Werkzeug.

Eher nicht im Gartencenter, aber bei BayWa und in manchen Baumärkten sind Tonrohre (für Abwasser) zu finden, hergestellt aus den Gasröhrchen in Einweg-Feuerzeugen: braun glänzend lackiert mit einem matten beigen Rand.

Ich finde immer wieder was von mir Gebasteltes (auf der Festplatte ), das zu den Läden der Überschrift passt; also nicht wundern, wenn "alte Bekannte" hier auftauchen...

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Phantastisch, was Du da in unserem Maßstab zusammen bastelst.

Speziell finde ich auch die gezeigten Größenvergleiche mit Münze oder Figur immer sehr wichtig. Kannst Du evtl. ein solches Bild auch noch von den Tonrohren machen um eine Vorstellung zu bekommen ob ich Einwegfeuerzeuge suchen muß?

Viele Grüße
Peter

Hallo Peter,

die Einwegfeuerzeuge rentieren sich auf jeden Fall! Was man da alles brauchen kann als N-Bahner ist toll! Also sammeln, zerlegen, nicht brauchbares artgerecht entsorgen -- und mit dem Rest: Basteln
Unter https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=861051#aw41 sind die Tonrohre auf einen Wagen gelegt (als Größenvergleich), im verlinkten Thread findest Du noch weitere Feuerzeugteile "in artfremder Verwendung" Auch die Gartenpumpe oben kommt aus einem solchen Feuerzeug (eine Kugelschreiberminenspitze ohne Kugel und gereinigt geht ebenfalls )

Viele Grüße
Michael

Hallo Leute,

für den "Sackbau" habe ich ein Schritt-für-Schritt-Bild gemacht, damit man besser sieht, wie das zu machen ist.
Von links nach rechts:
- Zuschneiden der beiden Teile, Ausdruckrückseite einleimen
- Aufkleben des Pappeblocks (das untere Teil dient nur zur Orientierung, wo aufgeklebt wird)
- Umfalten und andrücken des rechten Überstands
- das Gefaltete nochmals umfalten und festdrücken
- letzte Faltung, Vorder- und Rückseite sind sauber gegeneinander auszurichten
- die Überstände oben und unten gut festdrücken und trocknen lassen
- die Überstände oben und unten knapp abschneiden mit einer guten Schere
- fertig

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


@19 Solch eine vorbildliche Anleitung - alle Schritte im Bild (und nicht nur Wort) und noch dazu auf einem Foto (und nicht 10 einzelne Fotos) - ist klasse! Danke, Michael!

Viel Freude weiterhin beim Basteln wünscht Hans-Georg.

Volle Zustimmung, Danke Michael!

VG, Steffen

Hallo "Sackbastler"!

Freut mich, wenn Ihr damit was anfangen könnt!

Mich wundert ja schon etwas, dass anscheinend noch niemand sowas ähnliches gebaut hat. Das Zeug braucht man doch fast überall: in Läden, auf LKWs und Lieferwagen, in Geschäften, Kleingärten, Gärtnereien, Baustellen, Bauernhöfen,...
Ich bin mit meiner Anlage noch nicht soweit, dass ich das schon verbauen könnte; doch hatte ich endlich die zündende Idee für die lange ersehnten Torfballen, der Rest ging dann fast von selbst... Da ich auch älter werde, probiere ich das gleich aus und schreibe mir die Vorgehensweise für später auf -- man weiß ja nie

Ein paar Zement-Säcke habe ich gestern abend auch noch gebaut. Diese doch recht charakteristischen "Quader" wurden um einen 1mm dicken Graupappekern (4mm x 2,5mm) gewickelt, die Schmalseiten sind eingefaltet, alles ist zum Schluß "in Form gepresst". Dauer: Etwa 3min pro Stück. Leider sind die Fotos nicht so optimal; wenn man einen kleinen Stapel real vor sich hat, wirkt das recht überzeugend.

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Michael!
Liebe Moba Kollegen

Michael dann werde ich mal deine Aufforderung zum Anlass nehmen und mein kleines noch im Bau befindliches Faller Garten - Center sowie die Paletten usw. dazu vorstellen.

Deine Torfballen und Säcke sind dir sehr schön gelungen und wie immer nur mit einfachen Mitteln
selbst hergestellt.
Meine Hochachtung an deine Bastelkünste!

Du warst mal wieder schneller mit deinen Torfballen + Blumenerde Säcken usw. bei meinem  Faller Garten - Center ist leider noch immer Urlaubszeit also ein sehr verhaltener Baufortschritt!

Da ich noch nicht so viel Eigenbau Talent habe sowie auch keinen 3 Drucker zwischenzeitlich die dir schon bekannten fertig gekauften grauen Resin Paletten mit den kleinen Blumenerde Beuteln darauf weiß lackiert und bin dabei die Mini Aufkleber auf jeden Beutel anzubringen.

Als weitere Artikel möchte ich auch Paletten mit Steinen im Außenbereich ausstellen!
Da auf den meisten fertigen Steinplatten aus Pappe oder Kunststoff die Steine im Verbund dargestellt /gedruckt sind konnte ich nur Drucke für die Paletten verwenden wo diese Rechteckig bzw. Quadratisch sind.
Wenn ich ganz viel Geduld habe werden die Pappplatten durch kleine Steine ersetzen!

Um eine realistische Paletten Höhe zu erreichen wurden viele Platten übereinander geklebt oder
auf Balsa Leisten nur die obere Schicht.

In Bau- oder Gartenmärkten stehen meistens Mustertafel, für Steine die erste Tafel habe ich aus einer
Plakatwand etwas schräge gestellt gebaut!

Bei dem Faller Bausatz ist leider nicht viel Zubehör für den Außenbereich außer ein paar Gartenteichen vorhanden im Innenbereich gehört zu dem Bausatz fast das gleiche Zubehör an Regalen usw. wie beim Edeka Markt damit diese Regale und die einkaufenden Preiserleins besser sichtbar sind wurden im Dach bei dem oberen Gebäude Pyramiden Oberlichter 15 mm zusätzlich eingebaut.
Außerdem wird das Garten - Center Schild, auf dem Dach durch einen kleinen Getriebemotor gedreht.

Evtl. gibt es Moba Kollegen mit weiteren Tipps oder Vorschlägen was man noch alles im Außenbereich von Bau- Gartenmärkten ausstellen und evtl. auch wo kaufen kann oder natürlich selber bauen!

MfG Hans


Die von HHB zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Hans,

noch einer, der auf dem Sektor tätig ist!
Schön!
Sind das "Münchner Gehwegplatten" und Sechsecksteine auf dem letzten Bild?

Durch Deine Steine hast Du mich auf die Idee gebracht, dass da ja auch Ziegel und Klinker in kleineren Mengen verkauft werden. Allerdings, wenn Schussel unterwegs ist, sollte man sich die Steine genau ansehen...

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Leute!

Nachdem mich mehrere Anfragen erreicht haben:
Momentan will ich eigentlich nicht in eine Kleinserienfertigung einsteigen, daher habe ich auch keinen Vorrat zum Verkaufen.
Und noch ist die Vorlage nicht ganz fertig, aber ich will ein druckbares PDF samt einer Anleitung aufbereiten und zur Verfügung stellen; vielleicht hat Ismael ja auch Interesse, das im Goodies-Bereich einzustellen.
Wenn die PDF-Dateien fertig sind, gebe ich es im Forum bekannt. Dann kann sich jeder die Ballen und Säcke selber basteln, sooft er sie braucht
Leider kann das noch etwas dauern, meine Zeit ist momentan ziemlich knapp bemessen, was das Hobby angeht... Das Forum mitlesen läuft neben anderen Dingen her

Viele Grüße
Michael


Hallo,

momentan bin ich noch nicht weitergekommen mit der Erstellung des PDFs, mir fehlt einfach die Zeit. Wollte nur einen Zwischenstand geben, nachdem mich ein paar Anfragen erreicht haben.
Wird aber noch weiterverfolgt, dauert halt... Ich brauche ja auch noch viele weitere unterschiedliche Säcke

Viele Grüße
Michael

Hallo MHAG,
eile mit Weile, gib einfach Bescheid, wenn du etwas fertig hast und das oder die pdf files zur Verfügung stellen willst.
Gern auch von meiner Seite aus gegen eine kleine Spende.

schönen Sonntag
wbr. jörg

Hallo Leute!

Gleich vorweg: Die versprochenen PDFs sind noch nicht fertig!
Kommen aber ganz bestimmt noch, momentan bleiben die Bilder nicht maßhaltig, wenn Text dabei sein soll...  
Kriege ich aber noch in den Griff, nur so schnell, wie ich das gedacht hatte, geht´s halt doch nicht

Die Zementsäcke haben etwas Zuwachs bekommen:
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Der eine vorne rechts wird später in einem grauen Haufen liegen, ist wohl einem Maurer aus der Hand gerutscht...

Dafür gibt es zwei neue Säcke: gebrannter Kalk und MP Gipsputz
Leider ist der erste Wurf Kalk zu blaß geworden, die Farben sind nachgebessert, von den neuen Mustern habe ich aber noch nichts gebaut. Momentan sehen die so aus:
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  


Beim Gipsputz ist die Farbe viel besser gelungen:
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Da diese Säcke ja irgendwie auf Paletten transportiert werden sollen, habe ich in meinem Fundus gesucht und welche von Faller(?) gefunden. Die Oberfläche/Farbe hat mir allerdings nicht so gefallen, deshalb habe ich Holz aus dem Bleistiftspitzer mit Sekundenkleber aufgeklebt und danach geritzt:
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Beim Ritzen nicht aufgepasst und ein paar quer geritzt mit 6 Brettern, das sind dann halt keine offiziellen Euro-Paletten...

Von Shapeways habe ich auch noch welche gefunden:
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Ätzteile (wahrscheinlich NDetail) habe ich in der Sammlung ebenfalls entdeckt, die sollte ich endlich mal bauen:
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Aber immerhin habe ich mal ein paar Säcke aufgeschlichtet:
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Und weil ich sowas auch gern mal selber probiere, habe ich mir (erstmal 5) Europaletten selbst gebaut. Als Materialien kamen bei den "Standbrettern" (ganz unten) feine Binsenmattenabfall-Streifen zur Anwendung, die ich mit Klebefilm im passenden Abstand auf Pappe befestigt habe. Aus dem gleichen Material sind die Querbretter. Die Abstandsblöcke sind aus Käseschachtelholz, fein geschnitten und mit Weißleim genau aufgeklebt. Die Bretter oben sind aus Bleistiftspitzerspänen (sehr dünn!) geschnitten und aufgeklebt. Die 81 Nägel habe ich mir gespart, schließlich werden die auch keine Brandzeichen bekommen Siehe auch PS
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Husten, niesen oder lachen ist bei dieser Tätigkeit übrigens nicht so empfehlenswert... gut, dass das Rohmaterial nichts kostet

Viele Grüße
Michael

PS: Die unteren Querbretter gibt`s bei den Euro-Paletten nicht -- macht den Bau einfacher. Hätte ich mal vorher nachgeschaut!

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Zitat - Antwort-Nr.: 28 | Name: MHAG

Beim Ritzen nicht aufgepasst und ein paar quer geritzt mit 6 Brettern, das sind dann halt keine offiziellen Euro-Paletten...


Für Europaletten stimmt das Verhältnis Länge zu Breite ohnehin nicht. Ist aber auch egal. Dann sind das halt Einwegpaletten. Die gibt es in etlichen Maßen und Bauarten

Ich bin übrigens immer wieder erstaunt, was du so alles bei dir findest und zweckentfremdest.
Ich würde auf die meisten Sachen gar nicht kommen (wie z.B. das Bleistiftholz).
Gerne mehr davon

Gruß,
Carsten

Hallo Carsten,

zum Schulanfang wurden alle Stifte "durchgespitzt", da war die berüchtigte N-Brille auf der Nase...
Paletten in egal welchem Format kann man immer brauchen, zu meiner "Modellbahnzeit" waren die Europaletten auch noch nicht ganz so verbreitet, da gab es noch viele andere Formate. Also nicht so schlimm, wenn die zu groß sind

Viele Grüße
Michael

Hi in die Runde,

Einwegpaletten jenseits des Euro-Formates sind nach wie vor im Umlauf. Es gibt Palettenmachereien, die jedes gewünschte Maß auf Kundenbestellung fertigen.

Vor Jahren war ich in der alten Heimat, Franken, einige Zeit in einer Firma in Rehau, die u.a. auch für ihre Lichtkuppeln bekannt ist. Die hatten für den Lichtkuppeltransport eine eigene Palettenabteilung in der firmeninternen Schreinerei/Zimmerei. Dort war ein Mann den ganzen Tag nur damit beschäftigt, für die zu versendenden Lichtkuppeln angepasste Paletten zu bauen! Da war nicht eine einzige im Europalettenformat...

meint grüßend
Roland

Hallo Michael,
ein super Idee!
Ich bin auch schon lange Zeit auf der Suche nach sollchen Säcken zur Ausgestaltung meiner Anlage.
Kannst Du uns bitte eine PDF datei mit Deinen Vorlagen zur Verfügung stelen?
Das würde mir sehr helfen.
Vielen Dnak und viele Grüße
Udo

Hallo Udo,

wie ich oben schon geschrieben habe, wird das mit den PDFs noch etwas dauern. Die bisherigen Versuche hatten nicht das gewünschte Ergebnis -- kostet Zeit, die ich erst finden muss...

Viele Grüße
Michael

Hallo Michael,

vielen dank für Deine Nachricht. Ich warte dann geduldig.

Deine Ideen haben mich auf die Idee gebracht mal ein Hochbeet zu bauen.
Ich habe mich gestern mal hingesetzt und zwei Stück gebaut.
Ausgangsmaterial war ein Käseschachtel aus dünnem Holz. Dies habe ich erste einmal mit Holzschutzlasur gefärbt und passend zugeschnitten.
Die Maße: Länge 12mm Breite 6mm Höhe 5mm. Dies entspricht in Etwa der Größe 2 x 1 x 0.8 Meter.

So etwas könnte man auch in einen Baumakrt als Ausstellungsstück stellen.

Viele Grüße
Udo

Hallo Udo,

also das geht ja garnicht erst neugierig machen und dann keine Bilder zeigen!  
Noch dazu, wenn´s so gut zum Thema passt!

Neugierige Grüße
Michael

Hallo Michael,
ja, ich kann Dich verstehen.
Zu den Bilder bin ich gestern nicht gekomen.
Die mache ich noch.
Viele Grüße
Udo

Hallo Michael,
hier, wie besprochen, ein Bild von den Hochbeeten.
Ich habe sie auf die schnelle gebaut.
Die nächsten werden besser.
Hab ich leider nur mit meinem Handy gemacht.
Das Ersetzt halt keinen Foto.
Viele Grüße
Udo

Die von UdoFö zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Servus ,

.........Mensch MHAG, gut das es Dich gibt !!  

............     Bei uns hat die BayWa zu gemacht !

Grüße ........Rainer

Hallo Udo,

danke für das Bild!
Ja, als Hochbeet, evtl. auch als Komposthaufen und als Wasserzuberverkleidung auf jeden Fall im Verkauf zu finden

Rainer, das ist der Vorteil unserer kleinen Welt, da bleibt so ein Laden offen

Auf der Festplatte habe ich noch ein Bild einer Resteverwertung (das war ein Geschenk für einen Moba-Freund, zum Glück habe ich das damals fotografiert; leider nicht ganz scharf).
Das sind SMD-Teile, als "Kartons" getarnt auf Paletten geschlichtet. Was da jetzt in den Kartons ist, habe ich nicht nachgesehen
Die SMD-Teile sind jedenfalls Recycling, denn ich habe von kaputten Elektronikteilen die SMDs mit dem Messer von den Platinen abgeschnitten, größere mit der Zange abgedreht bzw. ein paar ganz große ausgelötet. Und dann natürlich sortiert  
Auf dem Bild ist farblich nichts nachgearbeitet oder angemalt, die Kondensatoren sind so, wie sie von der Platine "runterfielen"
Dieses "Hühnerfutter" lässt sich vielseitig verwenden, sowohl in Regalen ("Schachteln") als auch auf Schreibtischen ("Ordner", Bücher", "Telefon") -- ich kann´s nur empfehlen!

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Michael,

ich habe da noch eine Seite für Kartonmodellbau aus Frankreich gefunden.
Es gibt hier neben Gebäuden auch viele Kleinigkeiten wie z. B. Klimageräte, Lüftungskanäle, Geräteschuppen, etc.. Vielleicht ist da ja noch etwas für Dich dabei.

https://sites.google.com/site/townpaperdream/mo...--boitier-vmc-ho-187

Es ist zwar alles in 1zu87 aber man kann es beim Ausdrucken scalieren ( 54%).

Viele Grüße
Udo


Hallo Michael,
vielen Dank für Dein Feedback.
Deine Idee mit den SMD Bausteinen ist genial.
Mal sehen wo ich solche herbekommen.

Viele Grüße

Udo

Hallo Udo,

bin erst heute dazugekommen, mir Deinen Link aus #40 anzusehen, diese Seite kannte ich noch nicht. Habe natürlich nicht nur die Klimaanlage angeschaut, sondern auch die Häuser und was sonst zu sehen war.
Hmm, alles sehr Quader-förmig, die Farben wirken auch etwas steril, die Klimageräte sind furchtbar klein und dann auch nicht sehr plastisch... Vor allem stören mich die Farben, das andere könnte man vielleicht mit etwas Aufwand "plastifizieren".
Ich bin da mitunter recht bequem und suche mir immer das am einfachsten für den Zweck zu bearbeitende Material: Papier, Pappe, Holz, Polystyrol, Styrodur, Metall, SMD-Teile,...
Solche Teile wie Klimaanlagen, Lüftungen etc. würde ich mir eher aus Vollmaterial schneiden und weiterbearbeiten (ritzen, schnitzen, bohren,...). Das geht wahrscheinlich deutlich schneller und einfacher.

Mein "Antritt" für die "Baumarkt-Ware" war der, dass ich farbige Ballen und Säcke haben wollte, die nicht mühsam einzeln zu Lackieren/Bemalen/Bekleben wären, sondern schnell mit wenig Aufwand und in annähernd gleicher Qualität zu geringen Kosten herstellbar sind.
Einfache Säcke ohne "Farbe" habe ich mir bisher aus Plastilin/Knete geformt (siehe Bilder), aber irgendwie wollte ich schon immer diese Torf-Ballen aus dem Eröffnungsbeitrag. Und wenn man einmal weiß, wie das geht, geht´s schnell weiter

Viele Grüße
Michael

PS: Es geht weiter mit den PDFs, ein erster maßhaltiger Ausdruck ist schon gelungen Aber dabei habe ich noch Tippfehler entdeckt ...



Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Michael,

warum habe ich dieen Thread nur erst heute angeklickt ... Wirklich genial, deine Basteleien und die Kreativität deiner Ideen. Diese kleinen Teile machen ja das Salz in der Suppe - Klasse gemacht!

Viele Grüße
Frank

Hallo Frank,

besser spät als nie
Freut mich wenn´s gefällt!

Viele Grüße
Michael

Hallo MHAG,
dürfte ich eine bescheidene Frage nach dem Fortschritt zum .pdf stellen?
adventliche Grüße
Jörg

Hallo,

irgendwie habe ich dieses Thema komplett aus den Augen verloren...
Ein paar habe ich schon entsprechend ausgearbeitet, aber dann aus Zeitmangel vergessen

Frage an Ismael:
Gibt's Interesse, das auf 1zu160 zu veröffentlichen? Die "Marken" sind jetzt neutral, keine Rechte mehr verletzt.
Die PDF-Dateien sind mit 7z komprimiert, je ca. 500 KB groß.

Viele Grüße
Michael


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;