Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Spur Neun - Feines Modellbahnzubehör

Thema: BR 218 Tauschplatine mit D&H
Yeti - 25.03.20 15:24

Hallo,

Ich habe die Fleischmann 7238 mit der Tauschplatine von A.Hübsch ausgestattet.

Sie lief im DCC Modus immer gut. Licht war viel was geschaltet werden konnte. Alles OK.

Nun habe ich einen Lautsprecher an der Seite angebracht und einen SD 18 von D&H eingebaut.

Der Decoder ist in Ordnung das habe ich in einer Lok mit gleichem Anschluß getestet.

Mein Problem:
Die Beleuchtung funktioniert nicht richtig. Seit 2 Tagen versuche ich mich an der Umprogrammierung.
Ich bekomme es nicht hin.

Gleis einschalten, Led ws vorne und hinten Led rt in einer Richtung an.
F0 ohne Funktion, Licht bleibt an.
Richtungswechsel funktioniert nur das die Lok in die andere Richtung fährt die Leds bleiben weiter so an wie beim Einschalten.

Ich Bitte daher um Hilfe beim Umprogrammieren.



Die von Yeti zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Guten Abend,

Ich habe eben Klaus S. angeschrieben wegen meinem Problem mit der Next 18 Schnittstelle auf der Arnold Hübsch Tauschplatine BR218.

Ich suche halt den Tip was hier falsch Programmiert ist. Er hat bei einem Ludmilla Problem schon bei mir den Eintruck erweckt, " Ihn kann ich ja mal Fragen"

Next 18 ist doch Next 18.  Aux1, Aux2 sowie F0r und F0v ist, lt Plan vom 18.05.2016 alles richtig.

Danke an alle die sich Gedanken machen.  Ich habe heute leider wieder nichts erreicht beim Programieren.

Gruß Yeti

Hallo,..was programmiert Du da?
Schreibe doch die CV Werte Mal auf.

Lege doch einmal ein einfaches, lineares Funktionsmapping an.
Cv33 = 1
Cv34 = 2
Cv35 = 4
Cv36 = 8

Dann muss das weiße Licht mit F0 richtungsabhängig funktionieren, sowie die roten Rücklichter mit F1 und F2.
Wenn das nicht stimmt, hat entweder der Decoder oder die Platine einen Fehler.
Funktioniert das korrekt, kannst Du darauf aufbauen.

Grüße, Peter W

Danke Peter für deinen Tip.

Ich habe eben mal die Anschlußbelegung der beiden Decoder angeschaut und ich werde morgen nochmal sehen was ich machen kann.
Es liegt wenn ich die Anschlußpläne Vergleiche eindeutig an der Tauschplatine. Diese scheint nur mir ZIMO ( AT) zu funktionieren.
Ich stelle beide Pläne mal rein und dann siehst Du was ich meine.

Ich werde jetzt hier Schluß machen, ich bin NICHT unhöflich nur meine zweite Hälfte freut sich z.Zt. nicht so sehr.

Melde mich gerne morgen wieder.

Gruß Roger



Die von Yeti zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Roger,

kein Problem. Morgen ist auch noch ein Tag.
Ich verstehe nicht was zwischen Zimo und DH anders sein sollte.

Wir schaffen das

Grüße, Peter W

Und noch die CV Liste

Das geht nicht !

Die Excel Datei ist der Zimo . Damit geht alles, außer Sound.

Das andere Bild ist die D&H Datei BR216

Die von Yeti zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Danke Dir Peter.

Gutes Nächtle.

Gruß Roger B.

Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Das geht nicht !


*Das* sagen sie alle

Cv33, Cv34, Cv35 alles 1 und CV 36 auf 12 ..
Ich denke da wirst du selbst sehen dass das nicht funktionieren kann.
Es erschließt sich mir auch in der Tabelle des Zimo Projektes nicht, dass F2 und F3 sowohl das Rücklicht als auch das Horn schalten. Und CV34 fehlt. Da würden ja LV+LR nur vorwärts leuchten, und zwar beide.

Am besten bei DH mal Reset.

Bis denn,
Grüße, Peter W

Guten Abend Peter,

Der Decoder funktioniert in meiner BRAWA BR 232 einwandfei. Daher denke ich ist ein Reset nicht nötig.

Wenn ich die Pläne (nur kurz drüber geschaut) sehe sind die Anschlüsse nicht gleich. Verdreht, Aber bitte habe Nachsicht mit meinen Aussagen. Ich habe wirklich nur kurz drüber geschaut
Bitte Beide Bilder sind
1 Die Excelliste ist der "CV" Ausdruck des Zimo Decoders (kein Sound)
2. ist "nur" die Belegung der Funktionstasten beim D&H Decoder. Keine CV Liste.

Nicht das ich hier etwas falsch rüber bringe.
Heute ist mein Kopf LEEEEER.

Gute Nacht.

Roger

Hallo,

Ich habe Herrn A.Hübsch angeschrieben und ihm das Problem erklärt.

Herr Hübsch hat sich mit D&H in Verbindung gesetzt und schickt eine Platine dort hin zum analysieren.  Er versteht nicht was den Decoder irritiert.  Next18 ist Next18.

Werde hier Berichten was dabei raus gekommen ist.

Alles andere bringt hier nur Umruhe und Streß.

Bis bald.

Gruß
Roger


Folks!
Es gibt schon eine Kleinigkeit, die hier aber nicht zutrifft. Die Ausgänge FA3/4 und beim reinen Fahrdecoder FA5/6 sind Logikpegel. FA3/4 werden mit SUSI geteilt, daher kann es da Ärger geben wenn man vergisst die SUSI Ausgänge auf Funktionsausgang umzuschalten.
Hier geht es aber um Ärger mit F0 daher trifft die zuvor genannte Problematik nicht zu. Platine ist am Weg zu D&H hoff' wir finden heraus was da los ist.
-AH-

Hello!
Habe gerade von der D&H Technik berichtet bekommen, daß die übersendete Platine mit D&H Decoder tadellos funktioniert. so auch mit CV33 = 9 und CV34 = 6  den klassischen gekoppelten Lichtwechsel hinbekommen.

Könnte es sein, daß beim Umbau die Platine auf der Unterseite irgendwo einen KS gegen Rahmen hat und das beim Umstecken zwischen ZIMO und D&H Decoder sich zufällig geändert hat?
-AH-

Hallo und guten Abend,

die Unterseite ist mit Tesa abgeklebt um eventl Berührung mit dem Gehäuse zuvermeiden.
Schau mir das morgen gerne nochmal an.

Danke erstmal.
Melde mich.

Gruß
Roger

Hallo,

da Herr Arnold Hübsch häufiger in diesem Faden unterwegs ist, an dieser Stelle vielen Dank für die schnelle Zusendung der Tauschplatine für meine Flm 218.
Zwei Tage nach Bestellung von Austria  nach Frankfurt, das ist rekordverdächtig!!!
Vielen Dank!

Viele Grüße
Dieter

@13 bemühe mich daß das so geht, bin aber manchmal überlastet dann kann's auch etwas dauern. Manchmal fehlt ein Teil aus der Bestellung das ist dann der Grund. So um die 90% der Bestellungen schaffe ich am selben Tag zu verpacken und wegzuschicken.
-AH-

Hallo und frohe Ostern an Alle,

So nun habe ich die Zeit gefunden die Platine noch einmal auf Kurzschlüsse usw. zu Prüfen.

Der D&H SD18 wird von der Austauschplatine falsch angesteuert. Zimo geht.
Alles so wie es war.  Keine Ahnung woran es liegt.

Ich habe den Sockel Gemessen und auch dort sind keinerlei Kurzschlüsse zumessen.

den Tesafilm welchen ich von Anfang an aufgeracht hatte, habe ich noch einmal erneuert.

Ich gebe auf.  Ich würde sehr gerne die Platine oder die gesammte Lok zu Herrn Hübsch schicken damit er sich diesem Verhalten mal an nimmt.

Gruß Roger

Hallo nochmal,

werde den SD18 zu D&H schicken, damit dort mal nach gesehen wird.

Anfrage stelle ich jetzt gleich.

Schöne Tage.

Gruß aus dem Kinzigtal
Roger

Hallo,

Es hat etwas gedauert bis ich eine Lösung hier schreiben kann.

Eine seltsame Entwicklung. Ich möchte nicht nochmal alles hier aufzählen.

Nachdem Arnold Hübsch eine Platine zu D&H geschickt hatte, musste der Fehler an anderer Stelle liegen. Danke an AH für die Unterstützung.

D&H hat mir jetzt geschrieben das ich den Decoder ausgetauscht bekomme. 😀 Der Defekte wird die Tage zurück geschickt.  Danke für den tollen Service.

Ich verwende einige SD18 v. D&H und keiner hat solche seltsamen Eigenschaften gezeigt.
Ja Elektronik zeigt sich in Vielfältiger Weise wenn sie sich "langsam" verabschiedet.

Nun schau ich nach einem Soundfile für die BR 218

Bis zum nächsten Mal.

Gruß Roger

Glückwunsch zur Lösung. Arnold Hübsch's elektronisches Warenangebot besteht also aus zuverlässigen Designerstücken. Schön.

Hmmm - mir sind schon genug Hoppalas passiert, wenn dem so ist soll man das zugeben und nach einer Lösung suchen. Die Wahrheit kommt ja ohnehin raus. So hab' ich einige hundert verunglückte Prints herum liegen. Bei den Platinen selbst mache ich für jedes Stück einen Test, bin in der Fertigung einfach nicht perfekt 1-5% Fehler hab' ich. Oft nur kleine Lötfehler odglm. die leicht zu fixen sind. Zum Testen gibt s eigene Vorrichtungen die das Kontaktieren schneller machen. Dennoch kostet das Testen immens viel Zeit.
-AH-

Hallo an alle,

Zum Abschluss .....

Habe diesen bewussten Decoder zu D&H geschickt.
Durch die Corona Krise sind auch dort weniger Mitarbeiter Verfügbar.

Hatte den gesamten Email Verkehr, auch mit den Angaben von A. H.
So lag der Kompl. Sachverhalt vor.
Ein Fehler von mir war ja Auszuschließen da der Decoder Steckbar ist.  (Seltsam sich ändernter Fehler)

Döhler und Haass hat mir diesen Decoder ausgetauscht. Auch für die Unannehmlichkeiten noch einmal entschuldigt.

Hier bekam ich Hilfe bei einem Problem/defekt. Leider Kümmern sich andere Decoder Hersteller nicht so wie D&H um ihre Kunden.
Auch A. H. hat sich Toll mit darum gekümmert. Danke

Damit läuft die Lok so wie ich haben wollte.

Bleibt  Gesund 🤧

Gruß Roger

Guten Abend an alle,

für mich ist das Thema doch noch nicht fertig.

LEIDER.

Ich suche jemanden der mir "hilft" den D&H SD18 so um zuprogrammieren das er auch Sound ausgeben kann.
Programmierer die schon oft Umgeändert haben ist das wohl kein Problem und Lachen jetzt.

Ich kann nicht lachen, meine RIESEN Angst ist das der "neue Decoder den D&H mir kostenlos ausgetauscht hat , gleich wieder das zeitliche segnet.

Alle Loks welche mit Sound ausgestattet sind werden über die F1 Taste aktiviert.
Bei der Austauschplatine geht das aber nicht.
F1 F2 werden vom der Licht zuschaltung gesteuert. (Vorne Hinten usw.)
Es kommt so aber kein Ton aus dem Lautsprecher sondern der Lichtausgang wird angesteuert.

Lt Herrn Hübsch soll ich cv35ff so einstellen das ich die Tasten definiere was was machen soll.

Ich habe es probiert und komme nicht weiter. Wohl auch mit der Angst das der Decoder wieder HOPPS geht.

Wer kann mir freundlicherweise mehr helfe wie : " cv35ff so programmieren mit den Tasten die ich will, den Sound soll ich auch über die Susi cv programmieren"

ICH KANN ES NICHT"   cv 35 und 47 müssten gleich geändert sein, Das weiß ich.

Also hier nochmal die BITTE : Wer kann mir helfen ??  Bitte so das es ein kleiner Modellbahner versteht und auch umsetzen kann.  Vielen Dank dafür.

Klar kann ich lesen, daher hilft mir vielleicht eine Lektüre wo ich mich durch arbeiten kann. Die D&H habe ich schon gelesen aber .... da komme ich leider nicht mit hin.

Hat jemand dieses Problem schon gelöst?  Bitte nicht mit den Decoder Hersteller wechseln kommen. Das will ich nicht. (anderes Thema)

Der Sound ist von D&H BR216.  Die Platine wo der Decoder eingebaut ist die Austauschplatine BR216 von A.H.

Vielen Dank

Genervte und entäuschte Grüße aus dem Kinzigtal.

Yeti

Hallo Yeti,

versuchs mal mit F8.

>>Alle Loks welche mit Sound ausgestattet sind werden über die F1 Taste aktiviert.<<

Nö, das ist je nach Soundprojekt unterschiedlich.
Dieses ist wiederum in der Doku der Tastenbelegung (Soundprojekt) ersichtlich.

Viele Grüße
Dieter

Hallo,

die Tastenbelegung hat nichts mit der Anschaltung der Ausgänge zu tun. Für die Zuordnung ist das Function Mapping verantwortlich.

Durch CV Änderungen können heutige Decoder nicht mehr kaputt gehen. Das ist eine Legende, die auf Unzulänglichkeiten von Decodern aus den Anfangstagen beruht.

Und wenn man einmal nicht mehr weiter weiß, kann man immer einen Reset durchführen.

Sounddecoder sollte man besser immer mit den zugehörigen Softwarelösungen parametrisieren und nicht über CV, denn das ist oftmals eine Herausforderung, der nicht jeder gewachsen ist.

Grüße, Peter W

Hallo Peter,

Ja, das stimmt und das habe ich auch schon gehört.
Daher habe ich seit einiger Zeit auch Probleme und bekomme die Lok nicht zum Laufen.
Habe ich keinen Sound, wie anfangs war ja alles in Ordnung. Dieser Zimo hat alles gemacht was er sollte. Dann habe ich einen kompletten Umbau gestartet.
Lokrahmen neu für den Lautsprecher (Aussparung)
Dann kaufte ich mir den SD 18 von D&H. Sound ging NIE.
Decoder verabschiedete sich auf seltsame weise. Egal. Das habe ich oben schon erwähnt.

Nun Funktioniert der Decoder in meiner BR232 mit Sound für die BR216.
Stecke ich diesen nun in die Tauschplatine funktioniert kein Sound.
Den Sound schalte ich wie bei fast allen meiner Loks über F1 ein. (über F0 werden 2 Loks auch angeschaltet aber das ist Gut so)
Mit den D&H schalte ich F0 das Licht z.B LV
F1 LR Hinten
F2 LR Vorne
mit ein.  (kann auch vertauscht sein ) ist auch egal.

Meine Bedenken sind nun:
ich schalte den Ausgang F1 fürs Licht, der Decoder ist aber für den Soundablauf auf F1 programmiert.
Das kann nicht gehen.
Alle meine Loks werden oder wurden mit den entsprechenden Soundfiles Beschrieben.
Alle Funktionieren, kein zusätzliches nach programmieren.
Es geht einfach.

Wie Du geschrieben hast man Verzweifelt daran.  
10 Std sitze ich nun hier und ich bin kurz davor diesen Kram in die Tonne zukloppen.

Ich baue alles zurück und Verkaufe die Lok mit Zimo Decoder (ohne Sound) den Rahmen kann ich auch zurückbauen.

Ich bin so was von Enttäuscht und ...............

Ich mach jetzt Schluß Schlafe mal 2 Tage darüber.  Werde meine Umbau Spezialisten nochmal fragen und dann ... mal sehn.

BR 218 mit Sound gekauft wäre Stressfreier gewesen. Billiger auch, was dabei nur fehlt ist das :
Selber Basteln, was bei anderen ja bestens Funktioniert.

Ende für Heute, und Danke nochmal für deine Antwort.

Gruß Roger

Einen schönen Sonntag,

Die Lichtzuordnung konnte ich um Stellen.
Jedoch kommt kein Ton raus.

F1 müßte Sound An sein ....... Hier hänge ich wieder.

Ich verstehe diese Art von Programmierung leider nicht.

Alle meine 29 Loks schalten bei F1 den Sound ein, OHNE das der Decoder umprogrammiert werden muß.  ( 10 davon wurden von Herrn Maile oder Herrn Klammbauer umgebaut )

Decoder v. D & H gekauft Eingesetzt und Funktioniert. So dachte ich mir das ganze.

Hallo,

welches Soundprojekt ist da jetzt eigentlich drauf? Wenn Du einfach mal alle Tasten der Reihe nach durchdrückst, kommt dann irgenein Sound? Welcher Lautsprecher ist abgeschlossen? Welcher Wert steht in CV 311?

Grüße, Peter W


D & H   BR 216  mit dem SD18

Es kommt bei keiner Taste ein Sound raus

Er wurde von D&H programmiert

In 311 steht 1    

Gruß Roger

Lautsprecher Anschluß?

Neuer Lautsprecher v. D&H

mache gleich ein Bild


moin,

ist die Susi-Schnittselle des SD18A ggf. deaktiviert (AUX3/4)?

VG Tom

Das Edelprodukt aus Österreich scheint ja wohl gelungen zu sein? In einer BRAWA Lok mit Next18 Schnittstelle funktionert der Decoder mit Sound wie der Kollege beschreibt, beim Edelprodukt aus AUS mit NEXT18 will er nicht laufen wie er sollte.

Ja genau. Leider. 😢.

Habe Dieter, Bilder versprochen die werde ich mal verkleinern.

Tom hat auch eine Frage.

Kümmere mich gleich darum.

Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: 31 | Name: ELNA5

Das Edelprodukt aus Österreich scheint ja wohl gelungen zu sein? In einer BRAWA Lok mit Next18 Schnittstelle funktionert der Decoder mit Sound wie der Kollege beschreibt, beim Edelprodukt aus AUS mit NEXT18 will er nicht laufen wie er sollte.



Einspruch Euer Ehren!
Auch ich habe das "Edelprodukt aus Österreich" in einer 218 im Einsatz.
Und ...... Sound funktioniert einwandfrei.
Auch das Licht funzt perfekt!
F0 = LV, LR
F1 = rote Schlußleuchte, separat schaltbar)
F2 = rote Schlußleuchte, separat schaltbar)

Unterschied zu Yeti/(Roger): Verbaut ist ein Zimo-MX658N18.

Viele Grüße
Dieter

Hallo Roger,
wie angekündigt habe ich meine 218 testweise mit einem LS 25 x 9 (Wow, was für ein Sound) versehen.
Da funzt alles wie es soll.
Allerdings ist in der Austauschplatine noch ein Zimo eingesteckt und das Soundprojekt wird mittels F8 gestartet.
Ich lese jetzt noch schnell die aktuellen CVs aus (Licht, Funktionszuordnung etc) und schicke sie dir dann zu.

Viele Grüße
Dieter

@#34 + #33:

Heisst für mich als Lerneffekt, die Platine ist auf einen beschriebenen ZIMO Sounddecoder abgestimmt und getestet worden.

Immerhin mal ein Fortschritt bei zukünftiger Beschaffung außerhalb Österreichs muss ein geeigneter ZIMO Decoder aus AUS gleich mit besorgt werden.

o.k. - gut zu wissen

lg



Sorry.

Mein PC spinnt etwas rum.

Dieter F8 habe ich auch probiert. Nein geht nicht.

Ich muss alles auf morgen verschieben.

Essen und Besuch halten mich jetzt ab.

Zum Sound :  ja das ist einfach eine Tolle Sache.

Sorry an alle.
Bis morgen.

Gruß Roger

Hallo,

nimm doch bitte einmal ein Multimeter und miss die beiden Kontakte von der Next18 Buchse zum Kontakt am Lautsprecher durch.
Sowohl auf Durchgang als auch auf Kurzschluss. Der Innenwiderstand des Lautsprechers sollte so bei 7 Ohm liegen

Warum sollte F8 gehen wenn in CV 311 - Funktionstaste Fahrgeräusch die 1 steht, also F1.

Grüße, Peter W

Du hast geschrieben ob ich es probiert habe.  Also probiere ich es aus.  

TomG
Wie sehe ich was mit Aux3/Aux4 ist ?

Ich habe die Original Einstellungen des D&H Decoders jetzt nur für die Stirnbeleuchtungen um geändert.

Per Mail kam eben eine Nachricht rein das es noch weitere Modellbahner gibt die scheinbar ähnliche Probleme haben.

A.H. hat die Austauschplatine zu D&H geschickt zur Überprüfung. Alles sei in Ordnung so A.H.

A.H. hat nur in soweit geholfen das er in seiner Mail an mich schrieb  "Jeder muss selber die Programierung vornehmen"  ausserdem sei "das wohl alles nicht so richtig was andere machen."
Damit kann ich nichts gar nichts anfangen.

Kauf ich hier eine Lok (egal welcher Hersteller(Rocco habe ich nicht))
Setze dort einen Decoder von D&H ein,   OH Wunder   ALLES funktioniert.
Da muss ich nichts um Programmieren.
  
Scheinbar funktioniert die Austauschplatine wirklich nur mit Zimo richtig. Dieter hat es getesten können.
Danke dafür.

Morgen messe ich mal die Anschlüsse vom Lsp zum Stecker.

Gute Nacht , und habt Dank.

Gruß Roger

Hallo Peter,

Zitat - Antwort-Nr.: 37 | Name:

Warum sollte F8 gehen wenn in CV 311 - Funktionstaste Fahrgeräusch die 1 steht, also F1.



Das vorher die CV 311 und 312 zu ändern ist, ist auch uns Newcomern mittlerweile bekannt.  
Auch ein Blick in die CV 408 kann nicht schaden.
Deshalb erging eine entsprechende Empfehlung per Mail an den TE.

Viele Grüße
Dieter

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Kauf ich hier eine Lok (egal welcher Hersteller
Setze dort einen Decoder von D&H ein,   OH Wunder   ALLES funktioniert.
Da muss ich nichts um Programmieren.


Doch, sobald AUX3/4 an Next18 benutzt werden, muss man Susi auf Aux umprogrammieren.
Und wenn die Lichtbelegung mal anders ist, wie z.B. bei der Piko 82 oder Hobbytrain Vectron 2019, dann muss man das Mapping umprogrammieren.
Wenn CVs zu kompliziert sind, dann kann ich nur ESU Loksound + Programmer wärmstens empfehlen.

Grüße, Peter W.

Guten Morgen,

Ich als Programmier Neuling möchte es sehr gerne Verstehen.  Bisher wurde ich wohl Verwöhnt.

Das DCC Feld ist groß und es brauch Zeit 🕰.

Ich finde es schön das man sich hier hilft.
In diesem Sinn.


Hallo,
besteht das Problem immernoch, dass kein Mucks rauskommt?

Platinenseitig ist da keinerlei Elektronik involviert, die Lautsprecherausgänge sind einfach nur Leiterbahnen, die von der Schnittstelle zu den jeweiligen Lötpunkten führen. Deswegen, wie oben schon geschrieben, einfach mal durchpiepsen (am besten von der Schnittstelle bis zu den Anschlüssen am Lautsprecher selbst). Fehlt da irgendwo der Kontakt, gibt es auch keinen Sound.

Noch einfacher wäre, einen funktionierenden Decoder aus einer anderen Lok einzusetzen. Vorher aber bitte prüfen, ob der LS ok ist und unbedingt sicherstellen, dass die Leitungen keinen Kontakt mit der Gleisspannung haben. Ansonsten zerreißt es die Endstufe und der Decoder verstummt für immer.

Den Problemdecoder kann man dann auch mal in einer anderen Lok testen, macht er dort Krach, muss irgendwas mit der Platine oder dem Lautsprecher in der Problemlok sein. Falls nicht, sollte man erstmal nen Reset machen und mal die Tasten F1 und F8 versuchen. Die sind meistens fürs Anschalten des Sounds zuständig. Kontrollier auch mal die Lautstärkeregelung, vielleicht steht die ja auf 0. Bist du denn sicher, dass auf dem Decoder ein Soundprojekt installiert ist? Im Zweifel mal ein neues aufspielen (lassen).

Viele Grüße
Carsten

Hallo Carsten,

Ich Teste es gerne noch einmal in einer anderen Lok.
Der Decoder wurde von D&H, weil der andere Probleme mit der Lichtsteirung hatte, mir Kostenfrei ausgetauscht. Auch wurde ich nach dem Sound welcher Aufgespielt werden soll extra gefragt.
Das da was schief lief glaube ich nicht.

Next 18 Pin 3 und 16 haben keinen Kurzschluss und führen direkt zum LSP.

F1 und F2 wurden in der Original Version v D&H die Lampen für das Rücklicht gesteuert. So wie es auch vom Zimo (ohne Sound) funktioiert.

F1 ist normal Sound An.
Ab und an auch mit F0

Also fehlt der Befehl, welcher über F1, geschaltet wird.

Bei keiner Taste ist auch nur ansatzweise ein Ton zuhören.
Dieter hat einen Sound mit Zimo erreicht.

Gruß Roger

@YETI
Zur Funktionstastenbelegung: nehmen wir an es gibt 28 Funktionen da erreicht man mit diversen Effekten schnell über 1000 Varianten die Modellbahner haben wollen. Daher gibt es nur den Weg der Anwender wird bevormundet wie es teilweise MäTrix macht. Es kann gar nichts umprogrammiert werden. Funktionstaste ist genau da und lieber Anwender wir verhindern daß Du das änderst. Oder man stellt das dem Anwender frei. Dazu ist ein klein wenig Beschäftigung mit der Funktionstastenprogrammierung nötig. Das kann natürlich auch als Belästigung wahrgenommen werden. Der Konflikt ist am Tisch aber nicht zu lösen.
-AH-

Hallo Roger,
ob Zimo oder D&H spielt keine Geige, die Schnittstelle ist genormt und beide Hersteller halten sich an die Belegung. Wenn da kein Ton rauskommt, seh ich nicht viele Möglichkeiten, also teste bitte mal den Decoder in ner anderen Lok. Wenn er da auch still bleibt, wird wohl der Decoder nen Hau haben.

Ansonsten hat Arnold leider recht. Wer seine Tasten frei belegen will, kommt nicht drumrum sich damit zu befassen. Klar, bei Zimo und ESU z.B. kann man das auch per Software machen, braucht aber dazu den jeweiligen Programmer.

Viele Grüße
Carsten

Hallo Roger,

ich hatte nach dem Innenwiderstand des Lautsprechers gefragt also zwischen Pin 3 + 16 wie viel Ohm ist da?
Ich möchte damit ausschließen dass der LS vielleicht einen Wicklungsbruch hat, ist selten, aber möglich.

Leider kenne ich mich mit DH Sound überhaupt nicht aus, aber es ist unlogisch dass bei keiner Taste irgenwas kommt. Nicht mal eine Pfeife oder soetwas, das unabhängig vom Fahrsound spielen soll.

Diese Spekulationen betreffend dass AMW Platine nur für Zimo geht, sind doch unsinnig.

Ich hatte im Vorjahr einen Kontaktfehler bei einem HT Vectron, da musste ich die Kontaktfedern der Pins 3 + 16 mit einer Nadel nachbiegen, da mindestens eine davon einfach zu wenig Vorspannung und damit gar keinen Kontakt hatte - dadurch kam natürlich auch kein Ton heraus obwohl die Verbindung zwischen den Lötpads an der Buchse und drm Lautsprecher durchgängig war.

Grüße, Peter W


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;