Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Traincontroller - Software für perfekt gesteuerte Modelleisenbahnen

Thema: Straßenbahn -S- (U) Stadtbahn u. Bus Teil 25
stadtverkehr - 12.04.20 09:23

Hallo Ihr,

jetzt ist Teil 25 angesagt. Hier die Vorgänger:

https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=792560

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=711688

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=630713

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=606765

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=548550

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=532698

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=529587

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=509021

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=503138

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=497787

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=487811

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=459506

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=452862

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=447252

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=440520

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=430584

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=426177

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=41613

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=396268

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=368679

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=376018

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=307608

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=299432

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=297912

Gernot, das wird heute Postauto genannt. So wie es sich gehört: AUTO, alles kleiner ist doch nur Spielzeug. Deshalb arbeite ich an einem Autoanhänger.
Einen marginalen Fehler habe ich auch soeben eleminiert. Wenn der erste passt, kann ich gleich die zweite Version machen, die ehemaligen VBL, von denen einer zu Postauto ging, der Rest wurde nach D verkauft.
https://www.bus-bild.de/1200/hess-buszug-anhaenger-ex-vbl-164856.jpg
allein das Bild auf der Heckscheibe ist das Modell wert!

Gruß Frank U


Servus,
jo, gute Idee, das mit der Heckscheibe !!
https://www.google.com/search?q=Personenanh%C3%...biw=1037&bih=424

https://autobusse.startbilder.de/name/galerie/k...anhaenger~moser.html
http://saurer.li/saurerpages/braendli.html

http://www.allswissmodels.ch/?page_id=5736

Gr. G.

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Ihr,

anbei ein Blick auf den aktuellen Stand der Arbeit am Hess APM 5.6-13.

Gernot,
ein Bild vom ST. Galler Original hab ich.

Der juckt natürlich auch, am besten dazu ein Vorbildorientiertes Modul...die Skizze vom Bus habe ich.
https://www.bus-bild.de/1200/ein-scaniahess-k320-ub-postauto-117323.jpg

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Moin Frank,

das Bild mit dem Postauto ist ja herrlich!

Da macht das Busfahren richtig Spaß!
Na ja, zumindest, wenn man nicht mit einem 13-m-Bus in so einer Kehre landet...

grinst
Roger


Hallo Roger,

einen nicht Baureihenkonformen O530K habe ich aus Reitze-Resten gebaut. Der wird in der Postauto Großaktion lackiert. Der Adapter für Tomytec BM-01/02 muss auch noch angelegt werden. Man braucht ja ein paar hübsche Beiwerke, wenn man ein Auto und dessen Zubehör anbieten möchte.

Gruß Frank U

Hallo Ihr,

nach Feierabend (Spielzeugbus (von türkisch Mann umgebauter Sprinter (der kann es wenigstens gegenüber deutschem Mann))) habe ich mal an PC gespielt. In etwa auf N-Sichthöhe hinaufgestiegen und ein paar Busse hingestellt:
-O530K, 10,5m
-O530, 12m
-S319NF, 14,5m
-O530G, 18m
-O530 + Hess APM 5.6-13, 23m (wenn auch nicht originalgetreue Zusammenstellung)

Das reizt mich jetzt noch mehr, den O530K zu motorisieren! Für Tomytec Antrieb BM01/-02 einen Adapter für eine Faller Vorderachse. Die Tomytec Achse geht auf 1,5mm nicht in den Radstand des O530K. Deshalb diese Lösung, um nicht am Gehäuse vom Tomytec schnitzen zu müssen. Die Felgen passen einigermaßen in der Kontur zusammen.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Frank,

auf welcher Pass Straße kletter der Scania Hess da hoch ?

Gr. G.

Griaß di, Gernot,

oberhalb vom Urner See von Altdorf nach Seedorf-Isenthal-St. Jakob. 46°54'50" N, 8°35'30" O, 495m nN, wenn Du es ganz genau wissen möchtest...

In Altdorf ist/war auch mein O530 für den MGB Schienenersatzverkehr zu Hause.

Gruß Frank U

Tante Edit meint:
Der Swiss Alpin 9,7m hat im Modell 0,03125mm weniger Radstand, als der O530K, den ich mir aus Resten zurechgemacht habe. Wieder zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen!


Hallo Ihr,

es gibt auch ein Video vom Postauto, eine Kehre weiter oben:
https://www.youtube.com/watch?v=utH4mgl4QJ4
aber, es gibt immer noch eine Steigerungsmöglichkeit:
https://www.youtube.com/watch?v=94ulcrBvGhI

Nun viel Spaß beim basteln!

Gruß Frank U

Hi Frank,

ja, die Steigerungsmöglichkeit macht Spaß! Erst Recht, wenn man die Strecke nicht kennt...

Aber ich denke auf YT gibt es deutlich mehr Videos (dann zwangsläufig mit Reisebussen), die zeigen, wie man es besser nicht macht...

schmunzelt
Roger



Hallo Ihr,

mal ein Zwischenstand der Arbeit. Habe heute Abend wieder Zeit damit verbracht, Teile aus der "Bastelkiste" zusammenzufügen. Ein paar Teile fehlen, die müssen noch angelegt werden.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Ihr,

wieder ein Zwischenstand der Arbeit. Diese Woche hatte ich wieder viele Stunden verbracht, um dem Bus seine Front zu geben. Sie ist schon recht anspruchsvoll, wegen der vielen Rundungen. Dafür kann er, so meine ich, jetzt seine "Grinsebacken" herzeigen.
Dann mach ich mich mal an die Klimaanlage, Kühlanlage und restlichen Details.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Ihr,

der Buszug ist schon fertig gedruckt, wartet aber noch auf die anderen Teile seiner Bestellung.
Derweil habe ich die Zeit mit etwas anderem totgeschlagen. Dafür musste ein Frankfurter MB O405 Nachtbus herhalten. Nach dem Entfernen der Bedruckung wurde er Weiß lackiert. Der erste Lack hatte das Problem, dass der gelbe Fleck auf dem Dach Konturen hinterlassen hat. Die getupften Gummileisten haben mich auch nicht zufrieden gestellt, weshalb eine neue, zweite Schicht hinzu kam. Daher bin ich mit dem Lack nicht mehr ganz zufrieden. Dekoriert habe ich den Bus als den wieder restaurierten Historischen Dredner Bank Bus, wie er heute im Museum erhalten ist. Er ist noch nicht ganz fertig, die Gummileisten und Türgummis fehlen noch, ebenso die Farbtupfer auf den Lampen und Blinkern.
Im Moment stellt er seine letzte Ausführung im Liniendienst dar. Für eine Linienbeschilderung aus seiner Anfangszeit müssten die Steuerelemente der Haltestellenanzeigen weg und eine Rollfilm Zielanzeige, schwarze Schrift auf Weiß aufgebracht werden. Für die Museale Variante muss das DVB Logo unter den Fesntern entfernt werden. Die Bodengruppe für das Standmodell bekommt noch vorbildgerecht grüne Felgen, beim Fahrmodell gehe ich den Kompromiss ein, dass beim Reifenwechsel keine grünen Felgen verfügbar waren. Ob das bei 10 Bussen in der Dienstzeit vorkam entzieht sich meiner Kenntnis, auch wenn ich bis 1993 noch in DD war.
Hier das Vorbild:
http://www.historische-kfz-ddvb.de/index.php?id=94
https://phototrans.eu/images/photos/original/503/866264.jpg

In den Bus passt der Tomytec WBM L-02. Hierfür muss allerdings die Deckfolie des Antriebes entfernt werden, weil diese zu sperrig ist und den Wagenkasten nach außen wölbt. Die Radläufe habe ich recht großzügig ausfräsen müssen, damit die Reifen in die knappen Ausschnitte passen. Hier liegt die Ursache darin, dass die O405 Niederquerschnittsreifen haben. Den Fenstereinsätzen habe ich die vorderen Haltepunkte für die Bodengruppe entfernt, ebenso an der Tür 2 die untere Lasche. Dadurch stößt der Antrieb nirgendwo mehr an. Im Dach ist ein Anschlag aus Karton eingefügt, damit der Wagenkasten in der exakten Höhe auf dem Antrieb aufliegt.
Die Lichtleiter sollten auch etwas gekürzt werden, das ist eine Arbeit der nächsten Abende.
Die Tomytec BM-01/02/03 sind für den O405 zu breit und passen nicht rein.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Ihr,

der Buszug wartet immer noch in Holland... derweil habe ich mich an die beiden kleinen Wendemodule gemacht und sie soweit fertiggestellt. Beim linken kann es sein, dass ich nochmal an verschiedenen Stellen den Spurdraht heben muss, das gibt dann den Flickenteppich.

Die Koppel in der linken Wendeschleife ist von unserer Haltestelle in Bräunlings inspiriert, dort hat der Nachbar auch seine Pferde direkt neben der Haltestelle. Der Zaun ist 0,35mm Draht, an den ich mit Klarlack einen weißen Zwirn geklebt habe. Noch überlege ich, neben dem Sandweg noch einen weiteren Weidezaun aus Holz zu setzen, um ein danaben liegendes Anwesen anzudeuten. Die Pferde sollen auch noch einen kleinen Unterstand bekommen.
Das Pesronal hat Sozialräume für die Pausen bekommen. Die Außenwände habe ich mit Wandfarbe getünscht.

Die rechte Wendeschleife soll am Rande der Ortschaft liegen. Das Wartehaus ist in Krumbach inspiriert und absichtlich etwas schief gebaut.
Hier weitere Inspirationen:
https://www.google.com/search?q=bus+stop+bregen...biw=1877&bih=904
Als nächstes folgen die Lampen vom O405 und das Angerdorf.

Gruß Frank U


Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Frank,

was für eine Augenweide!
Gratuliere, sehr schön gemacht!

Viele Grüße aus Budapest:

Gábor

Hallo Gabor,

Danke für das Lob.

Das schöne an "Modellbahn ohne Gleis" ist, auf kleinstem Raum lassen sich realistische Szenen nachbilden. Exlusiv ist es auch.
Jetzt wird es Zeit, den O530T zu sanieren, damit er auch schöner wird. An ihm sind noch ein paar Details falsch.

Gruß Frank U

Hallo Frank,
hast du Bilder über die Dachaufbauten gefunden? Ich habe gesucht aber leider ohne Erfolg. Und Szeged ist schon eine Ecke weg von mir. Bin schon gespannt auf die Änderungen :)
Viele Grüße,
Gabor

Hallo Gabor,

an Bildern habe ich auch nichts verwertbares vom Dach gefunden. Am besten, ich melde mich in Szeged. Das Heck ist im Netz ersichtlich.

Gruß Frank U

Guten Abend,

hier war ich schon lange nicht mehr, aber nachdem ich die 3D-Zechnungen der verschiedenen Busse gesehen habe, wollte ich mal fragen, ob jemand das schon mal mit einer klassischen DÜWAG-Straßenbahn gemacht hat, also mit einer von denen hier ...

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cd/Gt6-rheinbahn.jpg - Gelenkwagen in Einrichtungsversion.

Für mich sind das die Straßenbahnen schlechthin, die ich so oder ähnlich in Duisburg, Mülheim, Essen, Düsseldorf, Krefeld, Bonn und Bielefeld erlebt habe - jede ein bisschen anders, als 6- und 8-Achser, mit und ohne Beiwagen. Die Kölner fand ich übrigens immer ein "bisschen mehr" anders: Sie waren deutlich breiter, hatten 2 Scheinwerfer und fuhren oft in Doppeltraktion.

Die Zweirichtungswagen von Arnold habe ich erst später in als Student in Bochum und Heidelberg erlebt. Für Modellbahnen mögen die geeigneter sein, da sie keinen Platz für eine Wendeschleife brauchen, aber ich kann mehr mit den anderen anfangen. Irgendwo habe ich mal ein Messingmodell gesehen, aber von Kunststoff ist mir nichts bekannt.

Gruß

Frank

Hallo Frank,

die Messingteile, naja, da ist mir keines aus einem legalen Gewerbe bekannt. Bezüglich dem Arnold, da habe ich schon die Ambition, etwas für die Stubaitalbahn zu machen. Doch dafür braucht es einen Nm Antrieb. Die Lohner sind für mich auch von Interesse.
Düwag und Lohner wären schon eine Familie, wo großes Potential besteht. Das braucht aber auch viel Zeit, um da etwas vernünftiges aufs Gleis zu stellen. Das Hauptproblem sind vernünftige Antriebe, die jederzeit verfügbar sind und ohne Aufwand eingebaut werden können. Die Japanischen Rennsemmeln sind da auch nur die dritte Wahl.

Derzeit habe ich mit meinen Hess, C60 Gleisen, Schweizer Nm und dem Domino die Zeit wirklich bis zum überlaufen voll. Der Tag müsste eigentlich dreimal so lang sein... Vielleicht schiebe ich zumindest mal den Mittelkasten für den Arnold als Grundlage rein.

Gruß Frank U

Hallo Ihr,

heute Abend habe ich die eine Wendeschleife nachgearbeitet. Die Busse haben die Spur verloren, da musste ich einfach nochmal Hand anlegen. Das gibt morgen eine neue straßendecke in dunklerem Grau.
Anbei Bilder, wie ich die Drahtführung gelöst habe. Viele dünne Kartonstreifen, dazwischen der Draht. Der WBM-L02 ist auch die Lösung für Gelenkbusse. Das Gelenk wird zwar sehr knapp, aber es funktioniert. Auch hier ein Bild vom geometrischen Test, bevor ich mich an die Konstruktion des 3D Gelenkes mache. Der Bus ist auch noch nicht fertig, zum testen reicht es auch erstmal.

Irgendwie kommt mir ein Gelenkbus jetzt etwas klein vor, nach den Wochen der Konstruktion des Buszuges.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Ihr,

heute zum Feierabend stand endlich mein Paket aus Holland vor der Tür. Die frohe Botschaft möchte ich Euch nicht vorenthalten.
Der Buszug stellt mich schon zum Großteil zufrieden. Es ist nur weniges an Nacharbeit nötig, das ist bei solchen recht umfangreichen Konstruktionen aber normal:
-Radausschnitte in der Größe anpassen
-Aufhängung der Faller Lenkachsen auf die Faller Aufnahme umstellen
-die Größe der Kupplung ist noch sehr großzügig, die wird aber nach dem Lackieren weniger Spiel haben, ggf. muss sie auch noch angepasst werden
-Aufhängung der Anhängerdeichsel optimieren
-Zusammenstellung auf dem Binder bruchsicher optimieren
-Lenkhebel vom Anhänger optimieren

Ansonsten bin ich aufs erste zufrieden, immerhin steckt da viel Arbeit drin. Der Buszug ist jetzt nur gereinigt, daher ist noch nicht alles sauber sichtbar.

Anbei Bilder vom Bausatz und die erste Stellprobe.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Frank,

du kannst auch zu frieden sein, viel Arbeit, aber tolle Arbeit  !!
Erst wenn er lackiert ist und fahren kann wird er seine Stärken zeigen.

Gratulation,mein Respekt.

Gernot

Hallo Ihr,

anbei die ersten Bilder mit Lackierung. Die Wagenkästen sind hier nicht geschliffen, es geht auch um die Passgenauigkeit der Teile.
Als nächstes mache ich mich an die Optimierung des Lenksystems im Anhänger und an die Fenster.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Ihr,

gestern habe ich es endlich geschafft, das der Muster Buszug fahren kann. Ein paar Anpassungen am Fahrwerk und Gehäuse vom Zugwagen waren nötig. Als nächstes kommen die Fenster an die Reihe.

Anbei erste bewegte Bilder:
https://www.youtube.com/watch?v=LCbNyjKQ0L0&feature=youtu.be

Gruß Frank U


Hoi Frank,
richtig gut dein Buszug, starke Leistung !!

Gruß
Gernot

Hallo Ihr,

nach vielen Stunden mit 3D-, Grafikprogramm und Bastelmesser habe ich heute die Fenster fertig. Ausgedruckt auf Overheadfolie, danach mit Klarlack glänzend versiegelt. Die Klappfenster und Scheibenfugen habe ich eingraviert. Die Türfenster sind jeweils einzeln, wie auch die Front- und Heckscheiben. Die Seitenfenster sind in Streifen zusammengefasst. Die Frontscheibe ist von innen her in einer Vertiefung eingepasst.
Für die Heckscheiben habe ich schon den Gedanken gefasst, im Bereich der Linienschilder eine entsprechende Öffnung im Wagenkasten zu integrieren. Somit sollen Linienbeschilderungen machbar werden. An den Seitenfenstern ist das bereits machbar.

Natürlich darf der Buszug nochmal ins Appenzell ausrücken.

Als nächstes kommt noch die restliche Deko für die ZBV an die Reihe. Das Hess Logo an der Front fehlt auch noch. Die Gitter der Kühlanlage auf dem Dach sind zwar schon fertig, doch die seitlichen haben mich noch nicht ganz überzeugt. Hier wollte ich ebenfalls mit einer Overheadfolie arbeiten, weil das 3D Programm mit den vielen Details schlichtweg überfordert war.
Auch wenn mittlerweile einige Bastelschäden zu erkennen sind, so dürfte das Ergebnis brauchbar sein. Das bleibt eben nicht aus, dass Prototypen leiden.


Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;