Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
N-tram FineScale-Kupplungen

Wahl zur Neukonstruktion des Jahres

Thema: ? FLM BR 612 Motor ausbauen und reinigen
N-Bahn Andi - 16.01.20 20:05

Hallo,

bei dem FLM BR 612 wird der Motor nach kurzer Zeit sehr heiß.
Wie kann ich bei diesem Modell die Motorkohlen ausbauen?
Wie bekomme ich die Kohlenhalter vom Motor ab?
Wie wird der Motor ausgebaut?

Leider habe ich keinen Waschzettel zu diesem Triebwagen.

Grüße
Andreas

Die von N-Bahn Andi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Andreas,

https://www.fleischmann.de/doc/ET/2/DE/741202_13814.pdf

gefühlsmäßig:
Platine runter, Innenverkleidung raus, dann sollte der Motor frei liegen.

Gruß Detlef

Hallo Andreas,
in diesem Faden sind einigen Hinweise
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=855111
du musst allerdings einige Trolle überlesen
LG
Günter

Hallo Detlef und Günter,

danke für die Link´s. Die Kohlen habe ich jetzt entnommen, die Kohlenhalter gingen wirklich sehr schwer raus. Der Kohlenabrieb hält sich allerdings in Grenzen. Die Kollektorspalten sind auch nicht verschmutzt.
Ich denke es wird auf einen Motortausch hinauslaufen.

Grüße
Andreas

Hallo Andreas,

wenn der Motor heiß wird, miß doch mal die Stromaufnahme mit Getriebe (ohne Beleuchtung).
Es könnte ja auch sein, daß irgendetwas da klemmt.

Grüße Michael Peters

Hallo Andreas,

schau mal nach den Getrieben und melde Dich dann bitte wieder. Mein 612 wird von Jahr zu Jahr langsamer, obwohl digital. Ich denke daß dort einfach Fett verharzt. Nur hab ich momentan noch andere Baustellen bis der 612 dran kommt.

Tschüß,

Bernd

Hallo Andreas,

Komplett die Getriebe reinigen, auch Fleischmann stopft die TFZ mittlerweile mit Fett voll.
Preis für den Motor 56 Euro aber nicht verfügbar

Schmeiß direkt den Umbausatz von SB rein: 81 Euro, wird aber ab Februar teurer. 10% Messerabatt sind bei gescheiter Planung aber auch noch möglich.
Motor muß aber angeliefert werden, ich vermute wegen Schwungmassentausch.

Gruß Detlef

Hallo,

die beiden Getriebe für den Antrieb sind nur geölt. Das Getriebe ist sehr leichtgängig und frei von Fremdkörpern.

Was leider jetzt nicht mehr richtig hält, sind die beiden Kohlehalter. Deshalb ist mir jetzt auch eine Motorkohle gebrochen. Auf dem Ersatzteilblatt ist aber nur der komplette Motor gelistet. Welche Motorkohlen könnte ich als Alternative verwenden?

Grüße
Andreas

Hallo Andreas,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Auf dem Ersatzteilblatt ist aber nur der komplette Motor gelistet


stimmt, aber wie ich in @6 schrieb nicht mehr lieferbar.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Welche Motorkohlen könnte ich als Alternative verwenden?


Gute Frage, die ich mal mit einer Gegenfrage beantworten möchte, obwohl man so was ja eigentlich nicht soll.

Wie sieht den die Kohle aus, und welche Abmessungen hat sie?

Wenn man das weiß, gibt es vielleicht auch alternativen anderer Hersteller.

Gruß Detlef

Hallo Andreas,
mach doch mal ein Bild von der noch intakten Kohle.

LG
Bernd

Hallo,

die Motorkohle hat eine Durchmesser von 2 mm bei einer noch vorhandenen Länge von ca. 4 mm. Das Ende, dass zur Feder zeigt ist abgerundet.

Foto folgt.

Gruß
Andreas

Hallo,

hier das Foto der Motorkohle

Grüße
Andreas

Die von N-Bahn Andi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Andreas,

von den Abmessungen könnte das die Kohlen 6518 (GFN-E-Teilenummer) sein.
Bei Modellbahn Markt scheint man den Motor bekommen, aber der Preis:
https://modellbahnmarkt24.de/Fleischmann-Ersatz...NGMASSE::425111.html

LG
Bernd

Hallo,

die Motorkonstruktion sieht nach Kato aus. Brawa hat ähnliche Motoren verbaut, also mal dort schauen, ob es passende Kohlebürsten gibt.

Grüße Michael Peters

Hallo,

die FLM Motorkohlen 6518 sind vom Durchmesser kleiner. Ich habe sie zum testen trotzdem eingebaut, und der Motor läuft damit.
Bei 14V zieht der Motor in eine Richtung 160mA und in die andere Richtung 180mA

Der Motor wird aber immer noch sehr warm bzw. heiß

Gruß
Andreas

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Der Motor wird aber immer noch sehr warm bzw. heiß



Hallo Andreas,

ich behaupte trotzdem, daß da irgendetwas klemmt.
Reinige trotzdem mal die Drehgestelle und öle sie neu ab.
So kannst Du das nicht lassen.

Grüße Michael Peters

#15,
Hallo Michael Peters,

ich habe eben die Abdeckung des Drehgestelles nochmals abgemacht. Leider finde ich keine Verschmutzung. Ich würde jetzt am liebsten beide Drehgestelle ausbauen und ins Ultraschallreinungsbad einlegen, aber ich weiß leider nicht wie (drehen oder ziehen).

Den Triebwagen habe ich nur zur rep. von einem Bekannten. Nach dessen Aussage lief der Triebwagen Anfangs ganz gut, und blieb dann auf einmal stehen. Ich habe den Triebwagen mit der Mobile Station 1 ausgelesen, bekam aber immer eine Fehlermeldung, bzw. in CV1 wurde die 0 angezeigt. Ich sollte ihm dann einen D&H10C Decoder einbauen. Dem Decoder fehlt aber nichts, er lässt sich ohne Fehler am ESU-Decoder-Tester auslesen. Deshalb dachte ich an das Reinigen des Motors. Die Stromaufnahme des Decoders bei 14 V ist ja ok. Eingebaut sind Kühn-Decoder.

Grüße
Andreas

Hallo Andreas,

ich habe den nicht daher kann ich nur vermuten wie es geht, natürlich nachdem ich in der Waschzettel geschaut habe.
Vielleicht kannst du ja noch Bilder von innen einstellen, wo man des Drehgestell sieht, und natürlich auch das Drehgestell von unten und von der Seite.
Der sieht im inneren aus wie bekannte "Roco" Technik bei diversen Drehgestellloks.
Das würde bedeuten das der Getriebedeckel noch oben ab muß und du das Drehgestell dann ach unten nehmen kannst.

Gruß Detlef


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;