Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Heisswolf Modellbahnzubehoer

Wahl zur Neukonstruktion des Jahres

Thema: Fleischmann Neuheiten 2020 (2)
Bw Wb - 16.01.20 11:17

Hallo,
die Baureihe 64 soll als DR-Modell der Epoche IV mit Dreilicht-Spitzensignal erscheinen. Wird die Modellbahn GmbH es tatsächlich schaffen für das Fleischmann-Modell eine neue Rauchkammertür
zu konstruieren? Möglicherweise bekommt die DR-Ausführung wie damals bei der 86 1001-6 aber nur die DB-Rauchkammertür ohne Zentralverschluss. Sollte jedoch der Lok tatsächlich ein neues Teil spendiert werden, so würde den DR-Liebhabern endlich mal wieder mehr Vorbildtreue geboten werden. Im Gegenteil zur BR 86 hatten die DR-64er tatsächlich zweistufige Luftpumpen in der Rauchkammernische und Lampenbügel statt freistehender Griffstangen gehabt.
Gruß Manni


Hallo,
Selbst die" alten" Herkules Modelle werden modernisiert. Next 18 Schnittstelle und dann auch mit rt. Lichtleiter.
Finde ich persönlich gut mir gefallen die alten besser als die BR 245.


Peter

Hallo,
ob die ÖBB Rh 1043 tatsächlich mit dreifach Spitzenlicht kommt?

Beste Grüße
Frank

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:



Hallo,
ob die ÖBB Rh 1043 tatsächlich mit dreifach Spitzenlicht kommt?

Beste Grüße
Frank




Die 1043 hatte doch verschiedene Formen der Spitzenlichter bzw. die Form wurde mit der Zeit angepasst ...

https://bahnbilder.warumdenn.net/pics/Bilder09/...nbach_17_09_1982.jpg

http://www.sagen.at/fotos/data/626/medium/Oebb_1043_001_5.jpg

Gruß

Frank

Hallo,
das Problem bei dem Modell war meines Wissens bisher, dass es in keiner Version über einen Lichtleiter für das obere Spitzenlicht verfügte.

Beste Grüße
Frank

Ach so - jetzt hab ich's begriffen

Hier die Modelle für 2020!

https://www.modellbahn-apitz.de/prospekte/Fleischmann_NH_2020.pdf

Grüße
Christian

Manni,

du hast ja den zweiten Teil zu den Fleischmann Neuheiten 2020 begonnen, könntest du im Startbeitrag noch den Link zum ersten Teil der Neuheiten-Besprechung ergänzen ?

- > https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1148960

Christian, dort werden alle Fleischmann Neuheiten 2020 bereits besprochen, aber danke noch für den Link mit dem PDF , lieber einen mehr.

Schöne Grüsse

Dirk




Hallo,

bei Fleischmann N 'START' 2020 ist vermutlich alles schon bekannt :
https://www.fleischmann.de/uploads/news/Kataloge/20200114_Roco_FLM_Start.pdf

Schöne Grüsse

Dirk

#8

Also ich kannte das noch nicht.



Gruß und Danke

Frank

Hallo zusammen,

da ich noch gar keinen Kommentar zu der neu erscheinenden 111 in S-Bahn-Lackierung (734607) gelesen habe, übernehme ich hier mal die Aufgabe des Kritikers .

Eine weitere 111 mit Scherenstromabnehmern? Liebe Fleischmänner, wann realisiert ihr endlich, dass die Gehäuseform eurer Lok die letzten Bauserien darstellt (eckige Puffer ab 111 146, andere Griffanordnung an der Front ab 111 179, alle Einholm), und sich damit der Einsatz von Scherenstromabnehmern der ersten Bauserien automatisch verbietet? Das hat in den letzten zehn Jahren ausschließlich zu Fantasiemodellen geführt!

Da ich persönlich der Meinung bin, dass das Fleischmann-Modell der 111 zumindest äußerlich bislang immer noch das gelungenste ist, ist es mir absolut unverständlich, wieso man nicht den sicherlich vorhandenen Bedarf an einem solchen potentiellen Brot-und-Butter-Modell angemessen bedient. Ob ozeanblau-beige, lichtgrau-orange, orientrot oder sogar verkehrsrot und die Sonderlackierungen - es gibt davon bislang kein einziges Modell mit richtiger Pufferhöhe / Lackierung / Stromabnehmer / Loknummer passend zur Gehäusefront!

Wenn das retuschierte Bild in den Neuheiten jetzt schon die falschen Stromabnehmer zeigt, wird es wohl dieses Jahr wieder nichts mit einer vernünftigen 111, und wir müssen weiter warten. Wirklich schade!

Viele Grüße,
Sebastian

Schreib doch mal hin, vielleicht läßt sich sowas bis zur Produktion noch berücksichtigen.

Carsten

Liebe Freunde der Epoche IIIb,
Nach wie vor beschert Fleischmann uns nicht den gemischtklassigen D-Zugwagen AB4üwe36/52 (in Epoche IV ABüe 332). Dieser ideale Kurswagen der 50er und 60er und nachherige Eilzugwagen war schon im GFN-h0-Programm seit 1997 unter Katalognummer 5635.
Wie lange wird dieser schmucke Vierachser mit gelbem Kennstreifen über den drei breiteren 1.-Klasse-Abteilfenstern uns noch vorenthalten bleiben? Fragt sich, grüßend,
Valéry

#11

Hallo Carsten,

habe ich sogar auch gemacht!  Allerdings lässt die Zeichenbeschränkung im Textfeld des Kontaktformulars keine wirklich detaillierten Kommentare zu, daher kann ich leider nur hoffen, dass es vielleicht noch einen zusätzlichen, ausführlicheren E-Mail-Austausch gibt.

Viele Grüße,
Sebastian

Moin Sebastian,

Du kannst Fleischmann auch über Facebook deine Kritik aufzwängen. Die privaten Nachrichten werden relativ schnell beantwortet (1-2 Tage) und es gibt keine Zeichenbegrenzung.

Gruß Moritz

Zitat - Antwort-Nr.: 17 | Name: MarkusR

@15

Hallo Andreas,

dein Beitrag gehört doch eher in den Faden mit dem Thema "Ersatzteillieferungen Fleischmann" oder etwa nicht


Gelöscht. Sorry ich hatte den falschen Thread erwischt.

Grüße Andreas


Ist eigentlich schon wem aufgefallen, dass die ölgefeuerte BR043 der DB in Epoche 3 (7144x4) eigentlich einen DR Öltender auf der CAD Zeichnung im Katalog hat?!

Vielleicht bekommt das Modell auch silberne Kesselringe im Gegensatz zum Minitrix Modell und hebt so so noch optisch ein wenig mehr von Mitbewerbermodell ab!

@15

Hallo Andreas,

dein Beitrag gehört doch eher in den Faden mit dem Thema "Ersatzteillieferungen Fleischmann" oder etwa nicht

Grüße
Markus

Hallo,

also ganz toll diese Fleischmann-Neuheiten - ich bin total begeistert! Sonst gibt es immer für mich viel Interessantes von Minitrix und wenig von Fleischmann - dieses Jahr ist es umgekehrt.

Auf jeden Fall kaufe ich eine BR 44 (mit Geräusch), entweder die exotische Öl-Version mit ÜK-Führerhaus (043) oder die mit Kohlentender. Der 515-Akku-Triebwagen (Geräusch) - ein Traum - den Hobbytrain-515er  hatte ich verpasst. Wenn sie denn endlich mal vernünftig herauskommen: alle DB UIC X-Wagen!

Außerdem bestelle ich die 194 (Geräusch) und die rote 260.

Und (#Sebastian weiter oben) die S-Bahn 111er muss trotz der unschönen Stromabnehmer unbedingt her. Die Minitrix S-Bahn 111 vom letzten Herbst habe ich zwar auch bestellt, aber schon bei ihrem ersten Erscheinen Ende der 1970er-Jahre (damals auch gleichzeitig mit Minitrix) hatte die Fleischmann-111 optisch immer die Nase vorne. Als Schüler war sie damals aber für mich unerschwinglich.

Wenn jetzt die Qualität noch stimmt, kann ich nur sagen:  Gratuliere, Fleischmann, für das tolle Programm 2020!

Happy Collecting und viele Grüße
Sven


Hallo,

die falschen Stromabnehmer der 111 kann man zur Not auch noch austauschen😉

Grüße
Markus

Hallo Markus,

natürlich kann man die Stromabnehmer tauschen, nur wird dann die (vermutlich zu einer Ausführung mit Scherenstromabnehmer passende, für das Gehäuse falsche) aufgedruckte Loknummer erst Recht nicht mehr zum Rest passen. Das Problem ist ja nun unzweifelhaft die falsche Vorbildwahl...

Viele Grüße,
Sebastian

Hallo zusammen,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

natürlich kann man die Stromabnehmer tauschen,


Da wäre ich mir nicht ganz sicher. Die Scherenstromabnehmeraufnahme unterscheidet sich bei Fleischmann etwas von der des Einholmstromabnehmers. Da ist eine kleines Basisplatte mit zwei Knubbeln und noch der Stromabnehmerantrieb. Nichts was man nicht mit einem Skalpell lösen könnte, aber einfach so geht es nicht. Und man müsste noch die Isolatoren als Ersatzteil zusätzlich bestellen.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

(vermutlich zu einer Ausführung mit Scherenstromabnehmer passende, für das Gehäuse falsche



Die Nummer passt ja auch nicht zu Gehäuse. Und die niedrigeren Nummern haben ja die Stromabnehmer auch schon mal gewechselt. Irgendeinen Kompromiss geht man eh ein. Und ggf. helfen Decals

Viele Grüße

Dirk

Ich denke man wird den Einholm der verkehrsroten 111 auf die orange 111 schrauben können. Wer sich an der passenden Betriebsnummer so sehr orientiert.

Was ich weit beachtlicher finde ist der Umstand, daß Flm die S-Bahn 111 tatsächlich immer noch ohne rote Schlussleuchten neu auflegt. Denn sie wird auf unseren Anlagen ganz sicher nicht immer nur vor dem Autoreisezug eingesetzt werden. Ich brauche von so einer Lok bespannte Wendezüge hier nicht einzeln aufzählen...

Olaf

Genau, das stört mich auch. Uralt technik vom feinsten. Nur glühbirnen drin und kein schlusslicht... Einfach nur lächerlich. Eine 111 steht schon länger auf der liste, aber dann kauf ich mir m lieber eine gebrauchte und bau die selber um

Hallo,

laut Neuheitenblatt hat die 111 Glühlampen und keine roten Rücklichter. Für eine Lok im Fernverkehr passt das. Vielleicht gibt man sich einen Ruck und entwirft hier eine neue Platine mit Schnittstelle und roten Rücklichtern, entweder Digital abschaltbar oder für die Analogfahrer mit Kontaktblechen wie z.B. bei der überarbeiteten 141.
Fleischmann schreibt ja auch "Vorbildgerechte Ausführung in kieselgrau/oranger S-Bahn-Lackierung" und beim Bild steht Photomontage dabei. Ich traue es Fleischmann eigentlich zu die Lok dann in einer passenden Ausführung mit den korrekten Stromabnehmern auszuliefern. Es gab ja beim Vorbild, bis auf die Anordnung der Griffstangen, sogar eine passende Lok mit Scherenstromabnehmer, rechteckigen Puffern und S-Bahn Lackierung:

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Stromabnehmer_111/b11-111_161.jpg?=1384587269

Für die ersten Serien der 111 (mit den runden Puffern) müsste Fleischmann in die Teilekiste greifen und die vorhandenen runden Puffer der 120.0 montieren oder eben neue Puffer anfertigen (die Puffer der 120.1 und alle 111 waren aber bisher, so viel ich weiß, die gleichen Teile). Die falsche Anordnung der Griffstangen wäre aus meiner Sicht verschmerzbar. Wenn Fleischmann hierfür extra eine neue Formvariante bringen würde und die dann den Betrag x mehr kostet würde dann hätten wir hier wieder ein Geheule das die Lok wieder teuer geworden ist. Oder die Griffstangen wären bei einem neuen Gehäuse separat angesetzt und so dick wie Rohrleitungen. Man wird es hier nie allen recht machen können, ähnlich wie bei den Fensterrahmen der Piko-Schürzeneilzugwagen

Grüße
Markus

Hallo zusammen,

#21: das Gehäuse ist immer das gleiche, es gibt es keine unterschiedlichen Versionen für verschiedene Stromabnehmer. Nur die Isolatoren müssen dann natürlich andere sein. Ein Tausch ist also problemlos - wenn man diesen Kompromiss eingehen will.

#24: Auch wenn die 111 161 eckige Puffer hat, hat sie dennoch noch die ursprüngliche Griffanordnung (senkrechter linker Griff). Das Gehäuse von Fleischmann gibt die Ausführung ab 111 179 wieder - waagrechter linker Griff.

Die runden Puffer der 120.0 waren übrigens kein separates Steckteil, sondern fest am Gehäuse. Das wurde mit der 120.1 geändert (und von der 111 übernommen).

Im Ergebnis: wenn Fleischmann wirklich ein Modell mit Scherenstromabnehmern bringt (und sich nicht zu umgreifenden Anpassungen des Gehäuses durchringt), ist es definitiv nur ein Kompromissmodell. Unbestritten ist aber auch, dass es doch so einfach wäre, bei der 111 zur Abwechslung mal alles richtig zu machen.

Viele Grüße,
Sebastian

Hallo Sebastian,

wenn wir bei den Haltestangen der 111 schon so korrekt sind, dann müssen wir es bei den Puffern der 120.0 auch sein, denn die gab es unter der Artikelnummer 75 7002 eben als separates Steckteil auch einzeln. So ist es zumindest in meinem Ersatzteilkatalog abgebildet

Die 120.1 hatte dann die Pufferbohle mit den eckigen Puffern, das ist korrekt. Aber die 111 mit den eckigen Puffer kann man mit ein wenig Bastelei auch mit runden Puffern ausstatten. Und eine 111 nur mit runden Puffern könnte uns Fleischmann schon als Formvariante verkaufen

Grüße
Markus

Hallo Markus,

Puffer für die 120.0 als Ersatzteil ja, eine Pufferbohle analog zu 111/120.1 nicht. Und da würde man dann wieder mit dem Basteln anfangen. Klar, man kann mit Abschneiden, Ankleben, Lackieren, Decals etc. einiges machen, aber wollen wir das, wenn es ohne Extraaufwand auch ein stimmiges Modell geben könnte? Ich nicht.

Vielleicht hat Fleischmann ja ein Einsehen und produziert für die Neuheit zumindest mal Bohlen mit runden Puffern. Schon ein Fehler weniger, das ließe für die Zukunft hoffen .

Viele Grüße,
Sebastian


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;