1zu160 - Forum



Anzeige:
MTR Exclusive - Onlineshop und Exklusivmodelle

THEMA: Zeitschriften und Literatur 2

Startbeitrag
ChristianL - 04.04.20 11:12
Hier der Weg zum Vorgänger

https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1102848

Da ich zur Zeit nicht in die Bahnhofsbuchhandlung komme kann ich zu den anderen Zeitschriften leider nichts sagen.

VG Chistian

Hallo,

ist das https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1102848#aw97 etwas Neues oder nur die "Faszination Spur N - VGB Spezial 1 und 2" in einem Buch zusammengefaßt?

Gruß
Rainer
Hi,
ja, es ist komplett neu und macht einen sehr guten Eindruck beim ersten reinblättern. Gestern angekommen.

LG
Stefan
Hallo Kai,

ja, das habe ich auch gesehen. Nur nicht was innen drin ist. Doppelte Literatur brauche ich nicht.

Gruß
Rainer
Kopie eines Eintrages von Johannes:
###############


Hallo,
ich habe heute den neuen Band in der Reihe "VGB Klartext" mit dem Titel "Faszinierende Spur N - Bauen & Fahren" erhalten. Ich bin total begeistert! Für alle Spur-N-Bahner, die eine Anlage bauen ist dieser Band aus meiner Sicht absolut empfehlenswert. Ich freue mich schon auf die Lektüre. P.S. Ich betreibe keinen Zeitschriftenladen, nur ein Hinweis für Spur-N-Bahner.

Grüße Johannes
Hallo zusammen,

heute kamen zwei (vorbestellte) Bücher vom EK Verlag an:
a) Wenzel, Baureihen 56.1 und 56.20
Ein weiteres Buch aus der Baureihen-Bibliothek.
Die 56.20 ist ja als Fleischmann Lok bekannt.
http://www.modellbau-wiki.de/wiki/DR-Baureihe_56#Spur_N
Link zum Buch:
https://www.ekshop.de/buecher/baureihen-bibliot...-1-und-56-20-29.html
b) Z. Pillmann, Eisenbahnchronik Begisches Land
Das Buch hat eine Fülle von Bahnhofsplänen aus dem Bergischen und Betriebsfotos von Zügen
Hier der Link:
https://www.ekshop.de/buecher/bahnen-und-streck...hes-Land-Band-1.html

Beste Grüße
Klaus
Hallo zusammen,

nicht nur das N-Bahn Magazin, auch die Miba bietet mit Ausgabe 05/2020 einiges für die Freunde der Spur N.

1. Test Arnold BR 42
2. Vorstellung einer Anlage Paradestrecke in N "Nischt wie Gegend" von Manfred Brück (auch Titel des Heftes)
3. Ein Fabrikgebäude in N als Vollrelief für den Hintergrund
4. Scharfenberg-Kupplung in N von Modellbahn-Union am ICE 2 von Fleischmann
5. Forster Stadtbahn - Rollbockbetrieb in N

So kann es weitergehen. Unsere Spur lebt.

Unterstützt auch die Verlage und ordert mal wieder ein Heft für einen entspannten Abend.

Viele Grüße

Udo Ritter
Hallo zusammen,

jetzt hat es die 3. Ausgabe der Reihe "Faszination Spur N" in die Verlagsankündigung geschafft.
Statt im April soll das Heft im Mai 2020 kommen.
https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/faszination+spur+n+-+ausgabe+3-_5007.html

Beste Grüße
Klaus
Kleiner Tipp zu @8: Wer bis zum 27. April bestellt, bekommt das Heft versandkostenfrei geliefert, der Mindestbestellwert liegt bis zu diesem Tag bei nur 10 Euro.
Weiteres Sparpotenzial: Mitgliedschaft im Eisenbahn-Romantik-Club.

Gute Grüße,
Rainer
Liebe Leute,

von mir gibt es keinen Hinweis auf eine Neu-, sondern vielmehr auf eine Alterscheinung, die einzig und allein mir selbst neu ist, nämlich "Feuer, Wasser, Kohle" von Jochen Kretschmann:

https://de.wikipedia.org/wiki/Jochen_Kretschmann

Ich war ja schon immer ein Fan von Karl Ernst Maedel

https://de.wikipedia.org/wiki/Karl-Ernst_Maedel

und seinen wehmütigen Erinnerungen an die ganz große Zeit der Dampfloks, die bis zur DRG zurückreichen. Ich sage nur: "Dampf überm Schienenstrang"!

Kretschmann, nahezu eine Generation jünger, war zeit seines Lebens Lokführer bei der DDR-Reichsbahn. Er berichtet unglaublich lebendig, mitreißend und zuweilen auch anrührend vom schweren Alltag der Lokpersonale in Zeiten des Mangels. Einem Alltag, dermaßen knüppelhart, dass man sich zuweilen (ein wenig neidisch) fragt, wie dieser Mann ausgerechnet diesen Beruf dermaßen zu lieben vermag. Und wie er gerade Dampfloks so hingebungsvoll vergöttern kann: Keine wie die andere, keine leicht zu fahren, keine komfortabel, keine bequem, keine sauber, keine wartungsarm, keine ohne individuelle Macken, Eigenheiten und Zickereien. Nebenbei erfährt man, dass sogar das Heizen eine Kunst für sich und keineswegs bei allen Maschinen gleich ist. Schon gar nicht handelt es sich dabei um stupides Kohleschippen, das jeder ungelernte Vollpfosten aus dem Stand bewerkstelligen könnte. Einfach Wahnsinn, was die Reichsbahner unter widrigsten Umständen geleistet haben! Und - aber das verrate ich nur dir unter vier Augen - kein Wunder, dass Dampfloks wegrationalisiert worden sind. Trotzdem jammerschade, seufz!!!

Zuweilen wird für meine Begriffe die Kitschpostkarte vom stillen Heldentum eine winzige Idee zu bunt koloriert - aber ist das andererseits nicht ganz genau das, was für Ahnungslose wie mich die "Eisenbahnromantik" ausmacht und was jeder kleine Junge unbedingt zu lesen wünscht? Wo im Western der Cowboy ins Abendrot reitet, geht bei Kretschmann eben die 93 auf ihre letzte Fahrt. So what!

Zusammenfassend: Extrem viel Atmosphäre, sehr viel Deutsche Reichsbahn, ganz viel Gefühl. Vielleicht ein wenig erdverbundener als die Poesie eines Karl Ernst Maedel, aber deshalb nicht weniger lesenswert.

Falls alle den Autor bereits kennen und längst gähnend abwinken, bitte ich vielmals um Nachsicht und weise auf die großartige Möglichkeit hin, meinen Eintrag kommentarlos zu überlesen.

Liebe Grüße

Holger

Hallo
habe mir gerade Modellbahnen der Welt Nordamerika Teil 9 vom Bahnhofskiosk mitgebracht. Ist zwar nichts für Spur-N drin aber für Freunde der Amerikanischen Eisenbahnen lesenswert.

https://www.ekshop.de/zeitschriften/modellbahne...t-Nordamerika-9.html

gruß Detlev
Hallo,

habe heute die 3. Ausgabe Faszination Spur N VGB Spezial erhalten. Diese Ausgabe ist eine echte Steigerung zu den beiden ersten, die mir bereits gut gefallen! Es sind sehr sehenswerte Anlagen mit sehr schönen Bildern und vieles mehr zu bewundern.... eine klare Empfehlung..👍👍👍

Gruß Gabriel
Hallo Gabriel,

meinst Du wirklich die 3. Ausgabe von Faszination Spur N? Die ist doch erst ab 12.05. lieferbar. Oder verwechselst Du das mit "Faszinierende Spur N - Bauen & Fahren"?

Gruß, Steffen
Nein keine Verwechselung!  Das andere "Buch" fahren u bauen habe ich seit 10 Tagen auch...

Gruß Gabriel  
Zitat - Antwort-Nr.: 13 | Name:

meinst Du wirklich die 3. Ausgabe von Faszination Spur N? Die ist doch erst ab 12.05. lieferbar. Oder verwechselst Du das mit "Faszinierende Spur N - Bauen & Fahren"?


https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1171572#aw5

Gruß
Rainer
Hallo,
ich habe die 3. Ausgabe der "Faszination Spur N" auch  vorgestern erhalten. Die vielen Bau-Ideen darin begeistern mich.
Gruß
Gerhard
Ich,hab sie auch gestern erhalten.Bestellldatum war der 23.4.
Gruß Norbert
Hallo zusammen,

dieser Tage trudelte der neue "Modelleisenbahner" in den Briefkasten, Ausgabe 6/2020
In Sachen N ist dieses Mal eher wenig drin:
* Bericht über die N- Ausstellungsanlage "Saaletal" des MEC "Friedrich List" aus Leipzig. Sie hat beachtliche Aussmasse: 12x 1,5 m. Dargestellt ist ein Streckenabschnitt der Saaletalbahn zu DR-Zeiten mit dem Bf. Orlamünde und Prostendorf.
* Kurzvorstellung Neuheiten von Fleichmann: BR 118.3 DR und BR 194.

Beste Grüße
Klaus
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Hallo,
ich habe die 3. Ausgabe der "Faszination Spur N" auch  vorgestern erhalten. Die vielen Bau-Ideen darin begeistern mich.
Gruß
Gerhard



Hallo,
habe meines eben aus dem Briefkasten geholt. Und mir gefällt es auch am besten von den dreien!
Weis jemand vielleicht was das für eine Kastenbrücke (Hersteller) auf Seite 4 - 5 ist.

VG
Uwe
Hallo zusammen

Auch ich habe mir die dritte Ausgabe von 'Faszination Spur N' zugelegt.
Ja, gefällt mir auch sehr.

Vor allem die Gebäude Selbstbau Themen sind sehr gut und von hohen Niveau. Echt klasse. Das ist meine Welt.

Auch die gezeigten Anlagen sind überwiegend gut. Z.b. Barsinghausen in gedruckter Version zu sehen hat was.
Auch Langental ist umwerfend.

Gleisbau verschiedener Hersteller zu bestaunen macht Lust auf mehr.

Das als kleine Info von mir. Absolute Kaufempfehlung.

Gruß Rudi
[quote nr= name= ]Weis jemand vielleicht was das für eine Kastenbrücke (Hersteller) auf Seite 4 - 5 ist.[quote]
Hallo Uwe,

Die Brücke ist von Vollmer 7801.

Gruß aus Berlin

Ralf
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Die Brücke ist von Vollmer 7801.

Gruß aus Berlin

Ralf



Dankeschön Ralf

Viele Grüße aus Dortmund nach Berlin

Uwe
Hallo zusammen,
soeben erhalten: MIBA 6/2020.
Dieses Mal steht deutlich weniger in N drin:
* Artikel "Altes Schätzchen mit Musik" = Umbaubericht VT 62.9 von Minitrix Digital mit Sound
* Die Standseilbahn als 3-D Bild= Umsetzung Brawa Standseilbahn in ein 38x15 cm Diorama.
Neuheitenvorstellung
Fleischmann 194 mit Sound
Fleischmann 118 (DR) mit Sound

Beste Grüße
Klaus
Hallo zusammen,
auch das Eisenbahn-Magazin hat diesmal N nicht vergessen:
Im Heft 6/2020 steht
* Flügelschläge = Formsignale mit Auflistung (auch in N) aller Signale
Der "Im Focus"-Artikel beschäftigt sich mit dem ÖBB- Nightjet, Loks und Wagen (auch in N). Dachte zuerst, das wäre ein Artikel vom Horia, aber nein: Hier führte ein gewisser Markus Inderst die Feder.

Mit besten Grüßen
Klaus
Hallo zusammen,
ich habe mir heute die dritte Ausgabe von Faszination Spur N geleistet und bin, wie schon von einigen geäußert, sehr angetan. Das Heft ist so schnell nicht ausgelesen und zeigt sehr schön, wie in N gelungener Modellbau aussehen kann.
Ein herzliches Dankeschön an ABP für diese Zeitschriftenreihe und die dafür notwendige redaktionelle Arbeit. Nicht weniger gedankt sei natürlich auch den Verfassern der einzelnen Artikel.
Viele Grüße, Pierre
Hallo zusammen,

meine Frau hat mir vor kurzem das Buch
"DB-Diesellocks zwischen Hamm und Hohenbudberg (1977-2003)"
https://www.verlag-kuckert.de
mitgebracht. Ein wunderschönes Fotobuch für mich als Freund grade dieser Lokomtivgattung sowie des Ruhrgebiets.

Viele Grüße
Peter
Hallo zusammen,

heute flatterte mit den Briefkasten der neue Modelleisenbahner 07/2020.
Für die künftige Neuheit könnte der Vorbildbericht der letzten BR 03.10 der DR vom Bw Stralsund interessant sein.
Für N dieses Mal:
"Allgäu Jet in 1:160"- Testbericht zur neuen BR 210 von Fleischmann
Neuheiten:
E 17 von Hobbytrain
Der Geithainer von Arnold (BR 614).

Beste Grüße
Klaus
Hallo zusammen,

soeben erhalten: MIBA 07/ 2020
Diesmal weniger für N:
Turbinenlok (Testbericht über Fleischmanns BR 210)
Einer der wenigen Testberichte, wo auch etwas zur Zugkraft der Lok gesagt wird.
Neuheitenvorstellung:
E 17 DB von Hobbytrain

Beste Grüße
Klaus
Hallo zusammen,

hier der Hinweis auf das EM 07/ 2020
Aufreisser dieses Mal: Güterzugloks vor Personenzügen, auch für uns N-Bahner interessant..
Schwerpunkt der Einsatz der BR 50 vor Reisezügen
Andere Loks werden auch behandelt. (E-Loks, Dieselloks)
Nicht erwähnt wurden die kleineren G-Loks vor Personenzügen, wie z.B. BR 56.2, BR 54.15 oder BR 56.20.
Neu im Schaufenster:
BR 044 von Fleischmann (Haben die endlich auch gemerkt)
E 17 DB von Hobbytrain

Beste Grüße
Klaus

Hallo zusammen

Michael hatte es schon im erst Teil hier empfohlenen und ich kann ihm nur bestätigen.

Das Buch 'Das Natur-Talent' von Marcel Ackle aus dem VGB Verlag hat endlich auch den Weg zu mir gefunden.

Auch wenn es nicht unbedingt unsere Spur anspricht, aber seine Arbeits-und Vorgehensweise sind sehr gut beschrieben und das Ergebnis einfach nur der Wahnsinn.

Es ist aus meiner Sicht nicht nur für den Modellbauer gedacht, der sein Horizont im Punkto detaillierten Modellbau erweitern möchte, sondern eigentlich für alle, die sehen wollen, was man so alles im Modell zaubern kann.

Für mich absolute Kaufempfehlung.

Gruß Rudi
Moin Rudi,

das kann ich mir vorstellen.
Ich habe die Bücher  von Jörg Chocholaty und Emmanuel Nouaillier.
Absolute Spitzenklasse was die machen, auch wenn es H0 ist.
Die ganze Buchreihe ist, denke ich, empfehlenswert.

Gruß Kai
Hallo,

unabhängig davon, ob, wann und wie das N-Bahn-Magazin ausgeliefert wurde, etwas zum Inhalt.

Absoluter Höhepunkt für mich waren wieder einmal die Ausführungen von Horaia über die Postwagen und die gewohnten Abbildungen mit dem aufklappbaren Doppelseiten. Ich gestehe allerdings, dass ich auch am Bau eines Bahnpostamtes bin und deshalb darauf "geflogen" bin. Meines Erachtens das Beste im Heft.

Eine sehr ausführliche Anlagenbeschreibung ist enthalten, ein Zahnradbahn Diorama wird vorgestellt. Zahradbahn ist auch Thema (u. a.) der Bahn von Johannes Bünger - Fortsetzung aus Heft 3/20.

Ich fand das Heft lesens- und empfehlenswert.

Viele Grüße
Christian

Hallo Christian,

hast Du dich im Thread vertan? https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1180284

Gruß Kai
Hallo Kai,

nein, habe ich nicht. Hier wird über den Inhalt von Zeitschriften und anderer Literatur sachlich berichtet.

In dem von Dir angegebenen Thread geht es vornehmlich und um Verpackungs- und Lieferfragen . Da verschwinden die inhaltlichen Beiträge leider. Ich habe mir einmal die Mühe gemacht und gezählt: von 29 Einträgen beschäftigen sich - großzügig gezählt - 8 mit dem Inhalt.

Viele Grüße
Christian
Hallo Christian

Super Idee. Ernsthaft.
Ich hatte auch schon drauf hingewiesen, aber außer komischen Komentare kommt da nichts brauchbares.

Also zum Inhalt und Meinung noch mal von mir:
Bahnpost nimmt ein großen Teil des Heft ein.
Ist jetzt nicht meine Welt, aber der, der sich dafür interessiert bestimmt gut.

Die Anlagen, für die ich mich am meisten interessiere, sind durchmischt. Natürlich hat die Zahnradbahn von Salzbruck mich am meisten in den Bann gezogen.
Es muss ja nicht jeden alles gefallen.

Die Sachen von Herr Besenhart gefallen mir natürlich auch immer. Nur war gerade das schmale Diorama an der italienischen Küste so ähnlich vor langer Zeit schon zu sehen. Aber macht nix.

Auch die kleine Bastelei mit dem Geschenkband zum Mehlsack fand ich gelungen.

Neuheiten und Auslieferung sind wie immer Standard und sehr informativ.

Trotzdem hat es mir diesmal nicht ganz so zugesagt.
Aber das soll es nun auch mal geben.
Für mich ist das NBM trotzdem Pflicht Lektüre.

Gruß Rudi
Hallo Rudi,

Danke!

Als Ergänzung zum Eintrag von Klaus (@29) zum EM 7/20. Ich finde  häufig die kleinen Hinweise gut. Diesmal auf einen Vacuum Stift, mit dem man beim Basteln Kleinteile fixieren kann (S. 76 unten).und auch den Basteltipp für die Wandteile für Signale.

VG Christian
Noch ein Hinweis zum Thema Bahn:

Sehr spannend fand ich die MIBA Spezial 51 "Bahnpost". Die Druckausgabe von 2002 ist vergriffen. Es ist aber als eBook zu bekommen.

Auch ein Buch von Volkhard Stern "Bahnpost im Einsatz", EK Verlag, 2013 ist zu diesem Thema lesenswert.

VG Christian

Hey, heute möchte ich euch das Buch

"Bundesbahn-Tour '68"

ans Herz legen.

"Lokspäher" sein - wie lange ist das schon her? Drei Schuljungs, inspiriert durch die Zeitschrift "DB mit Pfiff", unternehmen im Sommer 1968 eine mehrtägige Fotoreise durch (West-)Deutschlands Bahnbetriebswerke, stets auf der Suche nach den immer rarer werdenden Dampfrössern. Aber auch andere zeittypische Fahrzeuge werden aufs Bild gebannt, so z.B. die dieselelektrische Versuchslok DE 2000 im Betriebseinsatz. Ebenso klasse: V 160 vor einem Schnellzug!

Das Jahr 1968 ist hier weniger wegen seiner rebellischen Dimension interessant, sondern in der Hauptsache deshalb, weil die DB zu dieser Zeit ihren Bestand an Dampflokomotiven drastisch reduzierte (Plakat: "Unsere Loks gewöhnen sich das Rauchen ab").

Zeitgleich wird die Umstellung auf EDV-Baureihenbezeichnungen vollzogen - der Aufbruch in die Moderne erfährt nun auch eine sichtbare numerische Entsprechung.

Das Buch gefällt mir durch seinen Reichtum an tollen Fotos. Nicht nur das zeittypische Nebeneinander von Historie und Moderne fasziniert mich, sondern auch jene gar nicht so raren Aufnahmen, in denen noch alte Beschriftungen zu sehen sind, teils sogar neben den neuen. Ein super Vorwand für alle Modellbahner, die sich nicht zwischen den Epochen 3 und 4 entscheiden können!

Interessant finde ich auch, dass die drei Jungs fast überall auf offene Ohren und bereitwillige Helfer trafen. Mehrfach hat man eigens ihretwegen Loks aus dem Schuppen gezogen! Ob man so etwas heute auch noch täte...?

Kurzum: Ein toller Bildband und sozusagen das westdeutsche Gegenstück zu Burkhard Wollnys großartigem Buch "Akte Fotograf"! Von mir gibt es dafür 11 von 10 möglichen Punkten.

Liebe Grüße

Holger

Hallo Holger

Daß sich jemand noch daran erinnert, DB mit Pfiff.

Das wären wirklich noch andere Zeiten. Wir hatten damals einen Pfiff Club gegründet und durften uns auf dem heimischen Bahnhof ziemlich frei bewegen.
Besuche im Stellwerk waren ebenso möglich wie ab und an auch mal Mitfahren auf der Lok, E 41, von Völklingen nach Ueberherrn zur französischen Grenze. Und im Steuerwagen wieder zurück.

Man war also richtig nah dran und lernte nebenbei auch so einiges.

Schön wars...... 😊😊😊

Richard
Hallo
gerade den Modelleisenbahner August 2020 aus dem Briefkasten geholt, ist mit DVD "Arnstadt- Die letzte große Dampfeinsatzstelle"
https://www.riogrande.de/dvddetails.php?artikelnummer=6077
gruß Detlev
Hallo,

ergänzend zu @41:
im Heft steht ein ausführlicher Bericht zum Thema "Kurswagen", auch für uns N-Bahner interessant.
* Test "Sie war die Schnellste"  SNCF BB 9200 von Minitrix
*  Neuheiten unter der Lupe:
** Lasercut Bausatz Stellwerk Gladbeck-Zweckel
** Fleischmann Alpen Vectron
** IC Gutenberg Minitrix
** braunes SBB Krokodil Ce 6/8 von Jägerndorfer

Beste Grüße
Klaus
Hallo,
heute habe ich das em 08/2020 erstanden.
Hauptthema sind die Telegrafenmasten, rechts und links der Strecke. Auch für uns N-Bahner interessant.
Interessant ist der Bericht über die Züge ins Lennetal hinab von Lüdenscheid nach Letmathe (u. zurück). Viele Bespiele von kurzen Zügen, die man auch in N nachspielen kann.
Ein Artikel beschäftigt sich mit Rocos 215, sowohl in HO als auch in N. Als Erstling brachte Roco die
215 031-6 heraus. 1973 angekündigt, kam 1975 das HO-Modell heraus, 1977 folgte das N-Modelln mit
#02150A. Es gab zusätzlich die o/b und rot/beige -Variante.
Neu im Schaufenster: Minitrix BB9200, Arnold Walfisch.
Weiterer Artikel zum Ommi 51. Hier wurden die N-Modelle von Roco und Fleischmann nicht vergessen.

Man sieht, trotz NBM vom gleichen Verlag gibt es auch im em Artikel mit N Bezug, bzw. Interessantes für uns N-Bahner.

Beste Grüße
Klaus
Hallo zusammen,

habe soeben das MIBA Heft 08/2020 aus ddem Briefkasten geangelt.
Diesmal ist weniger in N drin:
* Loktest SNCF BB 9200 Le Capitole von Minitrix
und
* Loktest der Jägerndorfer Ce 6/8 II in braun.
Für jede Lok ist die Zugkraft angegeben:
Die BB 9200 zieht 20 gr, während das Alpenkroko nur 8 gr schleppen kann. Das ist für eine Güterzuglok sehr wenig, wie ich finde.
Bei den Neuheiten für N wird die Hapo-Drehscheibe erwähnt, ferner Fleischmann Vectron und die Bagger von MiNis.
Beste Grüße
Klaus
Hallo in die Runde,

zeitgleich mit der Miba 08, oben schon angesprochen, hielt heute das Miba Spezial 125 "Mehr Wagen wagen" bei mir Einzug. Beide Zeitschriften lassen, allem voran, den Eindruck aufkommen, daß da im Zuge der Zusammenführung von VGB und Alba, schon erste "Versuche" gestartet werden, spurenmäßig zu selektieren ...

Auf die Monatsausgabe der Miba wurde oben ja schon Bezug genommen, außer den beiden "Tests" ist für uns N-Bahner diesmal leider "nix zu holen". Wobei ich jetzt keinesfalls das Heft "madig" machen möchte, die Anlagenberichte und die Anregungen sind durchaus lesenwert. Als Anlage besonders der Bahnhof Honau und die Schmalspuranlage in H0e, bzw, deren erster Teil, da dürfte noch was folgen.
Die "Modellbahn-Praxis" zeigt aber auch gleichzeitig, wie einseitig auf H0 bezogen, die Ausrichtung ist. Sowohl der Artikel über "Wildwuchs an der Strecke", als auch die Laderampen aus Beton und die Schneideanlage für Bettungsgleise hätte sicher problemlos auch auf N-Bahner's Ansprüche erweitert werden können. Bei ersterem, dem Wildwuchs, könnte man noch annehmen "sponsored by Busch" und da wird es ja eher schwierig, Busch vergisst uns N-Bahner ja auch immer mehr . Aber die beiden anderen Artikel beziehen sich auf Selbstbau, der für N genauso anwendbar wäre. Da finde ich es einfach schade...

Noch schlimmer kommt es allerdings beim "Spezial" 125; hier kommt N überhaupt nicht mehr vor, obwohl sich etliche Beiträge geradezu angeboten hätten, unsere Spur mit einzubeziehen! Wohlgemerkt, der Inhalt des Heftes ist gut und durchaus lesenswert, da gibt's eher nix zu mäkeln an der Ausführung der Artikel. Aber es fällt eben auf, wenn sogar die "Randerscheinungen" Spur 0 und H0m mit Artikeln bedacht werden, für "0" sogar deren drei, während N "durch Abwesenheit glänzt".

Dabei hätte sich gleich bei mehreren Artikeln eine Einbeziehung der N-Möglichkeiten angeboten! So z.B. bei den Güterzuggepäckwagen, den Postwagen und nicht zuletzt bei den Wagenladungen. Bei letzterem kann man die Anregungen zwar durchaus auch für uns N-Bahner "adaptieren", keine Frage. Aber ich hätte es einfach nett gefunden, hätten sie die für H0 angebotenen "Einsatzstücke" als Bogen auch in N abgebildet! Manchmal zeigen auch Kleinigkeiten große Wirkung...

Die Lademaßüberschreitungen oder die Alterung der Silowagen kann man sicher mehr oder weniger auch für N übernehmen, kein Thema. Es ist eben das Fehlen jeglichen Bezuges auf unsere Spur, das mir so aufgefallen ist...

Empfehlen würde ich das Heft natürlich trotzdem, manches ist einfach nur schön anzugucken und kurzweilig zu lesen.

BTW, eines ist mir in der aktuellen Miba dann doch noch eher positiv aufgefallen: bei der Besprechung des Jägerndorfer Krokodiles finde ich das Fazit durchaus berechtigt, aber eben für eine Modellbahnzeitschrift für "durchaus gewagt . Ich zitiere: "...Sowohl die technische Ausstattung wie auch die Fahrleistungen lassen Luft nach oben...". Gut so, wenn's nicht passt; aber natürlich mutig, wenn man davon leben muss...

meint grüßend
Roland
Hallo Roland,

die eher durchwachsene Kritik der Miba am JC-Krokodil ist ja durchaus berechtigt. Wenn man immer nur alles lobt, macht man sich unglaubwürdig.

Eine Zeit lang wurde eine allseits bekannte Automobilzeitung auch als Auto Mercedes Sport verspottet da alle Vergleichstest ähnlich endeten

Grüße
Markus
Hallo,

liest jemand das Eisenbahn Journal? Ich kaufe es immer bei der Bahnhofsbuchhandlung.

Obwohl ein Monatsheft kam im Mai/Juni eine Doppelausgabe. Könnte an Corona liegen. In der Juli Ausgabe steht als nächster Erscheinungstermin der 19.08.2020; das wäre ein September Heft.

In den Heften habe ich keine Hinweise gelesen (falls nicht überlesen).

In der Redaktion habe ich angerufen aber die Dame am Telefon wusste nichts dazu zu sagen.

Falls jemand ein Heft für den August erhalten hat wäre ich für einen Hinweis dankbar.

Viele Grüße
Christian
Hallo zusammen,

Christian hat recht:
Auf der Verlagshomepage steht nix vom Heft 08/20 des EJ.
Also wird es ein Heft 08/09 2020 geben.
Zwei Doppelhefte in einem Jahrgang???
Werte es als erste Hinweise, dass das EJ in den Augen des neuen Verlagseigentümers nicht mehr so ganz in das Verlagsportfolio hineinpasst und die Zeitschrift EJ über kurz oder lang eingestellt wird. ,
LG
Klaus

Hallo Klaus,

beim EJ gab es doch früher auch schon mehr als ein Doppelheft pro Jahr. Anfang der neunziger Jahre hatte ich das EJ regelmäßig gekauft, da gab es das Heft 9x pro Jahr (kann mich da aber auch täuschen).

Grüße
Markus
Hallo,

eigenartig ist, dass auch in der Redaktion niemand bescheid weiß.

Im Impressum steht nichts von Doppelheften. "Erscheinungsweise: monatlich". Außerdem könnte so etwas kommuniziert werden.

Ich finde das Journal als eines der Besten, um Anregungen zu holen.

VG
Christian
Hallo Christian,

wenn im Impressum monatlich steht dann sollte es auch 12 Hefte pro Jahr sein. Bedingt durch den Shutdown im Frühjahr kann es aber gut sein das es dieses Jahr weniger Ausgaben werden und eben Doppelausgaben erscheinen. Dann sollten die Abonnenten darüber auch in irgendeiner Form informiert werden.

Grüße
Markus
Zitat - Antwort-Nr.: 51 | Name:

Ich finde das Journal als eines der Besten, um Anregungen zu holen.


So unterschiedlich sind die Meinungen. Für mich ist es das Schlechteste am Markt.

Gruß
Rainer
Hi in die Runde,

wenn man die Vorschau in Heft 7 vergrößert (dank pdf etwas leichter *g*) ließt man eindeutig "September 2020" und das schon erwähnte "ab 19. August..." .

Das heißt ziemlich eindeutig, daß es kein Heft "8-2020" geben wird, meines Erachtens. Dies hätte ja bisherigem Usus zufolge zwischen 17. und 20. 07. erscheinen müssen. Die Ausgabe 5/6 wurde ja noch als "koronabedingt" gerechtfertigt; was für Ausrede gibt's dann dafür? Korona kann es eher nicht mehr sein. Zudem hätte dann das Septemberheft als "8/9" gekennzeichnt werden müssen!

Das dürfte auch rein rechtliche Folgen haben für Abonnenten, die ja für 12 Hefte im Jahr im Voraus bezahlt haben! Zumindest müsste der Verlag dann meines Erachtens entweder das Abonnement so lange erweitern ins nächste Jahr, bis die "12" voll wäre. Oder bis Ende des Jahres (Ablauf des Abos) den Betrag für fehlende Hefte ersetzen! Korona hin oder her, die Rechtslage ist da, denke ich, eindeutig!

Btw.: Ich denke auch, daß das EJ auf längere (oder sogar kürzere? *lol) Sicht eingestellt wird. Der Modellbahnteil ist schon seit längerer Zeit ziemlich "heruntergefahren". Der Vorbildteil bringt zuweilen immer noch ganz interessante Berichte, aber oft auch als "Zuckerl", als "Anfixen" auf kommende Sonderhefte. Zudem gibt es inwzischen, auch bedingt durch die Verlagsübernahme, sogar zwei Magazine, "Bahn Extra" und "Bahn Epoche", die sich ausschließlich, und meist nicht so schlecht, mit dem Vorbild eher älteren Datums beschäftigen. Da gilt dann schon mal Wilhelm Busch "Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe..."

Traurig genug, was aus dem Magazin geworden ist, seit Erscheinen der ersten Ausgabe als "M&F Journal 01-1975", unter dem Namen firmierend bis Ende 1979. Selbst als "Hauspostille", nur sechs mal im Jahr erscheinend und mit viel Eigenwerbung, gab es interessantere Artikel als in den letzten Jahren!

Als Leser der ersten Stunde (tatsächlich schon seit 1975!)  bedauere ich die Entwicklung sehr...

meint grüßend
Roland
Eigentlich dachte ich, hier gibt es Literaturempfehlungen....

Gruß Kai
Hallo zusammen,

heute habe ich die neue em 09/2020 erstanden.
Interessant für uns N-Bahner sind die Artikel
* preußische G 8 und G 8.1
mit Bericht Vorbild und Modell.Auch die 3 55er der N-Bahn-Hersteller finden Erwähnung, Nicht erwähnt ist das Rivarossi-Projekt aus 1972, dass aber nie produziert wurde. Der Piko 55er wird eine vereinfachte Steuerung angedichtet, m.E. war sie vollständig und für das Erstbaujahr 1970 ganz ordentlich gemacht worden..
* Bericht über Triebwagen-Pendelverkehr zwischen Bad Schandau (Elbe) und Decin (CSSR). Es war der seltene Auslandseinsatz von DR-Triebwagen, auch "Ferkel-Taxe".
* .Schülerverkehr - E44 mit Mitteleinstiegs-Eilzugwagen und 4-achs. Kesselwagen = einer der letzten PmG der DB. Umsetzung in N ist erwähnt.
* Fünf-Finger-Bahnhof : Infos über den Bf. Altenbeken (mit Gleisplan als Anlage)
* Wettlauf der Moderne = Fahrzeugtests der Vectron von L.S. Models, Piko, Roco und Trix
* Epochenzeitreise: Modellbahn dem Bf Altenkirchen (Westerwald) nachempfunden als Spitzkehrenbahnhof.

Alles im Allen: eine interesante Ausgabe.
Beste Grüße
Klaus

Hallo,

neu erschienen beim EK-Verlag:
Die SWDE- Eisenbahn in der französischen Zone.
https://www.ekshop.de/zeitschriften/ek-special/Die-SWDE.html

Ein Streifzug durch die frühe Geschichte der westdeutschen Eisenbahnen.
M.E. lesenswert, viele Bilder.

Beste Grüße
Klaus
Hallo,

heute im Briefkasten:
MEB 09/2020
Dieses Mal wenig für N dabei.
Interessant: Vorbildbericht zum schnellen Rückzug der BR 120.1 aus dem Fernverkehr. Ausblick weitere Verwendung der Baureihe.
Für N: 2-Wege Bagger von MiNis

Beste Grüße
Klaus
Hallo,

heute im Briefkasten:
Bahn-Extra 5/2020
Titel: Reko- und Umbauloks der DR.
Streifzug durch sämtliche Umbau- und Reko-Loks der DR. Auch die General-Reparatur-Loks sind dabei.
Natürlich auch die Herren, die das bewerkstelligt hatten.

Beste Grüße
Klaus
Hallo,

seit heute ist ja Zugbildung Band 5 im Verkauf: https://shop.vgbahn.info/miba/shop/zugbildung++band+5-_4618.html .

Damit habe ich pflichtschuldig im Sinne des Threads etwas vorgestellt

Im Zusammenhang damit frage ich mich bei https://www.amazon.de/66-Reisez%C3%BCge-f%C3%B...02&sr=8-1-fkmr0, inwieweit es dort Überlappungen bspw. zu Zugbildung Bd 3 (DRG) gibt - ist dieser Band 66 Züge empfehlenswert, wenn man "den Rest" schon hat?

Viele Grüße
Frank
Hallo Frank,

da gibt es wenig bis keine Überschneidungen; ob der neue Band 5 den Weg zu mir findet, muß ich erst noch überlegen... - da keinerlei Berührungspunkte mit der DR Ost...

Aber sowohl in "66 Reisezüge", als auch im Band 3 der Zugbildungen gibt es wenig bis nichts, was mit der DR nach 1945 zu tun hat. Ersterer, der Miba Report "66 Reisezüge" zeigt genau einen einzigen(!) Zug mit DR- Bezug: den D 197/198 "Interzonenzug". Aber auch nur insofern, als er die Zusammenstellung auf (ehemals) westlichem Gebiet aufweist. Immerhin gibt's den Reihungsplan schon ab Leipzig, aber das ist auch der einzige "Ausflug" auf DR-Gebiet. Alles andere ist "rein westlich", obwohl erst 2009 erschienen!

Und der Band 3 hält sich sowieso komplett an die Epoche II, etwa 1920 bis 1945, also DRG. Und selbst dort liegt der Schwerpunkt schon "eher im Westen", Gebiete, die nach '45 die Grenze trennte und die zur "DR" wurden, werden sehr spärlich behandelt. Ein bisschen Dresden, ein wenig "Windbergbahn", das war es schon so ziemlich...

Grüße
Roland
Hallo Roland,

vielen Dank. Ich meinte allerdings, ob in 66 Reisezügen eine Überlappung mit Band 3 war?

Viele Grüße
Frank
Hallo zusammen,

die neue MIBA 09/2020 bringt diesmal wenig für N.
Nur in der Abteilung "Neuheiten" wird N erwähnt.
Immerhin hat es dahin der F-Zug Merkur nebst der V 200 von Minitrix geschafft.
Ferner die V 200.1 von Piko, von Minitrix die BR 103 und SNCF BB 9200 und die Ge 4/4 von AB-Modell.

Beste Grüße
Klaus
Hallo Frank,

@#62: sorry, flasch verstanden, aber kein Problem ...

nein, zwischen den beiden besteht keinerlei Überlappung. Während sich die 66 Reisezüge auf Epoche 4 und überwiegend 3 beschränken, bezieht sich der Band 3 auf die Zeit zwischen 1920 und 1945 der DRG.

Grüße
Roland
Hallo Roland,

danke für den Nachtrag.

Erst stutzte ich über deine Antwort, mir ist doch klar, dass sich Epochen II und III-IV nicht überlappen, aber das Rätsels Lösung ist, dass mein Amazon-Link eine falsche Beschreibung (Epochen II bis IV) im Artikelbeschreibungstitel aufweist, und da II auch im Band 3 ist, entstand die Frage.

Wenn ich das Foto bei Amazon daraufhin ansehe, steht dort III - IV. Hätte ich das gleich gesehen, hätte sich die Frage erübrigt ...

Viele Grüße
Frank
Hallo Frank,

der MIBA-Report "66 Reisezüge" bezieht sich schon auf die Epochen II-IV, jedoch ist das Kapitel zur Epoche II sehr kurz (8 Seiten ) und zählt nur 5 D-Züge der Reichsbahnzeit auf. Das Kapitel versteht sich insofern als Ergänzung zu "Zugbildung 3": "... wies doch der "Wunschzettel" am Schluss dieses MIBA-Reports noch zahlreiche Wagenmodelle auf, die seither in zeitgemäßer Ausführung erschienen sind: ..." (MIBA-Report 66 Reisezüge, S.6).

Schöne Grüße
Ulrich
Hallo zusammen,

das Heft 5 Zugbildung ist lieferbar und liegt bei mir zu Hause.
https://shop.vgbahn.info/miba/shop/zugbildung++band+5-_4618.html
Autor: Dirk Endisch
Weiß nicht, ob er Modellbahner ist, denn die Zugbeispiele sind samt und sonders Grafiken (nicht von Horia!). Das ist schon ein deutlicher Unterschied zum Vorgängerautor "MM", der seine Beispiele als Modellzüge präsentierte.
Was mir noch auffiel: Postzüge, die es in der DDR sicher gegeben hat, sind nicht erwähnt.
Höchstens mal einen Gbs in Personenzügen, der Post beförderte.
Gut fand ich die Streckenkarten, die die Züge geographisch eingrenzen. Die Beispielszüge stammen quer aus der DDR.
Alles im allen: Ein Heft, dass sich lohnt zu erwerben. Macht mal einen Besuch in Eurer Bahnhofsbuchhandlung.
Beste Grüße
Klaus
Moin in die Runde,

da der Miba Report "Zugbildung Band 5" seit gestern auch den Weg auf meine FP gefunden hat, ergänzend noch eine Anmerkung zu Klaus' Zeilen:

Ich hab's mir vorher überlegt, ob sich die Anschaffung (für mich!) "lohnt", hab' ich doch eigentlich mit der DR "nicht viel am Hut". Letztlich dann doch, so ist halt die Reihe ohne Lücke .

Umso enttäuschter war ich jedoch bei der Durchsicht! Meines Erachtens fehlt trotz allem etwas für die DR typisches und gerade auch für DBler interessant: der "kleine Grenzverkehr"! Ich hatte die Hoffnung, auch wenn das vorab auf der HP zu lesende Inhaltsverzeichnis schon darauf hindeutete; daß dieses Thema nicht vorkommt. Eigentlich schade...

Aber ein anderes (Sonder-)Heft möchte ich wärmstens empfehlen: aus mittlerweile gleichem Hause die "Modellbahn Schule" mit der Ausgabe 43!
https://shop.vgbahn.info/modelleisenbahner/shop...im+modell-_5038.html
Leseprobe unter
https://shop.vgbahn.info/media/pdf/Blick%20in%20diese%20Ausgabe/920043.pdf
Generell finde ich diese Reihe auf jeden Fall kaufenswert, ich habe alle Ausgaben seit der Nr. 1. Und auch in der neuesten Ausgabe sehr viele interessante Berichte, diesmal mit dem Schwerpunkt Licht. Auf etlichen Seiten werden Anregungen und Möglichkeiten aufgezeigt, sowohl an, auf, als auch "über" der Bahn (Anlagenbeleuchtung). Und vieles davon ist auch für uns N-Bahner interessant und umsetzbar. Daneben noch viele andere interessante Anregungen, von der Ziegeleiserie angefangen und beim Wildwasser nicht aufhörend. Das neue Begrasungsgerät von Woodland wird vorgestellt und einem Test unterzogen, einen netten Basteltip für senkrechte Bohrungen gibt es, und, und, und...

Bei dieser Sonderheftreihe bin ich nach wie vor der Meinung, sehr hohes Niveau, mit der "Mutterzeitschrift" Modelleisenbahner nicht zu vergleichen. Und auch stets namhafte Autoren das zieht sich wie ein roter Faden durch die Reihe. Und mit zwei Ausgaben pro Jahr auch erschwinglich...

meint grüßend
Roland
Hallo Roland,
Ausgabe 43, mein Thema,
werde zur Ergänzung die kommende Miba im Oktober kaufen, da wird eine N-Bahn-Anlage vorgestellt.

Gruß

Klaus
Hallo,

heute war - wie im Heft 07/20 angekündigt - das Eisenbahn Journal in der Bahnhofsbuchhandlung vorrätig.

Nunmehr erfolgte auch eine Erklärung der Redaktion wegen der 2 ausgefallenen Hefte und ein Hinweis für die Abonnenten auf einen Ausgleich für die "fehlenden" Hefte.

Aber zum Inhalt:

Breiten Raum (14 Seiten) nimmt eine Abhandlung über die "151" ein. Dabei gefiel mir der Schlenker, dass die Lok nicht nur Güterverkehr bediente, sondern ab und an auch im Personenverkehr eingesetzt wurde.

Dann beginnt eine auf drei Teile angekündigte Abhandlung über das Bw Kassel, das mit über 100 Maschinen das Größte seiner Art gewesen sein soll.

Für mich hat es sich gelohnt das Heft zu kaufen.

Viele Grüße
Christian
Hallo zusammen,

inzwischen ist bei mir das Heft 125 MIBA Spezial "Mehr Wagen wagen" eingetroffen. https://shop.vgbahn.info/miba/shop/spezial+125-_5035.html
Zum Inhalt:
* Güterzug-Begleitwagen
* Bahnhofswagen
* Staubtrocken Kds 54 und Nachfolger
* Auf verlorener Post - Postwagen (in HO)
* Wagen Wartung mit Gleisplänen
* Weißer gehts nicht: Düngemitteltransport in Klappdeckel- und gedeckten Güterwagen
* Kühlwagen
* LÜ- Frachten auf Nebenbahnen
* Beladen von offenen pa-Behältern
* Güterwagen- Bausätze in Spur 0
* Bausatz Smr 35 von Weinert in Spur 0
* Verbessern Kesselwagen
* Ladeböden aus Holz für Flachwagen
* Harzer Schmalspur-Cabrio (Offene Güterwagen als Sitzwagen).

Und was mussten meine entzündeten Augen auf S. 62 sehen?
Ein Bild eines N-Güterwagens!!!
Wohl nur, weil es den Fährboot-Kühlwagen in HO nicht gibt. Aber immerhin. Es ist das erste Bild vom N-Modell in der Reihe seit gefühlten x- Jahren.
Aber immerhin ein Anfang.
Beste  Grüße
Klaus

Hallo zusammen,

habe das Heft "Eisenbahn im Taunus" erworben.
https://shop.vgbahn.info/eisenbahn-journal/shop/eisenbahn+im+taunus-_5023.html
Es ist ein Heft für Regional-Freaks.
Autor ist Joachim Seyferth, ein Kenner der Eisenbahn in der Region.
Beschrieben werden alle Bahnen vom Süden und Norden in den Taunis, auch stillgelegte Stichbahnen.
Von vielen der Bahnen gibt es auch Bahnhofsgleispläne, besonders von Abzweigbahnhöfen.
Kurz ein Heft für Liebhaber der Eisenbahnen im Taunus.

Beste Grüße
Klaus
Hallo zusammen,

heute flatterte mir das Heft 10/2020 des "Modelleisenbahner" in den Briefkasten.
Aufhänger ist ein Bericht über den VT 18.16 der DR, der als "Karola" und "Karlex" aus der DDR nach Karlsbad (Karlowy Vary) in die CSSR fuhr. Den Triebwagen gibt es auch in N von Kato.
Diesmal ist N wieder besser vertreten:
Testreport: BR 103 von Minitrix, RBe 4/4 + Steuerwagen von Piko;  
Neuheiten:
Fleischmann 218, Pirata E444 FS, NS 1100 (Piko), Kato/Lemke TGV Reseau Duplex und Hobbytrain Vectron Varianten und Pseudo V 200 (alias BR 247 503).

Beste Grüße
Klaus

Hallo zusammen,

heute habe ich das EM- Heft 10/2020 erworben.
Hauptthema (auch für N interessant)
Altmühltal-Bahn Treuchtlingen- Ingolstadt (wird Herrn Seehofer freuen).  
Im Focus: Die E 71 - Vorbild und Modell mit den Hobbytrain E71.
Neu im Schaufenster (nur N): NS 1100 von Piko.
Testbericht P8 (ohne N) Fleischmann/ Trix
Umbaubericht NSB- Reihe El 17 in N (!): Fahrwerk Roco 1044, Gehäuse: Arnold 240 und Flm 120.

Beste Grüße
Klaus

Hallo zusammen,

heute flatterte die MIBA 10/2020 mir in den Briefkasten.
Hauptaufmacher ist ein Bericht über die neue P8 von Märklin (HO) mit Vorbild-Infos.
Ferner gibt es einen ausführlichen Testbericht über den Gms 39 von Exak-train, für uns N Bahner auch interessant, gab es doch von Arnold den gleichen Wagen.
In N ist ein Anlagenbericht in Epoche I dabei.
Im Abschnitt "Neuheiten" werden die BR 41 von Minitrix, BR 218 Fleischmann, Katos Doppelstock TGV und der Seetalzug von Piko vorgestellt.

Beste Grüße
Klaus
Hallo,

ich möchte Klaus insofern ergänzen, als dass die Anlage (es ist von Diorama die Rede, leider weder mit Gleisplan noch mit Maßangaben) äußerst gelungen ist und sich meiner Meinung nach allein dafür der Heftkauf lohnt, um Anregungen für eine hafenorientierte Bahn norddeutscher Motive zu bekommen. WIrklich schade, dass man den Gleisverlauf nicht nachvollziehen kann.

Und für die, die gern langfristiger planen: es ist für das nächste Heft eine ebenso gelungen erscheindende Anlage in Epoche IV/DB angekündigt.

Viele Grüße
Frank
Moin,

ich habe das Heft nicht, aber das wird sich bald ändern, ist doch da eine andere Anlage nach norddeutschem Vorbild drin...

Gruß
Kai

Die von Kai_Eichstädt zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

heute habe ich mir das Eisenbahn Jounal 10/2020 geholt. Es lohnt!!!

Leitartikel ist der Bahnknoten Gemünden (am Main!) mit 5 Strecken, die sich dort zusammenfinden. Neben interessanten Bildern und Text ist auch ein Hinweis auf das Verkehrsmuseum enthalten.

Für mich von besonderem Interesse ist der Artikel über die Leig-Einheiten und den Expressgut Verkehr aus früherer Zeit. Ich mag Eilzüge und kurze Personenzüge und der Expressgutverkehr wird dort sehr schön im Zusammenspiel mit diesen Zügen beschrieben. Eigentlich ein lohnendes Thema für die Moba. Ansonsten wird noch eine HO Anlage eines Stahlwerkes vorgestellt und der Bahnhof Gräfenberg im Original und als (leider ebenfalls HO) Modellanlage. Es lohnt aber trotzdem. Den HO Gleisplan in N umzusetzen dürfte absolut keine Probleme bereiten.

Wie immer, viele gute Motivbilder.

Ich kann den Kauf des Heftes empfehlen.

VG

Christian
Gestern habe ich das LOK Magazin 10/2020 erhalten. Themen u.a.:
VT 12.5
54 1632 - letzte DB G3/4H
vergessene Strecke: Türkismühle - Hermeskeil
Baureihe 99.023-024
Strecke des Monats: Stade - Bremervörde
Augsburg und die E 17
CH Triebwagen BDE 4/4 Nr. 13
Mallet 11SM der Brohtalbahn
Brücken über den Nord-Ostsee-Kanal
Raw Halle (Saale)
RBD Linz (Österreich) 1940/41
Ölverkehr in Polen
Fernverkehr in Lindau Hbf mit Gleisplanposter und Luftbild und logischerweise mit Fotos der 18.6 und der 210

Gruß,
Georg
Moin in die Runde,

nachdem es heute auch bei mir im Postfach war (pdf), ergänzend zu Christian's Besprechung des EJ 10/2020 noch ein Hinweis auf die N-Anlage, die im Rahmen des Modellbau-Wettbewerbes vorgestellt wird; "Zug zur Kur 1913"! Schön anzugucken und sehr weitläufig, auch eine eher seltenere Epoche...

Gut finde ich auch den Beitrag zum "G10-Recycling", der so auch direkt in N umsetzbar sein dürfte.

Daß ich als Fan fränkischer Nebenbahnen den Artikel über die "SeKu", mundartlich "Seekuh" ebenso lesenswert fand, dürfte klar sein ...

jedenfalls kann ich mich dem Urteil von Christian, #78, nur anschließen, das seit längerem beste EJ finde ich...

Grüße
Roland
Hallo zusammen,

gestern kam das lange vorbestellte Buch "Dampf geführte Reisezüge der DB 1966/67" bei mir an.
https://www.ekshop.de/buecher/eisenbahn-bildbae...z%C3%BCge%20der%20DB
Muss Euch sagen, bin vom Buch begeistert:
Im Buch sind nach Bw sortiert, alle Reisezüge die von Dampfloks, nach Baureihen gelistet, gefahren wurden aufgeführt.
Nicht nur das: Bei den meisten Zügen steht auch die Wagenreihung.
Daher eine wahre Fundgrube für den Modellbahner, endlich vorbildgerechte Züge zusammen zu stellen- und das quer durch die Republik.
Beste Grüße
Klaus
Moin Christian #78

Einen sehr guten Anlagen Vorschlag in H0 aber auch in N für Gräfenberg mit der Seekuh findest du im Miba Sonderheft Endbahnhofe planen und bauen.

Die N Anlage ist in u Form und sehr ansprechend.

Brummi
Hallo,

ich habe mir erstmals die Zeitschrift "Digitale Modellbahn" - kurz DiMo - gekauft, weil ich von der Ankündigung des Artikels über Signalansteuerung über Arduino neugierig wurde.

Der Aufsatz von Carl Jaeger hat mir sehr gut gefallen. Er bietet einen Überblick mit praktischen Beispielen, welche Möglichkeiten das System ermöglicht. Alleine dafür hat sich der Kauf des Heftes gelohnt (Preis 8 EUR). Ansonsten scheinen mir die Beiträge sehr speziell für "Digitaler" zu sein. Interessant ist vielleicht noch ein Achsenzähler mit Bauanleitung (habe ich nur überflogen) und ein Aufsatz zur Hausbeleuchtung.

Viele Grüße

Christian
Hallo,
Heute ist der Moba-Katalog 20/21 von Conrad eingetroffen.
Bis Ende November gibt es auch Sonderangebote, solange Vorrat reicht.

Gruß Werner
Hallo zusammen
Wer von euch hat dieses Buch

Reisezugwagen deutscher Eisenbahnen - Länderbahnen und Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft.
Wagner, Wagner und Joachim Deppmeyer:
Und kann mir sagen ob da auch Sächsische Wagen beschrieben sind. Denn nur dann würde ich mir das Buch besorgen.

Schönen Abend
Uwe
Hallo Uwe

ich habe das Buch, ziemlich alte Ausgabe (von 1986). Ja, da sind auch insgsamt 11 sächsische Bauarten beschrieben.

Gruß Engelbert
Danke Engelbert

Damit ist mir schon geholfen 😊

Schönen Gruß
Uwe
Hallo zusammen,

lag überraschend heute im Briefkasten: Modelleisenbahner Heft 11/2020.
Für N weniger drin:
Aufmacher Artikel zum 80. Geburtstag der E 94.
Auch für N lesenswert: Kompakt Bw übers Eck- Das Bw Oschersleben, 16m Drehscheibe und 7 ständigen Ringlokschuppen.
Modell:
Auch für N brauchbar: Bäume basteln aus Wurzeln- hier Brombeerwurzeln.
Test- keine
Neuheiten: Arnolds Containertragwagen, Schürzeneilzugwagen von Piko (ohne Bemängelung der Fensterrahmen), Minitrix Bm 234, Postwagen DDR, Werbelok Märklin und ein Anhänger und Ausstattungsgegenstände.
Für N adaptierbar: Der Bahnhof mit den 5 R (=Dürrröhrsdorf) in HO, kann wegen Gleisplan auch in N gebaut werden.

Beste Grüße
Klaus

Hallo

Warum kam die Ausgabe 11/2020 denn so spät ? Sie hätte doch schon im August kommen sollen.
Kleiner Scherz
Schönen Feiertag
Frank
Hallo Frank,

hä??? Ausgabe 11/2020 ist November. Und das am 2. Oktober! M.E. ein neuer Rekord. Sonst kommen ja die Hefte für den Folgemonat Mitte des Vormonats.
Vielleicht verwechselst Du es mit dem Eisenbahn-Journal, wo angeblich coronabedingt zwei Hefte ausfielen.
Beste Grüße & schönen Feiertag
Klaus
Hallo N -bahner 1 Klaus

Ich glaube Du hast mich falsch verstanden. Ich meinte das im Scherz.
Es ist doch irgendwie komisch wenn am Anfang eines Monats das Heft für den Folgemonat kommt.

Gruß und schönes Wochenende
Frank
... naja - es gibt ja auch jetzt schon Spekulatius und anderes Weihnachtsgebäck ...

    
Das ist tatsächlich ein Rekord, aber daß die Erscheinungstermine für monatlich erscheinende Magazine im Laufe der Zeit vom letzten Drittel teilweise ins erste Drittel des Vormonats gewandert sind, ist jetzt nix ganz Neues...
Kann mich noch erinnern, dass die MIBA 11/1973 erst im Dezember 1973 beim Händler war.
Hallo

Kommt mal bitte wieder zum Thread Thema zurück.


Vielen Dank und noch einen schönen Restsonntag

Christian
Zitat - Antwort-Nr.: 94 | Name:

Kommt mal bitte wieder zum Thread Thema zurück.



Das Thema lautet "Zeitschriften und Literatur 2". Was soll da denn in den Beiträgen am Thema vorbeigehen?

Rainer
Hallo,

das EM 11/2020 lag heute im Briefkasten:

-Taigatrommel Baureihe 120 (DR)
-Plastebomber Baureihe S489/S499 (CSD)
-Dampfabschied auf der Nord-Süd-Strecke (DB)
-Intellimatic Decoder Programmer der Firma Uhlenbrock im Test
-Umbau von Hubschiebedachwagen Kmmfks 51/Ts 851 in Degussa Privatwagen für Superoxide

Grüße
Markus
Hallo zusammen,

das Eisenbahn-Magazin 11/2020 ist da.
Folgendes dürfte für N interessant sein:
* Im Focus: Taigatrommel V200/ 120/ 220  der DR- Vorbild und Modell. Die Taigatrommeln von Minitrix und Fleischmann sind auch erwähnt.
* Große Leistungen: Dampfbetrieb auf der Strecke Fulda- Gemünden (Main) vor 1963
* Altmühl abwärts - Bahnstrecke Eichstätt - Beilngries (mit Bahnhofsgleisplänen)
* DB- Eleganz: Die Lok 03 1014. Ausgehend von der Rokallok (TT) werden alle Loks mit der Nummer vorgestellt, auch die blaue Lok von Minitrix.
Neu im Schaufenster: Postwagenset von Minitrix
Verglichen und gemessen: BR 111 von Märklin, Piko und Roco (HO).
Beste Grüße
Klaus
Hallo zusammen,

heute trudelte die MIBA 11/20 bei mir ein:
Für N- Bahner:
* Titelbild und Aufmacher: Großanlage Marienburg. Eine 4,65x3,40 m große N- Zimmeranlage. Teil 1
* Unterbau einer Anlage (HO), sicherlich auch für N interessant
* Neues Wintrack V15- Planen in 3D, für 99,50€ zu haben
* Auflösung Bahnhofsrätsel
* Brauereibetrieb Teil 3 (HO)
* ^Neuheiten: Flm Citybahn 218, Arnold Containertragwagen, Ge 4/4 AB-Modellbau, Piko Schürzeneilzugwagen Set, Bahndienstwagen Liliput, Bagger Wiking.
Beste Grüße
Klaus
Hallo zusammen,
gestern kamen der neue Prospekt vom EK-Verlag und "Bahn Extra 6/20" bei mir an..
Folgende Neuankündigungen beim EK:
* Baureihen Bibliothek: BRn 18.1 (2. Auflage), 01 (2 Bände), 92 (alle Typen), Vectron;
* Geschichte: Eisenbahngeschichte in Elsass-Lothringen
* EK Spezial: V100 (DB), Unter Strom, Kriegslokomotiven;
Zusätzlich werden viele ältere Ausgaben reduziert angeboten.
##############
Bahn Extra 6/20:
Thema: Die F- Züge der Bundesbahn
Hier werden nicht nur die "blauen"- F-Züge in Wort und Bild vorgestellt, sondern auch die internationalen F-Züge, die anfangs auch die 3. Kl. führten. Ein Sonderkapitel galt den F-Zügen in die DDR. Auch die Messezüge nach Hannover sind erwähnt.
Bei vielen der vorgestellten F-Zügen gibt es Übersichten zu Halten und Fahrzeiten, sowie Infos, welche Loks den Zug gezogen hat und mit welchen Wagen der Zug ausgestattet war,
Das Ganze gewürzt mit vielen s/w und bunten Bildern.
Für Fans der blauen F-Züge in Ep. III m.E. eine lohnenswerte Anschaffung.
https://bahn-extra.de/
Beste Grüße
Klaus



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;