1zu160 - Forum



Anzeige:
aat-net - amerikanische und kanadische modellbahnen

THEMA: Glockenankermotoren

Startbeitrag
E ten Dam - 03.07.20 08:58
Ende 2019 begann H3D-Art (www.micromotor.eu) mit dem Import von Glockenankermotoren. Ein vollständiges Programm ist zu Großhandelspreisen erhältlich:

0615S (1 Welle) € 8,95 (2 Stück) € 16,50 (5 Stück) € 37,00 (10 Stück) € 64,00 (50 Stück) € 275,00
0716S (1 Welle) € 9,95 (2 Stück) € 17,50 (5 Stück) € 39,00 (10 Stück) € 69,00 (50 Stück) € 295,00
0816S (1 Welle) € 9,95 (2 Stück) € 17,50 (5 Stück) € 39,00 (10 Stück) € 69,00 (50 Stück) € 295,00
0816D (2 Wellen) € 10,89 (2 Stück) € 19,84 (5 Stück) € 44,89 (10 Stück) € 80,22 (50 Stück) € 344,37
1020D (2 Wellen) € 10,89 (2 Stück) € 19,84 (5 Stück) € 44,89 (10 Stück) € 80,22 (50 Stück) € 344,37
1215S (1 Wellen) € 11,74 (2 Stück) € 21,54 (5 Stück) € 48,40 (10 Stück) € 89,54 (50 Stück) € 389,62

In Kürze werden der 0716D, messing Schnecken und eine komplette Reihe von Schwungrädern in das Programm aufgenommen.

Mehr Info, Datenblätter und Bestellen: www.micromotor.eu

Ed

Hallo,

vielen Dank für die Info!

> Alle Preise verstehen sich zuzüglich Versandkosten.

Eine Versandkostenaufstellung würde ich mir wünschen, das ist im B2C erforderlich.

Grüße, Peter W.
Hallo Peter,

schau mal auf deren Internetseite unten der Rubrik Service nach hier dann Download.
Da sind PDF Dateien wo das drin steht (Gleich die erste)

hier der Iink, ich hoffe das ich das so Richtig gemacht habe.

http://www.micromotor.eu/Service/Downloads/

Gruß vom Härtsfeld
Udo

Hallo,

Danke. Jetzt weiß ich warum die das gut versteckt haben, das ist ein bisschen hoch...

> Deutschland € 11,00
> France, Österreich € 15,00

Grüße, Peter W
Hallo Peter,

das ist doch noch normal, aus Österreich, Italien etc. ist es noch teurer wenn der Shopanbieter die Waren nicht selbst über die Grenze schafft und in Deutschland bei DHL aufgibt. Andere Anbieter können zwar günstiger sein, aber eben nicht immer schnell und zuverlässig, wobei die DHL das eigentlich auch nicht immer ist,

Von Deutschland nach den Niederlanden kostet es übrigens auch 13,99 Euro als versichertes Paket, siehe https://www.dhl.de/de/privatkunden/pakete-vers...e-international.html

Viele Grüße,
Danilo
Die Versandkosten in den Niederlanden nach die EU sind relativ hoch, da es wenig Konkurrenz gibt in den Niederlanden. Für 11 € nach Deutschland entspricht dies einem Versandpreis aber bis zu 20 kg!

Ich glaube nicht, dass Sie eine Sendung aus Deutschland von 20 kg für 11 € in die Niederlande schicken können, dann zahlen ich normalerweise 3-5 mal so viel.

Verschiedene Stammtische und Kunden haben die Motoren gemeinsam gekauft, um den niedrigsten Stückpreis zu erzielen und die Versandkosten zu verteilen.

Einige Kleinserienanbieter verwenden unsere Motoren jetzt auch in ihren Modellen.

Grüße,

Ed ten Dam
Mit GLS um 12,50 € nach Austria, Denmark, France, Great Britain, Luxembourg
https://gls-group.eu/NL/en/parcelshops/parcelshop-prices

Das nur als Anregung.

Grüße, Peter W.
Das sieht ja wie die Motoren von Tramfabriek aus?
Mahlzeit,

da wird es SB aber künftig schwer haben, da noch mithalten zu können.

Gruß
Marco
@7 das sind auch dieselben. Genauso wie die von 1001-digital. Ab 100 kannst du auch direkt beim Hersteller bestellen, kosten mit Zoll so 4-5€. Ab 1000 2-3€

Also wer Bedarf hat :D sales@ricmotor.com ist euer Freund.


Viele Grüße
Hannes
Es gibt ja noch ein anderen Holländer der diese Motoren anbietet.
Was diesen interessant macht, sind die Kleinigkeiten welche zu den Motoren angeboten werden.
Der Shop ist für mich etwas unständlich aufgebaut + mein auswärts ist auch nicht das Beste.
Wenn man die Preise von SB nimmt, sind die Portokosten noch das Geringste.
Werde den Shop im Auge behalten.

Peter,

Das ist richtig. Wir haben in der Vergangenheit GLS verwendet. Neben den Glockenankermotoren sind wir jedoch Spezialisten für gebrauchte Gravrogaph-Teile und -Maschinen. Viele dieser Teile sind groß und schwer. (IM3 Graviermaschinen, Schablonenschienen, Motoren, Klemmbackenschienen usw.)
Sie mussten normalerweise als große Sendung verschickt werden.

GLS versendet jedoch nur in bestimmte Länder (Nicht z. B. Von die Niederlände nach die Schweiz), und für Deutschland sind beispielsweise die Inseln ausgeschlossen. Wir mussten dann sehen, wohin wir per Bestellung gehen sollten. Weltweiter Versand und Versand außerhalb der Territorien mussten wir jedes mal einen anderen teure Anbieter verwenden.

Jetzt nutzen wir ein Partner die die ganze Welt liefert. Da Kunden außerhalb der EU (Schweiz, Norwegen, USA) ohne Mehrwertsteuer geliefert werden können, hat sich die Anzahl der Bestellungen aus diesen Ländern erheblich erhöht.

Sobald sich die Anzahl der Sendungen innerhalb der EU verdoppelt hat, kann jede Sendung innerhalb die EU 2 € senken!

Ed
Hallo,

ich verstehe es nicht so ganz, wie man bei den Preisen an den Versandkosten meckern kann.


Grüße Torsten
Hallo Ed,

vielen Dank für die Informationen!

Grüße, Peter W
Hallo Torsten,

ganz einfach.....weil das in der Natur vieler Modellbahner hier im Forum ist....
Siehe Thema Mwst. Senkung....

Schließlich gehört Modellbahn zu den gleichen Grundbedürfnissen wie Essen, Trinken und Schlafen. 😉


Gruß aus Hamburg
Thorsten

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

ich verstehe es nicht so ganz, wie man bei den Preisen an den Versandkosten meckern kann



Hallo Torsten,

es ist immer eine Frage des Verhältnissen Artikelpreis zu Versandkosten.

Trotzdem verstehe ich Deine Frage nicht: bei meinen Verkäufen waren es immer die Kollegen aus den "neuen Bundesländern", die am ehesten an den Preisen genörgelt haben.

Grüße Michael Peters
Hallo Michael,
wir Ossis sind eben die besseren Wessis ;-D

By the way, ich finde die Preise ok, da man wohl ohnehin nicht nur 1 Motor bestellt...

Viele Grüße,
Pierre
Hallo,

die Motore gehören sicher zu den Grundbedürfnissen der Modellbahn :)
Aus aktuellem Anlass: Achtung beim Digitalbetrieb, es kann vorkommen, dass man die Decoder nach Umbau auf GAM nicht mehr auslesen kann, weil die Motore zu wenig Strom ziehen. In dem Fall sollte man PoM benützen, und vorzugsweise nur Decoder einbauen, die Railcom können und damit auch PoM-Auslesen unterstützen.

Grüße, Peter W.
@Peter W.

das kann ich so nicht bestätigen: ich habe in dem letzten halben Jahr so ca. 10 Umbauten mit den GAMs und DH05 vorgenommen, Programmierprobleme gab es keine weder unter DCC noch SX1.

Grüße Michael Peters
Habe ebenfalls keine Probleme, weder mit verschiedenen DH noch RMX-Decodern und verschieden große GAM.
Die Versandkosten finde ich ok. denn der Verkäufer bereichert sich nicht daran, sondern gibt nur weiter.
Die Lebensdauer dieser Motore wird zeigen, ob der Preis ok ist.

Jürgen H.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

@7 das sind auch dieselben. Genauso wie die von 1001-digital.


und auch Spur-N-Teile.de kommen von Tramfabriek. Dies ist jedoch ein englischer Anbieter mit einer niederländischen Website. (.NL).

H3D-Art (Micromotor.eu) bestellt seine Motoren in sehr großen Stückzahlen direkt beim Hersteller.

Die DELEGIERTE VERORDNUNG (EU) 2019/1143 gilt ebenfalls ab dem 1. Januar 2021 (am Brexit-Datum). ( https://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/?uri=CELEX:32019R1143 )
Auf Einkäufe von 0,01 € bis 150 € von außerhalb der EU wird dann Mehrwertsteuer (auch auf Versandkosten) erhoben. Ab 150 € werden Zoll-, Mehrwertsteuer- und Einfuhrzölle erhoben.
Durch den Import erhöhen sich auch die Versandkosten. Es wird unmöglich, eine Sendung als Geschenk zu versenden!

Die Brexit-Verhandlungen bestimmen nur, ob dem Import Einfuhrzölle hinzugefügt werden. Mehrwertsteuer und Zollkosten (Ab 150€ ) werden hinzugefügt.

Wenn Sie also günstige Produkte aus China oder England erhalten möchten, müssen Sie dies in diesem Jahr tun.

Ed
Hi in die Runde,

für Portokosten der Versanddienste kann kein Verkäufer etwas...

ich hab' mal etwas im Netz geguckt, aus Deutschland bestünde zumindest theoretisch die Möglichkeit, mit dem Maxibrief zu versenden. So weit, so gut, hat aber auch einen "Haken", die Nachverfolgung "Prio", wie für's Inland, gibt es nicht. Möchte man etwas Sicherheit, könnte man nur "Einschreiben" wählen. Dann wäre man aber auch bereits bei 10,50 €, innerhalb der EU/weltweit bis zu einem Kilo .
Guckt man beim Nachbarn, den Niederlanden bei der PostNL zu vergleichbarer Leistung, möchten die sogar 9,00 € dafür haben. Dafür haben sie eine andere Gewichtseinstufung, 350g - 2kg. Möchte man eine "registered mail", vergleichbar mit unserem Einschreiben, ist man schon, je nach Eurozone oder weltweit, schon bei 11,95 € bis 16,95 €! Wohlgemerkt, damit ist der Brief noch nicht besonders versichert, da gibt es noch extra "International Insured Mail"... - natürlich nochmals teuerer...

Angesichts solcher "Angebote" bin ich mir sicher, daß Ed mit einem in der Regel auch versicherten und nachverfolgbaren Versand für 11,00 € sogar noch ein kundenorientiert günstiges "Paket geschnürt" hat...

meint grüßend
Roland
Wer nur Motoren möchte, der kauft bei micromotors.eu
Der macht halt klassischen Import und Verkauf.

Für die Halterungen kann man dann bei Carsten und Tramfarbrik schauen. Die Motoren muss man ja nicht dort beziehen (die Preise sind ja doch schon ordentlich hoch für einlaufen und verkaufen). In den Halterungen steckt dann ja schon ein bisschen eigenes Handwerk, vllt sollten die lieber teurer sein und die Motoren billiger. Dann kann man alles über einen Händler beziehen.

In #9 sind die Preise ja angeben, da wird doch bei Carsten und Tramfabrik ordentlich aufgeschlagen.
Sendungen mit nachverfolgbaren Versand für 11,00 € sind versichert bis € 500.
Wenn der Kaufpreis mehr als 500 € beträgt, wird die Sendung ohne zusätzliche Kosten versichert bis zu 3000 € versandt.

Wir verwenden niemals Einschreiben / Maxibrief, weil die Kosten höher sind UND es eine maximale Versicherungssumme von nur 50 € gibt. Einschreiben / Maxibrief sind bei der Post umsatzsteuerfrei, aber als niederländischer Unternehmer sind Sie verpflichtet, Mehrwertsteuer auf Versandkosten zu erheben. Das kostet ein Unternehmen Geld, ein typisches Beispiel für ein schlechtes Mehrwertsteuersystem.

Ed
Hallo Hannes,
das will ich dann doch nicht ganz unkommentiert stehen lassen. Weißt du, warum wir teurer sind? Sven hat mit etlichen 1000 € die Formen für die Motorschilde finanziert. Pro Schild ein höherer 4-stelliger Betrag. Das muss natürlich wieder reinkommen. Das ist auch der Grund, warum ich nicht direkt aus China kaufe, sondern bei Sven. Wer das nicht macht, kann natürlich Dumpingpreise anbieten. Ich für mein Teil hab einen guten Teil der Einnahmen aus den Motoren auch wieder investiert, z.B. in die 3D-Drucker, die Software zum Konstruieren usw. Das wird in Zukunft schwieriger. "Reich" sind wir jedenfalls nicht damit geworden.

Viele Grüße
Carsten
@Carsten
Das heißt Sven (wer das auch immer ist) hat die Entwicklungskosten bezahlt und der Hersteller verkauft die jetzt auch an andere? Wenn dem so ist, hat er sich ja scheinst nen sehr seriösen Hersteller geangelt.
Carsten,

Der Hersteller (und jetzt auch 6 andere Hersteller!) Entwickeln die 12-Volt-Motoren selbst. Meine Frau war die erste, die 1000 Stück 1020D-Motoren bestellt hat, und Sie müssen KEINE Entwicklungskosten bezahlen. Den 1215S-Motoren sind auf Anfrage speziell angefertigt für meine Frau. Der Hersteller hat sie dann in das Programm aufgenommen und berechnet keine Entwicklungskosten. Sie müssen nur genug abnehmen!

Leider weiß ich nicht, warum er das immer wieder nennt. KEIN Hersteller berechnet Geld für die Entwicklung. Ich denke, er wurde vom Hersteller ausgetrickst.

Für Leute, die nicht wissen, wer Sven ist, ist er der Besitzer der Tramfabriek. Als ich vor einem Jahr auf einem englischen Forum schrie, dass Ricmotor alle beliefert, gab jedes Forummitglied an, dass dies unmöglich sei. Dann haben wir einfach bestellt und jetzt gibt es 6 Hersteller, die sie liefern.

Ed
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:


ich verstehe es nicht so ganz, wie man bei den Preisen an den Versandkosten meckern kann.



Zitat - Antwort-Nr.: | Name:


Nederland   4,35 / 6,75
Belgien        9,00
Deutschland  11,00
UK, Luxemburg 12,00
France, Österreich 15,00
Spain, Italy  17,00
World    27,00



Bei EUR 27 innerhalb der EU (also außer den 8 genannten EU-Ländern) geht dann vielleicht doch eine Augenbraue hoch. Außer wenn ich jetzt ein Abnehmer von 100 Motoren bin, dann machts den Bock auch nicht fett.

Grüße,
Harald.
Hallo Hannes,
Sven ist der von Tramfabriek.

Dass keine Entwicklungskosten verlangt werden ist schlicht falsch. Ich hab selbst mit genug chinesischen Firmen verhandelt (vielleicht erinnert sich der ein oder andere dran, ich wollte ursprünglich nen Ersatzmotor für die DR V100 von Fleischmann machen), bevor Sven mir seine Motoren anbot. Man hätte sehr SEHR viele abnehmen müssen, ehe die das ohne Zusatzkosten gemacht hätten und so oder so muss das Geld erstmal investiert und dann wieder verdient werden. Wie gesagt: Es ist nicht so, dass wir unmäßig dran verdient haben.

Viele Grüße
Carsten
dann habt ihr euch aber über den Tisch ziehen lassen, wenn sie nun die Motoren an alle verticken. Ich kann da als Einzelperson auch problemlos 100 Stück kaufen, auch mit anderen Maßen ohne Entwicklungskosten (ich hatte für nen Flirtersatz angefragt)
Hallo zusammen,

irgendwie artet die Diskussion in Richrung "Geiz ist geil" aus.
Seid doch froh, daß es jetzt außer Faulhaber und Maxon gute und auch günstige Motoren gibt, mit denen ihr eure Loks pimpen könnt. Und daß Carten investiert hat, um günstige Adapter liefern zu können
Und wer hat schon so krumme Maße wie 7mm? Gestern noch zwei in einer V188 verbaut.

Grüße Michael Peters
Hallo Hannes,
100? Als ich seinerzeit angefragt hatte, waren 1000 Mindestabnahme. Bist du sicher, dass du die bei RIC angefragt hattest?

Viele Grüße
Carsten
Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: 30 | Name:

Und daß Carten investiert hat, um günstige Adapter liefern zu können



so sieht es aus, wird aber leider sehr schnell vergessen!
Wer sich kurz die Mühe macht und die beiden Anbieter (E ten Dam - Carsten 1001-digital)
vergleicht, wird zu keinem erdrutschartigem Ergebnis kommen.
Die Differenz beträgt round about gerade mal 1,41 € bezogen auf 1 Stück.
OK. Mancher bekommt da schlaflose Nächte.
Ich zahle das gerne, schließlich bekomme ich nicht nur Motoren, Decoder, Zubehör etc. aus einer Hand, sondern auch einen erstklassigen Service.
Und - für mich nicht unwichtig - die Hilfe die Carsten bei Problemen  rund um den Digitalbetrieb in persönlichem Kontakt oder hier im Forum bietet.
Das ist es mir wert und unbezahlbar!

Viele Grüße
Dieter

Hallo,

Zitat

Wer sich kurz die Mühe macht und die beiden Anbieter (E ten Dam - Carsten 1001-digital)
vergleicht, wird zu keinem erdrutschartigem Ergebnis kommen.
Die Differenz beträgt round about gerade mal 1,41 € bezogen auf 1 Stück.



Motoren gibt es bei beiden. Bei E ten Dam gibt es noch Schwungmassen, bei Carsten gibt es noch Decoder. Und da kaum ein großer Händler Zimo-Decoder listet kommen die 1,41€ schnell wieder bei rum wenn ich mir überlege, was ich an Versandkosten spare, wenn ich beides bei Carsten kaufe

Grüße,
Rico
Hallo Rico,

oder so.

Viele Grüße
Dieter
Carsten hat Recht. Ricmotor liefert nichts unter 1000 Stück.

Wie Sie selbst im Beispiel des Fleischmann-Motors angeben, erhalten Sie jedoch einen Zuschlag (der den Kosten von 1000 Motoren entspricht), wenn Sie weniger als 1000 Motoren haben möchten, da die Anzahl zu niedrig ist. In China sollte man nicht in Zahlen unter 1000 Stück denken. Es ist besser, eine Abnahme von 10000 Stück zu garantieren und in wenigen Teillieferungen innerhalb von 6 bis 12 Monaten einzukaufen. Dann machen sie alles für dich.

Wir kaufen jetzt 3.000 - 5.000 Motoren oder Teile pro Sendung und bald werden 8.000 Schwungräder geliefert. Sie müssen dort Geschäfte machen, wenn Sie sich trauen, zu investieren.

Einige Spotanbieter liefern Motoren auf Alibaba pro 100 Stück (ca. 500 € inkl. Versand, Mehrwertsteuer und Zollkosten) Ich habe ein Bild für die Liebhaber, was Sie bekommen. Das erste Bild zeigt die billigen Alibaba-Motoren und das zweite den Motor, wie ihn H3D-Art liefert. Bei den billigen Motoren gibt es nur 1 Wellenlager, so dass sich die Welle nicht in der Mitte befindet.

Wenn Sie ein Schnäppchen machen und schlechte Artikel erhalten, müssen Sie sich nicht beschweren, da dann einige Unternehmen nicht zu Hause sind! Investieren Sie zuerst eine Probe für 50 bis 100 €, damit Sie wissen, was kommt!

Ed

Die von E ten Dam zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

#27 | Glockenankermotorenhaba - 03.07.20 16:47
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

ich verstehe es nicht so ganz, wie man bei den Preisen an den Versandkosten meckern kann.


Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Nederland   4,35 / 6,75
Belgien        9,00
Deutschland  11,00
UK, Luxemburg 12,00
France, Österreich 15,00
Spain, Italy  17,00
World    27,00


Bei EUR 27 innerhalb der EU (also außer den 8 genannten EU-Ländern) geht dann vielleicht doch eine Augenbraue hoch. Außer wenn ich jetzt ein Abnehmer von 100 Motoren bin, dann machts den Bock auch nicht fett.

Grüße,
Harald.



€ 27 ist für Länder außer der EU!
Weitere EU-Länder werden auf Anfrage hinzugefügt.

Ed
Hallo,

jetzt muss ich doch auch mal meinen Senf dazu geben. 36 Beiträge in etwa 10h, das kann nur mit Emotionen zu tun haben.

Es gibt verschiedene Anbieter mit verschiedenen Preisen, Auswahl und Service. Nichts Neues und gilt für alle Produkte. Jetzt kann man sich trefflich erregen, ob der eine hier, der andere da teurer ist oder nicht. Es gibt immer Gründe dafür und ich kann sie schlicht akzeptieren oder nicht (und kenne sie meist nicht) und dann einen Hersteller in den Ruin zwingen, wenn ich dort nicht kaufe

Danke an alle, die hier sachdienliche Informationen geliefert haben. An die Aufgeregten: beruhigen und Tee trinken und so ruhig und entspannt werden, bis ihr selbst einen Glockenankermotor laufen hört.

Viele Grüße
Frank
Hallo
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Und - für mich nicht unwichtig - die Hilfe die Carsten bei Problemen  rund um den Digitalbetrieb in persönlichem Kontakt oder hier im Forum bietet.
Das ist es mir wert und unbezahlbar!


*Applaus*

Günter
Ich kann einiges dazu sagen: ohne Carsten und mich würde es diese Motoren nicht geben und könnte Ed und anderen es nicht kaufen. Die Ideen kommen immer von mir, die investierung kommt von mir (und Crowdfunding Kunden) und Ed kopiert alles. Selbst bis die Text zu seine Angeboten. Alles was ich machen und Sache die ich verkaufe, hat dieser mann kopiert und werd das sicher wieder machen in der Zukunft. Das er jetzt hier ist, ist auch kein zufall.

Es macht kein Lust mehr Innovation zu machen, wenn meine Ideen ständig gestohlen werden.

Gruss,
Sven
Hallo Sven und Carsten,

Ihr habt bzgl. der Motoren/Antriebe einen tollen und mich zufriedenstellenden Service,und deshalb kaufe ich weiterhin nur bei Euch !

Versprochen !

Viele Grüße

Frank

Laßt Euch die Lust und Freude an Innovationen nicht kaputt machen !!!

Hallo,
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ihr habt bzgl. der Motoren/Antriebe einen tollen und mich zufriedenstellenden Service,und deshalb kaufe ich weiterhin nur bei Euch !


ich bin dabei!
LG
Günter
@carsten @Ed
Also mir wurden 100 Angeboten. Zwar mit 3 mal Nachfragen und ca 1€ höherem Preis pro Stück. Carsten ich leite dir die Mail gerne mal weiter ;)


Viele Grüße
Hannes
Hallo,
ich verstehe hier einige nicht.....
Das ganze nennt sich freie Marktwirtschaft also Angebot und Nachfrage!!!!
LG Backi der auch lieber bei Carsten kauft
Zitat - Antwort-Nr.: 37 | Name: Lio


An die Aufgeregten: beruhigen und Tee trinken und so ruhig und entspannt werden, bis ihr selbst einen Glockenankermotor laufen hört.



Ab einem gewissen Alter wird es halt schwierig die zu hören. Deshalb empfiehlt es sich, einen Kontrollstrich anzubrigen, wo man SIEHT, wie er läuft....

Grüssle aus dem Schwabenländle

Bernhard
Hallo,
@Backy #43:
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Das ganze nennt sich freie Marktwirtschaft also Angebot und Nachfrage!!!!


ja, damit hast du prinzipiell recht; ABER:
treiben die GeizistGeil-Käufer die supportorientierten Vertreiber diese nicht in die Richtung, wie die hier oft bemängelten Hersteller/Vertreiber mit einer schlechten Hotline/Supportabteilung (Hersteller nenne ich jetzt nicht)
Ich möchte Support, ich möchte Tipps, das nennt sich Service!
Dafür zahle ich gerne ein paar Euronen mehr.
meint
Günter
Hallo,
mir erscheint diese Diskussion etwas schwarz-weiß!
Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte. Ein Beispiel:
Ich möchte 10 Minitrix Loks auf GAM umrüsten. (Und ich lasse mal die passenden Wellenadapater weg. Die gibt es bei Carsten und Sven nicht. Ed hat sie.)
Bei Casten zahle ich für 10 Motoren € 185 und für 10 Motor-Adapter € 65. Das sind zusammen € 250.
Das ist mir zu viel! Ich lasse es bleiben. Carsten, Sven und Ed gehen leer aus.
Kaufe ich die 10 Motoren bei Ed zahle ich ca. € 91 und bei Carsten für die Motor-Adapter € 65 plus Porto. Sind zusammen € 160.  Da schlage ich zu.  Also machen Carsten oder Sven einen Umsatz von € 65.
Wer soll sich da beklagen?
Gruß
Gerd
Tante Edit hat mal wieder zugeschlagen und meint, dass es Wellenadpater statt Wellen heißt.

gelöscht, da wiederholt.



Hallo,

interessant finde ich die Info mit den Schwungmassen. Die gab es bisher ja nur in Olching.

So eine Schwungmasse setzt allerdings auch eine gewisse Fertigungstoleranz voraus. Sonst bewirkt die Schwunmasse genau das Gegenteil.

Grüße
Markus
Laut Hersteller gibt es kein Patent für die 12V Motoren (weil sie das Produkt entwickelt haben und sonst niemand!). Daher kann jetzt jeder die Motoren kaufen und verkaufen, da es laut Hersteller kein exklusives Produkt war und es niemals sein wird!

Die Konkurrenz war auch nicht untätig und es gibt jetzt eine Reihe von Herstellern, die die 12 Volt Motoren verkaufen.

Es ist leider leicht, anderen die Schuld zu geben, weil Sie selbst kein Geschäftsmann sind.

In China muss man Geschäfte machen, wenn man Geld hat, um zu investieren UND zu wissen, wie sie Geschäfte machen. Wenn Sie es nicht haben, ist es Zeit, etwas anderes zu tun.

Ed
Schwungmassen gibt es auch bei Tramfabriek.


Jürgen H.
Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Es ist leider leicht, anderen die Schuld zu geben, weil Sie selbst kein Geschäftsmann sind.


Gut, dann weiß ich jetzt, wo ich nicht kaufe.

Grüße,
Rico
Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Gut, dann weiß ich jetzt, wo ich nicht kaufe.



Dito.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

...........  weil Sie selbst kein Geschäftsmann sind.



Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

........ Wenn Sie es nicht haben, ist es Zeit, etwas anderes zu tun.



Mag sein, dass in Holland ein anderer Ton herrscht, aber hier gehen wie moderat miteinander um.

https://www.1zu160.net/interaktiv/ng/ng-neti.php

Gruß
Dieter
Hallo,

mich würden vorerst die technischen Daten interessieren. Drehzahlkurve über Spannung, Umax, Leistungsdiagramm mit Arbeitsbereich (Ptot Begrenzung), MTBF und Maßzeichnung. Hat einer der Herren das Datenblatt im Download?

Grüße, Peter W.
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:


Laut Hersteller gibt es kein Patent für die 12V Motoren (weil sie das Produkt entwickelt haben und sonst niemand!).


"Patent" ist was ganz anderes, so stifte bitte keine Verwirrung und benenne die Sachen beim richtigen Namen. Hast du vielleicht "Einsamrecht" gemeint?

Wenn mal etwas finanziert kann man einen Vertrag machen und da Vereinbarungen treffen. Wenn man das nicht gemacht hat, dann halten sich Geschäftsleute oft an Sitten und Gebräuche, manchmal aus Anstand, manchmal um ihren guten Ruf zu behalten oder im Hinblick auf zukünftige Geschäfte. Ärgerlich wenn dann verschiedene Geschäftsmodelle aufeinanderprallen. Ich kaufe nicht nur gern funktionierende Ware (das Bild der Alibabamotoren sagt ja einiges) sondern auch von funktionierenden Verkäufern. Da dies mein Hobby ist kann ich da wählerisch sein. Die hier schon länger mitlesen wissen dass ich gewisse Decodermarke(n) nicht mehr kaufe und gewisse Software nicht anwende (die bräuchte ich nicht mal kaufen).

Grüße,
Harald.

Gelöscht, Admin

Hallo,

Zitat

mittlerweile gelöscht


Ich verstehe nicht viel Niederländisch, aber ich finde diesen Ausdruck wunderschön.

Grüße,
Rico
Hallo Rico,

ich verstehe es auch nicht wirklich, aber wofür gibt es den google Übersetzer. und nein, ich werde wegen Zensur Gefahr die Übersetzung jetzt nicht hier einfügen.  
Das ein oder andere Wort muß man sich aber Sinngemäß dann doch selber übersetzen.

Hallo Rinus,
ist aber nicht nett was du geschrieben hast

Gruß Detlef
Detlef,



MvG

Rinus Vos
Hallo,

Ik heb het begrepen en wil jou vragen niet zo te schrijven. Ich finde es geht ein bisschen zu weit. Wir hatten lange Jahre hier den Krieg der Digitalsysteme, also bitte setzt nicht mit dem Krieg der Motoren fort.

Konkurrenz gibt es in jeder Branche, und bislang hat sich noch immer gezeigt, das Mitbewerber die Wirtschaft beleben und den Fortschritt und weitere Innovationen fördern, auch wenn Grundideen "geklaut" werden.

Bis vor nicht allzu langer Zeit gab es für Spur N überhaupt niemanden, der preisgünstige Motore und passendes Zubehör angeboten hat. Ich persönlich hoffe, dass sich die Idee grundsätzlich durchsetzen wird und die verschiedenen murksigen Eisenankermotore aus unseren kleinen Modellen a la long verschwinden werden. Dann müssen die Hersteller auch weniger sinnlose Entstörbauteile verbauen und dann kann man auch die (Zwangs-)Decoder gezielt anders auslegen so dass sie auch im Analogbetrieb noch besser funktionieren (1,8 V Technik, hohe Frequenzen, kurze Impulse).

Bislang scheitert das, weil wir unnötig leistungsstarke Motorendstufen einbauen und daher relativ langsam schalten müssen, obwohl ein GAM zum Anlaufen nur ein paar mA braucht. Und wenn wir statt der blöden 12 V Motore gleich 5 V oder 3,3 V Typen einbauen würden, die man überall als Standardware bekommt, könnten wir diese mit dem in modernen Mikrocontrollern eingebauten PWM-Modul ohne Zusatzbauteile direkt steuern.

Grüße, Peter W

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Konkurrenz gibt es in jeder Branche,...


Eben.
Es regt sich doch auch niemand auf, dass es Rollmaterial bei verschiedenen Händlern gibt.
Anders wäre auch doof.

Jürgen H.
Der Hersteller hat bereits im Januar ausdrücklich erklärt (nachdem ich bereits die gleiche Benachrichtigung von Sven erhalten, die Berichte an die Hersteller weitergeleitet und beim Hersteller nachgefragt habe), dass ein ausschließliches Recht zum Verkauf seiner Motoren besteht oder nicht. Sie bestimmen, an wen sie liefern oder nicht.

Daher ist es leider sehr bedauerlich, dass berichtet wird, dass ich alles kopiere!
Daher die Bemerkung über den Geschäftsmann oder nicht. Der Hersteller denkt ausdrücklich anders und ich habe Sven bereits gesagt, dass er sich beim Hersteller beschweren soll und nicht anderswo.

Es ist bedauerlich, dass manche es auf einem freien Markt anders sehen.
Ed
Hallo Peter,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Und wenn wir statt der blöden 12 V Motore gleich 5 V oder 3,3 V Typen einbauen würden, die man überall als Standardware bekommt, könnten wir diese mit dem in modernen Mikrocontrollern eingebauten PWM-Modul ohne Zusatzbauteile direkt steuern.



Da wären die Analogbahner aber dann wohl endgültig raus.

Zu dem "Streit" - Meinungsaustausch der obigen Kontrahenten.
Was mich an den obigen Motoren ein wenig stört ist
1. zu hohe Drehzahl
2. schlechtere analoges Regelverhalten - im Vergleich zu Maxon und Faulhaber Motoren - speziell im unteren Regelbereich
3. den 6er Motor nur mit einer Welle, schlecht für Schwungmassenmontage.

Schwungmassen bekommt man auch noch von andern Anbietern, als bei den obigen genannten.
Gleiches gilt auch für einen 1020er (momentan nicht lieferbar) und 1015er die eine geringer Drehzahl haben.

Den Einsatz von Sven und Carsten was die Motorisierung mit dem Zubehör angeht finde ich aber dennoch sehr gut. Auch wenn ich wegen der obigen Nachteile eher ein Freund vin den Umbaupaketen von SB bin schließe ich nicht aus vereinzelt auch weiter die günstigen Alternativen zu verwenden.

Gruß Detlef
Hallo Detlef,

Punkte 1+2 ist eine sehr wertvolle Information. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Motore entsprechend des Preises auch ein gewisses Manko haben, z.B. schlechtere Lager, schwächeres Magnetfeld, weniger Pole, was weiß ich.

Hat jemand schon hinein gesehen wie diese China GAM aufgebaut sind?

Grüße, Peter W
Hallo @BR65,

mal ne ganz dumme Frage:

wieso zu hohe Drehzahl ?
Diese Motoren haben doch zwischen 11 500 bis 20 500U/min Leerlauf bei 12 Volt je nach Baugröße.

Wenn ich mir dann zum Vergleich den Brawa-Motor des Twindexx-Regio von Motraxx M30VA mit 13400 U/min bei 12 Volt im Leerlauf ansehe was ein Mini Brushed Motor ist, der jedoch nicht nur Drehzahlmäßig sondern auch Leistungsmäßig, sich gerade selbst bewegt (hier ist der Twindexx gemeint). Dann sind die GAM von Micromotor doch in ähnlicher Leistungsklasse.

Was ich auf der Hompage von www.micromotor.eu vermisse, ist der Hinweis auf die doppelte Lagerung der Welle bei den 1020D Motoren, bei ebay ist der Hinweis jedoch da.

Gruß Roland
Hallo Holger,

je nach TFZ wo du die einbauen willst sind ja um die 11.000 bis 12.000 U/min ok, aber darüber eben nicht. Und bei Drehzahlen mit bis zu 22.000 (06er) der gerad bei kleine Modellen passt die aber auch eine geringe Vorbildgeschwindigkeit kommt das nicht richtig zusammen

Selbst bei der Verwendung von Motoren mit 15.000 U/min (z.B. Mashima 1020 - auch wenn es  kein GAM ist) sind diese oft noch zu schnell.

Leider gibt es zu den Original verbauten Motoren kein Angaben wie schnell die bei (z.B 12V Nennspannung) drehen. Die liegen aber nach Erfahrungen hier vertretener Kollegen wohl bei 20.000 bis 30.000 U/min. Gäbe es da genauere Angaben wäre es wohl auch einfacher was gescheites als AT auszuwählen.

Gruß Detlef
Zitat - Antwort-Nr.: 21 | Name: Trainworld

ich hab' mal etwas im Netz geguckt, aus Deutschland bestünde zumindest theoretisch die Möglichkeit, mit dem Maxibrief zu versenden. So weit, so gut, hat aber auch einen "Haken", die Nachverfolgung "Prio", wie für's Inland, gibt es nicht. Möchte man etwas Sicherheit, könnte man nur "Einschreiben" wählen. Dann wäre man aber auch bereits bei 10,50 €, innerhalb der EU/weltweit bis zu einem Kilo .

Hallo,
dann solltest Du allerdings auch mal richtig lesen, wie die Transportbedingungen mittlerweile aussehen. Warenversand in Briefen ins Ausland lässt die Deutsche Post nämlich seit einiger Zeit (seit Januar 2019, meine ich) NICHT mehr zu!

Gruß,
Torsten
Hallo,

das stimmt leider.

Grüße, Peter W
Hallo Torsten,

@#66: da hast du Recht, daran hatte ich noch gar nicht gedacht, Asche auf mein Haupt...

Aber ich wollte auch lediglich aufzeichnen, daß auch aus Deutschland heraus in die Nachbarländer "ordentlich zugelangt" wird seitens des ehemaligen Staatsmonopolisten.
Außerdem hat "das Kind" jetzt nur einen anderen Namen zu ziemlich den selben Konditionen! Es heißt jetzt "Warenpost International"!

BTW: gerade bei der FAQ zu Brief und Warensendung international gelesen; "ausschließlich Dokumente, die Sendungen dürfen keinerlei Ware enthalten". Soweit so gut, aber, ich zitiere:
"...So gelten zum Beispiel auch folgende Inhalte als Dokumente: Digitale Medien (USB-Speicher, CD und DVD) mit Mitteilungen und Informationen; Broschüren, Kataloge und Flyer..."
Und hier stinkt der Fisch gewaltig! Woher, ohne jeglichen Datenschutz zu verletzen, wissen die Postknechte, ob auf dem im Brief enthaltenen Stick oder der gebrannten DVD wichtige Schriftstücke oder Nachbar's neueste Charts sind? Oder sind dann leere Sticks oder ungebrannte Scheiben Ware? Auch das ließe sich ja, zumindest bei den Sticks (oder auch einer mobilen Festplatte beispielsweise) nur unter jeglicher Missachtung allen Datenschutzes feststellen! Oder im Klartext, ob der Stick "Mucke" drauf hat oder jungfräuliche Neuware sein könnte, kann man nur feststellen, wenn man die Sendung irgendwo öffnet und an den Compi steckt! Wo sind denn da die hellen Aufschreie aller Datenschützer?...

fragt sich grüßend und leicht [OT]
Roland
Ahoi!

Ed, nenn es kopieren oder wie auch immer. Du bist auf einen Zug aufgesprungen, den andere ins Gleis gesetzt haben und den andere erst möglich gemacht haben. Das kann man machen. Wenn man es sich leisten kann, kann man dann auch versuchen die anderen aus dem Markt zu drängen. Das ist Marktwirtschaft. Das ist legitim.

Ist das sympathisch? Für mich nicht. Das ist klassisches Abstauben. Und einige Äußerungen bis jetzt waren auch nicht sonderlich angetan meine Begeisterung zu wecken. Aber jeder wie er mag. Und vielleicht belebt Konkurenz das Geschäft.

Ich kann es mir aber leisten beim Original zu bleiben und werde das auch tun, unbahängig von Versandkosten und Versandgeschwindigkeit. Mag sein, dass ich die Geiz-is-Geil-Mentalität nicht richtig verstanden habe und deswegen ein Aussenseiter hier im Forum bin was die Fixierung auf den Preis angeht. Für mich zählt das Gesamtpaket. Und da liegt Carsten als Geschäftspartner und auch Ratgeber im Forum ziemlich weit vorne.

Cheers
Jens
Hallo Jens,

Zitat - Antwort-Nr.: 69 | Name: Jens

Mag sein, dass ich die Geiz-is-Geil-Mentalität nicht richtig verstanden habe und deswegen ein Aussenseiter hier im Forum bin was die Fixierung auf den Preis angeht. Für mich zählt das Gesamtpaket. Und da liegt Carsten als Geschäftspartner und auch Ratgeber im Forum ziemlich weit vorne.



sehr schön beschrieben. Deckt sich voll mit meiner Meinung!

Viele Grüße
Dieter
Zitat - Antwort-Nr.: 68 | Name: Trainworld

Es heißt jetzt "Warenpost International"!

Nun ja,
zum einen ist auch das deutlich teurer als die klassische Brief-Variante und auch hier gilt wieder: Lies' Dir erstmal die Bedingungen durch: Das Produkt ist Privatleuten nämlich nicht zugänglich.

Du kannst Dir vorstellen, dass ich ziemlich angepisst ob der Abzocke war, als man mir in der Filiale offenbart hatte, dass ich statt der 0,95€ dann plötzlich 17€ zahlen solle...

Gruß,
Torsten
Hallo zusammen,

Ich werde weiterhin GAM-Motoren bei Tramfabriek bestellen, um die zukünftigen Innovationen von Sven zu unterstützen. Außerdem habe ich eine hervorragende Kundenbetreuung erhalten und Sven hat sogar ein spezielles Kit für meine Fleischmann BR 98.8 Dampflokomotive erstellt, nachdem ich ihm eine E-Mail gesendet habe.

Nach dem, was ich auf der analogen Spur gesehen habe (aber nicht nebeneinander verglichen habe), hat der 7 mm GAM Motor eine langsamere Startgeschwindigkeit als der kleine FLM Motor von 98.8.

Freundliche Grüße,
Greg
Hallo Greg,

beim Vergleich der Startgeschwindigkeiten zwischen einem originalen Eisenmotor und dem GAM (egal welcher Herkunft) kommt es vor Allem auf das Fahrgerät an. Der 0816 startet schon bei unter 1V und ein konventioneller Trafo fängt erst bei 3V an. Dabei laufen GAM immer ziemlich weich an, es sei denn sie bekommen gleich ein mehrfaches der nötigen Spannung um anzulaufen. In dem Fall hüpft die Lok los.

Ich habe Trafos von Minitrix und Fleischmann, bei beiden läuft eine normale Fleischmannlok wie 56, 78, 94 (also die älteren)  erst wenn ich etwas mehr aufdrehe, dann aber recht aprupt los.
Nehme ich dagegen eine Lok mit GAM, der mit 2 Dioden auf meine Trafos abgestimmt ist, dann laufen die aber sowas von langsam an, da kann man von Startgeschwindigkeit gar nicht sprechen, die setzen sich kaum sichtbar in Bewegung.
Genau das ist es was die GAM so faszinierend macht. Und das schon mit Faulhaber und Maxon. Wobei die sich erst mit mehr Spannung in Bewegung setzen und auch mehr Strom nehmen.

Grüße Torsten
Jeder, der ein Glockenankermotor verwenden möchte, kann es dort bestellen, wo er sich wohl fühlt. Darüber hinaus kann eine Entscheidung natürlich auf hohen Versandkosten im Ausland beruhen oder darauf, dass Decoder, Schneckenräder, Schwungmassen oder Motorhalter nicht direkt mit bestellt werden können. Einige der oben genannten Artikel sind eine Spezialität eines Lieferanten und nicht anderer. Die Lieferung / Nichtlieferung von zusätzliche Teilen / Umbausätzen hat nichts mit dem klauen von Ideen zu tun, sondern wird dem Sortiment hinzugefügt, da die Kunden mehrmals danach fragen! Dies nennt man freie Marktwirtschaft und das hält jeden Lieferanten scharf.

Es ist jedoch schlecht, wenn ein Lieferant immer wieder verschiedene Ungenauigkeiten / Lügen schreien, um Kunden von anderen Lieferanten fernzuhalten. Da dies zu Verkaufsschäden bei einem Lieferanten UND einem Hersteller der Motoren führt, wurden die Kommentare in diesem Forum (und in verschiedenen anderen Foren, in denen dasselbe passiert) jetzt vom Glockenankermotor Hersteller auch gelesen.

H3D-Art (www.micromotor.eu) begann 2019 mit dem Verkauf von Glockenankermotoren und ähnlichen Artikeln, nachdem ich im englischen Schmalspurforum einen Kommentar abgegeben hatte, wonach 12-Volt-chinesische Glockenankermotoren nur bei der Tramfabriek erhältlich waren, weil sie wurden speziell für sie gemacht und er das ausschließliche Verkaufsrecht hatte. Meine Reaktion darauf war, dass sie auch in Zahlen direkt beim Lieferanten bestellt werden konnten. Da in einer angemessenen Anzahl von Kommentaren festgestellt wurde, dass dies nicht möglich war, bemerkte ich, dass jeder sich die Website von Ricmotor.com ansehen mussten, nachdem ich festgestellt hatte, dass die Spezifikationen zu 100% übereinstimmten.

Es gab auch viele Kommentare wie hier, als ich etwas postete (sowohl im Forum als auch in persönlichen Nachrichten), dass ich ein Lügner war, gefolgt von einer Antwort von Sven selbst, dass seine Motoren besser sind waren wie "Low-Cost" -Motoren, über die ich gesprochen habe und die Sven durch die Tatsache gestört haben, dass ich über billig - billiger - billig sprach. Danach gab er auch an, dass er gerne mit einem zuverlässigen und professionellen Hersteller Geschäfte mache, der für sehr hohe Qualität stehe. Als Antwort habe ich später mitgeteilt, dass ich gegen Marktschutz bin (Cashcow in Marketing) und solange es keinen anderen Lieferanten gibt, bleiben die Preise immer hoch.

In der Zwischenzeit gab es auch Fragen von Forummitgliedern, ob ich nun die Preise des Herstellers kenne und ob es Möglichkeiten gibt, kleinere Mengen zu bestellen und ob es die Möglichkeit gibt, eine Bestellung zusammen aufzugeben. H3D-Art (die Firma meiner Frau) suchte nach einer Erweiterung des Lieferprogramms und hatte bereits Erfahrung in China. Im Oktober wurden dann Angebote von Ricmotor.com angefordert. Nach Eingang der Angebote war es schockierend, eine Bruttogewinnmarge von 800% zu sehen.

Zu dieser Zeit (mit einer Reihe von Bestellungen von Forummitgliedern) wurde die erste Serie von 0816D-Motoren bestellt und der Verkauf gestartet. Kurz vor Weihnachten schickte Sven einige sehr verärgerte Nachrichten, dass H3D-Art von ihm entwickelte Motoren verkauft, die exklusiv für ihn hergestellt und auch für die Entwicklung bezahlt wurden. Damals wurde auch klar, dass wir bei demselben Hersteller bestellten. Natürlich war von dem oben genannten Qualitätsunterschied keine Rede mehr, und ich habe Sven mit einer seiner vielen Unwahrheiten erwischt.

Zu dieser Zeit hatte H3D-Art Kontakt mit dem Hersteller, der bestritt, dass die Motoren exklusiv für die Tramfabriek hergestellt wurden, dass es seine Entwicklung war und dass vom Hersteller Erlaubnis zum Verkauf erteilt wurde! Wenn die Tramfabriek Einwände erhob, musste er sich beim Hersteller melden. Dies wurde auch der Tramfabriek gemeldet.

Nach den verschiedenen Kommentaren hier im Forum hat der Hersteller die Beiträge (und auch in den anderen Foren) jetzt gelesen und sie geben Folgendes an:

Beitrag Nr. 24
Die Tramfabriek hat nicht Tausende von Euro für die Herstellung der Formen / Motorschilde bezahlt. Die Tramfabriek zahlte einen einmaligen Beitrag in Höhe von insgesamt $ 1.500. Dies ist ein Bruchteil der gesamten Entwicklungskosten, die dem Hersteller für die erste Motorenreihe entstehen. (@Carsten es ist nicht für dich persönlich bestimmt! Du hast auch nur die Informationen von Sven)

Wie bereits erwähnt, entspricht diese Menge genau der Differenz zwischen der gewünschten Menge, die normalerweise geliefert wird, und der von der Tramfabriek bestellten Menge. Diese Kosten werden somit in der ersten Serie wieder hereingeholt und die Kunden zahlen jetzt unnötigerweise einen viel zu hohen Preis für jeden Motor, der jetzt aufgrund von Täuschung geliefert wird.

Darüber hinaus gibt der Hersteller an, dass die Motoren von IHN entwickelt wurden und keine Vereinbarung mit der Tramfabriek besteht und dass sie an alle verkauft werden können.

Es sind IHRE Produkte und Rechte, von denen die Tramfabriek glaubt, dass sie vorhanden sind, und das Kopieren von Gegenständen ist daher NICHT. Es gibt daher KEINE speziell für die Tramfabriek entwickelten Artikel, der Hersteller betont dies noch einmal. Der Hersteller entscheidet, wer sie erhält / nicht erhält und H3D-Art (www.micromotor.eu) erhält erneut die volle Kooperation für den Verkauf der Motoren und ob andere Verkäufer (wie 1001-Digital) dies wollen Sie erhalten auch die Kooperation / Unterstützung des Herstellers, um die Motoren auf dem Modelleisenbahnmarkt zu verkaufen.

Immerhin hat der Hersteller angegeben, mit Mindestzahlen zu arbeiten, und hat keine Bestellungen für kleine Stückzahlen. Wenn kleine Nummern angefordert werden, wird ein hoher Aufpreis berechnet, sodass Sie die Mindestanzahl besser erwerben können. Der Hersteller ist sich der Verkaufspreise von 100 Stück H3D-Art bewusst und hat in den letzten Monaten mehrere Kunden mit H3D-Art kontaktiert, um die kleinen Stückzahlen zu kaufen. Infolgedessen setzen verschiedene Kleinserienhersteller die Motoren von H3D-Art jetzt serienmäßig in ihre Modelle ein.

Es ist also leicht, H3D-Art vorzuwerfen, Lügen zu kopieren und zu verbreiten. Da dies neben H3D-Art und auch dem Hersteller direkt Schäden verursacht, muss die Tramfabriek dem Hersteller Einwände melden und nicht in den Foren! Auf dieser Grundlage kann ein Hersteller entscheiden, ob und zu welchem Preis er weiter liefern möchte. Der Hersteller (und auch die anderen Hersteller auf diesem Markt) werden weiterhin die Benachrichtigungen in den Foren befolgen!

Kaufen Sie die Glockenankermotoren also einfach bei Ihrem Lieblingslieferanten (wer auch immer das ist), aber verwenden Sie Ihren gesunden Menschenverstand UND die richtigen Informationen. H3D-Art wird sich auch weiterhin aktiv an Händler wenden, um Händler in vielen Ländern zu haben, die Motoren zu lokalen Versandkosten versenden können!

H3D-Art wird in den kommenden Jahren Hunderte von Umbausätzen in verschiedenen Modellbahn Maßstäbe weiterentwickeln und jeder, der das will, macht das auch.

Ed ten Dam
Hallo Ed,
ich habe selber monatelang (!) in China nach Herstellern gesucht, zufällig zeitgleich mit Sven und ohne, dass wir voneinander wussten. Wir haben beide sehr viel Zeit investiert - und Geld, denn man muss ja auch testen, was die Herren da drüben fabrizieren. Ich hab zig Firmen abgeklappert, bei den wenigen, die dann letztlich was liefern konnten, was einigermaßen den Spezifikationen entsprach (Größe, Drehzahl, vor allem Spannung), kam viel Mist für teuer Geld. Schonmal Ware bekommen, wo die Hälfte bei Ankunft defekt ist und der Rest nach ein paar Minuten den Geist aufgibt? Ich kann dir Lieder davon singen. Das alles konntest du dir schonmal sparen.

Bei den wenigen, die brauchbare Muster lieferten, ging dann die Verhandelei los. Wenn du 100000 oder besser gleich 1000000 abnimmst, machen die Chinesen alles für dich. Bei kleineren Mengen wollen die Kohle sehen. Und sorry, aber mit 1500 $ kommst du da nicht weit, dafür bekommst du auch in China keine Spritzgussform gemacht und keine Maschine eingerichtet. Ich hab das selber durch, die Zahlen gehen eher in Richtung 10000 $.

Meine Lust, mich nochmal hinzusetzen und was auszutüfteln ist jedenfalls auch gehörig gedämpft. Das ist nun schon das zweite Mal, dass mich einer aus dem Markt drängelt, nur weil er mit mehr Geld werfen kann als ich und sich keine Mühe machen musste. Hoffentlich machst du diese Erfahrung auch mal, vielleicht merkst du dann, was du hier abziehst.

Viele Grüße
Carsten
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Das ist nun schon das zweite Mal, dass mich einer aus dem Markt drängelt...


Nur mal so angemerkt :
Wieviel Marktteilnehmer hast du bisher aus dem Markt gedrängt?
Ich weiß es nicht, falls das jemand in den Satz hineininterpretieren will.
Vermutlich wird es aber schon den einen oder anderen Fachhändler berühren, der Decoder einbaut und sich dazu "den Luxus gönnt" ein Ladenlokal zu betreiben.
Den Aufwand hast du dir schon mal gespart, um die Worte zu recyclen.

Ich sage nur, willkommen in der digitalen, globalen Welt, in der der Kuchen einfach nur anders verteilt wird, ohne größer zu werden.
Es wäre schon eine lustige (und teure Welt), wenn jeder Importeur ein Monopol auf die angebotene Ware halte würde.


Jürgen H.
Carsten, diese Erfahrung hat H3D-Art nicht und die Motoren werden von 2 Lieferanten gekauft. Das wissen auch beide.

Ricmotor hat nach der Berichterstattung im Forum angegeben, dass Tausende von Euro investiert wurden, dass sie dies für nicht korrekt halten und dass sie die Entwicklung bezahlt haben, dass ein kleiner Beitrag von $1500 angefordert wurde, weil die Zahlen nicht erreichten. Ich habe nicht danach gefragt, sie dachten, sie sollten es selbst korrigieren.)

Es gibt jedoch einige Lieferanten auf Alibaba, die eine sehr schlechte Qualität liefern, und es ist sehr schwierig festzustellen, wer die guten Hersteller (odernür Handler) sind und wer nicht. Sie können ein gutes Beispiel dafür auf dem Foto sehen, das ich in Beitrag Nr. 35 aufgenommen habe.

Lieferanten auch auf Alibaba, die bereits 12-Volt-Motoren herstellen (und es gibt bereits ein Menge!), Benötigen keine Entwicklungskosten, außer einige haben einen Mindestkauf von 5000 oder 10000 Stück pro Motormodell. H3D-Art behält auch die Lagerkosten im Auge und überlegt sorgfältig, bevor 5000 Motoren bestellt werden.

Das ist etwas anderes, zum Beispiel bei den Schwungmassen.
Der Preis für 500 Stück, 1000 Stück oder 2000 Stück ist in der Gesamtmenge immer genau gleich. Ein Hersteller wird sich das nicht selbst sagen! Er will 500 machen, aber Sie zahlen den Preis von 2000, also kaufen Sie besser 2000 pro Typ / Modell. Leider haben wir möglicherweise lange Zeit einen großen Lagerbestand, aber dies ermöglicht es, Artikel sehr günstig zu vermarkten. Gleiches gilt für kommende messing Schnecken.

H3D-Art hat auch keine Geldgrube und will keine Crowd-Funding-Projekte. Es ist besser, in Partnerschaften zu investieren.

Ed ten Dam
Hallo Jürgen,
ich denke, meinen Kundenstamm hab ich mir redlich erarbeitet, ohne anderen die Butter vom Brot zu nehmen oder gar einfach 1zu1 Dinge zu kopieren, wie das beispielsweise bei meiner Kupplung passiert ist.

Hallo Ed,
was RIC sagt weiß ich nicht. Ich sage nur, dass die anderen Firmen *wesentlich* mehr Geld für Sonderwünsche wollten oder entsprechend massive Stückzahlen. Ich hatte mit keiner Kontakt, die nur 1500 $ für sowas genommen hätte.

Viele Grüße
Carsten
Könnt ihr das nicht alles unter euch ausmachen? Was soll dieser öffentlich Hickhack hier eigentlich?

Danke
Klaus
Hallo,

Zitat

Könnt ihr das nicht alles unter euch ausmachen? Was soll dieser öffentlich Hickhack hier eigentlich?


Ich finde das schon ganz interessant, diesen Hickhack hier mal mitzulesen. Wenn das nur im stillen Kämmerlein passieren würde, könnte man als Kunde keine Rückschlüsse und Konsequenzen daraus ziehen.

Grüße,
Rico
Hallo Klaus,
sorry, aber ich kann doch nicht einfach auf mir sitzen lassen, dass ich mich mit ner Riesenmarge bereichert hätte. Wenn das hier öffentlich geschrieben wird, darf ich mich dann nicht verteidigen?

Viele Grüße
Carsten
Sorry, aber Euer Privatkrieg nervt wirklich !!!! Dafür gibt es PN.

Ebenfalls Danke, Kai
Hallo Carsten,

doch, das darfst Du, und @80: volle Zustimmung.  Ansonsten ist niemand gezwungen, diesen Thread anzuklicken und zu lesen......

Jost
Moin,

ich habe gerade damit begonnen, den ersten alten Schätzchen ein Motorupdate zu verpassen. Von daher finde ich diesen wenig gefilterten Einblick hinter die Kulissen sehr interessant. Außerdem hilft es mir bei der Entscheidung, wo ich den zukünftigen Bedarf decken werde. Der Elefant im Porzellanladen wird es nicht sein...

Gruß, Carsten
Zitat - Antwort-Nr.: 82 | Name:

Sorry, aber Euer Privatkrieg nervt wirklich !!!! Dafür gibt es PN.


Es gibt  hier dutzende Threads unterschiedlichen Inhaltes. Warum liest du gerade den Thread so intensiv, der dich nervt?

Rainer
Weil ich mehr Infos über Motoren erwarte.
Hallo Kai,
welche bahnbrechenden Neuigkeiten erwartest du denn? Die technischen Daten sind bekannt, es gibt reichlich Rückmeldungen zu erfolgten Umbauten... Aber wenn du ne spezifische Frage hast, dann stell sie und ich werd versuchen dir eine erschöpfende Antwort zu geben.

Viele Grüße
Carsten
Also ich habe hier auch Informationen über Motoren erwartet.

Nebenbei ist mir Carsten irgendwie sympathischer geworden, ich werde da sicher mal bestellen.
Moin!

ich habe mir auch schon mal Gedanken gemacht wie man an preiswerte Glockenankermotore kommt. Es gibt Schweizer Motore in der 100 Euro Klasse und 3V Motore aus China für 25 Cent.

Nach kurzer Suche bin ich auf der Homepage bei RIC in China gelandet.  Und da habe ich die gesuchten Motore in verschiedenen Ausführungen gefunden. Irgendwo habe ich den Hinweis gefunden, dass RIC ab 100 Stück liefert. Da musste ich einfach mal nachfragen.

Auf Nachfrage teilte mir der Hersteller RIC mit, dass er alle Motortypen ab 1000 Stück liefert.
Nun kann sich jeder ausrechnen, was so ein Motor kostet, wenn man ihn direkt in China bestellt.

Ca. 1 $  +/-  pro Motor + anteilig Porto + MwSt + Einfuhrsteuer/Zoll.

Alles verstanden?  Was soll also die ganze Aufregung?

lg  Christian
Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Es gibt  hier dutzende Threads unterschiedlichen Inhaltes. Warum liest du gerade den Thread so intensiv, der dich nervt?



das finde ich aber auch.

Ich finde es schon interessant wer von den Lieferanten so oder so tickt... das kann man in die Kaufentscheidung schon mit einbeziehen.

Grüße

Auch ich finde die Diskussion wirklich sehr interessant und aufschlussreich (außer den einen Post, der mir zu lang war).

Ich würde mir auch niemals anmaßen, jemanden auf dem Marktplatz (=Forum) das Gespräch zu verbieten. Was ich nicht hören will, lese ich nicht und klicke einfach woanders hin. Ich gehe doch auch nicht über'n Marktplatz und mecker jeden der mir nicht gefällt an, er soll sein Gespräch zu Hause führen.

Finde diese Art der Forumspolizei echt nervig. Das Wort verbieten wollen. Sowas. ts ts


LG, Steffen
PS. bitte weiter machen
Und ich lasse mir nicht meine Meinung und Kritik verbieten.
Danke

Kai
Moin,

die Thematik ist schon interessant und hat viele Facetten.

Klar macht jede neue Idee auch Altes zum Teil überflüssig.
Die Eigenständigkeit von Ideen und Entwicklungen ist auch immer schwierig zu beurteilen.

Das gerade auch kleine Teile im Einzelvertrieb hohe "Gewinn-Anteile" haben müssen ist auch verständlich.
Siehe auch die Ersatzteilpreise der Hersteller..... - aber die alte Vertriebsmodelle sind vielleicht auch nicht immer passend...

Gerade vor dem Preis-Hintergrund der China-Glockenankermotoren erscheinen die Preise für Faulhaber und Maxon noch viel unverständlicher... und so ganz viel Handarbeit dürfte an den Motoren doch nicht sein ?.... und selbst wenn der europäische Motor 4 Dollar kostet in der Herstellung und der China-Motor 1 Dollar, müssten da doch auch andere Vertriebspreise möglich sein.....

Nun gut, man darf gespannt sein, wie es sich entwickelt und ob Firmen wie SB auch in irgendeiner Form reagieren müssen.
Ist ja auch irgendwie "deren Geschäftsidee" Glockenanker-antriebe zu verkaufen. Aber vielleicht liegen die Zielkunden weitgehend nebeneinander, so dass man sich nur wenig "wehtut". Eine Lok selber umzurüsten, traut sich ja auch nur ein gewisser Prozentsatz der Modellbahner.    

Anderseits gibt es ja auch verschiedene Zielsetzungen, die man mit einem Motorumbau verküpfen kann:
Da gibt es zum einen die Möglichkeit einen interessanten Ersatzmotor zu haben:
billiger, bessere Motoreigenschaften, Platzgewinn für Technik oder Gewicht,....

oder

eben aufwendigere Umbauten mit noch mehr Möglichkeiten für weitere Technik und Verbesserungen.
Da hilft natürlich jeder auf dem Markt verfügbare kleine Motor mit guten Laufeigenschaften.

So sind die günstigen China-Motoren für mich eine schöne Möglichkeit viele kleine Loks technisch aufzuwerten mit Next18 Schnittstelle, elektrischem Puffer und Sound.... oder einfach mal etwas zu probieren ...(mit teuren Motoren würde ich  weniger umbauen) anderseits ist es schade, dass die europäischen Motoren da preislich so weit weg liegen....

mit Grüßen
Jens

Zitat - Antwort-Nr.: 92 | Name:

Und ich lasse mir nicht meine Meinung und Kritik verbieten.
Danke


Wir auch nicht. Obwohl niemand dir etwas verboten hat, im Gegensatz zu deinem eindeutigen Versuch:

Zitat - Antwort-Nr.: 82 | Name:

Euer Privatkrieg nervt wirklich !!!! Dafür gibt es PN.



Rainer
Hallo,

wir können ja froh sein, dass nicht _jemand_ hier einfach mal drei, vier oder fünf Beiträge nacheinander einstellt mit dem Zweck, die Diskussion eigenmächtig zu schließen.

Grüße,
Rico
Gude
ich finde es hoch Interessant was hier passiert......
LG Backi der immer noch bei Carsten und Sven kaufen würde.....
1:0 Deutschland = Niederlande
Hallo Jens,
SB und Faulhaber kannst du nicht vergleichen. Die Motoren sind eigentlich für ganz andere Anwendungen gedacht, z.B. Medizintechnik, Raumfahrt etc. Dementsprechend hängt da auch ein gewisser Rattenschwanz dran, der die Dinger teurer macht. Ich glaub nicht, dass die für 4 € gefertigt werden. SB dürfte auch seine Kundschaft recht sicher haben, es gibt genug, die auf die Marke Wert legen.

Hallo Backi,
pssst... Sven ist auch ein Niederländer, auch wenn er in UK wohnt ;)

Viele Grüße
Carsten
Hallo,

die Maxon- und Faulhabermotoren werden bei der MoBa eher missbraucht, sie sind für Medizin- und Raumfahrttechnik entwickelt, da herrschen andere Vorschriften und Testszenarien, die neben den eingesetzten Materialien einen weitaus höheren Preis rechtfertigen.
Ich habe selbst noch keinen diesere Motoren eingesetzt, aber ich würde einmal behaupten, dass die Ausfälle bei der Moba äußerst gering sind.
Die von u.a. Carsten vertriebenen Motoren müssen diesen Langzeittest noch hinter sich bringen. Oder wie lang sind die Erfahrungen hier?
LG
Günter

* Carsten war schneller *
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

diesen Langzeittest noch hinter sich bringen



Mal ehrlich, auf wie viele Betriebsstunden kommt ihr denn in der Woche?
Zum Preis der Maxons und Faulhabers:
diese Motoren haben einen sehr engen Toleranzspielraum: Da kann man einen defekten Motor durch einen anderen aus einer anderen Charge ersetzen und es fällt nicht auf.

Grüße Michael Peters
Hallo zusammen,
sehr aufschlussreicher Faden hier...

Zu den Maxxons und Faulhabern, die sind wirklich eine ganz andere Hausnummer. Ich habe beruflich etwas mit diesen Produkten zu tun und auch schon von innen gesehen, dass ist Präzision vom feinsten und mit den preiswerten Chinamotoren nicht zu vergleichen.


Ich find selten Angaben über Polpaare, die preiswerten Motore sind doch auch eher 3poler, oder?
Auf jeden Fall erfüllen die, meiner unmaßgeblichen Meinung nach, ausreichend den Zweck in den Modelllokomotiven...interessant wären eben tatsächlich passende Schwungscheiben (um ihnen noch etwas Kultur rauszukitzeln) ...

Viele Grüße,
Pierre
Gude Carsten,
das wird ja immer besser ein Hollander in England..... 🙈😂

So und damit ist jetzt Ende

LG Backi


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;