Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Spur Neun - Feines Modellbahnzubehör

Thema: Fleischmann BR 44, erste Eindrücke (2)
Gebhard - 22.01.20 15:17

Hallo zusammen,

ich habe mich immer gefragt, warum die BR44 so gut zieht. Das Tendergehäuse ist aus Metall. Kann mir das einer von den Besitzern der BR44 bestätigen?

Die Lok hat eine Diode, die in Fahrtrichtung links im Umlaufblech nach vorne eingebaut ist. Welchen Zweck soll sie erfüllen und ist sie schaltbar?

Hier ist der LInk zum ersten Teil:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1147939&start=5

Gruß Gebhard


Hallo Zusammen,

Seit langem mal ein neues Modell was ich mir als Weihnachtsgeschenk gegönnt hatte
aber leider habe ich wohl ein Montagsmodell erwischt.

Die Vorläuferachse dreht sich fast nicht und der Vorläufer springt leider oft aus dem Gleis da er schwer beweglich ist.(wenn man aus der Kurve wieder auf die gerade fährt)
Der Umlauf der um den Kessel geht ist wirklich ganz extrem gebogen.(geht wirklich gar nicht!! viel stärker wie auf einem Foto hier im Forum schon zu sehen war)
Die Treibachse 3 macht förmlich Luftsprünge. Diese eiert so arg, daß das Rad sogar vom Gleis abhebt.
Bei Rückwärtsfahrt entgleist der Tender auf Fleischmann Piccolo Bogenweichen. ... sonst laufen alle meine Loks über diese Bogenweiche drüber.

Sonst sieht das Modell wirklich sehr schön aus. Sound klingt auch sehr gut.
Stromabnahme ist auch sehr gut. Keine Soundaussetzer oder so..
Im Führerstand ist der Decoder zu sehen. Nicht eingefärbt.
Tender eiert ganz ganz leicht ... kommt wahrscheinlich von den 4 Haftreifen.
Die Zugkraft scheint ganz gut zu sein. Habe den Tender mal kurz zum Testen ein wenig festgehalten.
@Gebhard=> Tendergehäuse ist aus Metall.

Schade ... meine BR44 mit Sound ging jetzt zum Modellbaushop Lippe zurück. Ggf. haben Sie noch eine Lok, ansonsten bekomme ich das Geld zurück.

Ich hoffe Ihr habt mehr Glück mit Eurer Fleischmann BR44

Viele Grüße
Claus



Hallo,
gibt es hier auch Eigner einer Fleischmann  BR 44 in Analogausführung?
Wenn ja, könnte man etwas hinsichtlich dem Fahrverhalten, Geschwindigkeiten, etc. im Analogfahrmodus etwas erfahren. Als Analogfahrer ( aussterbende Gattungsart ) mit vielen Blöcken mit Festspannungseinspeisung zwischen 7 - 9 Volt, interessiert natürlich der Analogfahrbetrieb.
Danke für die Infos.
Grüße
H-W

Hi !

Das soll mir mal einer erklären einige haben sie schon und jetzt ist sie bei Fleischmann in der 30zisten Kalenderwoche gelistet. Sind da etwa einige Container abgesoffen ?

https://www.fleischmann.de/de/product/247580-71...2001-1/products.html

https://www.fleischmann.de/de/productsearch/0-B...-0-0-1/products.html

Gruß Thomas

Moin Thomas,

oder es gibt eine Neuauflage bei der sich nur die Betriebsnummer ändert. Und die Artikelnummer

Gruß Moritz

Hallo Thomas,

Du verlinkst auf ein neueres Modell. Zum Teil ausgeliefert wurde bisher die 714471 und deren analoge Version. Die von dir verlinkte 714475 ist eine Formvariante mit:
- Tiefer sitzende DB-Witte-Windleitbleche
- DB-Reflex-Lampen

Gruß Maik

#1
Wenn man das so liest fragt man sich tatsächlich:
Ist das jetzt - wie vermutet - (hoffentlich nur) ein Montagsmodell, oder hat Fleischmann jetzt einer Glücksspiel Abteilung die Qualitätskontrolle übertragen.
So traut man sich ja nicht mehr, hunderte von Euronen hinzublättern und sich dafür nur Frust einzuhandeln.

Gruß aus Nordertown

Moin Maik,

die 714405 ist keine Formvariante. Da steht genau das Gleiche drin wie bei der 714401. Die Angaben dienen nur zur Unterscheidung der DR Variante.

Gruß Moritz

Hi !

Ich nochmal, erstmal danke für das klarstellen, na da kann ich ja auf meine vorbestellte  714471 ja noch hoffen.

Gruß Thomas

Hallo,

die weitere 044 Variante ist schon sehr merkwürdig, ist ja auch nicht im Neuheitenblatt aufgeführt....?
Warte aber auch schon länger auf die analoge DB Version, KW04/2020 diese Wo noch als Liefertermin genannt. Alles sehr undurchsichtig!

Gruß
Gabriel

Hallo zusammen,

ich warte auch auf die vorbestellte analoge Version.Bin mal gespannt, wann diese dann bei meinem Händler abgeholt werden kann.Hoffentlich nicht mehr so lange.

Viele Grüße

Christian

Hallo Moritz,

Nein, beides DB, beide Kohle, beide Ep. IV.

Gruß Maik

Edit: Seite 12 im Neuheitenprospekt

Hallo

Zitat - Antwort-Nr.: 11 | Name: Maik

beides DB, beide Kohle, beide Ep. IV.

Das passt dann für Vorspannbetrieb.

Dietrich
Edit hat Referenz von 1 auf 11 korrigiert.


Moin Maik,

was möchtest du mir sagen?
Ich sage, dass sind identische Loks, von der Betriebsnummer abgesehen und du sagst Nein, aber nennst nur Gemeinsamkeiten?

Rätselt Moritz

Moin Moritz,

Ich habe das geschrieben, weil es sich in beiden Fällen um eine DB-Lok handelt, du aber unter #7 schreibst, die neue Artikelnummer diene zur Unterscheidung der DR Variante. Außerdem verweist Seite 12 im Neuheitenprospekt auf die Windleitbleche und die Lampen. Ich weiß aber nicht, ob hier tatsächlich eine Modifikation der 714475 im Vergleich zur 714471 vorliegt.

Aber vielleicht haben wir uns auch nur mißverstanden.

Gruß Maik

Hallo,

also bei der DR-Variante steht KW 05/20, bei der DB, die es wohl schon gibt, KW 30/20. Liegt da vielleicht eine Verwechslung bei Fleischmann vor? Sollte 05 bei der DB und 30 bei der DR stehen? Das würde Sinn machen, oder?

Grüße Torsten

Hallo BR 044 Freunde
Die Fa- Fleischmann hat mir geschrieben, dass die Analog-Variante in etwa 2 bis 3 Wochen lieferbar sein sollte. Das mag man glauben oder nicht, ich würde mir wünschen, wenn ein vorangekündigtes Modell erst dann mit einem Auslieferungs-Datum versehen würde, wenn es auch tatsächlich lieferbar ist. Das würde das unsägliche Verschieben um immer ein paar weitere Wochen unnötig machen. Was meint Ihr denn dazu?

mit freundlichen Grüßen Winfried

Hallo,
Ich denke ,da steht einfach 30 ,weil es dann wieder DB gibt. Hat nix mit DR zu tun.
Wie viel Leute fahren VW Golf?
Der ist lieferbar und Du wartest trotzdem 6 Wochen.
Würdet Ihr da auch an VW ne mail schreiben?
MfG Torsten

Hallo Zusammen,

anbei ein Video von der neuen Fleischmann BR044.Die Lokomotive mit Sound zieht 14 Kesselwagen auf meiner Anlage.
Nachfolgend der Link:

https://www.youtube.com/watch?v=Q0B41yYMT3M

Gruß Gebhard


Hallo
Auslieferung  nun  KW 07 .
Schönes Wochenende
   Wolle

Hallo zusammen,

gut ist sie geworden

https://www.youtube.com/watch?v=vGcUs8BZuM8&t

Ich hab' Spaß damit.

Viele Grüße,
Manfred

Hallo.

Wie geht das eigentlich?
Zitat - Antwort-Nr.: 19 | Name: DRwolle

Auslieferung  nun  KW 07 .
Schönes Wochenende


Auf der FLM-Homepage sind beide Varianten, sowohl die analoge als auch die digitale, nicht als lieferbar sondern als Neuheit für KW6 angekündigt. Also noch nicht ausgeliefert, wenn man der Homepage Glauben schenkt.

Mein Händler würde mir liebend gerne das Modell verkaufen (analog), wenn es FLM denn schon geliefert hätte. Kann er aber nicht. FLM hat bislang nicht geliefert. Soll ja KW6 passieren. Oder KW7, sagt DRwolle.

Und hier drehen die Dinger schon munter in Videos ihre Runden und räkeln sich mindestens seit dem 11.01.2020, also KW 2, also schon seit knapp vier Wochen, auf den Fotos herum.

Hä ???

Grüße
Werner K.



Hallo,

bei meinem Händler ist die 044 (DCC +Sound) am vergangenen Donnerstag angekommen. Eine davon ging aus dem Karton direkt zu mir

Grüße,
Markus

Zitat - Antwort-Nr.: 1 | Name: cdb

Die Treibachse 3 macht förmlich Luftsprünge. Diese eiert so arg, daß das Rad sogar vom Gleis abhebt.



Hat mittlerweile noch wer Erfahrungen mit der Lok gesammelt und auch dieses Problem wie Caus und meine Person?
Ich habe nun die dritte Lok und immer das gleiche Thema mit der mittleren Achse!

Komisch ist, dass es nur ist, wenn die Lok vorwärts fährt und das auch nur auf der Heizer- Seite zu beobachten ist! ABER auch nicht immer was es für mich total unerklärlich macht???

Ich habe mir mal das Risiko angetan und die Kohle-Version bei DM-Toys bestellt. Sollte in der kommenden Woche ausgeliefert werden.
Mal sehen, wie die sich "benimmt".
Wenn die auch in irgendeiner Form rumzickt, werde ich mich erstmalig in die Riege der "zurück-schicker" einreihen. Muss ich bei dem Preis nun wirklich nicht haben. Wenn es tolerierbar ist - ich bin kein Erbsenzähler! - dann darf die bleiben.
Aber erstmal muss sie ankommen, dann sehen wir weiter.

Gruß aus Nordertown

Hi !

Ich habe heute meine bekommen, bin total begeistert, werde noch ein Vergleichsvideo mit der Minitrix 44er machen, beide mit Sound.

Gruß Thomas

@Nr.20 Manfred
Ein tolles Video, vielen Dank fürs Einstellen, das sieht sehr gut aus mit den 30 Kohlewagen.
Damit dürfte auch die Frage nach der Zugkraft geklärt sein.
Ich warte noch gespannt  auf meine Lok.
Viele grüße, Thomas

Hallo allerseits

Ich habe mein Exemplar heute erstmals ausgiebig fahren lassen. Sehr begeistert bin ich vom Sound und der Zugkraft. Allerdings: nach schon kurzer Laufzeit begann das Fleischmann-berühmte klemmen des ganzen Triebwerkes. Grässlich, wenn eine so tolle Lok ihr gesamtes Triebwerk stehend über die Gleise schiebt. In den Kurven drehen dann die Räder wieder. Es ist einfach unverständlich, dass es Fleischmann nicht schafft, diese seit Jahren bekannten Probleme endlich zu eliminieren.......

Grüsse, ErwiN

Hallo,

das sollte sich bessern - die Oberfläche der Räder schleift sich ein, das erhöht die Reibung.
Gegen die Physik zaubern kann Roco genau so wenig wie die alten Gebrüder.

Drum baut Roco in H0 gerne einen gekuppelten Lok-Tender Antrieb, da tritt das Problem nicht auf. Das ist in N nicht machbar.

Bin gespannt wie Arnold das bei der 42 hin bekommt.

Grüße, Peter W.

Hallo,
eine Achse des Triebwerkes sollte auf beiden Seiten mit einem Haftreifen versehen sein. Dadurch ist die Reibung höher und das Stoppen des Gestänges entfällt dann eher.
Bei meinen 8 Minitrix BR 41 und BR 03 gibt es solch ein ätzendes Verhalten! Die Minitrix Konstrukteure haben da gewusst worauf es ankommt.
Gruß
H-W

Hi !

Hier noch mal meine neue 44er, diesmal mit einem artgerechten Güterzug.

https://www.youtube.com/watch?v=4mgJqRSgWe4

Eine Frage habe ich da an Euch die sie auch schon haben, ist bei Euch die Kabinenbeleuchtung auch so dunkel.

Gruß Thomas

Hallo Thomas,

Hab meine BR 44 auch am Freitag bekommen und bin sehr zufrieden mit der Lok.

Das mit der dunklen Führerstandsbeleuchtung hab ich auch, aber soweit ich das mal gelesen hab, kann man dies in den CV Werten bearbeitet. Ich kam leider auch noch nicht dazu, die CV Werte nachzuschauen.

Mit freundlichen Grüßen
Florian Königsrainer

Hallo

Eine frage zur analog Ausführung, ist bei der analog Ausführung die Triebwerksbeleuchtung trotzdem vorhanden, also Platine ist mit den LED's ist montiert?


Grüße Jens

Hi Florian !

Das mit den Lichtdimmen habe ich auch gelesen, aber das bezieht sich nur auf das Stirnlicht, danke Dir erstmal für Dein Feedback.

Gruß Thomas

Moin im Forum,

Zitat - Antwort-Nr.: 28 | Name: Peter W.

...Gegen die Physik zaubern kann Roco genau so wenig wie die alten Gebrüder. Drum baut Roco in H0 gerne einen gekuppelten Lok-Tender Antrieb, da tritt das Problem nicht auf. Das ist in N nicht machbar...



warum sollte das nicht machbar sein? zumindest Motor im Tender, Antrieb in der Lok gibt es genug Beispiele, auch in N. Von der Arnold 36er angefangen über die 03.10 aus (früheren) eigenem Hause bis hin zu Kato's/Hobbytrain's verblichener 57er. Letztere hatten es sogar vor vielen Jahren schon geschafft, auch den Lok-Tender-Abstand trotz Kardanwelle einigermaßen vernünftig hinzukriegen. Bei Kato ist es meines Wissens sogar bis heute allgemeiner Usus bei den Dampfloks, Ich vermute eher, im Hause Fleischmann scheut man den Kostenaufwand. Oder es fehlen einfach die Leute...

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

...Bin gespannt wie Arnold das bei der 42 hin bekommt...



gar nicht! Die hat den Antrieb in der Lok, siehe https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1093209&start=1#aw79
das zweite Bild zeigt die Lok auf der Messe "von unten". Drei Treibachsen der Lok angetrieben, zwei werden über das Gestänge mitgenommen. Für Arnold eher auch Neuland, wird man sehen, wie es funktioniert...

Grüße
Roland

Moin,

eigentlich könnte Minitrix aus ihrem Teile Fundus eine 44er zusammenschrauben, die einen angetriebenen Tender und eine angetriebene Lok hat - jeweils mit eigenem Motor.
Dann die Lok ohne Haftreifen - und schon kann die Lok auf Wunsch schleudern.....
Wenn Minitrix eine Next 18 mit richtigen Sounddekoder verbauen würde, dann hätten sie im Tender auch genug Platz für die ganze Technik....

… aber das muss ich mir wohl irgendwann mal selber bauen

mit Grüßen
Jens

Hallo Jens,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

eigentlich könnte Minitrix aus ihrem Teile Fundus eine 44er zusammenschrauben, die einen angetriebenen Tender und eine angetriebene Lok hat - jeweils mit eigenem Motor.


das nenne ich mal eine reizvolle - oder soll ich besser sagen: zugkräftige? - Idee!

Gruß
Roger


Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

ich habe mich immer gefragt, warum die BR44 so gut zieht. Das Tendergehäuse ist aus Metall. Kann mir das einer von den Besitzern der BR44 bestätigen?

Leider nicht so ganz. In einem anderen Thraed zur 44 habe ich folgenden Post (Ausschnitt) hinterlassen.
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Die Lok wurde als zugkräftig beschrieben. Einen 5-Teiligen TwinDEXX IC schafft sie aber nicht, einen 2,5%igen Wendel hochzuziehen. Die Wagen sind zugegebenermaßen auch keine Leichtläufer. Kein Vergleich mit Roco oder Kato.


Es  gibt aber durchaus Loks, die diese Aufgabe problemlos bewältigen. So gesehen ist die gepriesene "Zugkraft" eher Durchschnitt.

Gruß aus Nordertown

Dann aber husch husch, her mit den Eindrücken deiner  44 DRler ;)

Moin

Schick. Dann dürften meine auch bald ankommen...

Gruß  Ralph

Und wer hat die schon angeboten?

Gruß
Rainer

Shice ist die geil
Wie soll ich da eisern bleiben?
Viele Grüße,
Pierre

Hallo
Versteh ich nicht Öler verschoben auf KW 08 und trotzdem ausgeliefert?????
LG Wolle

Hallo Wolle,

also mein Eindruck ist ( hab aber keine Quelle), auch schon bei der Auslieferung der DB 44er:

die Erstauslieferung geht an die Händler , (maximal ) in der Anzahl die die schon vorbestellt haben , und geben sie an ihre Vorbesteller weiter , bzw freie Exemplare in ihren freien Verkauf .
Auf der Fleischmann-Seite bleibt das Modell aber noch auf Vorbestellung , solange bis erstmal alle Vorbestellungen der Händler ( und vielleicht Vorbestellungen die bis dahin bei Fleischmann direkt schon vorliegen, wie oben jetzt bei der DR BR 44 Öl gemeldet  ) bedient sind  - erst dann springt auch der Status auf der Fleischmann-Seite von Status 'Neuheit 20xx, KW xx' auf 'Lieferbar' und können andere Modellbahner die noch nicht vorbestellt haben, nun sehen dass das Modell herstellerseits lieferbar ist.


Vorher bekommt man das nur von Händlern mit, die ihre Vorbestellungen bedienen, oder auch noch vorbestellte Exemplare übrig haben.

So könnte das sein, von dem her was ich beobachtet habe.
Aber nur Vermutung, da die Händler bereits wochenlang DB BR 44 auslieferten, während parallel Fleischmann die voraussichtliche Lieferbarkeit dieser Artikelnummern auf seine Seite ständig nach hinten verschob  -  hab keine konkrete Bestätigung dafür.

Schöne Grüsse

Dirk

Hallo Dirk
Ich hab ja auch Vorbestellt vor einem Jahr und NIX .
Danke Dir
LG Wolle

Hallo Wolle,

genau das habe ich unter anderem gemeint:

- es dauert ein paar Wochen, weil ich mal davon ausgehe das trotz großer Versand-Abteilung bei Roco/ Fleischmann nicht alle vorbestellte Modelle an einem Tag an die Händler verschickt werden können ( und eigene Vorbesteller bedient Fleischmann vielleicht zuerst ?) , sondern dass das über Tage und Wochen geht - wenn es eine sehr große Zahl Vorbestellungen geht.

Und noch eine Vermutung:

- da Fleischmann ja bei ein paar abgelieferten Modell-Serien (gerade auch letztes Jahr) mit größeren Mängeln die eine konsequentere Endkontrolle hätte finden können bestimmt ziemlichen Ärger und Kosten hatte, könnte ich mir vorstellen dass sie die Endkontrolle verstärkt haben ( auch wenn die vielleicht trotzdem nicht immer alles findet ).
Das würde nach Fertigstellung der Modelle natürlich länger dauern.
Dann könnte man natürlich mit der Lieferung des allerersten Modells warten bis die komplette Serie noch mal genau überprüft ist .
Oder man fängt schon an mit der ersten Auslieferung wenn der erste Schwung durch die Zeit-intensivere Endkontrolle ist - und danach Schwung für Schwung :
bedeutet die einen Vorbesteller haben schon ihre Modelle, die anderen müssen teils noch ein paar Wochen länger warten ( könnte meiner Meinung jetzt auch der Fall bei der Minitrix 16881 der Fall sein , die erste überprüfte Charge ging schon im Dezember raus , der Rest nach und nach ?)

Also wenn es wirklich so ist, dass strengere Endkontrollen jetzt mehr Mängel bei Modellen entdecken, dann warte ich gerne mal länger auf meine Modelle.

Schöne Grüsse

Dirk

Hallo Dirk
Stimmt, Danke Dir
Schönen Abend Wolle

Hallo,
also ich habe meine BR 44 (Analog) im April letzten Jahres bei MSL vorbestellt. Bis heute hat sich da noch nichts getan. Ich habe vor langer Zeit unter anderem auch die IR Wagen von FLM bei MSL vorbestellt. Bei Fleischmann waren die dann schon ca. 3 Wochen auf lieferbar gesetzt bevor ich sie dann auch bei MSL abrufen konnte. So verhält sich das aktuell auch gerade mit den ICE 1 Sets. Die sind bei Fleischmann auch schon lange auf Lieferbar, aber bis heute kann ich davon noch nichts abrufen.
Ich denke das diese merkwürdige Auslieferungspolitik eher was mit dem eigentlichen Eigentümer der Firma Fleischmann zu tun hat. Denkbar wäre für mich zum Beispiel auch das ein Teil der Serie erst von den Zulieferern abgerufen wird, wenn ein gewisses Kontingent produziert wurde um Frachtkosten zu sparen. In etwa so wie es bei Bestellungen bei den Händlern ja auch praktiziert wird. Ab einen gewissen bestellwert ist der Versand dann Kostenlos.
Ich rechne mittlerweile damit das ich die 44er erst mitte/ende April bei MSL abrufen kann.

Grüße Wolfi

Hallo,

ich sehe noch eine ganz andere Möglichkeit, nachdem sich Fleischmann vergangenes Jahr nun mal nicht gerade mit Ruhm für die QS bekleckert hat:
Es wird zunächst nur eine Vorabserie ausgeliefert und die Reaktion abgewartet, sprich: die letzte QS-Instanz dem Kunden überlassen... um nicht doch wieder eine ganze Serie in den Sand zu setzen.

Das würde zumindest das Risiko minimieren, dass da jemand in der QS, oder auch ein Produktmanager, "mal wieder keine Ahnung" hatte...

meint
Roger


Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ich denke das diese merkwürdige Auslieferungspolitik eher was mit dem eigentlichen Eigentümer der Firma Fleischmann zu tun hat.



Und dabei gehört MSL zur selben Unternehmensgruppe wie Fleischmann und Roco:
http://www.modelleisenbahn-holding.com/de/company/organization.html

Gruß, Andreas

Hallo zusammen,
ich habe meine Sound-Lok gestern bekommen.
Hier meine ersten Erfahrungen:
leichte Mängel: der Tender wackelt etwas, Diagnose: eine Laufachse etwas unrund, getauscht gegen eine aus dem Fundus, behoben.
Das Licht erscheint mir zu kaltweiß,
das Vorlaufdrehgestell kommt nach Kurvenfahrt nicht wieder in die Geradeausstellung, das fällt vor allem bei der Kupplung vorn auf, die dann irgendwie schräg steht. Hier werde ich wohl eine kleine Rückholfeder einbauen.
Die Treibachse springt tatsächlich etwas, das sieht man aber nur von ganz nahem. Sie hat keinen Radschleifer, der sie herunterdrückt wie die Kuppelachsen und wird damit auch nicht zur Stromabnahme herangezogen
Der gelbe Kondensator vom Decoder im Führerhaus ist nicht schön, da werde ich wohl mal etwas schwarze Farbe zur Tarnung nehmen.
Fahren tut sie gut, obwohl sie (im Widerspruch zur Werbung von MSL) keine Schwungmasse hat.
Der Motor ist leise. Der Tender schwer (dickwandiges Metallgehäuse), Zugkrafttest folgt später.
Der Sound ist gut, das Soundprojekt ist im wesentlichen i.O..
Viele Grüße
Klaus

Hallo Klaus
und alle die bereits im Besitz sind,

anhand der Fotos sehe ich bei der Lok nur an der 4. und 5. Kuppelachse Stromabnehmerbleche, welche oben auf den Spurkränzen aufliegen. Kann es sein, dass bei den Achsen 1, 2, 3 innenliegende Stromabnehmer vorhanden sind?

Gruß
Gabriel, der schon lange auf die analoge Wartet....

Hallo zusammen,

ich habe schon in einem anderen Thread berichtet, dass bei meiner (ersten) 44er die 3. Kuppelachse bei jeder Umdrehung hüpft, so dass die Lok nur so über die Gleise klackert...

Der Umlauf war auch nicht gerade montiert, dass Führerhaus saß ebenfalls leicht schief.

Bei einer zweiten 44er war´s noch schlimmer, die Kuppelachsen drehen sich nur leidlich und wenn, dann klackert die Lok wieder mit ihrer 3. Kuppelachse. Der Umlauf war noch welliger montiert, als bei der ersten Lok.

Ich glaube mittlerweile, dass die Lok entweder eine Fehlkonstruktion ist, oder dass bei Fleischmann nicht richtig montiert wird. In nahezu jedem Video, das hier verlinkt wurde, kann man die hüpfende Achse und den schiefen Umlauf sehen.

Den Sound finde ich auch nicht umwerfend, mich irritiert beispielsweise, dass beim "Gas wegnehmen" das Geräuch ausgeblendet und dann wieder eingeblendet wird, das finde ich z.B bei der PIKO BR82 viel besser gelöst, bei der "spürt" man regelrecht wie der Druck weggenommen wird und dann wieder kommt. Aber vielleicht liege ich da auch falsch, ich bin kein Kenner des 44er Originalsounds.

Alles in allem sehr schade, dass die Lok so viele Unzulänglichkeiten hat, da sie optisch ansonsonsten sehr gelungen ist. Vielleicht wird das bei den nächsten geplanten Modellen ja behoben, der "erste Wurf" ist zumindest bei meinen Exemplaren daneben gegangen und beide sind deshalb auf dem Weg zurück zum Händler.

Ich wünsche allen, die noch auf ein Exemplar warten, dass sie mehr Glück mit ihrer 44er haben.


Viele Grüße
Holger

P.S. @ Gabriel: die 1. und 2. Kuppelachse haben auch Stromabnehmer, die dritte nicht.


Hallo,

Meine 44er ist vor 2 Tagen gekommen. Alles sauber und gerade montiert. Ein Springen oder Hüpfen konnte ich auch nicht feststellen. Einzig der Vorläufer bleibt ab und an stehen, was aber auch an den Schienen liegen kann. Offensichtlich gibt es eine nicht unerhebliche Streuung in Bezug auf die Montage-Qualität.

Gruß Maik

Hi !

Zum welligen Umlauf denn ich auch hatte, es war nur ein leichtes ausrichten nach oben und er sitzt jetzt vollkommen gerade.
Maik die Vorlaufachse klemmte etwas an den Schienenräumern die sind gesteckt, gerade gerichtet ein kleiner Tropfen Kleber, seit dem keine Probleme mehr.

Gruß Thomas

Hi Folks und Besitzer, bzw. Ex-Besitzer dieser dikussionsintensiven Lok.

Meine Sound-44'er ist bereits retourniert. Ich warte nur noch auf die Kaufpreiserstattung.  
Die Gründe sind im Kern identisch. Hinzukommt allerdings noch, dass die sogenannte "Führerstandsbeleuchtung" keine ist. Es geht lediglich ein kleines Licht mittig unter dem Kessel an. Der Führerstand wird davon nicht erhellt. Das habe ich auch ein weiteres Mal gelesen, wie sieht/sah es diesbezüglich bei Euren Modellen aus?

Gruß aus Nordertown

Moin Exitus,

das mit der Führerstandsbeleuchtung war bei meinen Exemplaren genau wie von Dir beschrieben, das hätte mich aber nicht weiter gestört, wenn der Rest funktioniert hätte.

Viele Grüße
Holger

Also eine durchgängige Fehlkonstruktion
Und das für fast 400 Euronen. Unmöglich !

Gruß aus Nordertown

Hallo,

whow durchgängige Fehlkonstruktion? Geht's noch?
Meine hat jetzt ca. 60 Stunden u.a bei einer Ausstellung auf den Rädern. Läuft ohne Probleme. Soll ich mal aufzählen was bei anderen Modellen so war?
01.118: Zerbröseltes Vorlaufdrehgestell aus der Schachtel, mieser Sound und Dampfgeräusch zu langsam klingt bei 100 wie Rangierfahrt
BR 82: Stängige Soundaussetzer miese Stromaufnahme
18 201: Keine Zugkraft, bröselige Räder
03 1010: Keine Zugkraft, quitscht nach 5 Minuten auf der Anlage, gefressene Achsen aus der Packung.
und ich könnt noch weiter machen...
Die 44er ist bei mir seit langem wieder eine Lok, die aus der Schachtel ohne Probleme läuft und die 44er Öl DR kommt auch noch.

Sorry musste mal sein

Gruß
Heiko


Hallo,

ach ja. Schaut euch mal alte Originalbilder an, wie Bolzengerade die Umlaufbleche bei den Originalloks waren. Ich muss jetzt noch die abfallenden Teile von meinen anderen totalen Fehlkonstruktionen einsammeln. Dann schmiere ich noch den restlichen quitschenden Schrott ab und bevor ich schlafen gehe bewundere ich noch den Schrott der es wegen Betriebsuntauglichkeit noch nie auf die Anlage geschafft hat.

Gruß
Heiko

Hallo Heiko,
danke für diese klaren Worte. Ich habe die Lok auch seit letzter Woche und bin sehr zufrieden, auch mit dem Sound.Optisch ist die Lok ein Leckerbissen, Zugkraft ist auch sehr gut, die Lok zieht problemlos 28 Muldenkipper Typ Ommi von Roco, die bekanntlich alles andere als Leichtläufer sind eine 1%-Steigung mit ziemlich engem Radius hoch.
Am Sound hört man deutlich, dass da einer am Werke war der sein Handwerk versteht.Herr Henning hat nicht umsonst einen guten Ruf. Vielleicht sollte sich ein anderer Hersteller mal bei ihm erkundigen wie Sound geht, Stichwort 03.10, den Sound hat er mit Sicherheit auch in seiner Datenbank, schließlich existiert das Vorbild noch betriebsfähig.
Besonders gefällt mir die Möglichkeit, mit der Funktionstaste 15 eine Fahrt ohne Last darstellen zu können, z.B. als Rangierfahrt, Lokleerfahrt oder Gefälle.
Und die Lokpfeife hört sich einfach nur genial an.
Gruß, Thomas

Hallo Zusammen,

Meine Meinung.

Tolle Lok. Tolles Aussehen, sehr gut gemachter Sound.

Serienstreuung leider extrem.

Ich hatte vier Modelle hier. Alles leider schlechte Qualität. Bei jeder Lok kam ein anderes Problemchen dazu.
Die Probleme beschreibe ich nicht nochmal. Alle oben im Thread benannten Probleme
Hatte ich bei meinen vier Loks.
Meine letzter 4 Versuch ging leider wieder schief.
Spring in engen Radien leider oft aus dem Gleis. Mittlere Treibräder mit dem geringeren Spurkranz eierten sich immer aus dem Gleis.
Dann waren die LEDS in den vorderen Laternen nicht richtig eingesetzt.

Meine zweite Lok habe ich jetzt behalten und haben im Tender die Lichtleiter korrekt montiert,  die Stromabnahme Kontakte im Tender richtig nachjustiert damit die zweite Tenderachse sich richtig dreht.
Ach ja die Tender Platine war auch nicht richtig eingeklippst.
Den nicht ganz geraden Umlauf muß ich wohl hinnehmen.

Ich muß ehrlich sagen so ein Dissaster mit eine neuen Lok hatte ich ehrlich gesagt noch NIE !!
Freut mich zu hören das es aber auch Modelle gibt die  zu 100 % in Ordnung sind.

Bin in diesem Fall wohl ein extremer Pechvogel ....
Jetzt hoffe ich das die Lok ne weile durchhält und das diese nicht die neue Fleischmann Qualitätskontrolle ist.

Viele Grüße Claus



Die von cdb zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo zusammen,

kommt die BR 44 nun aus der Montage Vietnam? Müsste ja anhand der Packung zu sehen sein.

Mein letzter Stand war der, dass die Modellbahnholding zuerst die "einfacheren Lokmontagen" der Spur N nach Vietnam verlagern wollte, Endziel dann alle.

Mir auch aufgefallen, dass die Montagequalität aus Fertigung Vietnam eine "große Qualitätsstreuung" hat.

Vor Ort die falschen Abläufe/Personen?

Gerade eine Premiumlokneukonstruktion wie die BR 44 sollte doch nur erstklassige Modelle ausliefern.

Ich habe mich bewußt dafür entschieden, erst eine der "Folgevarianten" zu kaufen. Wäre ja ein Traum, wenn die Modellbahnholding wieder Neukonstruktionen schaffen würde, die man blind ab der ersten Serie kaufen könnte.

Viele Grüße

Claus


Hallo,

das wäre dann ein werbewirksames Alleinstellungsmerkmal😁😁. Ich denke nur an die Piko 82 bei der vom Hersteller die Anweisung kam die Schrauben am Boden zu lösen... Oder Minitrix mit BR 03, 42 und 01 mit zerfallenden Radsternen und ohne Zugkraft...vom Sound ganz zu schweigen. Bei der 03 1010 haben sich die Lokführer vom Original direkt bei Minitrix beschwert was der Sound soll...

Gruß
Heiko

Zitat - Antwort-Nr.: 65 | Name:

Es ist aber schön zu lesen das sich über den Sound beschwert wird und im selben Satz schreibt man dann eigentlich gar keine Ahnung davon zu haben. Super. Besser geht's gar nicht.



Hallo Axel,

das ging wohl an meine Adresse und da bitte ich doch nochmal darum, meinen Beitrag genau zu lesen. Ich habe mich nicht über den Sound beschwert, sondern habe geschrieben, dass ich "irritiert" bin, dass beim Gas wegnehmen der Sound - also die hörbaren Zylinderstöße - sanft aus- uns wieder eingeblendet werden und dass hört sich halt irgendwie merkwürdig an. Bei den Dampfloks, die ich bisher im Original gehört habe, habe ich so etwas nicht wahrgenommen.

Anstatt über meine Aussage zu meckern, könntest Du doch hier mal darüber aufklären, ob es richtig ist oder nicht. Wenn sich eine 44er im Original genau so verhält, dann ist es ja gut, ich habe lediglich geschrieben, dass ich das nicht genau weiß.

Das ist aber keine negative Kritik an Herrn Henning, eventuell ist Fleischmann ja auch die Umsetzung im Modell nur nicht ordentlich gelungen. Frag doch mal Herrn Henning, ob er mit der Umsetzung zufrieden ist, das wäre mal eine interessante Info!

Viele Grüße
Holger

Edit: Ich hatte aus Versehen Claus (cdb) statt Axel ()angesprochen, deshalb noch einmal korrigiert!


Guten Morgen,

eben ist meine 2. vorbestellte 44 angekommen. Ich finde, sie sieht sauber montiert aus. Testen konnte ich sie noch nicht. Ich würde diese Lok abgeben, ich brauche nicht unbedingt zwei Stück, bei Interesse schickt mir einfach eine Mail.

Gruß Maik



Die von mp zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Mein lieber ,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

du hast die Lok nicht bist aber am lautesten am schreien. Fehlkonstruktion und viel zu teuer und was weiß ich nicht noch alles


Wenn Du richtig gelesen hättest, dürfte es diesen Text nicht geben.
Ich hatte die Lok lange genug, um die beschriebene Mängel zu entdecken. Wie ich bereits in #37 angemerkt hatte, ist die sagenumwobene Zugkraft eher mittelmäßig. Zum Thema Fehlkonstruktion...
Wie würde man es nennen, wenn ein angepriesened Feature im Kfz durchgängig nicht vorhanden ist, z.B. funktionierende Airbags.
Und noch einen Punkt möchte ich nennen, der offenbar kaum aufgefallen ist. Da wo andere Loks dieser Preisklasse eine flackernde Feuerbüchse haben, schaut irgendein internes Bauteil heraus. Insofern vielleicht sogar gut, dass es nicht von der Führerstandsbeleuchtung noch deutlicher hervortritt.

Wenn Du das jetzt "schreien" nennst, wie bezeichnest Du dann die Äußerungen der anderen kritisierenden Schreiber?

Gruß aus Nordertown

PS: OT bist Du mit den ICE 4 Blenden zufrieden?


Also, dass der Herr Henning sich dahingehend äußern würde, dass er zwar ein tolles Soundprojekt geschaffen hat, Fleischmann es aber in der BR 44 nicht so toll umgesetzt hat, vermag ich mir nur schwer bis kaum vorzustellen (auch dann nicht, wenn der Kerngedanke wahr wäre)...

Hi Holger !

#70

Zum Original 44er Sound kann ich leider nichts zu beitragen.
Aber meine beiden Mtx. 44er machen das auch bei reduzieren der Geschwindigkeit wird das Zylinderdampfgeräusch reduziert.

https://www.youtube.com/watch?v=oE6tCS9AxVA&t=141s

Ok das Video ist jetzt 10 Jahre alt deshalb auch die nicht so optimale Bildqualität

Gruß Thomas

Hallo Zusammen,

ich habe falls es interessiert beim Reparieren meiner BR44 (Lichtleiter war falsch eingebaut, rechtes Tenderlicht lag lose in der Schachtel, Platine war nicht richtig eingesetzt, zweite Tenderachse war nicht korrekt drin) ein Foto gemacht.

Viele Grüße
Claus


Die von cdb zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


@Holger:

Hallo, zum Sound: Es ist richtig, das, wie du es schreibst, beim "Gas wegnehmen" die Geräusche weniger werden. Das ist bedingt dadurch, das der Dampfregler vom Lokführer ja zurückgenommen wird, wenn z.B. die Geschwindigkeit erreicht ist.
Kann man noch weiter beschreiben und diskutieren, gehört hier aber nicht hin.
Auf jeden Fall ist es richtig, das eine gewisse Sounddynamik vorhanden sein muss - wird bei vielen Soundprojekten leider nicht gemacht
Beste Grüße
Dalmi

Hallo Zusammen,

die Analoge BR 44 ist nun endlich bei Fleischmann als Lieferbar markiert Das bedeutet das ich jetzt wohl noch ca. 4 Wochen warten muß bis ich meine vorbestellte Lok bei MSL abrufen kann
Ich frage mich warum zwischen Lieferbarkeit vom Hersteller und Auslieferung vom Händler so viele Wochen liegen?

Grüße Wolfi

Moin,

Tja, nachdem ich die erste meiner beiden 44er noch so gelobt habe, ist damit nun auch leider Schluss. Nach etwas längerer Fahrzeit hat auch bei dieser Lok die mittlere Achse angefangen zu eiern. Das führt zwangsläufig zu Entgleisungen in engeren Radien. Hier hebt sich die Lok selbst aus dem Gleis.
Bei der zweiten taumelt der Tender und auch hier hebt sich die Lok in Radien selbst aus dem Gleis. Da ist es schon fast egal, dass beim Auspacken eine Trittstufe lose in der Box lag..
Schade, optisch finde ich die 44 sehr gelungen, sie läuft auch leise und ist zugstark, macht aber mit diesen Mängeln absolut keinen Spaß. Ich werde bei zurückgeben und keinen Austausch haben wollen.

Gruß Maik

Hallo,

auch ich bin gespannt auf die anvisierte 044 in der Analogausführung - die ja scheinbar jetzt in Auslieferung ist.

Die diversen "Testberichte" in diesem thread habe ich natürlich interessiert verfolgt und mich doch etwas über die Streuung der Beurteilungen gewundert.

Nun ist meine Überlegung folgende: wenn ich richtig gelesen habe, betreffen die bisherigen Aussagen lediglich die zuerst ausgelieferte digitale Sound-Version.

Bleibt also (vielleicht) zu hoffen, dass der Wegfall von Dekoder, mehreren LEDs, Lautsprecher usw. den Zusammenbau einfacher macht und weniger "Schrott" dabei herauskommt !

Mal sehen...

Grüße, und Glückwunsch an jene, deren Exemplar OK ist.

Joachim

Joachim,

Deinen Glückwunsch werden sich vermutlich wohl nur eine Handvoll auf die Fahne schreiben können.

Ich finde es gleichermaßen erstaunlich wie peinlich, dass sich diese ausgeprägte Mängelansammlung in einem Modell niederschlägt.
Die sogenannte A....Karte haben jetzt die Händler, die mit den Rückläufern überflutet werden.

Das konnte Fleischmann früher besser.

Gruß aus Nordertown

Hallo Joachim,

Das Problem bei meinen beiden Versionen ist aber mechanischer Art, die digitalen Funktionen funktionieren. Außerdem sind meine Loks aus der zweiten Auslieferung... ich habe da wenig Hoffnung, dass die analoge Version besser ist.

Gruß Maik

Hallo Joachim (#80),

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Die diversen "Testberichte" in diesem thread habe ich natürlich interessiert verfolgt und mich doch etwas über die Streuung der Beurteilungen gewundert.


gerade diese Streuung ist es doch, die Fleischmann seit geraumer Zeit auszeichnet!
Im Prinzip können sie es, nur an der kontinuierlichen Umsetzung bei Montage und QS scheitert es immer wieder...

Gruß
Roger

Servus,

Ich verfolge nun die Beiträge der FLM BR 44 (und anderer Loks bzw. auch anderer Hersteller) sehr interessiert von Anfang an.
Wenn ich das so alles zusammen fasse und für mich rein persönlich ein Resümee ziehe, komme ich zu folgendem Ergebnis.

Es scheint eindeutig völlig Wurst zu sein von welchem Hersteller man seine Produkte bezieht, es ist überall das gleiche.
Somit tritt folgende Regel in Kraft:

Schaue mit welchen Mängeln man eher leben kann und entscheide dich für das Übel mit dem du am ehesten leben kannst, egal von welchem Hersteller.

Eigentlich wollte ich mir diese lok zulegen, allerdings lasse ich da die Finger weg, da komm ich ja vom Regen in die Traufe ! 🤪

Gruß Jens

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Schaue mit welchen Mängeln man eher leben kann und entscheide dich für das Übel mit dem du am ehesten leben kannst, egal von welchem Hersteller.    



Prinzipiell die richtige Vorgehensweise.
Wie Du siehst, gibt's aber immer wieder Kandidaten, die Dich auch hier sehr gekonnt ausbremsen.
Da heißt es einfach nur : Finger weg!
Auch wenn's schade ist um das Modell.

Gruß aus Nordertown

PS,: ich hatte die Lok auch... für eine kurze Zeit (zum ärgern). Hatte auf mein Glück vertraut... und wurde prompt enttäuscht

Hallo,

bei DM Toys ist nun die analoge 044 lieferbar, habe sie bestellt, auch wenn es ein Glückspiel ist, ein gutes fehlerfreies Modell zu bekommen. Allerdings scheue ich mich nicht vor ein wenig Nacharbeit, wenn der Antrieb stimmt. Die schlabberige mittlere Treibachse läßt sich sicher mit geringem Aufwand ein wenig im Höhenspiel verringern. Ist zwar nicht jedermanns Sache bei einem fast 300.- teurem neuem Modell, aber ich habe mich daran gewöhnt und kaufe eh nur noch selten Neuerscheinungen....
Ich werde berichten, wenn die Lok nächste Woche bei mir ist.

Gruß
Gabriel

Hallo Gabriel,

da bin ich mal gespannt ob man durch die Nacharbeit das vertikale springen der mittleren Treibachse verhindern oder gar komplett beseitigen kann. Fleischmann hatte ja mit dem Fahrwerk der 50er bereits ein sehr ordentlichen Fahrwerk zur Verfügung. Bei meinen 50ern ist die mittlere Achse auch mit deutlichen Höhenspiel versehen aber diese Achse macht sich im Betrieb nicht negativ bemerkbar. Auch der Rest des Fahrwerk ist ähnlich aufgebaut. Bei der neuen Fleischmann 44er geht der Antrieb von den Zylindern ja ebenfalls auf die mittlere Treibachse. Mir ist schon klar das die 50er beim Vorbild einen Antrieb über zwei Zylinder hatte und die 44er über drei Zylinder. Im Modell muss aber alles über zwei Zylinder laufen aber die Räder und Gegengewichte sollen die Dreizylinderlok nachstellen. Wenn das Gestänge an einer Stelle nicht sauber läuft dann könnte dass hüpfen der mittleren Treibachse auslösen.
Könnte es sein dass das Fahrwerk der 44er nur deshalb nicht zuverlässig funktioniert? Aber Minitrix hat das mit seiner 44er ja auch problemlos hin bekommen auch auch die Fahrwerke der dreizylindrigen 01.10 oder 03.10 laufen ohne springende Achsen.

Grüße
Markus

Hallo Msrkus,
Man könnte mal gucken wie der Kurbelversatz ist.
Bei MTX war er anfangs vorbildgerecht für eine 3 Zylinderlok und lief nicht richtig.
Später wurde er wie bei 2 Zylinder eingestellt.
Man sieht ja eh nicht beide Seiten, und die Lok lief viel besser.
MfG Torsten

Hallo Torsten,

ich habe eine der ersten Minitrix 044 (gekauft ca. 1998) und eine 043 (gekauft ca. 2008). Beide laufen tadellos. Könnte es sein das du mit der Umstellung des Kurbelversatzes von 120° auf 180° die Baureihe 58 von Minitrix meinst?

http://miba.de/mibatest/trinbr44.htm

Grüße
Markus

Hallo zusammen

Da ich die Maschine jetzt auch habe kann ich auch etwas dazu schreiben. Bei meiner gibt es nur zwei Problemchen die ich beheben muß. Bei meiner ist es auch die Mittlere Achse die es aus vor allem in den Kurven mit Gleisüberhöung aus den Gleisen hebt. Diese Achse sollte eigentlich gefedert gelagert sein so wie es bei der BR 23 der Fall ist. Genau das habe ich gemacht und die Mittlere Achse bleibt da wo sie soll. Nämlich in den Gleisen. Ganz Fertig bin ich mit dieser Aktion noch nicht und wenn es soweit ist werde ich Bilder einstellen.
Das zweite Problem das bei meiner 044 aufgetreten ist betrifft den Lautsprecher. Die Maschine ist nicht mal eine Runde auf meiner Anlage gefahren, da fing der Lautsprecher an zu Krächzen und zwar so das man besser den Sound aus lässt. Verbaut ist ein Lautsprecher mit den Abmessungen 12x8 vermutlich von Tams.  Ich habe mir jetzt eine Zimo bestellt mit den Abmessungen 15x10. Der sollte genau rein passen.
Ich hätte auch sagen können die Lok geht wieder zurück. Aber das steht für mich gar nicht zur Debatte dann abgesehen von diesen beiden Problemchen ist die Lok für mich perfekt. Das mit dem Lautsprecher ist mir bei der 194 aus der Packung auch passiert.Auch diese Lok hatte so einen kleinen 12x8 Lautsprecher den ich durch einen Esu ersetzt habe.


Viele Grüße aus dem Schwarzwald

Sandra

Hallo Sandra,

bin auf deine Lösungsmethode gespannt. Über der mittleren Treibachse der 50er war ein Federblech für die Stromabnahme, bei der 44er ist da nichts. Also entweder hier ein Federblech anbringen oder das Höhenspiel verringern in dem man einen Einsatz über der Achse einbaut um das Spiel zu minimieren.

Grüße
Markus

Hallo,

ich frage mich nur, warum man die mittlere Achse nicht mit federnden Stromabnehmern ausgestattet hat? Wenn ich mir die Platine (19) in dem Ersatzteilblatt
https://www.fleischmann.de/doc/ET/2/DE/80714401930.pdf
ansehe, wäre es doch ganz einfach gewesen, zwei mittlere Stromabnahmebleche anzuordnen.... evtl. kann man da selber welche anlöten...?

Gruß
Gabriel

Zitat - Antwort-Nr.: 92 | Name:

.... evtl. kann man da selber welche anlöten...?


Hoffentlich ist das nicht die Absicht von Flm.

Gruß
Rainer

Hallo Markus,
Hast Recht, war die 58. Aber der Fakt wäre der Gleiche.
MfG Torsten

... nur mal so eingeworfen...

Bastlerware wird hier in den Kleinanzeigen deutlich nierdrigpreisiger angeboten

Hallo,

hab jetzt nicht alle Antworten verfolgen können - aber jemand hatte hier mal vor Wochen geschrieben seine DR - Version BR 44.0 sei abholbereit ( auch wenn bei Fleischmann noch der Vorbestellstatus gezeigt wird ) . Gibt es jetzt schon Erfahrungsberichte zur DR - Version, tauchen ähnliche Probleme auf ?

Schöne Grüsse

Dirk


Hallo an die Besitzer,

ich habe mal ein Frage zu Stromabnahme.
Laut Beschreibung soll der Tender auch da mit herangenommen sein worden.
Ist das auch geschehen? Und wie realisiert?

Ältere BR 50 haben nur die Treibräder zur Stromabnahme.
Neuere BR 50 haben auch Stromabnahme über den Tender, aber da fast wirkungslos umgesetzt.

Gruß Detlef

Hallo Detlef,

die Tender wird mit zur Stromabnahme herangezogen, wenn du Strom auf den Tender gibst (ohne die Treibräder) fährt sie los. Wie das realisiert ist weiß ich aber nicht und ich kann auch nicht mehr nachgucken, weil ich meine beiden Exemplare zurückgegeben habe.


Viele Grüße
Holger

Hallo Zusammen,

Ich hatte den Tender ja offen um eine Achse richtig einzubauen.
Strom wir über die beiden mittleren Tenderachsen genommen.
Die Kontakte drücken auf die Spurkränze und nehmen da den Strom ab.
Die Tenderachsen mit den Haftreifen nehmen kein Strom auf.

Viele Grüße Claus

Hallo,

ok,  jetzt hab ich's wieder gefunden , erster Bericht zur ausgelieferten DR BR 44.0 Öl :
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1151018#aw40

Da war ja alles in Ordnung - und ist es immer noch.

Wenn sonst fast noch niemand seine DR 44er erhalten hat, dann habten die DR-Vorbesteller ja vielleicht Glück:

möglicherweise fließen ja Rückmeldungen über Probleme bei der DB BR 044 / Rückläufer dazu, dass bei der DR-Variante die Endmontage / Qualitätssicherung noch sorgfältiger durchgeführt wird - und vielleicht wird während der laufenden Serien-Montage ja noch ein kleines Detail geändert, wie z.B. bei der mittleren Achse etwas gegen 'Rumhüpfen' bei einigen Exemplaren.

Wir werden ja vielleicht doch noch sehen ob bei den DR-Versionen weniger zu beklagen sein wird - bisher gab's ja nur ein Statement  -  entweder weil bei allen 44.0 alles in Ordnung ist, oder weil fast noch keine ausgeliefert ist.

Schöne Grüsse

Dirk



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;