Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
VGB: Vorbildliche N-Anlagen

Thema: Fertiggelände Baden-Baden anpassen
Kiathan.Leviasa - 22.05.20 19:05

Hallo,

Dies ist zwar mein erster Post hier, aber lesendes Mitglied bin ich schon seit einem guten halben Jahr.

Kürzlich habe ich das Fertiggelände Baden-Baden erstanden und musste feststellen, dass es sich hierbei lediglich um eine tiefgezogene Folie handelt, die nicht mal in der Lage ist, sich selbst zu tragen. Somit ist dieses Fertiggelände so, wie es ausgeliefert wird, nicht brauchbar. Um die Verwendbarkeit zu erhöhen habe ich mir dazu mehr als nur einen Gedanken gemacht, welche ich nicht vorenthalten will und zukünftigen Käufern in nachfolgenden Beiträgen meine Erkenntnisse,  praktische Tips und Anleitungen nahe bringen will.

Ein angenehmes Wochenende



Das Thema für Anregungen dazu hatten wir hier schon:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=723514
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1085758

Zitat - Antwort-Nr.: 0 | Name: Kiathan.Leviasa

Um die Verwendbarkeit zu erhöhen habe ich mir dazu mehr als nur einen Gedanken gemacht, welche ich nicht vorenthalten will und zukünftigen Käufern in nachfolgenden Beiträgen meine Erkenntnisse,  praktische Tips und Anleitungen nahe bringen will.


Jetzt fehlen nur noch Informationen zu diesen Erkenntnissen Wir bauen nämlich bei uns im Verein www.eisenbahnfreunde-hammelbach.de auch gerade ein Baden-Baden Gelände in Spur N modelleisenbahntauglich um.

Grüße Andreas


Zitat - Antwort-Nr.: 1 | Name: 796 724-3

Das Thema für Anregungen dazu hatten wir hier schon:


Danke für den Tip. Allerdings wird dort im Großen und Ganzen  lediglich der Gleisplan selbst und die Möglichkeiten, den Kreisverkehr mittels Kehrschleifen auf Anbauflächen abzuschwächen, besprochen. Insofern bildet das von mit eröffnete Thema keinen Zusammenhang dazu.


Mann, Du machst es aber spannend... Dann berichte uns doch bitte mal über Deine neuen Erkenntnisse zum Baden-Baden Fertiggelände.

Gespannte Grüße Andreas

Zitat - Antwort-Nr.: 3 | Name: 796 724-3

Mann, Du machst es aber spannend...


Ich berichte hier "simultan", wie aus dieser lapprigen, welligen und durchhängenden Folie, ein stabiles und brauchbares Gerüst entstehen kann. Da ich das ganze mit Bildern unterstützen werde, kann ich auch nur den realen Fortschritt veröffentlichen.


Als erstes sollte das Fertiggelände einen "Unterbau" bekommen. Mir ist bekannt, dass fast jeder hier seine eigenen Konstruktionen (und seien es nur zwei Billig-Klappböcke aus dem Baumarkt) parat hat und diese für das non plus ultra hält. Aber trotzdem möchte ich meinen Unterbau vorstellen, auch wenn er nur secundär mit dem eigentlichen Thema in Verbindung steht.

zu Bild 01: Das Fertiggelnde hat exakt die Außenmaße 1750 mmm x 1000 mm. An Material für den Unterbau (ca. 30 EUR) wird benötigt:

2  MDF* 1750 mm x 210 mm x 19 (18) mm
3  MDF* 1010 mm x 180 mm x 19 (18) mm
4  Kantholz 60 mm x 60 mm x 800 mm
58 Spanplattenschrauben (Spax) 45 x 4 oder ähnliche ( https://www.reidl.de/eurotec-spanplattenschrau...erzinkt-p338740?idc= )

Aus übrig gebliebenen Plattenresten werden Stücke in Form exakt rechtwinkliger Dreiecke für die Versteifungen der Ecken ausgeschnitten. Ich habe dafür eine Kantenlänge von 180 mm genommen, weil der verwendete Rest eben gerade diese Breite hatte.

Alle Plattenteile sind an den Kontaktstellen mit Holzleim zu versehen und gem. Abbildung zusammenzuschrauben. Vorbohren ist unerlässlich. Ebenso sollten, wie in Bild 05 dargestellt, beim Eindrehen der Schrauben die Platten mittels Schraubzwingen vor einer Spaltung geschützt werden.

Die Kanthölzer dienen als Füße und werden nicht verleimt, damit ein evtl späteres Auswechseln möglich bleibt. z. B. zur Anpassung der Höhe des Fertiggeländes. Diese errechnet sich: Kantholzlänge + 60 mm + Stärke der Eckversteifungen.

zu Bild 02: Die vorder- und rückseitigen MDF* sind höher als die seitlichen, damit der Holzrahmen des Fertiggeländes verdeckt wird. Jedoch liegt dieser Rahmen seitlich auf den MDF* auf und schließt mit diesen exakt ab, womit ein späterer Anbau von Erweiterungen nahtlos erfolgen kann.

zu Bild 03: Dadurch, dass die seitlichen MDF* um 10 mm länger sind als die Breite des Fertiggeländes, entsteht ein Spalt, der dafür genutzt wird, um dort (zu einem späteren Zeitpunkt) Scharniere anzubringen, die ein Hochklappen der Anlage ermöglichen, um z. B. Arbeiten an der Unterseite durchzuführen. In Bild 04 wird dies verdeutlicht.

zu bild 06: Da in den folgenden Schritten erhebliche Arbeiten an der Unterseite des Fertiggeländes erfolgen werden, kann dieses umgedreht und somit rücklinks in den Unterbau gelegt werden.

Bei obigen Ausführungen handelt es sich lediglich um eine Anregung; nicht jedoch um eine Anleitung. Jegliche Haftung, ob mittelbar oder unmittelbar, ist daher ausgeschlossen.

*) MDF = mitteldichte Faserplatte

Die von Kiathan.Leviasa zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login





Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;