Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
DM TOYS

Wahl zur Neukonstruktion des Jahres

Thema: Schaltnetzteil vs Standarttrafo ?
Michael Thiem - 16.01.20 17:55

Hallo Leute

Hat sich damit schon einer mal beschäftigt oder vergleiche gemacht ?
Ich habe noch Standard Trafos auf meiner Anlage.
Finde aber auch die Schaltnetzteile interessant.

Es gibt da ja viele ausführen zb mit 15V 30A.
Wie sieht das mit Hitze usw aus?
Gehen die schnell kaputt?  



Hallo Michael,

Ich verwende die ebenfalls.  Hitze ist bisher kein Problem gewesen.

Ein Nachteil ist, dass Schaltnetzteile aufgrund der Schaltung dazu neigen, oberwellen zu verursachen, was im digital Betrieb eventuell Störungen verursachen kann.  Auf einer Test Anlage mit Automatik Betrieb bilde ich mir ein, dass es dort der Fall war aber bei meiner Anlage im bau aktuell habe ich trotzdem eins verbaut u nd werde das beobachten.  
Auf meiner Rangier Anlage fahre ich manuell digital mit Schaltnetzteilen, keine Probleme.

Edit: meine halten schon Jahre

Gruß,
Jonas

Hallo,
Schaltnetzteile funktionieren nicht mit jeder Zentrale.
TwinCenter und Intellibox und die von Märklin benötigen die Wechselspannung als Versorgung
Meine ich gelesen zu haben
LG
Günter

Hallo Michael,
heutzutage hat praktisch kein Gerät mehr Trafos verbaut, alle haben Schaltnetzteile (Fernseher, Handys, Computer, el. Zahnbürsten, und so weiter).
Schaltnetzteile sind einfach energieeffizienter als Trafos.
Am ehesten gehen bei Schaltnetzteilen die Kondensatoren kaputt, da hier gerne an der Qualität gespart wird.
Aber wenn man einigermaßen auf gute Geräte achtet und nicht nur die billigsten Teile kauft, sind sie heutzutage wohl zu bevorzugen. Leichter, kleiner, weniger Verlustleistung als Trafos mit gleicher Leistung.
Für einen Austausch funktionierender Trafos besteht aber wohl kein Grund, ich würde aber keine mehr neu kaufen.
LG
Thomas

Unsere MoBa Trafos kann man getrost weiterhin für Schaltdecoder (z.B. Weichendecoder) verwenden. Lediglich Zentralen, Progammiergeräte und Booster benötigen ein Schaltnetzteil, oder man sollte in jedem Fall ein Schaltnetzteil bevorzugen. Es gibt aber Booster, z. B. von Littfinski, die laufen auch nur mit einem MoBa Trafo. Ich würde das nicht in eine Richtung pauschalisieren wollen.

Ich weiß das einige Schaltnetzteile eine gewisse mindestens last benötigen um gut zu arbeiten.
Sonst wird die Spannung unsauber oder es gibt Spannungsspitzen.

Alles Gesagte ist richtig.
Aber:

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Es gibt da ja viele ausführen zb mit 15V 30A. 
Wie sieht das mit Hitze usw aus?
Gehen die schnell kaputt?   


Nee, diese Schaltnetzteile gehen nicht kaputt, die haben mehr als genug Power für jede Anlage.
Jaa, wenn 30A auf deine Anlage kommen und einen Kurzen veranstalten, dann kann sich durchaus grosse Hitze entwickeln.
Und jaa, dann geht deine Anlage kaputt. Vielleicht kommt sogar die Feuerwehr...

Wieder ganz im Ernst: Die vernünftige Absicherung der Stromkreise auf deiner Anlage ist Pflicht.
Mit handelsüblichen Modellbahn-Speisegeräten (15V 2A) ist das gegeben.
Mit einem 30A Brummer musst du dich selber darum kümmern. Es hilft viel, deine Verbraucher in Stromkreise einzuteilen, die mit max. 2A abgesichert sind.

Felix


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;