Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Spur N Ersatzteile

Thema: Oldenburgische T2 - DR 98.1
mixdorff - 15.01.20 18:06

Hallo miteinander,
Angeregt durch die Schwarze Anna-Bastelei habe ich mir die oldenburgische T2 vorgenommen und als Fahrwerk die Lok 7 von Fleischmann gegriffen. Da passt außer dem Achsstand eigentlich fast gar nichts,
so dass das Führerhaus mit einigen beherzten Schnitten verhackstückt werden musste. Der Kesselbereich stammt von einer der vielen Arnold-T3, die ich für verschiedene Projekte verwurstet habe. Natürlich passt der Originalmotor nicht, also habe ich den kleinen von Tramfabriek eingebaut. Mal sehen, wie Gehäuse und Fahrwerk zusammenkommen...
Beste Grüße,
Hansjörg

Die von mixdorff zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo im T2-Monolog,
Jetzt sieht es schon mehr nach Lok aus. Der Kessel musste ziemlich ausgehöhlt werden, um dem Antrieb Platz zu machen, so dass er sich erst einmal vom Führerhaus trennte. Maskiertape und Sekundenkleber haben das Ganze wieder verbunden. Die Kesselhöhe ist jetzt fast da, wo sie nach dem Original sein sollte.
Das Schneckenzahnrad muss natürlich noch kaschiert werden...
Falls jemand eine Idee für eine Steuerung hat, die hinreichend filigran ist, bitte ich um Vorschläge. Die von der Lok7 ist eher etwas für Spielzeuge und außerdem zweibahnig.
Beste Grüße,
Hansjörg

Die von mixdorff zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Steuerung... Wie wären die Arnold 2242 / 2243 ( https://www.spurweite-n.de/ncontent/ndb/ndb-artdetails.asp?ID=3794 )? Nicht gerade eine Ausgeburt an Detaillierung, aber mir scheint grundsätzlich in der richtigen Richtung

Hallo Hansjörg

Da will ich mal deinen Monolog unterbrechen.
Ich schaue deinen Arbeiten immer gerne an. Da bin ich jedes Mal wieder begeistert was du da machst.
Über die original Lok kann ich leider nicht viel sagen, bei sächsischen Loks habe ich eher mehr Kenntnisse.
Aber das schaut schon mal gut aus. Bin gespannt wie es weiter geht.

Schöne Grüße
Uwe

Hallo!

Erstmal großes Lob und Respekt für Deine "Basteleien".
Würde eventuell nicht auch die Steuerung (verkürzt) von einer Arnold 89 zum Beispiel Arnold 2228 (Nordhorn) passen?

HG, Wieland.

Hallo miteinander,
Vielen Dank. Werde mal die Vorschläge ansehen. So eine komplette Allan-Steuerung ist mir in N leider nicht bekannt. Natürlich gibt es die letzte Arnold T3, aber der Kreuzkopf  ist zweibahnig.

Mir ist eingefallen, dass ich kein LInk zum Original gesetzt hatte:
https://de.wikipedia.org/wiki/Oldenburgische_T_2

Beste Grüße,
Hansjörg

Hallo Hansjörg!

Sorry, das mit dem Kreuzkopf hatte ich ganz übersehen. Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich mich in letzter Zeit sehr oft mit dem zweibahnigen Kreuzkopf beschäftigt habe, da ich den für die sä. XII H 2 ;
BR 38.2 gesucht habe.

HG, Wieland.

Geht vielleicht die Steuerung der Fleischmann 7027 (BR80)?

Hallo Alexander,
Daran habe ich auch gedacht... Zumindest ein Teil könnte hinhauen. Werde mal nachmessen.
Beste Grüße,
Hansjörg

Hallo miteinander,
Hier die ersten Bewegtbilder:

https://youtu.be/HjycQ65S5QY

Noch im ICE-Tempo, da der Tramfabriek-Motor recht schnell dreht, werde einen Vorwiderstand einbauen.

Die Suche nach der Steuerung geht weiter... Kennt vielleicht doch jemand ein anderes Modell mit Allan-Steuerung als die Arnold T3?
Beste Grüße,
Hansjörg

Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Kennt vielleicht doch jemand ein anderes Modell mit Allan-Steuerung als die Arnold T3?


Von M+F gab es mal vor vielen Jahren einen Zurüstsatz für die Minitrix T3, optional mit einer recht vorbildgerecht wirkenden Steuerung. Vielleicht lässt sich diese noch irgendwo auftreiben?

Gruß Horst

Hallo Horst,
Danke, mal schauen, ich habe jetzt mal angefangen, mir eine Steuerung von einem anderen Modell zusammenzustoppeln. Werde heute Abend mal Bilder einstellen vom aktuellen Stand.
Beste Grüße,
Hansjörg

Hallo miteinander,
So ist das, wenn man nicht ätzen kann... Man schnippelt und klebt oder lötet. Die Steuerung ist zwar jetzt einigermaßen vollständig, aber eben grobschlächtig wie bei der Arnold T3. Da fragt man sich, ob man auf den Klumpatsch nicht ganz verzichtet und bei Treib- und Kuppelstangen bleibt...
Beste Grüße,
Hansjörg

Die von mixdorff zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Hansjörg,

so grobschlächtig finde ich sie jetzt aber nicht! Vor allem im zweiten Bild macht die Steuerung doch einen recht ordentlichen Eindruck... - da ist die Arnold-Version um einiges grober an der T3, finde ich!
Wenn sie auch noch funktioniert, ohne zu haken, würde ich sie "altern", also brunieren, wo Metall und Ölfarbe, wo Plastik, so daß eben ein Gesamteindruck einer Brünierung entsteht, macht die Steuerung noch etwas feiner, optisch nicht so präsent. Und sie dabei ohne Bedenken für das Modell verwenden...

meint grüßend
Roland

Hallo Roland,
Danke für den Zuspruch! Im montierten Zustand kann man die Stangen auch noch mit einem kleinen Fräser "verschlanken", so dass die Teile der Allan-Steuerung nicht so breit wie Schub- und Kuppelstange sind. Ohne Motor läuft der Kram zumindest schon mal.
Beste Grüße,
Hansjörg

Die Makroaufnahmen sind ja sowieso (fast) immer gemein und böse.
Will heissen
- auf der Modellbahn im Betrieb sieht man nicht die ultrafeinen Details
  ABER man sieht, dass da eine "echte" Steuerung dran ist
- nicht jeder erkennt selbst die kleinsten Fehler

In diesem Sinne:
Die Lok sieht ja schon fast perfekt aus. Brünieren, anmalen, anschreiben und auf die Anlage stellen

Super Arbeit.

Hochachtungsvoll den Hut ziehend
Alexander

Hallo miteinander,
Nun fährt die T2 mit Steuerung und Licht (trotz Vorwiderstands von 30kOhm war der erste Satz LEDs durchgebrannt - mit der aktuellen Lieferung habe ich seltsam viel Pech...) Noch ist sie zu schnell für die Konstantspannungsstrecke - also notfalls in Zeitlupe betrachten...

https://youtu.be/GZfFT8wITb4

Hier noch zwei Fotos von unter der Haube - damit man mir glaubt, dass die Lok7 tatsächlich die Basis ist...
Beste Grüße,
Hansjörg

Die von mixdorff zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Das Kleinod ist auf dem richtigen Weg!

Gratuliere

Hallo noch einmal,
Nun fehlen nur noch die Schilder - könnte man sagen - aber da darf man sich die Fotos nicht zu genau betrachten ;)...

https://www.youtube.com/watch?v=-AXHNEwJ5SI&feature=youtu.be

Man kann es auch so sehen: Da zerhackt jemand eine vorbildsfreie Lok, die prima fährt, nur um dilettantisch eine Lok nachzubauen, die es auch schon lange nicht mehr gibt...

Beste Grüße,
Hansjörg

Die von mixdorff zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Hansjörg

Sei nicht so bescheiden, das ist dir wieder gut gelungen. Da spielt es keine Rolle ob es diese Lok schon lange nicht mehr gibt.😊 Einfach klasse, und das in so einer kurzen Zeit fertiggestellt Wahnsinn.
Wenn ich da an mein Projekt denke da geht es nicht vorwärts, und da baue ich kein neues Gehäuse wie du.
Und danke fürs zeigen.
Schöne Grüße
Uwe

Da zerhackt jemand eine vorbildsfreie Lok --> korrekt, wird auch recycling oder upcycling genannt

nur um ... eine Lok nachzubauen, die es auch schon lange nicht mehr gibt --> Das passiert oft, und wird es immer häufiger werden, da viele Loks nicht mehr im Original existieren.

dilletantisch --> Reinste Fake-News ... kreativ, akribisch und ähnliches sind da eher passende Adverben.

Hallo Hansjörg,

"haben will"  -  toll gemacht !

Viele Grüße
twins

Hallo miteinander,
Vielen Dank. Ja, hatte anscheinend nichts Besseres zu tun... Hatte ja nach der Schwarzen Anna gemault, dass ich nicht wüsste, was ich noch bauen soll. Es macht mir immer noch Spaß, auch wenn mir wieder die LEDs durchgebrannt sind... Jetzt baue ich mir erst mal ein neues Empfangsgebäude. Falls jemand Baden-Baden gegen Portogebühr haben möchte, lasse es mich bitte wissen.
Beste Grüße,
Hansjörg

Hallo Hansjörg,

richtig putzig ist sie geworden... - stell' dein Licht nicht so sehr unter den Scheffel!

...und es zeigt einmal mehr, wie sehr unsere Hersteller, hier RoFl, den Schlaf des Gerechten schlafen! Genau auf dem Weg, den du auch eingeschlagen hattest, hätte man schon seit Jahren ein Modell entwickeln können! Das Fahrgestell gibt es schon im Haus, kleinere Motoren, als den Klotz aus den Anfangstagen von N auch. Das Vorbild würde sich förmlich anbieten; als Anfangsmodell, "Starter" und in den Anfangspackungen könnte man der Lok eine vereinfache Steuerung spendieren, nur Kreuzkopf mit Führung. Und als "High-End" eine komplette Steuerung mit Hängeeisen, etc., im Normalprogramm...
In H0 haben sie's ja mit der "Berg" auch so hinbekommen...

meint grüßend
Roland

Hallo Roland,
Wäre auf jeden Fall eine einfachere Methode, zu einer solch netten Loktype zu kommen... Der kleine Fauli ist sicher noch für eine Menge anderer "kleiner" Projekte zu gebrauchen - digital wäre er vermutlich gut zu regeln.
Beste Grüße,
Hansjörg

Hallo Hansjörg

Da gibt es auch noch einen 7mm Fauli der dreht langsamer als der 8mm. Hatt allerdings zwei Wellen aber die kann man auch entfernen oder eine kleine Schwungmasse auf ziehen.

Schönen Gruß
Uwe


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;