Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:


Thema: ? zu Bausatz Urglaskasten Ptl 2/2 von Thonfeld
Horst_K - 16.05.20 18:52

Hallo in die Runde,

neulich hatte ich die Gelegenheit, einen Kleinserienbausatz von Thonfeld für den Bau eines Urglaskasten zu bekommen. Dieser besteht aus einer geätzten Messingplatine und ein paar wenigen einfach geformten Gussteilen. Als Fahrwerk soll wohl das vom Mtx Serienmodell verwendet werden, von dem dann vermutlich auch einzelne Gehäuseteile zu übernehmen sind.

Eine Bauanleitung ist leider nicht vorhanden. Der Verkäufer teilte mir auf Anfrage mit, dass er damals selber keine erhalten hatte, als er den Bausatz vor Jahren direkt von Herrn Thonfeld bekam.

In der Datenbank auf spurweite-n.de ist dieses Fahrzeug nicht enthalten und auch sonst habe ich im Internet überhaupt nichts über dieses Modell finden können. An H0-Modellen gibt es wohl einige, aber für N war die Trefferquote gleich null.

Aus diesem Grund möchte ich hier anfragen, ob jemand dieses Modell von Thonfeld kennt. Vielleicht besitzt auch jemand denselben Bausatz oder hat das Modell früher einmal gebaut und kann mir von der Bauanleitung eine Kopie zukommen lassen?

Ich weiß, die Bauanleitungen von Thonfeld sind allgemein nicht sehr umfangreich. Mit der Platine werde ich wohl auch ohne zurechtkommen, sie ist auch von der Anzahl der Bauteile recht überschaubar. Mir geht es aber vor allem um die Anbauteile, die da noch bei dem Bausatz dabei sein müssten, weil ich unsicher bin, ob mein Bausatz wirklich vollständig ist. Und eine gewisse Hilfestellung, was genau und wie von der Mtx-Lok zu verwenden ist, wäre sicher auch recht hilfreich.

Gut wäre es auch, wenn jemand das fertige Modell besitzt und mir ein paar Fotos machen könnte, oder auch sonst Fotos von dem fertigen Modell besitzt. Wie gesagt nur von dem Modell in N, denn von den diversen H0-Modellen gibt es im Internet einige ausreichend gute Fotos, die als Referenz dafür dienen können, wie dann das fertige Modell idealerweise aussehen sollte.

Ich würde mich über jegliche Hilfestellung freuen. Danke schon mal im Voraus!

Beste Grüße
Horst


Hallo Horst,

wenn Du bei Google den Begriff "Urglaskasten Thonfeld" oder "Ur-Glaskasten Thonfeld" eingibst und die Bildersuche anklickst, bekommst Du schon mal von - dealvue.com - ein Bild, auf dem alle Teile, inkl. Lok und Zubehörbeutel, zu sehen sind.
Ist zwar nicht viel, kann aber möglicherweise helfen.
Viel Erfolg beim Zusammenbau und lass' uns am Entstehen und am fertigen Modell teilhaben, wenn Du magst.
Beste Grüße,

Kaufhold / Drost

Hallo Harald,

danke für den Hinweis. Das von Dir erwähnte Bild kenne ich, aber hilft mir nicht weiter. Es ist genau das Bild von der Eba*-Auktion, mit der ich diesen Bausatz erworben hatte. Die dort mit abgebildete Lok ist das Mtx-Modell von der Serienausführung des Glaskastens, welches zum Ausschlachten bzw. als Teilespender vorgesehen ist.

Hat noch jemand eine Idee?

Beste Grüße
Horst

Hallo ,

soweit ich mich erinnern kann ist das Modell für  ein Märklin Miniclub Fahrwerk Nm vorgesehen .Es gab auch mal Aufsteckräder um die Spur auf Normal-N zu bringen.
Götz

Hallo Horst,

meinst Du solche Bilder?
https://de.wikipedia.org/wiki/Bayerische_PtL_2/2
https://www.eisenbahnarchiv.de/bibliothek/deuts...che-gattung-ptl-2-2/
Von Thonfeld kenne ich nur den Bausatz vom MOB Panoramic Express Steuerwagen, den stufe ich eher in der unteren Qualitätsklasse ein. Da war sehr viel Nacharbeit nötig, um ein stimmiges Modell zu bekommen.
Nimm Deinen Bausatz einfach als Herausforderung eines 3D Puzzels an...

Gruß Frank U

Hallo Gottlieb,

ich glaube, bei den Modellen für ein Z-Fahrwerk handelt es sich um andere als das hier diskutierte Modell des Glaskastens. Denn das Fahrwerk von dem Minitrix-Modell der Serienausführung der Ptl 2/2 (Glaskasten) passt hier ja, wenn man die außenliegende Steuerung entfernt.

Die von Dir erwähnten Aufsteckräder kenne ich, sie gehören aber hauptsächlich zu diversen M+F-Modellen.

Trotzdem Danke für Deinen Beitrag.

Hallo Frank,

Bilder vom Original habe ich schon ein paar selbst gefunden. Darunter auch das 1. Foto auf der verlinkten Seite des eisenbahnarchiv.de, welches auch in diverser anderer Literatur zu finden ist. Es zeigt die Lok mit der Bahnnummer 4504 (also aus der zweiten Bauserie), was gemäß der dem Bausatz beiliegenden Beschriftung dann genau mein Vorbild sein wird.

Es ist richtig, vor allem die Platinen von Thonfeld sind nicht ganz einfach zu bauen. Das liegt daran, dass sie nur einseitig geätzt sind und demzufolge auf der Rückseite keinerlei angeätzten Biegekanten besitzen, was oft das Finden der genauen Position erschwert, und dann passt natürlich nicht immer alles, wenn man "daneben" gebogen hat. Auch werden dadurch die Biegekanten nicht sauber bzw. scharf genug, wenn man sie nicht vorher (mit Feile und viel Geduld) entsprechend vorbereitet. Aber zum Glück gibt es bei diesem Modell nicht wirklich viel zu biegen.

Wie gesagt, mir geht es schon um genau diesen Thonfeld-Bausatz und um ergänzende Infos hierzu, also nochmals, um konkret folgendes:

- Bauanleitung von Thonfeld
- welche Gussteile gehören konkret zum Thonfeld-Bausatz (um zu prüfen, ob mir welche fehlen)
- Bilder des fertigen Thonfeld-Modells (um zu sehen, was sich aus dem Bausatz konkret verwirklichen lässt)

Danke für euere Beiträge soweit.
Gruß Horst

Hallo,

von einem freundlichen Forumsnutzer habe ich nun einen alten Katalog sowie eine Preisliste von Thonfeld als Kopie erhalten, in welchen dieser Ur-Glaskasten tatsächlich - unter der Best.Nr. 150 - enthalten ist. Vielen Dank dafür!

Nun weiß ich auch, dass mein Modell doch nicht nur ein Phantom ist, sondern tatsächlich in dem damaligen Angebot von Thonfeld mit dabei war. Dies auch, nachdem bei 1zu 160 sonst wohl niemand dabei ist, der dieses Modell zu kennen oder gar zu besitzen scheint.

Es ist allerdings wohl so, dass es damals von Thonfeld diesen Ur-Glaskasten nur als Fertigmodell und nicht als Bausatz gab. Das erklärt dann wohl auch, warum ich jetzt keine Bauanleitung erhalten habe, wohl weil Herr Thonfeld selbst ja gewusst hat, wie er zu bauen hatte und deshalb wohl auch keine Anleitung für Dritte erforderlich war. Dass jetzt doch zumindest ein "Bausatz"   existiert, hat dann wohl seinen Grund darin, dass es sich damals wohl um einen Abverkauf seiner Restbestände gehandelt haben mag,  als er seine Aktivitäten eingestellt hatte.

Das Bild im Katalog ist übrigens ein historisches Werkfoto vom Original, welches ich auch im Internet (in besserer Qualität) gefunden habe. http://www.fernandomunoz.com/cuadros%20y%20gif/ptl02.jpg
Es zeigt allerdings die Lok mit der Bahnnummer 4501 und damit eine Lok der ersten Serie mit noch niedrigem Kohlekasten. Demgegenüber hat Thonfeld im Katalog die zweite Bauserie verwirklicht mit den dort im Text erwähnten Unterschieden. Die bei meinem Bausatz enthaltenen Messingschilder weisen auch die Bahnnummer 4504 aus, was genau dieser zweiten Bauserie entspricht.

Nun hoffe ich nur noch darauf, dass irgend jemand doch ein (Fertig-)Modell besitzt und mir Fotos zeigen kann. Mich interessiert vor allem, wie dort der Schlot und der Kohlekasten verwirklicht wurden; beide weichen von der Form her vom Minitrix-Modell ab und entsprechende Gussteile sind in meinem Bausatz nicht vorhanden.

Beste Grüße
Horst

Hallo Horst,

warum schreibst du nicht Herrn Thonfeld direkt an? Zumindest Anfang 2018 war die Adresse noch aktuell und ich hatte wg. eines anderen Modelles einen sehr angenehmen Mailverkehr mit Herrn Thonfeld. Teile hat er wohl allgemein keine mehr, aber mit Unterlagen dürfte er dir sicher weiterhelfen können...

viele Grüße
Roland

Hallo Horst,

zur einfachen Veranschaulichung empfehle ich z.B. bei Google "Ptl 2/2 4504" einzugeben.
Beim Suchergebnis oder in der entsprechenden Bildersuche kannst Du viele vorhandene Vorbildinformationen mit Deinem Bausatz abgleichen oder ggf. auch zur möglichen Superung nutzen.
Gruß,

Kaufhold / Drost

Hallo Roland,

Herrn Thonfeld hatte ich bereits angeschrieben. Eine Antwort steht allerdings derzeit (noch) aus.


Hallo Harald,

ich zitiere mich mal selbst (aus meinem Eingangsbeitrag):
Zitat

Gut wäre es auch, wenn jemand das fertige Modell besitzt und mir ein paar Fotos machen könnte, oder auch sonst Fotos von dem fertigen Modell besitzt. Wie gesagt nur von dem Modell in N, denn von den diversen H0-Modellen gibt es im Internet einige ausreichend gute Fotos, die als Referenz dafür dienen können, wie dann das fertige Modell idealerweise aussehen sollte.



Bilder von dem sehr schönen Weinert-Modell in H0 gibt es einige sehr gute (z. B. von der Burghausen Bahn), die ich mir auch längst abgespeichert habe. Gerade vom Modell mit der Bahn-Nr. 4504 aus der zweiten Bauserie, welches genau meinem geplanten Vorhaben entspricht.

Mich würde allerdings insbesondere interessieren, wie beim N-Modell der Schlot und der Kohlekasten verwirklicht wurden. Wurden diese wirklich einfach nur vom Mtx-Modell übernommen, wo diese doch, wenn man genau hinschaut, deutlich anders aussehen, oder gab es dafür extra Zurüstteile, die dann bei mir allerdings fehlen. Das geht halt weder aus Vorbildfotos noch von Fotos von H0-Modellen hervor. Deshalb die Suche nach Bildern vom N-Modell.

Grüße
Horst


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;